Autor Thema: [Rant-thread] Eure größte (irrationale) Abneigung im Rollenspiel ist...  (Gelesen 40596 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Berto

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 196
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Berto
Ereignisgeschichtliche Abhandlungen in Setting-Beschreibungen. "Und dann hat im Jahre 1894 nach dem Fall des definitiv-nicht-römischen Reichs Dagobert der Erste dem Dogabert dem Fünften das goldene Ei unterm Hintern weg geklaut. Daraufhin..." Schnaaaaarch. Das ist noch langweiliger als eine rein ereignisgeschichtliche Betrachtung unserer realen Historie, raubt in der Regel nur Platz und fügt dem Spiel absolut nichts hinzu.

Ich schließe mich auch der Abneigung ggü d 100-Systemen an. Find ich erstmal grundsätzlich doof mit noch dööferen Ohren!

Patzer. Ey. Wenn ich Slapstick haben will, guck ich mir ne Clown-Show an.

Das obligatorische "Was ist eigentlich Rollenspiel und wie sieht das am Spieltisch aus wenn Bernd, Johanna, Martin und Peter sich im Keller treffen?"-Kapitel in jedem Regelwerk, egal wie nischig oder obskur es auch sein mag. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das jemals irgendwer hilfreich fand und es fühlt sich beim Lesen auch immer so latent peinlich und zum Fremdschämen an.
« Letzte Änderung: 5.01.2021 | 15:40 von Berto »
"Yet such is oft the course of deeds that move the wheels of the world: small hands do them because they must, while the eyes of the great are elsewhere."

Offline Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.121
  • Username: Gunthar
Elfen mit diesen riesigen Ohren.
So lange die Ohren noch einigermassen normal aussehen würden, wäre es noch in Ordnung.
Aber viele Spiele, vor allem im Animebereich, haben so dermassen riesige oder extrem abstehende Ohren, dass es nur noch ein Graus ist.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.802
  • Username: Alexandro
"Fakten kaufen". 8] Ich will mein gottver@#*!tes SL-zentriertes Abenteuer, in dem ich als Spieler genauso überrascht von allem bin wie meine Figur.

Dann kauf halt keine Fakten. Problem gelöst (und es hat den zusätzlichen Vorteil, dass - wenn wenigstens einige der anderen Spieler das Fakten kaufen nutzen - der  Überraschungsfaktor für dich steigt: ein einzelner SL ist relativ leicht zu durchschauen, bei mehreren ist das schon schwieriger  ;) ).
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Rorschachhamster

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.040
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fischkopp
    • Mein Weblog
Dann kauf halt keine Fakten. Problem gelöst (und es hat den zusätzlichen Vorteil, dass - wenn wenigstens einige der anderen Spieler das Fakten kaufen nutzen - der  Überraschungsfaktor für dich steigt: ein einzelner SL ist relativ leicht zu durchschauen, bei mehreren ist das schon schwieriger  ;) ).
Und wenn als Königsweg alle überrascht werden sollen, inklusive Spielleiter, Zufallstabellen!  ;D
Ne, Fakten kaufen geht gar nicht. Bei Fakten einbringen, die mit bereits etabliertem (ob nun den Spielern bekannt oder nicht) nicht zusammenstoßen, da lass ich mit mir ja noch reden, aber das zu verregeln... Igitt!  ~;D "Nee, deine tolle, total super ins Setting passende Idee nutzen wir nicht, dir fehlt ein Gummipunkt". oder was?  ::)
Rorschachhamster
DMG Pg. 81 " The mechanics of combat or the details of the injury caused by some horrible weapon are not the key to heroic fantasy and adventure games. It is the character, how he or she becomes involved in the combat, how he or she somehow escapes — or fails to escape — the mortal threat which is important to the enjoyment and longevity of the game."

Offline Der Tod

  • wählt aus!
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.034
  • Username: Der Tod
Wenn das Buch mit einer Nacherzählung irgendwelcher für das praktische Spiel absolut irrelevanten kosmologischer Ereignissen vor Tausenden von Jahren anfängt (die eh immer dasselbe Licht vs. Dunkel Geblubber sind). Dann mache ich das Buch in 90% der Fälle wieder zu.

Offline Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.121
  • Username: Gunthar
Wenn die Regeln auf X-Anzahl Bücher verteilt wird (siehe DSA 5), wird es echt mühsam. Vor allem, wenn man eine bestimmte Klasse spielen will.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.802
  • Username: Alexandro
(ob nun den Spielern bekannt oder nicht)

Meine Abneigung: "in meinen Notizen/Settingband X/dem Internet steht aber..."

Geht gar nicht. Fakten die irgendwo anders als am Tisch zu finden sind höheren Stellenwert einzuräumen, als das was tatsächlich am Tisch passiert, ist einfach nur widerlich.
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

HEXer

  • Gast
Ein "finde ich" wäre hier eine gute Ergänzung.

Meine irrationale Abneigung: Rollenspiel-Klugscheißer, die andere nicht nach ihrer eigenen Façon selig werden lassen können und Rollenspiele, die einen solchen Duktus haben. Sei es nun Spielstil, PC, oder Lore.

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.802
  • Username: Alexandro
Ein "finde ich" wäre hier eine gute Ergänzung.

Nicht nur da. Bei so gut wie jedem Post hier (inklusive deinem). ;)

Aber das kann man sich ja dazudenken.  ~;D
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Tegres

  • Gast
Fakten die irgendwo anders als am Tisch zu finden sind höheren Stellenwert einzuräumen, als das was tatsächlich am Tisch passiert, ist einfach nur widerlich.
Geht's auch ne Nummer kleiner? Der Thread wurde vom OP explizit als Humor-Thema gekennzeichnet, bitte nicht mit solchen Wörtern wie "widerlich" kaputt machen. Danke.

Meine irrationale Abneigung: Rollenspiel-Klugscheißer, die andere nicht nach ihrer eigenen Façon selig werden lassen können und Rollenspiele, die einen solchen Duktus haben.
Zu rational für den Thread.  :P  ;D

Ich habe noch eine wirklich irrationale (weil höchst subjektive) Sache: Ich mag keine Comic-Ästhetik in Rollenspielprodukten.

Edit: Und noch was: Ich mag es nicht, wenn Abschnitte in einem Abenteuer "Kapitel" genannt werden. Ich vermute, das weckt zu stark Assoziationen an Romane bei mir, doch ich selbst möchte gerade nicht, dass ein Rollenspielabenteuer sich wie ein Roman anfühlt.
« Letzte Änderung: 5.01.2021 | 16:26 von Tegres »

Online Alex

  • Famous Hero
  • ******
  • "Am I still unconscious?"
  • Beiträge: 2.165
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Alex-01
Meine irrationale Abneigung: Rollenspiel-Klugscheißer, die andere nicht nach ihrer eigenen Façon selig werden lassen können und Rollenspiele, die einen solchen Duktus haben. Sei es nun Spielstil, PC, oder Lore.
Da schließe ich mich an ...

HEXer

  • Gast
Geht's auch ne Nummer kleiner? Der Thread wurde vom OP explizit als Humor-Thema gekennzeichnet, bitte nicht mit solchen Wörtern wie "widerlich" kaputt machen. Danke.
Zu rational für den Thread.  :P  ;D

Das nimmst du zurück!   >;D

Furries. Furries gehen für mich gar nicht.

Offline unicum

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.932
  • Username: unicum
Tanks, DpS, Heal - die Heilige Dreifaltigkeit im Rollenspiel. Find ich online ganz okee aber himmlehergott schon beim PvP heist es doch zuerst "Tötet die Heiler!"

Regeln welche im Kern mehr als eine anwendung Mathematischer Funktion brauchen,... Beispiel: DSA (3w20 gegen 3 verschiedene Werte dann noch gegen einen Fertigkeitswert das sind 4 Anwendugen). Hergott ich hab zwar im Studium bei meiner Lezten Matheklausur eine 1 geschrieben aber das heist nicht das ich beim Spielen Infinitisimalrechnung machen will.

Regelwerke welche so geschrieben sind das ich sie nicht beim ersten mal überfliegen verstehe (jedenfalls bei dem Berg an Regeln die ich gelesen habe), bisher nur einmal passiert D&D4.0 - lag auch daran das es einfach sehr weit weg von 3.5 war und ich immer versuchte das 3.5 im 4.0 zu finden,...

Absolutes NOGO: Regelwerke welche "weil es cool ausschaut" in einer Schrift geschrieben sind welche schwer zu lesen ist. Beispiel: Ein Postapokalyptisches Rollenspiel dessen Name mir entfallen ist welches Dunkelgraue schrift auf Helgrauem Hintergrund hatte. Ja ich bin Brillenträger aber das war mir doch zuviel.

Offline Grey

  • MacGreyver
  • Titan
  • *********
  • Nebulöse Erscheinung seit 2009
  • Beiträge: 16.295
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grey
    • Markus Gerwinskis Website
Dann kauf halt keine Fakten. Problem gelöst
OK, dann muss ich wohl präziser werden:

"Die Möglichkeit, dass irgendjemand einfach Fakten kauft". :P Das macht für mich jeden Handlungsverlauf beliebig und austauschbar. Wenn wir gerade Ärger mit einer Kämpferin haben und der Spieler neben mir wirft einfach einen Chip in die Mitte und verkündet: "Die ist übrigens meine Ex." ... sodass er plötzlich drölfzig Anknüpfungspunkte hat, um über seine persönliche Beziehung mit dem NSC die Spielhandlung umzuleiten ...  :yawn: Sorry, diplomatisch ausgedrückt: "Nicht meins!"
Ich werd' euch lehren, ehrbaren Kaufleuten die Zitrusfrucht zu gurgeln!
--
Lust auf ein gutes Buch oder ein packendes Rollenspiel? Schaut mal rein! ;)

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.802
  • Username: Alexandro
+1 für die (angeblich) "humorvollen" Abneigungen Samurai, Einkaufsabenteuer und Eurozentrismus.

Ich erhöhe um "dystere" Settings, die sich lesen als hätte der Autor das "Grimdark"-Video von Bad Writing Advice gesehen (und nicht als Satire erkannt). Sowas wie Warhammer 40k, wo der "darqueness" jegliche Glaubwürdigkeit geopfert wird.
« Letzte Änderung: 5.01.2021 | 17:03 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.940
  • Username: KhornedBeef
Aber w40k ist satirisch  ;D
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.802
  • Username: Alexandro
Die Frage ist: Satire auf was? Da wissen auch 40k-Fans nicht weiter.

Edit: Und ein Rollenspieluniversum muss für mich einfach logisch geschlossen sein. Damit fallen ein Großteil der Satire-Welten für mich aus, weil immer die Frage im Raum steht "warum machen sie nicht..." und die Antwort immer ist "WEIL ES SATIRE IST!!!" (40k käme für mich daher nur in Frage, wenn wir in der Kontinuität von "If the Emperor had a text-to-speech-device" spielen würden, wo etwas logischer mit den Settingsetzungen umgegangen wird).
« Letzte Änderung: 5.01.2021 | 17:26 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Sgirra

  • Adventurer
  • ****
  • Geschichtenerzähler
  • Beiträge: 552
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sgirra
Oh, eine irrationale Abneigung habe ich noch: reine Kreaturenbücher.  Und ich kann nicht einmal sagen, warum. Das muss ein Fluch jenseits des Fassbaren sein. Ich meine, die Abneigung ist nicht so groß, dass ich sie mir nicht kaufen würde. Ich lese sie dann bloß nicht.
Aktiv (SL): Coriolis • Invisible Sun • Dune • Cypher System One Shots
Aktiv (Spieler): —
Ruhend: Numenera • Eclipse Phase: Year Zero • Humblewood
Demnächst: The One Ring • John Carter of Mars
Geduldig wartend: City of Mist • Vaesen

Offline Alexander Kalinowski

  • Adventurer
  • ****
  • The dark gods await.
  • Beiträge: 692
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Alexander Kalinowski
    • Knights of the Black Lily RPG
Dieser Thread ist zum Haare raufen.  ;D
Knights of the Black Lily RPG - Black Fantasy-RPG mit Next Gen Fantasygenre-Simulationssystem.
KotBL spielt auf Ilethra, einer Welt in der es keine guten Götter gibt.

Offline Chaos

  • Famous Hero
  • ******
  • Demokrator auf Lebenszeit
  • Beiträge: 2.837
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chaos
Die Frage ist: Satire auf was? Da wissen auch 40k-Fans nicht weiter.

WH40K ist ganz klar eine Satire von WH40K.
Unordnung = Datenschutz
Was ich nicht finde, das findet auch kein Anderer!

Offline Maarzan

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.245
  • Username: Maarzan

... Edit: Und ein Rollenspieluniversum muss für mich einfach logisch geschlossen sein. ...

Genau, aber dann eine Abneigung gegen entsprechende vorgefertigte Spielweltstrukturen haben und spontane Spielerbefriedigungsmodifikationen wollen ...  ::)
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.612
  • Username: Megavolt
Die Frage ist: Satire auf was? Da wissen auch 40k-Fans nicht weiter.

WH40K ist cosmic horror, und cosmic horror ist eine Satire auf die Realität.

Offline Rorschachhamster

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.040
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fischkopp
    • Mein Weblog
Oh, und wenn ich selber als Spielleiter meine eigenen Notizen nicht finde...  ::) was leider etwas zu oft vorkommt, auch wenn es beständig besser wird dank geordneteter Ordnerstrukturen...  ~;D
EDIT: Ist das Irrational? In der Intensität manchmal schon...  ^-^
Rorschachhamster
DMG Pg. 81 " The mechanics of combat or the details of the injury caused by some horrible weapon are not the key to heroic fantasy and adventure games. It is the character, how he or she becomes involved in the combat, how he or she somehow escapes — or fails to escape — the mortal threat which is important to the enjoyment and longevity of the game."

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.802
  • Username: Alexandro
Genau, aber dann eine Abneigung gegen entsprechende vorgefertigte Spielweltstrukturen haben und spontane Spielerbefriedigungsmodifikationen wollen ...  ::)

Greyhawk ist irrational.
Forgotten Realms ist irrational.
Das 3. Imperium ist irrational.
Die World of Darkness ist irrational.
usw. usf.

Erst am Tisch wird daraus etwas rationales, deswegen bringt es nichts, auf eine Spielwelt zu pochen, die nicht am Tisch stattfindet.

(plus eine gehörige Portion verbiestertes und sehr "unhumoriges" Misstrauen gegenüber Spielteilnehmern, die nicht SL sind, aber was erwarte ich von jemanden, der selbst "Selbstbefriedigung" als etwas definiert, was zwischen mehreren Personen stattfindet  ;D ).
 :btt:
« Letzte Änderung: 5.01.2021 | 18:01 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.121
  • Username: Gunthar
Tanks, DpS, Heal - die Heilige Dreifaltigkeit im Rollenspiel. Find ich online ganz okee aber himmlehergott schon beim PvP heist es doch zuerst "Tötet die Heiler!"

Absolutes NOGO: Regelwerke welche "weil es cool ausschaut" in einer Schrift geschrieben sind welche schwer zu lesen ist. Beispiel: Ein Postapokalyptisches Rollenspiel dessen Name mir entfallen ist welches Dunkelgraue schrift auf Helgrauem Hintergrund hatte. Ja ich bin Brillenträger aber das war mir doch zuviel.
Die "heilige" Dreifaltigkeit geht mir auch auf den Zeiger. Vor allem, weil dann Utility-Charakter so schön ausgegrenzt werden.

Ja. So ein Regelwerk habe ich auch: Zir'An. Manche Seiten sind kaum lesbar, weil der Hintergrund zu kräftig ist.
« Letzte Änderung: 5.01.2021 | 22:00 von Gunthar »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...