Autor Thema: Ist die 6. Edition von Shadowrun mehr oder weniger versackt?  (Gelesen 6567 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.964
  • Username: Megavolt
Hi ihr Lieben,

meine Frage ist letztlich die Frage danach, ob meine Wahrnehmung korrekt kalibriert ist oder ob ich nur viel übersehe. Ich habe früher auch nie richtig mitbekommen, dass viel Shadowrun gespielt worden wäre.

a) Seht ihr das auch so, dass man von SR6 hinten und vorne kaum was mitkriegt und erst recht keine Spielrunden?
b) Why not? Die 5er Edition war doch erfolgreich?
c) Sollte meine Wahrnehmung bei a) korrekt sein, wie gehts denn dann jetzt weiter mit SR6?

Online schneeland

  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 6.881
  • Username: schneeland
"Versackt" ist vielleicht nicht ganz das richtige Wort. "Mutwillig abgefackelt" käme mir da eher in den Sinn.

Ich verlinke an dieser Stelle einfach mal ohne weiteren Kommentar das hervorragende Review Opinion Piece vom Manu zum Quellenband "Slip Streams": Opinion - Shadowrun Slip Streams (PDF)

Disclaimer: ich habe das PDF bezahlt.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 4.02.2021 | 20:09 von schneeland »
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.519
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Ich hab die 5. Edition gesammelt. Nicht weil ich sie spielen oder leiten wollte - wobei ich das System einmal geleitet habe - sondern weil ich die Sachen interessant zum Lesen fand und sie preislich top waren. Als dann aber nach so kurzer Zeit schon eine neu Version kam war ich fertig mit Shadowrun und hab das Zeug verkauft.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Der Dummheit kann man viel nachsagen, aber nicht dass sie geizig sei. (Sarah Bosetti)

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.964
  • Username: Megavolt
Ich hab die 5. Edition gesammelt. Nicht weil ich sie spielen oder leiten wollte - wobei ich das System einmal geleitet habe - sondern weil ich die Sachen interessant zum Lesen fand und sie preislich top waren. Als dann aber nach so kurzer Zeit schon eine neu Version kam war ich fertig mit Shadowrun und hab das Zeug verkauft.

Same here, nur dass ich die Sachen noch habe. Das ist aber sehr interessant, kam die neue Version wirklich in so "kurzer Zeit"? Ja, angefühlt hat es sich so, aber war das objektiv wirklich so?

Offline HEXer

  • McGuffin
  • Famous Hero
  • ******
  • Ubiquity Boardsäule & Kummerkasten
  • Beiträge: 2.085
  • Username: HEXer
Sechste Edition? Welche sechste Edition?
„You're not the man I knew ten years ago.“
„It's not the years, honey; it's the mileage.“


Mag keine Paladine und Hexenjäger.
Versteht Fate und PbtA.
Sieht Sterne.

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.519
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Same here, nur dass ich die Sachen noch habe. Das ist aber sehr interessant, kam die neue Version wirklich in so "kurzer Zeit"? Ja, angefühlt hat es sich so, aber war das objektiv wirklich so?

Laut Shadowwiki sind es 6 Jahre gewesen 2013-2019.
« Letzte Änderung: 4.02.2021 | 20:22 von Swafnir »
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Der Dummheit kann man viel nachsagen, aber nicht dass sie geizig sei. (Sarah Bosetti)

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Ja, sonderlich früh dran war die 6. Edition nicht. Die kam genau im erwartbaren Zeitraum.

a) Seht ihr das auch so, dass man von SR6 hinten und vorne kaum was mitkriegt und erst recht keine Spielrunden?

Ja, das nehme ich auch so wahr.
Ich habe die beiden Vorgängereditionen schon nicht übermäßig aktiv gespielt, aber da war meinem Eindruck nach deutlich mehr Summen im Äther und man hat zumindest im erweiterten Umfeld die eine oder andere Runde mitbekommen. 
Von SR6 höre ich in meinen Zirkeln entweder nichts oder offene Ablehnung.

b) Why not? Die 5er Edition war doch erfolgreich?

Ja, eben (zumindest so einigermaßen).
Die 6. Edition ist komplett anders als die 5. - wer die 5. mochte, wird mit der 6. recht wahrscheinlich nicht warm.
Die alten Säcke aus SR123-Zeiten holt die 6. auch wieder nicht ab und wer was "Offizielles" in die Richtung wollte, hat seit geraumer Zeit schon Anarchy.

Verbleibende Zielgruppe? :think:

c) Sollte meine Wahrnehmung bei a) korrekt sein, wie gehts denn dann jetzt weiter mit SR6?

So wie die ganze Zeit mit den Vorgängereditionen. CGL wurstelt mehr oder weniger inkompetent vor sich hin und Pegasus versucht das Ganze in der Übersetzung irgendwie zu retten. Dabei erzielen sie zwar immer noch den einen oder anderen Achtungserfolg, aber mit der 6. hat der langsame Abstieg von SR meinem Eindruck nach noch mal einen deutlichen Knick nach unten bekommen.

Wird nicht aussterben, aber mittelfristig sehe ich eine Umkehr der Situation Mitte der '90er, was die Relationen von SR und CP angeht. Und in Konversionen abgewandert wird sowieso immer.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.497
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Wobei man sagen muss, dass die 6.Edition Ende 2019 kam. Die ersten Erweiterungen dann bis zum Frühjahr 2020. Da man neue Systeme am Besten in Demo-Runden auf Conventions pushen kann, hat VITAS der 6. relativ gut den Hahn zugedreht, was Marketing und Ausprobieren an geht. Denn Online wird sich kaum jemand ein neues System erklären lassen, wenn er auch den Kram spielen kann, den er schon kennt.

 Ich habe die Regeln bisher auch nur gelesen, noch nicht gespielt. Ein Teil ist wie immer wenig durchdacht und, in wohlwollender Lesart, vereinfacht worden. Dass da eventuell später noch was zündet, hat man ja in der 4. gesehen, als die Leute auch erstmal mit Edge nichts anfangen konnten. (Grundstimmung: Das ist doch fast dasselbe, was ich mit Perma-Karma auch regeln kann...)

 Bisher habe ich mir die 6.Edition durchgängig geholt, weil dieses Mal tatsächlich sowas wie eine Geschichte erzählt wird, die an Punkte anknüpft, die (für mich) in die Anfänge meiner Shadowrun-Zeit zurück reichen.

 Für mich ist Shadowrun also so etwas wie ein 30 Jahre altes Auto:
* Bietet gute Erinnerungen an alles, was damals gut, schön und spannend war.
* Konnte man sich damals nicht in der Form leisten, wie man es haben wollte.
* Ist mittlerweile etwas abgerockt.

Aber hey: 2-3 Schläge mit dem Hammer drauf und es läuft immer noch so, wie es soll. Und die ganzen hässlichen Stellen - für sowas gibt es Epoxid-Spachtel!  ~;D
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.964
  • Username: Megavolt
Für mich ist Shadowrun also so etwas wie ein 30 Jahre altes Auto:
* Bietet gute Erinnerungen an alles, was damals gut, schön und spannend war.
* Konnte man sich damals nicht in der Form leisten, wie man es haben wollte.
* Ist mittlerweile etwas abgerockt.

Aber hey: 2-3 Schläge mit dem Hammer drauf und es läuft immer noch so, wie es soll. Und die ganzen hässlichen Stellen - für sowas gibt es Epoxid-Spachtel!  ~;D

Berührend UND wahr! Jemand reiche dem Mann den Dichterkranz.
« Letzte Änderung: 4.02.2021 | 21:48 von Megavolt »

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.020
  • Username: nobody@home
Wobei man sagen muss, dass die 6.Edition Ende 2019 kam. Die ersten Erweiterungen dann bis zum Frühjahr 2020. Da man neue Systeme am Besten in Demo-Runden auf Conventions pushen kann, hat VITAS der 6. relativ gut den Hahn zugedreht, was Marketing und Ausprobieren an geht. Denn Online wird sich kaum jemand ein neues System erklären lassen, wenn er auch den Kram spielen kann, den er schon kennt.

Hm. Kann's angesichts der recht guten zeitlichen Übereinstimmung sein, daß da Covid mit in die Suppe gespuckt hat? Denn -- wer geht in Pandemiezeiten schon fröhlich-unbeschwert ausgerechnet auf Cons? :think:

Offline Dark Stone Cowboy

  • Schrödingers Auktionator
  • Legend
  • *******
  • Data
  • Beiträge: 4.259
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Ich hab auch angefangen die 6. zu sammeln ... aber nachdem ich wirklich so gut wie GAR nichts darüber höre und auch in meinem Bekanntenkreis nicht einmal eine Interessensbekundung kam, das ganze in einem One Shot auszuprobieren, werd ich meine Bücher wohl wieder abstoßen. Gucken, ob ich sie los werde.
"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

- Cpt. Zapp Brannigan

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Kann's angesichts der recht guten zeitlichen Übereinstimmung sein, daß da Covid mit in die Suppe gespuckt hat?

So gut war die zeitliche Übereinstimmung da nicht.
SR6 war in meinem Umfeld schon "tot", als man in Sachen Covid grad so die ersten zarten Meldungen aus China las.


Ansonsten hat sich die erste Auflage ja recht gut verkauft - da wäre allemal Gelegenheit gewesen, das im Lockdown anzuspielen.

Stattdessen gabs so mittelgroße Katastrophen wie SR-Influencer, die mit entsprechender Begründung ihre actual play-Runde abbrechen. Und angesichts der fehlenden Resonanz würde ich das nicht als Einzelfall, sondern als gut sichtbare Spitze des Eisbergs betrachten.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Online Stahlfaust

  • Hero
  • *****
  • Kleiner, knuddeliger Xeno
  • Beiträge: 1.878
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stahlfaust
Ich hab die 5te gesammelt und gespielt, aber die 6te interessiert mich gar nicht. Spiele momentan gar kein Shadowrun und hab aktuell auch nicht vor das zu ändern.
With great power comes greater Invisibility.

Offline Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.446
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
"Versackt" ist vielleicht nicht ganz das richtige Wort. "Mutwillig abgefackelt" käme mir da eher in den Sinn.

Ich verlinke an dieser Stelle einfach mal ohne weiteren Kommentar das hervorragende Review Opinion Piece vom Manu zum Quellenband "Slip Streams": Opinion - Shadowrun Slip Streams (PDF)

Disclaimer: ich habe das PDF bezahlt.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Oh fuck.

Zitat
NOTHING IS REAL. EVERYTHING IS REAL.

What you think is real rips and shreds, and the unreality beneath spills out. Everything you dreamed of. Everything you fear. The past returns, distorted and dark. The future sparks in glimpses and flashes. You see it all at once. You can try to deny it. But it is real. Everything is real. Which is that same as nothing being real.

Reality is tearing apart. The holes are everywhere. Dive into them.

Slip Streams is plot book advancing the story of Shadowrun, Sixth World.


Dann bin ich bei SR6 noch mehr raus, als ich es bei SR5 schon war (da hat mich der unfassbar crappy Metaplot abgeschreckt).
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.980
  • Username: aikar
Dann bin ich bei SR6 noch mehr raus, als ich es bei SR5 schon war (da hat mich der unfassbar crappy Metaplot abgeschreckt).
Ich hab den Band (Auf Deutsch Schlagschatten) durch. Kein Grund zur Panik wegen dem reißerischen Beschreibungstext.

Die Anzahl der Alcheras und der Risse in Metaebenen hat weltweit etwas zugenommen, das war' schon.
Schafft ein paar neue Optionen, aber macht bei weitem nicht so viel um wie das Jahr des Kometen (SR3) oder der Crash von '64 (SR4).

Selbst der große Blackout (gleichnamiges Buch) hat offenbar kaum wirklich spürbare Spuren hinterlassen, wenn man spätere Bücher anschaut.

Ich denke der große Fehler bei der 6er war bis dato, dass die Erweiterungsbände nicht flott genug gekommen sind und der erste Band im Grunde nur ein Waffenkatalog war anstatt ein vollständiges Ausrüstungsbuch. Jetzt steht zumindest das Magie-Buch in den Startlöchern, das werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen in welche Richtung es geht (die grundlegenden Regeländerungen der 6e gefallen mir gut, entspricht deutlich eher meinem Geschmack als 4 oder 5).

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.964
  • Username: Megavolt
Ich verlinke an dieser Stelle einfach mal ohne weiteren Kommentar das hervorragende Review Opinion Piece vom Manu zum Quellenband "Slip Streams": Opinion - Shadowrun Slip Streams (PDF)
[/spoiler]

Ich würds gerne lesen, aber 9 Seiten englische Wall of Text praktisch ohne Struktur sind herausfordernd. :) Ich lese es später. Oder kann jemand die Bullet Points kurz benennen?

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.292
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Ist das vielleicht ein allgemeiner Trend von Regal-Meter Systemen?
Die Sammler und Liebhaber einer sehr erfolgreichen Edition (DSA4, SR5, V20) stehen vorm wunderschön prall gefüllten Regal und sollen jetzt neu anfangen?

DnD5 wäre es vielleicht auch so ergangen, wenn die 4te die Leute nicht so massiv abgeschreckt hätte.

Gruß
Thallion

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.368
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Ich bin bei SR4 stehen geblieben. Und auch die habe ich eigentlich nicht aktiv gespielt.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Online schneeland

  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 6.881
  • Username: schneeland
Ich würds gerne lesen, aber 9 Seiten englische Wall of Text praktisch ohne Struktur sind herausfordernd. :) Ich lese es später. Oder kann jemand die Bullet Points kurz benennen?

Die Kernpunkte sind: dieser Band beschleunigt die Transformation von Shadowrun in ein Fantasysystem nochmal - teilweise wird auch unverhohlen bei D&D geklaut. Und weder mit vorhergehenden Setzungen im Setting noch in sich ist das Ding wirklich stimmig.

Ansonsten kann ich die Lektüre trotzdem empfehlen. Im Zweifelsfall ein Bier dazu aufmachen ;)
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Ist das vielleicht ein allgemeiner Trend von Regal-Meter Systemen?
Die Sammler und Liebhaber einer sehr erfolgreichen Edition (DSA4, SR5, V20) stehen vorm wunderschön prall gefüllten Regal und sollen jetzt neu anfangen?

Würde ich so nicht sagen.
Oft gibt es da zwar großes Heulen und Zähneklappern, aber nach ein paar Jahren folgt dann doch der Wechsel - wenn die neue Edition gefühlt einigermaßen fertig ist und sich der Umstieg lohnt.

Von SR4 auf SR5 oder DSA4 auf DSA5 ging das z.B. ganz gut.

Kritisch sind eher die großen spielmechanischen oder settingseitigen Umwälzungen. SR3 auf SR4, DSA3 auf DSA4, D&D 3.5 auf 4 - da springen viele ab und ziehen auch nach einiger Zeit nicht doch noch nach.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.519
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Ist das vielleicht ein allgemeiner Trend von Regal-Meter Systemen?
Die Sammler und Liebhaber einer sehr erfolgreichen Edition (DSA4, SR5, V20) stehen vorm wunderschön prall gefüllten Regal und sollen jetzt neu anfangen?

DnD5 wäre es vielleicht auch so ergangen, wenn die 4te die Leute nicht so massiv abgeschreckt hätte.

Gruß
Thallion

Find ich ne gute Idee  :d Ich hab gerade das Problem, dass teilweise so viele Sachen gleichzeitig reinkommen, dass mir die Sachen auf einmal zu teuer sind (TORG und HEXXEN).
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Der Dummheit kann man viel nachsagen, aber nicht dass sie geizig sei. (Sarah Bosetti)

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.246
  • Username: Darius_der_Duellant
CGL hat es geschafft ein System rauszubringen das hinsichtlich der Mechaniken so gut wie niemandem gefallen kann, der eine beliebige der alten Editionen auf Regel-Ebene gemocht hat.
Dazu kommt es mit einem Recht unausgegohrenem Kernmechanismus und zündet noch den Magerun-nachbrenner.
CGL Qualität gibt's  obendrauf.
Man hat es sich also mit weiten Teilen der Stammspielerschaft verkackt und Frischlinge lassen sich dank Corona auch kaum an Land ziehen.
SR6 wird dementsprechend entweder die kurzlebigste Edition, oder die mit der längsten Pause bis wieder was erscheint.

Die Regalmeter-Theroie mag aber auch mit Reinspielen.
Wir sind z.B. nie auf DSA5 gewechselt weil wir in der Gruppe so ziemlich alles von 4.1 als Druckwerk haben. Der Mehrwert war einfach nicht vorhanden.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline NurgleHH

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 983
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: NurgleHH
Die Änderungen bei SR6 sind zu gering, dass man nach fünf Editionen und gefühlten 100 Regalmetern umsteigen läßt. Schade, schon mit Anarchy hat der Verlag mehr angekündigt und wenig geliefert. Version 6 ist halt zu wenig.

Crizzl

  • Gast
Dann möchte ich mal eine Lanze brechen.

Nach meiner "Verbotenen Lande" - Kampagne, die irgendwann Ende des Jahres zu Ende geht, werden wir Shadowrun6 spielen und ich freue mich darauf. Mir sagen die Regeländerungen zu und ich hätte sie vielleicht sogar noch mehr zusammengestrichen. Wir werden uns auf die ADL konzentrieren, die für mich zumindest im Grundbuch, Berlin-Band und den Romanen sehr den Vibe von Shadowrun2 verbreitet. Das war meine letzte Shadowrun-Edition.

Was ich auch gelernt habe, dass man kein System beurteilen soll in den man nicht mindestens 10 Abende gespielt hat. Ich war sehr skeptisch nach den Lesen der Regeln, von den "Verbotenen Lande" und im Spiel klappen sie sehr gut. Von daher kriegt auch Shadowrun6 seine Chance.
« Letzte Änderung: 5.02.2021 | 20:06 von Crizzl »

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 897
  • Username: Aedin Madasohn
vielleicht sollte auch vorher erklärt werden bei diesen SR4-SR5-SR6 Runden,

ob sie überhaupt noch "reine" Editionen (mit allen Bugs spielen) oder aber längst glücklich&zufrieden in ihren abgeleiteten Hausregeln einfach nur spielen.

dann klingt dieser ganze Flammewar auch nicht mehr so böse.

bedeutet natürlich, dass das Interesse an dem jeweils neuen Regelbuch eher höfliches "Steinbruch für neue Hausregeln"-reinblättern ist, aber keine wahre Liebe.

bliebe noch die Metaebene des Settings, wo halt SR sich sehr klar positioniert hat. Dark nearfuture Magerun mit Chromphobie und omnipotenten Überwachungsstaat.
 
Für mich als alten Cyberpunkliebhaber mit etwas Fantasy&Magie ist da halt nicht mehr genug für drin.
Geschmäcker sind halt verschieden