Autor Thema: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?  (Gelesen 1608 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.241
  • Username: Waldviech
Nur mal so eine kurze Überlegung. Wie hier in diesem Threat richtig angemerkt wurde, waren die Luftschiffe Myranors eine Zeit lang zwar auf einer Vielzahl von Covern zu sehen, sind im Setting selbst aber vergleichsweise selten. (Das Imperium hat laut Myranor-HC von 2006 beispielsweise nur ca. 12 von den Dingern - davon nur zwei selbstkonstruiert).

Was wäre nun eigentlich, wenn die Dinger weit weniger selten wären? Was, wenn das Imperium eine veritable Armada von Luftschiffen hätte - ebenso wie andere myranische Großmächte wie das Reich der Kerrishiter, Makshaputram, die Serovische Republik, Draydalan und natürlich die in diesem Szenario weit weniger seltenen Vinshina? Was, wenn es vielleicht sogar "private" Luftfahrer gäbe, und Luftpiraten? Wie würde sich Myranor verändern?
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.382
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #1 am: 19.05.2021 | 17:47 »
Kommunikation mittels Luftpost wäre normal, in allen Varianten inkl Diplomatie, Kontrolle der Zentrale, Koordinierung politischer Aktivitäten

Luxusgüter und Essentielles  würden auch per Luft in grösseren Mengen transportiert

Luftkrieg wäre entscheidender, Städte und Festungen wären auch gegen Luftangriffe geschützt
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.241
  • Username: Waldviech
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #2 am: 19.05.2021 | 17:50 »
Guter Punkt! Eine witzige Konsequenz, die man aus Flash Gordon klauen könnte, wäre vielleicht auch, dass zwischen den Städten und den zivilisatorischen Hot-Spots tatsächlich MEHR ungezähmte Wildnis liegen könnte. Da man über bestimmte Teile des Kontinents eher drüberfliegt als durchlatscht, könnten diese Gegenden daher weit weniger frequentiert sein.
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.366
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #3 am: 19.05.2021 | 17:53 »
Ich visioniere gerade einen Luftpiraten-Überfall auf einen Vishina-Handels"frachter", der aber eine Ashariel-Söldner-Truppe an Bord hat, die sich fliegend wie ein Hornissenschwarm auf die Piratenschiffe stürzt ...
- spielt + spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ] .. noch ..
- erwägt, das Hobby an den Nagel zu hängen

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.241
  • Username: Waldviech
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #4 am: 19.05.2021 | 18:15 »
Ich sehe, Du denkst in die gleiche Richtung wie ich. :d Genau solche Szenen fände ich äußerst attraktiv!

Mal auf Basis des bisher Überlegten weitergesponnen:

Zitat
Kommunikation mittels Luftpost wäre normal, in allen Varianten inkl Diplomatie
Die Konsequenz könnte sein, dass internationale Diplomatie weit mehr Raum einnimmt als im Ur-Myranor. Diplomatische Gesandtschaften und Depeschen lassen sich schneller und gezielter transportieren, was sehr wahrscheinlich in einem erhöhten Kommunikationsaufkommen resultiert. Die Politik könnte also mehr der europäischen des 19. Jahrhunderts ähneln, mit wechselnden Allianzen und der myranischen Variante des "Great Game". Dabei sind Konstellationen denkbar, die im originalen Myranor so nicht funktionieren. Kerrishitische Agenten, die mit Ban Bargui konspirieren, sind ohne schnelle Verkehrswege eher schwierig denkbar, mit Luftschiffen jedoch schon.

Zitat
Luxusgüter und Essentielles  würden auch per Luft in grösseren Mengen transportiert

Was bedeutet, dass entfernte Außenposten ggf. besser versorgt sind. Außerdem dürfte Luftpiraterie ein äußerst einträgliches Geschäft sein.

Zitat
Luftkrieg wäre entscheidender, Städte und Festungen wären auch gegen Luftangriffe geschützt
Da es sich um Luftschiffe handelt, dürften Luftschlachten Seeschlachten ähneln, wobei Insektopter und Ashariel als Jagdflieger-Äquivalente hinzukämen. Ein wahrhaft majestätisches Bild! Festungen könnte man durch sowas wie technomantische Flaks sichern - wobei ich mir in Myranor natürlich auch phantastischere Schutzmechanismen vorstellen kann. Was, wenn sich der Sternenpfeiler z.b. bei Bedarf durch eine magische Energiekuppel schützen könnte?

Was man natürlich auch nicht vergessen darf: Durch Luftschiffe werden Operationen hinter feindlichen Linien sehr viel einfacher! So lange es kein Radar-Äquivalent gibt, hätte keine myranische Nation die Möglichkeit, ihren Himmel vollständig zu überwachen. Patrouillen-Kreuzern, Fernrohren und Wachtürmen sind Grenzen gesetzt - gerade, wenn man die geographischen Ausdehnungen Myranors bedenkt. Auch das ist reichlich abenteuerfreundlich!
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.382
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #5 am: 19.05.2021 | 18:39 »
Guter Punkt! Eine witzige Konsequenz, die man aus Flash Gordon klauen könnte, wäre vielleicht auch, dass zwischen den Städten und den zivilisatorischen Hot-Spots tatsächlich MEHR ungezähmte Wildnis liegen könnte.
Hinge aber von der Masse und Kosten des Luftverkehrs ab, äquivalent zur Seefahrt ja, teurer als über Land Nein

Luftschiffe können aber auch nach unten "bewaffnet" sein, Bonbons in Bereitschaft bereit zum Entern oder Landen

Radar lässt sich unterfliegen
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Online Fuchs

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 83
  • Username: Fuchs
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #6 am: 19.05.2021 | 18:55 »
Wenn du das weiterverfolgen willst, würde ich unbedingt "Dunkeljäger" von Alexei Pehov empfehlen. Darin spielen Luftschiffe eine zentrale Rolle. Von Piraten über Schmuggler bis hin zu Militär und Diplomaten ist alles dabei. Darin könntest du 1-2 Anregungen finden  ;)

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 873
  • Username: Aedin Madasohn
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #7 am: 19.05.2021 | 19:11 »
ok, wenn du Krieg spielen willst, kann man das bequem so machen.
je nach "Aufbau" auch mit erzdämonischen "Antrieben"
oder Luft-Glyphen, Elementare etc.pp., was dann auch immer andere "Abwehrstrategien" benötigt und wo Spieler als Spezialisten zur Unschädlichmachung sich profilieren können.

wenn es halt kein Kriegsfokus sein soll, könnten die Luftschiffe so anfällig gegen Feuerpfeile/Feuerkugeln sein, dass Luftangriff ineffektiv wären.
dann wären enternde Luftpiraten gegen fliegende Händler was- Oder ein in der weglosen Wildnis notgelandetes Handelsluftschiff benötigt eine Rettungsmission (Oder wild gestreute Rettungskapseln müssen eingesammelt werden)


Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.323
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #8 am: 19.05.2021 | 19:58 »
Naja, ich hab ja mit meinem Niholim Setting fürs Q-Sys ein Setting in halbwegs regelmäßigem Gebrauch, in dem es reichlich Luftschiffe gibt.
Auch Spielercharaktere bewegen sich da recht bald fliegend fort, entweder über Zauber oder eben über Luftschiffe (die es als Flugwagen auch in klein gibt).

Was man da als Militär das ein Land hält halt auch machen kann, ist ne schnelle Eingreiftruppe. Sprich du verteilst deine Mannstärke nicht über das ganze Land, sondern hast so einen oder eine handvoll Stützpunkte, und wenn es irgendwo Ärger gibt schickt der nächste Stützpunkt halt ne schlagkräftige Truppe via Luftschiff. Erfodert freilich auch ein entsprechendes Meldewesen, aber das würde ich den Myranern durchaus noch zutrauen.
Und auch was Luftraumüberwachung angeht, würde ich da weniger in Richtung Radar denken sondern mehr in Richtung Hellsicht oder patroullierende Geister (Dämonen, ...)

Man kann auf jeden Fall viel Freude mit Luftschiffen haben, insbesondere wenn man es etwas abgefahrener mag.

Ich denke dann übrigens auch, dass Luftschiffe wahrscheinlich die militärisch dominante Form darstellen, wo aber nur Großmächte richtig mithalten können, die halt die richtige magisch-industrielle Infrastruktur haben. Daher könnten kleinere Nationen vergleichsweise unterlegen sein (und ggf. kolonialisiert werden). Wenn du mit deinen paar Männiken unten stehst und die von oben mit Pfeilen und Steinen schmeißen, kannste halt nur begrenzt viel machen. Mal davon abgesehen wenn man noch wirkungsvollere Bewaffnungen für Luftschiffe andenkt wie Feuertöpfe mit Zeugs a la griechisches Feuer oder sogar Bomben mit Schwarzpulver.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline fivebucks

  • Adventurer
  • ****
  • http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Ffc
  • Beiträge: 794
  • Username: fivebucks
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #9 am: 19.05.2021 | 20:10 »
Kennt eigentlich jemand eine Quelle mit ausführlichen Regeln zum Thema Luftkampf etc. ?

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 873
  • Username: Aedin Madasohn
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #10 am: 20.05.2021 | 08:05 »
Kennt eigentlich jemand eine Quelle mit ausführlichen Regeln zum Thema Luftkampf etc. ?

im uralten BattleTech-Universum gab es da was (BattleSpace oder so)

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.241
  • Username: Waldviech
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #11 am: 20.05.2021 | 10:35 »
Ist nur die Frage, ob die Regeln auch zum angedachten Luftkampf passen. Bei Battletech stelle ich mir Luftkämpfe mehr oder weniger so vor:

https://www.youtube.com/watch?v=iakSFXk4ypI

bei Myranor hingegen so  :d :d :d:

https://www.youtube.com/watch?v=SBe1hwg7V-M

und so

https://www.youtube.com/watch?v=tJ58796qUD8

Das sind schon zwei sehr verschiedene Paar Schuhe.

Zitat
Was man da als Militär das ein Land hält halt auch machen kann, ist ne schnelle Eingreiftruppe. Sprich du verteilst deine Mannstärke nicht über das ganze Land, sondern hast so einen oder eine handvoll Stützpunkte, und wenn es irgendwo Ärger gibt schickt der nächste Stützpunkt halt ne schlagkräftige Truppe via Luftschiff. Erfodert freilich auch ein entsprechendes Meldewesen, aber das würde ich den Myranern durchaus noch zutrauen.
Und auch was Luftraumüberwachung angeht, würde ich da weniger in Richtung Radar denken sondern mehr in Richtung Hellsicht oder patroullierende Geister (Dämonen, ...)

Guuuute Idee! :)

Zitat
Ich denke dann übrigens auch, dass Luftschiffe wahrscheinlich die militärisch dominante Form darstellen, wo aber nur Großmächte richtig mithalten können, die halt die richtige magisch-industrielle Infrastruktur haben. Daher könnten kleinere Nationen vergleichsweise unterlegen sein (und ggf. kolonialisiert werden).
Ich könnte mir vorstellen, dass die sowas wie aeriales Söldnerwesen begünstigen könnte. Du kannst Dir Deine Luftschiffe nicht selber bauen? Chartere einen Piraten :D.

Zitat
wenn es halt kein Kriegsfokus sein soll, könnten die Luftschiffe so anfällig gegen Feuerpfeile/Feuerkugeln sein, dass Luftangriff ineffektiv wären.
Na, das Problem ist, dass lenkbare Luftschiffe auch wenn man sowas wie Wasserstoff-Ballons postuliert, ein militärisches Plus wären. Man kann Brandsätze aus größerer Höhe runterwerfen als Brandpfeile hochschießen. Sprich: Das Luftschiff hat einen zu bedenkenden, militärischen Impact, selbst wenn es eine "Glaskanone" ist.
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Online CAA

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 711
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CAA
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #12 am: 21.05.2021 | 18:35 »
Na, das Problem ist, dass lenkbare Luftschiffe auch wenn man sowas wie Wasserstoff-Ballons postuliert, ein militärisches Plus wären. Man kann Brandsätze aus größerer Höhe runterwerfen als Brandpfeile hochschießen. Sprich: Das Luftschiff hat einen zu bedenkenden, militärischen Impact, selbst wenn es eine "Glaskanone" ist.

Und selbst wenn sie dafür nicht hoch genug fliegen könnten, hat man aus nem Luftschiff bestimmt nen guten Überblick über die Gegend, was an sich schon ein nicht zu vernachlässigender Vorteil ist.

Offline fivebucks

  • Adventurer
  • ****
  • http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Ffc
  • Beiträge: 794
  • Username: fivebucks
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #13 am: 21.05.2021 | 18:53 »
Lol, ne Battlespace passt wirklich nicht, das habe ich auch schon .

Eher vielleicht in Spelljammer?

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.809
  • Username: nobody@home
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #14 am: 21.05.2021 | 18:57 »
Und selbst wenn sie dafür nicht hoch genug fliegen könnten, hat man aus nem Luftschiff bestimmt nen guten Überblick über die Gegend, was an sich schon ein nicht zu vernachlässigender Vorteil ist.

Jede Armee mit wenigstens einem kleinen bißchen halbwegs funktionierender Luftunterstützung hat sofort einen Riesenvorteil gegenüber reinen Bodentruppen. Bei Luftschiffen kommen dann speziell im Fantasybereich gegenüber eigenständig fliegenden Soldaten oder mit entsprechenden Reittieren ausgestatteter Luftkavallerie meist noch die Vorteile von Transportkapazität, Ausdauer, und der Möglichkeit, Leute zumindest halbwegs vor den Elementen geschützt durch die Gegend zu fliegen, dazu -- ein wie auch immer fliegendes Schiff gibt potentiell beispielsweise eine wunderbare bewegliche Kommandozentrale ab.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.382
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #15 am: 21.05.2021 | 19:10 »
Man kann Brandsätze aus größerer Höhe runterwerfen als Brandpfeile hochschießen. Sprich: Das Luftschiff hat einen zu bedenkenden, militärischen Impact, selbst wenn es eine "Glaskanone" ist.
oder Darts oder Steine
Jede Armee mit wenigstens einem kleinen bißchen halbwegs funktionierender Luftunterstützung hat sofort einen Riesenvorteil gegenüber reinen Bodentruppen.
Ballons wurden seit Ende des 18 Jh dafür eingesetzt
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Eismann

  • Adventurer
  • ****
  • Alter Mann vom Berg
  • Beiträge: 995
  • Username: Eismann
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #16 am: 21.05.2021 | 19:55 »
Interessant sind Luftschiffe natürlich auch als Träger für kleinere Flugmaschinen, ob für Angriffsoperationen oder für die großflächige Aufklärung und Seeüberwachung siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/USS_Akron_(ZRS-4)
Aufklärung vom Boden aus und ohne Radar gegen Luftschiffe haben die Briten im ersten Weltkrieg ausgiebig betrieben, hauptsächlich mit Horch- und Beobachtungsposten die Küste entlang. Da braucht es also nicht zwingend Zauberei für, aber dafür sind sie natürlich sehr wetterabhängig. Mangels Luftabwehr mit ausreichender Reichweite dürfte die Verteidigung gegen hochfliegende Luftschiffe und deren Fracht an Brandbomben etc. in Myranor wahrscheinlich am ehesten durch eigene Luftstreitkräfte durchgeführt werden. Wer sich die nicht leisten kann, hat dann halt die Arschkarte.

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.809
  • Username: nobody@home
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #17 am: 21.05.2021 | 20:05 »
Aufklärung vom Boden aus und ohne Radar gegen Luftschiffe haben die Briten im ersten Weltkrieg ausgiebig betrieben, hauptsächlich mit Horch- und Beobachtungsposten die Küste entlang. Da braucht es also nicht zwingend Zauberei für [...]

Zum Beobachten alleine nicht. Zum Weitergeben der Beobachtung ohne Radio oder Telefon allerdings...da muß man ohne Magie entweder mit anderen Signaleinrichtungen (Warnfeuer, Heliographen o.ä. -- sind nebenbei ihrerseits nicht unbedingt unauffällig und können unter Umständen das gesehene Luftschiff gleich mitalarmieren) bereits gut ausgestattet sein oder aber hinreichend schnelle und zuverlässige Boten haben.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.241
  • Username: Waldviech
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #18 am: 21.05.2021 | 20:08 »
Zitat
Aufklärung vom Boden aus und ohne Radar gegen Luftschiffe haben die Briten im ersten Weltkrieg ausgiebig betrieben, hauptsächlich mit Horch- und Beobachtungsposten die Küste entlang.

Du meinst also sowas hier:

https://www.spiegel.de/geschichte/vergessene-technologien-a-947209.html

Das wäre in der Tat auch reichlich episch! Insbesondere die monumentale Beton-Variante könnte ich mir in Myranor gut vorstellen. (Gut, freilich nicht aus Beton, sondern aus anderem Gestein, aber so grundsätzlich...)

Zitat
Zum Beobachten alleine nicht. Zum Weitergeben der Beobachtung ohne Radio oder Telefon allerdings...da muß man ohne Magie entweder mit anderen Signaleinrichtungen (Warnfeuer, Heliographen o.ä. -- sind nebenbei ihrerseits nicht unbedingt unauffällig und können unter Umständen das gesehene Luftschiff gleich mitalarmieren) bereits gut ausgestattet sein oder aber hinreichend schnelle und zuverlässige Boten haben.

Definitiv - aber so etwas gibt es in Myranor meines Wissens eh schon mit irgendwelchen Semaphorentürmen und Spiegeln.
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Eismann

  • Adventurer
  • ****
  • Alter Mann vom Berg
  • Beiträge: 995
  • Username: Eismann
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #19 am: 21.05.2021 | 20:09 »
Klar, wie die Römer es auch am Limes hinbekommen haben, mit Licht- oder Rauchzeichen. Bedarf natürlich einer gewissen organisatorischen Kompetenz das entlang einer längeren Grenze halbwegs lückenlos zu etablieren.
Stellt sich natürlich auch die Frage, wie hoch so ein Luftschiff in Myranor fliegen kann, ohne dass es für das Fluggerät selbst oder für die Mannschaft zum Problem wird.
Und ob sie sonderlich viel Lärm machen. Sie haben ja keine Dieselmotoren dran montiert.

Wenn man das weiter denkt, müsste in potentiell gefährdeten Städten Brandschutz ein ganz großes Thema sein, denn wenn es da erstmal brennt, kriegt man das so schnell nicht mehr aus. Keine Holz- oder Strohdächer, kein offenes Fachwerk, am besten alles mit Schieferschindeln o.ä. bedeckt usw.
« Letzte Änderung: 21.05.2021 | 20:15 von Eismann »

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.382
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #20 am: 21.05.2021 | 21:40 »
aber hinreichend schnelle und zuverlässige Boten haben.
wie die cursus publicus, die Reiterabteilung der Legionen, die Königlich Persischen Kuriere ... oder Brieftauben?
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline RackNar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 384
  • Username: RackNar
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #21 am: 24.05.2021 | 11:37 »
Ich lese z. Z. unter dem Sternenpfeiler. Dabei sind mir ein bzw. zwei Punkte aufgefallen. Auf Seite 41 - Macht der Armeen steht:

Zitat
in der Luft dienen Insektopter als Aufklärer und Kämpfer. An großen Luftschiffen gibt es nur ein gutes Dutzend, doch jedes einzelne kann eine Schlacht entscheiden.

Also ich frage mich, ob also nicht schon eine entsprechende "Luftwaffe" vorhanden ist. Wenn von großen Luftschiffen gesprochen wird, heißt das dann nicht, dass es auch kleinere gibt? Als mehr als die 12?
« Letzte Änderung: 24.05.2021 | 12:38 von RackNar »

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 873
  • Username: Aedin Madasohn
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #22 am: 24.05.2021 | 12:26 »
je nachdem, wie "magisch" (AstralPunkte) dort laufend aufgewendet werden müssen für´s Fliegen,
könnten sie sich als "magisches Leuchtfeuer" schon selbst ankündigen.

wäre halt die Frage an das Magie-System und eine Designentscheidung, in wie fern halt Superwaffen dem Imperium eine Vormachtstellung geben sollen.

wenn das Imperium die Lufthohheit besitzt, müssten imperiale Städte sich nicht gegen Luftschläge wappnen müsen, während nomadische Bedrohungen aus den Steppen "das Problem" gar nicht haben, um dafür Lösungen zu finden  ;)

wenn das Imperium mit seinem Todesstern fliegende Städtekiller auf staatlicher Ebene keine Feinde Gegner (Separatisten) mehr hat erkennt, sind kleine Heldengruppe zur Begegnung der getarnten Zellen und Verschwörungen wieder gefordert.

Offline Cass

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 22
  • Username: Cass
Re: [Myranor] Mehr Luftschiffe - welche Konsequenzen?
« Antwort #23 am: 18.06.2021 | 12:47 »
Im Abenteuer "Waechter des Imperiums" hat man sich ja sehr von der Mass Effecr / Firefly Stimmung inspirieren lassen. Das macht beim Lesen eigentlich ziemlich Lust auf eine Luftpiraten/-soeldner-/schmugglerkampagne. Das Szenario, in dem die Technologie verbreitet genug ist, dass sie den Helden in die Haende fallen kann, aber gleichzeitig so selten, dass die mit einer kleinen Truppe im Konflikt zwischen zwei anthalischen Staedten z.B. wirklich das Zuenglein an der Waage sein koennen.