Autor Thema: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch  (Gelesen 2308 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Doc-Byte

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 454
  • Username: Doc-Byte
    • Star Reeves - Das Space Western RPG
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #50 am: 26.10.2021 | 23:19 »
Hm, wenn ich das hier so lese, sollte ich vielleicht mit einer ausgewachsenen Version in Serie gehen, nachdem mein "Versuchsträger" im Miniaturformat jetzt "fertig" ist... :think:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Nachdem inzwischen der Deckel über den Lautspechern motiert ist, habe ich festgestellt, dass die Tische auf der Spiel mir zwar gute neue Ideen gezeigt haben (und ich selber hab aus dem Projekt auch ein paar Punkte mitgenommen, die ich heute anders machen würde), aber das Ding ist ausgemaxed, fürchte ich. Leider fehlt mir weiterhin der Platz für einen "echten" Spieltisch (momentan mal ganz von ner passenden Spielrunde abgesehen), also wird es vorerst keine große Version geben, auch wenn das Herumtüfteln mir echt Spaß machen würde. - Wobei ich aber auch mehr "Designer" als Handwerker bin, sollte ich dazu sagen. :smash:

Trozdem gibt es natürlich auch Spieltische zu kaufen, die ich toll finde. Aber wenn ich durch die Bildersuche schaue, finde ich die Eigenbauten häufig noch inspirierender, auch wenn mir klar ist, dass ich viele davon so nicht reproduzieren könnte, alleine schon, weil mir die Holzwerkstatt dafür fehlt. ;D

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #51 am: 27.10.2021 | 02:26 »
Ich halte das bei mir für normale Toleranzen. Man hätte nur gleich das Ganze mit Filz etwas mehr anheben sollen. Wäre keinem aufgefallen.

Offline Don D. Kanalie

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 102
  • Username: kanalie
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #52 am: 27.10.2021 | 07:54 »
Ich halte das bei mir für normale Toleranzen. Man hätte nur gleich das Ganze mit Filz etwas mehr anheben sollen. Wäre keinem aufgefallen.

Auf dem Video sieht es so aus als wären da mindestens 5mm Spiel. Als normale Fertigungstoleranz würde ich das bei weitem nicht mehr bezeichnen.

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #53 am: 27.10.2021 | 09:40 »
Unser Sunnygeeks Tisch kam heute an, aber er scheint trotz des massive Metallrahmens den Transport nicht so gut überstanden zu haben. Der Tisch "hängt ein wenig durch". Das führt dazu, dass die Begrenzung in der Luft schwebt. Die Aufbewahrungskästen stehen wiederum tiefer als geplant, weshalb die als Schreibunterlage gedachten Deckel nicht stabil aufliegen sonder kippeln.

Es kann natürlich auch sein, dass ich einfach zu doof bin für so ein modulares System. Hab mal versucht das in einem Video darzustellen:
https://1drv.ms/v/s!AkIyDdwcLV0AjqdNwoCKmlzMuNjpeg?e=GC6jto

Bin mal gespannt, was Rathskellers dazu sagt, denen habe ich heute Nachmittag bereits geschrieben.

Ich müsste den Tisch mal in der Gänze sehen, um das für mich zu bewerten, aber bei 3000 Euro erwarte ich hohe handwerkliche und materielle Qualität. Das Ding wäre bei mir vermutlich ein Kandidat für nen Umtausch. Bei billigen Sachen ist mir das oft die Mühe nicht wert, aber hier reden wir über mittlere vierstellige Beträge.

Ist der Metallrahmen krumm? Hast du 'ne Wasserwage, um da mal zu checken, wo das Spiel herkommt?


Hm, wenn ich das hier so lese, sollte ich vielleicht mit einer ausgewachsenen Version in Serie gehen, nachdem mein "Versuchsträger" im Miniaturformat jetzt "fertig" ist... :think:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Nachdem inzwischen der Deckel über den Lautspechern motiert ist, habe ich festgestellt, dass die Tische auf der Spiel mir zwar gute neue Ideen gezeigt haben (und ich selber hab aus dem Projekt auch ein paar Punkte mitgenommen, die ich heute anders machen würde), aber das Ding ist ausgemaxed, fürchte ich. Leider fehlt mir weiterhin der Platz für einen "echten" Spieltisch (momentan mal ganz von ner passenden Spielrunde abgesehen), also wird es vorerst keine große Version geben, auch wenn das Herumtüfteln mir echt Spaß machen würde. - Wobei ich aber auch mehr "Designer" als Handwerker bin, sollte ich dazu sagen. :smash:

Trozdem gibt es natürlich auch Spieltische zu kaufen, die ich toll finde. Aber wenn ich durch die Bildersuche schaue, finde ich die Eigenbauten häufig noch inspirierender, auch wenn mir klar ist, dass ich viele davon so nicht reproduzieren könnte, alleine schon, weil mir die Holzwerkstatt dafür fehlt. ;D

Ich bin ja immer beeindruckt, wenn jemand sowas in Eigenregie durchführt. Mir fehlt da einfach die Zeit und Kompetenz. Good Job.  :d
« Letzte Änderung: 27.10.2021 | 09:59 von Crimson King »
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #54 am: 27.10.2021 | 10:51 »
Auf dem Video sieht es so aus als wären da mindestens 5mm Spiel. Als normale Fertigungstoleranz würde ich das bei weitem nicht mehr bezeichnen.
Deswegen red ich auch von mir und nicht von ihm. Bei mir ist das weniger. Davon abgesehen sind 5mm Spiel 2,5mm auf beiden Seiten.

Der kritische Punkt ist ein anderer: Halten die Magneten des Kellers oder lässt er sich mit einfachem Druck verschieben. DAS wäre ganz und garnicht ok.

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #55 am: 27.10.2021 | 10:58 »
Ist der Metallrahmen krumm? Hast du 'ne Wasserwage, um da mal zu checken, wo das Spiel herkommt?


Ich bin ja immer beeindruckt, wenn jemand sowas in Eigenregie durchführt. Mir fehlt da einfach die Zeit und Kompetenz. Good Job.  :d

Der Metallrahmen „hängt“ bei manchen leicht nach unten durch. Bei mir ist es minimal, sodass es nicht stört. Das liegt denke ich in den Fertigungstoleranzen.

Auf dem Discord von Rathskellers gibt es zwei Fälle, bei denen der Rahmen so weit durchhängt, dass die Magneten des Kellers (also der Querleiste an der die Schubladen dranhängen) nicht mehr richtig greifen und leicht nach innen verschoben werden können. Das halte ich für nicht hinnehmbar.

Offline tannjew

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 274
  • Username: tannjew
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #56 am: 28.10.2021 | 08:59 »
Bei uns hängt der Tisch nicht über die gesamte Länge durch, sondern nur auf einer der beiden Längsseiten auf der Hälfte. Ich habe die Wasserwaage aufgelegt und Rathskeller entsprechende Fotos geschickt. Über einen Meter ist das ein Delta von 6 mm; klingt nicht nach viel, aber ausreichen, dass die hölzerne Querleiste nur an den beiden außenliegenden Magneten hält, weil sie über die gesamte Länge quasi schwebt. So ist uns das auch erst aufgefallen.

Von Rathskeller gab es gestern ein Feedback: Hinweis auf den elastischen Metallrahmen und den Tipp, den Tisch mal auf die Platte zu legen und sich dann ein paar Minuten auf den Rahmen zu stellen. Habe ich gemacht, aber es hat bisher nichts gebracht. Habe sogar über die Nacht zwei schwere Farbeimer auf dem Rahmen stehen lassen, ohne Erfolg. Habe da mal ein Foto hochgeladen, das zeigt, in welchem Bereich der Tischrahmen hängt.
Aktuell: Mörk Borg, KULT & Alien RPG

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #57 am: 28.10.2021 | 09:24 »
Aus was für einem Metall ist der Rahmen? Ggf. hast du einen Schlosser im Bekanntenkreis, der dir sagen kann, ob und wie man das mit Hausmitteln hinbekommt. Dass der Rahmen aber eine so hohe plastische Formbarkeit hätte, dass man ihn mit Eigengewicht oder Farbeimern in Form bringen kann, kann ich mir nicht vorstellen, denn das würde im Umkehrschluss bedeuten, dass schwere Lasten, die in der Mitte des Tisches plaziert werden, den gleichen Effekt in umgekehrter Richtung hätten. Jemand mit Kompetenz im Bereich Metallverarbeitung darf mich da aber gerne korrigieren.

Ansonsten ist das für mich definitiv ein Kandidat für einen Umtausch.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #58 am: 28.10.2021 | 09:27 »
Ich hab auf Discord das da gelesen:

Zitat
Also ich hab gemerkt, dass ich dem ganzen ein bisschen entgegenwirken kann, indem ich von allen Seiten einmal kurz den Tisch anhebe, gegen die Beine drücke und wieder absetze. Dadurch hat sich die Biegung an der tiefsten Stelle um 1-2mm verringert. Scheint also so als ob der Rahmen an sich relativ flexibel ist und sich leicht von der Beinstellung beeindrucken lässt

Eventuell hilft das.

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #59 am: 28.10.2021 | 09:43 »
Aus was für einem Metall ist der Rahmen? Ggf. hast du einen Schlosser im Bekanntenkreis, der dir sagen kann, ob und wie man das mit Hausmitteln hinbekommt. Dass der Rahmen aber eine so hohe plastische Formbarkeit hätte, dass man ihn mit Eigengewicht oder Farbeimern in Form bringen kann, kann ich mir nicht vorstellen, denn das würde im Umkehrschluss bedeuten, dass schwere Lasten, die in der Mitte des Tisches plaziert werden, den gleichen Effekt in umgekehrter Richtung hätten. Jemand mit Kompetenz im Bereich Metallverarbeitung darf mich da aber gerne korrigieren.

Ansonsten ist das für mich definitiv ein Kandidat für einen Umtausch.

Ich hab mal Schlosser gelernt. Dass ich als Schlosser gearbeitet habe ist aber schon über 30 Jahre her.

Also, ein klein wenig Verformarkeit ist ok denke ich. Also das was bei mir passiert. Das kann dadurch kommen, dass der Tisch leicht schief steht. z.B. weil die höhenverstellbaren Füße nicht exakt gleich lang sind oder es Unebenheiten auf dem Boden gibt. Der Tisch ist nicht gerade leicht. Ein paar Millimeter Höhenunterschied kann er absacken und so den Ramen etwas verformen. Das erklärt z.B. den Effekt den ich oben zitiert habe.

Das was Tannjew berichtet ist aber deutlich zu viel!

Offline tannjew

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 274
  • Username: tannjew
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #60 am: 28.10.2021 | 12:19 »
Ich habe eine knappe Rückmeldung erhalten (die haben heute einen Feiertag, aber man wollte sich zumindest kurz melden). Kernaussage: an der durchgebogenen Stelle muss die gleiche Kraft von der Gegenseite einwirken als scheinbar beim Transport eingewirkt ist. Meine Frau und ich wiegen offenbar nicht genug (ebenso die Farbeimer) - falls ich ev. noch eine dritte Person fände, damit wir uns auf den Rahmen stellen könnten, solle ich das probieren, die melden sich morgen mit weiteren Ideen.

Da sich die "Delle" auf nur knapp einen Meter erstreckt weiß ich nicht, wie ich drei Personen daraufstellen soll. Ich werde meinen etwas schwereren Kumpel fragen, ob er mal rüberkommen kann (und hoffen, dass er nicht beleidigt ist, wenn er erfährt worum es geht).
Aktuell: Mörk Borg, KULT & Alien RPG

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #61 am: 28.10.2021 | 12:24 »
Wir könnten ja mal ein Biegeevent bei Dir veranstalten ;)

Offline Hewisa

  • Schwächlicher Freugeist
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.414
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hewisa
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #62 am: 28.10.2021 | 12:36 »
Ehrlich gesagt find ich bei einem Tisch für wieviel? 3.000€? Die Aussage "ist ein Transportschaden, stell Dich drauf, bis es gerade ist" schon ziemlich dreist.
Zumal das Problem ja offenbar auch bei anderen Auftritt.

Für mich schon ein Grund, da nicht zu kaufen.
Formerly known as Preacher.

Offline unicum

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.487
  • Username: unicum
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #63 am: 28.10.2021 | 13:16 »
Ich habe vor 3 Jahren eine Werkbank gekauft, etwa 400€ inclusive zusammenbau und transport - da war dann eines der Beine verbogen - ich hab das reklamiert und bekam postwendend das ersatzteil zugeschickt und noch ein paar zusatzteile für die Werkbank als Bonus obendrauf.

Und bei einem Tisch der ein klein wenig teurer ist gibt es nur Tipps wie man es repariert? Zugestanden das Teil auf der Werkbank war aus 2mm Stahlblech das bekomme ich nie wieder so zurückgebogen das es gut ausschaut (und naja ich hab das Teil bisher auch noch nicht ausgetrauscht,...) aber ich glaub das auch bei dem Holztisch mit etwas herumbiegen nichts geholfen ist.


nicht gerade eine gute Werbung für die Firma,...

Offline tannjew

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 274
  • Username: tannjew
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #64 am: 28.10.2021 | 14:02 »
Mag ja alles richtig sein...

... aber ich habe noch einen Versuch gewagt. Ich habe die beiden Eimer mit je 25kg Farbe genommen, die eine Seite etwas höher aufgebockt und ein wenig auf der Kante gehüpft und geturnt. War sehr anstrengend, für die Fußsohlen schmerzhaft und nicht ganz ungefährlich (bin nicht mehr der Jüngste...). Es hat tatsächlich etwas gebracht. Mit der Wasserwaage sind es nach wie vor ein paar mm Spiel, aber immerhin liegt nun die Querstange soweit auf, dass 3,5 Magnete von 4en diese halten.
Aktuell: Mörk Borg, KULT & Alien RPG

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #65 am: 1.11.2021 | 23:01 »
Am Wochenende gab es den Ernstfall. Samstag- und Sonntagabend wurde der Tisch zum ersten Mal so richtig eingesetzt. Samstag gab es mit Paleo und Dune: Imperium zwei Eurogames, Sonntag mit Bloodborne einen Crawler. Fazit: die Spielfläche des 172x100cm-Tisches ist mit ihren 150x78 cm absolut ausreichend für Eurogames, bei Spielen mit großer Flächennutzung braucht es aber die Anbauteile, um Spielmaterialen aus dem Innenbereich raus zu bekommen. Hierzu wurden die GM-Desks in zugeklapptem Modus verwendet, also lediglich als Ablagefläche, wobei alle Spieler die so angebracht haben, dass der Desk nicht vor ihnen, sondern neben ihnen angebracht war. Das funktionierte gut, führt aber zu leicht beengtem Sitzen bei zwei Personen pro Längsseite. Die Getränkehalter erfüllten ihren Zweck und wurden an den Kopfenden des Tisches angebracht, also quasi nicht vorm Spieler, sondern um die Ecke. Bei vier Spielern eine sehr gute Lösung, bei sechs Spielern wird das aber nicht mehr funktionieren.

Das Spielen mit dem vertieften Bereich erachte ich tatsächlich als sehr angenehm, und die Unterlage macht das Aufnehmen von Karten um ein Vielfaches einfacher als die übliche glatte Oberfläche eines Holztisches.

Ich habe die Tischplatten auch noch mal auf ihre Wasserdurchlässigkeit geprüft. Die Gummilamellen in den Fugen der Platten halten auf der Tischoberfläche ausgelaufene Flüssigkeit tatsächlich sehr gut von der Spielfläche weg, allerdings steht die Flüssigkeit dann teilweise in den Fugen und läuft von dort aus, sobald man die Platten abnimmt. Hier muss man darauf achten, da vorher mit Küchenrolle ranzugehen, aber 100%ige Sicherheit erreicht man so auch nicht. Insofern würde ich schon empfehlen, zum Essen eine wasserdichte Tischdecke zu nehmen, was wir aber sowieso vorhaben, um den Tisch vor mit Besteck bewaffneten Kindern zu schützen.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #66 am: 1.11.2021 | 23:54 »
Die spannende Frage ist bei Tischen immer: Passt TI4 drauf :D

Offline Sir Mythos

  • der ungehörte Anklopfer
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 19.334
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #67 am: 2.11.2021 | 13:39 »
Die spannende Frage ist bei Tischen immer: Passt TI4 drauf :D

Also meine Referenz ist immer Arkham Horror mit allen Erweiterungen.
TI4 finde ich da jetzt nicht so relevant groß.  ;D
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #68 am: 3.11.2021 | 06:33 »
Also meine Referenz ist immer Arkham Horror mit allen Erweiterungen.
TI4 finde ich da jetzt nicht so relevant groß.  ;D
Hehe, stimmt. Das bereitet sich auch gerne aus :D

Offline Hewisa

  • Schwächlicher Freugeist
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.414
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hewisa
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #69 am: 3.11.2021 | 07:23 »
Also meine Referenz ist immer Arkham Horror mit allen Erweiterungen.
TI4 finde ich da jetzt nicht so relevant groß.  ;D
Vorsicht! TI4 skaliert in Sachen Platzbedarf wahnsinnig mit der Zahl der Spieler - Du hast das ja erst zu viert gespielt, wenn ich das richtig im Kopf hab.
Aber bei 6 Spielern ist die Galaxis größer und dann hat *jeder* spieler sienen Fraktionsbogen, Kommandobogen (in der Erweiterung noch den Anführerbogen) vor sich, außerdem die Technologien, Planeten, Vertragskarten und Einheiten - das läppert sich tierisch.
Formerly known as Preacher.

Offline Sir Mythos

  • der ungehörte Anklopfer
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 19.334
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #70 am: 3.11.2021 | 11:55 »
Vorsicht! TI4 skaliert in Sachen Platzbedarf wahnsinnig mit der Zahl der Spieler - Du hast das ja erst zu viert gespielt, wenn ich das richtig im Kopf hab.
Aber bei 6 Spielern ist die Galaxis größer und dann hat *jeder* spieler sienen Fraktionsbogen, Kommandobogen (in der Erweiterung noch den Anführerbogen) vor sich, außerdem die Technologien, Planeten, Vertragskarten und Einheiten - das läppert sich tierisch.

Ok, stimmt. Mit 6 Spielern (oder gar 8) könnte das durchaus etwas nach oben skalieren.  ;D
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #71 am: 3.11.2021 | 12:20 »
Es gibt schon Sachen, die kann ich im Innenbereich meines Tisches nicht spielen, und es gibt vermutlich auch Sachen, bei denen ich sowohl die Ansteckteile als auch den Anbautisch benötige. Zur Not muss halt doch mal auf der Tischplate gespielt werden. Davon abgesehen gibt es den Tisch auch noch mal eine Nummer größer. Dann muss man aber schauen, wie das mit dem Platz hinhaut.

Wichtig ist in dem Zusammenhang noch, dass Spielmaterial, das zwar einzelnen Spielern zugeordnet ist, aber offene Information ist und deshalb gut sichtbar platziert sein sollte, auf den Ansteckteilen zu sehr versteckt ist.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #72 am: 3.11.2021 | 21:56 »
Größer ist außerdem nicht gleich besser. Kommt halt darauf an, was man spielen will. Mein Tisch ist 1,20m breit. Wenn man hier gegenüber sitzt, sitzt man schon ziemlich weit weg voneinander. Für manche Spiele braucht man halt viel Raum, für andere eher weniger.