Autor Thema: Zurück in der Rollenspielwelt  (Gelesen 1718 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline thorwaler79

  • Sub Five
  • Beiträge: 1
  • Username: thorwaler79
Zurück in der Rollenspielwelt
« am: 8.09.2021 | 22:27 »
Hallo!

Mein Name ist Martin und ich bin neu hier.

Keine Ahnung ob ich jetzt im richtigen Bereich poste aber wenn nicht bitte ich das zu entschuldigen.

Also ich bin Anfang 40 und habe in meiner Jugend sehr intensiv Rollenspiele und andere Fantasyspiele gespielt.

Wir haben damals ganz intensiv DSA (Daher auch mein Nickname), Bloodbowl, Warhammer (im Keller oder Dachboden müsste irgendwo noch eine 5000 Punkte große Bretonenarmee liegen) und Warhammer 40K gespielt. Davor haben wir (so quasi als Einstiegsdroge) auch sehr viel Hero Quest gespielt.

Auf der Uni hat das dann leider alles geendet.

Vor ein paar Wochen sind meine Kinder (8/6/3) im Keller der Oma über Hero Quest und ein paar Warhammer 40K Figuren gestolpert und daher ist das Thema jetzt wieder zurück auf dem Tisch :-)

Daher meine Frage: Was gibt es derzeit denn für Spiele und Systeme die ähnlich wie Heroquest sind oder Rollenspiele mit denen ich mit meinen Kinder hier langsam wieder eintauchen könnte.

Ich bedanke mich schon mal für alle Antworten die ich bekomme.

Schöne Grüsse

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.543
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #1 am: 8.09.2021 | 22:31 »
So nicht, Schurke!
Tiny Dungeon
My little Pony
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.265
  • Username: KhornedBeef
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #2 am: 8.09.2021 | 23:17 »
Erstmal Hallo und Willkommen im Forum!
Ich bin hier nicht der Chef-Socializer, eigentlich, aber ich wollte nicht, dass dich die etwas knappe erst Antwort abschreckt (die Empfehlungen haben Hand und Fuß, soweit ich das sagen, danke JS; So nicht, Schurke! richtet sich explizit an das Spiel mit jüngeren Kindern und hat einen guten Ruf und deutsches Material).
Für HeroQuest-Alternativen gibt es hier auch Experten.
Schön, dass du durch deine Kinder wieder dazu kommst, hoffe das klappt gut.

Neue Mitglieder sollen sich in einem anderen Bereich des Forums vorstellen, aber wie bei den meisten Themen gilt: frag nett, und dir reißt keiner den Kopf ab; früher oder später verschiebt ein netter Moderator das vermutlich (du darfst auch deinen eigenen Beitrag per Button "melden", das geht schneller).
Viel Spaß noch!
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Fezzik

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.039
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #3 am: 9.09.2021 | 06:52 »
Hi. Cool, das dich die Kinder zum Hobby zurückbringen.

Ich habe mit meinen zwei großen Kindern in einem ähnlichen Alter (8 und 6) Labyrinth Lord gespielt. Auch das DSA Basis Spiel sollte sich gut eignen. Damals hatte ich von "kindgerechten" Systemen noch nix gehört und bei entsprechender Elternmoderation finde ich das auch nicht nötig. Du weißt am besten wie aufregend und gruselig es sein darf.

Angefangen habe ich mit den Dungeonslayers Abenteuern ( vielleicht auch ein guter Einstiegskandidat, auf deutsch und umsonst) "ein halbes Dutzend Minidungeons"(downloadbar auf der Dungeonslayers Homepage).  Die sind sehr kurz und das reicht Kindern meist dann schon. Lieber spielt man dann zwei hintereinander, falls Bedarf besteht.

SL:
Spieler: Dungeon Crawl Classics
Genres: Pulp, (Dark) Fantasy, Horror, Steampunk

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Offline Zanji123

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 249
  • Username: Zanji123
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #4 am: 9.09.2021 | 08:52 »
für Brettspiele ähnlich wie Hero Quest:

- Karak (das ist so ein ganz einfacher Dungeoncrawler mit plättchen den auch jüngere Kinder schnell begreifen da alles über Icons geklärt wird, mein Neffe (8) und Nichte (10) fanden's cool)
- Maus und Mystik (etwas komplizierter aber den großteil der Regeln müsste halt der Erwachsene handeln)


für Rollenspiele:
- Dungeonslayers (vorteil: Kostenlos!)
- Äventyr
- So nicht Schurke (wobei das wirklcih führ sehr junge Spieler gemacht ist)
- DSA 1 oder 2 Basis Regeln (oder halt die Basis regeln der 3. Editionsbox)
- Beyond the Wall
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline aminte

  • Experienced
  • ***
  • past adverbial active participle of ami
  • Beiträge: 296
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: aminte
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #5 am: 9.09.2021 | 09:50 »
Hallo zurück! :-)  Monsterjagd könnte etwas für euch sein.
Zitat
Monsterjagd! ist ein Pen & Paper - Rollenspiel für Kinder. Das Spiel dreht sich um die Behörde für Monsterjagd, eine Gruppe aus Kindern und Erwachsenen, die mysteriöse Monsterstreiche untersucht. Monsterjagd! soll als allererstes Rollenspiel für Kinder funktionieren und bietet daher Regeln, die einfach sind und an die jungen Spieler*innen angepasst werden können.

Offline Fuchs

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 84
  • Username: Fuchs
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #6 am: 9.09.2021 | 10:01 »
Tiny Dungeon ist mmn. systemseitig gut geeignet. Wie schon gesagt wurde, was deinen Kids als Setting zusagt bzw. zuzutrauen ist, weißt du ja am besten.

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 9.410
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #7 am: 9.09.2021 | 10:09 »
Hallo Thorwaler79,

willkommen im Tanelorn!  :headbang:

Für Rollenspiel mit Kindern kann ich noch Amazing Tales bewerben (gibt´s als PDF bei drivethrurpg). Ein tolles, sehr offenes und flexibles Spiel.

Falls du Interesse hast, kannst du mal in meinen Thread reinschnuppern, wo ich ab und an kleine Spielberichte mit meinem Sohnemann (aka Subplot) reingestellt habe:
1on1 Hotzenplot mit Subplot

ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.745
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #8 am: 11.09.2021 | 04:13 »
Für Rollenspiel mit Kindern kann ich noch Amazing Tales bewerben (gibt´s als PDF bei drivethrurpg). Ein tolles, sehr offenes und flexibles Spiel.


Das hatte mein Patenkind damals zum 6. Geburtstag bekommen ... und das war dann eine Weile Lieblingsspiel.
Nachdem das Geschwisterkind nun auch schon 5 ist ... könnte ich mich da nochmal ran wagen.

Was mir damals aufgefallen ist:
Das Spiel ist an sich gut erklärt, die Spielwerte sind stimmig und nicht kompliziert.
Hat viel von "Freispiel" oder Freiform-Rollenspiel.

Mittlerweile gibt es einige Abenteuer ... dann muss man nicht alles vorbereiten oder aus dem Hut zaubern.
"Deine Vorstellungskraft ist das Limit" ... ist an sich ne schöne Prämisse. Ergibt auch ne intensive Spielzeit. Ist mMn allerdings durchaus auch fordernd (für alle). Vorstellungsraum aushandeln, Ideen der Kids verarbeiten, Rahmen schaffen, ...


Aus meiner Warte lohnt es sich die verschiedenen Spiele (via Rezensionen & Co.) anzuschauen. Sie sind ja doch sehr unterschiedlich.
Beyond the Wall oder klassischere "old school" wie DSA 1, D&D Rote Box/Labyrinth Lord, ... hat schon was. Es gibt ein starres Regelgerüst auf das man sich verlassen kann ... gerade, wenn es um physische Konflike oder Zauberkram geht. Es sind aber doch überschaubare Regeln.

Amazing Tales ... ist ziemlich Freiform. Video

Äventyr ... verbindet wohl Rollenspiel mit anderen Aktivitäten.

So nicht Schurke ... arbeitet viel mit überdrehten Bildern, ist sehr haptisch aufgezogen und verwendet wohl eine "very light" Version des Cypher Systems (Numenera). Video

Dungeonslayers geht wohl auch. (Das Spiel ist nicht so meins, ... Da braucht es andere Stimmen als meine.)

... soweit mal.



Falls du Interesse hast, kannst du mal in meinen Thread reinschnuppern, wo ich ab und an kleine Spielberichte mit meinem Sohnemann (aka Subplot) reingestellt habe:
1on1 Hotzenplot mit Subplot
Schöne Berichte. Die sind bisher an mir vorbeigegangen. Lieben Dank dafür.
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Mithras

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.561
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #9 am: 11.09.2021 | 09:30 »
Monsterjagd ist aber ein abgeschlossenes Crowdfunding und nicht käuflich zu erwerben. So toll das Spiel auch ist und der Vorschlag gut gemeint, aber ohne das Produkt nutzt das wenig. Weiss ich aus eigener Erfahrung, meine Tochter wird nämlich 5 und ich wollte das Spiel kaufen aber Pustekuchen...
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.362
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #10 am: 11.09.2021 | 22:44 »
Für Kinder in dem Alter würde ich Little Wizards empfehlen:
https://greengorilla.de/

Das ist ein richtig süßes, gewaltloses und sehr kreatives Rollenspiel für Kinder ab 6 Jahren.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.745
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #11 am: 13.09.2021 | 02:26 »
Für Kinder in dem Alter würde ich Little Wizards empfehlen:
https://greengorilla.de/

Das ist ein richtig süßes, gewaltloses und sehr kreatives Rollenspiel für Kinder ab 6 Jahren.
Stimmt.
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Klingenbrecher

  • Adventurer
  • ****
  • Forengnoll
  • Beiträge: 573
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Klingenbrecher
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #12 am: 13.09.2021 | 06:22 »
Auch wenn hier schon soviele Systeme genannt wurden rufe ich auch in den Raum:

-Tiny Dungeon
Die gesamte Darstellung des Buches wirkt auf mich Kinderfreundlich

-Aborea
Sehr gutes Einsteigerprodukt

Brettspiele mit Figuren

-Aftermath Zoofachgeschäfttiere nach einer Apokalypse. ( MAD MAX für Kinder )
-Massiv Darkness (könnte mit verschlossenen Augen als HeroQuest-Clone durchgehen)
"Meine Güte die hälfte deines Vermögens fliesst in Prostituierte."

"Fürst du Tabellen über meinen Huren-Konsum?"

"Wir spielen Pathfinder. Da erstellt man für alles Tabellen."

Online CK

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 604
  • Username: CK
    • Dungeonslayers
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #13 am: 13.09.2021 | 10:19 »
Dungeonslayers gibt es neben der Printversion auch frei verfügbar im Netz, ebenso wie zahlreiche OnePageDungeons und längere Abenteuer. Die Regeln sind simpel (eigentlicher Regelkern 10 Seiten) und es wurde schon für zahlreiche Schul- und Jugendprojekte genutzt.

Offline abm

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 40
  • Username: abm
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #14 am: 19.09.2021 | 23:51 »
Ich erwähne dann mal "Narnia Das Rollenspiel".

Offline Korig

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.120
  • Username: Korig
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #15 am: 20.09.2021 | 07:22 »
Hi, mein Sohn ist mittlerweile 9 Jahre alt.

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit Heroquest gemacht, gefolgt von Beyond the Wall als Rollenspiel. Irgendwann wird halt jetzt der Übergang zu etwas anderen erfolgen. Vielleicht Swords ans Wizadry das bei System Matters erscheint.

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.799
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #16 am: 20.09.2021 | 09:13 »
Bei Dreijährigen wird es echt schwierig, aber mit den sechs- und achtjährigen kannst du gut Abenteuer in Kaphornia spielen. Das ist ein sehr einfaches Fantasy-Rollenspiel, dessen Module immer klare Handlungsoptionen beschreiben, die du vorliest. Das Spiel läuft generell ohne Bodenpläne und Minis. Von Pegasus gibt es auch noch Quest - Zeit der Helden, das nicht mit Miniaturen, aber mit Pappaufstellern daher kommt und mit seinen Vorleseabenteuern in eine ähnliche Richtung geht wie Kaphornia, nur insgesamt komplexer. Ich habe da möglicherweise sogar das Komplettpaket zum Verkauf, falls du Interesse hast. Müsste mal schauen, wo das ist. Bin mir auch nicht sicher, ob das Spiel noch in Print ist.

Wenn du Brettspiele mit Miniaturen suchst, schau dir mal Maus & Mystik an. Das ist allerdings vom Schwierigkeitsgrad her recht knackig. Kinder mit niedriger Frustrationstoleranz dürften da schnell an ihre Grenzen stoßen.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Ninkasi

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.241
  • Username: Ninkasi
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #17 am: 20.09.2021 | 15:49 »
Willkommen im Forum!

Ich werfe mal Hero Kids in den Raum, auch auf deutsch erhältlich:
Hero Kids

Offline Ninkasi

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.241
  • Username: Ninkasi

Offline HEXer

  • McGuffin
  • Hero
  • *****
  • Ubiquity Boardsäule & Kummerkasten
  • Beiträge: 1.962
  • Username: HEXer
Re: Zurück in der Rollenspielwelt
« Antwort #19 am: 20.09.2021 | 23:14 »
Ich hab für meine Kinder als sie noch kleiner waren und der jüngere noch nicht lesen konnte einfach ein System zu ihren Lieblingsbüchern improvisiert:

W6 Pools, 50:50 Würfel (also gerade/ungerade oder aber hoch/tief). Dann einfach nur Attribute mit einem Wert von 1-5.

Und dann hab ich das einfach gehalten und auf dem Charakterbogen so angeordnet, dass der Kleine einfach erkennen konnte, was er machen kann ohne lesen zu müssen. Sah dann so aus:



Für so kleine Kinder braucht man doch eigentlich gar mehr... Man kennt ja seine Kids selbst am besten und kann so einfacher aufsie eingehen, als wenn man irgendwelche fertigen Kinder-RPGs nimmt.
„You're not the man I knew ten years ago.“
„It's not the years, honey; it's the mileage.“


Mag keine Paladine und Hexenjäger.
Versteht Fate und PbtA.
Sieht Sterne.