Autor Thema: Geschafft!!! - Der Sich freuen und bejubeln Thread für beendete Spiele  (Gelesen 17981 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Haukrinn

  • BÖRK-Ziege
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 11.708
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
Falls Sie es noch nicht wussten, ich habe es endlich geschafft System Shock (Remake) auf dem normalen Schwierigkeitsgrad durchzuspielen ohne total zu verzweifeln. ;D
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.308
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Endlich die Mass Effect-Trilogy abgeschlossen.
Richtig richtig gut!
Die Add Ons im dritten Teil sind auch um Längen besser als in den vorigen.
Vor allem die Citadel-Mission und die anschließende Party war großartig. Die Sprüche der Charaktere waren genial.

Das neue Ende ist tatsächlich besser, als das ursprüngliche.

Hab mich erstmal für Vernichtung der Reaper entschieden.

Und je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr passt es auch zum Charakter Shephards.

Kontrolle hieße, dass der Unbekannte Recht bekommen würde.
Und Synthese wäre zwar für die KI das beste Ende, würde aber eine zwangsweise Umprogrammierung organischen Lebens in der Galaxie bedeute  - also ohne Einwilligung.

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 6.539
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Ist auch meine Lieblingslösung gewesen, obwohl ich aber des Spaßes halber mal alle drei Enden durchprobiert habe, und das Ende, bei dem Shepard die Reaper übernimmt, das war auch schon cool: "ICH WAR SHEPARD COMMANDER - JETZT BIN ICH DIE REAPER - UND ICH WERDE DIE GALAXIS BESCHÜTZEN"

Die Party auf der Citadel, oh ja - von mir aus kann der nächste Mass Effect Titel zu 85% nur aus solchem sozialen Miteinander bestehen, ab und zu unterbrochen durch Weltraummissionen  ;D

Und den besoffenen Grunt bei der Citadel Sicherheit abholen müssen, da war ich kurz vorm hyperventilieren...
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline Ayou

  • Adventurer
  • ****
  • Geschichtenmagier
  • Beiträge: 962
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ayou
Ich habe jetzt Storyteller abgeschlossen.
Ein wirklich schönes Indiespiel. Man muss manchmal einfach etwas um die Ecke denken und die Stamps am Ende alle zusammen zu kriegen ist echt nicht leicht.
Da war ich schon froh, dass ich da irgendwann alle gefunden hatte.
Nerd, Rollenspieler, Magier Samurai, Geschichtenerzähler, Chemiker und wirklich nichts Besonderes.
Twitter

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.308
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Endlich Mass Effect Andromeda geschafft. Zum Schluß war ich nur noch genervt und auf den Epilog hab ich verzichtet.

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 6.539
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Genervt von den Bugs? Das ist echt traurig, daß sie das bis heute nicht glattgebügelt bekommen haben - ansonsten wäre es eine brauchbare Fortsetzung gewesen.
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.308
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Genervt von den Bugs? Das ist echt traurig, daß sie das bis heute nicht glattgebügelt bekommen haben - ansonsten wäre es eine brauchbare Fortsetzung gewesen.

Die Bugs waren ein eher kleines Problem. Es flackerte manchmal der Bildschirm, einmal überlappende Charaktere.

Was nerviger war, ist das Missionsdesign.
Bei einigen Missionen muss man auch bloß für Kleinigkeiten zu Planet A, dann zu Planet B, dann zu Planet A und dann weiter zu Planet C,... Das kann auch bloß sein, dass man nur mit jemanden reden muss.
Wenn die Ortswechsel schnell gingen, wäre das kein Akt.
Aber jedesmal, wenn man von einem Planeten startet und landet, gibt es eine Zwischensequenz, die nicht übersprungen werden kann. Dann folgt die Reise in ein anderes System. Die Sequenz kann auch nicht übersprungen werden.
Ganz besonders ätzend ist Kadara und hier besonders, wenn man nur jemanden in den Badlands treffen muss.
Man kann nur in dem Port landen.
Dann muss man über einen Aufzug runter in die Slums (Ladebildschirm). Aus den Slums geht es direkt zu einem Außenposten. Dort muss dann der Nomad gerufen werden werden. Und dann kann man mit dem Nomad los fahren.

Dieses Missionsdesign hat mich sehr genervt.

Ebenfalls doof fand ich, dass die Dialogoptionen nicht eindeutig sind teilweise. So hab ich unfreiwillig eine romatische Beziehung mit dem Anführer der Exilanten gestartet, weil die Optionen, die mich da raus führten, sehr feindselig klangen und ich als Spieler vor allem versuche, Allianzen zu bilden.

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 6.539
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Jetzt wo du es sagst - das waren Kleinigkeiten, die mich auch genervt hatten. Wobei die mich nicht so stark gestört haben wie dich, aber ich kanns nachvollziehen.

Was ich mochte, waren z.B. die Gespräche meiner jeweils ausgesuchten Mitfahrer im Radpanzer, besonders zwischen Peevee und dem Kroganeropa. Die waren meine Favoriten.

Und als Romanze hatte ich mich für Peevee entschlossen, die ist schön schräg. Ich hab aber auch registriert, dass man bei zweimal vermeintlich harmlose Dinge sagen eine Romanze einläuten kann, und war dann sehr vorsichtig. Die Museumstante auf Aya hab ich auch mal versehentlich angeflirtet, dabei wollte ich nur nett sein (fast wie im echten Leben), da musste ich den letzten Spielstand aktivieren.

Aya fand ich als Ort total schön, ich mochte auch End-Meridian, und ich fand die Gegner hier angenehm weniger grimdark-oberunschlagbar-monsterklassen- mäßig. Solche Dinge haben die auch mir aufgefallenen Nervelemente für mich wieder ausgebügelt.

Trotzdem hätten sie das Ganze nochmal ein bis zwei Jahre nachbearbeiten sollen.
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline Harry

  • Adventurer
  • ****
  • Ie, Ie, Orakelschwein ftaghn!
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zacko
Unpacking fertig. Es gab dann doch insgesamt acht Wohnungen und ein bisschen erzählerische Entwicklung, leider hat das Spiel mich nicht eingefangen, obwohl ich es wirklich wollte. Ich vermute, ein Teil seiner Popularität liegt auch am
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
. Stört mich nicht, macht das Spiel für mich aber auch nicht engagierender. Es bleibt ein sehr, sehr, sehr hübsches Pixelartspiel mit interessantem "environmental storytelling", welches aber für mich nicht hält, was es verspricht bzw. ich mir davon versprochen habe. In einem Sale für ein paar Euro empfehlenswert, zum Vollpreis würde ich es nicht mehr kaufen.
"Komm auf die weiche Seite der Wurst!"

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 16.546
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Nach 33 Spielstunden habe ich Spider-Man 2 platiniert.

Technisch ist das Game allererste Sahne. New York sieht absolut großartig aus, ist belebt und man kann den Leuten in die Wohnungen oder Büros schauen, wenn man durch die Stadt schwingt oder an Häusern herumkrabbelt. Schatten- und Spiegeleffekte sind auf höchstem Niveau. Das Kampfsystem bewährt gut mit ein paar Zusatzaktionen im Vergleich mit den Vorgängern.

Die Story ist okay. Ich fand die Haupt-Antagonisten im Vergleich mit ihren Comic-und Filmvorlagen etwas zu krass overpowert, was die Immersion etwas schmälerte. Die Open World wird leider wieder hauptsächlich für recht repetitive Sammelquests genutzt und die Nebenquests sind gefühlt weniger und kürzer als in Spider-Man 1.

Man bekommt 4-5 Hinweise auf folgende DLCs und Sequels, wenn man alles abschliesst. Es werden 3 Antagonisten angedeutet und 2 potentielle Alliierte. Ich harre der DLCs, die da kommen mögen, denn insgesamt hat mich das Spiel trotz seiner kleinen Mängel sehr gut unterhalten.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Skasi

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 464
  • Username: Skasi
Ich habe heute nach 8(?) Versuchen endlich Hollow Knight - Steel Soul bis 100% gebracht.
Mit den DLC sind 112% möglich, man kann also ein wenig aussuchen, was man genau macht.
Leider gab es auf der PS5 keine Trophäe dafür.
Bei einigen vorherigen Versuchen war ich einfach nur schlecht, bei anderen aber war ich zu selbstsicher und bin aus Blödheit gestorben.

Ich werde Hollow Knight auf jeden Fall weiterhin spielen. Ein herausragendes Spiel, das ich gar nicht genug loben kann...

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 13.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Brillantes Spiel. Ich erwarb es für die Switch.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Offline Zanji123

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.351
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zanji123
Front Mission 1st auf der Switch.

(zwar nur die ursprüngliche Kampagne der OCU aber die zweite Kampagne kommt noch. Die ist aber gleich zu Anfang schwerer als ich dachte holla die waldfee)
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline Lovecraft

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 102
  • Username: Lovecraft
Und soeben lief der Abspann von Baldur's Gate 3.

Ja ... war ein schönes Spiel. Die Möglichkeiten waren schon beeindruckend. Insgesamt aber hat es sich am Ende sehr "gehetzt" angefühlt. Der letzte Akt wirkte so, als hätte er eigentlich auf 3 weitere Akte aufgeteilt werden sollen, aber die Jungs von Larian wollten halt mal fertig werden.

Insgesamt hätte es meiner Meinung nach für jeden Netherstone einen eigenen Akt geben müssen, der die selbe Intensität wie Akt 2 hat. Die Story rund um Ketheric war so viel spannender und intensiver erzählt, wie die der beiden anderen, die man quasi so nebenbei wegranzen kann. Und erst dann hätte es in einem finalen Akt die Schlacht mit dem Netherbrain geben müssen. Es klingt vielleicht etwas überheblich ... aber das Spiel wirkte verrückterweise etwas kurz auf mich.

Eine Bewertung fällt mir schwer. Wenn ich PC-Rollenspiele als Maßstab wähle, dann müsste ich am Ende so bei 8 bis 8,5 von 10 landen.

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.951
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Mit Frau im Backseat gestern "Sherlock Holmes: The Awakened" beendet.

Es ist ein schönes spiel, mehr interaktive Geschichte.
Das Studio hattewohl Externe Probleme (Krieg) und es ist wohl ein Remake.
Es ist mein erstes Sherlock Holmes Spiel von Frogwaregames, aber macht Laune auf mehr. Alleine würde ich des wohl nicht spielen, aber Zusammen mit meiner Frau ist das ganz cool, und es gibt ein paar gute Top 10 Listen anderer Leute im Internet.
Das spiel ist hübsch. Bugfrei, schöne Ideen, tolle Atmosphähre.
Steuerung, vor allem Clue Handling ist etwas gewöhnungsbedürftig aber machbar, wenn man nicht os viel Pause zwischen den Sessions lässt.
Mehr ein interaktiver Film/Point&Click adventure in 3D, lineare Story, ein paar Rätsel die ganz knackig waren.
Den Umständen entsprechend kann ich es empfehlen, gerade um den Developer zu unterstützen.
Ja, Animation ist hölzern im Gesicht nach heutigem Standard, aber ich bin da nicht so anspruchsvoll.
======
Bin noch eine Mission vorm Ende vom Robocop: Rogue City Spiel.
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.951
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Robocop Rogue City macht genau was vorne drauf steht.
Wer eine Lineare Story mit leichten entscheidungen, exploration und geballer möchte, und Robocop mag, sollte das Ding spielen.
Es ist von leuten die das Quellenmaterial verstanden und lieb haben.
Es ist nicht das beste Spiel aller Zeiten.
Aber mit seiner Liebe zum Detail und den Dialogen, Originale Schauspieler und Entscheidungen die man trifft, und der Immersion die es mitbringt und Gameplay dass es hat, ist es das beste Robocop Spiel!
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Ayou

  • Adventurer
  • ****
  • Geschichtenmagier
  • Beiträge: 962
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ayou
Ich habe Pokemon Strahlender Diamant beendet.
Habe nun doch nicht mehr alles gemacht. Ich hätte noch ein paar Legendäre und Mystische Pokemon fangen können, nachdem aber Heatran und das Seentrio schon so ein nerviges Ding waren, habe ich mich dagegen entschieden und stattdessen zu Pokemon Legenden Arceus gewechselt.

Mal abgesehen davon, dass das Spiel unheimlich hässlich und leer wirkt, muss ich sagen das die Mechanik mich auch nicht direkt anspricht. Mal gucken wie lange ich das durchhalte.
Nerd, Rollenspieler, Magier Samurai, Geschichtenerzähler, Chemiker und wirklich nichts Besonderes.
Twitter

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.910
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Ich weiß nicht, ob ich mich darüber freue. Habe vor zwei Wochen Octopath II beendet. Entgegen meinem ursprünglichen Plan habe ich das Endspiel auch gespielt - fand ich, nach anfänglicher Skepsis, auch ganz gut. War natürlich, japano-RPG-typisch, wieder ziemlich kosmisch und abgefahren, aber gut gemacht und grundsätzlich stimmig.

War eine gute Geschichte mit viel Licht und Schatten. Die Apotheker-Geschichte hat mir sehr gut gefallen, vor allem wegen des abgebildeten Dilemmas. Und eigentlich bin ich kein großer Fan von Tragik und Dilemmata. Aber hier hat es voll gepasst. Auch die anderen Geschichten fand ich alle sehr gut. Am schwächsten für mich die Händler-Geschichte, weil ich weder Japano-Western noch Japano-Steampunk sonderlich mag. Und die Wildlinge sind zwar an sich eine tolle Idee, mir war die Wildling-Geschichte aber teilweise etwas zuviel Furry-Fanservice.

War ein schönes Spiel, bin nicht glücklich darüber, dass es vorbei ist. Würde jetzt durchaus Octopath III anfangen...
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Feuersänger

  • Stollentroll
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 33.019
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Nach ziemlich genau 3 Jahren und insgesamt 1500 Stunden Spielzeit habe ich heute Elite: Dangerous sozusagen "geschafft": ein weiterer Abschuss hievte mich endlich über die Schwelle für den Elite-Rang im Combat-Department. Da ich in den Kategorien Trade und Exploration bereits den entsprechenden Rang habe, bin ich somit nun also "Triple Elite".

Besonders nett: der finale Kill geschah ausgerechnet im Wing zusammen mit Quaint und seiner Frau, die mich damals auch schon in das Spiel eingeführt hatten. Obwohl sie es jetzt nicht mehr so oft spielen, hat es sich doch so gefügt. ^^

Als Lohn für die Mühen gibt es einen neuen Aufkleber fürs eigene Raumschiff:


Sonst ändert sich nix. xD Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich noch nicht annähernd alles gesehen habe, was dieses Spiel zu zeigen hat, insbesondere was Weltraumphänomene angeht. Ich werde es also wohl noch eine Weile weiterdaddeln...
« Letzte Änderung: 26.12.2023 | 22:08 von Feuersänger »
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 13.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Feine Sache. Auf dem Weg zur Kampfelite und damit zum Tripple ging mir nach 50, 60% die Luft aus. Vielleicht irgendwann mal. :)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Last Ronin

  • Gast
Hab heute „Murder - Soul Suspect“ zu Ende gespielt. Tolles Spiel!

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 16.546
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Ich habe Gotham Knights platiniert.

Damit bleiben zwar immer noch die Multiplayer-DLCs, aber die geh ich demnächst entspannt mit meinem Sohn an.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

HEXer

  • Gast
Ich habe vorgestern "Murdered -Soul Suspect" abgeschlossen. Sehr schönes, atmosphärisches Spiel mit toller Story und angenehmer Spiellänge.
« Letzte Änderung: 7.01.2024 | 23:10 von HEXer »

Offline Hinxe

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.118
  • Username: Hinxe
Gestern Earthlock abgeschlossen.

Ist ein kleines RPG mit halbwegs spannenden, rundenbasierten Kampfsystem. Ich hatte schon weit vor Ende die Gruppe auf maximalem Level, so dass die Kämpfe lange Zeit recht einfach waren. Ich musste nie die Gruppenmitglieder oder deren Haltung anpassen. Erst im Abschlusskampf war es notwendig, ging aber "on the fly". Die Story ist nicht der Rede wert und es besteht schon hauptsächlich aus Fetch-Quests.

Fazit: War kostenlos in meine Bibliothek gekommen, war ok, mehr nicht. Hätte mich geärgert, dafür Geld auszugeben.
Leitet Earthdawn 4e, Shadowrun 5e und Against the Darkmaster.
Spielt Call of Cthulhu 7e, Shadowrun 5e und D&D 5E.
Spielt im Forum Ruin Master, Against the Darkmaster und Alien.

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 13.595
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
God of War Ragnarök

Grossartiges, episches und vor allem emotional-schönes Finale. Tolles Spiel.
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.