Autor Thema: Schachrätsel?  (Gelesen 539 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Talwyn

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.277
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Talwyn
Schachrätsel?
« am: 22.04.2022 | 22:54 »
Ich suche gerade nach einer guten Ressource für Schachrätsel weil ich ein solches in mein nächstes Abenteuer einzubauen gedenke. Mein Problem mit den Sachen, die ich online finde, ist dass diese oft in einer für mich halbwegs kryptischen Notation gehalten sind, und zwar hinsichtlich des Setups, der Aufgabenstellung und der Lösung. Für mich sieht es auch so aus, als würde jede einschlägige Webseite hinsichtlich der Notation ihr eigenes Süppchen kochen, und diese dabei oft auch nicht erklären, sondern voraussetzen, dass sie ohnehin bekannt ist.

Das konkrete Rätsel, dass ich einbauen will sollte explizit KEINE richtige Kopfnuss sein, sondern idealerweise innerhalb weniger Minuten von jedem halbwegs logisch und strukturiert denkenden Menschen zu lösen sein, sofern dieser Mensch die Regeln des Schachspiels kennt.

Für sachdienliche Hinweise wäre ich wie immer sehr dankbar!

Herzliche Grüße,
Talwyn
Playing: D&D 5E
Hosting: Old School Essentials, Dungeon World
Reading: So tief die Schwere See, Mothership

Offline Murphy

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ViceEarl
    • PEN & PAPER BLOG
Re: Schachrätsel?
« Antwort #1 am: 23.04.2022 | 08:47 »
Hey!
Es gibt auf fast allen Plattformen

Chess.com
Lichess
Chess24

Taktikaufgaben, wo du den besten Zug finden musst. Die sind einfach als Brett mit Figuren dargestellt.

Eine Schwierigkeit ist ja auch der Schwierigkeitsgrad. Das geht enorm auseinander.

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.296
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Re: Schachrätsel?
« Antwort #2 am: 23.04.2022 | 09:01 »
Ich suche gerade nach einer guten Ressource für Schachrätsel weil ich ein solches in mein nächstes Abenteuer einzubauen gedenke. Mein Problem mit den Sachen, die ich online finde, ist dass diese oft in einer für mich halbwegs kryptischen Notation gehalten sind, und zwar hinsichtlich des Setups, der Aufgabenstellung und der Lösung. Für mich sieht es auch so aus, als würde jede einschlägige Webseite hinsichtlich der Notation ihr eigenes Süppchen kochen, und diese dabei oft auch nicht erklären, sondern voraussetzen, dass sie ohnehin bekannt ist.

Das konkrete Rätsel, dass ich einbauen will sollte explizit KEINE richtige Kopfnuss sein, sondern idealerweise innerhalb weniger Minuten von jedem halbwegs logisch und strukturiert denkenden Menschen zu lösen sein, sofern dieser Mensch die Regeln des Schachspiels kennt.

Für sachdienliche Hinweise wäre ich wie immer sehr dankbar!

Herzliche Grüße,
Talwyn

Ein gutes Rollenspielbeispiel findet man in Baklin: Jewel of the Seas, z. B.
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Online Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.381
  • Username: Gunthar
Re: Schachrätsel?
« Antwort #3 am: 23.04.2022 | 11:16 »
Schach hat eigentlich eine standardisierte Notationsform. Da überrascht mich die Aussage der kryptischen Notation ein bisschen. Am besten maximal ein Dreizüger nehmen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline Talwyn

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.277
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Talwyn
Re: Schachrätsel?
« Antwort #4 am: 23.04.2022 | 15:23 »
Danke für die bisherigen Antworten! Die verlinkten Seiten werde ich mir mal anschauen. Möglicherweise hat mich meine Suche bislang auch nur auf seltsame Seiten geführt. Bei der Art des Rätsels dachte ich an eine Aufgabe im Stil von: Wie kann Schwarz in dieser Ausgangssituation innerhalb von maximal X Zügen schachmatt gesetzt werden?
Playing: D&D 5E
Hosting: Old School Essentials, Dungeon World
Reading: So tief die Schwere See, Mothership

Offline Kurna

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.288
  • Username: Kurna
Re: Schachrätsel?
« Antwort #5 am: 23.04.2022 | 16:45 »
Muss es eine echte Schachsituation sein?
Wenn nicht, könnte es auch eine Frage sein wie z.B. "Wie viele Damen können auf dem Brett stehen, ohne das irgendeine Dame eine der anderen schlagen kann?"
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)

Online phant

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 209
  • Username: Erik
Re: Schachrätsel?
« Antwort #6 am: 23.04.2022 | 17:20 »
Ich hatte gerade die Idee, die SC eine Geschichte finden zu kassen, die in scheinbarer Prosa die Züge enthält, die dann auf dem später gefundenen Schachbrett das Geheimfach / den Geheimgang öffnen.

"Da der Regent des Lichts sich nicht rührte, erklomm sein treues Ross die Burg der Schatten und stellte den finsteren Herrscher."
weißer König wird nicht gezogen, weißes Pferd schlägt schwarzen Turm und setzt schwarzen König matt

Vorteil: Die Spieler müssen nicht zwingend die Schachregeln kennen.

Offline First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Koop - Fanziner
  • Legend
  • **
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 6.134
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Schachrätsel?
« Antwort #7 am: 28.04.2022 | 08:46 »
In irgendeinem Point&Click-Adventure (ich meine es war Runaway  :think:) gab es ein Rätsel, was auf einem vereinfachten (= deutlich kleineres Brett) Springerproblem basiert. Vielleicht wäre das was?
Hat den Vorteil, dass der Zug eines Springers u.U. auch Nicht-Schachspielenden (wie mir) bekannt sein kann.
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270

Dir ist schon klar, dass es in diesem Forum darum geht mit anderen Leuten, die nix besseres mit ihrem Leben zu tun haben, um einen Tisch zu sitzen und sich vorzustellen, dass wir Elfen wären.

Offline angband

  • bestes reiches Partylöwenarschloch seit langem
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 968
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: angband
Re: Schachrätsel?
« Antwort #8 am: 28.04.2022 | 09:01 »
Vielleicht meintest du Baphomets Fluch 1? Ab Minute 7:30 versucht die Spielerin es, ab 12:00 dann die Lösung.

https://m.youtube.com/watch?reload=9&v=f4Bf_H_bO_w

Offline diogenes

  • Outgame-Sozialschwein
  • Experienced
  • ***
  • PALADINS - On a mission from god
  • Beiträge: 460
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: diogenes
Re: Schachrätsel?
« Antwort #9 am: 28.04.2022 | 09:19 »
Wenn es recht einfach sein soll, empfehle ich mal auf Lichess die diversen Übungsaufgaben. Da findest du auf jeden Fall welche, die einfach Matt-Muster erklären, die sind beliebig einfach zu verstehen und im Zweifel auch mit Erklärung versehen. Bei den einfachen Taktikaufgaben ist das Problem, dass je höher der Schwierigkeitsgrad, den man imo nicht einfach direkt einstellen kann, Aufgaben, die mit klarem Schachmatt enden, seltener werden.
Visne mecum ire?
O volo | O nolo | O panem tostum amo

Offline Darilon

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 11
  • Username: Darilon
Re: Schachrätsel?
« Antwort #10 am: 5.05.2022 | 17:10 »
Auf https://www.youtube.com/channel/UC4GmX8KYvdq5-YChkpfJanA gibt es jeden Tag ein Matträtsel in 1,2,3,4 oder 5 Zügen. Alles Am Schachbrett vorgemacht wie und warum das funktioniert und manch andere (scheinbare) Möglichkeit nicht geht. Also ganz ohne kryptische Notation und auch für Laien verständlich.