Autor Thema: Artwork für Rollenspiel Produkte durch eine KI berechnen lassen ?  (Gelesen 21622 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Radulf St. Germain

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.715
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Radulf St. Germain
    • Studio St. Germain
Hier mal was für die Kategorie Lachnummern.

Prompt (Stable Diffusion): portrait of a knight in the style of tony diterlizzi

Hat echt nachgelassen im Alter, der Tony...







Offline PayThan

  • Experienced
  • ***
  • "Gott würfelt nicht" - Albert Einstein
  • Beiträge: 240
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: PayThan
    • PayThan's Pen & Paper Vlog
Hier macht jemand ein Comic Buch mit MJ: https://www.youtube.com/watch?v=BGNHq4aNUSo

Und ein Ai Scriptet Batman Comic, hat schon fast 4 Millionen klicks.
https://www.youtube.com/watch?v=fn4ArRmzHhQ
« Letzte Änderung: 11.09.2022 | 10:52 von PayThan »

Offline Murphy

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 206
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ViceEarl
    • PEN & PAPER BLOG
Die Philosophische frage wäre also: Ist KI erzeugte Kunst weniger „wertvoll“ als Menschlich erschaffene Kunst?

Objektiv (vom Universum aus gesehen) nein, von uns Menschen aus gesehen ja.
Ich bin beeindruckt, wenn Menschen gut zeichnen, ich bin nicht beeindruckt, bei einer Maschine.
Wenn Menschen nicht mehr denken, fotografieren, rechnen, schreiben, zeichnen, konzipieren, entwerfen, weben, bauen, sondern nur noch Maschinen bedienen können, ist das nicht beeindruckend.
Ob es die Zukunft ist? Wahrscheinlich schon. Ist es beeindruckend? Nein, ist es nicht. Genau, wie wir das Schreiben von Hand verlernen, wenn wir tippen und Sprachnachrichten versenden. Brauchen wir Handschrift? Wahrscheinlich nicht, wären wir in einer postapokalyptischen Welt aufgeschmissen, weil wir alles verlernten, ausser uns auf Maschinen zu verlassen? You give the answer…
« Letzte Änderung: 11.09.2022 | 11:37 von Murphy »

Offline PayThan

  • Experienced
  • ***
  • "Gott würfelt nicht" - Albert Einstein
  • Beiträge: 240
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: PayThan
    • PayThan's Pen & Paper Vlog
Und jetzt kommt der Hammer !

Nur um mal einen Kontrast zu Zeigen: während wir hier über KI diskutieren, und Angst davor haben, dass wir Verblöden weil wir uns zu sehr auf Technik verlassen und wichtige, grundlegende Fähigkeiten der Zivilisation verlernen, gibt es auf der Erde immer noch versteckte Völker, die wie in der Steinzeit Leben.

Hier gibt es z.B einen Bericht darüber: https://www.travelbook.de/menschen/isolierte-voelker-weltweit


Und hier etwas dazu auf Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Isolierte_V%C3%B6lker
« Letzte Änderung: 11.09.2022 | 16:08 von PayThan »

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 11.158
  • Username: tartex
Wenn Menschen nicht mehr denken, fotografieren, rechnen, schreiben, zeichnen, konzipieren, entwerfen, weben, bauen, sondern nur noch Maschinen bedienen können, ist das nicht beeindruckend.
Ob es die Zukunft ist? Wahrscheinlich schon. Ist es beeindruckend? Nein, ist es nicht. Genau, wie wir das Schreiben von Hand verlernen, wenn wir tippen und Sprachnachrichten versenden. Brauchen wir Handschrift? Wahrscheinlich nicht, wären wir in einer postapokalyptischen Welt aufgeschmissen, weil wir alles verlernten, ausser uns auf Maschinen zu verlassen? You give the answer…

Eigentlich lustig, dass du sagst "Wenn Menschen nicht mehr [...] fotografieren [...] sondern nur noch Maschinen bedienen können, ist das nicht beeindruckend." 8]

Und bekanntlich war schon noch Sokrates gegen die Technologie Schrift.
Zitat
Ebenso auch die Schriften: Du könntest glauben, sie sprächen, als verständen sie etwas, fragst du sie aber lernbegierig über das Gesagte, so bezeichnen sie doch nur ein und dasselbe. Ist sie aber einmal geschrieben, so schweift auch überall jede Rede gleichermaßen unter denen umher, die sie verstehen, und unter denen, für die sie nicht gehört, und versteht nicht, zu wem sie reden soll und zu wem nicht. Und wird sie beleidigt oder unverdienterweise beschimpft, so bedarf sie immer ihres Vaters Hilfe; denn selbst ist sie weder sich zu schützen noch zu helfen imstande.

Maschinen müssen dirigiert werden. Aber die Prepper-Perspektive hat was. Allerdings wäre dann wohl nicht AI-Art der Point of No Return. Handschrift mag ja schön sein, aber hilft sie nach der Apokalypse wirklich?
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.340
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hab grad ne Whatsapp Gruppe zum Bilder und Prompts Austausch gegründet. Mit Tipps und Tricks für Rollenspiel bezogene Bilder. Wer Lust hat mitzumachen, schreibt mich einfach an. LG Thallion

Offline Doc-Byte

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 703
  • Username: Doc-Byte
    • Star Reeves - Das Space Western RPG
Wenn Menschen nicht mehr denken, fotografieren, rechnen, schreiben, zeichnen, konzipieren, entwerfen, weben, bauen, sondern nur noch Maschinen bedienen können, ist das nicht beeindruckend.

Es gibt da ein schöne Kurzgeschichte von Isaac Asimov, die zwar schon 65 Jahre auf dem Buckel hat, aber mir aktuelle den je erscheint:

http://employees.oneonta.edu/blechmjb/JBpages/m360/Profession%20I%20Asimov.pdf

Ich kann sie wirklich nur jedem empfehlen, der sie noch nicht kennt. - Für alle, denen die 61 Seiten zu viel sein sollten, fasse ich das Fazit als Spoiler zusammen, aber ich warne ausdrücklich davor, dass der Spoiler einem die Pointe der Geschichte verdirbt:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Btw, wenn ich mir die Ergebnisse meiner KI Bildergenerierung anschaue, kommt mir übrigens tatsächlich das 3. Clarkesche Gesetz in den Sinn:

„Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden.“

Offline PayThan

  • Experienced
  • ***
  • "Gott würfelt nicht" - Albert Einstein
  • Beiträge: 240
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: PayThan
    • PayThan's Pen & Paper Vlog
Dank KI bald mit Tieren sprechen ?  :)

Hier ein Link zum Thema: https://winfuture.de/news,131676.html
« Letzte Änderung: 11.09.2022 | 16:07 von PayThan »

Offline Skeeve

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: XoxFox
... oft genug sind die Spieler die größten Feinde der Charaktere, da helfen auch keine ausgeglichenen Gegner

Hoher gesellschaftlicher Rang ist etwas, wonach die am meisten streben, die ihn am wenigsten verdienen.
Umgekehrt wird dieser Rang denen aufgedrängt, die ihn nicht wollen, aber am meisten verdienen. [Babylon 5]

Offline PayThan

  • Experienced
  • ***
  • "Gott würfelt nicht" - Albert Einstein
  • Beiträge: 240
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: PayThan
    • PayThan's Pen & Paper Vlog
Midjourney & Co.: Erste Kunstportale verbieten Werke von KI-Bildgeneratoren

aus gegebenem Anlass

Das wundert und stört mich nicht.



Das Argument hier, kann ich aber nicht ganz nachvollziehen.

 Zitat:

„Null-Toleranz für KI-Kunst
In den Statements wird teilweise darauf verwiesen, dass die KI-Bilder auf unzähligen Arbeiten von Künstlern und Künstlerinnen beruhen, mit denen die Software trainiert wurde.“



Was meinen die den, wie Menschliche Künstler das machen ?
Da schaut auch der eine vom anderen ab, und das ist auch ok so.

Im Prinzip war das schon immer so, wir kennen das z.B aus dem Handwerk.

Der Lehrling lernt vom Meister.

Der Padawan von seinem Jedi Meister

Keiner der Menschlichen Künstler die heutzutage unterwegs sind, haben die zwei drittel Regel, den Goldenen Schnitt, Komplementärfarben (z.b aus der Farbenlehre von Johann Wolfgang von Goethe und auch Isaac Newton), Rembrandlicht, Hochfrontales Licht  oder die Gesetze der Perspektive erfunden.....aber verwenden tun sie mittlerweile alle !

Schon mal ein Bild gesehen wo die Perspektive nicht stimmt, bzw. gar nicht vorhanden ist ?

Keiner der Heute Zeichnet, hat das von Anfang an gekonnt, die mussten das alle lernen....meistens durch abschauen von anderen Künstlern.

Wie macht den der das ?
Welche Technik benutzt den XY ?


Die KI macht das genau so, nur eben viel schneller, und das soll jetzt falsch sein ?

Offline Arldwulf

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.196
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Die KI macht das genau so, nur eben viel schneller, und das soll jetzt falsch sein ?

"Genau so" macht die KI es nicht. Denn die Künstler verstehen aus welchem Grund sie eine Technik nutzen und welchen Eindruck sie damit erwecken wollen.

Die KIs verwenden "nur" Mustererkennung um aus vorhandenem Material sich Versatzstücke zu nehmen und vergleichbare Bilder zu erzeugen.

Da würde ich schon noch einen Unterschied in der Art des Lernens wahrnehmen und dieser bestimmt meines Erachtens durchaus auch wie viel Eigenanteil dabei ist.

Offline unicum

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.093
  • Username: unicum
Die KI macht das genau so, nur eben viel schneller, und das soll jetzt falsch sein ?

Gesellschaftlich gesehen ist jede neue Technik für einen Teil der Gesellschaft problematisch.

Stell dir einfach vor du wärst von Beruf Professioneller Zeichner.
Oder allternativ du wärst Arbeiter und ein Fabirkant ersezt deinen Job durch eine ... Dampfmaschiene.

Da geht es schnell an Existenzängste und aus Sicht der Menschen die es betrifft ist das ... falsch.

Und es gibt so einige Berufe welche ich meinem Sohn stark abraten werde sie zu ergreifen, unter anderem: Kernkraftwerktechniker, Fahrlehrer und Schornsteinfeger. und bei zweitem ist auch direkt KI mit schuld das ich dem Beruf nur wenig Zukunft gebe -> Autonomes Fahren. (bitte hier keine diskussion dazu lostreten das waren nur Beispiele). An der Stelle könnte ich wohl auch Illustrator auf die Liste setzen.

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 11.158
  • Username: tartex
Andere Perspektive von einer Malerin: How AI Solved My BIGGEST Art Problem!

Unterschiedliche Künstler haben unterschiedliche Stärken...
« Letzte Änderung: 13.09.2022 | 18:04 von tartex »
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline PayThan

  • Experienced
  • ***
  • "Gott würfelt nicht" - Albert Einstein
  • Beiträge: 240
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: PayThan
    • PayThan's Pen & Paper Vlog
"Genau so" macht die KI es nicht. Denn die Künstler verstehen aus welchem Grund sie eine Technik nutzen und welchen Eindruck sie damit erwecken wollen.

Die KIs verwenden "nur" Mustererkennung um aus vorhandenem Material sich Versatzstücke zu nehmen und vergleichbare Bilder zu erzeugen.

Da würde ich schon noch einen Unterschied in der Art des Lernens wahrnehmen und dieser bestimmt meines Erachtens durchaus auch wie viel Eigenanteil dabei ist.


Ja stimmt, die KI macht das nicht genau so, sie macht es sogar effektiver !

Das mit der Mustererkennung mag ja stimmen.
Der Punkt ist, dass als Grundlage (sowohl Mensch als auch KI) Bilder anderer Künstler dienen.

Wieso soll dass beim Menschen Ok sein, bei der KI aber verwerflich ?

Versteh ich nicht ?


Ein anderes Beispiel ist der Schachcomputer.

Der wurde auch mit Zig Millionen Daten von tatsächlichen Spielen gefüttert.

Vor über 25 Jahren hat der erste Schachcomputer den damaligen Weltmeister geschlagen.
Er hat Systematisch 200 Millionen mögliche Züge pro Sekunde durchgerechnet.

Wieso er eine Figur auf ein bestimmtes Feld geschoben hat, wusste der Super-Computer „Deep Blue“ damals auch nicht, was ihn aber nicht daran gehindert hat zu gewinnen :-)

Mittlerweile sind Schachcomputer unbezwingbar geworden.

Was meinst Du, wird Midjourney in 25 Jahren für Bilder machen mh ?  ;)

Offline Arldwulf

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.196
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Das mit der Mustererkennung mag ja stimmen.
Der Punkt ist, dass als Grundlage (sowohl Mensch als auch KI) Bilder anderer Künstler dienen.

Wieso soll dass beim Menschen Ok sein, bei der KI aber verwerflich ?

Versteh ich nicht ?

Ziemlich simpel. Menschen lernen Techniken und Verständnis für die Bilder. Computer aktuell noch nicht.

Soll jetzt Midjourney und Co. gar nicht klein reden, das sind tolle Errungenschaften und Werkzeuge welche uns in Zukunft noch viel Freude machen könnten.

Es ging nur darum den einen Satz klarzustellen, natürlich arbeiten diese KIs anders als Menschen und machen eben nicht das gleiche.

Offline Yney

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 630
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Sagadur
    • Feenlicht, ein Rollenspiel mit Charakter
Ein Punkt der für mich bei der Entscheidung der Plattformen auch entscheidend ist: Der Zweck ist hier oft der Austausch unter Künstlern, das Einholen von Kritik und das Weiterentwickeln des eigenen Stils. Wenn nun beispielsweise CG Talk von Bergen an KI-Bildern geflutet würde, würden darunter die echten WIPs und ernsthaften Fragen von Menschen, die sich weiterentwickeln wollen vollständig begraben. Und damit wäre der Sinn einer solchen Plattform dahin.
Dagegen KI erzeugte Bilder als Grundlage und Inspiration zu nutzen – warum nicht, so lange man das zugibt und angibt, woher man das hat. Zumindest bei CG Talk (ich bin da schon lange nicht mehr aktiv) wurde das aber früher auch schon bei anderen Ansätzen von der Gemeinschaft zum Glück meist im Keim erstickt. Für ein zwar sehr realistisch anmutendes Bild aus den Eingeweiden von DAZ Studio bekam da so mancher den freundlichen aber deutlichen Hinweis, dass das niemand beeindruckt. Im Gegensatz dazu habe ich dort immer wieder erlebt, wie jemand auch zu ersten sehr holprigen aber ernst gemeinten Versuchen intensive und hilfreiche Tipps bekam.

Eine KI zu nehmen, um zügig Bilder für eine passende Stimmung zu finden oder gar selbst auswürfeln zu lassen halte ich gerade für unser Hobby für eine tolle Möglichkeit. Denn wahrlich nicht jeder hat die Zeit und Befähigung, dass in der notwendigen Zahl zu leisten. Für mich persönlich keine Lösung, weil ich es dann doch immer lieber selbst machen möchte, aber rational oder schlau ist das nicht. ;)

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.045
  • Username: KhornedBeef
Es ist eben ein Unterschied, ob ein Mensch sich  jahrelang die Mühe macht, eine passende Software auf seiner Wetware zu bauen (lernen) oder ob jemanden vorhandenen Code benutzt, um das je nach skalierbarer Hardware in Sekunden machen zu lassen. Manche Leute wollen eben nur das eine honorieren.

Ist der gleiche Grund aus dem die meisten Leute keine Ruder- oder Tennisroboter in Wettbewerben für Menschen haben wollen. Spräche ja auch nichts dagegen.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 11.158
  • Username: tartex
Manche Leute wollen Gitarrenvirtuosen schwitzen sehen, andere erfreuen sich an der Verwendung von Samples, Loops und Synthesizern.

Den Virtuosen ist das Publikum nicht abhanden gekommen. Ich persönlich interessiere mich aber für so Kunststückchen gerade deshalb nicht, weil die Energie meiner Ansicht nach weniger in die Ausdrucksstärke des Gesamtergebnisses als das Angeben gesteckt wurde.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Maarzan

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.402
  • Username: Maarzan
Es ist eben ein Unterschied, ob ein Mensch sich  jahrelang die Mühe macht, eine passende Software auf seiner Wetware zu bauen (lernen) oder ob jemanden vorhandenen Code benutzt, um das je nach skalierbarer Hardware in Sekunden machen zu lassen. Manche Leute wollen eben nur das eine honorieren.

Ist der gleiche Grund aus dem die meisten Leute keine Ruder- oder Tennisroboter in Wettbewerben für Menschen haben wollen. Spräche ja auch nichts dagegen.

Das sehe ich dann als eine Frage des Zwecks.
KI-Werke aus einem Kunstwettbewerb auszuschließen wäre völlig nachvollziehbar.
Aber hier geht es um das Erstellen eines Produkts, wo es für die Funktion völlig irrelevant ist, wie es erstellt wurde. Man sitzt ja auch nicht nur in handlackierten Autos... .

Bezgl. Möglichkeiten der KI:
Gibt es etwas, wo der Auftraggeber eine Handskizze einlesen lassen kann und die dann per KI veredelt wird - z.B. die grobe Vorgabe als Strick(männchen) zeichnung und dann ggf tags an einzelnen Elementen (Hintergrund, Gebäuden, Stil, Personenbeschreibung für die strichmännchen , was da nun hin soll. Dann wären grobe Seltsamkeiten ja schnell Geschichte.
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline Radulf St. Germain

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.715
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Radulf St. Germain
    • Studio St. Germain
Können wir vielleicht die Diskussion über die ethischen Aspekte von AI-generierten Bildern vom Thread mit Bildern trennen.

Ich finde die Diskussion zwar sehr spannened, aber beides gemischt verwirrt mich.

Offline PayThan

  • Experienced
  • ***
  • "Gott würfelt nicht" - Albert Einstein
  • Beiträge: 240
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: PayThan
    • PayThan's Pen & Paper Vlog
Auch sehr Interessant werden die KI's auf dem Finanzmarkt.

Diverse / Dubiose Finanz-Bots gibt es ja bereits...




Offline unicum

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.093
  • Username: unicum
Für ein zwar sehr realistisch anmutendes Bild aus den Eingeweiden von DAZ Studio bekam da so mancher den freundlichen aber deutlichen Hinweis, dass das niemand beeindruckt.

Also ich bin der Meinung das es auch für DAZ 3D etwas System Mastery braucht (und/oder einen großen Geldbeutel).

Offline PayThan

  • Experienced
  • ***
  • "Gott würfelt nicht" - Albert Einstein
  • Beiträge: 240
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: PayThan
    • PayThan's Pen & Paper Vlog
Ihr könnt euch jetzt übrigens eure Bilder die ihr mit der KI macht von einem KUKA Roboter Tätowieren lassen

https://www.kuka.com/de-de/unternehmen/presse/news/2022/09/kuka-auf-der-digital-x
« Letzte Änderung: 15.09.2022 | 00:07 von PayThan »

Offline Gondalf

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 134
  • Username: Gondalf
Es ist eben ein Unterschied, ob ein Mensch sich  jahrelang die Mühe macht, eine passende Software auf seiner Wetware zu bauen (lernen) oder ob jemanden vorhandenen Code benutzt, um das je nach skalierbarer Hardware in Sekunden machen zu lassen. Manche Leute wollen eben nur das eine honorieren.

Ist der gleiche Grund aus dem die meisten Leute keine Ruder- oder Tennisroboter in Wettbewerben für Menschen haben wollen. Spräche ja auch nichts dagegen.

Da fällt mir das ein ;D
https://m.youtube.com/watch?v=l-yeuE9hcMY

Man kann auch mehrere Künstler kombinieren, dann entsteht ja schon etwas eigenes.
Oder haben dann alle Künstler Rechte daran?

Banksy trifft Wittkowski und die malen Samurais ~;D



« Letzte Änderung: 18.09.2022 | 10:31 von Gondalf »
Und derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen.

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.780
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Ja stimmt, die KI macht das nicht genau so, sie macht es sogar effektiver !

Effektiver und schneller sind nicht das gleiche ;)


Aktuell überlässt man es doch noch dem Menschen, auszuwählen und zu "verfeinern" (sprich: Fehler zu korrigieren), weil die KI das nicht selbst in brauchbarer Form kann.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer