Autor Thema: Tales from the Loop - Empfehlung Abenteuer  (Gelesen 475 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Fillus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.157
  • Username: Fillus
Tales from the Loop - Empfehlung Abenteuer
« am: 22.11.2022 | 17:56 »
Moin,

ich würde gerne erfahren, mit welche der Kaufabenteuer euch besonders gut gefallen haben. Aber vor allem welche man an einem Abend (4-5,5 Stunden) inklusive Charaktererstellung durchbekommt. Aber es soll auch einen Eindruck vom Setting ermöglichen.

Ich weiß, das hängt auch davon ab, wie intensiv das Rollenspiel ist, wie auch vom Leitstil. Erfahrungsgemäß, kann ich bei mir etwas Zeit darauf rechnen. Da ich aber ein bis zwei Abenteuer brauche, mit dem ich das System in mehreren Runden vorstellen möchte, dachte ich an eure Expertise. :)

Mir stehen alle Abenteuer aus den folgenden Büchern/Boxen zur Verfügung:
Grundregelwerk, Einsteigerset, Unsere Freunde die Maschinen, Jenseits der Zeit und Deutschland in den 80ern.

Offline Raindrop

  • Experienced
  • ***
  • Dennis Maciuszek
  • Beiträge: 146
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raindrop
    • Storyautor
Re: Tales from the Loop - Empfehlung Abenteuer
« Antwort #1 am: 22.11.2022 | 18:39 »
Hej hej,

ich habe mit dem Dino-Abenteuer aus dem Grundregelwerk gute Erfahrungen gemacht. Wir sind sogar recht langsam reingekommen. Ich habe mit einer Lucia-Feier an der Schule begonnen. Nach dem Erlebnis haben dann die Kinder auf dem Nachhauseweg den Aushang mit dem verschwundenen Hund gesehen (hatte ich vorbereitet). Dann haben sie sich noch verlaufen, weil die Spieler Väsby und Wäsby auf der Karte verwechselt haben. Aber so kamen wir langsam rein, ich habe immer mehr Sauriererscheinungen eingebaut, bis zum Nahkontakt, dann Übernachten bei einem Mitschüler in der Wildnis. Haben wir in 5-6 Stunden durchbekommen. Schöne Winteratmosphäre. Lustigerweise hatte ein Spieler den Song als Lieblingslied gewählt, den man für die Auflösung brauchte, ist aber ewig nicht draufgekommen. Also, trotz Verzögerungen gut schaffbar. Einschließlich Charaktererstellung!

Offline Murphy

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 206
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ViceEarl
    • PEN & PAPER BLOG
Re: Tales from the Loop - Empfehlung Abenteuer
« Antwort #2 am: 22.11.2022 | 18:56 »
Ich glaube auch, dass das erwähnte (und vom Vorschreiber gespoilerte) dritte Abenteuer aus dem Regelwerk das wohl beste von den vieren ist. Das erste finde ich aber ebenfalls sehr stimmungsvoll und es ist etwas kürzer und einfacher, um reinzukommen.
https://penandpaper.blog/tales-from-the-loop-die-vier-jahreszeiten-der-verrueckten-wissenschaft/


Offline Raindrop

  • Experienced
  • ***
  • Dennis Maciuszek
  • Beiträge: 146
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raindrop
    • Storyautor
Re: Tales from the Loop - Empfehlung Abenteuer
« Antwort #3 am: 22.11.2022 | 19:55 »
Als Spieler war mein erstes Abenteuer eins aus Unsere Freunde die Maschinen. Ich habe das Buch leider nicht, aber es ging gegen Roboter. Okay, das ist jetzt nicht sehr konkret, aber es hat auch sehr gut funktioniert in 4-5 Std..

Online Sarastro

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Username: Sarastro
Re: Tales from the Loop - Empfehlung Abenteuer
« Antwort #4 am: 23.11.2022 | 07:24 »
Moin,

ich würde gerne erfahren, mit welche der Kaufabenteuer euch besonders gut gefallen haben. Aber vor allem welche man an einem Abend (4-5,5 Stunden) inklusive Charaktererstellung durchbekommt. Aber es soll auch einen Eindruck vom Setting ermöglichen.

Ich weiß, das hängt auch davon ab, wie intensiv das Rollenspiel ist, wie auch vom Leitstil. Erfahrungsgemäß, kann ich bei mir etwas Zeit darauf rechnen. Da ich aber ein bis zwei Abenteuer brauche, mit dem ich das System in mehreren Runden vorstellen möchte, dachte ich an eure Expertise. :)

Mir stehen alle Abenteuer aus den folgenden Büchern/Boxen zur Verfügung:
Grundregelwerk, Einsteigerset, Unsere Freunde die Maschinen, Jenseits der Zeit und Deutschland in den 80ern.
Ich verstehe das so, daß er Dir um ein Abenteuer für den Einstieg geht. Wahrscheinlich um eine neue Runde aufzubauen und um selbst ein Gefühl zu bekommen, Tales from the Loop zu meistern.
In diesem Fall empfehle ich das Grundregelwerk und das erste Abenteuer mit den Vögeln. Hochsommer, merkwürdiges Verhalten von Vögeln, tote Kleintiere und Everyday's Life bieten einen guten Einstieg. Außerdem ist noch alles relativ überschaubar.
Zu Beginn würde ich auf das volle Programm von wegen Zeitreisen und/oder Wesen aus andere Dimensionen erst einmal verzichten. Das kann dann in späteren Sitzungen kommen.
;)

Online Fillus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.157
  • Username: Fillus
Re: Tales from the Loop - Empfehlung Abenteuer
« Antwort #5 am: 23.11.2022 | 16:47 »
Danke für eure hilfreichen Beiträge. Es klingt tatsächlich danach, als wäre das erste aus dem GRW genau, was ich für den Zweck suche. Mal schauen ob ich danach das Mysterium 2-4 daraus folgen lassen kann. Das dritte klingt tatsächlich spannend, aber es riecht bei mir danach, dass ich es mit meinem Stil nicht an einem Abend durchbekomme. In "Unsere Freunde die Maschinen" schaue ich mal nach, welches Abenteuer gemeint sein könnte.

Dann scheint das Mysterium aus der Einsteigerbox nicht so hoch im Kurs. Oder es täuscht schlicht, weil es viel später (auf Deutsch) erschienen ist und viele hier schon ihre Erfahrungen mit dem Spiel hatten. :)

Offline Gumbald

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 161
  • Username: Gumbald
Re: Tales from the Loop - Empfehlung Abenteuer
« Antwort #6 am: 23.11.2022 | 16:58 »
Ich habe das Starter-Box Szenario zu Beginn gespielt und es ist ok, aber ich würde auch dazu raten einfach die Mysterien im Buch in der vorgegebenen Reihenfolge zu starten.
Gerade das erste Mysterium ist ein guter Einstieg.
Das Dino-Mysterium habe ich bislang nur gelesen, das kommt als nächstes dran.
Liest sich toll, aber damit würde ich nicht starten, wenn ich vor habe eine kleine Kampagne zu spielen.

Online Fillus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.157
  • Username: Fillus
Re: Tales from the Loop - Empfehlung Abenteuer
« Antwort #7 am: 23.11.2022 | 17:03 »
Danke. Das werde ich dann tun.  :d

Online Sarastro

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Username: Sarastro
Re: Tales from the Loop - Empfehlung Abenteuer
« Antwort #8 am: 24.11.2022 | 07:17 »
Noch zwei kleine Tips:
1) Vielleicht kannst Du einige Punkte bei der Charaktererstellung schon vorher klären per Telefonat, Email, Discord usw. Zum Beispiel Attribute, Skills, Archetypen, ungefährer Umriß des Everyday's Life.
Denn von den (mathematischen) Spielregeln her ist die Charaktererstellung recht einfach. Aber das "World building", also der Aufbau der Beziehungen und die Probleme im Alltag (in Bezug auf Schule, Freunde, Verwandte, Loop), benötigen auch Zeit.

2) Vielleicht bekommst Du Deine Leute dazu, auch zwei Sitzungen einzuplanen ("... mit meinem Stil nicht an einem Abend durchbekomme"). Es wäre nämlich schade, wenn das Tales from the Loop Feeling am Zeitdruck leidet.

Online Fillus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.157
  • Username: Fillus
Re: Tales from the Loop - Empfehlung Abenteuer
« Antwort #9 am: 24.11.2022 | 09:51 »
Noch zwei kleine Tips:
1) Vielleicht kannst Du einige Punkte bei der Charaktererstellung schon vorher klären per Telefonat, Email, Discord usw. Zum Beispiel Attribute, Skills, Archetypen, ungefährer Umriß des Everyday's Life.
Denn von den (mathematischen) Spielregeln her ist die Charaktererstellung recht einfach. Aber das "World building", also der Aufbau der Beziehungen und die Probleme im Alltag (in Bezug auf Schule, Freunde, Verwandte, Loop), benötigen auch Zeit.

2) Vielleicht bekommst Du Deine Leute dazu, auch zwei Sitzungen einzuplanen ("... mit meinem Stil nicht an einem Abend durchbekomme"). Es wäre nämlich schade, wenn das Tales from the Loop Feeling am Zeitdruck leidet.

Danke das du es ansprichst. :)
So wie in Punkt 1 habe ich mir das gedacht. Zumidest grob schon mal vorher abklären, wohin die Richtung gehen soll um am Spieltisch werden sie dann finalisiert. Gerade die Punkte zum Alltag, sind enorm wichtig, damit sich die Spielenden auch richtig wohl mit ihrem Charakter fühlen. Dazu zählt für mich auch, wenn ich leite, dassdie Spielenden auch gerne nach dem ersten Spielabend noch Details abändern, wenn sie das Spiel besser einschätzen können. Manchmal, wenn man Hobbyneulinge am Tisch sitzen hat, gibt es da so eine "Angst" sich zu "verskillen", die möchte ich damit nehmen.

Offline Wonko

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Username: Wonko
Re: Tales from the Loop - Empfehlung Abenteuer
« Antwort #10 am: 24.11.2022 | 10:35 »
Der robotische Junge aus dem Einsteigerset ist auf jeden Fall auch sehr gut geeignet. Hängt ein bisschen davon ab, wie sehr du darauf hoffst, mit der Gruppe weiterzuspielen. Falls ja, ist die Tetralogie aus dem Grundregelwerk natürlich praktischer. Die Abenteuer aus den anderen Bänden habe ich nur überflogen, die schienen mir etwas aufwendiger und für einen ersten Einstieg vielleicht weniger geeignet.

Ich persönlich würde für einen Einsteiger immer vorgefertigte Charaktere nehmen, weil man einfacher schneller zum Spielen kommt, aber möglich ist es sicher, vor allem wenn man das vorab klären kann, die auch selbst erstellen zu lassen, denn sehr komplex ist das wirklich nicht.

Online Fillus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.157
  • Username: Fillus
Re: Tales from the Loop - Empfehlung Abenteuer
« Antwort #11 am: 24.11.2022 | 14:44 »
Danke, dann schaue ich mir auch "Der robotische Junge" näher an.  :d

Offline tannjew

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 371
  • Username: tannjew
Re: Tales from the Loop - Empfehlung Abenteuer
« Antwort #12 am: 24.11.2022 | 23:52 »
Das Einführungsabenteuer kann auch gut als Augenöffner dienen, welche Tiefe die Hintergründe der Charaktere haben können. Selbst wenn man es nicht spiel(leiten)en möchte kann man die vorgegebenen SC den Spielern als Beispiele zur Inspiration vorlegen.
Aktuell: Dungeon Crawl Classics, Der Schatten des Dämonenfürsten, Alien RPG & KULT

Online Fillus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.157
  • Username: Fillus
Re: Tales from the Loop - Empfehlung Abenteuer
« Antwort #13 am: 25.11.2022 | 12:22 »
Gute Idee. :)