Autor Thema: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!  (Gelesen 6981 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Jiba

  • ערלעך מענטש
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 11.300
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #100 am: 1.06.2023 | 21:52 »
Disclaimer: Vorsicht, kann Spuren von menschlichen Emotionen enthalten. Chronische Rationalextremist:innen werden gebeten vorher ihre Blockermedikamente einzunehmen.

Als Pippi Langstrumpf. "Ich mach mir die Welt..."
Und jemanden, für den Geschichte nur aus maximal 100 Jahren und 100 km Umkreis besteht.

Ach, wollen wir heute wieder die pubertäre Ellenbogen-Krähe mit dem empathischen Profil einer Steckdose raushängen lassen, wa? Bist du 14 Jahre alt, oder kannst du auch erwachsen über Umstände diskutieren, ohne direkt in den Diffamierungsmodus zu schalten?

Zitat
Im 1. WK? Wohl kaum. Spielt aber auch keinerlei Rolle. Fakten verändern sich nicht und Emotionen führen sowieso nur in die Irre.
Ja, hätte ich präziser sein sollen. Ich meinte natürlich die Zeitzeugen des 2. Weltkriegs.

Aber ich seh' schon... so einer bist du. Ein marktschreierischer "Fakten"-Ultra, der sich selbst für hyperrational hält, aber in fast jeden seiner Post ein Grundrauschen aus emotionaler Verächtlichmachung reinpacken muss.

Und warum?
Weiß ich auch nicht. Ich habe ja schließlich nur ein paar Zeilen von dir. Aber dann rate ich doch mal ins Blaue und hole zur großen, internetpsychologischen Innenschau aus. Hast du mit mir ja auch gemacht.

Gibt ja eigentlich nur ein paar Möglichkeiten.

1.
Du bist so ruppig und respektlos, weil es dich so amüsiert, dass Leute völlig legitime andere Meinungen und Sichtweisen haben, und du über sie spotten möchtest (was, tut mir leid das zu sagen, nicht rational ist – arrogantes Amüsement ist eine Emotion).

2.
Du hältst dich anderen Usern hier für überlegen, sodass du dir bei jeder sich bietenden Gelegenheit auf die Brust trommeln musst, um ihnen zu zeigen, was du doch für'n cooles, völlig rationales und emotionsbefreites Alphamännchen bist (tja, dass Selbstverliebtheit eine Emotion ist, brauche ich wohl nicht dazu sagen).

3.
Ich habe mit dem, was ich geschrieben habe, tatsächlich dein zartes Seelchen verletzt. Ich meine, da erdreistet sich jemand im :t:, zu sagen, dass er mit der Darstellung bestimmter, historischer Gegebenheiten in Videospielen nicht einverstanden ist. Dabei ist jede geschichtliche Epoche und jedes Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht differenziert, sondern absolut gleich zu bewerten, egal, wann es stattfand, wer beteiligt war und inwiefern es in die Gegenwart nachwirkt. Argh, das irritiert dich so sehr... du kannst gar nicht anders, als jetzt hier noch einen Post abzusetzen und noch eine Beleidigung reinzupacken. (huch, habe ich dich etwa bei Emotionen erwischt, die deine faktenbasierte Weltsicht trüben könnten? Naja, macht dich vielleicht auch menschlich, weißt...)

Und, sorry to say: Aber dass der 1. und 2. WK durch die vorhandene Technik und die verbesserten Aufzeichnungsmöglichkeiten (Fotographien, Filme, Zeitzeugenberichte in Formaten wie Interviews, etc.) viel besser rekonstruiert und verstanden werden kann, als der 30-jährige Krieg z.B. das ist nun einmal tatsächlich ein Fakt. Wir wissen vielleicht einigermaßen viel über das Leben in der frühen Neuzeit... aber über das frühe 20. Jahrhundert wissen wir deutlich – aber deutlich – mehr.

Das können wir einfach nicht leugnen. Den jüdischen Menschen in den Konzentrationslagern kann ich auf Fotographien ins Gesicht schauen. Von den Soldaten im 30-jährigen Krieg habe ich was? Kupferstiche? Ersteres hat eine andere Qualität. Und ich habe ja bereits gesagt, dass es auf die Darstellung des 30-jährigen Krieges ankommt und ich auch die je nachdem durchaus für nicht ganz so gelungen halten kann. Ich kann das durchaus differenzieren.

Und mit Verlaub: Du bist ein Mensch wie ich. Wir wissen beide einen Scheiß über "die Welt".

@YY: Danke, dass du, obwohl du anderer Meinung bist als ich, du dich hier konstruktiv mit uns austauschst. Deine These, dass Spiele wie "Battlefield 1" bereits verfremdet sind, ist interessant. Da werde ich bei Gelegenheit drauf eingehen, nur heute Abend halt nicht mehr.  :)
« Letzte Änderung: 1.06.2023 | 22:13 von Jiba »
Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

Offline menemen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 118
  • Username: menemen
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #101 am: 1.06.2023 | 22:27 »
Ich glaube es war nicht geplant so emotional an das Thema heranzugehen. :) Ist doch ein shittalking thread.

Zum Thema: Kann mit GTA ab Teil 3 nicht wirklich viel anfangen. Teil 2 habe ich damals aber gerne gespielt. Auch bei Assasins Creed habe ich mir echt Mühe gegeben es zu mögen. Aber passt irgendwie nicht. Keine Ahnung. Sind aber "objektiv" denke ich schon gute Spiele.

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 13.164
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #102 am: 1.06.2023 | 23:56 »
Guter Punkt ...
GTA V: Gruselig. Jo, Gangstashitta, whasss uppp???? Amoklauf, Krankenhaus, Amoklauf, Krankenhaus, Amoklauf, Krankenhaus, deinstalliert.
 ::)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 16.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #103 am: 2.06.2023 | 08:13 »
Guter Punkt ...
GTA V: Gruselig. Jo, Gangstashitta, whasss uppp???? Amoklauf, Krankenhaus, Amoklauf, Krankenhaus, Amoklauf, Krankenhaus, deinstalliert.
 ::)
Ich bin kein großer Fan von GTA, aber das ist einfach nur noch We tried baseball and it didn´t work.

Edit: Teil gelöscht.
« Letzte Änderung: 2.06.2023 | 08:18 von Sashael »
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.730
  • Username: Megavolt
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #104 am: 2.06.2023 | 09:39 »
Guter Punkt ...
GTA V: Gruselig. Jo, Gangstashitta, whasss uppp???? Amoklauf, Krankenhaus, Amoklauf, Krankenhaus, Amoklauf, Krankenhaus, deinstalliert.
 ::)

Wiewohl das so situativ schon mal ganz lustig ist, durch die Stadt zu ballern und seine sieben bis elf erbeuteten Wägen spektakulär zu schrotten, das ist ja die Kernstärke und auch das origienlle Moment von GTA.

Problematischer und viel unerträglicher ist es, das Spiel "richtig" zu spielen, also mal die Missionen bzw. die Kampagne zu machen. Das ist mal ein krampfiger Scheiß, mein lieber Herr Gesangsverein.

Bin da ganz bei dir, Deinstallation spätestens nach 15 Minuten.

Offline Chobe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 737
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chobe
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #105 am: 2.06.2023 | 11:28 »
Guter Punkt ...
GTA V: Gruselig. Jo, Gangstashitta, whasss uppp???? Amoklauf, Krankenhaus, Amoklauf, Krankenhaus, Amoklauf, Krankenhaus, deinstalliert.
 ::)
Diese typischen GTA- und auch z.B. Just Cause Amok-Momente stören mich gar nicht so, die sind eigentlich immer überzeichnet genug, dass mir da die unbehagliche Glaubwürdigkeit fehlt.
...das sah aber z.B. bei der Folterszene in GTA5 ganz anders aus.. da dachte ich mir nur WTF.. wer bitte hat DAS für eine gute Idee gehalten..?

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 6.660
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #106 am: 2.06.2023 | 11:49 »
Ein Brüller für jeden Historiker.

Nein. Als Historiker muss ich sagen: wir wissen tatsächlich, wie Jiba sagt, so viel weniger über das 17. Jahrhundert als über das 20.

Ich spiele selber übrigens durchaus Weltkriegsshooter, aber fühle mich trotzdem nicht bemüssigt, Leute, die solche Spiele unangemessen finden, deswegen anzugehen, denn es ist für mich durchaus nachvollziehbar.

Beim Thema WK 2 ist auch folgendes Problem vorhanden: man kämpft da nicht für eine inzwischen längst dem Staub der Geschichte anheimgefallene ptolemäische Machtfraktion oder sowas, sondern für oder gegen Gruppen, deren Ideologie heute noch mopsfidel ist, und wo der Grundkonflikt im RL immer noch da ist. Das macht das Thema nun mal sehr sensibel.
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • ^k̆aπa dlikχanuj šχa’yθ.
  • Beiträge: 5.182
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #107 am: 2.06.2023 | 12:01 »
Diese typischen GTA- und auch z.B. Just Cause Amok-Momente stören mich gar nicht so, die sind eigentlich immer überzeichnet genug, dass mir da die unbehagliche Glaubwürdigkeit fehlt.
...das sah aber z.B. bei der Folterszene in GTA5 ganz anders aus.. da dachte ich mir nur WTF.. wer bitte hat DAS für eine gute Idee gehalten..?

Vermutlich irgendwelche Leute die sich an die "remember, no Russian!" Szene erinnert haben und wie werbewirksam so pseudoedgy Scheiss ist, insbesondere bei Kindern.
GTA5 habe ich zwar durchgespielt, aber begeistert hat es mich nicht.
Die Story war okay, aber die Protagonisten von vorne bis hinten unsympathische Arschgeigen.

.

Beim Thema WK 2 ist auch folgendes Problem vorhanden: man kämpft da nicht für eine inzwischen längst dem Staub der Geschichte anheimgefallene ptolemäische Machtfraktion oder sowas, sondern für oder gegen Gruppen, deren Ideologie heute noch mopsfidel ist, und wo der Grundkonflikt im RL immer noch da ist. Das macht das Thema nun mal sehr sensibel.
Na komm, das gilt doch für so ziemlich jeden Konflikt dieses Jahrhunderts.
In so ziemlich alle Kriegsshooter irgend eine Art von Antikriegshaltung reininterpretieren zu wollen ist gewagt. Ist unterm Strich auch nur "wir sind die krassen, die Guten, die Zerficker, lass krachen!" in geleckt, insbesondere bei den ganzen Spezialeinheitenverherrlicher wie BlackOps.
Das ist als Unterhaltungsmedium auch vollkommen in Ordnung, nur halte ich so gar nichts von dieser "ooooh, das Spiel ist sooo Anti-Krieg!" Lobhudelei.
Am Ende vom Tag ist "ich lege das Spiel unbeendet erst einmal in die Ecke" bei dem Medium signifikant seltener die Reaktion als "Geil, ballern!"
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.402
  • Username: nobody@home
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #108 am: 2.06.2023 | 12:08 »
Beim Thema WK 2 ist auch folgendes Problem vorhanden: man kämpft da nicht für eine inzwischen längst dem Staub der Geschichte anheimgefallene ptolemäische Machtfraktion oder sowas, sondern für oder gegen Gruppen, deren Ideologie heute noch mopsfidel ist, und wo der Grundkonflikt im RL immer noch da ist. Das macht das Thema nun mal sehr sensibel.

Yep. Wobei ich sagen muß, daß mir "Kriegsspiele" bis zu einem gewissen Abstraktionsgrad nichts ausmachen; besser nur im Spiel, wo man sich einigermaßen ohne Gewissensbisse Pixelleichenberge auf welcher Seite auch immer leisten kann, als in der Realität, wo ich Krieg nun wirklich nicht sehen will. Allerdings habe ich's dabei trotzdem nicht so mit Shootern allgemein (Luft- und Mechkampfspiele sind noch mal was anderes, und Arkadeklassiker wie Space Invaders sowieso), und das liegt mMn nicht nur daran, daß ich mir die nötigen Reflexe im Zweifelsfall doch nicht ganz zutraue...

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 16.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #109 am: 2.06.2023 | 12:09 »
...das sah aber z.B. bei der Folterszene in GTA5 ganz anders aus.. da dachte ich mir nur WTF.. wer bitte hat DAS für eine gute Idee gehalten..?
Hast du der Unterhaltung NACH der Szene eigentlich zugehört?
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Online Jiba

  • ערלעך מענטש
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 11.300
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #110 am: 2.06.2023 | 12:12 »
Hast du der Unterhaltung NACH der Szene eigentlich zugehört?

Kann man sich entscheiden, die Person nicht zu foltern?

Nein? Dann hätte sogar "The Walking Dead" von Telltale eine höhere Entscheidungsfreiheit.  ;)
Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

Online First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Koop - Fanziner
  • Legend
  • **
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 6.630
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #111 am: 2.06.2023 | 12:20 »
Das erinnert mich an die berüchtigte "Weißer Phosphor"-Szene aus Spec-Ops: The Line, wo man als Spieler nicht drumherum kommt.

Die einzige Wahl, die man hat ist also, das Spiel nicht zu spielen.
Da könnte man jetzt lange herumrationalisieren, weshalb das ein totaaal deeper, moralischer Kunstgriff ist, weil man ja "die Wahl hat", das Spiel in die Ecke zu feuern.

Ich halte das aber für geheuchelt. Im Endeffekt sagt man den Spielenden: "Ja, wir wissen Krieg ist scheiße. Aber ist egal, weil wir unserer Kundengruppe kennen und die spielen weiter weil der Effekt zwar ein BOAH WIE HART KRASS! erzeugt, aber das Spiel natürlich trotzdem weitergespielt wird. Weil wir es darauf hin produzieren."
Und mal ehrlich: Der Anteil jener, die wegen so einer (letzten Endes rein virtuellen) Szene das Spiel aufzuhören, dürfte sehr gering sein.

Dabei wäre es imho vertretbarer Aufwand, an dieser Stelle den Spielenden die Entscheidung zu lassen und eine alternative Konsequenz für die Verweigerung einzubauen. Das hätte das ganze imho auf ein ganz anderes Level gehoben.

So bleibt es in meinen Augen vorgeschobene Pseudomoral.
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270

Dir ist schon klar, dass es in diesem Forum darum geht mit anderen Leuten, die nix besseres mit ihrem Leben zu tun haben, um einen Tisch zu sitzen und sich vorzustellen, dass wir Elfen wären.

Offline Raven Nash

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raven Nash
    • Legacy of the Runemasters
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #112 am: 2.06.2023 | 12:29 »
Nein. Als Historiker muss ich sagen: wir wissen tatsächlich, wie Jiba sagt, so viel weniger über das 17. Jahrhundert als über das 20.
Mengenmäßig, ja. Ansonsten: Nein. Gerade Krieg und Schlachten sind verdammt gut dokumentiert (im Gegensatz zum Alltagsleben).Und offenbar ist es in Ordnung, eine Wertung des Leidens vorzunehmen. Sehe ich Gesichter auf Fotos oder Filmaufnahmen, ist das Leiden höher zu bewerten, als wenn diese Gesichter in Kupferstichen dargestellt sind.

Und daher haben Emotionen im historischen Umfeld nichts verloren. Sie führen zu Wertung - und da kommt dann auch die Cancel-Culture her, weil man Zusammenhänge nicht begreift, aber wertet. Und die eigene Position ist immer das Maß aller Dinge. Haben die viktorianischen Historiker schon so betrieben, inklusive einer linearen Entwicklung.

Für mich persönlich sind das alles Menschen, die lange vor meiner Zeit gestorben sind. Ich hab weder zu den einen, noch zu den anderen einen Bezug.

Zitat
Beim Thema WK 2 ist auch folgendes Problem vorhanden: man kämpft da nicht für eine inzwischen längst dem Staub der Geschichte anheimgefallene ptolemäische Machtfraktion oder sowas, sondern für oder gegen Gruppen, deren Ideologie heute noch mopsfidel ist, und wo der Grundkonflikt im RL immer noch da ist. Das macht das Thema nun mal sehr sensibel.
D.h. das Christentum ist heute als Ideologie nicht mehr mopsfidel? Oder irgendeine andere Religion? Es gibt keine ökonomischen Beweggründe mehr, einem anderen etwas wegzunehmen? Keine Schattenregierungen?

Das eigentliche Problem ist ein rein deutsches - das Schuldempfinden. Ich hab das nicht, ganz Italien hat das nicht, der Rest von Europa hat das nicht. Euch redet man die Erbsünde ein. Der Rest der Welt hat damit kein Problem, sonst würde sich das Zeug nicht verkaufen.

So, jetzt habe ich aber fertig.  :btt:
Aktiv: Dragonbane
Vergangene: Runequest, Cthulhu, Ubiquity, FFG StarWars, The One Ring, 5e, SotDL, LevelUp! A5e, Vaesen
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 6.660
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #113 am: 2.06.2023 | 12:46 »

Für mich persönlich sind das alles Menschen, die lange vor meiner Zeit gestorben sind. Ich hab weder zu den einen, noch zu den anderen einen Bezug.
D.h. das Christentum ist heute als Ideologie nicht mehr mopsfidel? Oder irgendeine andere Religion? Es gibt keine ökonomischen Beweggründe mehr, einem anderen etwas wegzunehmen? Keine Schattenregierungen?

Na, das ist jetzt aber so breit verallgemeinert, das ist albern - (und Schattenregierungen, ärks, in der Regel sind die Regierungen tatsächlich die Leute, die die Regierung stellen. Das ist nur so ein mystisches Konstrukt von Leuten, die keine Lust haben, sich mit realen politischen Mechanismen zu beschäftigen).

Die Frage, wie man den Abendmahlskelch korrekt rumreicht oder welcher Konfession dein Landesherr folgt (und das waren Gründe, wegen denen Krieg geführt wurde, und nicht "Christentum und so") sind heute nicht mehr aktuell. Wohingegen du ohne Probleme in jeder Gemeinde noch Leute finden kannst, die das deutsche Reich in den Grenzen von 1937 wieder haben wollen. Aber will jemand eine Vorherrschaft der Habsburger in Deutschland mit katholischer Dominanz?

Und bei der Bemerkung zum deutschen Schuldempfinden liegst du in meinen Augen völlig daneben. Jaja, Off-Topic, okay. Aber das musste ich auch noch loswerden.

Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline Smoothie

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 129
  • Username: Smoothie
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #114 am: 2.06.2023 | 12:57 »
dass Italien kein Schuldempfinden hat, zeigt, sich ja daran, dass dort gerade die Faschisten an der Macht sind.
Das ist jetzt kein gutes Argument. Ausser man ist Faschist.
Inzwischen bin ich geneigt zu glauben, dass an der DnD Satanic Panic in den 80ern was dran war. Allein, es waren nicht die Inhalte. Es waren die Regeln, die aus der Hölle kommen...

Offline Arldwulf

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.801
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #115 am: 2.06.2023 | 12:59 »
und Schattenregierungen, ärks, in der Regel sind die Regierungen tatsächlich die Leute, die die Regierung stellen. Das ist nur so ein mystisches Konstrukt von Leuten, die keine Lust haben, sich mit realen politischen Mechanismen zu beschäftigen

Was btw. schon wieder On-Topic ist. Denn das merke ich auch immer: Klischeehafte, oberflächliche politische Mechanismen reißen mich stets aus dem Spiel heraus. Das fängt bei fanatischen "verbrennt sie alle" Abziehbildern von Kirchen an und geht auch über die genannten vermeintlichen alles regelnden Schattenregierungen hin zu Hacker(-organisationen) die sich per Knopfdruck überall rein hacken können.

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 13.164
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #116 am: 2.06.2023 | 13:02 »
Ich bin kein großer Fan von GTA, aber das ist einfach nur noch We tried baseball and it didn´t work.

Hüstel ... ich hätte die sehr langweilige Gangsta-Bro-Spielstunde vor dem wilden Herumschrotten von Autos und Dummballern in der Stadt erwähnen sollen.
 ~;D
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Offline menemen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 118
  • Username: menemen
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #117 am: 2.06.2023 | 13:38 »
Ich glaube ihr müsst mal googlen was eine Schattenregierung wirklich ist. :)

https://www.duden.de/rechtschreibung/Schattenregierung
« Letzte Änderung: 2.06.2023 | 13:40 von menemen »

Offline Chobe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 737
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chobe
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #118 am: 2.06.2023 | 14:12 »
Hast du der Unterhaltung NACH der Szene eigentlich zugehört?
Auf jeden Fall, aber erwartest du, dass ich mich nach 10 Jahren daran noch erinnere? :D

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 16.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #119 am: 2.06.2023 | 14:27 »
Auf jeden Fall, aber erwartest du, dass ich mich nach 10 Jahren daran noch erinnere? :D
Ich fand die nämlich wegen der ganzen Debatte um die Szene ("WIE KANN MAN NUR!!!?!?!!") ziemlich mindblowing.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.530
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #120 am: 2.06.2023 | 17:52 »
Das erinnert mich an die berüchtigte "Weißer Phosphor"-Szene aus Spec-Ops: The Line, wo man als Spieler nicht drumherum kommt.

Ja, die hat mich als das gefühlte Herzstück (bekommt man ja im Nachgang noch oft genug aufs Brot geschmiert) des Spiels schwer angekekst.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)



Dabei wäre es imho vertretbarer Aufwand, an dieser Stelle den Spielenden die Entscheidung zu lassen und eine alternative Konsequenz für die Verweigerung einzubauen. Das hätte das ganze imho auf ein ganz anderes Level gehoben.

Insgesamt wäre es in Sachen Spieldesign schon ein wesentlich größerer Aufwand gewesen als die tatsächlich gelieferte Schienenfahrt, dem Spieler Entscheidungen zu überlassen.

Soll ja auch rund laufen und idealerweise in der "normalen" Spielmechanik stattfinden anstatt in gescripteten Events (man vergleiche z.B., wie schwer sich Polizei-Shooter wie SWAT4 oder Ready or Not in einigen Fällen mit der Einordnung tun, ob ein Schusswaffengebrauch gerechtfertigt war).


Das müssen dann Entscheidungen sein, wo das eine Vorgehen der einfachere oder zumindest einfacher scheinende Weg ist und das andere einem direkt mehr Arbeit macht oder sonstwie teuer/schmerzhaft ist. Dann aber auch ohne irgendwelche Twists, die man im Nachhinein aufgedrückt bekommt - wenn es keine informierten Entscheidungen sind, ist das für die Füße.


Das muss man dann am Ende noch nicht mal groß "abrechnen"/bewerten, sondern ein paar Schlüsselstellen einfach nur noch mal zeigen, eventuell mit einer bzw. der gangbaren Alternative.


So haben das z.B. Fallout 1 und 2 nebenher viel besser gemacht als SpecOps, das explizit angetreten ist, um dahingehend was zu vermitteln.

Und die genannten sowie ein paar andere Polizei-Shooter und -Taktikspiele machen das ganz stumpf über Gamifizierung, mit der man sich dann selbst erschließt, wo das Spiel welche Grenzen zieht und wo man sich (sofern gewünscht) auch mal überlegen kann, wo man anfängt, diese Rahmenbedingungen aus welchen Gründen zu "gamen".
« Letzte Änderung: 2.06.2023 | 17:55 von YY »
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 6.660
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #121 am: 5.07.2023 | 18:14 »
Trevor ist imo sowieso derjenige mit dem intaktesten moralischen Kompass. Er folgt dem Ding nur sehr bewusst und konsequent nicht. Die anderen Beiden lügen sich die ganze Zeit in die Tasche, dass sie irgendeine Rechtfertigung für ihr Verhalten hätten. Trevor macht sich Null Illusionen darüber, dass er der "Böse" ist.
Ich mag GTA V eher wegen Michael und Franklin nicht. Trevor ist imo der hässliche Spiegel, der der Gesellschaft vorgehalten wird.

Seh ich ganz genauso. Übrigens hat es sich bei GTA V auch gelohnt, viel fernzusehen. Da wird das mit dem hässlichen Spiegel auch sehr brachial umgesetzt  :)
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline Zanji123

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.394
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zanji123
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #122 am: 6.07.2023 | 12:21 »
Ich fand die nämlich wegen der ganzen Debatte um die Szene ("WIE KANN MAN NUR!!!?!?!!") ziemlich mindblowing.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)


genauer: er sagt

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

aber ja die Szene war für mich auch echt heftig und ich hab mich auch irgendwie gewehrt aber du MUSST ja oder du beendest hier das Spiel.

Was mich an GTA V auch irgendwie nervte sind die extrem übertriebenen Ausraster Szenen von Trevor wo er alles niederballert und... irgendwie nix passiert. Also weder landet er im Knast oder sonstwas. Man hätte da etwas mehr rausholen können.
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 16.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #123 am: 6.07.2023 | 12:52 »
Konsequenzenlosigkeit ist allerdings ein generelles Problem bei GTA.

"Captain, wir haben den Amokläufer gefasst! Die Schätzungen belaufen sich derzeit auf 64 tote Polizisten, 14 zerstörte Polizeiautos und Sachschaden in Höhe von mehreren hundertausend Dollar. Was sollen wir nun mit ihm machen?"
"Das Übliche, Sergeant. Zieht ihm 10% seines Vermögens ab, lasst ihn im Krankenhaus verbinden und setzt ihn wieder auf die Straße. Und vergessen Sie nicht, sein Strafregister zu löschen!"
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.402
  • Username: nobody@home
Re: Spiele, die jeder mag. Nur ihr nicht!
« Antwort #124 am: 6.07.2023 | 12:54 »
Konsequenzenlosigkeit ist allerdings ein generelles Problem bei GTA.

"Captain, wir haben den Amokläufer gefasst! Die Schätzungen belaufen sich derzeit auf 64 tote Polizisten, 14 zerstörte Polizeiautos und Sachschaden in Höhe von mehreren hundertausend Dollar. Was sollen wir nun mit ihm machen?"
"Das Übliche, Sergeant. Zieht ihm 10% seines Vermögens ab, lasst ihn im Krankenhaus verbinden und setzt ihn wieder auf die Straße. Und vergessen Sie nicht, sein Strafregister zu löschen!"

Na ja, jetzt wissen wir wenigstens definitiv, wo manche Mörderhobo-Rollenspieler ihre Erwartungen so herkriegen... >;D