Autor Thema: Agone - small talk  (Gelesen 58196 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.799
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Agone - small talk
« Antwort #275 am: 28.05.2008 | 10:12 »
Ich halte Agone für absolut mainstreamtauglich. High-Fantasy und Märchen sind ja wirklich ein Standardthema im Mainstream-Rollenspiel, vor allem dort, wo DSA herkommt. Wenn man dann noch erkennt, dass Agone in allem viel besser, reifer und erwachsener ist als DSA, müsste man jeden dieser Mainstreamspieler ohne Probleme umpolen können.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.550
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Agone - small talk
« Antwort #276 am: 28.05.2008 | 10:35 »
stimmt, agone ist weder so abgefahren wie planescape noch so nischenversunken wie die iron kingdoms noch so hintergrundlastig wie wheel of time. gerade für fans von fantasy mit einem in breite eher mittellastigen magieniveau in der welt und soliden, realitätsnahen kulturen des 15. jh. ist agone eine tolle alternative. aber für dsa-ler fehlt dann wohl der mikrokosmos aventuriens.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.799
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Agone - small talk
« Antwort #277 am: 28.05.2008 | 10:38 »
Dafür erhalten sie den Mikrokosmos der Twilight Realms. ;)
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.550
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Agone - small talk
« Antwort #278 am: 28.05.2008 | 10:59 »
der aber bei weeeeiiitteeemmm nicht so mikroskopisch mikromini ist wie bei aventurien.
;)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.291
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Agone - small talk
« Antwort #279 am: 28.05.2008 | 12:38 »
Ich sehe das Problem im "Märchen".
Man muss sich auf ein (empfunden!) albernes oder kindliches Maß begeben, um zurechtzukommen.
Wie gesagt, das ist eine Empfindung, bzw. eine Befürchtung derer, die sich eben darauf nicht einlassen möchten.
Fantasy-Rollenspiel macht es normalerweise andersherum, Teenager spielen Erwachsene (Helden).
Und viele wollen davon eben nicht weg.
Ich (persönlich) sehe in Welten wie Agone nicht viel kindliches und schon gar nichts albernes.
Aber mir gefallen auch Geschichten wie Momo oder Ronja Räubertochter in denen ich wenig kindliches sehe.
Aber viele können das nicht.
Aufgefallen ist mir das zum ersten mal (vor 15 Jahren), bei Earthdawn, wo Windlinge nur zum albernen Kobold degradiert werden. Weil die meisten ihn nicht anders spielen können.
Ich vermute, dass eben die wenigsten sich auf eine romantische oder melancholische Stimmung einlassen wollen.
Da wird man lieber albern.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.550
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Agone - small talk
« Antwort #280 am: 28.05.2008 | 12:50 »
ja, das ist richtig, und auch ich stelle fest, daß mir stark mit märchen verbundene settings (z.b. grimm) überhaupt nicht liegen. hinzu kommt, daß manche zeichnungen bei agone wirklich eine sehr märchenhafte atmosphäre vermitteln mit ihren knubbelnasenkobolden, runden fensterhäusern, tanzenden leuten usw.
ich denke, vielen spielern liegt die unterscheidung nicht zwischen der atmosphäre, die märchen oftmals haben, und dem inhalt derselben. mit monstermassen, standardgoblins, figurenschieben und dungeons kommen sie einfach besser zurecht, ohne daß ich das jetzt bewerten will.

natürlich ist vieles aus den märchen der grimms auch bei agone zu finden: die entdeckung der mysterien, das erwachen der inspirierten (ergo: erwachsenwerden), der kampf gegen dunkle und böse mächte, die fasziniationen der unerklärlichen magie, die fabelwesen usw. doch brechen bei agone eben nicht ein paar kinder auf, um die böse hexe zu verprügeln, sondern erwachsene, gestandene helden, um gegen das abgrundtief böse anzukämpfen. es ist für mir ein wenig wie herr der ringe in einer welt der gebrüder grimm.

der hintergrund der welt und besonders die ganzen kulturen sind übrigens alles anderes als märchenhaft, sondern ziemlich stark an die reale geschichte angelehnt.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.799
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Agone - small talk
« Antwort #281 am: 28.05.2008 | 12:57 »
DSA enthält allerdings auch viel Märchenhaftes, nur eben wesentlich trivialer aufbereitet. Und Figurenschieben ist dort auch völlig verpönt. Es ist allerdings richtig, dass der Lindenstraße-Effekt, also die Trivialität der Ereignisse und ihrer Tragweiten, deutlich geringer ist als bei Agone.

Boba, ich bin im Übrigen froh, dich am Treffen nicht abgeschreckt zu haben. Mit meiner Performance als SL war ich nämlich selbst nicht so richtig zufrieden.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.352
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Agone - small talk
« Antwort #282 am: 28.05.2008 | 15:11 »
Zitat
das erwachen der inspirierten (ergo: erwachsenwerden)

Das ist aber schon sehr "ausgedeutet" angesichts des Alters, das der typische Inspirierte hat.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.291
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Agone - small talk
« Antwort #283 am: 28.05.2008 | 15:48 »
Boba, ich bin im Übrigen froh, dich am Treffen nicht abgeschreckt zu haben.
Mit meiner Performance als SL war ich nämlich selbst nicht so richtig zufrieden.
Du hast mich abgeschreckt.... ;D
Nein, im Ernst:
Ich kann da schon differenzieren.
Um das Spiel selbst zu bewerten muss man viele Dinge im Spielerlebnis rausfiltern.
Unter anderem den Spielleiter, aber eben auch die Mitspieler.
So musste ich Ingos Performance beispielsweise auch rausfiltern, um nicht eine beeinflusste Bewertung zu bekommen.
Ansonsten wird einem unter anderem auch ein "mäßiges" Spiel sehr gut vorkommen, das einfach nur von einem Super-Spielleiter präsentiert wird.

Deine Darstellung der Welt und auch der Rollen hat mir sehr gut gefallen.
Vor allem der alte Mann in seinem Haus war schon klasse.
Dein Spielstil war mir ehrlich gesagt etwas zu sehr auf Deine Vorstellung vom Ausgang fixiert.
Dadurch sind viele Gelegenheiten verpasst worden. Das war schon fast ein bisschen Railroading.
Da kannst Du mit ein bisschen mehr flexibilität unheimlich viel mehr erreichen.
(Mein Fading Suns for Beginners war zB auch auf eine bestimmte Storyentwicklung orientiert
aber eben nicht auf einen bestimmten Ausgang fixiert.)

Das Agone selbst hat mir insgesamt gut gefallen.
Die Welt, die Atmosphäre und Stimmung und die darin bestehenden Elemente finde ich schon sehr gelungen.
Das System (Regeln und so) empfand ich als "ein bisschen zu viel Micromanagement" was ich für so ein Setting eigentlich nicht brauche. Viel zu viele Werte, wo man doch eigentlich kaum würfelt.
Ich glaube, ein System, dass sich an Storytelling orientiert wäre da geeigneter, einfach weil das Setting Storyteller einfach anzieht. Das sind aber nur die Eindrücke, die ich in dem einen Spiel. Mag mich täuschen.
Macht aber nichts, ich orientiere mich immer an den Welten, auf denen man spielen kann, und nicht an den Regeln.


Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.550
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Agone - small talk
« Antwort #284 am: 28.05.2008 | 17:16 »
Das ist aber schon sehr "ausgedeutet" angesichts des Alters, das der typische Inspirierte hat.

eben nicht. ich schrieb doch, daß die helden bereits gestandene erwachsene sind, die plötzlich ihre absolute besonderheit erfahren und alles über den großen kampf hinter den kulissen. wie die märchenkinder, die das erste mal allein im wald sind und sich selbst helfen und mit verstand gegen größere mächte angehen müssen.

zu den regeln: ich bin da auch hin- und hergerissen. man merkt deutlich den rolemasterhintergrund der regelkreateure, aber andererseits finde ich besonders die basismechaniken so hervorragend, daß ich mich jedesmal wieder darüber freue. nur vieles drumherum hätte man etwas spielfreundlicher machen können, auch wenn ich es regeltechnisch betrachtet gut gelöst finde.
« Letzte Änderung: 28.05.2008 | 17:19 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.799
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Agone - small talk
« Antwort #285 am: 29.05.2008 | 10:33 »
zu den regeln: ich bin da auch hin- und hergerissen. man merkt deutlich den rolemasterhintergrund der regelkreateure

 wtf?

Meinst du den Ablauf einer Kampfrunde mit Initiative und Änderung der angesagten Aktion? Was anderes kann ich da eigentlich nicht finden.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.550
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Agone - small talk
« Antwort #286 am: 29.05.2008 | 10:54 »
ne, eher die beliebten tabellen und die vielen detailregelungen mit detailwerten und vor allem auch die heftigen krit-tabellen, die uns häufig genug ins schwitzen bringen.
(ich muß aber zugeben, daß meine rolemastererfahrungen fast 10 jahre her sind. es kann also sein, daß ich das überinterpretiere. laut hintergrundinfos zu agone haben rolemaster und cthulhu aber starke einflüsse gehabt.)
« Letzte Änderung: 29.05.2008 | 10:56 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.799
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Agone - small talk
« Antwort #287 am: 29.05.2008 | 11:21 »
Die Detailregelungen nerven wirklich ein wenig.

Bei Rolemaster gibt es allerdings keine Detailregelungen, da alles in einem mehrere hundert Seiten dicken generischen in Tabellen definierten Modell abgehandelt wird. Rolemaster ist eine einzige Detailregelung. >;D

Die Krit-Tabellen verwende ich nicht, weil ich keine sinnlos sterbenden oder verstümmelten Spielercharaktere brauchen kann.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.550
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Agone - small talk
« Antwort #288 am: 29.05.2008 | 11:31 »
die krit-tabellen machen die sache aber richtig spannend. ich würde sie allerdings auch mit vorsicht behandeln, wenn ich keinen magischen heiler an bord hätte. da fliegen schnell mal arme und beine durch die gegend...
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Ninkasi

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.241
  • Username: Ninkasi
Re: Agone - small talk
« Antwort #289 am: 29.05.2008 | 12:59 »
die Diskusission Agone ohne Heiler hatte ich auch schon irgendwo gelesen, da ist mir eingefallen, dass ich das selbe Problem mit Mers/Rolemaster habe.

Lösungen:
Krit Tabellen entschärfen
Heilpflanzen einführen, keine Ahnung wie Agone in dem Bereich ist
Regeneration der Inspirierten erhöhen
NSC Heiler mitführen

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.799
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Agone - small talk
« Antwort #290 am: 29.05.2008 | 13:03 »
Abgetrennte Gliedmaßen sollten allerdings auch bei erhöhter Regenerationsrate nicht mehr nachwachsen. ::)

Ist halt Geschmachssache, ich mag es nicht so blutig und gritty bei heroischen Spielen.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.550
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Agone - small talk
« Antwort #291 am: 29.05.2008 | 13:03 »
naja, ein nsc-heiler ist ja quasi die mobile heilstation.

es gibt bei agone heilmittel, welche die natürliche heilung beschleunigen. eine verbesserte regeneration oder eine entschärfung der tabellen kann dienlich sein, jedoch stellt sich immer die frage, welchen spielstil man möchte. agone sollte nicht d&d werden mit den 5 standardkämpfen pro abend. so ist es zumindest von den kreateuren nicht gedacht, wie nonène bestätigen wird. kämpfe sollten bei agone eine ausnahme sein und dann auch entsprechend gefährlich und spannend. doch richtig: ein unglücklicher treffer kann extrem fatal sein und sl wie spieler in große schwierigkeiten bringen. unser superkämpfer verlor gegen einen dämonen nach dem ersten treffer sein bein. dann hört der spaß schon auf. es ist also auch der sl gefragt, der die gegner sehr gut abwägen sollte. mir allerdings gefällt es auch sehr gut, daß ich bei agone weiß, daß ich einen grandiosen spezialisten spiele, der aber dennoch bei vielen gefahren äußerst vorsichtig sein sollte. ein mächtiger dämon ist selbst für eine minmax-profigruppe ein sehr übler brocken.
« Letzte Änderung: 29.05.2008 | 13:06 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Ninkasi

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.241
  • Username: Ninkasi
Re: Agone - small talk
« Antwort #292 am: 29.05.2008 | 16:31 »
mir allerdings gefällt es auch sehr gut, daß ich bei agone weiß, daß ich einen grandiosen spezialisten spiele, der aber dennoch bei vielen gefahren äußerst vorsichtig sein sollte. ein mächtiger dämon ist selbst für eine minmax-profigruppe ein sehr übler brocken.

so sollte es auch sein. Toll wenn auch ein kleiner Messerstecher noch ernstgenommen wird, wenn allerdings ein kleiner Zwischenangriff von einem tollwütigem Straßenköter gleich zum Blutbad mutiert, dann ist mir das schon wieder einen Ticken zu viel.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.550
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Agone - small talk
« Antwort #293 am: 29.05.2008 | 16:39 »
das ist aber wohl die absolute ausnahme. und "timo der schlächter" mit seinem taschenmesser war zum glück eine solche ausnahme. brillanter meisterwurf gegen grottenschlechten spielerwurf. da hat das schicksal sein urteil gesprochen und unserer arroganz mores gelehrt.
:D

aber sowas gibt es wohl überall. ich habe einmal bei d&d mit zwei goblins drei kämpfercharaktere mit stufe 3 niedergemacht. und bei tribe 8 metzelten wir riesige wüstensandwürmer nieder, mußten aber vor einem dachs fliehen. dieser dachs ist seitdem unsere nemesis, bevor er in timo dem schlächter seinen würdigen nachfolger fand.
uiuiui.
« Letzte Änderung: 29.05.2008 | 16:41 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.550
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Agone - small talk
« Antwort #294 am: 14.07.2008 | 12:34 »
mike, ein großer agone-fan, hat viele der fluff-texte als hörbuch eingespielt. super arbeit!
ihr könnt die mp3 auf der downloads-seite unter "sonstiges" herunterladen.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.550
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Agone - small talk
« Antwort #295 am: 27.10.2008 | 16:28 »
von alpman ist bei agone.de unter "projekte" ein neues relikt online: ein helm.
außerdem sind die beispiel-magier-sc korrigiert worden. (ipt war zu hoch.)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Agone - small talk
« Antwort #296 am: 9.07.2012 | 14:30 »
Ich kann es Euch nicht vorenthalten: AGONE Komplettpaket! für 3.99 Pfund bei trollandtoad:

http://www.trollandtoad.com/p170415.html


Wahnsinn, das Angebot. Da sollte jeder Interessent schnellstens zuschlagen! Die Lieferzeit ist auch recht zügig, war sie zumindest vor einiger Zeit bei mir... und da wars auch noch etwas teurer.
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Kardinal Richelingo

  • Eed_de der HERZEN
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.934
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eed_de
Re: Agone - small talk
« Antwort #297 am: 6.09.2015 | 21:23 »
Ich kann es Euch nicht vorenthalten: AGONE Komplettpaket! für 3.99 Pfund bei trollandtoad:

http://www.trollandtoad.com/p170415.html


Wahnsinn, das Angebot. Da sollte jeder Interessent schnellstens zuschlagen! Die Lieferzeit ist auch recht zügig, war sie zumindest vor einiger Zeit bei mir... und da wars auch noch etwas teurer.

boah! Wahnsinn. schade, dass es so lange her ist ;) schade, dass es um dieses wunderbare spiel so ruhig geworden ist.
« Letzte Änderung: 6.09.2015 | 21:25 von Kardinal Richelingo »
"Computer games don't affect kids; I mean if Pac-Man affected us as kids,
we'd all be running around in darkened rooms, munching magic pills and
listening to repetitive electronic music."

Kristian Wilson, Nintendo, Inc, 1989