Autor Thema: Warum Star Wars  (Gelesen 5904 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Gwynnedd

  • Hero
  • *****
  • The sum of human intelligence is constant.
  • Beiträge: 1.706
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: gwynnedd
Re: Warum Star Wars
« Antwort #25 am: 10.06.2005 | 10:16 »
OK, ich oute mich jetzt. ~;D
Episode IV-VI sind zwar Kultiger aber auch I + II waren gut aber mein persönlicher Favorit ist glaub ich Ep III - ich steh halt auf die Effekte ;D
Ich kämpfe um zu töten, nicht weil ich Spaß daran finde!
Hast Du Spaß zu sterben?
- Gil-Estel - Elfischer Kriegstänzer -

Tritt niemanden der am Boden liegt!
... mach Downstrike, das macht mehr Schaden.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.049
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Warum Star Wars
« Antwort #26 am: 10.06.2005 | 10:32 »
Er hat Jehova gesagt. *Stein fliegt* ;D
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Chiungalla

  • Gast
Re: Warum Star Wars
« Antwort #27 am: 10.06.2005 | 10:58 »
Zitat
(Laserkanonen, die Patronenhülsen austsossen...)

Dann waren es vielleicht doch Blasterkanonen, da macht es nämlich Sinn.

@ Topic:
StarWars ist einfach nur deshalb so erfolgreich, weil es Märchen/Fantasy auf einzigartige Weise mit SciFi kreuzt.

Zumindestens galt das für die Teile 4-6.
1-3 finde ich nur noch schlecht, und wünschte mir George Lucas hätte sie nie gedreht.

Offline Gwynnedd

  • Hero
  • *****
  • The sum of human intelligence is constant.
  • Beiträge: 1.706
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: gwynnedd
Re: Warum Star Wars
« Antwort #28 am: 10.06.2005 | 11:31 »
Er hat Jehova gesagt. *Stein fliegt* ;D
*duck weg

@ alle die die alten besser finden: kann es sein, dass ihr einfach älter geworden seid? ~;D
Ich kämpfe um zu töten, nicht weil ich Spaß daran finde!
Hast Du Spaß zu sterben?
- Gil-Estel - Elfischer Kriegstänzer -

Tritt niemanden der am Boden liegt!
... mach Downstrike, das macht mehr Schaden.

Online Sir Mythos

  • der ungehörte Anklopfer
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 20.105
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Warum Star Wars
« Antwort #29 am: 10.06.2005 | 11:35 »
Ich bin 22 und NICHT alt... und die alten sind besser.  ;D
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Chiungalla

  • Gast
Re: Warum Star Wars
« Antwort #30 am: 10.06.2005 | 11:43 »
Zitat
@ alle die die alten besser finden: kann es sein, dass ihr einfach älter geworden seid?

Eher daran das George Lucas alt und senil geworden ist.

Offline Raphael

  • SCHOKOLADENTERRORIST!
  • Legend
  • *******
  • D&D4 Anwender, Star Wars Saga Kultist (Level 15)
  • Beiträge: 4.464
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Autarkis
    • DouglasN on deviantART
Re: Warum Star Wars
« Antwort #31 am: 10.06.2005 | 12:37 »
OT: Er hat E I-III wohl einfach am US-Jugend-TV orientiert. Big mistake. Aber senil, nö.

Vielleicht ist Star Wars ja auch  darum so erfolgreich, weil keiner der Filme den anderen eindeutig überlegen ist, sondern einfach ein Universum mit einem weiteren Blickwinkel anreichert - dass es also gar keine "beste Episode" gibt, sondern nur ein farbigeres Universum.

Äh, nonsense? ::)
| Nulla salus bello te pacem poscimus omnes. Vergil, Aeneis |
| Sometimes, I amaze even myself! -Han Solo |
| Chance favors the prepared mind. -Louis Pasteur |
| Str 12, Dex 13, Con 15, Int 14, Wis 13, Cha 10 |
| @GMRaphi auf Twitter für Englischsprachige RPG Tweets |

Alakaron

  • Gast
Re: Warum Star Wars
« Antwort #32 am: 10.06.2005 | 13:13 »
Die neuen Episoden sind nur noch in ihre SFX verliebt (R2-D2, das "Schweizer Taschenmesser"), mich haben sie zumindest erschlagen. Bzw. es gibt keinen Spannungsbogen (abgesehen letzte Hälfte Episode I und III).

Ansonsten: Ein neun-jähriger Junge sprengt nicht "aus Versehen" ein Droidenschiff
UND
wenn ich schlechte Dialoge aka Padme/Anakin hören will, guck ich GZSZ.


Offline Aeron

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.840
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Aeron
Re: Warum Star Wars
« Antwort #33 am: 10.06.2005 | 15:45 »
Die ersten letzten  ;D Folgen (IV-VI) war die besten. Wieso sollte Lucas dann noch darauf aus sein, die Folgen I-III auch gut zumachen. Wenn IV-VI gut sind, brauchen I-III nur noch genug Geld einspielen.  ;)

Preacher

  • Gast
Re: Warum Star Wars
« Antwort #34 am: 11.06.2005 | 14:39 »
Warum Star Wars? Weil es so eine Wirkung erzielt ;D

Offline Gwynnedd

  • Hero
  • *****
  • The sum of human intelligence is constant.
  • Beiträge: 1.706
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: gwynnedd
Re: Warum Star Wars
« Antwort #35 am: 12.06.2005 | 13:12 »
der ist grooooß!!!!   ~;D ~;D
Ich kämpfe um zu töten, nicht weil ich Spaß daran finde!
Hast Du Spaß zu sterben?
- Gil-Estel - Elfischer Kriegstänzer -

Tritt niemanden der am Boden liegt!
... mach Downstrike, das macht mehr Schaden.

Chiungalla

  • Gast
Re: Warum Star Wars
« Antwort #36 am: 12.06.2005 | 14:42 »
Das liegt garnicht an StarWars.
Du bist doch der Preacher und sprichst mit der Stimme Gottes, oder doch nicht?  ~;D ~;D ~;D

Offline USUL

  • Experienced
  • ***
  • Möge Vanar mit Dir sein!
  • Beiträge: 464
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: USUL
    • Arcane Codex
Re: Warum Star Wars
« Antwort #37 am: 13.06.2005 | 09:08 »
@Usul:
Es war natürlich Episode IV...
*ächz* :o
Tja, war auch mein Fehler - ich hätte eigentlich drauf kommen müssen als du von Sternenzerstörern gesprochen hast...

... Wo wir gerade bei Starwars sind:


WAS HALTET IHR EIGENTLICH VON: SPACEBALLS ???

Online Sir Mythos

  • der ungehörte Anklopfer
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 20.105
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Warum Star Wars
« Antwort #38 am: 13.06.2005 | 09:22 »
WAS HALTET IHR EIGENTLICH VON: SPACEBALLS ???

Absolut genialer Film... mehr fällt mir dazu nicht ein.  ;D
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Preacher

  • Gast
Re: Warum Star Wars
« Antwort #39 am: 13.06.2005 | 09:26 »
Meine Lieblingsszene ist immer noch "Ihr Idioten, Ihr habt die Stuntmen erwischt" ;D

Ich find den auch nach wie vor klasse :D

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.049
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Warum Star Wars
« Antwort #40 am: 13.06.2005 | 10:00 »
Spaceballs ist ein sehr toller Film, auch, weil er einer der ersten Filme ist, die das SF Genre auf die Schippe nimmt.
Ich kann mit dem Mel Brooks Humor selten etwas anfangen, aber SB ist neben Frankenstein (oder sollte ich Fronkensteen sagen?) einer meiner liebsten Filme.

Das einzige, was schade war, ist, dass der Film sehr auf die SW Schiene gemünzt war, wobei es etliche andere Filme gab, die man hätte vereimern können (2001 z.B.). Trotzdem ein Kracher...!
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Gwynnedd

  • Hero
  • *****
  • The sum of human intelligence is constant.
  • Beiträge: 1.706
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: gwynnedd
Re: Warum Star Wars
« Antwort #41 am: 13.06.2005 | 10:31 »
SB ist super!!
"Sir, nein Sir, ich habe nicht gesehen, dass Sie wieder mit Ihren Puppen gespielt haben."
Ich kämpfe um zu töten, nicht weil ich Spaß daran finde!
Hast Du Spaß zu sterben?
- Gil-Estel - Elfischer Kriegstänzer -

Tritt niemanden der am Boden liegt!
... mach Downstrike, das macht mehr Schaden.

Offline blut_und_glas

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.791
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: blut_und_glas
    • d6ideas
Re: Warum Star Wars
« Antwort #42 am: 13.06.2005 | 11:02 »
Naja das Wort "Story" sollte man icht so groß schreiben in Episode I-III.
Ich würde das eher nur noch effektverliebt nennen, aber auch das kommt an.
Ich kenne Leute die gehen nur wegen der Effekte ins Kino. Und da konnte Episode I-III sehr gut punkten.
Und die Story ist auch recht simpel.

Etwa noch simpler als "schwarzer Ritter entführt holde Prinzessin, junger Held macht sich auf sie zu befreien und zerstört mit Hilfe (Rat) von altem weisen Zausel die Burg des schwarzen Ritters"? ;D

mfG
jdw
Current thinking of this agency: Ooh! – Rassismus unter Druck bei Blue Planet

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 10.519
  • Username: Jens
Re: Warum Star Wars
« Antwort #43 am: 13.06.2005 | 13:03 »
Hey Spaceballs suche ich seit zwei Wochen vergeblich hier... Nicht mal in einer gutsortierten Videothek gibts den und wenn ich bald nichts finde muss ich den bei amazon o.ä. bestellen...

Iceman

  • Gast
Re: Warum Star Wars
« Antwort #44 am: 15.06.2005 | 18:45 »

Seraph

  • Gast
Re: Warum Star Wars
« Antwort #45 am: 17.06.2005 | 15:21 »
Warum Star Wars und kein anderes Sci-Fi?
Nun, für mich aus folgenden Gründen:

1. SW ist kein echtes Science-Fiction, sondern eher "Space Fantasy", d.h. es wird kein allzu großer Wert auf die ÄGlaubwürdigkeit der Technologie gelegt. Alles ist erlaubt solange es stilistisch förderlich ist.

2. Die Story. SW ist, wie bereits erwähnt wurde, ein episches Märchen, das eine sehr schöne und zugleich abwechslungsreiche Handlung aufweist.

3. Die Liebe zum Detail, mit der die Welt ausgearbeitet wurde. In fast keiner anderer Sci-Fi findet man z.B. eine derart detaillierte Chronologie.

4. Das Merchandising. SW ist zum Kult geworden; von Spielzeug bis hin zu Bademode lässt sich überall SW finden. Ausserdem gibt es keiner anderen Sci-Fi so viele gute Computerspiele.

Just my 2 cents!

oliof

  • Gast
Re: Warum Star Wars
« Antwort #46 am: 7.07.2005 | 01:38 »
Star Wars ist einfach verständlich, weil jeder die Klischees sofort versteht, und sich in die Figuren reindenken kann. Keine überhöhte Philosophie, kein Technik-Geschwafel, das einen entweder irritiert weil mans nicht versteht, oder eben weil mans versteht, es geht ums Gute, dass das Böse besiegen kann.

Star Wars hätte man auch als Western oder Piraten-Story drehen können. Die Raumschiffe und Planeten sind nur fürs Lokalkolorit da.

Deswegen funktioniert Star Wars auch gut als Rollenspiel (habe früher Star Wars d6 gespielt), weil jeder seinen Part finden kann, und Star Wars selbst fast ein eigenes Genre ist (Space Opera, oder so).

Harald.