Autor Thema: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!  (Gelesen 501535 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.634
  • Username: nobody@home
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4700 am: 15.02.2021 | 14:58 »
Letztlich soll die Geheimtür ja gefunden werden. Von daher bist du doch fein aus der Sache raus. Ich würde sagen, dass das der Spieler mit sich ausmachen muss ob er spickt oder nicht. Ich würde an eine Zufall glauben. Denn ganz ehrlich: Wenn ich so bescheißen wollen würde, würde ich schon vorher zwei oder dreimal alibihalber nach Geheimtüren suchen.

In Szenarien, in denen man Geheimtüren nur finden kann, indem man aktiv nach ihnen sucht, gibt's ja eigentlich eh allzu oft nur zwei Möglichkeiten:

1.) Niemand sucht nach Geheimtüren, solange es keinen konkreten Grund gibt, deren Existenz in einem bestimmten Bereich überhaupt erst zu vermuten. Dummerweise werden in den meisten Fällen, wie auch in unicums eigenem Beispiel, entsprechende Hinweise nicht mitgeliefert. Folge: Die meisten vom Designer eigens sorgsam eingebauten Geheimtüren werden (gerade in "Dungeons", wo sie ja an den unlogischsten Stellen auftauchen können) nie gefunden, weil sie niemand da erwartet, wo sie konkret sind, und also auch das Suchregel-Unterprogramm nicht gerade dort passend aufruft.

2.) Die Gruppe sucht einfach gleich immer und überall nach Geheimtüren, nur, um auf Nummer Sicher zu gehen. Folge: Zumindest die Chance, jede Geheimtür zu entdecken, die so am Wegrand liegt, bleibt erhalten, dafür wird das Spiel an sich halt entsprechend laaaannnngsssaaammmm...

Ganz allgemein halte ich reine Pixelbitching-Geheimtüren demgemäß für schlechtes Design. Wenn in einem Abenteuer schon unbedingt eine Geheimtür, ein versteckter Gang, oder sonst etwas in dieser Art vorkommen soll, dann bitte ausdrücklich mit angemessenen Hinweisen auf ihre Existenz -- irgendjemand muß diese Dinge ja ohnehin irgendwann einmal gezielt angelegt haben, die entstehen nicht einfach mal eben rein von selbst durch das Wirken mysteriöser architektonischer Kräfte. ;)

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.937
  • Username: Gunthar
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4701 am: 15.02.2021 | 16:20 »
Kommt darauf an, ob die Geheimtür zum Ziel führt und somit zwingend gefunden werden muss. Oder ob die nur "Beigemüse" versteckt.

Offline zaboron

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 575
  • Username: zaboron
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4702 am: 16.02.2021 | 04:04 »
Hatten wir hier nicht vor erst zwei Monaten eine längere Diskussion, weil ein SL seine Spieler würgen wollte, nachdem sie nicht grundlos nach Geheimtüren gesucht haben? Man kann es den SLs einfach nicht recht machen  ~;D

Offline Megavolt

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.728
  • Username: Megavolt
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4703 am: 16.02.2021 | 07:20 »
Was ist denn "Pixelbitching"?  ~;D

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 14.923
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4704 am: 16.02.2021 | 07:39 »
Was ist denn "Pixelbitching"?  ~;D
Das kommt aus den frühen Tagen der Point & Click Adventures,  als manche dringend benötigten Items, Hinweise oder Interaktionsstellen so unerkennbar waren, dass man mit dem Mauszeiger jeden einzelnen Pixel auf den Bildern abgegrast hat.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.196
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4705 am: 16.02.2021 | 13:06 »
Das kommt aus den frühen Tagen der Point & Click Adventures,  als manche dringend benötigten Items, Hinweise oder Interaktionsstellen so unerkennbar waren, dass man mit dem Mauszeiger jeden einzelnen Pixel auf den Bildern abgegrast hat.

Indiana Jones and the Last Crusade - Ich gucke DICH an! (Die erste der drei Prüfungen war übel...)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.196
  • Username: Alexandro
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4706 am: 8.04.2021 | 01:10 »
Con-Runde, Deadlands D20. Ein Spieler kommt mit seinem Deadlands Classic Charakter an und will unbedingt den spielen. Gebe ihm das Ok, wenn er den Charakter auf D20 konvertiert (Regeln dazu stehen im GRW, welches ich ihm in die Hand drücke).

Eine halbe Stunde später (die anderen Spieler haben inzwischen eine Einführung zur Welt bekommen und sich mit ihren Charakteren vertraut gemacht) ist er damit immer noch nicht fertig (obwohl das eigentlich ein reines Werteabgleichen ist und nicht so lange dauern sollte). Er sagt, er werde das "on the fly" konvertieren,  für die Werte die er braucht.

Außerdem fragt er mich, nach welchen Regeln ein bestimmter Vorzug von ihm ("Gift of Gab") funktioniert,  in D20. Ich gebe zu, dass mir dieser Vorzug nichts sagt (da ich von Deadlands Classic nur das dt. Regelwerk besitze und somit mit engl. Regelbegriffen nichts anfangen kann). Ich frage den Spieler,  was der Vorzug in DLC macht,  dann können wir ja entscheiden, wie wir in D20 damit umgehen- der Spieler erinnert sich aber selber nicht mehr, was der Vorzug genau macht (bei dem Charakter,  den er unbedingt spielen wollte  ::) )...

Wir spielen eine Weile,  der Charakter gerät in ein Handgemenge mit Banditen und "plötzlich " fällt dem Spieler siedend heiß ein,  dass der besagte Vorteil ihm "natürlich" einen Bonus auf Nahkampf einbringt (   ::) ). Ich habe da (allein aufgrund des Namens) gewisse Zweifel,  aber der Spieler will nicht davon abrücken und hat (obwohl er keine Ahnung vom System hat) auch schon eine konkrete Vorstellung davon,  wie hoch der Bonus ausfallen würde. Er versucht mit seinen Regeldiskussionen den ganzen Spielablauf zu kapern, irgendwann sage ich halt einfach "Dann nimm halt den Bonus!" (ein evtll. unlauterer Vorteil* ist mir nicht so wichtig, hauptsache ich muss nicht weiter mit dieser Arschkrampe diskutieren) ... woraufhin er plötzlich umschwenkt, nein er will den Bonus nicht mehr und wir sollten das so machen, wie der SL es für richtig hält (ich glaube er wollte nur sinnlos diskutieren, egal worüber). Mir reicht es jedenfalls und ich sage "Nimm den Bonus oder nimm ihn nicht - ist mir Schnuppe - aber jetzt keine Diskussionen mehr, nur noch Spiel, Ok ?"

*habe den Vorzug hinterher in einem Forum erfragt - der gibt einen Bonus auf Sprachen, mehr nicht
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.561
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4707 am: 8.04.2021 | 07:58 »
Ich weiß schon, warum auf meinen Con-Runden nur mit vorgefertigten Chars gespielt wird...
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: nix
Pausierend: Wilde See (Savage Worlds)

Offline storm

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 29
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: storm
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4708 am: 24.06.2021 | 07:07 »
Wollen nicht gerailroaded werden, sondern "open-world" spielen, laufen dann aber an allen Plothooks vorbei die sich ihnen bieten und irgendwie ist es dann langweilig...  >:(

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 14.923
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4709 am: 24.06.2021 | 08:20 »
Ja, das kenn ich.

Da sind mir mittlerweile Spieler fast lieber, die offen sagen, dass sie Railroading voll gut finden.
Das führt zu deutlich weniger Frust.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.561
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4710 am: 24.06.2021 | 09:10 »
Naja, es gibt ja zwischen kompletter Freiheit und komplettem Railroading noch ein weites Feld - nach meiner Erfahrung fühlen sich die meisten Spieler in der Mitte am wohlsten, wo es vielleicht keine Schienen, aber doch deutlich beleuchtete und gut ausgebaute Hauptstraßen gibt ;).
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: nix
Pausierend: Wilde See (Savage Worlds)

Offline Sphinx

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Username: Sphinx
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4711 am: 24.06.2021 | 09:39 »
Wollen nicht gerailroaded werden, sondern "open-world" spielen, laufen dann aber an allen Plothooks vorbei die sich ihnen bieten und irgendwie ist es dann langweilig...  >:(

Wäre für mich ein ganz klarer Fall von "Spiel anhalten und darüber Sprechen". Egal ob open-world oder Kaufabenteuer, wenn ein Spielleiter ein Angebot in Form eines Plothooks macht muss man als Spieler auch anbeißen (nicht an jeden, aber alle ignorieren kann keine Lösung sein). Ein Spielleiter bereitet ja nun mal was vor, ihm mehr oder weniger zu sagen "Interessiert uns alles nicht" ist unsportlich.
Spiel stoppen und Fragen ob sie wirklich das Spiel spielen möchten das ihr Spielt. Ob sie neue Charaktere bauen wollen die bereit sind auf Abenteuer auszuziehen oder ob man als Spielleiter was besser machen kann, damit sie bereit sind zu Spielen.

Offline flaschengeist

  • Adventurer
  • ****
  • Systembastler
  • Beiträge: 504
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: flaschengeist
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4712 am: 24.06.2021 | 10:02 »
Naja, es gibt ja zwischen kompletter Freiheit und komplettem Railroading noch ein weites Feld - nach meiner Erfahrung fühlen sich die meisten Spieler in der Mitte am wohlsten, wo es vielleicht keine Schienen, aber doch deutlich beleuchtete und gut ausgebaute Hauptstraßen gibt ;).

Sehe ich auch so: Psychologisch gesehen, kommt ein Erleben von Freiheit bereits bei genau zwei Handlungsoptionen auf. Ich setze das als SL so um, dass es zu jeder Zeit mindestens zwei (Haupt)Straßen gibt, denen die Spieler folgen können. Ab einer gar nichtmal so großen Zahl von Optionen nimmt übrigens das Erleben von Freiheit nicht weiter zu sondern es kommt im Gegenteil zu Überforderungserleben.
Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann (Antoine de Saint-Exupéry).

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.907
  • Username: Issi
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4713 am: 24.06.2021 | 10:57 »
Wie war das? "Railroading ist es erst, wenn sich die SPL gerailroaded fühlen?"  :D

Problem: SPL wollen halt auch unterhalten werden.
Und da die SL  sämtliche NSC spielt, und die Welt simuliert, hat sie dafür auch ne Portion (Mit)Verantwortung.
Ein- "Da ist die Welt- unterhaltet euch selbst"- funktioniert mEn. nach nicht.
Und um Unterhaltung zu gewährleisten funktioniert das Siegel- "Garantiert Schienen-frei"-nur bedingt.

Und es gibt ja auch bestimmt Szenarien die für SPL mit "Schienenintoleranz"und "Plotallergie" ganz gut funktionieren.
 ~;D

Edit.
Meine Erfahrung: Plausible, schlüssige "Flaschenhälse" funktionieren besser als unplausible, unschlüssige.
Letztere rauben die Unterhaltung ebenso, wie komplett vorgeskriptete Abenteuer oder Open World Szenarien, die zuwenig "Plotdruck" aufbauen, und deshalb statt "zu ergreifen"  spannungslos vor sich hinplätschern.
« Letzte Änderung: 24.06.2021 | 11:04 von Issi »

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.634
  • Username: nobody@home
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4714 am: 24.06.2021 | 11:13 »
Irgendwo werden, denke ich, auch die freiheitsliebendsten Spieler ein zumindest gelegentliches "hier ist das Abenteuer, stürzt euch drauf" schon zu würdigen wissen. :) Es muß ja andererseits auch kein anonymes 08/15-Konservenabenteuer sein -- wenn die Spieler und ihre Charaktere überhaupt irgendwelche nachweisbaren Interessen haben, dann hat man als freischaffende Spielleitung wenigstens schon mal ein paar "persönlichere" Anhaltspunkte, was sie möglicherweise erleben wollen.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 14.923
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4715 am: 24.06.2021 | 11:22 »
Problem: SPL wollen halt auch unterhalten werden.
Und da die SL  sämtliche NSC spielt, und die Welt simuliert, hat sie dafür auch ne Portion (Mit)Verantwortung.
Ein- "Da ist die Welt- unterhaltet euch selbst"- funktioniert mEn. nach nicht.
Da ist die Welt, hier ist der Aushang am Questbrett, da ist der Ausrufer des Barons, da sind die Händler die über die Räuber meckern, dort ist der alte Tavernengast der von dem legendären Schatz in der Mine im nahegelegenen Berg erzählt, dort kommt grad der einzige Überlebende des Orküberfalls ...

Und die SC so: Äääääh ... ich feilsche mit dem Obstverkäufer mal über den Apfelpreis! Der erscheint mir etwas überhöht.

Ist vielleicht etwas überspitzt dargestellt, aber sowas hab ich auch schon erlebt.

Ja sorry, da seh ich die Verantwortung WIRKLICH nicht mehr beim SL.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline flaschengeist

  • Adventurer
  • ****
  • Systembastler
  • Beiträge: 504
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: flaschengeist
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4716 am: 24.06.2021 | 11:37 »
Da ist die Welt, hier ist der Aushang am Questbrett, da ist der Ausrufer des Barons, da sind die Händler die über die Räuber meckern, dort ist der alte Tavernengast der von dem legendären Schatz in der Mine im nahegelegenen Berg erzählt, dort kommt grad der einzige Überlebende des Orküberfalls ...

Und die SC so: Äääääh ... ich feilsche mit dem Obstverkäufer mal über den Apfelpreis! Der erscheint mir etwas überhöht.

Ist vielleicht etwas überspitzt dargestellt, aber sowas hab ich auch schon erlebt.

Ja sorry, da seh ich die Verantwortung WIRKLICH nicht mehr beim SL.

 ~;D mich hat deine Darstellung jedenfalls zum Lachen gebracht. Abenteuerphobie ist natürlich auch eine denkbar ungünstige Erkrankung für Abenteurer  ;D.
Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann (Antoine de Saint-Exupéry).

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.907
  • Username: Issi
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4717 am: 24.06.2021 | 11:40 »
Da ist die Welt, hier ist der Aushang am Questbrett, da ist der Ausrufer des Barons, da sind die Händler die über die Räuber meckern, dort ist der alte Tavernengast der von dem legendären Schatz in der Mine im nahegelegenen Berg erzählt, dort kommt grad der einzige Überlebende des Orküberfalls ...

Und die SC so: Äääääh ... ich feilsche mit dem Obstverkäufer mal über den Apfelpreis! Der erscheint mir etwas überhöht.

Ist vielleicht etwas überspitzt dargestellt, aber sowas hab ich auch schon erlebt.

Ja sorry, da seh ich die Verantwortung WIRKLICH nicht mehr beim SL.
Was du beschreibst sind "Setting Elemente" die mögliche "Plotangebote" machen können, aber nur für den Fall, dass sich die Spieler dafür interessieren.
Das ist an sich schon Ok, ist aber  dennoch ne unsichere / wacklige Angelegenheit.

Da gibt es mEn. Dinge die bezüglich Spannung weit sicherer und besser funktionieren.

Edit. Oder anders- Sobald die SPL ne Wahl haben, können sie sich klar auch gegen etwas entscheiden.
"Schiene" bedeutet, dass es diese Wahl gar nicht erst gibt.

Beispiel: Sie sind bereits ein Teil der Quest- oder von ihr selbst betroffen- also bleibt ihnen keine andere Wahl, als da mitzumachen.
Der Ausrufer des Barons- verkündet- dass der Baron gerade ein hohes Kopfgeld auf ihre Ergreifung ausgesetzt hat. -Viel Spaß.
Die Händler die über die Räuber meckern erzählen dabei auch, dass die Räuber jemanden gefangenen haben, der sich der Beschreibung nach sehr nach dem lange gesuchten Bruder eines SC anhört. Der alte Tavernengast erzählt von einem legendären Schatz, und in diesem Schatz gibt es auch etwas, was einen der SC von dem Fluch heilen kann, der schon lange auf ihm liegt, und der ihn früher oder später zu Grunde richtet. Der einzige Überlebende des Orküberfalls, ist jmd. den die Gruppe bereits kennt.
Er berichtet ihnen, dass die Orks dieses Dorf schon umzingelt haben, und im Morgengrauen angreifen....
« Letzte Änderung: 24.06.2021 | 11:52 von Issi »

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 8.911
  • Username: tartex
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4718 am: 24.06.2021 | 11:41 »
Wenn den Spielern langweilig wird, wird vorgeschlagen, dass 2 Orks die Tür eintreten. Immer.  (Zugegebenermassen nicht bei mir.)

Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 14.923
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4719 am: 24.06.2021 | 12:01 »
@Issi

Ja, nee, sorry.

Wer jeden Plothook ignoriert, torpediert aktiv das Spiel.
Klar kann der SL dann wieder die Spieler irgendwie dazu zwingen, mitzumachen. Betonung liegt dann auf "zwingen".

Aber dann kann ich auch gleich einen Perlenschnurdungeon hinsetzen und die Gruppe vom Questgeber davor absetzen lassen. Weil die Spieler ganz offensichtlich Null Interesse daran haben, in irgendeiner Form (pro)aktiv zu werden. Wozu dann Auswahl bei den Abenteuern?

Man darf halt keine Sandbox ohne Railroading fordern, wenn man nicht bereit ist, eine Eigenleistung zu erbringen.

Das funktioniert einfach nicht und gerade in einem offeneren Spiel darf die Verantwortung nicht ausschließlich beim SL liegen.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.907
  • Username: Issi
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4720 am: 24.06.2021 | 12:16 »
Zitat
@Issi

Ja, nee, sorry.

Wer jeden Plothook ignoriert, torpediert aktiv das Spiel.
Klar kann der SL dann wieder die Spieler irgendwie dazu zwingen, mitzumachen. Betonung liegt dann auf "zwingen".
Naja- in deinen Beschreibungen müssen die SPL ihre SC quasi selbstmotivieren, weil die SL
wenig/ keine persönlichen Bezüge zwischen Plot und Figuren herstellt.
Auch wird keine unmittelbare, greifbare  Spannung aufgebaut , die ein Handeln erforderlich macht.

"Zwang?"- Klar kann man so sehen. Das haben "Schienen" halt ansich- sie geben eine ganz bestimmte Richtung vor.
Jo is so.
Aber im Idealfall motivieren sie auch (persönlich). - Und bauen zudem unmittelbare Spannung auf.


Zitat
Aber dann kann ich auch gleich einen Perlenschnurdungeon hinsetzen und die Gruppe vom Questgeber davor absetzen lassen. Weil die Spieler ganz offensichtlich Null Interesse daran haben, in irgendeiner Form (pro)aktiv zu werden. Wozu dann Auswahl bei den Abenteuern?
Nein, eine bestimmte Abenteuer -Ausgangssituation(mit Spannung und Konfliktpotenzial) zu setzen, bedeutet nicht - dass man damit auch den weiteren Verlauf des Abenteuers bestimmt oder seinen Ausgang.
Das ist und bleibt offen.

Zitat
Man darf halt keine Sandbox ohne Railroading fordern, wenn man nicht bereit ist, eine Eigenleistung zu erbringen.
Nur weil du als SL deinen SPL eine Abenteuer Ausgangsituation setzt, bedeutet das doch nicht, dass sich im Verlauf des Spiels nicht mehr einbringen müssen.
Im Gegenteil.

Zitat
Das funktioniert einfach nicht und gerade in einem offeneren Spiel darf die Verantwortung nicht ausschließlich beim SL liegen.
Das hat doch auch keiner geschrieben.- Ich schrieb von einer "(Mit) Verantwortung."
Und was ich damit meine- sind  "Startbedingungen- Ausgangssituationen"- keine Perlenschnüre.

Die SL ist nun mal die Person, die idR. als einzige die  Möglichkeit hat, interessante- Figuren -Fokussierte  Startbedingungen innerhalb des Settings zu setzen.
(durch Verwaltung von Setting und NSC)
Die SPL haben idR. nur ihre Figur.
« Letzte Änderung: 24.06.2021 | 12:28 von Issi »

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.196
  • Username: Alexandro
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4721 am: 24.06.2021 | 12:27 »
Hatte ähnliche Situationen gehabt, allerdings lag es da an der Fülle der Optionen.

Spieler1: "Wir könnten nach Norden gehen, wo die Kobolde anscheinend das ganze Land untertunneln und nach etwas zu suchen scheinen."
Spieler2: "Im Westen soll es aber auch einen Kult geben, der es irgendwie schafft in den lebensfeindlichen Sümpfen zu überleben - vielleicht haben die ein Heilmittel für die Krankheit die Handelskarawanen die aus den Sümpfen kommen befällt."
Spieler3: "Wir müssen uns noch um die Orkstämme kümmern, die sich im Osten unter einem neuen Anführer zusammenzurotten scheinen."
Spieler4: "Im Nordwesten gibt es noch dieses Dungeon welches wir gefunden haben und das damals noch eine Nummer zu groß für uns war - inzwischen haben wir an Erfahrung gewonnen, evtll. können wir es nochmal versuchen."
*Spieler besprechen verschiedene Optionen, interagieren mit NSC, rüsten sich aus...*
SL: "Okay, ich müsste langsam die Spielsitzung beenden - habt ihr eine Entscheidung getroffen, was ihr dann machen wollt?"
Spieler: "Nicht wirklich. Vertagen wir das auf die nächste Spielsitzung." *repeat ad nauseam* (bzw. manchmal treffen sie eine Entscheidung, nur um diese zu Beginn der nächsten Spielsitzung gleich wieder umzuschmeißen)
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Stahlfaust

  • Hero
  • *****
  • Kleiner, knuddeliger Xeno
  • Beiträge: 1.852
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stahlfaust
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4722 am: 24.06.2021 | 12:30 »
Ich bin da ganz Sashaels Meinung.
Wenn die Spieler bereit sind sich zu engagieren und eigene Motivationen entwickeln, dann leite ich gerne eine Sandbox

Wenn die Spieler sich gerne zurücklehnen und mit Freunden paar Monster totwürfeln wollen, dann leite ich gerne ein eher lineares Abenteuer.

Wenn den Spielern das nicht gefällt und sie alle Freiheiten ohne Anstrengung wollen? Kein Problem dann spiele ich als Spieler gerne mit und jemand Anderes leitet.
With great power comes greater Invisibility.

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.907
  • Username: Issi
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4723 am: 24.06.2021 | 12:38 »
Ich bin da ganz Sashaels Meinung.
Wenn die Spieler bereit sind sich zu engagieren und eigene Motivationen entwickeln, dann leite ich gerne eine Sandbox
Das machen sie doch häufig bereits indem sie ihren Figuren eigene Motivationen und eine Hintergrund Geschichte geben.
Vielleicht noch persönliche Ziele.

D.h. die sind bereits da- doch wieviele SL nehmen darauf gar keine Rücksicht?
A la "Du hast dir für deinen SC eine Hintergrundmotivation ausgedacht- schön- Aber jetzt sieh trotzdem zu warum deine Figur unbedingt den Schatz haben will.
Und wenn du das nicht machst, dann bist du ein schlechter SPL und boykottierst das Spiel."

Nicht falsch verstehen- Natürlich muss man SC auch mal zu Sachen motivieren, die den Bezug zu ihrer Figur gänzlich vermissen lassen.
Nur ne dauerhafte Dauerlösung ist das mMn. nach nicht.
Und zum gelungenen Spiel gehören beide Seiten. Auch die des SL.
« Letzte Änderung: 24.06.2021 | 12:41 von Issi »

Offline BobMorane

  • Hot Pink Motorblockschläger
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.452
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BobMorane
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4724 am: 24.06.2021 | 12:48 »
Die SL ist nun mal die Person, die idR. als einzige die  Möglichkeit hat, interessante- Figuren -Fokussierte  Startbedingungen innerhalb des Settings zu setzen.
(durch Verwaltung von Setting und NSC)
Die SPL haben idR. nur ihre Figur.

Sashael hat in seinem nicht mal 2 Zeilen umfassenden Beispiel 5 Abenteueraufhänger verpackt. Wenn die Spieler da auf keines anspringen und auch nicht selber sagen was sie tun wollen. "Wir wollen das Lager des Händler Pfeffersack ausräumen." Dann ist das Arbeitsverweigerung.