Autor Thema: MIDGARD Smalltalk  (Gelesen 283786 mal)

nielsgde und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline unicum

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.184
  • Username: unicum
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1800 am: 3.05.2022 | 10:17 »
Sehe ich auch so. Und dann bitte auch nicht nur in einer gleich vergriffenen Mini-Auflage. Ich würde mich wirklich ärgern, falls ich den (wenn er denn endlich mal kommt) Küstenstaatenband nicht bekommen würde....

Was war denn in einer Mini Auflage?

"Das Meister der Sphären?"

Offline Eleazar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 308
  • Username: Eleazar
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1801 am: 12.05.2022 | 21:44 »
Was war denn in einer Mini Auflage?

"Das Meister der Sphären?"

Eine echte Mini-Auflage war der Zwergen-Ergänzungsband.
Eine ungewollt kleinere Auflage war der Nihavand-Quellenband. Wenn ich das richtig erinnere, waren von der Auflage eine ganze Reihe Exemplare bei der Lieferung beschädigt worden und kamen gar nicht in den Handel.

Ansonsten waren die Auflagen gar nicht so "Mini" und man konnte die Dinger echt lange kaufen. Das M4-Bestiarium und das Buluga-QB wurden zeitweise von einem Verlag sogar zu einem Spottpreis verramscht, um es loszuwerden.

Das Problem ist eher, dass manche Quellenbücher (und natürlich auch Abenteuer) für die nächsten Auflagen nicht neu aufgelegt wurden. Und Midgard ist halt ewig alt. Wenn ein Quellenbuch einer Auflage 10, 15 Jahre lang zu haben ist, dann ist das eigentlich lange. Kann bei Midgard aber auch bedeuten, dass man es 15 Jahre und länger nicht mehr kriegt.

Das Problem ist also eher, dass die Quellenbände in späteren Regeleditionen eigentlich noch gut nutzbar waren, aber irgendwann dann eben vergriffen. Überarbeitete Neuauflagen für neue Editionen haben sich schlecht verkauft (außer Alba), so dass sich der Druck und die Überarbeitung nicht gelohnt haben. Alte Werke waren technisch nicht einfach zu digitalisieren, weil da die Computerevolution zu weit fortgeschritten war. Alte Verträge hatten die digitalen Angebote noch gar nicht im Blick. Usw.

Das alles kann man bei einem kleinen Verlag vielleicht verstehen und so hinnehmen. Quälend und irgendwie auch nervig fand ich den recht vergurkten Übergang von M4 auf M5. Dass man jahrelang die elementarsten Sachen nicht beziehen konnte. Wäre M5 dann nicht so gut gewesen, hätte das Midgard den Todesstoß geben können. So hat die Freude über M5 den vorherigen Frust mehr als aufgewogen.

Für die jetzt noch kommenden Veröffentlichungen stellt sich natürlich die Frage nach dem Vertrieb: Natürlich werden die Frankes kalkulieren, wie groß die erste Welle der Abverkäufe ist. Was also im ersten Jahr verkauft wird. Das wird ausreichend produziert werden. Und dann stellen sich Fragen wie die: Wie lange wird Branwens Bazar geöffnet bleiben? Wie lange wollen die Frankes noch Druckerzeuge in ihrer "Garage" stehen haben und ab wann wollen sie die "Garage" anders nutzen? Gibt es irgendwen anders, der danach noch M5-Restbestände verkaufen will und darf?

Ich würde jedenfalls immer in absehbarer Zeit zuschlagen, wenn es was zu kaufen gibt.

Und vielleicht kaufe ich bald mal ein komplettes Regelwerk neu, um mir irgendwann mal eine eigene Luxusausgabe binden zu lassen.

Offline Holycleric5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.921
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Holycleric5
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1802 am: 25.11.2022 | 22:24 »
Heute habe ich neben dem Arkanum und dem Rawindra-Band auch den Band zur Region Moravod erhalten.

Der neue Abenteurertyp des Hexenjägers klingt sehr cool.

Aber beim blättern ist mir ein Name ins Auge gefallen, der mir wieder gezeigt hat, dass ich mit dem Setting Midgard nichts anfangen kann, da es mir doch zu nahe an der wirklichen Welt ist:

Wladimir Puscyn. Dieser Name weckte eher unangenehme Assoziationen mit einer real existierenden Person.

Die Midgard5-Regeln werde ich noch bespielen, aber als Setting nehme ich wohl doch lieber das Fantasy-reichere Lorakis.

Auf Midgard 6 und die Neue Welt (die hoffentlich weniger Anspielungen auf reale Personen enthalten wird) freue ich mich.
Leitet (als SL): -
Spielt (als Spieler): GURPS
Bereitet vor (als SL): Splittermond

Offline klatschi

  • Hero
  • *****
  • Eichhörnchen auf Crack
  • Beiträge: 1.387
  • Username: klatschi
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1803 am: 25.11.2022 | 23:25 »
Wladimir Puscyn. Dieser Name weckte eher unangenehme Assoziationen mit einer real existierenden Person.

Manche Gags altern schnell.

Camo

  • Gast
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1804 am: 25.11.2022 | 23:57 »
Tatsächlich sind sowohl "Wladimir" als auch "Puscyn" moravodische Vornamen. Genau wie "Juri", "Potemkin" (wer kennt nicht seine Dörfer), "Raspjutin" (ER ist Schuld an Boney M!) und "Wyrczisziszy" (unvergessen seine Verbrechen gegen die Aussprachefertigkeiten!)... nebenbei ist er der Bruder des Großfürsten und ein Militär... also das Gegenteil von dem, was die real existierende Person ausmacht. Moravod ist eine auf den Slaven basierende Kultur, natürlich gibt es da slavische Namen. Zumal der Bruder des Großfürsten auch schon als "Puscyn Wladimir" angegeben wurde, was deutlich machen dürfte, dass es zwei Vornamen sind. Ich denke eher, dass es ein Wortspiel mit einer gewissen bekannten, hier aber nicht genannten Wodkamarke sein soll, benannt nach dem russischen Nationaldichter Alexander Puschkin.

Ich denke nicht, dass es ein "Gag" in Hinblick auf einen aktuellen Kriegstreiber sein soll... eher in Hinblick darauf, dass "Wladimir" DER slavische Klischeevorname ist plus einer gewissen Alkoholmarke. Immerhin existiert diese Figur nun schon mindestens 20 Jahre.

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.605
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1805 am: 26.11.2022 | 00:05 »
Aber beim blättern ist mir ein Name ins Auge gefallen, der mir wieder gezeigt hat, dass ich mit dem Setting Midgard nichts anfangen kann, da es mir doch zu nahe an der wirklichen Welt ist:

Wladimir Puscyn. Dieser Name weckte eher unangenehme Assoziationen mit einer real existierenden Person.

Wird wohl eher Puschkin sein als Putin. Und Vladimir ist halt der Allerweltsname.

Abgesehen davon, dass es mir albern vorkommt, ein Spiel wegen Russland zu "cancel ". Aber das gleitet alles ins politische.

Ich mag Anspielungen und diese Art von Witzen auch nicht besonders. Einige Midgard-Autoren dürften in der Tat einiges in meine Kalauerkasse einzahlen...
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Holycleric5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.921
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Holycleric5
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1806 am: 26.11.2022 | 00:17 »
@ Klatschi, Camo
Danke für die Erläuterungen, diese haben mir nochmal einen etwas anderen Blick auf das Setting gegeben.

@Felixis
Das Spiel an sich (also:die Regeln) cancele ich nicht. Diese gefallen mir besonders bei Midgard 5 sehr gut.

Wie oben geschrieben, merke ich einfach, dass die Welt v.a. aufgrund von Namensähnlichkeiten mit unserer Welt für mich einfach nicht fantastisch genug ist, um zu sagen "Ich betrete eine andere Welt", trotz Zauberei, Geistern und Elfen.
Leitet (als SL): -
Spielt (als Spieler): GURPS
Bereitet vor (als SL): Splittermond

Camo

  • Gast
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1807 am: 26.11.2022 | 00:22 »
Naja, alles, was sich auch nur halbwegs an irdische Kulturen anlehnt, wird "Bekanntes" aufweisen. Will man das nicht, muss man die Exoten ausgraben...  z.B. Tékumel. Dann müssen sich aber ALLE in die Hintergründe einlesen, ein grobes "ähnlich wie die slavische / griechische / chinesische Kultur auf der Erde", um schnell ein wenn auch grobes Bild von der Kultur zu vermitteln, klappt dann nicht mehr. Dafür hat Tékumel ein paar SEHR spannende Insektenkulturen. Muss man aber auf Midgard umbauen, auch das alte System "Empire of the Petal Throne" die "genetischen" Vorgaben für Midgard lieferte. ;)

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.800
  • Username: nobody@home
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1808 am: 26.11.2022 | 00:24 »
Mit "witzigen" Namen nicht wenigstens ab und zu mal auch ins Peinliche abzurutschen, ist nun mal ein Balanceakt, für den meines Wissens noch kein Patentrezept existiert -- das Risiko geht man mit denen einfach ein. Nicht, daß ihre eigentlich völlig bierernst gemeinten Gegenstücke dagegen unbedingt immun wären...

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 11.616
  • Username: tartex
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1809 am: 26.11.2022 | 09:04 »
Naja, alles, was sich auch nur halbwegs an irdische Kulturen anlehnt, wird "Bekanntes" aufweisen. Will man das nicht, muss man die Exoten ausgraben...

Also es gibt schon einen riesigen Unterschied, ob man die Namen, die auch jeder ohne irgendeine Interesse an der Kultur aus dem Schulunterricht und der Allgemeinbildung kennt, verwurstet, oder sich in der zweiten Reihe bedient und vielleicht sogar noch intelligent umstellt.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 14.015
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1810 am: 26.11.2022 | 09:24 »


Wladimir Puscyn. Dieser Name weckte eher unangenehme Assoziationen mit einer real existierenden Person.
was hat die Puschkin getan?
In Alba gibt es auch einen Assassinen, der von Jimmy Bondy inspiriert ist
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Holycleric5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.921
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Holycleric5
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1811 am: 26.11.2022 | 09:28 »
@Lichtschwerttänzer
Meine erste Assoziation war eher Putin statt Puschkin.
Leitet (als SL): -
Spielt (als Spieler): GURPS
Bereitet vor (als SL): Splittermond

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.605
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1812 am: 26.11.2022 | 12:28 »
@Felixis
Das Spiel an sich (also:die Regeln) cancele ich nicht. Diese gefallen mir besonders bei Midgard 5 sehr gut.

Danke für die Klarstellung.
Ich hatte vermutet, es würde in den Bereich dieses unsäglichen Russland-Boykotts fallen. Die Leute drehen ja derzeit scharenweise durch, da wäre es nicht weit hergeholt, dass slawische Hintergrundwelten oder Namensähnlichkeiten boykottiert werden.


Wie oben geschrieben, merke ich einfach, dass die Welt v.a. aufgrund von Namensähnlichkeiten mit unserer Welt für mich einfach nicht fantastisch genug ist, um zu sagen "Ich betrete eine andere Welt", trotz Zauberei, Geistern und Elfen.


Mir gefällt der kalauernde Namenshumor auch nicht, bin da ganz Deiner Meinung. Das hätte man sich komplett sparen können und sollen, finde ich auch. Gerade in den Sachen von G. Hupperich findet sich da leider auch oft ziemlich viel, was für meine Begriffe an der Grenze zur Peinlichkeit ist. Geschmackssache; ich teile Deine Ansicht.

DSA hat ja auch so ein paar Sachen in der Richtung, die mich immer ziemlich rausgerissen haben.
Bei Splittermond/Loraki ist mir auch positiv aufgefallen, dass die auf sowas weitgehend verzichten.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Camo

  • Gast
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1813 am: 26.11.2022 | 13:18 »
Warhammer Fantasy Roleplay hatte damals einen Dämon namens "Zahnarzt" und eine Beispielklerikerin namens "Wanda Weltschmerz" - und ja, in der englischen Originalversion. Hat dem Setting auch hier in Deutschland keinen Abbruch getan.

Und gegenüber dem, was ich bei Spielercharakteren in den letzten 40 Jahren gesehen habe (ja, auch von Erwachsenen), ist das alles ehrlich gesagt extremer Kleinkram. Zumal es halt sehr wahrscheinlich eher auf Puschkin als auf Putin abzielt... vor 20 Jahren war Putin noch nicht die Figur, die er heute ist. Zumal Putin kein Militär, sondern Geheimdienstler ist, vom Militär hat er - wie auch gerade zu sehen ist - nur sehr wenig Ahnung. Darum denke ich, dass du hier einer nicht beabsichtigten Assoziation unterliegst.

Offline Holycleric5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.921
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Holycleric5
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1814 am: 26.11.2022 | 14:49 »
Okay, vielleicht unterliege ich dort einer falschen Assoziation.
Mir ist auch bewusst, dass Wladimir ein weitverbreiteter Name ist, z.B. haben wir auch noch Wladimir Klitschko.

Zitat
Wladimir Klitschko ist die Stimme aus Kyiv, die nicht nur vom großen Unrecht des Krieges
berichtet, sondern uns alle immer wieder aufruft, zu unterstützen.

Quelle

Dennoch merke ich, dass ich mit "Fantasywelten", die zu viele Anspielungen auf unsere echte Welt haben, einfach nicht warm werde. Vielleicht fand ich deshalb nie wirklich einen Zugang zu Spielen wie Shadowrun, aber ebensowenig zu DSA (als ich mal auf einen Thread gestoßen bin, der mir zeigte, wie viele Anspielungen auf realweltliche Dinge es in dieser Fantasywelt gab, sind mir die Augen noch viel mehr rausgefallen).

Ich möchte beim Rollenspiel neben taktischen Kämpfen auch in eine andere Welt abtauchen. Wenn die NSC jedoch Namen tragen, die sich zu sehr an die echte Welt anlehen, wird es für mich mit dem abtauchen schwieriger.
Leitet (als SL): -
Spielt (als Spieler): GURPS
Bereitet vor (als SL): Splittermond

Offline Krestion

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 36
  • Username: Krestion
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1815 am: 27.11.2022 | 11:13 »
Ach, ihr seid wohl einfach nicht genug abgehärtet durch die ganzen "witzigen" Anspielungen aus der Schwarze-Auge-Urzeit. Das war echt noch
Arbeit für den SL, die Hälfte der Namen in jedem Produkt auszutauschen...^^

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 3.621
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1816 am: 27.11.2022 | 11:49 »

Ich möchte beim Rollenspiel neben taktischen Kämpfen auch in eine andere Welt abtauchen. Wenn die NSC jedoch Namen tragen, die sich zu sehr an die echte Welt anlehen, wird es für mich mit dem abtauchen schwieriger.

Kommt bei mir auf das Setting an. Bei Warhammer möchte ich gegen den Ritter Boris von Becker kämpfen (oder beim Bäcker Brot kaufen, der Boris Baecker hieße), an den Hof des Grafen Klaus von Kinski gerufen werden, den Kanzler der Baroness von Liebewitz, Olf Scholzen, begegnen.
Die Reichsförsterin Baerbock, der Altdorfer Bürgermeister Adenauer, der Gesetzlose Schrecken der Wälder Markus Buschmann, der Gesandte aus Arabia Öz Cemdemir, ein Kultist des Tzeencht (bestimmt wieder falsch geschrieben) Karl vom Lauterbach ("Die Krankheit komme über alle! ALLE! Hahaha!") runden das Bild ab.

DAS gehört für mich zum Setting von Warhammer (bei mir heißt das Middenheimer Adelsgeschlecht auch weiterhin "von Krieglitz-Untermensch" - ja, über Geschmack kann man sicher streiten - aber nicht mit mir).
Ich würde es aber auch nicht übertreiben. Muss nicht jedes Abenteuer eine verfremdete Prominenz durch Bild hampeln.

Bei meiner Solomon Kane-Kampgane (oder anderen historischen Settings) würde ich das total bescheuert finden.
Bei Midgard oder DSA würde ich eine Anspielung hier und da (mit genug Verfremdung) ganz okay finden - ginge aber auch gut ohne.
Bei D&D - nö. Weg damit.

Will sagen: Es kommt auf das Setting und die Welt an. Midgard ist relativ nahe an der echten Welt (bzw. davon inspiriert), da würde ich es in Maßen durchgehen lassen und unproblematisch finden.
A bad day gaming is better than a good day working.

Offline Cyclotrop

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 98
  • Username: Cyclotrop
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1817 am: 27.11.2022 | 12:08 »
Ach, ihr seid wohl einfach nicht genug abgehärtet durch die ganzen "witzigen" Anspielungen aus der Schwarze-Auge-Urzeit. Das war echt noch
Arbeit für den SL, die Hälfte der Namen in jedem Produkt auszutauschen...^^

Ich erinnere mich, war nicht einfach ähnlich lustige Namen für die andere Hälfte zu finden ;)

Ähnlich wie in anderen Gruppenaktivitäten halte ich mich an "alles kann, nichts muss".

Da ich Midgard bisher nur aus der Ferne kenne, habe ich Vorfreude auf die neue Edition.

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 11.616
  • Username: tartex
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1818 am: 27.11.2022 | 12:24 »
Warhammer Fantasy Roleplay hatte damals einen Dämon namens "Zahnarzt" und eine Beispielklerikerin namens "Wanda Weltschmerz" - und ja, in der englischen Originalversion. Hat dem Setting auch hier in Deutschland keinen Abbruch getan.

Also wenn ich mir die Volumen an "Der Innere Feind"-Bänden von Schwarzes Einhorn ansehe, die bei Ebay regemäßig verramscht werden, ansehe, bin ich da nicht so sicher.  >;D
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Camo

  • Gast
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1819 am: 27.11.2022 | 13:50 »
Also wenn ich mir die Volumen an "Der Innere Feind"-Bänden von Schwarzes Einhorn ansehe, die bei Ebay regemäßig verramscht werden, ansehe, bin ich da nicht so sicher.  >;D

Die deutsche Version lief nie besonders gut, die englische lief hierzulande immer besser. Von daher...
Andererseits habe ich auch schon DSA und D&D bei ebay verramscht gesehen und das sind eigentlich beliebte Systeme. Besagt erstmal nicht viel. ;)

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.800
  • Username: nobody@home
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1820 am: 27.11.2022 | 13:53 »
Die deutsche Version lief nie besonders gut, die englische lief hierzulande immer besser. Von daher...
Andererseits habe ich auch schon DSA und D&D bei ebay verramscht gesehen und das sind eigentlich beliebte Systeme. Besagt erstmal nicht viel. ;)

Ebay ist halt auch 'ne beliebte Plattform, da gleicht sich das aus. ;)

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 10.003
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1821 am: 19.01.2023 | 07:14 »
Hat schon jemand einen Blick in das neue Abenteuer "Die Hexe und der Heilige" geworfen? Taugt das was?
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Das Horn von Hur'Adhaar (Savage Worlds - Eberron)
The Wild Beyond the Witchlight (Savage Worlds - Prismeer)
In Vorbereitung: -

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 10.003
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1822 am: 28.01.2023 | 13:47 »
Hat schon jemand einen Blick in das neue Abenteuer "Die Hexe und der Heilige" geworfen? Taugt das was?

Hmmm, keine Midgard-Fans mehr hier im Forum?
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Das Horn von Hur'Adhaar (Savage Worlds - Eberron)
The Wild Beyond the Witchlight (Savage Worlds - Prismeer)
In Vorbereitung: -

Offline Kurna

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.627
  • Username: Kurna
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1823 am: 28.01.2023 | 16:57 »
Hmmm, keine Midgard-Fans mehr hier im Forum?

ich habe das Abenteuer leider noch nicht und kann daher selber nicht viel sagen.
Diesen Strang aus dem Midgard-Forum kennst du vermutlich schon?
https://www.midgard-forum.de/forum/topic/40487-die-hexe-und-der-heilige/
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 10.003
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1824 am: 28.01.2023 | 19:18 »
ich habe das Abenteuer leider noch nicht und kann daher selber nicht viel sagen.
Diesen Strang aus dem Midgard-Forum kennst du vermutlich schon?
https://www.midgard-forum.de/forum/topic/40487-die-hexe-und-der-heilige/

Nein, kannte ich nicht, vielen Dank!
(Ich war so dermaßen lange nicht mehr im Midgard-Forum, dass ich nicht mal das neue Design kannte...)

Edit: Da waren schon interessante Sachen im Thread. Beispielsweise die doch recht direkte Kritik an dem 80er-Jahre-Schreibstil, bei dem der Spielleiter doch bitte das gesamte 100-Seiten-Abenteuer lesen möge, um herauszufinden, was eigentlich passiert. Und die (wie ich finde) ziemlich bemerkenswerte Beratungsresistenz von Harald Popp. Trotzdem (und trotz der wie bei Midgard leider gewohnt lausigen Illustrationen) kann ich mir vorstellen, dass das Ganze ziemlich stimmungsvoll sein könnte. Ich werde mir das Abenteuer also wohl mal bestellen.
« Letzte Änderung: 28.01.2023 | 19:46 von Weltengeist »
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Das Horn von Hur'Adhaar (Savage Worlds - Eberron)
The Wild Beyond the Witchlight (Savage Worlds - Prismeer)
In Vorbereitung: -