Autor Thema: MIDGARD Smalltalk  (Gelesen 275528 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Luxferre

  • Gast
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #625 am: 9.12.2015 | 12:48 »
Ey, ICH habe bezahlt. Mit Euros, weisste ...  >;D

Aber erntshaft: DSA 5 ist dööfer, Spliddermond ist viel zu verregelt. Der Rest ist pauschal raus. Bleibt also Midgard. Bumms aus die Maus  :headbang:

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.145
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #626 am: 9.12.2015 | 12:56 »
Ey, ICH habe bezahlt. Mit Euros, weisste ...  >;D
Nee, wie geht das? Meine Rezi folgt...
Zitat
Aber erntshaft: DSA 5 ist dööfer, Spliddermond ist viel zu verregelt. Der Rest ist pauschal raus. Bleibt also Midgard. Bumms aus die Maus  :headbang:
Klingt nach eine geilen Userprofil-Fußnote...
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.817
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #627 am: 9.12.2015 | 12:57 »
Ich finde Splittermond nicht verregelter als Midgard5.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.145
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #628 am: 9.12.2015 | 15:09 »
Ich finde Splittermond nicht verregelter als Midgard5.

Ich finde, sowas ist schwer zu vergleichen, wenn man keine Vergleichskriterien angibt.
Für mich zum Beispiel sind die Regeln wichtig die während des Spiels zum Tragen kommen - Erschaffung und Steigerung ist mir egal.
Für jemand anderes sieht es genau anders herum aus.
Wieder andere sehen nur die Kampfregeln als immanent an, andere die Magieregeln...
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Luxferre

  • Gast
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #629 am: 9.12.2015 | 16:46 »
Ich finde Splittermond nicht verregelter als Midgard5.

Puh, krass  :o
Das sehe ich dermaßen anders. Anderserherer kann ich das gar nicht sehen.
Macht aber nix.
Deshalb mal die Gegenfrage: was an M5 ist denn so verregelt, wie das Regelgerüst vom SpliMo?

Luxferre

  • Gast
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #630 am: 9.12.2015 | 16:47 »
Klingt nach eine geilen Userprofil-Fußnote...

You command, I obey  ~;D

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.817
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #631 am: 9.12.2015 | 16:54 »
Meine Frage, was an Splittermond ist eigentlich so verregelt ? Alles basiert auf dem selben Würfelmechanismus: 2W10+Fertigkeit gegen einen Zielwert. Eventuell muss man noch Erfolge sammeln. Selbt ein SaWo-Freak hat das immer wie dort mit den Raises genutzt.

Alles andere sind Anwendungen dieser Regeln oder Optionalregeln.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Just_Flo

  • Gast
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #632 am: 10.12.2015 | 18:32 »
Na siehste, 2W10. Das ist ein Würfel zuviel. Da ist die Wahrscheinlichkeitskurve zu stabil. Dann haben die Ergebnisse Auswirkungen und zwar manchmal nicht nur auf das Gelingen sondern auch auf die dafür notwendige Zeit und den Grad des Gelingens ... viel zu kompliziert. Wo kämen wir den da hin, wenn man verlässlich die Sachen die die eigene Kernkompetenz berühren schafft?

Luxferre

  • Gast
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #633 am: 10.12.2015 | 19:40 »
Na siehste, 2W10. Das ist ein Würfel zuviel. Da ist die Wahrscheinlichkeitskurve zu stabil. Dann haben die Ergebnisse Auswirkungen und zwar manchmal nicht nur auf das Gelingen sondern auch auf die dafür notwendige Zeit und den Grad des Gelingens ... viel zu kompliziert. Wo kämen wir den da hin, wenn man verlässlich die Sachen die die eigene Kernkompetenz berühren schafft?

Ach komm, das kannst Du besser  :yawn:

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 9.792
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #634 am: 10.12.2015 | 19:43 »
Naja, nun gehöre ich ja zu denen, die Splittermond den Vorzug vor Midgard geben. Trotzdem kann ich Luxferre verstehen. Denn es stimmt zwar, dass der gleiche Mechanismus überall gilt. Aber dann betreten wir das Terrain der Sonderregeln und Meisterschaften, und da wird es schnell SEHR viel komplexer als Midgard.

An Regeln wie die folgende (aus unserer Runde am Wochenende) kann ich mich jedenfalls aus Midgard nicht erinnern:
"Eine liegende Figur erleidet -6 auf alle eigenen Angriffe, alle Gegner im Nahkampf erhalten +6. Will die liegende Figur wieder aufstehen, handelt es sich um das Eröffnen einer kontinuierlichen Aktion von 6 Ticks Dauer, was einen sofortigen Gelegenheitsangriff auslöst, außer man hat die Meisterschaft "Stehaufmännchen" (in dem Fall handelt es sich um eine sofortige Aktion von 3 Ticks Dauer). Um den Gelegenheitsangriff zu vermeiden, muss der Charakter sich zunächst aus dem Nahkampf lösen. Das dauert 5 Ticks und ist eine sofortige Aktion, löst aber normalerweise ebenfalls einen Gelegenheitsangriff aus. Dieser kann jedoch vermieden werden, wenn einem eine Akrobatikprobe gegen den GW des besten am Nahkampf beteiligten Gegners gelingt. Besitzt er die Meisterschaft "Rückzugsgefecht", so kann er stattdessen auch seinen Waffenbonus verwenden, es käme dann aber bei einem Patzer eine andere Tabelle zur Anwendung. Ach ja, sollte der Gegner den Gelegenheitsangriff ausführen können, ist noch zu beachten, ob er die Meisterschaft "Opportunist" mit der verwendeten Waffe beherrscht, denn in dem Fall kostet ihn der Angriff 3 Ticks weniger als normal..."

In sich alles eindeutig verregelt (eine der großen Stärken von Splittermond), und wenn man es oft genug spielt geht es irgendwann auch flüssig von der Hand, aber ich kann schon verstehen, wenn jemand die Komplexität als zuviel empfindet. Wenn ich Splittermond nur gelegentlich spielen würde, würde ich die Krise kriegen.
« Letzte Änderung: 10.12.2015 | 19:49 von Weltengeist »
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Das Horn von Hur'Adhaar (Savage Worlds - Eberron)
In Vorbereitung: Die Quelle des Lebens (Savage Worlds - Hollow Earth)

Offline koschkosch

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 800
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: koschkosch
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #635 am: 10.12.2015 | 20:44 »
Also wenns um die 2W10 statt 1W20 geht... das könnte man bei Midgard ohne jede Regeländerung einführen. Hab ich selbst schon drüber nachgedacht.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.145
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #636 am: 10.12.2015 | 20:50 »
Also wenns um die 2W10 statt 1W20 geht... das könnte man bei Midgard ohne jede Regeländerung einführen. Hab ich selbst schon drüber nachgedacht.

Wir auch, ...
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • Free Takti
  • Beiträge: 5.507
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #637 am: 10.12.2015 | 20:51 »
2W10 greifen halt eben in beide Richtungen. Genauso wie es die Kompetenz bereits kompetenter Charaktere erhöht, macht es glückliche Erfolge von wenig trainierten Charakteren unwahrscheinlich.

Geschmacksfrage, wo ein System einem zu swingy und wo einem zu festgefahren ist. Die Zeiten, als Glockenkurven als das alleinseligmachende Non-plus-ultra bejubelt wurden, sind eh schon lange vorbei, und viele heute populäre und als gut designt anerkannte Spiele haben ziemliche swingy Wahrscheinlichkeiten (z.B. Savage Worlds, D&D 5e).
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Online sir_paul

  • Muffin-Fanboy
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.704
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sir_paul
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #638 am: 10.12.2015 | 21:32 »
Wenn man 2W10 in Midgard einführt sollte man halt beachten das sich einige Wahrscheinlichkeiten verschieben. Bei Fertigkeiten unter +10 wird es mit 2W10 schwieriger sein die nötige 20 für einen Erfolg zu erreichen als mit 1W20. Und somit werden Fertigkeiten welche mit einem kleinen Wert beginnen oder nicht so hoch gesteigert werden können abgeschwächt.

Ich hatte mal darüber nachgedacht 2W10 ein zuführen, mit Paschen als kritisches Ergebnis (Pasch und Erfolg ist ein kritischer Erfolg und umgekehrt) und gleichzeitig die Schwierigkeiten oder zu lernende Fertigkeitsstufen anzupassen um die verschobenen Wahrscheinlichkeiten auszugleichen.

Bin aber noch nicht dazu gekommen...
« Letzte Änderung: 10.12.2015 | 21:38 von sir_paul »

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.145
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #639 am: 10.12.2015 | 22:11 »
Bei m5 bringt das den Effekt dass Angriffe eher pariert werden, weil der abwehrwert sehr lange größer als der Angriff ist.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Online sir_paul

  • Muffin-Fanboy
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.704
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sir_paul
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #640 am: 10.12.2015 | 22:18 »
Naja, dafür wirt wahrscheinlich öfter getroffen (zumindest bei Angriffswerten über 10) und da AP schon immer die wichtigere Ressource war ist die bessere Abwehr eher nebensächlich, denke ich!

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.145
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #641 am: 10.12.2015 | 22:20 »
Die Angriffswerte fangen bei +5 an...
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Online sir_paul

  • Muffin-Fanboy
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.704
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sir_paul
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #642 am: 10.12.2015 | 22:45 »
Falls ihr das mal in der Praxis versucht wäre ich auf jeden Fall mal an einem Bericht interessiert...

Offline koschkosch

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 800
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: koschkosch
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #643 am: 11.12.2015 | 10:59 »
Wenn man 2W10 in Midgard einführt sollte man halt beachten das sich einige Wahrscheinlichkeiten verschieben. Bei Fertigkeiten unter +10 wird es mit 2W10 schwieriger sein die nötige 20 für einen Erfolg zu erreichen als mit 1W20. Und somit werden Fertigkeiten welche mit einem kleinen Wert beginnen oder nicht so hoch gesteigert werden können abgeschwächt.

Ich hatte mal darüber nachgedacht 2W10 ein zuführen, mit Paschen als kritisches Ergebnis (Pasch und Erfolg ist ein kritischer Erfolg und umgekehrt) und gleichzeitig die Schwierigkeiten oder zu lernende Fertigkeitsstufen anzupassen um die verschobenen Wahrscheinlichkeiten auszugleichen.

Bin aber noch nicht dazu gekommen...


Ich diskutiere gerade aus Sicht von M5, nicht M4 (sorry, hab ich vergessen dazuzuschreiben), und da liegen alle Fertigkeiten bei min. +8 außer Waffen und manche Sonder-Kampffertigkeiten (Beidh. Kampf + Fechten). Das Abschwächen betrifft daher nur den Kampf.

Die Angriffswerte fangen bei +5 an...

Allerdings haben die auch Grad 1er Kämpfer ja eine Spezialwaffe und damit +2 auf die Waffenfertigkeit. Also schon mal +7. Es würde insofern also vor allem ein Nachteil für schwertschwingende Grad 1er Zauberer erzeugt - was ich persönlich durchaus bevorzugen würde.

Ich werd mal in meiner Stamm-Runde anfragen, glaube ich. Da habe ich eine Spielerin dabei, die hat sehr viel Würfelpech und dürfte so eine Regeländerung begrüßen.

LG,
Kosch

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.145
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #644 am: 11.12.2015 | 21:17 »
Beim Kampf geht es ja nicht nur um den Erfolg (die 20), sondern um den Vergleichswert mit der Abwehr.
IdR ist die Abwehr immer höher als der Erfolg und damit ist die Wahrscheinlichkeit, den Angriff abzuwehren bei 2W10 bedeutend höher als bei 1W20.
Damit verschiebt sich die Bedeutung der Ausdauer, da mehr erfolgreiche Angriffe nur Ausdauer kosten. Und damit verschiebt sich auch die Gewichtung der Attibute. Auch der Schildbonus wird gewichtiger. Damit wird die Schwert/Schild Waffenkombination im Verhältnis zu einer Zweihandwaffe aufgewertet.
Auch die +2 auf die Spezialwaffe bei sind plötzlich mehr als 10% Bonus auf den erfolgreichen Angriff.

Dazu kommt, dass Praxispunkte auch andere Wahrscheinlichkeiten bekommen. Die natürliche 20 bei 2W10 ist nur noch in 1% der Würfe fällig, was die Wahrscheinlichkeit auf PPs bei Kampf und Zaubern sehr klein werden läßt.
16 und mehr bei Fertigkeiten sind nicht mehr 25% sondern nur noch 15%.

Der Fernkampfangriff auf kleinste Ziele wird dann auch sehr schwierig...

Ich möchte das keinem ausreden, bin dann auch an Erfahrungsberichten interessiert, möchte aber schildern, warum wir uns dagegen entschieden haben.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.145
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #645 am: 11.12.2015 | 21:25 »
Ich wollte noch eine Hausregel niederschreiben, die wir eingesetzt haben.
Bei uns gibt es einen Grppenpool an Schicksalspunkten, und zwar Anzahl Spieler + Spielleiter + 1.
Die Punkte (Pokerchips mit zwei verschiedenfarbigen Seiten) werden zur Hälfte hell und zur anderen Dunkel gesetzt und beim Einsetzen dreht man die Punkte um. Allerdings kann der Spielleiter auch Schicksalspunkte ausgeben und dreht sie dann zurück. Und er kann für gute Ideen und gutes Rollenspiel auch so einfach mal einen zurückdrehen.
Die Idee haben wir uns bei Star Wars EotE abgeguckt und sie macht das Spiel sehr dynamisch.
Außerdem stärkt sie den Teamgeist, denn SchiP Wenden für gutes Rollenspiel belohnt die ganze Gruppe.
Und der Spielleiter kann dafür sorgen, dass in spannenden Szenen die SchiPs zur Neige gehen oder eben den Pool auch mal anfüllen, wenn er weiß, dass es gleich FuBar geben wird.

Neben den +2/+4 Bonus auf Proben erlaubt bei uns ein Schicksalpunkt übrigens auch, einen Wurf einfach mal zu wiederholen.

Koschkosch: Wäre vielleicht mal was für Deine unglückliche Spielerin.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Abd al Rahman

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.567
  • Username: Abd al Rahman
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #646 am: 12.12.2015 | 14:39 »
Ich wär vorsichtig mit dem ändern den Wahrscheinlichkeiten hinter Midgard. JEF als Mathe-Prof weiß was er da macht. Bislang haben Änderungen an der Ecke immer zu unliebsamen Nebeneffekten geführt. Und was hab ich ende der 80er/Anfang der 90er da experimentiert...
« Letzte Änderung: 12.12.2015 | 15:33 von Abd al Rahman »

Offline Rowlf

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 463
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rowlf
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #647 am: 12.12.2015 | 14:47 »
Ich würde auch lieber irgendwelche Gummipunkte einbringen (das SW EotE-System ist echt nett), statt an den Würfeln direkt schrauben.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 9.792
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #648 am: 12.12.2015 | 15:57 »
Ich wär vorsichtig mit dem ändern den Wahrscheinlichkeiten hinter Midgard. JEF als Mathe-Prof weiß was er da macht.

Mathe-Prof? Ach sieh an. Ich dachte immer, er sei Mathe-Lehrer. So kann man sich irren.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Das Horn von Hur'Adhaar (Savage Worlds - Eberron)
In Vorbereitung: Die Quelle des Lebens (Savage Worlds - Hollow Earth)

Offline Abd al Rahman

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.567
  • Username: Abd al Rahman
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #649 am: 12.12.2015 | 17:48 »
Mathe-Prof? Ach sieh an. Ich dachte immer, er sei Mathe-Lehrer. So kann man sich irren.

Statistische Mathematik um genau zu sein. Sehr passend für Rollenspiele.