Autor Thema: MIDGARD Smalltalk  (Gelesen 132317 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.


Offline Deep One

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 451
  • Username: Deep One
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1551 am: 12.07.2019 | 15:34 »
Die Unterschiede zwischen den einzelnen Midgard-Editionen hat bestimmt schon jemand liebevoll aufgedröselt? - Hätte jemand von Euch einen entsprechenden Link zur Hand? :)

Offline dabba

  • Experienced
  • ***
  • Mıᴅɢᴀʀᴅ-Fan-Brille+2
  • Beiträge: 479
  • Username: dabba
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1552 am: Gestern um 15:41 »
Die Unterschiede zwischen den einzelnen Midgard-Editionen hat bestimmt schon jemand liebevoll aufgedröselt? - Hätte jemand von Euch einen entsprechenden Link zur Hand? :)
Wirklich große Unterschiede gibt es eigentlich nicht.

Bis einschließlich M4 kamen immer wieder neue Fertigkeiten dazu. Details wie Lernkosten bestimmter Fertigkeiten wurden teilweise einzelfallmäßig geändert; das in einer Liste aufzuführen, ist zwar möglich, aber mäßig interessant.

Unterschiede zwischen M4 und M5 habe ich mal irgendwann grob aufgelistet. Kein Anspruch auf Vollständigkeit, viel Kleinkram dabei:

  • Bei den Fertigkeiten wurde ordentlich rasiert: Beschatten, Erzählen, Fallen stellen, Fangen, Geheimmechanismen öffnen, Giftmischen, Kräuterkunde, Schlittenfahren, Springen, Suchen, Tanzen, Verbergen, Stimmen nachahmen, Werfen, Winden… Alles weg bzw. mit anderen Fertigkeiten zusammengelegt.

  • Figurentypen wurden gekürzt: Söldner und Kundschafter, Tiermeister und Heiler sind weg. Priester auf zwei Unterarten eingedampft, Hexer sind nicht mehr weiß-grau-schwarz.

  • Waffenfertigkeiten werden nicht mehr pro Waffe, sondern pro Waffenkategorie gelernt & gesteigert. D. h. wer „Stichwaffen“ kann, kann Dolch, Kurzschwert etc. mit dem gleichen Erfolgswert.

  • Bei der Figuren-Erschaffung wird weniger gewürfelt. Die Hauptattribute werden zwar immer noch mit W100 gewürfelt, aber bei LP-Maximum und AP-Maximum wird statt des W6 ein W3 genommen. Den Stand (Volk, Mittelschicht…), Körpergröße und Gewicht kann man würfeln, aber auch frei aussuchen.

  • Lernpunkte werden auch nicht mehr ausgewürfelt, sondern abhängig vom Figurentyp und vom Stand für bestimmte Gruppen vergeben. D. h. ein Magier darf sich viele Wissensfertigkeiten, aber keine bis wenige Sozialfertigkeit aussuchen. Der Waldläufer darf sich sehr viele Freiland-Fertigkeiten aussuchen, aber keine bis wenige Wissensfertigkeiten etc.

  • Berufe und Berufs-Fertigkeiten gibt es nicht mehr. Durch den Stand bekommt man zwei weitere Lernpunkte in einer Fertigkeiten-Gruppe. „Ungewöhnliche Fertigkeiten“ gibt es ansonsten nicht mehr. D. h. ein Magier mit Stand „Mittelschicht“ hat bspw. keine Chance, „Gassenwissen“ oder „Geländelauf“ bei der Erschaffung zu lernen. Dadurch werden die Figure v. a. am Anfang etwas starrer.

  • Auch (Aus-)Rüstung und Geld wird am Anfang nicht ausgewürfelt. Man kriegt ein paar Sachen geschenkt (so hat jeder, der „Glücksspiel“ genommen hat, am Anfang seine Schummel-Würfel). Außerdem hat man 80 Goldstücke, für die man am Anfang frei zum Listenpreis shoppen kann.

  • Alle gelernten Fertigkeiten, die keine Waffenfertigkeiten sind, haben mindestens den Erfolgswert +8.

  • Außerdem gibt’s für alle Fertigkeiten einen Bonus/Malus, wenn die jeweilige Leiteigenschaft einen bestimmten Wert über-/unterschreitet. Wer bspw. eine Intelligenz von 81 oder mehr hat, bekommt auf alle Wissensfertigkeiten einen permanenten Bonus von +1 (anders als früher, wo es einen einmaligen Aufschlag bei der Figurerschaffung – und nur da – gab).

  • Auch die +2 für die Spezialwaffe gibt es permanent als Bonus auf den gelernten Wert und nicht einmal fest bei der Figurerschaffung.

  • Mindestwerte für Fertigkeiten gibt’s nicht mehr. Jeder kann alles lernen.

  • Der Kampf wurde etwas vereinfacht. U. a. wurde das „Lösen vom Gegner“ mit der „konzentrierten Abwehr“ zusammengelegt. Im Groben ist aber alles wie bisher: Es gibt immer noch leichte und schwere Treffer wie bei Midgard 4. Der vielleicht größte Unterschied ist noch, dass erschöpfte Abenteurer nicht mehr wehrlos sind, sondern „nur noch“ -4 auf alle Angriffs- und Abwehrwürfe bekommen (und Gegner wie bisher +4).

  • Den Kontrollbereich gibt’s noch. Zauberer sind aber nach 1-Sekunden-Zaubern nicht mehr wehrlos.

  • Apropos: KEP und ZEP gibt es nicht mehr, nur noch allgemeine Erfahrungspunkte.

  • PPs gibt’s für alle Fertigkeiten, die keine Waffenfertigkeiten oder Zaubern sind, nicht mehr mit Gegenwürfeln, sondern generell, wenn mindestens eine 16 gewürfelt wird. Für die vorher genannten weiterhin, wenn die 20 fällt.

  • Die Lernkosten werden nicht vorgegeben, sondern berechnet. Es gibt für jede Kombination aus Figurentyp und Fertigkeiten-Gruppe bzw. Zauber-Art einen Multiplikator. Mit diesem Multiplikator und den Lernkosten der Fertigkeiten-Schwierigkeit kann man dann die tatsächlichen Lernkosten ausrechnen.
    Klingt kompliziert? Ist es auch etwas. Ein Beispiel:
    Eine Hexe möchte „Zauberkunde“  von +9 auf +10 steigern. Erst mal finden wir raus, dass Zauberkunde eine Wissensfertigkeit ist. Dann gucken wir in die Tabelle, um herauszufinden, wie viele EP eine Hexe ausgeben muss, um eine Trainingseinheit für Wissensfertigkeiten zu „kaufen“: Das sind 20 EP. Dann gucken wir nach, wie viele Trainingseinheiten wir brauchen, um Zauberkunde von +9 auf +10 zu steigern. „Zauberkunde“ ist „schwer“, deshalb brauchen wir laut Tabelle fünf Trainingseinheiten. Bei 20 EP pro Trainingseinheit brauchen wir demnach insgesamt 100 EP.

  • Apropos Zauber: Zauber sind in verschiedene Arten eingeteilt. Das waren sie im Prinzip bei den alten Midgard auch schon, aber unter M5 sind die Auswirkungen etwas größer, u. a. weil man Zaubern-PP jetzt pro Zauberart bekommt und für neue Zauber ausgeben kann. Auch die Lernkosten für Zauber nicht mehr so starr, sondern werden anhand Multiplikatoren aus Zauber-Art, Figurtyp und Zauber-Stufe errechnet. (s. o.)

  • Andererseits sind die Zauber weniger streng auf die Figur-Typen verteilt:
    Der Zauber „Dämonische Zaubermacht“, der bei Midgard 4 ein schwarzmagischer Zauber exklusiv für graue Hexer, schwarze Hexer und Chaos-Priester ist, ist bei Midgard 5 ein dämonischer Zauber, den im Prinzip fast jeder lernen kann.

  • Die Erfolgswerte für Zaubern, Resistenz, Abwehr sowie das AP-Maximum verbessern sich automatisch, wenn man einen Grad aufsteigt.

Offline unicum

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Username: unicum
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #1553 am: Gestern um 21:56 »
Auf dem Breuberg Con werden die Frankes wieder eine fragerunde machen, gibt es jemand der dort ist und Mitschreiben mag?