Autor Thema: MIDGARD Smalltalk  (Gelesen 335406 mal)

0 Mitglieder und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Kurna

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.190
  • Username: Kurna
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #2075 am: 1.04.2024 | 00:10 »
Eschar war in unserer langjährigen Runde nach Alba die Hauptregion, wo wir die zweitmeiste Zeit verbracht haben. Ich hätte mich über einen Küstenstaatenband gefreut (und würde es immer noch), aber eigentlich schien mir die Region für meinen Geschmack schon einen Tick zu modern.
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 10.989
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #2076 am: 1.04.2024 | 09:00 »
Moravod ist vergriffen. Alba5 und Rawindra5 nicht, obwohl beides Jahre vorher erschienen ist. Sagt eigentlich alles aus zusammen mit Elsas Aussage, dass sich Neuauflagen von altem nicht rechnen. 

Wobei das ja eine Milchmädchenrechnung ist. Klar, wenn das Ziel ist, nur die alte Klientel zufriedenzustellen, dann stimmt sie. Aber falls das Ziel mit Midgard 5 jemals gewesen war, auch neue Spieler anzuziehen, dann war Alba5 eine Notwendigkeit - eine Voraussetzung, um andere Bücher an neue Leute zu verkaufen. Sie sollte sich dann über die Mehrverkäufe besagter anderer Bücher amortisieren.

Bei mir persönlich war das Fehlen des neuen Alba-Bandes einer der Gründe, warum ich das Projekt Midgard 5 aufgegeben habe - für mich war er also tatsächlich notwendig, kam aber zu spät. Und ähnliches kann ich auch über die anderen Regionalbände sagen.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: The Wild Beyond the Witchlight (Savage Worlds - Prismeer), Troubleshooter (Savage Worlds - Starfinder)
In Vorbereitung: -

Offline Eleazar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 386
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Eleazar
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #2077 am: 1.04.2024 | 12:42 »
Na ja, erst mal wird hier absichtslos ein Fakt wiedergegeben: Neuauflagen verkaufen sich schlecht. Egal, wie man dazu steht, muss man das wohl akzeptieren. Das Alba 5 dennoch ein Muss ist, liegt an dieser großen Alba-Monokultur bei Midgard. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass ein Albaquellenbuch auch mit einer höheren Auflage gedruckt wird.

Aber dass Rawindra 5 sich nicht so gut verkauft, lässt erwarten, dass es mit KanThaiPan 5, Nahuatlan 5, Eschar 5, Nihavand 5, Buluga 5 auch keine Wahnsinnserfolge geben könnte.  Und dann ist die Frage, was man macht: Produziert man auf gut Glück gegen die Erfahrung und wirft eventuell Tausende von Euros aus dem Fenster raus oder backt man kleinere Brötchen.

Ich denke schon, dass M5 für Neueinsteiger konzipiert war. Wenigstens hatte man die mit im Blick. Dass man trotzdem mit denen keine guten Geschäfte mit Neuauflagen machen konnte, war dann eventuell eine böse Überraschung. Die Kompensation ist ja dann mindestens teilweise das Weltenbuch gewesen. Als Altmidgardianer mit dem Regal voller Gildenbriefe und alter Quellenbücher brauchte man das nicht so dringend. Für Neueinsteiger hingegen war das eine sehr sinnvolle Investition.

Dass die Frankes ansonsten vielleicht auch relativ vorsichtig investiert haben, ist möglich. Aber das ist doch auch ihr Geld und ihre Sache. Dazu kommt ein gewisser Qualitätsanspruch und die Nadelöhrproblematik. Alles zusammen bewirkt einen geringen Produktausstoß. Hier klingt manchmal durch, als hätte man den Fans in quasi gehässiger Art und Weise Material vorenthalten. Daraus folgend eine geradezu als persönlich empfundene Enttäuschung. Das kann ich nicht nachvollziehen.

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.323
  • Username: Aedin Madasohn
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #2078 am: 1.04.2024 | 16:43 »
Pegasus hat ja bei Shadowrun gezeigt, dass sie auch auflagenschwache Regionen/Provinzen als PDF zu vermarkten wissen.

vielleicht kann das knowhow für PDF-Layouten-Vertrieb hier stiefmütterlich behandelten Midgardregionen die Bühne vorbereiten