Autor Thema: MIDGARD Smalltalk  (Gelesen 276573 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Silk

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 17
  • Username: Silk
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #250 am: 28.11.2013 | 13:17 »
Konnte man früher Suchen ohne Spueren Suchen separat günstig lernen, geht jetzt nur die teure Kombination, die man vielleicht gar nicht will.

Intressant. Stimmt aber nicht so richtig.

Spurensuche ist für die, die darauf spezialisiert sind (Kategorien Freiland + Unterwelt), tatsächlich billiger als es Suchen als Grundfertigkeit war. M4: 150 EP -> M5: 120 EP
Als "Standardfähigkeit" ist es ebenfalls billiger. M4: 300 EP -> M5: 240 EP
Erst in der teuersten Kategorie (betrifft 5 Charakterklassen) wird es teuerer. M4: 300 EP -> M5: 360 EP

Von daher ein eher schlecht gewähltes Beispiel. Vor allem, weil man theoretisch ach noch die höhere Erfolgschance bedenken sollte, die alle Fähigkeiten in M5 haben.

Grüße,
Silk

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.818
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #251 am: 28.11.2013 | 14:04 »
@Silk:

Ich besitze die M5-Regeln nicht und zitiere nur den befreundeten SL.

Von daher, kann ich das weder bestätigen noch dementieren.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Luxferre

  • Gast
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #252 am: 28.11.2013 | 14:11 »
Ich besitze die M5-Regeln nicht und zitiere nur den befreundeten SL.

Von daher, kann ich das weder bestätigen noch dementieren.

 ~;D :d

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.149
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #253 am: 28.11.2013 | 14:20 »
... zitiere nur den befreundeten SL.

...der hat Dich wohl angelogen... ~;D

  :Ironie:
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.818
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #254 am: 28.11.2013 | 15:37 »
Ich würde sagen, er hat deutliche Vorurteile. Das habe ich ihm aber auch mehr oder weniger gesagt.

Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline Abd al Rahman

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.567
  • Username: Abd al Rahman
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #255 am: 28.11.2013 | 22:28 »
Schon vor dem Stufenaufstieg. Brauchte man früher nur wenige GS um eine neue Fähigkeit zu kaufen sind es jetzt leicht einige hundert wenn sie hohe Kosten verursacht.


Beispiele von mir:

Geschäftstüchtigkeit (die teuerste Kategorie) Der günstigste Preis war unter M4: 3330GS, der teuerste: 6660GS. Unter M5 würde das für alle 1000GS kosten.

Athletik: Der günstigste Preis unter M4: 80GS, der Teuerste: 330GS. Unter M5 würde das für alle 200GS kosten.

Und weil Du Suchen und Spuren lesen erwähnt hast:

Suchen: Günstigste Preis unter M4: 500GS, der Teuerste: 1000GS. Unter M5 würde Spuren lesen für alle 400GS kosten. Das deutlich umfangreichere Spuren Lesen ist also günstiger wie Suchen unter M4.

Dazu kommt noch, dass man unter M5 ohne Gold viel einfacher lernen kann wie unter M4.

Edit: Zieh Deinem SL mal die Ohren lang. Der lügt Euch die Hucke voll.
« Letzte Änderung: 28.11.2013 | 22:48 von Abd al Rahman »

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.985
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #256 am: 30.11.2013 | 20:27 »
Sollte das Midgard-Community Problem nicht gelöst sein?
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.818
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #257 am: 30.11.2013 | 23:30 »
Ich habe eure Rechenbeispiele dem SL mal gemailt, habe aber noch keine Antwort bekommen.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline mondy

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 110
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: phesta
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #258 am: 1.12.2013 | 16:49 »
Sollte das Midgard-Community Problem nicht gelöst sein?

Midgard-Community Problem - was meinst du damit?

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.985
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #259 am: 1.12.2013 | 17:06 »
z.b.

das hier

http://www.midgard-forum.de/forum/threads/32919-Zielgruppen-für-das-zukünftige-Midgard

http://www.midgard-forum.de/forum/threads/32919-Zielgruppen-für-das-zukünftige-Midgard?p=2273627&viewfull=1#post2273627

http://www.midgard-forum.de/forum/threads/32919-Zielgruppen-für-das-zukünftige-Midgard?p=2248921&viewfull=1#post2248921
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline koschkosch

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 801
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: koschkosch
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #260 am: 2.12.2013 | 12:31 »
und so? Wie findet ihr jetzt nach einige Male spielen Midgard? Es ist hier ja ganz schön ruhig geworden, seid ihr alle am spielen oder seid ihr schnell wieder wo anders hin gewechselt? :)

Ich hab letztens aufgrund von fehlenden Mitspielern meiner Gruppe kurzerhand M5 rumgezeigt und wir haben ein paar Grad 1 Figuren gebaut - alle ziemlich cool und können auch was.

Ich hab sie dann mit "Das Todeslicht" nach Lidralien (Italien/Spanien der Frührenaissance) geschickt, wo sie die Leibwächter eines verwöhnten reichen Mädchens werden/wurden. Ich muss sagen: die M5 Regeln geben deutlich mehr Erfolge für die Spieler! ...und die Stimmung war sehr gut. Es ist auch niemandem etwas als "fehlend" oder "falsch" oder so sauer aufgestoßen. Wir hatten alle nen Haufen Spaß und die Abenteurer waren in dem Abenteuer so gewitzt, dass wir gar nicht ganz durchgekommen sind. ...müssen wir dann im neuen Jahr mal fortführen.

Aber Fazit jedenfalls: durch die hohen Einstiegswerte bei den Fertigkeiten kam nie Frust auf, die Spieler sind toll in ihre Figuren "reingekommen" und bei so gutem Zusammenspiel, wie ich es erlebt habe, hatte ich als Spielleiter alle Hände voll zu tun, die Bösewichte Schritt halten zu lassen. Und die sind eigentlich höhergradiger als die Abenteurer! Gutes Beispiel auch unsere frischgebackene Spitzmaid: die hat sich tatsächlich als Grad 1er an ein kompliziertes Schloss im Haus des eigenen Arbeitgebers gewagt. ...und mit der Hilfe der Anderen und ihrer Schleichen-Fertigkeit ist sie nicht mal entdeckt worden! ...gut, das Schloss hat sie nicht geknackt, aber es hätte klappen können. Unter M4 hätte die Gruppe so etwas nie und nimmer gewagt! Viel zu hohe Chance, dass alles schief läuft. Dabei lebt ein Abenteuer ja von solchen Aktionen! Also... toll! Daumen hoch für M5.   

Ich find M5 jedenfalls toll. Einige Sachen bereiten mir allerdings für meine Stammrunde noch Kopfschmerzen. Da hab ich nämlich einen Thaumi, einen Hexenjäger, einen Seefahrer, (gibts alle drei nicht im M5 Grundregelwerk) eine Chaosmagierin (gibts nicht mehr als Spezialisierung) und einen waelischen Priester (der weder so ganz Priester Beschützer noch Priester Streiter ist). Es gibt in der Runde nur eine Figur, die wirklich ohne solche mächtigen Probleme auf M5 umwandelbar ist: unsere Glücksritterin. Alle anderen... naja, würden gewinnen, aber auch an einigen Stellen verlieren.

Daher ist die eigentliche Runde bei uns noch ganz und gar unklar, ob sie auf M5 umsteigt. Ich will es, die Spieler sind sich noch unsicher, aber die Figuren wollen bestimmt nicht... ;)
« Letzte Änderung: 2.12.2013 | 12:35 von koschkosch »

Offline Abd al Rahman

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.567
  • Username: Abd al Rahman
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #261 am: 2.12.2013 | 13:44 »
Ich hab am Wochenende das erste Mal M5 geleitet. Ich werd für die Teilzeithelden noch einen ausführlichen Spielbericht schreiben, hier aber schonmal ein kurzer Abriss:

Wir haben neue Abenteurer gemacht. Die Spieler kannten die Regeln noch nicht, waren aber alles Midgard-Profis. Jeder hatte seinen eigenen Regelband zur Hand - zum größten Teil frisch gekauft (Man merkt: Ich war auf einem der Midgard-Con mit Verkaufsstand :D )

Die Charaktererstellung hat irgendwas zwischen 30 und 45 Minuten gebraucht (Zauberer wie üblich etwas länger wie reine Kämpfer).

Es war ein kombiniertes Wildnis- und Detektivabenteuer. Es war toll mal Grad-1-Abenteurer zu sehen, die tatsächlich schleichen konnten. Was richtig gut bei den Spielern ankam waren die erhöhten Erfolgswerte. Man hatte das Gefühl in Standardsituationen seine Rolle erfüllen zu können, ohne zu stark zu wirken. Das heißt, dass die Erfolgschancen in Standardsituationen angenehm hoch waren, man sich aber an schwierige Probleme dann doch nicht trauen wollte.

Da ich mir unsicher war, ob das Abenteuer mit Grad-1ern zu schaffen war, hab ich drei Glückspunkte vergeben (Kann man in etwa das Gleiche mit machen wie mit Bennies in Savage Worlds). Daran müssen sich die Spieler noch gewöhnen. Nur eine Spielerin (mit SW-Erfahrung) hat sie eingesetzt um eine coole Aktion durchzuziehen: Sie ließ sich aus einem Baum auf den Rücken eines Gegners fallen um ihn ihre beiden Dolche an die Kehle zu setzen ohne ihn wirklich zu verletzten. Das hat zwar alle drei Glückspunkte gekostet, hat aber echt Laune gemacht am Spieltisch.

Alles in allem: Abenteurer in Grad 1 sind spielbar. Es herrscht nicht mehr Not gegen Elend  8)

Offline Archoangel

  • superkalifragilistigexpialigetisch
  • Legend
  • *******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 4.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #262 am: 3.12.2013 | 01:10 »
z.b.

das hier

http://www.midgard-forum.de/forum/threads/32919-Zielgruppen-für-das-zukünftige-Midgard

http://www.midgard-forum.de/forum/threads/32919-Zielgruppen-für-das-zukünftige-Midgard?p=2273627&viewfull=1#post2273627

http://www.midgard-forum.de/forum/threads/32919-Zielgruppen-für-das-zukünftige-Midgard?p=2248921&viewfull=1#post2248921

Teufel! Da gibt es ja eine Menge Leute, die noch viel verbohrter sind als die DSA-Fanboys ... unglaublich. Die "möchtegern" Rollenspiel Elite.
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Offline sir_paul

  • Muffin-Fanboy
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.708
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sir_paul
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #263 am: 3.12.2013 | 08:34 »
Auch wenn ich es nicht so drastisch ausgedrückt hätte muss ich zustimmen. Ich habe die Diskussion aktiv verfolgt und musste mich teilweise stark zurück halten um mich nicht da einzumischen...

Andererseits sind die meisten Mitglieder aus dem Midgard-Forum nette und vor allem produktive Leute  :d

Jertzt freu ich mich aber erstmal auf meinen ersten M5 Abend, nur noch wenige Stunden und wir starten mit der Charaktererschaffung  :D

Offline koschkosch

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 801
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: koschkosch
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #264 am: 3.12.2013 | 08:49 »
Teufel! Da gibt es ja eine Menge Leute, die noch viel verbohrter sind als die DSA-Fanboys ... unglaublich. Die "möchtegern" Rollenspiel Elite.

Naja, ohne jetzt groß die Diskussion anzuheizen... (aber einer der zitierten Posts ist von mir)

Ich halte nichts von "Meckerern", damit meine ich Leute, die auf Teufel komm raus ein Haar in der Suppe finden wollen, und nicht Ruhe geben, bis sie es richtig breitgetreten haben. Und sowas ist auch in der Diskussion geschehen. Und dann kamen plötzlich "die Einlenker" aus der Ecke, die dem Wortführer recht geben - möglicherweise, damit er endlich aufhört, an dem gefundenen Haar herumzuzerren - und diese Leute propagierten plötzlich alle "Einfachheit, Simplizität, "möglichst leichter Einstieg mit möglichst wenig Regeln"". Das geht allerdings überhaupt nicht in meine Richtung, denn das mag ich an Midgard eben, dass es durchaus mal einen anspruchsvollen, mit ein paar treffenden Fachworten gespickten Regeltext bereithält. ...und eben nicht ein Kinderbuch für Zurückgebliebene darstellt. Ich fühle mich einfach in der Lage und willens, auch einen längeren, stellenweise komplizierten Text zu lesen, sofern er mich inhaltlich und sprachlich anspricht. Mir geht eben nicht Einfachheit über alles. Das wollte ich dort auch ansprechen - als Gegenstatement zu den "Vereinfachern um jeden Preis".

Viele Grüße,
Kosch

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.985
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #265 am: 3.12.2013 | 08:52 »
Andererseits sind die meisten Mitglieder aus dem Midgard-Forum nette und vor allem produktive Leute  :d
Ja, das hat man jedesmal bemerkt wenn Neue oder nicht etwas nachgefragt haben was nicht dem Midgard-Standard entsprach, Setting Band

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.985
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #266 am: 3.12.2013 | 09:03 »
Naja, ohne jetzt groß die Diskussion anzuheizen... (aber einer der zitierten Posts ist von mir)
Ja und schon mal über die Funktion von Regeln nachgedacht?

Wenn ich anspruchsvolle Texte lesen will, nehme ich die Mahabharat, kein RPG Regelwerk.

Der Wortführer für einfache Regeln hat absolut recht, du stösst in das Horn der Midgard ist nur was fpür Studies, nicht für Prekarianer.
Um das abzudecken, was Midgard abdeckt braucht es keine "komplizierten mit Fachwörtern gespickten Text" GURPS kriegt wesentlich komplexere Regeln klar und deutlich hin, mit erheblich mehr Optionen in Charakter, Magie, Psi, Technologie.
Zitat
Ich fühle mich einfach in der Lage und willens, auch einen längeren, stellenweise komplizierten Text zu lesen, sofern er mich inhaltlich und sprachlich anspricht
und was ist der Nutzen und was der Schaden davon fürs Spiel?
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.818
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #267 am: 3.12.2013 | 09:37 »
Oh, Schwerttänzer hat einen zweiten Kriegschauplatz entdeckt, nach 10 Jahren DSA nun 10 Jahre Midgard ?  ~;D >;D
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline koschkosch

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 801
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: koschkosch
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #268 am: 3.12.2013 | 10:42 »
Ja und schon mal über die Funktion von Regeln nachgedacht?

Wenn ich anspruchsvolle Texte lesen will, nehme ich die Mahabharat, kein RPG Regelwerk.

Der Wortführer für einfache Regeln hat absolut recht, du stösst in das Horn der Midgard ist nur was fpür Studies, nicht für Prekarianer.
Um das abzudecken, was Midgard abdeckt braucht es keine "komplizierten mit Fachwörtern gespickten Text" GURPS kriegt wesentlich komplexere Regeln klar und deutlich hin, mit erheblich mehr Optionen in Charakter, Magie, Psi, Technologie.und was ist der Nutzen und was der Schaden davon fürs Spiel?

Oh je...

also gut, nochmal ganz deutlich (ich habe vorhin nicht die richtigen Worte gefunden, denke ich): Natürlich verstehe ich, dass es Leute gibt, die nicht gerne anspruchsvolle Texte lesen. Oder jedenfalls nicht im Regelwerk.
Ok. Ist in Ordnung.

Ebenso finde ich es in Ordnung, dass es Leute wie mich gibt, die gerne anspruchsvolle Texte in Regelwerken lesen.
Oder?

Und genau so möchte ich meinen Post verstanden wissen. Ich wollte eine Gegendarstellung bringen, damit nicht im Thread rüberkommt: "Alle Midgardspieler wollen keine anspruchsvollen Texte/komplexen Regeln." Das ist ja nicht so, da ich - und sogar noch weitere - solche Texte ganz gut finden.

Weißt du, ich verstehe deinen Standpunkt ja. Aber ich teile ihn nicht.

Ich finde z.B. die Anleitungen von Computerspielen (die im zitierten Thread ja als Gegenbeispiel erwähnt wurden) total blöd geschrieben, absolut nicht stimmungsvoll, schlecht aufgemacht, etc. etc.

Das muss jetzt nicht für jedes "einfache" Regelwerk gelten. Manche kriegen den Spagat zwischen atmosphärischen, spannenden und auch einfach zu lesenden Texten bestimmt hin.

Und die Aussage "Der Wortführer hat absolut recht" empfinde ich als etwas subjektiv. Du weißt doch gar nicht, ob er für jeden Leser recht hat. Jeder Mensch ist anders. Und auch bei Midgard gibt es Studies, Lehrer, Studierte, Prekarianer (meinst du damit eigentlich wirklich diese Leute? http://de.wikipedia.org/wiki/Prekariat), Professoren, Schüler, etc. etc.

...ich mag übrigens GURPS nicht. Ich finde, man wird von diesem Regelwerk allein gelassen. Bei Midgard (auch M5!) empfinde ich das nicht so. Also ist für mich das Midgard Regelwerk besser geeignet, oder? Und GURPS kriegt es eben für mich "nicht so gut hin".

LG,
Kosch
« Letzte Änderung: 3.12.2013 | 10:44 von koschkosch »

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.985
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #269 am: 3.12.2013 | 11:04 »

Und genau so möchte ich meinen Post verstanden wissen.
ja so wurde er auch verstanden, ganz besonders
Zitat
und eben nicht ein Kinderbuch für Zurückgebliebene darstellt
dieser Punkt.

Zitat
Manche kriegen den Spagat zwischen atmosphärischen, spannenden und auch einfach zu lesenden Texten bestimmt hin.
Mein Kommentar betreffs dieser Aussage zu DSA Texten ist Ausrede für Autoren und Redakteursinkompetenz.
Ich gebe nichts auf stimmi geschriebene Regeln, alles auf klar streamlined, intitiv verständliche und spielunterstützende.

Zitat
meinst du damit eigentlich wirklich diese Leute? http://de.wikipedia.org/wiki/Prekariat)
Nein
die hier

http://www.midgard-forum.de/forum/threads/21121-Midgard-ein-Spiel-für-Studies?
highlight=prekarianer


http://www.midgard-forum.de/forum/threads/21121-Midgard-ein-Spiel-für-Studies?p=1393080&viewfull=1#post1393080

und ich habe nach angefangen nach ca 3 Wochen GURPS es zu leiten, alleine gelassen fühlte ich mich von komplexeren - mehr Optionen bietenden Gurps nie, was sagt uns das?
SAGT uns das ÜBERHAUPT etwas?
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline koschkosch

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 801
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: koschkosch
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #270 am: 3.12.2013 | 11:23 »
Ich denke nicht. Oder jedenfalls höchstens, dass du und ich verschieden sind. Ist doch ok. Hab ich kein Problem mit.

Womit ich ein Problem habe, ist, dass du Textfragmente aus dem Zusammenhang reißt. Ich habe nichts dagegen, wenn du einen Absatz zitierst und dabei eine für deine Aussage wichtige Passage markierst. Das fände ich ok. Etwas wie das Zitat in deinem letzten Post - das nicht mal von mir ist - nicht. Hinter dem Zitat, das du da ausgesucht hast, stehe ich nicht. Es ist beleidigend und abwertend. Mein Post beinhaltete solche Unflätigkeiten nicht. Mein Post im Midgard-Forum beinhaltete solche Unflätigkeiten nicht.

EDIT: ah. Gefunden. Ist von mir. Ist aber - im Zusammenhang mit dem umgebenden Text - hoffentlich als Sarkasmus zu erkennen.

Zitat
Hallo allerseits,

nachdem im Moment einige Postings mit dem Thema "zu viel dröger Text" hier vorherrschen, drängt es mich zu einer Gegendarstellung. Ich kenne eine Reihe jüngerer Spieler (die jüngste hat mit 19 bei Midgard angefangen und ist jetzt 22), die die Midgard-Regelwerke Arkanum und DFR unbedingt haben wollten und die ausführlichen, teilweise verklausulierten Texte gerne lesen/schmökern. Im Spiel - das gebe ich gerne zu - sind die Regeln oft schwer schnell zu finden oder auszulegen. Aber daraus abzuleiten, dass das Produkt aus kurzen, prägnanten und aufgeräumten (Ab-)Sätzen und möglichst viel erklärenden Tabellen bestehen sollte, finde ich bedenklich. Ich und meine Leute jedenfalls würden ein solches Produkt nicht gut annehmen. Wir wollen ein ernsthaftes, intellektuell ansprechendes Regelwerk, nicht eine illustrierte "Formelsammlung".

Ich muss sagen, dass ich möglicherweise ein Extrem darstelle: ich habe z.B. den Meister der Sphären mit Freude und Wonne gelesen, wiedergelesen und durchgearbeitet. Der Regelteil zu den Beschwörern ist dabei das "uninteressanteste".

Ich bin der Meinung, dass eine der Hauptzielgruppen auch des künftigen Midgards bestimmt Intellektuelle und Akademiker sind, und eher weniger lesefaule Kids, die sich vielleicht in AD&D oder auch in bestimmten Publikationen von DSA wiederfinden können. Ich kann mir nicht vorstellen, dass solche Jugendliche im Rollenspielsektor so die Mehrheit darstellen könnten, dass man Midgard darauf "anpassen" muss. Meiner Erfahrung auf Cons und Messen nach ist es eher so, dass sich der Rollenspielsektor vor allem durch außerordentlich belesene, historisch versierte (oder zumindest Halbwissen habende) Leute auszeichnet, die außerordentlich gerne ein dickes Buch mit einem atmosphärisch dichten, für manche möglicherweise komplexen Text in die Hand nehmen. Ich würde sagen, für diese Zielgruppe ist es wichtig, dass das Regelwerk viele für das Verständnis des Regelwerks und der Spielwelt eminent wichtige Bereiche ausführlich einführt und erklärt, nicht nur kurz in drei prägnanten Sätzen anreißt.

Viele Grüße,
Euer Kosch

aus http://www.midgard-forum.de/forum/threads/32919-Zielgruppen-f%C3%BCr-das-zuk%C3%BCnftige-Midgard/page5?p=2273627&viewfull=1#post2273627

Wie du hier nochmal siehst, bin ich kein ausgrenzender Hardliner, der "das Prekariat" (dieser Begriff ist einem komplett anderen Thread mit Namen "Midgard - ein Spiel für Studies?" entnommen!) für ungeeignet für das Rollenspiel hält. Und selbst in dem Thread um das Thema wurde die Fragestellung diskutiert, nicht einfach diese Aussage getroffen. Der Thread fängt an mit

Zitat
In all meinen Midgard-Runden waren/sind meine Spieler immer Gymnasiasten, Studies oder Akademiker. Es gab/gibt nur wenige Ausnahmen.

Hat im RPG das Prekariat (k)eine Chance? Ist RPG am Ende ein Spiel für die sog. "Elite"?

Wie ist das bei Euch bzw. wie seht ihr das?

Das ist doch in keinster Weise diffamierend und aggressiv, wie es durch die abgehackten Zitate hier im Forum rüberkommt??

Und da wir beide hier bestimmt mittlerweile die Mehrheit der Mitlesenden langweilen, ziehe ich mich an dieser Stelle mit diesem Post nun aus der Diskussion zwischen uns beiden zurück.

Viele Grüße,
Kosch
« Letzte Änderung: 3.12.2013 | 11:28 von koschkosch »

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.818
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #271 am: 3.12.2013 | 11:30 »
Hallo Kosch,

denk dir nichts bei Schwerstänzers Posting. So diskutiert er schin seit Jahren quer durch die Forenlandschaft.

Um mal meinen Standpunkt darzulegen:

Für mich ist das Lesen von Regeln ein notwendiges Übel. Es gehört nunmal dazu, wenn ich Rollenspiele spiele.

Deshalb bin ich froh, wenn sie nicht der Gebrauchsanleitung einer Waschmaschine gleichen, sondern athmosphärisch geschrieben sind und sinnvoll mit dem Setting verwoben sind.

Dieses leistet Midgard. Ja, ich hoffe das M5 verständlicher und unkomplizierter geschrieben ist, aber auch nicht zu einfach. Die goldene Mitte ist das, was ich mir von Regelwerken wünschen würde.

Ich will auch beim Lesen eines Regelbuches Spaß am lesen haben. Das ist bei atmosphärischen Texten eher der Fall als bei nüchternen Regelbüchern.

GURPS habe ich ab des Umfangs und des Fehlens eines Settings nie gelesen, da schreckt mich die pure Textwüste ab.

Sehr emfehlen kann ich das Regelbuch von Runequest6, das macht mir trotz fehlenden Settings Spaß zu lesen.

Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.985
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #272 am: 3.12.2013 | 11:42 »
Ich denke nicht. Oder jedenfalls höchstens, dass du und ich verschieden sind. Ist doch ok. Hab ich kein Problem mit.
gut

Zitat
Etwas wie das Zitat in deinem letzten Post - das nicht mal von mir ist - nicht. Hinter dem Zitat, das du da ausgesucht hast, stehe ich nicht.

hatte ich auch nicht gemeint, ich spielte mit Prekariat und  dem Faden auf Kinderbuch für Zurückgebliebene  an.


Zitat
Und da wir beide hier bestimmt mittlerweile die Mehrheit der Mitlesenden langweilen, ziehe ich mich an dieser Stelle mit diesem Post nun aus der Diskussion zwischen uns beiden zurück.

du beanspruchst das letzte Wort und Diskussionsende :pray:
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Tybalt

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 136
  • Username: Tybalt
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #273 am: 3.12.2013 | 14:34 »
Hier sieht man mal wieder, daß die schlimmsten Feinde eines Rollenspiel-Verlags die eigenen Fans sind. Ich habe mich letzte Woche im Midgard-Forum umgeschaut, bin dabei u.a. auf die verlinkten Thread gestoßen, und diese weit verbreitet Ignoranz und Arroganz ist wirklich nicht schön.

Das war auch ein Grund dafür nach dem Durchschauen die beiden M5-Bücher zurückgehen zu lassen. Um Heinz-Rudolf Kunze zu zitieren: "Es gibt Menschen, mit denen ich ums Verrecken nicht einer Meinung sein möchte." (Aber das war natürlich nicht der einzige Grund, insgesamt war ich nur mäßig begeistert.)

Klar, logisch ist diese Reaktion nicht, die Leute kommen ja nicht bei unseren Sessions vorbei und stören und oder so. Aber die emotionale Ebene ist da nicht zu unterschätzen. Vielen Leuten ist, glaub ich, gar nicht bewußt was sie ihrem Lieblingsspiel da für einen Bärendienst erweisen. Midgard ist bei sowas ja nicht alleine, aus dem genannten Grund habe ich lange um das an sich sehr gute Savage Worlds (das es gut ist habe ich dann erst später rausgefunden) einen Bogen gemacht...

Offline Evil Batwolf

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 410
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Evil Batwolf
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #274 am: 3.12.2013 | 14:51 »
Hier sieht man mal wieder, daß die schlimmsten Feinde eines Rollenspiel-Verlags die eigenen Fans sind. Ich habe mich letzte Woche im Midgard-Forum umgeschaut, bin dabei u.a. auf die verlinkten Thread gestoßen, und diese weit verbreitet Ignoranz und Arroganz ist wirklich nicht schön.

Das war auch ein Grund dafür nach dem Durchschauen die beiden M5-Bücher zurückgehen zu lassen. Um Heinz-Rudolf Kunze zu zitieren: "Es gibt Menschen, mit denen ich ums Verrecken nicht einer Meinung sein möchte." (Aber das war natürlich nicht der einzige Grund, insgesamt war ich nur mäßig begeistert.)

Klar, logisch ist diese Reaktion nicht, die Leute kommen ja nicht bei unseren Sessions vorbei und stören und oder so. Aber die emotionale Ebene ist da nicht zu unterschätzen. Vielen Leuten ist, glaub ich, gar nicht bewußt was sie ihrem Lieblingsspiel da für einen Bärendienst erweisen. Midgard ist bei sowas ja nicht alleine, aus dem genannten Grund habe ich lange um das an sich sehr gute Savage Worlds (das es gut ist habe ich dann erst später rausgefunden) einen Bogen gemacht...

Du spielst ein an sich gutes Spiel nicht, weil es auch von Leuten gespielt wird, die du doof findest?

Mit der gleichen Begründung dürftest Du dann auch kein Brot essen.
 ;)