Autor Thema: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88  (Gelesen 11584 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« am: 16.09.2005 | 14:16 »
Hallo!
Vielen wird das hier nicht weiterhelfen, einigen aber doch.Von meiner Begeisterung, als ich Wushu kennenlernte, bis jetzt, zu diesen Erkenntnissen ist es ein langer weg für mich gewesen, mit vielen Sessions und erklärungsversuchen. Und ich habe gemerkt, dass ich am Anfang einiges Falsch verstanden habe. Manchmal ereilte mich die Erkenntnis über einige Sachverhalte als ich anderen, die das System noch nicht kannten, von Wushu erzählte.

Alles hier lässt sich auf wenige Grundsätze Reduzieren.
Diese beiden Grundsätze sind die "Erzählerische Wahrheit" und "die Trennung von Würfel und Geschehen".
Selbst mir fällt es jedoch schwer mir das immer Bewusst zu machen. Ich denke das liegt daran, dass man schon so lange "normal" gespielt hat.

Also hier eine Aufzählung der Dinge, die mir weitergeholfen haben, und die ich mir versuche im Kopf zu behalten während ich spiele.
Man kann die Artilkel aber auch ruhig einzeln lesen, aber ich Empfehle von Anfang bis Ende.

DISCLAIMER: Es wird viel davon gesprochen, dass die Tipps hier einem mehr Möglichkeiten geben Würfel zu ernten... Das stimmt auch so. Abe rich will hier nicht nur zum Powertelling animieren, sondern hätte auch jedes mal stattdessen schreiben können, dass eben jeder gut erzählte Würfel, die Atmosphäre dichter werden lässt, und es sich mindestens doppelt so viel lohnt, für die Amtosphäre zu beschreiben, anstatt "nur" für die Würfel. (Da die Würfel ja den detailgrad einer Beschreibung angeben, geht das stimmundgsvolle meist mit den Würfeln einher).
Viel Spaß! :d

"Hör auf es zu versuchen. Mach es!"
Oder: erste Gehversuche mit der Narrative Truth


Eins der Mächtigsten Werkzeuge die Wushu zu etwas besonderem machen ist die Erzählerische Wahrheit. Sie ermöglicht einem Alles zu tun, ohne irgendwen zu beeinträchtigen, vor allem nicht sich selbst. Ich habe beobachtet (auch bei mir selber). dass die Spieler, nachdem sie das "Ich versuche" abgelegt haben, dazu Neigen mit Ihren Beschreibungen bei Ihrem charakter zu bleiben...
Dem Was er tut, und dem was sein Tun bewirkt.
Zitat
"Ich tauche unter den Schlägen der Palastwachen hinweg(1), und trete, bevor ich an dem Seil entlangschwinge(+1) noch eine der Brennenden Kohlebecken um(+1), damit die Wachen sich mit dem Feuer anstatt mit mir beschäftigen müssen (+1)"
Narrative Truth kann allerdings noch mehr: Man kann auch ALLE anderen, auch Spielercharaktere etwas tun lassen (solange kein Veto kommt).
Zitat
Der Zauberer steht oben auf dem Podest, und ich rufe ihm aus dem Kampfgetümmel gegen die Skellete zu, dass er sich nun auf sein Ende vorbereiten kann. Dann nehme ich anlauf und Rufe: "Anselm duck dich!" wobei ich auf ihn zulaufe, dann auf seine Schultern trete. Anselm springt aus der Hocke auf, und gibt mir noch mehr Schwung, so dass ich mit einem Salto vor meinem verblüfften Erzfeind lande...
(Ich spare mir ab hier einfach mal die Würfel aufzählerei).Es ist wichtig das im Hinterkopf zu behalten... Sollten einem die Mitspieler nämlich nicht die Aufhänger anbieten die ma benötigen könnte (entweder durch Zufall oder extra) kann man sie sich notfalls selbst schaffen.
Also keine Hemmungen... sollte irgendwas nicht gefallen: Jeder Spieler kann jederzeit ein Veto in den Raum werfen... wer da still bleibt ist wohl selber schuld!

Your Sword, your Fist... what's the difference?!
Oder: Das Wort ist stärker als das Schwert!


In Wushu gibt es bekanntermaßen keine Ausrüstung... was man da hat, hat man da
Zitat
Einbrecher sollten Dietriche haben, Krieger sollten Schwerter haben... Ninjas wahrscheinlich beides.
Ausserdem ist das spontane "erschaffen" von Ausrüstung ebenfalls immer einen Würfel wert! Der Sinn dahinter besteht darin, den Fokus auf den Charakteren zu haben, anstatt auf der Ausrüstung. Es ist in vielen Filmen zu sehen, dass einige Waffen gegen andere eigentlich total uneffektiv sind (Schwerter auf Distanz gegen Maschinengewehre z.B.). Und tortzdem können die Protagonisten die Kämpfe für sich entscheiden. In Wushu ist ein Magisches Schwert oder ein Raketenwerfe nicht stärker als doppelt so gut in Beschreibungen benutzte (So oft als Beispiel genommene ;)) Essstäbchen!

Hier ein Beispiel für Angriffe verschiedenster Art und Weise:
Zitat
Ich richte mein Schwert gen Himmel (1) wo es kraft meines Willens blaue von Blitzen umspielt wird (+1) Mit grimmigem Gesicht (+1) durchtrenne ich den Ersten der Kultisten (+1) und seine Mitstreiter erschaudern (+1) als sein Blut von den Runen in meinem Schwert aufgesogen wird (+1) und es so wirkt als würde ich stärker werden (+1)
7 Würfel

Zitat
Ich reagiere garnicht auf seine Beschimpfungen (1) und als sein Katana (+1) wie ein metallischer Blitz (+1) auf meinen Kopf zu rast (+1) stoppe ich es mit meinen Essstäbchen (+1) ohne eine Miene zu verziehen (+1) sehe ich wie er vor Anstregung schwitzt. (+1) Er sticht nach vorne (+1) meine stäbchen zerbrechen seine Klinge (+1) packe ihn mit einer schnellen Handbewegung, werfe ihn auf den Tisch hinter mich (+1) und sage ganz ruhig: "Siehst Du denn nicht, dass Du mich beim Essen störst?!"(+1)
11 Würfel.

Ein Beispiel wie das Wort stärker als das Schwert sein kann, ist zum beispiel jemand mit dem Merkmal "Mann von Welt", "Playboy", oder "Gentleman" etc. Man kann nur durch Sprüche schon einen "Angriff" starten, in dem man seien Gegner versprottet oder beschimpft... alles Würfel für Beschreibungen.

Multidimensionale Beschreibungen
Oder: Spiele mit dem Kameramann


Worauf will ich hinaus?!
Ich schreibe einfach 2 Beispiele:

Zitat
Ich werfe den Feuerball (1) in die Reihen der Orks (+1), wo er durch die erste Reihe rollt (+1) und dann in einer Flammenwolke Explodiert (+1), so dass die Luft mit dem Geruch von verbranntem Fleisch (+1) und dem Geschrei der Belagerer gefüllt wird. (+1)
Solide Beschreibung! Macht 6 Würfel.

Zitat
Ich konzentriere mich (1) und lasse die Arkanen Mächte durch meinen Körper strömen (+1) Ich erinnere mich an die von Mir gelernten Muster des gaubers (+1) und webe die gesammelte astrale Energie in sie hinein,(+1) um mit plötzlich aufgerissenen Augen (+1) einen Feuerball auf die Orks zu schleudern.
6 Würfel (ohne dass bis jetzt überhaupt etwas "passiert" ist). ;D
Im Offenen Beschreibungslimit, könnte man die zweite Beschreibung noch vor die erste Packen ;)

Das ist ein Beispiel dafür, dass man nicht immer nur wie in ""Hör auf es zu versuchen. Mach es!"" die Aktionen der Charaktere und die Auswirkungen auf die Spielwelt beschreiben muss, sondern Jede Facette mitnehmen kann... Neben den Üblichen Spiellleitertipps, alle Sinne in die Beschreibung mit einzubeziehen (den stärksten Sinneseindruck zuerst) kann man auch Gefühle beschreiben.

Ein SL sagte er habe Probleme, mit seinem Nemesis "Manöver" durchzuführen, denn... beim Boxen gibts ja nur Schläge... mal davon ab, dass man mit Schläge die daneben gehen zum Beispiel die gegend verwüsten kann (und so Beschreibungswürfel sammelt), muss man ja nicht immer nur Manöver reissen:

Zitat
Er Holt zu einem schnellem Schwinger aus (1), und währends dir noch der Schweisstropfen wie in Zeitlupe von der Haarsträhne vor deinem Auge läuft (+1), trifft Dich der Schlag mitten auf deinen Linkesn Wangenknochen (+1) ein Knacken bleibt zwar aus, aber Du spürst Förmlich, wie dein Hirn erschüttert wird, und tausende kleiner Adern in deinem Gesicht zerplatzen, und das Blut sich zu einem Dickem Blauem Fleck zusammenfindet (+1) dieser Schmerz wird nur noch von einem weiterem übertroffen: seine Linke schmettert Dir in den Magen, und es ist ein Gefühl, als würde Dir eine Dampfmaschine jegliche Luft aus den Lungen prügeln (+1), während dich der Schlag in den Magen nach oben Katapultiert und der "Drill" vom Gesichtstreffer Dich auf den unter dir zsammenbrechenden Kneipentisch schleudert (+1)
Satte 6 Würfel, aus 2 recht Langweiligen Schlägen ;)

Eine Trennung in Liebe und Verständnis
Oder:Beschreibung, deren Folgen und die Würfelei[/b]

Wer "normale" Rollenspiele gespielt hat, der fürchtet sich vor Verletzungen, und anderer Unbill...
Wushu will diese Ängste abbauen, aber die Narrative Truth macht das nicht gerade leicht. Im Gegenteil: Wenn jemand beschreibt wie er dir eine Eisenstange durchs Bein Jagd, bist Du quasi nicht davor gefeit... also was tun?! Wir haben vielleicht die Regeln verstanden, und können Nun mit der Narrative Truth rumspielen, aber um Wushu völlig auszuschöpfen, fehlt es noch an einer Erkenntnis: Der Trennung von Beschreibung und den Würfeln.
Es läuft ja bekanntermaßen so ab: Man beschreibt wie etwas passiert... bekommt seine Würfel, sammelt seine Aktiven und Präventiven (Yang und Ying) Erfolge, und wertet das Ergebnis aus.
Soweit, so classic.

Der Unterschied, der einem auf anhieb vielleicht auffällt, aber (zumindest mir) nicht direkt angewendet wird ist dass die Würfel von dem was geschehen ist getrennt sind. Es bedeutet, dass alles vollkommen egal ist. Zum einen Muss man seine Würfel garnicht so legen wie man beschrieben hat, und zum anderen, behindert einem eine Eisenstange im Bein kein Stück!
Ganz im Gegenteil: sie gibt einem Möglichkeiten für Beschreibungen!
Zitat
Ich starre fassungslos (1) auf die Eisenstange die meinen Oberschenkel durchbohrt hat(+1) unterdrücke einen Kurzen Schrei (+1), und bemerke schon, wie mein Körper wie wild Endorphine ausschüttet (+1), während mein kreislauf einen Absacker (+1) macht und ich bleich im gesicht werde (+1)
Das sind 5 Würfel, nur durch das beschreiben der ersten Reaktion auf das Geschehene... wenn man in einem Nemesiskampf ohne beschreibungslimit ist, kann man danach schon  weiter machen, das ding rausreissen, der einfach weiterkämpfen... Es ist gleichgültig ob man gestärkt "durch seinen Hass" oder "Geschwächt von einem Angriff" einen Kampf beschreibt... es sind beschreibungselemente... Entschieden wird der Kampf ja erst, wenn das Chi eines der Kämpfer aus Null ist, oder, wenn beide ins Negative rutschen, wer als drei (oder worauf man sich einigt) tiefer geht als der andere. Die Entscheidung über den Konflikt fällt eben mit der Grenze des Chi, alles andere davor, ist "Fluff", genau wie die Ausrüstung! Denn Du kannst, wenn Du gewonnen hast ja alles Beschreiben was Du willst. Man spielt ja mit dem SL um das Erzählrecht. (Was bedeutet dass Du einen Kampf auch freiwillig verlieren und den Bösewicht entkommen lassen kannst!).

Ich wills mit einem Beispiel deutlich machen, und Zitiere Dafür aus dem GroFaFo:
Ich wollte den Leuten mal demonstrieren, wie man mit dem Fakt, dass Würfel und Beschreibung getrennt sind spielen kann:
Also hatten wir einen Kampf und ich habe immer nur beschrieben, wie ich auf die Fresse bekomme...  (Streetfighter artiges Setting).
Der Kerl hat mich angeschossen, mir mit einer Eisenstange über den Kopf gezogen, seine Fäuste in meinem gesicht vergraben...
Ich sah richtig übel aus, denn siene Beschreibung waren auch nur sachen wie ich auf Maul bekomme.
Dann würfelten wir (offenes Würfellimit im Nemesis Kampf) ich 35 er 25 Würfel...
Ich habe gewonnen, und die Szene so enden lassen:

Ich: "Bei allem was Du mir gerade angetan hast, hast Du eins vergessen!"
Nemesis: "Was?"
Ich: "Das hier!" *Einen Zünder hoch hält*
-Rückblende wie ich ihm eine Kapsel ins Ohr drücke, während er mir die Hölle heiss macht-
*BOOM*

Noch ein seeehr schönes, und abschliessendes Beispiel für "Fluff"...
Gravitätisch (+1) ziehe ich meinen verchromten, funkelnden (+1) Revolver, drehe die Trommel (+1), während meine verblüfften Gegner in den finsteren Schlund blicken (+1) und denken: "Kacke! Wir sind geliefert." (+1), obwohl ich denke "Das klappt sowieso nicht. Ich hab keine Kugeln mehr..." (+1), den Hahn ziehe und "PENG PENG PENG!!!" schreie.... (+1).
Macht 8 Würfel ohne Munition... ;D

Wir sehen: Wenn man die Würfel und das Beschriebene Bewusst trennt, gibt es nichts cooles, das nicht funktionieren würde! (Veto ausgeschlossen!)

Das "Coup de Grace" Paradoxon
Oder: Narrative Truth, Plotelemente und Wushu's Trennungsgedanke

Man sollte inene gewissen respekt vor seinen Gegner Wahren...
Es ist schon klar, dass der Nemesis genau so fähig ist, wenn man ihm ein Bein bricht.
(Trennung von Würfeln und Beschreibung, wir erinnern uns dunkel). aber trotzdem... Nemesis sind
etwas anderes... wenn der Spielleiter einen Perfektionistischen Killer darstellt (Hitman,the Transporter, Riddick) Dann sollte man ihm den Spaß lassen, such Dir andere Elemente zum beschreiben, anstatt Treffer auszuteilen, die das Bild des Nemesis zerstören. Ist es hingegen ein Söldnerkönig , der mit Narben Übersäht ist, macht auch eine Klaffende Schwertwunde im Brustbereich nichts aus. Das bedeutet vielleicht eine Kurze Absprache in der Gruppe, damit man unnötige Vetos vermeidet. Dies ist (Neben dem allgemeingültigem Veto) denke ich, die einzige sache, wo man die Narrative
Truth und die Trennung der Beschreibung etwas Enger fassen sollte, um eben die Bschreibungen und Ideen der anderen nicht Kaputt zu machen.
Ich hoffe ich konnte hier jemandem Helfen, Wushu noch besser zu nutzen! :d

Bis dann! :)
Sven
« Letzte Änderung: 7.11.2005 | 13:45 von 8t88 »
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Monkey McPants

  • Famous Hero
  • ******
  • The Hammer is my Monkey
  • Beiträge: 3.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minx
    • Story-Games Österreich
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #1 am: 16.09.2005 | 14:32 »
8t, Respekt. Ein großartiger "Dummies Guide to Wushu". :d
...

Sag mal, ich spiele mich mit dem Gedanken Wushu in meiner Gegend etwas bekannter zu machen indem ich es (Mit Wushu Open als Basis.) im Druck rausbringe und die FLGS in meiner Gegend dazu bringe es zu verkaufen. (Auf Komission sollten die meisten nix dagegen haben.) Mir schwebt vor es unter 10 Euro zu halten (Oder Billiger, wenn es geht. Vermutlich zum Selbstkostenpreis.), obwohl ich vorhabe es mit Szenarios, Illustrationen und ähnlichem zu polstern.

Hättest du was dagegen wenn ich den Post/Artikel inkludiere? (Wenn ich denn irgendwann dazukomme das wirklich durch zu ziehen. :P) Würde perfekt reinpassen und vermutlich Newbies wirklich helfen.

M
Ich praktiziere leidenschaftlich 4enfreude.

Story Games Österreich

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #2 am: 16.09.2005 | 14:39 »
Danke danke!

Klar, kein problem! :D
Komm noch mal auf Dich zu, wenn es so weit ist, dann können wir da zusammen was ausarbeiten! :)
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Monkey McPants

  • Famous Hero
  • ******
  • The Hammer is my Monkey
  • Beiträge: 3.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minx
    • Story-Games Österreich
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #3 am: 16.09.2005 | 14:44 »
Komm noch mal auf Dich zu, wenn es so weit ist, dann können wir da zusammen was ausarbeiten! :)
Werd ich machen. :)

M
Ich praktiziere leidenschaftlich 4enfreude.

Story Games Österreich

Offline Sir Mythos

  • der ungehörte Anklopfer
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 19.333
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #4 am: 16.09.2005 | 14:52 »
Respekt 8t, da hast ja was schönes zusammengestellt.  :d
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Offline Tantalos

  • Bayrisches Cowgirl
  • Administrator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 7.061
  • Username: J.Jack
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #5 am: 16.09.2005 | 15:29 »
Sehr geil 8t... mal wieder zuviel Zeizt gahabt? ~;D

Da freut sich der Nutznießer (also ich)!
Rebellion? Läuft gut!

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 10.314
  • Username: Jens
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #6 am: 16.09.2005 | 18:06 »
Also 8t ich hab nicht nachgezählt aber für die Beschreibung kriegst du 40 Würfel gegen die Nemesis "Wushu-n00b" ;D 8) Dürfte kein Problem werden, die Überzeugung ;)

Offline Crujach

  • Boobs-Consultant
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.788
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Crujach
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #7 am: 17.09.2005 | 16:45 »
@Monkey: wie umfangreich soll das denn werden? ich glaub selbst wenn es vollfarbig werden soll ist es für weniger als 10 euro/stück machbar ::)

Offline Monkey McPants

  • Famous Hero
  • ******
  • The Hammer is my Monkey
  • Beiträge: 3.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minx
    • Story-Games Österreich
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #8 am: 17.09.2005 | 23:17 »
@Monkey: wie umfangreich soll das denn werden?
Naja, Wushu Open ist bereits 10 Seiten lang. Wenn ich es übersetze wird es vermutlich etwas länger. Dann möchte ich mehr Beispiele hinein geben, da einige Leute mit den Regeln so wie sie in WO stehen ein paar Probleme haben. (Chi zB.) Dann kommt ein Haufen Artikel und Hilfestellungen, einige Beispielszenarien mit Archetypen (à la Pulp-Fu) und Beispielkämpfen. (Wie eigentlich jeder Wushu-Guide.) Also unter 40 Seiten wird das vermutlich nicht zu schaffen sein.

Je nachdem ob ich einen Laden finde der mir das preiswert macht (Wenig Stück -> Höherer Preis) und wieviel der FLGS selber draufschlägt wird das ganze dann doch etwas teurer. (Je nachdem wo ich meine Illustrationen herbekommen werde könnte da auch noch was draufkommen.) 10 Euro sind für mich die absolute Höchstgrenze, denn ich möchte es vor allem als Spontankauf nach dem Motto "Schaun wir mal was was das ist." attraktiv machen.

M
Ich praktiziere leidenschaftlich 4enfreude.

Story Games Österreich

Offline critikus

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.168
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: critikus
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #9 am: 18.09.2005 | 10:36 »
Hi Monkey,

1) ist Wushu Open schon übersetzt worden (frag 8t88)
2) wird deine Idee durch die OGL (Open Gaming License) gedeckt? Ich bin mir da nicht so sicher.
3) bleib unter 10 Euro. Ich habe Wushu auch nur deshalb gekauft weil es nur 5 $ gekostet hat.

Grüße :-)
»Einem wahrhaft intelligenten Menschen ist nichts, wohlgemerkt nichts, unmöglich!«
Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus S. F. X. van Dusen

"Ich bin mit dem was Du schreibst nicht einverstanden, aber ich werde Dein Recht Deine freie Meinung zu äussern mit meinem Leben verteidigen" - - Evelyn Beatrice Hall (1868 – 1956), doch nicht Voltaire (1694-1778)

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! - Immanuel Kant 1784

Offline Monkey McPants

  • Famous Hero
  • ******
  • The Hammer is my Monkey
  • Beiträge: 3.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minx
    • Story-Games Österreich
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #10 am: 18.09.2005 | 10:49 »
1) ist Wushu Open schon übersetzt worden (frag 8t88)
Hm, gut zu wissen. Ich dachte zwar etwas diesbezügliches gehört zu haben, war mir aber nicht sicher.

Zitat
2) wird deine Idee durch die OGL (Open Gaming License) gedeckt? Ich bin mir da nicht so sicher.
Da Wushu Open nicht unter der OGL veröffentlicht wird kann mir das herzlich wurscht sein. ;D

Und ja, was ich plane ich völlig in Ordnung unter der Wushu Open Lizenz. (Eine CC Version.)

Zitat
3) bleib unter 10 Euro. Ich habe Wushu auch nur deshalb gekauft weil es nur 5 $ gekostet hat.
Hab ich vor. (Obwohl meiner Erfahrung nach die Hemmschwelle bei pdfs höher ist als bei Print-Produkten.)

M
Ich praktiziere leidenschaftlich 4enfreude.

Story Games Österreich

Irrsinniger

  • Gast
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #11 am: 18.09.2005 | 11:00 »
8t88 - ich möchte dir zu diesem Guide gratulieren - erstklassige Arbeit.
Druck ich mir gleich aus und geb's den Spielern zum Lesen!

Offline critikus

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.168
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: critikus
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #12 am: 18.09.2005 | 14:04 »
@ Monkey

sorry, Du hast Recht, es ist die CCL.

Ähh, noch was zu dem Guide (ich finde ihn sehr gut). Möglicherweise wird er trotzdem nicht helfen. Wir haben gestern mit unserer ersten Wushu-Runde eine fürchterliche Bauchlandung hingelegt. Da haben alle Tips nichts geholfen, denn die Tücke lag im Detail. Mehr dazu aber demnächst  in einem separaten Post.
« Letzte Änderung: 18.09.2005 | 14:08 von critikus »
»Einem wahrhaft intelligenten Menschen ist nichts, wohlgemerkt nichts, unmöglich!«
Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus S. F. X. van Dusen

"Ich bin mit dem was Du schreibst nicht einverstanden, aber ich werde Dein Recht Deine freie Meinung zu äussern mit meinem Leben verteidigen" - - Evelyn Beatrice Hall (1868 – 1956), doch nicht Voltaire (1694-1778)

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! - Immanuel Kant 1784

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #13 am: 18.09.2005 | 16:45 »
@ Monkey

sorry, Du hast Recht, es ist die CCL.

Ähh, noch was zu dem Guide (ich finde ihn sehr gut). Möglicherweise wird er trotzdem nicht helfen. Wir haben gestern mit unserer ersten Wushu-Runde eine fürchterliche Bauchlandung hingelegt. Da haben alle Tips nichts geholfen, denn die Tücke lag im Detail. Mehr dazu aber demnächst  in einem separaten Post.
Des ist schade :(
Mach ein Session Diary, im entsprechenden Channel, da kann man das dann Diskutieren!

@Monkey: VErkaufen Darfst Du es laut der CCL AFAIK nur, wenn Du keinen Gewinn daran machst!

Wushu Open wird (samt einer MENGE) Material im Oktober freigegeben in der Deutschen version!
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Monkey McPants

  • Famous Hero
  • ******
  • The Hammer is my Monkey
  • Beiträge: 3.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minx
    • Story-Games Österreich
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #14 am: 18.09.2005 | 17:02 »
@Monkey: VErkaufen Darfst Du es laut der CCL AFAIK nur, wenn Du keinen Gewinn daran machst!
Coolerweise ist Dan da anderer Ansicht, den hab ich nämlich gefragt wie das jetzt genau aussieht. :)

M
Ich praktiziere leidenschaftlich 4enfreude.

Story Games Österreich

Offline critikus

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.168
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: critikus
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #15 am: 18.09.2005 | 19:16 »
8t88, ich packs hier in den Wushu-Channel, da ja so gut wie kein Spiel stattgefunden hat. Stattdessen lange Regeldiskussionen mit vielen offenen Fragen. Seufz.
»Einem wahrhaft intelligenten Menschen ist nichts, wohlgemerkt nichts, unmöglich!«
Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus S. F. X. van Dusen

"Ich bin mit dem was Du schreibst nicht einverstanden, aber ich werde Dein Recht Deine freie Meinung zu äussern mit meinem Leben verteidigen" - - Evelyn Beatrice Hall (1868 – 1956), doch nicht Voltaire (1694-1778)

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! - Immanuel Kant 1784

Mann ohne Zähne

  • Gast
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #16 am: 1.11.2005 | 15:37 »
Hallo Sven!
Ich habe mir eben Wushu runtergeladen und finde es großartig; wir spielen seit langer langer Zeit Hongkong-Action, und Wushu ist wirklich überrragend dafür geeignet. Ich habe nur etwas Probleme, eine Bemerkung Deinerseits zu verstehen.
Du schreibst von einem Nemesiskampf ohne Beschreibungslimit und führst ein Beispiel an, in dem der Spieler 35 Würfel gegen die 25 Würfel der Nemesis rollt... aber ich kann diese Stelle in den Regeln nicht finden. Kannst Du mir helfen?

Danke!
Norbert


Offline Monkey McPants

  • Famous Hero
  • ******
  • The Hammer is my Monkey
  • Beiträge: 3.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minx
    • Story-Games Österreich
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #17 am: 1.11.2005 | 15:43 »
Du schreibst von einem Nemesiskampf ohne Beschreibungslimit und führst ein Beispiel an, in dem der Spieler 35 Würfel gegen die 25 Würfel der Nemesis rollt... aber ich kann diese Stelle in den Regeln nicht finden. Kannst Du mir helfen?
Das ist eine optionale Regel für Duelle, vorgestellt in ... "Cut-Fu", wenn ich mich nicht irre. Einfach zusammengefasst geht es darum das die Spieler die Beschreibungsorgie nicht unterbrechen müssen um zu würfeln, sondern ich einfach austoben können. Sie bauen halt den pool auf bis es ihne langweilig wird (oder der SL einschreitet) und dann wird gegen einander gewürfelt. Wer weiter unter Null kommt hat verloren.

M
Ich praktiziere leidenschaftlich 4enfreude.

Story Games Österreich

Iceman

  • Gast
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #18 am: 1.11.2005 | 15:49 »
Das ist eine optionale Regel aus einem Ergänzungs-Regelwerk. "Cut-Fu", wenn ich mich nicht irre.

Da gibt es eine Regeloption für Nemesis-Duelle. Die Spieler beschreiben einfach, was sie machen, und um den Erzählfluss nicht dauernd durch Würfeln zu unterbrechen, sammelt man erstmal ohne Limit, bis man den Zeitpunkt für geeignet hält, zu Würfeln.

>Hier< hat 8t88 das kurz beschrieben. Ich glaube das steht auch in einem Thread noch ausführlicher, habe ich aber grad nicht gefunden.

Edit: Argh, da war jemand schneller. :D

Offline Monkey McPants

  • Famous Hero
  • ******
  • The Hammer is my Monkey
  • Beiträge: 3.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minx
    • Story-Games Österreich
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #19 am: 1.11.2005 | 15:55 »
;D
Ich praktiziere leidenschaftlich 4enfreude.

Story Games Österreich

Mann ohne Zähne

  • Gast
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #20 am: 1.11.2005 | 16:49 »
Danke, aber ich finde es trotzdem nicht... ich habe Cut Fu und Wire Fu zuhause, aber ich kann diese Regel nicht finden.
In Cut Fu heißt es lediglich

Zitat
Whereas the spotlight is held on one character at a time
during most Wushu rounds, a sword duel requires much faster
back-and-forth between combatants. Each side (usually a player
and the GM) should limit themselves to 1-3 Details at a time.
That’s enough to describe most feints, ripostes, and other
maneuvers. You may need to increase the maximum dice pool
to avoid stopping too often to roll.

Und das einzige, was irgendwie in die von Euch beschriebene Richtung geht, ist das "filibustering", also das freie Beschreiben der Gruppe, bis man zufrieden ist und das Würfelmaximum rollt.

Sorry, ich will nicht klugscheißern, ich möchte nur gerne verstehen...

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #21 am: 1.11.2005 | 18:28 »
Hallo, schön, Dich doch noch davon überzeugt zu wissen, wo du doch amanfang meintes (in deinem Who is Who) es wäre wegen der Würfel nichts für Dich :D

Aber wenn's ohne klappt: Spaß ist was Ihr draus macht! :d

Ich hab die PDF's nicht hier...
In Cut Fu steht glaube ich zum einen die Zen Regekl drin (oder war es in dem Matrix-Fan dinges da?)
UNd ich meine da steht auch, dass man eben so lange beschreiben soll bis man quasi einvernehmlich einen Absatz findet, oder eben den Ganzen kampf...
Bei jedem "absatz" wird gewürfelt, uind man einigt sich auf einen Chi unetrschied, anstatt bei 0 ist alles vorbei...

Nach der ABrechnung guckt man: Ist einer bei -10 Chi, der andere bei -12 und man hat sich aber auf einen mind. unetrschied von 3 geeinigt, gehts weiter, und wäre bei -10/-13 ende gewesen.

Auf der Seite vno bayn steht noch das Wushu-Open (wofür immer noch einigs in Vorbereitung auf Deutsch ist).

In Wushu Open steht sowas wie:
"If the Kung Fu is really flying, feel free to discard the stupid dice limit and roll a whol fights woth at once."

Ist halt ne optionale sache, die ich persönlich, eben so wie die Zen-Rule sehr schätze! :)
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mann ohne Zähne

  • Gast
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #22 am: 1.11.2005 | 18:47 »
Hallo, schön, Dich doch noch davon überzeugt zu wissen, wo du doch amanfang meintes (in deinem Who is Who) es wäre wegen der Würfel nichts für Dich :D

Servus ;)
Joah, die ganze "progressive" Rollenspielfront hat auch vor mir nicht Halt gemacht... mittlerweile liebe ich Gevatter Zufall im Spiel, solange das System einfach ist. So weit zu fest gefaßten Meinungen  ;D

Zitat
Ich hab die PDF's nicht hier...

Ich war so begeistert von Wushu, daß ich mir heute die anderen Fu Guides runtergezogen habe :)

Zitat
In Cut Fu steht glaube ich zum einen die Zen Regekl drin (oder war es in dem Matrix-Fan dinges da?)
UNd ich meine da steht auch, dass man eben so lange beschreiben soll bis man quasi einvernehmlich einen Absatz findet, oder eben den Ganzen kampf...
Bei jedem "absatz" wird gewürfelt, uind man einigt sich auf einen Chi unetrschied, anstatt bei 0 ist alles vorbei...

Ja, stimmt. Das hab ich auch noch gelesen.


Zitat
Auf der Seite vno bayn steht noch das Wushu-Open (wofür immer noch einigs in Vorbereitung auf Deutsch ist).

In Wushu Open steht sowas wie:
"If the Kung Fu is really flying, feel free to discard the stupid dice limit and roll a whol fights woth at once."

Ist halt ne optionale sache, die ich persönlich, eben so wie die Zen-Rule sehr schätze! :)

Ah! Danke! Hab's gerade gefunden! Der Schleier der Dunkelheit lüftet sich :)

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: Wushu-Beschreibungsguide nach 8t88
« Antwort #23 am: 1.11.2005 | 18:54 »
Na dann ist ja alles klar :d :D

Mit "ich hab die PDF's nicht hier" meine ich, dass ich sie nicht vor ort habe, aber ich habe sie zu hause... ;)
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)