Autor Thema: Monte Cook: Just One More Thing Before I Go... d20 Spellcasters  (Gelesen 4431 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 21.439
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry, Earthdawn Classic

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.113
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Kann ich dir erst Sonntag abend sagen... ich nehme es mir als "Reiselektuere" zu unserer Ars Magica-Runde (die das ganze Wochenende spielen wird) mit...
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Online Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 21.439
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Dann mal los. Ich kann schon mal sagen, dass ich denke, das Monte mal wieder den Nagel auf den Kopf getroffen hat.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry, Earthdawn Classic

Offline Trurl

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mechanikus
Ich wär sehr froh, wenn sie das Magiesystem weniger buchhalterisch und vor allem flexibler gestalten würden. Die Zweiteilung in disciplines und spells halte ich für einen guten Ansatz. Wenn sie dann auch noch das Memorieren kicken wär ich glücklich.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.113
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Wenn sie dann auch noch das Memorieren kicken wär ich glücklich.
Ist in D&D 3(.X) schon gekickt... Heisst jetzt "preparation" ;D
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Trurl

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mechanikus
Es war so absehbar, ich hätte es vorher wissen müssen ;D
Aber es ist ja klar was ich meine, nicht? ;)

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.113
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Schon mal das True Sorcery (auch wenn der Titel danach klingt... es ist NICHT ein True20 Produkt) von Green Ronin angeschaut?

Was ich bisher ueberflogen habe sah schonmal interessant aus.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Trurl

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mechanikus
Nein, kenne ich noch nicht. Danke für den Tipp.
Ich wäre trotzdem froh, wenn solche Änderungen es in das Grundbuch der 4.0 schaffen würden. Ist nur die Frage, wie sehr die Spell-Baukastensysteme ausbalanciert sind. Mir würde es schon reichen, wenn die Slots und die Preparation wegfallen.

Offline K!aus

  • Fashion-Police
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.730
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Crazy_DM
[spam]
Sie sollten einfach Systeme wie Magic of Incarnum oder Pact-Magic besser ausbauen. Oder auf das Prinzip des Warlocks aufbauen.

Oder die Maneuver aus dem Tome of Battle als Disziplinen aufbauen.
[/spam]

Dann wäre es vorbei mit den Sprüchen pro Tag und wir hätten ein Magiesystem, das rockt :)

Cheers, Evil DM
GURPS Deathwatch
[FFG] Star Wars Jedi Ritter, Rebellen
Mein biete Thread - schau doch mal rein. :)

Offline Urias

  • Klosterschüler
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Stahlstadt entkommen
  • Beiträge: 3.933
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raziel
Das Prinzip nachdems beim Warlock funktioniert find ich mies. Macht ihn zu unflexibel. Mir würd ein Magiesystem wie die Shadowmagic aus dem Tome of Magic am besten gefallen. Es ist logisch (man muss erst die vorstufen lernen, Zauber die man als Lehrling lernt hat man mehr oder weniger Intuitive drauf...) und auch nicht zu einengend.
Ohne Gott ging es nicht weiter, und so hab ich mich entschieden, / meiner ist jetzt der Alkohol. / Ich trank ein paar Schlücke und ich fand meinen Frieden / und ich fühlte mich kurzfristig wohl. - Joint Venture, Der trinkende Philosoph

Offline K!aus

  • Fashion-Police
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.730
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Crazy_DM
Sicher.

Aber was mich prinzipiell an dem Magiesystem stört ist die Vorbereitung der Sprüch.

- Der Warlock
- Magic of Incarnum
- Pact Magic

All diese Dinge sind davon vollkommen losgelöst. Was du kannst - kannst du. Punkt. Fertig. Aus.

Das ist jener Punkt, den ich als bedeutend empfinde.

Und das Maneuver - System aus dem Tome of Battle stellt meiner Meinung nach einen sehr schönen Kompromis dieser beiden Prinzipien dar.

Cheers, Evil DM
GURPS Deathwatch
[FFG] Star Wars Jedi Ritter, Rebellen
Mein biete Thread - schau doch mal rein. :)

Offline Urias

  • Klosterschüler
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Stahlstadt entkommen
  • Beiträge: 3.933
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raziel
Shadowmagic arbeitet auch ohne Vorbereitung
Ohne Gott ging es nicht weiter, und so hab ich mich entschieden, / meiner ist jetzt der Alkohol. / Ich trank ein paar Schlücke und ich fand meinen Frieden / und ich fühlte mich kurzfristig wohl. - Joint Venture, Der trinkende Philosoph

Offline K!aus

  • Fashion-Police
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.730
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Crazy_DM
Ja, aber wenn du einen Spruch wirkst, dann hast du ihn für den Rest des Tages nicht mehr ;)

Bzw. du hast Daily Uses wie ein Sorcerer - wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
Auf jeden Fall sind deine Ressourcen irgendwann erschöpft. Darauf will ich hinaus ;)

Cheers, Evil DM
GURPS Deathwatch
[FFG] Star Wars Jedi Ritter, Rebellen
Mein biete Thread - schau doch mal rein. :)

Offline Urias

  • Klosterschüler
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Stahlstadt entkommen
  • Beiträge: 3.933
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raziel
Und als Binder kannst du maximal x + 1 mal neue Vestiges binden (wobei x die dir aufgrund der Klasse zustehenden Vestiges gleichzeitig ist). Einmal weil dus kannst und dann noch einmal wenn du eine Vestige durch das Expel Vestige Feat entfernst. Also auch sowas wie Daily Uses
Ohne Gott ging es nicht weiter, und so hab ich mich entschieden, / meiner ist jetzt der Alkohol. / Ich trank ein paar Schlücke und ich fand meinen Frieden / und ich fühlte mich kurzfristig wohl. - Joint Venture, Der trinkende Philosoph

Offline K!aus

  • Fashion-Police
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.730
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Crazy_DM
Aber diese Fähigkeiten sind den ganzen Tag aktiv.

Sicherlich sind es im klassischen Sinne keine Spells (wie ja auch das MoI). Sind eher sowas wie Supernatural Abilities. Und die sind den ganzen Tag aktiv.

Wenn du z.B. Amon beschwörst, dann machst du 1d6 / level Fire Breath Damage so oft am Tag wie du Bock hast.

Das soll dir erstmal ein Spellcaster nachmachen ;)

Cheers, Evil DM
GURPS Deathwatch
[FFG] Star Wars Jedi Ritter, Rebellen
Mein biete Thread - schau doch mal rein. :)

Offline Urias

  • Klosterschüler
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Stahlstadt entkommen
  • Beiträge: 3.933
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raziel
Aber auch nur alle 5 Runden soweit ich weiß, oder is das bei der Fertigkeit nicht so?

Außerdem: Mal davon ausgehend dass man eine Vestige eingespeichert hat die irgendwie grad unpassend ist bringt einem das ganze nix. Als Spellcaster hast ne größere Wahrscheinlichkeit dass das was du brauchst dabei ist. Klar als Magier musst du einspeichern, aber du hast mehr Platz.

Binder sind cool das stimmt aber naja, etwas unflexibel. Warlock mag ich garnicht da der nur beschränkt ist in seinen Fähigkeiten und kaum was dafür bekommt. Schattenmagie, das is das Magiesystem der Zukunft *g*
Ohne Gott ging es nicht weiter, und so hab ich mich entschieden, / meiner ist jetzt der Alkohol. / Ich trank ein paar Schlücke und ich fand meinen Frieden / und ich fühlte mich kurzfristig wohl. - Joint Venture, Der trinkende Philosoph

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Nach einer ersten Lektüre find ich die Idee interessant und leicht umsetzbar.

Andereseits ist das Fire-and-Forget-System natürlich sehr DnD-typisch durch alle Editionen hinweg.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Bei der ganzen Diskussion ist aber nicht zu vergessen, dass gerade das Zauber vorbereiten, ein wichtiger Bestandteil der D&D-Identität ist. So wie Klassen und Rassen und der D20.
Stop being yourself! You make me sick!

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.113
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Deshalb sind auch in fast jedem neuen D&D-Setting neue Rassen, Klassen (und Einsatzmoeglichkeiten fuer den d20 ;) ) drin, oder?
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline K!aus

  • Fashion-Police
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.730
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Crazy_DM
Na ja,

aber der Umstieg von der 2nd Edition auf die 3rd Edition war doch vom System her schon eine große Umstellung. Das ETW0 wurde abgeschafft, die Rettungswürfe neu konzipiert und die Fertigkeiten richtig integriert. Und alles auf eine Schiene gebracht: 1d20 + Boni gegen Mindestwurf (AC, DC, etc...)

Und dieses Fire-and-Forget-System wird ja langsam auch aufgeweicht mit dem Warlock, MoI, ToM, ToB. Da sind neue Konzepte drin - teilweise ganz anders und teilweise ein Kompromis aus alt und neu.

An Rassen, Klassen (PrC), Stufen wird sich wohl nichts ändern. Aber so wie sich das Kampfsystem zur 3rd Edition mitsamt dem Fertigkeitensystem geändert hat, könnten sie dann mit der 4. Edition auch mal mit dem Magie-System Großreinemache machen.

Cheers, Evil DM.
GURPS Deathwatch
[FFG] Star Wars Jedi Ritter, Rebellen
Mein biete Thread - schau doch mal rein. :)

Offline Urias

  • Klosterschüler
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Stahlstadt entkommen
  • Beiträge: 3.933
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raziel
Wieso hat man denn eigentlich den ETW0 abgeschafft? Das find ich absolut unnötig. Ich mochte das alte Fertigkeits/Kampfsystem mehr als das neue. AD&D hatte einfach mehr Style finde ich. Man könnte ruhig wieder back to the roots
Ohne Gott ging es nicht weiter, und so hab ich mich entschieden, / meiner ist jetzt der Alkohol. / Ich trank ein paar Schlücke und ich fand meinen Frieden / und ich fühlte mich kurzfristig wohl. - Joint Venture, Der trinkende Philosoph

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.113
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Weil man beim THAC0 immer ueberlegen musste was man denn jetzt genau getroffen hat (gerade wenn die Zahlen auch mal in den negativen Bereich kamen musste man immer noch einen Moment ueberlegen.

Jetzt ist es immer klar: d20+Modifikatoren >= DC -> geschafft.
Kein Nachdenken ob man bei dem Wurf jetzt hoch (Trefferwurf, Rettungswurf) oder niedrig (Attributswurf, Skills und Proficiencies) wuerfeln sollte

Einfach gradliniger und "einfacher".
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Der ETW0 war eine Erfindung von AD&D 2e. Ob jetzt für ETW0 und AC gilt, je tiefer, desto besser ODEr ob für BAB und AC gilt, je höher, desto besser, ist für die Berechnung egal. Letzteres ist jedoch einfacher zu verstehen.

@Evil_DM:
Systemisch war der Wechsel von 2 auf 3 schon eine Umstellung, aber geschickt wurden die Kernpunkte des Systems beibehalten, die Systemidentität ist gleich geblieben, so auch die speziellen Charakteristika der Klassen. Ich betrachte dabei jetzt D&D von Anfang an und nicht nur ab der 2nd.

Was Zauberei angeht, so stimmt es zwar schon, dass die neuen Magie-Arten Cool sind und neue Wege gehen. Aber das Memorisieren-und-Raushauen-System ist eben ein starker Teil der Systemidentität von D&D, daran wird hoffentlich keiner rütteln.
Damit man mich nicht falsch versteht: Neue Magiearten sind klasse und ich find's toll, wenn Monte nochmal einen richtigen Kracher liefert.
Stop being yourself! You make me sick!

Offline Trurl

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mechanikus
Mit "Systemidentität" lässt sich aber alles und nichts verteidigen. Um das System zu verbessern muss man auch an die Bereiche gehen, die weitgehend änderungsfrei geblieben sind.
Ich kann jedenfalls Montes Kritikpunkte gut nachvollziehen. Ich würde sie wie oben gesagt noch um mangelnde Flexibilität und zu viel Buchhalterei ergänzen. Ressourcenmanagment schön und gut, aber das lässt sich auch mit weniger Aufwand verwirklichen.
Das jetzige System ist ja auch nicht zum Schreien schlecht. Man kann damit spielen. Nichtsdestotrotz halte ich es für stark verbesserungswürdig, und der Ansatz von Monte Cook scheint mir ein guter Anfang zu sein.

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Der neue Weg ist D20! Damit steht es jedem offen Modifikationen für das System zu schreiben und veröffentlichen. Diese Optionen kann man dann im eigenen Spiel nutzen oder sein lasse. Und siehe da, es gibt eine Menge D20-Variationen für beinahe jeden Aspekt des Spiels.

Mein offizielles und originales Dungeons & Dragons hätte ich aber gerne puristisch und rein. Und da geht es vielen anderen genauso.

Die jetztige Lösung ist doch die Perfekte: Ein gutes original D&D, und ein Haufen Mods, die man sich nach Gusto ins System einbauen kann oder nicht.
Stop being yourself! You make me sick!