Autor Thema: Kein Pass, kein Spaß  (Gelesen 2105 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast

  • Gast
Kein Pass, kein Spaß
« am: 2.09.2006 | 17:01 »
BIZARRES BRETTSPIEL

"Kein Pass, kein Spaß"


Der Weimarer Student Benjamin Franken, 26, hat eine schräge Diplomarbeit eingereicht: Bei "Unter uns" schlüpfen die Mitspieler in die Rollen von Ausländern, die illegal in Deutschland leben. Das Brettspiel ist höchst unfair - und das Feld "Abschiebehaft" gefürchtet.

Sein Asylantrag wurde abgelehnt. Doch da in seinem Heimatland ein Bürgerkrieg tobt, hat er sich entschieden, illegal in Deutschland zu bleiben. Was nach einer wahren Biografie klingt, ist in diesem Fall nur die Beschreibung eines Charakters in einem Spiel. Bei dem Brettspiel "Unter uns" geht es um die Schwierigkeiten, denen so genannte Illegale in Deutschland begegnen.

Die Spieler schlüpfen in die Rolle eines Ausländers ohne gültige Aufenthaltsgenehmigung und müssen auf dem Weg zum Ziel der Legalisierung versuchen, sich mit Schwarzarbeit oder falschen Papieren durchzuschlagen, Polizeikontrollen zu entgehen und bloß nicht auf dem gefürchteten Spielfeld "Abschiebehaft" zu landen.

Erfunden hat dieses Spiel Benjamin Franken, 26. Der Student entwickelte es im Rahmen seiner Diplomarbeit im Studiengang Visuelle Kommunikation an der Universität Weimar. Dort sind kuriose Projekte eine schöne Tradition: Mit viel schwarzem Humor gestalteten Weimarer Designstudenten zum Beispiel fiese Werbung und eine drastische Plakatkampagne zum Thema Gewaltopfer. Sie machten auch eine plakative "Deutschland im Herbst"-Inventur, starteten die Aktion "Adoptieren Sie einen Studenten" und entwarfen KZ- Souvenirs für die Gedenkstätte Buchenwald.

hier gehts weiter:
http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/0,1518,434754,00.html

Romaal

  • Gast
Re: Kein Pass, kein Spaß
« Antwort #1 am: 3.09.2006 | 14:05 »
Nette Idee.

Aber wenn es zu kaufen sein sollte, muss da schon noch ein Balancing her.  ;D

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.365
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Kein Pass, kein Spaß
« Antwort #2 am: 4.09.2006 | 12:27 »
"Ein ernstes Thema künstlerisch umgesetzt" hört sich für mich nicht gerade nach einem guten Brettspiel an...
Nette Idee. Aber sie hätten lieber echte Spieledesigner an sowas ranlassen sollen...
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline critikus

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.168
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: critikus
Re: Kein Pass, kein Spaß
« Antwort #3 am: 4.09.2006 | 12:46 »
Die anderen Links in dem Spiegel-Artikel sind auch nicht zu verachten.
»Einem wahrhaft intelligenten Menschen ist nichts, wohlgemerkt nichts, unmöglich!«
Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus S. F. X. van Dusen

"Ich bin mit dem was Du schreibst nicht einverstanden, aber ich werde Dein Recht Deine freie Meinung zu äussern mit meinem Leben verteidigen" - - Evelyn Beatrice Hall (1868 – 1956), doch nicht Voltaire (1694-1778)

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! - Immanuel Kant 1784