Autor Thema: Wushu-Verbrechen - Lösungen gesucht  (Gelesen 30569 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Wushu-Verbrechen - Lösungen gesucht
« Antwort #100 am: 6.10.2007 | 14:18 »
tatsächlich, 6 gibts nicht. Glatt erwischt.
Also weiter im Text.

das sich die Skidoo Variante auf die Fiktion bezieht meine ich zumindest aus dem Text herausgelesen zu  haben:
Zitat
Ich weiß nicht was das Schlimme(TM) in Wushu Skidoo wird, aber solange es sich nur auf die fiktionale Ebene bezieht...

wenns dann für Skyrock nur um Metaauswirkungen geht gibts wirklich mehr als genug Möglichkeiten, andere Zahlen zu bevorzugen.
Mich interessiert ja nur: warum sollte man das tun?
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.352
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Wushu-Verbrechen - Lösungen gesucht
« Antwort #101 am: 6.10.2007 | 14:45 »
Weil es langweilig ist, immer den gleichen Trait zu benutzen. Insbesondere wenn drei bis vier auf meinem Blatt stehen.

Warum sollte ich die hinschreiben, wenn ich eh immer den 5er reinerzähle?

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Wushu-Verbrechen - Lösungen gesucht
« Antwort #102 am: 6.10.2007 | 14:54 »
das habe ich vor Jahren schon gefragt. Die Antwort war: man muss eben kreativ mit den Traits und Rollenspiel umgehen und vor allem miteinander spielen damit einem selbst und seinen Mitspielern nicht langweilig wird.
das gilt ja schon für die Traitauswahl. Warum sollte man nicht "Jack-of-all-Trades" nehmen? Dagegen gibts auch keine Regel, man muss eben konstruktiv spielen.

ist doch super.

Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.352
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Wushu-Verbrechen - Lösungen gesucht
« Antwort #103 am: 6.10.2007 | 15:07 »
Du verstehst den Unterschied zwischen Fiktion und Mechanik nicht. In der Fiktion muss man interessante Dinge tun können, in der Mechanik clevere. Ein Spiel ist gut, wenn beides zusammen fällt.
« Letzte Änderung: 6.10.2007 | 15:10 von 1of3 »

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Wushu-Verbrechen - Lösungen gesucht
« Antwort #104 am: 6.10.2007 | 15:25 »
Ob Mechanik oder Fiktion ist bei bei Kreativen/cleveren Einsatz egal.
Und man muss erstmal gar nichts.

Genauso wie ich mich entscheide, daß mein Wrestler Trait eben mal nicht genügt um eine Akademische Diskussion zu führen, dann ist das auch eine Spielmechanische Entscheidung.

Welche Traits man wählt ist ja schon eine Frage der Mechanik. Wenn ich mich freiwillig entscheide stricken statt Jack of-All Trades zu nehmen, ist das Mechanisch  geregelt (also genaugenommen nicht, aber das ist ja nunmal die Vorgehensweise von Wushu). Es ist also cleverer einen "besseren" Trait zu nehmen.

Wenn man diese Zahlengeschichte aus der Welt räumen will gibts also genug Mechanismen an denen man ansetzen kann um das Spiel cleverer zu machen. Damit ists aber nicht getan.

Aber Wushu belässt das alles ja absichtlich bei der Absprache der Runde. Mit Cleveren, also gewissermaßen Effektiven Entscheidungen, ist man bei WUshu ja bei der vollkommen falschen Addresse.
Wenn du also möchtest, daß auch mal auf einen 3er Trait gewürfelt wird, dann tut man das eben. Wichtig ist, da alle so spielen möchten.
« Letzte Änderung: 6.10.2007 | 18:51 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.452
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: Wushu-Verbrechen - Lösungen gesucht
« Antwort #105 am: 6.10.2007 | 18:38 »
Ich wüsste jetzt nichts mehr zu sagen ohne wie ein Echo von 1of3 zu klingen.

@Skyrock: mmh, wieso fängst du nun an Traits in Wushu auszugleichen und hohe oder starke Traits abzuwerten (das gilt auch für den verlinkten Wushu-Mod)?
Und warum wird das begrüßt?
Weil das eine simple und funktionierende Lösung des Wushuverbrechens ist, ohne crunchseitig so langweilig wie die puddlige Lösung "Jedem Trait das gleiche" zu sein.

Ansonsten: Hör nicht auf die Leute die sagen schlechte Regeln wären egal solange man Gute Rollenspieler(TM) hat. Ich will einfach gute Regeln die zum Spaß führen ohne dass man mit eiserner Willensstärke den effektiven Entscheidungen aus dem Weg geht. Wenn ich mechanisch r0XX0rn und interessante Fiktion erschaffen zusammenfallen, dann bin ich glücklich.

Das mit den möglichst breiten Traits fichtet mich erst einmal wenig an, da müssen klügere Geister eine Lösung finden. Hauptsache ist für mich erst mal dass es einen Grund gibt auch mal zu was anderem als nem 5er-Trait zu greifen.
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Wushu-Verbrechen - Lösungen gesucht
« Antwort #106 am: 6.10.2007 | 18:56 »
Skyrock schrieb:
Zitat
Weil das eine simple und funktionierende Lösung des Wushuverbrechens ist, ohne crunchseitig so langweilig wie die puddlige Lösung "Jedem Trait das gleiche" zu sein.
Da stimme ich dir zu, aber die puddlige ist doch die allgemein annerkannte Lösung. Wer das nicht so spielt hat Wushu "nicht verstanden". Denn es gibt ja kein Verbrechen.

Zitat
Ansonsten: Hör nicht auf die Leute die sagen schlechte Regeln wären egal solange man Gute Rollenspieler(TM) hat.
Habe ich nie getan, ich glaube, deswegen hab ich auch so einen schweren Stand ;)

Ich begrüße so einen Mod und freue mich, daß sich das endlich mal in den Köpfen der Spieler festsetzt (wie erwähnt stößt das ja nun auf Gegenliebe); also der Wechsel der Traits über diese Weise ist sicher eine (von vielen) Möglichkeiten. Wem der ganze Rest stört hat aber eben imho viel zu viel Arbeit vor sich, da wäre ein Systemwechsel sicher einfacher.
« Letzte Änderung: 6.10.2007 | 18:59 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.452
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: Wushu-Verbrechen - Lösungen gesucht
« Antwort #107 am: 6.10.2007 | 20:40 »
Da stimme ich dir zu, aber die puddlige ist doch die allgemein annerkannte Lösung.
Versteh mich nicht falsch, die Puddle-Lösung nach der alle Traits den gleichen Wert haben funktioniert definitiv.
Ich finde sie einfach etwas langweilig damit die Charaktere noch flacher aussehen als nach Wushu RAW und die Auswirkungen des gewählten Traits für den Einsatz ziemlich gleichförmig sind.

Wer das nicht so spielt hat Wushu "nicht verstanden". Denn es gibt ja kein Verbrechen.
Es gibt sicher ein paar Leute die sich Wushu schönsaufen und an den Haaren herbei argumentieren warum das Wushuverbrechen unter Echten Rollenspielern(TM) kein Problem ist, oder warum mit Wushu ganz toll gritty Spaghettiwestern und tödlichen Survival Horror spielen kann.
Tatsächlich halte ich Wushu für das Spiel mit den fanatischsten, aufdringlichsten und verlogensten Fanboys (wobei das v.a. die Bagage auf RPG.net betrifft die Wushu für jeden Scheiß rekommendiert, egal um wie viele Seemeilen das System an den Anforderungen vorbeizielt, weniger die deutschsprachigen Proponenten).
Das tut aber dem Spiel selbst keinen Abbruch wenn man es für das nutzt wofür es gedacht ist, nämlich riskoarme Rumerzählerei mit eimerweise Color.
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Wushu-Verbrechen - Lösungen gesucht
« Antwort #108 am: 6.10.2007 | 21:03 »
oh, danke. Auf einmal sieht die Rollenspielwelt nicht mehr so trostlos aus. Man ist eben doch nie allein.

Ich halte Wushu für einen guten Einstieg in angehendes, regelloses Spiel (das effektlose Chi und Zahlen Boni Herumgewerfe gewöhnt man sich ziemlich schnell ab), und die Leistung will ich es auch nicht absprechen.
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog