Autor Thema: Was wollt ihr für DSA 5?  (Gelesen 19377 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Scorpio

  • Obsidian Velvet
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.282
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Scorpio
    • Ulisses Spiele
Was wollt ihr für DSA 5?
« am: 14.11.2006 | 18:02 »
Da der alte Thread aufgrund... kreativer Differenzen ( ~;D) geschlossen wurde, machen wir doch hier einmal mit neuer Zielsetzung weiter.

Was würdet ihr für DSA 5 verändern?
Würdet ihr die grundlegenden Mechaniken (z.B. 3 Würfe für eine Talentprobe, Pool an Fertigkeitspunkten zu Ausgleich, etc.) beibehalten, oder muss etwas komplett neues her? Was kann man dem DSA-System wegnehmen, ohne DSA seine Identität zu nehmen? Was muss man lassen, damit es weiterhin DSA bleibt? Braucht DSA für "das besondere Spielgefühl" so viele Talente und Professionen, oder sind diese nur Balast?

Einige Gedanken von mir zum Thema finden sich hier in meinem Blog. Einige der Sachen dort würde ich heute vermutlich auch nicht mehr so schreiben, da habe ich meine Meinung durch Diskussionen zum thema (vor allem mit Jens) doch noch bei dem ein oder anderen Punkt geändert.

Und hier noch meine Einschätzung, wieso DSA 5 nicht viel ändern wird. 
DORP - Wir kochen mit Äther!

Ulisses Spiele Universalredakteur

Offline Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.909
  • Username: Maarzan
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #1 am: 14.11.2006 | 21:19 »
Wenn ich mir das überlege und die Links durchlese, glaube ich inzwischen, dass DSA nicht reparierbar ist, da es unter einem schweren Fall von Schizophrenie leidet.
Der Begriff "fantastischer Realismus" hat Tradition und die Detailtiefe von Setting und Regeln (was hier "Hartwurst" genannt wird - und ebenfalls Tradition hat) legt das auch nahe, bzw. vergräzt Leute mit anderen Prioritäten. Wenn man dann aber Setting und Regeln im Detail anschaut, sollte es aber Jüngern dieser Schule häufig genug aufstoßen und auch die Metastory, die Geschichten und die Abenteuer sowie die Beitexte gehen erheblich in eine ganz andere "storytellerische" Richtung.
Bevor man DSA überarbeiten kann, müßte man klären in welche Richtumngman denn nun wirklich will und egal wie man es macht, würde man einen Haufen Leute vor den Kopf stoßen.
Am besten wäre vielleicht eine Teilung in eine Storyversion, vielleicht auf Aventurien, und eine Simulation auf Myranor, aber doppelter Aufwand wird sich vermutlich nicht rechnen. Ob die Spieler und mehr noch die Redaktion den Sinneswandel hin bekommen würden, ist auch noch fraglich.

DIe Frage nach Verbesserungen für DSA5 kann man so allgemein daher gar nicht wirklich stellen, da es das DSA in Wirklichkeit schon gar nicht (mehr?) gibt.
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Eulenspiegel

  • Gast
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #2 am: 14.11.2006 | 21:40 »
DSA ist ein Mainstreamprodukt.
Und wie jedes Mainstreamprodukt will es möglichst viele Leute ansprechen.
Es will den Simulationisten, den Gamisten, den Cineasten, den Powergamer, den Storyteller, den Einsteiger, den Profi und noch viele Leute mehr ansprechen, um eine möglichst große Käuferschicht zu haben.

Natürlich gibt es Systeme, die für den einzelnen wesentlich besser sind. Aber DSA ist halt ein guter Kompromiss: Hier können sich auch ein Powergamer und ein Sim zusammensetzen und beide haben Spaß am Spiel.

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 10.313
  • Username: Jens
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #3 am: 14.11.2006 | 22:07 »
Es ist zwar Mainstream, wird aber mitnichten von Profis designed. Ich erwarte nichts von DSA5, eher ein etwas abgespecktes und umlagertes DSA4 (ich hoffe ja immer noch auf ein Streamlinig der Regeln alà SR4).

Was ich mir wünsche, hat der Verminaard schon wunderbar formuliert: Welt Open Source für alle, System eher wie BAUER...

Offline Rasumichin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 180
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rasumichin
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #4 am: 15.11.2006 | 01:08 »
(ich hoffe ja immer noch auf ein Streamlinig der Regeln alà SR4).

Wenn ich mir Gedanken über das Thema mache, komme ich um SR4-Vergleiche auch nicht herum, sowohl was den Umfang der Basisregeln und die Modularität von Quellenbüchern anbelangt, als auch in Bezug auf manche Regeln (wenn man ein Kaufsystem hat, wozu dann Kulturen und Professionen?) oder in Bezug auf die Detailtiefe des Settings (sprich : nicht jede Region bis ins kleinste Detail beschreiben, sondern sich "Brennpunkte" heraussuchen und abseits davon Platz für eigenes lassen; Metaplotrelevanz deutlich reduzieren).
Generell von dem Irrglauben abkommen, mehr Regeln würden mehr Flexibillität bedeuten.
Ob ich bei einer Talentprobe 1 oder 3 W20 werfe, ist mir allerdings ebenso egal wie Diskussionen um die aktive Parade.
Bei den Talenten halte ich eine Reduktion der Talente pro Spieler (und stattdessen vernünftige Regeln zum Ausweichen) für sinnvoller.
Mir geht es mehr um den Grundgedanken und darum, dass das System, durch das ich zum RPG gekommen bin und an dem ich immer noch hänge, endlich den notwendigen Neustart verpasst kriegt.

Das wird aber wohl Wunschdenken bleiben, fürchte ich.

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.929
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #5 am: 15.11.2006 | 09:02 »
Das es langsam eingeht und verreckt!

War doch nur Spaß.  ;D

Ich möchte von DSA eigentlich nicht sehr viel; jedenfalls nicht mehr, als ich auch von jedem anderen Rollenspiel erwarten würde. Ich möchte eine nicht bis ins letzte Detail durchgestilte Welt (so in etwa wie bei DSA2) und ein halbwegs zeitgemäßes Regelsystem (keine überflüssigen Talente, stark vereinfachtes Proben- und Kampfsystem, eine flexiblere Charaktererschaffung). Dann würde ich's wahrscheinlich sogar wieder spielen. Aber da es zu all diesen Dingen nicht kommen wird, spiele ich lieber was anderes. Zudem verlange (!  ;D) ich, daß DSA endlich dieses alberne Aushängeschild "Phantastischer Realismus" ablegt. An DSA gibt es wenig realistisches, zumindest nicht mehr als in den meisten anderen Fantasy-RPGs.

What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.352
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #6 am: 15.11.2006 | 09:04 »
Was ich mir wünsche würde dazu führen, dass DSA nicht mehr DSA wäre. :8)
Details dazu gern auf Wunsch.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 10.313
  • Username: Jens
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #7 am: 15.11.2006 | 10:21 »
Ja was ist die Quintessenz vom DSA aller Versionen? Allein vom Regelwerk her kann man da eigentlich nicht kommen, aber da DSA ein Markenname ist, kann man auch andere Aspekte einbringen (böse Zungen meinten dereinst, die Essenz von DSA sei die systematische Spielerverarsche...) - welche wären das für euch?

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.929
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #8 am: 15.11.2006 | 10:45 »
1. Verzicht auf die Magie-Aufrüstungsspirale vieler anderer Fantasyrollenspiele.

2. Fortwährende unnötige Verkomplizierung einfacher Vorgänge unter dem Deckmantel des Scheinrealismus.
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Michael

  • Blood Bowl Mimose 1
  • Hero
  • *****
  • Der Film ist grandios.... scheiße!
  • Beiträge: 1.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ThiefofSouls
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #9 am: 15.11.2006 | 10:48 »
Ich würde mir wünschen, dass unsinnige Charakterklasse wieder dahin verschwinden, woher sie gekommen sind, immerhin, man möchte Helden spielen und nicht Privatlehrer (jetzt kommt gleich wieder ein und sagt, warum dürfen Privatlehrer keine Helden werden? Weil wir nicht auf der Scheibenwelt sind, darum).
Kürzen wir auch bei den anderen sinnvollen Klassen und geben stattdessen variable Grundtalentpakete vor aus denen man auswählen kann, worauf sich der Charakter spezialisieren  kann. Dann streichen wir alle nie nicht gebrauchten Talente (das beste Beispiel Töpfern) und entschlacken ein wenig die Unmenge an Talenten (die ich eigentlich nicht schlecht finde, aber man kann es ein wenig konzentrieren).
Das Probensystem mit den drei W20 ist in Ordnung, da hat ja jedes System seine Vorlieben, dass kann man lassen, auch wenn es ein wenig langsamer dadurch ist.
Beim Kampf sollte man schauen, dass der Kampf an sich etwas schneller wird (wir sind bei uns inzwischen dazu übergegangen, den Kampf ein wenig cineastischer zu machen), denn es dauert wirklich lange bis man alle Modifikationen eingerechnet hat (Hmm was ist mit der BE? Gut, und was ist mit dem Malus aufgrund von LE? Auch schon, der WM ist aber schon drauf, oder? Alles klar, bleibt nur noch der Modifikator für Dunkelheit, du kniest, dein Gegner steht erhöht und du bist eine Distanzklasse zu weit weg, also macht das Attackewert von..... 11). Da hätte man es ein wenig knackiger machen können.
Die Detailtiefe können wir lassen, das ist schon in Ordnung so, wie ein Zuhause halt.
Das wir verschiedene Würfelorgien für dies das und jenes haben das könnte man auch entschlacken (zB wie schonmal gesagt wurde, dass Dämonen und Elementare nicht komplett verschiedene Regelsätze habe, oder der Unterschied zwischen Gildenmagiern und Kristallomanten), man sollte sich da auf die Talentproben (3W20) und Kampfproben (1W20) beschränken, und die Regeln streamliniger machen (s.o.).

Und man sollte Nahema endlich einstampfen, aber das nur in IMHO.
Zitat von: Ahasverus am Heute um 09:42
Im Grunde spielen wir die meiste Zeit also eine Art Wargame und erzählen uns dazwischen Stundenlang Geschichten wie es zum nächsten Kampf kommt. *leichte ironie*

You cannot spell Slaughter without laughter.

Eulenspiegel

  • Gast
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #10 am: 15.11.2006 | 11:29 »
Was haben alle Leute mit ihren überflüssigen Talenten?

OK, wenn die überflüssigen Talente auf dem Char Bogen stehen würden, dann könnte ich es verstehen, da sie dort Platz wegnehmen. Aber solange die überflüssigen Talente nur im Regelheft stehen, stören sie doch niemanden.

Offline Ruinenbaumeister

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.859
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Prof. Galgenhöfer
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #11 am: 15.11.2006 | 11:39 »
Man könnte das Talentsystem doch zweistufig aufbauen: Ein Grundtalent, das selten gesteigert wird, und eine Spezialisierung, die es dem PG erlaubt, sich über seine +5% Trefferchance zu freuen.

Töpfern wäre dann beispielsweise eine Spezialisierung des Grundtalents Handwerk. Will unser Geweihter nun die Vase der Erleuchtung formen und kann nicht töpfern, muß er eben auf Handwerk würfeln - mit deutlich schlechteren Chancen.

So kann man das gesamte Talentsystem aufbauen, ohne daß eine spezielle Richtung vorgegeben wird. Damit kann man Kämpfer genausogut wie Hauslehrer spielen, und das ist ein Vorteil von DSA.
Ein populäres System, das deutlich einfacher und schneller ist als DSA, aber dafür fast alle Charakterklassen und Talente auf den Kampf ausgelegt hat, gibt es ja schon.

Boni im Kampf für Waffenvergleich, Distanzklasse, Umgebung, etc. kann man meinetewegen ganz streichen. Es zerstört jegliche Atmosphäre am Spieltisch, wenn jeder Spieler kundtut, daß er sein Schwert gezogen hat, sich auf den Überraschungsangriff, der sicher in den nächsten paar Sekunden folgt, vorbereitet ist und deswegen einen Bonus von +2 auf blablablub will ...
Hier fällt mir auch D&D unangenehm auf. Ich kann den Satz "Ich mache einen Schritt zurück und spreche XYZ" nicht mehr hören. Wenige Modifikatoren lassen einen schnell und effizient kämpfen.
Und wenn ich mich im Zusammenhang
des Multiversums betrachte, wie oft bin ich?

Offline Mäx

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 218
  • Username: Mäx
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #12 am: 15.11.2006 | 11:51 »
Was haben alle Leute mit ihren überflüssigen Talenten?

OK, wenn die überflüssigen Talente auf dem Char Bogen stehen würden, dann könnte ich es verstehen, da sie dort Platz wegnehmen. Aber solange die überflüssigen Talente nur im Regelheft stehen, stören sie doch niemanden.

Durch viele Professionen kriegt man aber Punkte in Talenten, die wahrscheinlich nie Beachtung finden werden. Um den Platz auf dem Charbogen ist es nicht so schade, aber ich frage mich bei meinem Thorwaler (Freitag gespielt) wozu er Handel, Hauswirtschaft oder Seefischerei braucht. Ich werde sie sicher nie steigern. Er hat schon Punkte in Überreden (Feilschen), allgemeinen Handwerkstalenten und Fischen/Angeln. Klar kann man Unterschiede festmachen, aber einige Talente sind wirklich redundant. Dementsprechend bin ich für eine Entschlackung der Fertigkeiten.
Ansonsten... hab ich leider von Magie und Nichtmenschen im aktuellen DSA zu wenig Ahnung. Was den Kampf angeht... der könnte auch entschlackt werden, ich schließe mich da dem Magister an. Leider gehört die Parade irgendwie zu DSA wie das 3W20-Fertigkeitensystem.
« Letzte Änderung: 15.11.2006 | 11:52 von Mäx »

Ein

  • Gast
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #13 am: 15.11.2006 | 11:52 »
Zurück zur alten Eleganz von DSA2.

Offline Rasumichin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 180
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rasumichin
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #14 am: 15.11.2006 | 12:52 »
Ja was ist die Quintessenz vom DSA aller Versionen? Allein vom Regelwerk her kann man da eigentlich nicht kommen, aber da DSA ein Markenname ist, kann man auch andere Aspekte einbringen (böse Zungen meinten dereinst, die Essenz von DSA sei die systematische Spielerverarsche...) - welche wären das für euch?

Charakteristisch für DSA ist sicher, dass es das System für Hartwurst schlechthin ist.
Was vielen Spielern, die andere Systeme vorziehen, sicher unverständlich ist, aber mir gefällts.
Hier liegt die Stärke dieses Systems.

Negativ fällt der starke Hang zum Railroading auf, der bei DSA-Kaufabenteuern eine lange Tradition hat und dadurch bei vielen SLs die fixe Idee herbeigeführt hat, es sei ihre Aufgabe, die Spieler vom Zerstören seines Plots abzuhalten.
Aber das ließe sich bei selbstgeschriebenen Szenarien leicht vermeiden, wenn man das Problem erst erkannt hat.

Natürlich gibt es auch auf der Seite der Regelmechaniken einiges Charakteristisches (3W20-Talentprobe, aktive Parade), aber Änderungen der Mechanik lassen sich (wie SR4 gezeigt hat) relativ problemlos verdauen.

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #15 am: 15.11.2006 | 13:02 »
Um mal etwas Lektüre vorzuschieben:

Jens über die Marke DSA

Dieser Artikel macht ersichtlich, dass einige Leute sich hier wünschen, dass das gesamte Konzept von DSA etwas umgeschichtet wird.

*snip*
Negativ fällt der starke Hang zum Railroading auf, der bei DSA-Kaufabenteuern...
*snip*

Und andere Reden nur vom Regelsystem.
Zurück zur alten Eleganz von DSA2.

Wäre die Frage, was der Fragesteller sich hier gedacht hat:
Einen Image-Wechsel, samt so ziemlich allem was man sich unter DSA so vorstellt.

Oder eine Umgestaltung der Expliziten und Impliziten Regelmechaniken?

Was hätte welchen Effekt... würde es reichen einfach nur die Regeln zu ändern, und der Rest komm von alleine? Kann das Ändern von Kaufabenteuern (also der Schreibstil, der Präsentation etc) ohne das System zu verändern helfen das Spiel "so anders" zu machen wie sich das manche hier denkt?

Wo wäre denn der Beste Punkt um "den Hebel" anzusetzen um einige Sachen in Bewegung zu bringen?!
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.929
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #16 am: 15.11.2006 | 13:27 »
Wo wäre denn der Beste Punkt um "den Hebel" anzusetzen um einige Sachen in Bewegung zu bringen?!

Am besten garnicht. Alle hier vorgeschlagenen Änderungen würden nur dazu führen, dass DSA an Akzeptanz unter den Fanboys verliert. Die lieben ihre umständlichen Regeln, die lieben ihre Schienenabenteuer und die lieben Bücher, in denen sie nachlesen können, welcher Heinz wann die Steine im Steinbruch gekloppt hat, mit denen irgendeine unbedeutende Nebenstraße in Vinsalt gepflastert ist.
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Rasumichin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 180
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rasumichin
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #17 am: 15.11.2006 | 13:38 »
Nun, für mich ist DSA in erster Linie der Hintergrund Aventurien.

Die Regeln lassen sich davon zwar nicht völlig trennen, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, mit anderen Mechaniken in Aventurien zu spielen (wobei ich aus nostalgischen Gründen ein System mit W20ern vorziehen würde- gerade der Nostalgiefaktor ist bei DSA nicht zu vernachlässigen; vieleicht gibt es ja demnächst "DSA Ret(r)o", die DSA1-Neuauflage, komplett mit Borbarads Atomreaktor und Schiffsdungeon mit Haifisch- und Piranhabecken).

Bei den Regeln sehe ich jedenfalls den dringendsten Handlungsbedarf (auch wenn das in den vorherigen Posts nicht ganz klar rausgekommen ist), der derzeitige Wust ist einfach nicht mein Ding, mir fehlt da die Spielbarkeit.

Aber, wie gesagt, auch am Hintergrund könnte gefeilt werden, siehe dazu meine vorherigen Posts.

Offline Roland

  • königlicher Hoflieferant
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.875
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Roland
    • Sphärenmeisters Spiele
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #18 am: 15.11.2006 | 13:44 »
Charakteristisch für DSA ist sicher, dass es das System für Hartwurst schlechthin ist.

Jain. DSA unterstützt Hartwurst nur durch seinen Detailreichtum. Man findet zwar Werte für fast alles, aber ob und wie man diese Werte im Spiel einsetzen soll, lässt DSA, mit seinen "optionalen" Regeln, anti-powergaming Konventionen und der von vielen Spielern und Autoren vetretenen "Story vor Regeln" Attitüde meist offen.   

Negativ fällt der starke Hang zum Railroading auf, der bei DSA-Kaufabenteuern eine lange Tradition hat ...

Den gibts auch in vielen anderen Kaufabenteuern und SL Köpfen. Ob in D&D und 7th Sea der Oberbösewicht auf jeden Fall bis zum Endkampf überlebt, oder in Vamipre die Alten immer die Oberhand behalten und am Ende der Ahn aus der Kiste springt.
Wer Abenteuer mit vorgefertigtem Plot kaufen und spielen will, kommt um Railroading in der einen oder anderen Form nicht herum.

Klar gibts Alternativen, aber die bedeuten viel Arbeit und Risiko für einen Verlag.

aber Änderungen der Mechanik lassen sich (wie SR4 gezeigt hat) relativ problemlos verdauen.
 
Naja, da gibts auch andere Stimmen, ob nun SR4 oder die nWoD.  ;)

Viele DSA Verantwortliche würde die Regeln sicher gern vereinfachen, haben aber Angst vor der Reaktion der Fanbasis und wohl auch keine bahnbrechenden Ideen.
Denn ein ist klar - damit DSa weiterhin ohne große Verluste verlegt werden kann, ist man auf die alten Fans angewiesen.
« Letzte Änderung: 15.11.2006 | 14:04 von Roland »
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Offline Elwin

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 874
  • Username: Chris Gosse
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #19 am: 15.11.2006 | 14:02 »
Ich bin neu in diesem Forum und bin vielleicht mit den Gepflogenheiten nicht so sehr vertraut. Aber mir erscheint es merkwürdig, dass auf die Frage: "Was wünscht Ihr Euch für DSA5" ein großer Teil der Antworten sich gar nicht damit befasst, sondern stattdessen das Desinteresse an einer weiteren Edition bekundet oder Gehässigkeiten ausstößt. Das würde ich nicht als Zielgruppe der Fragestellung bezeichnen.

Ich würde mir wünschen, mehr Antworten auf den Titel des Threads bezogen zu finden, weil es sicherlich interessant sein kann, wie schon der getötete letzte Thread zu diesem Thema in Passagen zeigte.

Ich will noch keine konkreten Vorschläge machen, aber habe mir schon ein paar Gedanken gemacht. Mich würde vor allem interessieren, wie dringlich Ihr Änderungen in den Kategorien:
- Generierung (& Pakete)
- Talentsystem
- Probensystem
- Kampf
- Magie
- Liturgie

haltet und was da besonders hervorsticht. Ich persönlich erachte die Regeln zu Magie und Kampf für die am stärksten betroffenen Gebiete, während ich am Probensystem nicht allzuviel ändern würde.

Chris
skip the flavour text, we're wasting precious hack-time!
====
Was wäre das Internet ohne Rechthaber? - Verdammt leer!
====
Rollenspiel wird am besten genossen ohne Stock im Hintern.

Offline Rasumichin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 180
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rasumichin
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #20 am: 15.11.2006 | 14:19 »
Ich persönlich erachte die Regeln zu Magie und Kampf für die am stärksten betroffenen Gebiete, während ich am Probensystem nicht allzuviel ändern würde.

Sehe ich ähnlich, wobei ich mir auch Änderungen bei der Generierung wünschen würde.
Ich denke da an die Abschaffung von Kultur- und Professionspaketen, also den Übergang zu einem reinen Kaufsystem ohne vorgefertigte Charakterklassen, analog zu Shadowrun.
In meinen Augen eine konsequente Weiterentwicklung der Generierungsregeln :
In DSA2 hat man nur die Anzahl der Heldentypen erhöht, in DSA3 geschah dies erneut, aber man hat zusätzlich die optionalen Herkunftsmodifikatoren eingeführt, in DSA4 kam die Aufhebung der althergebrachten Heldentypen zugunsten der R/K/P-Pakete, warum nicht in DSA5 zu einem offenen Punktesystem (mit GP=AP) übergehen?

Offline Dr.Boomslang

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.663
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dr.Boomslang
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #21 am: 15.11.2006 | 14:23 »
Das es langsam eingeht und verreckt!
Da ich geschworen habe DSA nie wieder ernsthaft zu spielen, wünsche ich das auch ;D
Eigentlich habe ich in erster Linie geschworen Aventurien nie wieder zu spielen. Aber da sie wohl eher ganz Aventurien umschmeißen, als ihr geliebtes Talentsystem und das fantastisch-realistische Flim-Flam-Funkel Zaubersystem, werde ich wohl auch mit den DSA Regeln nie mehr spielen.

Offline Roland

  • königlicher Hoflieferant
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.875
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Roland
    • Sphärenmeisters Spiele
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #22 am: 15.11.2006 | 14:46 »
Ich sehe vor allem Handlungsbedarf beim Generierungs-, Talent- und Kampfsystem. Allerdings kenne ich mich mit Magie und Liturgie nicht besonders aus, vielleicht schützt mich da nur mein Unwissen.  ;)

Die Talentliste sollte wesentlich verkleinert werden (analog kann man wohl auf einige Zauber verzichten). Das führt automatisch zu einer Vereinfachung der Charaktergenierung. Die kann dann durch Streamlining bei den Kultur und Professionspaketen noch anwendungsfreundlicher gemacht werden.

Ein großen Problem sehe ich bei den Kampfregeln. Ich sähe gern ein stark vereinfachtes System, in dem Waffenwerte vereinheitlicht und Sonderfertigkeiten zu großen Teilen abgeschafft würden.
Ich keine Notwendigkeit dafür, das ein Streitkolben mit Spitzen anderen Werte haben müsste, als einer mit gezackten Ecken oder scharfen Kanten. Das ist eindeutig zu viel Hartwurst

Statt der schwer überschaubaren Kampfsonderfertigkeiten, könnte man einfach bestimmte, einheitliche Manöver an die Höhe des Talentwertes knüpfen. Beispiel. - ab Talentwert 5 kann man Punkte von seinem Angriffswert abziehen, um den Schaden zu erhöhen, ab Talentwert 8 ist es möglich sich Angriff und/oder Veteidigung in einer Runde zu erschweren, um in der nächsten Runde entsprechende Boni auf Angriff und/oder Verteidigung zu bekommen, usw..

Die großen Vorteile des beidhändigen Kampfes müssen in jedem Fall nivelliert werden.

Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.352
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #23 am: 15.11.2006 | 15:24 »
Wie wäre es damit:

Es gibt Rollenspiele, die Erzählspiel unterstützen,
es gibt Rollenspiele, die Abenteuerrollenspiel unterstützen,
es gibt Rollenspiele, die Simulationistische Ziele (möglichst 'realistisch') unterstützen.

DSA hat bisher immer versucht, alles zu unterstützen und sich dadurch in eine
völlig überzüchtete "eierlegene Wollmilchsau" gewandelt.
Und letztenendes unterstützt DSA keines der drei Gebiete wirklich gut.

Für DSA5 wünsche ich mir allgemein, dass sich die Macher von DSA überlegen,
welche der drei Gebiete sie mit DSA verfolgen wollen und das dann konsequent
in ihrem Design verfolgen.
Oder alternativ, dass sie für jede der oben genannten Spielweisen ein eigenes
Regelsystem (meinetwegen basierend auf der gleichen Kernmechanik) bauen,
so dass sich jeder aussuchen kann, mit welchem Spielsystem er spielen möchte.

Das alles zusammen in einem System nicht wirklich zu einem eleganten,
einsteigerfreundlichen und gut durchdachten Rollenspiel führt, sieht man an
DSA 3 und 4.

Das ist meine Meinung.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Alrik

  • eiskaltes Händchen!
  • Famous Hero
  • ******
  • gerd
  • Beiträge: 3.389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murajian
    • Mein Blog
Re: Was wollt ihr für DSA 5?
« Antwort #24 am: 15.11.2006 | 15:43 »
Ich wünsche mir nichts von DSA 5. Sicher, ich fasse es nicht mehr an. Aber will ich das denn überhaupt noch? Es gibt so viele andere Spiele, die ich spielen kann, die 10mal mehr meinen Spielstil fördern als DSA. Warum also den Anspruch erheben, DSA 5 in seinem Konzept zu zerstören.

Es gibt hunderte von Spielern, die den größten Spaß mit DSA haben. Auch ich hatte zu Beginn fas 5 Jahre Spaß mit DSA 4, weil ich es einfach so, wie es war, gut fand. Und da bin ich nicht der einzige. Viele junge Leute, die in dieses Hobby reinstolpern, wollen nichts anderes: Sie wollen alles ausprobieren, sei es nun den edlen Ritter aus Wehrheim rollengerecht auszuspielen, eine Vielzahl an möglichste realitätsnahen Fertigkeiten benutzen, oder möglichst realistische Kämpfe auszuwürfeln (viele SFs, Boni/Mali, BF etc. ist hier = realistisch) oder die Abenteuer, wie sie sie in Filmen wie HdR gesehen haben, zu erleben.

Mir macht das nix aus. Früher wollte ich genau dasselbe: ALLES! Mir gefiel die Vielfalt, die mir DSA bot und ich denke, dass das allen Spielern so geht, die noch DSA spielen oder gerade angefangen haben.

In meiner rollenspielerischen Entwicklung habe ich mit der Zeit gelernt, was mir Spaß macht und was nicht. Ich habe Rollenspiele kennengelernt, die spezialisierter (PtA, Dogs usw) sind und damit genau meinen Nerv treffen. Und das tun sie obendrein noch wesentlich besser, als DSA es jemals konnte/wollte.

Ich kenne noch genug Menschen (und man braucht nur mal die DSA Foren zu durchkämmen), die immer noch großen Spaß an dieser Vielfalt haben, und denen egal ist bzw. noch nicht gemerkt haben, dass DSA zwar vieles will, aber nichts zu 100% erfüllen kann.

Insofern wünsche ich mir nichts (wesentliches) von DSA. Es ist ein schönes Produkt, es gibt viele Materialien, die einem gerade als Einsteiger helfen. Für mich ist DSA nichts mehr, aber warum soll man DSA in eine Richtung drängen und damit die Offenheit zerstören? Da gibt es genug andere Spiele, die man da zur Hand nehmen kann. DSA ist und bleibt für mich ein Spiel, in dem man lernt sich zu orientieren, Prioritäten zu setzen und dann einen Weg zu gehen.

Tja, das waren meine 2Cents dazu... :)
today we are superheroes
but tonight we'll just be tired