Autor Thema: DSA - Es war einmal...  (Gelesen 19194 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: DSA - Es war einmal...
« Antwort #75 am: 30.03.2007 | 18:14 »
grad bei den Völkerbüchern ist ja schon was dazugekommen. Aber für die Menge ist das wohl auch gar nicht nötig in DSA4 allzuviel zu ergänzen. Es gibt ja so schon unglaublich viele Hintergrundinformationen

@wahrhaft historisches Aventurien: dazu volle Zustimmung, daß würde vielleicht auch mich hinter dem Ofen hervorlocken :)  (aber nur wenns nicht mit den DSA Regeln gespielt wird).

Immerhin gibts doch diese Amazonen Buch Reihe, die spiel doch auch etwas in der Vergangenheit, vielleicht kommt sowas ja mal als RPG.
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 10.365
  • Username: Jens
Re: DSA - Es war einmal...
« Antwort #76 am: 30.03.2007 | 19:27 »
Es sollte DSA historic Spielhilfen geben! Quasi das Leben in den Dunklen Zeiten,
Also zumindest da kann ich euch beruhigen, einige DSA-Freaks versuchen sowas tatsächlich: Dunkle Zeiten Projekt

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.725
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: DSA - Es war einmal...
« Antwort #77 am: 30.03.2007 | 20:11 »
Zitat von: Falcon
grad bei den Völkerbüchern ist ja schon was dazugekommen. Aber für die Menge ist das wohl auch gar nicht nötig in DSA4 allzuviel zu ergänzen. Es gibt ja so schon unglaublich viele Hintergrundinformationen
Also in Meridiana wohl am wenigsten. In Unter dem Westwind die Gjalsker, naja. Den Rest kenn ich noch weniger. Viel ist es nicht, würde ich sagen. Aber dass man alle Texte recyclet finde ich nicht so gut.

Zitat von: Falcon
@wahrhaft historisches Aventurien: dazu volle Zustimmung, daß würde vielleicht auch mich hinter dem Ofen hervorlocken Smiley  (aber nur wenns nicht mit den DSA Regeln gespielt wird).
Ah, das ist ein interessantes Problem. Sollten Splats in diesen Hintergrundbändne veröffentlicht werden? Normalerweise finde ich Regeln in Hintergrundbänden nicht so cool, aber man wird es wohl nicht ganz vermeiden können.

@ Jens:

ich weiss, ich hab mich da auch mal beteiligt. Aber der Autor will es zu sehr am jetzt offiziellen Aventurien halten, als dass es mein Gefallen treffen würde. Potential ist allerdings da.

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 10.365
  • Username: Jens
Re: DSA - Es war einmal...
« Antwort #78 am: 2.04.2007 | 10:18 »
Ja der Autor ist schon ein schlimmer Metaplotfreak ;)
Irgendein Hobby braucht man halt. Etwas "altes" DSA-feeling versuchen wir ja auch mit dem Riesland-Projekt aufzubauen, allerdings entwickelt es sich grad ziemlich in eine etwas andere Richtung...

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.725
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: DSA - Es war einmal...
« Antwort #79 am: 4.04.2007 | 03:30 »
Jau, als ich hörte, die eigentliche Aufgabe wäre alle Publikationen auf Fakten zu den Dunklen Zeiten zu durchforsten, sah ich schon, dass daraus mit mir wohl nichts werden würde  ;)

Eure Seite ist etwas unübersichtlich. Man findet kein Material, oder existieren bisher nur die paar Downloads?

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 10.365
  • Username: Jens
Re: DSA - Es war einmal...
« Antwort #80 am: 4.04.2007 | 10:22 »
Wir sind in der Aufbauphase, das meiste findet sich im Forum... Material bilden wir leider erst noch. Wir hoffen damit eines Tages (Ende April sollte die Beta 0.1 stehen) fertig zu sein und uns um wichtigeres Material kümmern zu können.
In Sachen offizielle Infos brauchen wir aber noch Leute - denn die sind ja ziemlich mau...

Offline Pendragon

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 432
  • Username: Pendragon
Re: DSA - Es war einmal...
« Antwort #81 am: 4.04.2007 | 11:07 »
Mmh, die Dunklen Zeiten:
die sind echt interessant, da werde ich wohl ne Runde aufziehen

Aber auch das Riesland Projekt finde ich sehr spannend.

Die Idee eines Bandes "Aventurica Historica" oder so finde ich auch ziehmlich gut egal was man von DSA hält.
Das müsste doch eigentlich auch den eingefleischten DSA Fans gefallen oder?
Selbst wenn diese nicht in der aventurischen Vergangenheit spielen wollen so denke ich würde diese Spielhilfe auch denen etwas bringen obwohl ich nicht verstehen kann wie man  die Dunkle Zeit oder die der magierkriege oder auch Retos Zeit als Setting generell ablehnen kann.
« Letzte Änderung: 4.04.2007 | 11:11 von Pendragon »

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.725
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: DSA - Es war einmal...
« Antwort #82 am: 4.04.2007 | 13:38 »
Ablehnung gäbe es, bei Metaplotfans. Diese wüssten nämlich "Oh Gott, in den Dunklen Zeiten ist das und das passiert und das führt dann zu dem und dem. Das können wir nicht ändern, sonst stimmt die Geschichte nicht mehr".

Die Spieler würden kapieren, dass sie hier durch die Geschichte gerailroaded werden und eigentlich nur einen Film nachspielen, statt selber zu handeln. Wenn sie nicht ganz der Illusionismus-Hartwurst-Partitionismus-Schiene angehören wird sie das stören.

Ein DSA Historic wäre am sinnvollsten als alternative Zeitlinie angebracht. Das supportet DSA aber auch. Du kannst nicht nur Globulen, sondern zeitlich unterschiedliche Parallelwelten erschaffen.
Davor schrecken viele Spieler jedoch wieder zurück, weil es für sie dann nicht mehr Aventurien ist. Und wie man weiss, ist Aventurien ja voll dufte, Junge!

Und so beisst sich die Katze in den Schwanz.


Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: DSA - Es war einmal...
« Antwort #83 am: 4.04.2007 | 13:55 »
für Metaplotfans sehe ich da keine Probleme. Die spulen auch die neuere Ereignisse wie in einem Film ab, obwohl sie wissen wo es hinführt.
Das würden sie historisch genauso machen.

Von ändern spricht ja sicher keiner. Man kann das vorhanderne ja einfach detaillierter Beschreiben (OHNE die Geschichte zu ändern).
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 10.365
  • Username: Jens
Re: DSA - Es war einmal...
« Antwort #84 am: 4.04.2007 | 18:27 »
Man hat auch immer noch Freiräume. Im kleinen. Es wird zwar immer kleiner aber es bleiben Freiräume.

Ein

  • Gast
Re: DSA - Es war einmal...
« Antwort #85 am: 4.04.2007 | 19:50 »
Zitat
Die Spieler würden kapieren, dass sie hier durch die Geschichte gerailroaded werden und eigentlich nur einen Film nachspielen, statt selber zu handeln.
Es soll ja noch einen Plot neben dem Metaplot geben. Könnte auch der Grund sein, warum dieser "über dem Plot" genannt wird.

Offline Zero

  • Gänseblümchen
  • Famous Hero
  • ******
  • Rating: Awesome
  • Beiträge: 2.342
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Khaoskind
Re: DSA - Es war einmal...
« Antwort #86 am: 4.04.2007 | 20:36 »
sondern zeitlich unterschiedliche Parallelwelten erschaffen.

hm... das weiss ich zwar egtl schon länger... aber als ich das grade gelesen hab is mir drachenlanze in den sinn gekommen... irgendeiner der späteren bände... da waren die protagonisten aus dem buch in ner paralellwelt in der der königspriester gewonnen hat und die götter ganz schwach sind etc... gnauso wie die raistlin besiegt die götter paralellwelt... hm... *bild im kopf hat und ideen bekommen* *hrhrhr*
101010

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.725
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: DSA - Es war einmal...
« Antwort #87 am: 5.04.2007 | 17:03 »
für Metaplotfans sehe ich da keine Probleme. Die spulen auch die neuere Ereignisse wie in einem Film ab, obwohl sie wissen wo es hinführt.
Das würden sie historisch genauso machen.

Von ändern spricht ja sicher keiner. Man kann das vorhanderne ja einfach detaillierter Beschreiben (OHNE die Geschichte zu ändern).

Mit dem entscheidenen Unterschied, dass nur der SL den Ausgang des Szenarios kennt. Metaplotfans kennen aber oft auch die Geschichte Aventuriens, daher werden sie gleich wissen, wie das Szenario ausgeht, wenn wir in Aventurien bleiben wollen.

Daher ist der Plot neben dem Metaplot, wie Ein richtig angemerkt hat, eine der besten Lösungen dafür. Das geht aber am besten in einer Parallelwelt (wenn man es schon irgendwie erklären muss, mir wäre es egal, das Szenario zählt da mehr für mich). Hier ist das Grundszenario gleich, zB Dunkle Zeiten, aber die Ausgänge diverser Konflikte nicht vorgezeichnet.

Wenn wir den Kampf zwischen Kor, Rondra, Brazoragh und Shinxir um den Kampfgottthron in Alveran als Beispiel nehmen, wäre in einer alternate timeline der Sieg Rondras nicht vorprogrammiert. Das Ergebnis wäre offen. Spieler könnten einen Shinxiranhänger verkörpern, ohne zu wissen, dass sie auf verlorenem Posten kämpfen.

Dies als kleines Beispiel um das Problem zu verdeutlichen.

Ein

  • Gast
Re: DSA - Es war einmal...
« Antwort #88 am: 5.04.2007 | 17:16 »
@Adanos
Ist halt vor allem auch eine Frage, inwiefern man unbedingt mit den wichtigen historischen Entwicklungen in Berührung kommen muss. Man kann ja auch wirklich viele spannende und wichtige Geschichten erleben, die einfach nur nicht in die Geschichtsaufzeichnung schaffen. Unsere eigene, irdische Tagespresse ist ja voll von solchen Geschichten.

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.725
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: DSA - Es war einmal...
« Antwort #89 am: 5.04.2007 | 17:19 »
Okay, das geht, aber dann spielst du quasi nur vor dich hin, ohne Ziel. Immersion ist in so einem Szenario sicherlich erwünscht, ich selbst jedoch würde es bevorzugen, wenn man mir lösbare Konflikte anbietet.