Autor Thema: Anime-Serien die man gesehen haben sollte  (Gelesen 118081 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Stefan G.

  • Bestdressed Nerd ever!
  • Experienced
  • ***
  • He confuses and insults people!
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Katauermann
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #75 am: 27.07.2007 | 17:33 »

Sicher, das Gundam-Universum hat gewisse Geschmacklosigkeiten hervorgebracht, aber GundamWing, GundamZZ und auch die Neueste sind sehr zu empfehlen.


Aber die Neuste kommt doch erst im Oktober, wie kannste denn da wissen wie die ist? ;)



@Denno Coil:

Kann dir wieder nur zustimmen Ein, hab bisher eine Hand voll folgen gesehen und finde es richtig gut. Hab mich richtig gefreut, dass heute noch wer solche Kinderserien macht.


Aber ich muss auch langsam mal mit dem Kyoani Programm anfangen:

Air

Zitat
Kunisaki Yukito ist auf einer Reise ohne bestimmtes Ziel. Ihn lässt jedoch eine Geschichte aus Kindertagen, die er von seiner Mutter gehört hat, nicht mehr los. Laut dieser fliegt seit Jahrhunderten ein Mädchen mit Flügeln voll Trauer und Einsamkeit am Himmel und seine Aufgabe soll es sein, dieses Mädchen zu befreien, wie es auch seine Mutter tun sollte.

Eines Tages kommt Yukito in eine kleine Stadt und versucht mit seiner Puppenshow etwas Geld zu verdienen. Dabei trifft er auf ein merkwürdiges Mädchen namens Kamio Misuzu. Misuzu versucht direkt Freundschaft mit ihm zu schließen. Gelockt durch kostenloses Essen und Übernachtung sowie durch das kurz bevorstehende Sommerfest entscheidet sich Yukito im Ort zu bleiben

Alle die nah am Wasser gebaut haben sollen hiermit gewarnt sein, vorallem das Ende kann da einiges abverlangen.
Außerdem ist Air eine Serie bei der man sich etwas Zeit nehmen sollte und die nicht zum mal schnell reinziehen, sondern eher zum Genießen da ist. Viele Dinge die in Air geschehen werden nicht klar gezeigt sondern nur durch Symbole repräsentiert.
Man kann sich das ganze von der Abstraktion her ungefähr so ähnlich wie Lain vorstellen.
"It's all about fun. Yeah! Who has the fun when I kill you in game? You or me?" Athene, best Paladin in the world

Offline Bluerps

  • Bierhalter
  • Mythos
  • ********
  • High Squirrel King of Ireland
  • Beiträge: 11.867
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bluerps
    • Die Schwarze Schar (meine ED-Gruppe)
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #76 am: 27.07.2007 | 18:57 »
Man kann sich das ganze von der Abstraktion her ungefähr so ähnlich wie Lain vorstellen.
Ich find aber das Air besser funktioniert als Lain wenn man mal etwas weniger durchsteigt. Es ist dann zwar trotzdem alles ziemlich strange, aber es wirkt nicht so unzusammenhängend wie bei Lain.


Bluerps
"When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don't want your damn lemons, what am I supposed to do with these? Demand to see life's manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I'm the man who's gonna burn your house down! With the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!"
   --- Cave Johnson, CEO Aperture Science

Offline Stefan G.

  • Bestdressed Nerd ever!
  • Experienced
  • ***
  • He confuses and insults people!
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Katauermann
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #77 am: 27.07.2007 | 19:02 »
Ich find aber das Air besser funktioniert als Lain wenn man mal etwas weniger durchsteigt. Es ist dann zwar trotzdem alles ziemlich strange, aber es wirkt nicht so unzusammenhängend wie bei Lain.


Ja, man steigt schon schneller durch als bei Lain (wobei, wenn ich mir da teilweise den Mist anschaue den einige Leute, die das Ende von Air so überhauptnicht verstanden haben schreiben ...), aber Lain war halt das Erstbeste das mir so als Vergleich eingefallen ist.
"It's all about fun. Yeah! Who has the fun when I kill you in game? You or me?" Athene, best Paladin in the world

Offline duke

  • Mortifered
  • TechSupport
  • Hero
  • *****
  • Unfähigster Admin
  • Beiträge: 1.970
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: duke
    • Duke's Home
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #78 am: 4.08.2007 | 21:57 »
Ahem, hat schon irgendwer El Hazard genannt? :)

Ich mein dabei besonders die erste OVA Fassung. Für mich eines der schönsten Märchen überhaupt und eine geschlossene Geschichte.

Übrigens bin ich auch ein Fan von Bubblegum Crisis, allerdings find ich die Neuerzählung Bubblegum Crisis 2040 besser. Eine Storyline und mehr Fokus auf die Charaktere als im Original (kein Wunder bei 26 Folgen).

Und wer lustige und spannende SciFi mag: Vandread. Eine der besten Anime-Space-Operas mit Mechas die ich kenne. Insbesondere die Anspielungen wenn die Mechas funsionieren sind genial ... manche Folge wird da komplett zum "mentalen Pantyshot" ;D

Achja: Gunbuster sei noch zu erwähnen. Eine SciFi-Mecha-OVA, die am Anfang sich gibt wie eine Hard-SciFi-Serie, am Ende aber mächtig abdreht. Ist schon etwas älter.

Und zu guter Letzt, die Serie, die meine ganze Anime-Leidenschaft geweckt hat (nach Akira): Dominion Tank Police. Zu der Serie muss ich glaub ich nix mehr sagen, oder? ;)

Ansonsten wurden die meissten meiner anderen Lieblingsserien hier schon genannt (und mir fällt sonst keine weitere ein).

duke  8)
« Letzte Änderung: 4.08.2007 | 21:59 von duke »
http://www.technotrouser.de - Roleplaying-Bereich: User: [das spielsystem] Pass: [die raumstation] (alles klein- und zusammenschreiben)

Noch heute sind seine elektrifizierten buddhistischen Gebetsmühlen bekannt, vor allem die Modelle mit hoher Umdrehungszahl, die 18 000 Gebete in der Minute erreichen.
 Stanisław Lem - Sterntagebücher, 28. Reise

Offline DasBunker

  • Steinalter 80er-Experte
  • Adventurer
  • ****
  • SPACE!!!
  • Beiträge: 860
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DasBunker
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #79 am: 2.10.2007 | 01:11 »
Wer Trigun mochte, wird auch GunGrave mögen. (Die Anime-Serie zum PS2 Spiel.)
God made me an atheist.
Who are you to question His wisdom?

Ein

  • Gast
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #80 am: 2.10.2007 | 11:42 »
An BGC2040 hab ich mich bisher nie dran getraut, obwohl Dirty Pair Flash war ja auch ein Remake und nicht grad schlecht.

Offline Stefan G.

  • Bestdressed Nerd ever!
  • Experienced
  • ***
  • He confuses and insults people!
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Katauermann
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #81 am: 2.10.2007 | 13:04 »
Wer Trigun mochte, wird auch GunGrave mögen. (Die Anime-Serie zum PS2 Spiel.)

Mich hatte Gungrave schon nach wenigen Folgen verloren gehabt. Die Kämpfe waren alles andere als spannend und die Charaktere wirkten blöd, irgendwie ein Bruder im Geiste des Devil May Cry animes, den ich auch niemandem empfehlen würde.

@Duke: Gunbusters etwas alt? Das Ding ist 20 Jahre alt! Vandread ist mit Jahr 2000 das jüngste was du nennst, alle anderen sind so 10-20 Jahre alt.
Also ich für meinen Teil hätte Vandread alt genannt und den Rest uralt.


@Topic:

Alle die dieses Frühjahr nicht von Anfang an dabei waren und die Animes einer etwas ungewöhnlicheren Natur zu schätzen gelernt haben kann ich

Lucky Star nur wärmstens empfehlen.

Der Anime dreht sich um das tägliche Leben der vier Schülerinnen Konata, Kagami, Tsukasa und Miyuki in den letzten beiden Jahren ihrer Schulzeit.
Konatas Mutter ist sehr jung gestorben und sie wurde daher von ihrem Vater alleine aufgezogen, jedoch ist dieser ein richtig großer Otaku was auch auf sie abgefärbt hat.

Konata spielt die ganze Zeit MMorpgs, sonstige Rpgs, liest unmengen Mangas, ist unschlagbar in Fightinggames, etc. außerdem arbeitet sie in einem Cosplaycafe während andere Mädchen ihres alters Babysitten oder Kellnern.

Kagami ist gut in der Schule und gibt sich auch sonst immer Mühe den Erwartungen gerecht zu werden. Sie ist eine Kratzbürste die das Verhalten der anderen kritisiert wenn diese Fehler machen oder sich anders verhalten als es erwartet werden würde. Doch hat sie auch ihre weichen Seiten und möchte eigentlich nur mit guten Freunden zusammen sein und am liebsten auch einen Freund haben.

Tsukasa ist Kagamis (zweieige)Zwillingsschwester und von der Persönlichkeit so garnicht wie sie. Sie ist unzuverlässig, verschläft immer den halben Tag und auch nicht besonders klug.

Miyuki ist die einzige Tochter einer reichen Familie. Sie ist genauso wie Kagami sehr klug doch anders als sie ist sehr verträumt und macht daher viele fehler wie zum beispiel in einem Buch zu lesen und daher die Ubahnhaltestelle verpassen. Außerdem ist sie in einigen Punkten auch noch sehr kindisch, so hat sie riesige Angst vorm Zahnarzt.

In dem Anime gibt es keinen großen Plot als Überbau der Handlung, es geht einfach um das tägliche Leben der 4 und ihrer Freunde und Verwandten.
Ausflüge, Cafebesuche, zocken an der Konsole und natürlich der Unterricht sind immer wiederkehrende Ereignisse in der Serie.

Was die Serie interssant macht ist, das man oft herzhaft über die Mißgeschicke von Miyuki und Tsukasa, das ungewöhliche Verhalten von Konata und die bissigen Kommentare von Kagami lachen kann.

Des weiteren finde ich einen Vergleich den ich vor einer weile irgendwo in der Blogosphäre gelesen hatte sehr gelungen: Man beginnt die Charaktere wirklich zu mögen und fühlt sich mit ihnen verbunden. Eine Folge Lucky Star zu schauen hat durchaus etwas von "sich mit seinen Freunden treffen und sich die neusten lustigen Geschichten erzählen".

Also alle Freunde gemütlicherer Unterhaltung und alle Fans von Kyoani: Ansehen!
"It's all about fun. Yeah! Who has the fun when I kill you in game? You or me?" Athene, best Paladin in the world

Offline Bluerps

  • Bierhalter
  • Mythos
  • ********
  • High Squirrel King of Ireland
  • Beiträge: 11.867
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bluerps
    • Die Schwarze Schar (meine ED-Gruppe)
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #82 am: 2.10.2007 | 23:31 »
Klingt wie Azumanga Daioh. Was bestimmt nicht schlecht ist.


Bluerps
"When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don't want your damn lemons, what am I supposed to do with these? Demand to see life's manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I'm the man who's gonna burn your house down! With the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!"
   --- Cave Johnson, CEO Aperture Science

Teclador

  • Gast
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #83 am: 2.10.2007 | 23:53 »
Was auch zu empfehlen ist wäre ist Hachimitsu to Clover. Beide Staffeln.
Zumindest wenn auf Romance/Josei Kram steht.

Offline Stefan G.

  • Bestdressed Nerd ever!
  • Experienced
  • ***
  • He confuses and insults people!
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Katauermann
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #84 am: 2.10.2007 | 23:56 »
Ja, vom Genre her ist es definitv sowas wie Azumanga Daioh, wobei mir das irgendwie so überhauptnicht gefallen hat, der Otakufaktor ist außerdem bei Lucky Star viel höher.

Ich halte mich eigentlich für jemanden der sich relativ gut auskennt, doch mir ist die Kinnlade runtergefallen nachdem ich in einigen Foren gesehen habe was da alles an Anspielungen drin waren.

Aber das soll nun niemanden abschrecken, man kann sich auch wunderbar bei Lucky Star amüsieren ohne die Anspielungen zu verstehen, ich selbst hab ja auch über die Hälfte nicht verstanden.

"It's all about fun. Yeah! Who has the fun when I kill you in game? You or me?" Athene, best Paladin in the world

Offline Bluerps

  • Bierhalter
  • Mythos
  • ********
  • High Squirrel King of Ireland
  • Beiträge: 11.867
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bluerps
    • Die Schwarze Schar (meine ED-Gruppe)
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #85 am: 3.10.2007 | 00:07 »
Was auch zu empfehlen ist wäre ist Hachimitsu to Clover. Beide Staffeln.
Zumindest wenn auf Romance/Josei Kram steht.
Es reicht auch schon, wenn man gegen Romance-Kram nix einzuwenden hat. Honey and Clover ist witzig genug dafür.

Ja, vom Genre her ist es definitv sowas wie Azumanga Daioh, wobei mir das irgendwie so überhauptnicht gefallen hat, der Otakufaktor ist außerdem bei Lucky Star viel höher.
Heh. Ok, also eine Mischung aus Lucky Star und Genshiken?


Bluerps
"When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don't want your damn lemons, what am I supposed to do with these? Demand to see life's manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I'm the man who's gonna burn your house down! With the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!"
   --- Cave Johnson, CEO Aperture Science

Offline Stefan G.

  • Bestdressed Nerd ever!
  • Experienced
  • ***
  • He confuses and insults people!
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Katauermann
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #86 am: 3.10.2007 | 00:15 »
Es reicht auch schon, wenn man gegen Romance-Kram nix einzuwenden hat. Honey and Clover ist witzig genug dafür.


Und in gewissen Punkten muss man auch etwas hart im nehmen sein, mir hat dieses "puppenhafe Mädel" die ganze Serie versaut, so sehr ging die mir auf den Geist.
Heh. Ok, also eine Mischung aus Lucky Star und Genshiken?

Du meinst glaube ich Azumanga Daioh und Genshiken.
Ja, könnte man sagen, also Konata kann locker mit den Jungs aus Genshiken mithalten, am Ende übertrifft sie sogar ein paar davon in ihrer "Otakuhaftigkeit".

Und ansonsten auch viele Anspielungen direkt in der Handlung. Zum Beispiel wird eine normale Fahrt mit dem Auto plötzlich zu einem Initial D rennen.
"It's all about fun. Yeah! Who has the fun when I kill you in game? You or me?" Athene, best Paladin in the world

Teclador

  • Gast
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #87 am: 3.10.2007 | 00:19 »
Achja: Nicht zu unterschätzender Charakter in Lucky Star: Der Vater von Konata, ein creepiger Lolicon in versifftem Kimono. ;)

Offline Stefan G.

  • Bestdressed Nerd ever!
  • Experienced
  • ***
  • He confuses and insults people!
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Katauermann
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #88 am: 3.10.2007 | 00:23 »
Ich darf doch wohl bitten! Souichiros Kimono ist nicht versifft. ;)
"It's all about fun. Yeah! Who has the fun when I kill you in game? You or me?" Athene, best Paladin in the world

Teclador

  • Gast
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #89 am: 3.10.2007 | 00:25 »
Ich darf doch wohl bitten! Souichiros Kimono ist nicht versifft. ;)

Und der Oger ist ein vorbildlicher Mensch voller Fleiß und Elan!

Offline Bluerps

  • Bierhalter
  • Mythos
  • ********
  • High Squirrel King of Ireland
  • Beiträge: 11.867
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bluerps
    • Die Schwarze Schar (meine ED-Gruppe)
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #90 am: 3.10.2007 | 00:26 »
Und in gewissen Punkten muss man auch etwas hart im nehmen sein, mir hat dieses "puppenhafe Mädel" die ganze Serie versaut, so sehr ging die mir auf den Geist.
Allerdings. Ich bin fast vom Stuhl gefallen als kam das die 18 sein soll. Ich dachte eher an um die 12. Pedotastic!

Zitat
Du meinst glaube ich Azumanga Daioh und Genshiken.
Äh ja. :P


Bluerps
"When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don't want your damn lemons, what am I supposed to do with these? Demand to see life's manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I'm the man who's gonna burn your house down! With the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!"
   --- Cave Johnson, CEO Aperture Science

Offline Stefan G.

  • Bestdressed Nerd ever!
  • Experienced
  • ***
  • He confuses and insults people!
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Katauermann
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #91 am: 3.10.2007 | 00:52 »
Opening

Nach sowas bekommt doch jeder lust auf mehr, oder? ;)

"It's all about fun. Yeah! Who has the fun when I kill you in game? You or me?" Athene, best Paladin in the world

Offline Sidekick

  • Adventurer
  • ****
  • CEA- Conscience Enforcement Agency
  • Beiträge: 924
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TheWastedOne
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #92 am: 27.10.2007 | 15:38 »
arg. Da bekam ich aber spontan ein Geschwür sowohl im Ohr als auch im Auge.

hat schon jemand twelve kingdoms gesehen?
Hey Chief, what do we ride this battle?
-Ride, uhm... these are "Bolters", point the loud end towads the enemy

Offline Robert

  • Hero
  • *****
  • Nein, so sehe ich nicht aus. Aber ich mag ihn^^
  • Beiträge: 1.842
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Robert
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #93 am: 31.10.2007 | 20:37 »
Tja, einige meiner Lieblingsserien wurden schon genannt. Wenn ich nichts überlesen habe, fehlen allerdings noch:

Rune Soldier: Die Geschichte um eine Abenteurergruppe aus 3 Frauen und einen trotteligen Magier könnte von einer D&D-Runde sein. Nur witziger.
Dirty Pair: Retro-SF
Ikki Tousen(aka Dragon Girls): Die Seelen von berühmten Kämpfern aus der "Zeit der 3 Reiche" ruhen in Magatama-Juwelen, die an ihre Nachkommen weitergereicht werden.
Tenjo Tenge: Ähnlich wie Dragon Girls ist das eine Martial Arts Serie mit leichtem Fantasy/Mystery Touch.
Grenadier: Relativ neue Serie, spielt zwar in einem feudalen japanähnlichen Fantasyland, hat aber trotzdem Schusswaffen(sogar vollautomatische >;D )
Najika: Ähnliches Thema wie Aika, hier jedoch mit einem weiblichen Androiden als Partner.
Noir: Gangsterserie mit etwas Mystery
Devil Hunter Yohko: Schon etwas älter, ob das die Idee für Buffy geliefert hat?^^

Full Metal Panic wurde noch nicht genannt, oder?: Mecha-/Highschool-Comedyspass
(Irgendwo im Thema steht was über die Toybox alias Tuatha de Danaan, das U-Boot aus dieser Serie)

Gefällt mir zwar, aber das könnte an schlechtem Geschmack meinerseits liegen:
Fencer of Minerva: Wenn man darüber hinwegsehen kann, das es sich um frauenfeindliche Hentaifilme handelt, ist es ein echt brauchbarer Fantasy-Anime(Zur Verteidigung: Ich kenne mehrere Frauen, denen die Geschichte der Prinzessin gefallen hat. Wurde sogar schon mal mit "Prinzessin Fantagiro" verglichen, was ich nicht bestätigen kann, da ich letztere nie gesehen habe.)

Und eine Warnung, vor dem schlechtesten Anime, den ich kenne und nicht gekauft sondern nur in der Videothek geliehen hatte(gibt IIRC 2 DVD's mit insgesamt 3 Folgen):
Der Zauberlehrling: Fantasymagierin trifft Troll, Tentakelmonster, Fischmonster und alle wollen nur Das Eine von ihr. Animation und Effekte lausig, Story stellenweise nicht schlüssig und dt. Übersetzung einfach grauenhaft. Ein klares Finger weg!
Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten!

Das ist nicht die Signatur, aber mir ist noch nichts Besseres eingefallen^^

Offline Edler Baldur

  • Blood Bowl Mimose 2
  • Hero
  • *****
  • Das Leben ist schön
  • Beiträge: 1.490
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: EdlerBaldur
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #94 am: 31.10.2007 | 20:59 »
Puuh, also ich will ehrlich sein, ein Großteil der Serien die du nennst, sind vieles, aber maximal zwei Serien sind wirklich so gut, dass man diese gesehen haben sollte:

- Noir
- Full Metal Panic! :d

Alle anderen Serien sind eher von durchschnittlicher Story und Qualität, oder aber sind aufgrund eines gewissen Nostalgiefaktors interessant (Dirty Pair) :korvin:.

Hier im Thread wurden zwar schon aus meiner Sicht mehrere Serien vorgestellt, die nicht unbedingt an der Spitze anzusiedeln sind, aber zumeist eher im oberen Drittel. Das gilt für einen Großteil dieser Serien mMn nicht.
Ich will damit nicht sagen, dass die Serien die du nennst keinem gefallen werden, aber man sollte zumindest anmerken, dass die Serien nicht unbedingt zu den herausragenden Stücken ihrer Art gehören.

@Sidekick
Ich habe 12 Kingdoms gesehen, zumindest die ersten 16 Folgen. Danach habe ich die Serie links liegen gelassen. Was mich störte war die Hauptfigur und deren Entwicklung bzw. am Anfang auch das Auftreten/ das Verhalten derselbigen.
Wobei ich auch klar dazusagen muss, ich habe durchaus aus mehreren Quellen (andere User in Anime-Foren, Rezensionen) gehört/ gelesen, dass die Serie wirklich gut sein soll (bzw. ein Juwel im Fantasy-Genre darstellen soll), da die Hintergrundwelt, die Charaktere und auch die Geschichte sehr spannend/ interessant sein sollen.
Die Serie ist eine der Wenigen, wo meine persönliche Meinung deutlich von der allgemeinen Bewertung abweicht. Deswegen würde ich dir raten, auf jeden Fall einen Blick hineinzuwerfen und meine persönliche Meinung erst einmal zu ignorieren.
Aufgrund deiner Frage bin ich auch versucht der Serie eine zweite Chance zu geben und sie mir noch einmal anzusehen. Aber da muss ich mich wirklich zu durchringen ;)

MfG Edler Baldur

EDIT: Devil Hunter Yohko habe ich allerdings noch nicht gesehen, daher muss ich die Serie erstmal außen vor lassen.
« Letzte Änderung: 31.10.2007 | 21:27 von Edler Baldur »

Offline Bluerps

  • Bierhalter
  • Mythos
  • ********
  • High Squirrel King of Ireland
  • Beiträge: 11.867
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bluerps
    • Die Schwarze Schar (meine ED-Gruppe)
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #95 am: 31.10.2007 | 21:16 »
Ikki Tousen hat einen ziemlich hohen Trash-Faktor, find ich.
Ist aber immerhin der beste seiner Art den ich kenne (sind nur drei, aber immerhin ;)). Gibts dafür eigentlich einen Namen? Pantsu-Anime?

Hier im Thread wurden zwar schon aus meiner Sicht mehrere Serien vorgestellt, die nicht unbedingt an der Spitze anzusiedeln sind, aber zumeist eher im oberen Drittel. Das gilt für einen Großteil dieser Serien mMn nicht.
Das liegt vermutlich daran, das die Spitze noch viel subjektiver ist, als das obere Drittel.


Bluerps
"When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don't want your damn lemons, what am I supposed to do with these? Demand to see life's manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I'm the man who's gonna burn your house down! With the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!"
   --- Cave Johnson, CEO Aperture Science

Offline Edler Baldur

  • Blood Bowl Mimose 2
  • Hero
  • *****
  • Das Leben ist schön
  • Beiträge: 1.490
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: EdlerBaldur
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #96 am: 31.10.2007 | 21:21 »
Pantsu stimmt, IIRC.

MfG Edler Baldur

Offline duke

  • Mortifered
  • TechSupport
  • Hero
  • *****
  • Unfähigster Admin
  • Beiträge: 1.970
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: duke
    • Duke's Home
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #97 am: 31.10.2007 | 21:36 »
@Stefan G.

Okok. Ich bin bei neuen Serien nicht mehr so auf dem Laufenden. Ich glaube, das neueste was ich gesehen habe, war Haibane Renmei - eine Serie, die ich hier auch gleich mal empfehlen will, wenn man auf sehr melancholische/mystische Anime steht. :)
http://www.technotrouser.de - Roleplaying-Bereich: User: [das spielsystem] Pass: [die raumstation] (alles klein- und zusammenschreiben)

Noch heute sind seine elektrifizierten buddhistischen Gebetsmühlen bekannt, vor allem die Modelle mit hoher Umdrehungszahl, die 18 000 Gebete in der Minute erreichen.
 Stanisław Lem - Sterntagebücher, 28. Reise

Offline Stefan G.

  • Bestdressed Nerd ever!
  • Experienced
  • ***
  • He confuses and insults people!
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Katauermann
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #98 am: 31.10.2007 | 22:04 »

Hier im Thread wurden zwar schon aus meiner Sicht mehrere Serien vorgestellt, die nicht unbedingt an der Spitze anzusiedeln sind, aber zumeist eher im oberen Drittel.

Wie Bluerps schon sagte, das ist recht subjektiv.

Ich bin ja schon zufrieden damit, dass hier keiner mit Bleach, Inuyasha, One Piece, Conan, D. Greyman oder wie der ganze Krempel sonst noch heißt ankam.


@Duke:

War jetzt nicht böse gemeint, ich bin nur sehr verwundert, dass hier immerwieder Leute mit Urgesteinen ankommen und die für noch nicht so alt oder gar neu halten.

Für mich ist halt neu was vor maximal einem Jahr lief.

Außerdem hab ich bei dir Nanoha und He is my Master! auf dem vorletzten Treffen gesehen.
Haibane ist von 2002, Nanoha von 2004 und He is my Master! von 2005.

Die beiden sind jetzt nicht unbingt unter "must see" einzuordnen aber zumindest Nanoha ist imho einen Blick wert, seitdem ich das gesehen habe weis ich, dass kleine Mächen die rosa Strahlen schießen cool sind und "Schlagbohrer"  als Waffen ebendso :D
"It's all about fun. Yeah! Who has the fun when I kill you in game? You or me?" Athene, best Paladin in the world

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.630
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #99 am: 17.11.2007 | 19:56 »

Das ist natürlich ein interessanter Thread, zu dem ich mich mal melden wollte.

Ich gehöre ja noch zur Captain-Future-Generation (damit meine ich die, die Captain F. bei der ZDF-Erstausstrahlung 1980 gesehen haben und nicht in den 90er Jahren auf Kabel 1  ;) ), und verfolge die Anime- und Manga-Landschaft im Prinzip seit 1993/94.

Ich schaue Serien, die noch wesentlich älter sind als Dirty Pair und BGC.

Ein Must-See ist für mich nach wie vor der Ausgangspunkt aller Roboter- und Mecha-Dramen überhaupt, auch wenn's hier in Deutschland wieder keiner außer mir kennt: Mazinger Z!

Mazinger Z ist eine von Go Nagais (Devilman, Cutie Honey) bekanntesten Schöpfungen; der Ur-Manga dazu ist von Ende 1972 und die TV-Serie ging von 1972 bis 1974 (!).
Ohne Mazinger hätte es nie Gundam gegeben, und ohne Gundam auch kein Macross, und ohne Macross gäbe es Robotech nicht und Battletech auch nicht.

Bei der Animationsqualität, den Farben und der Musik muss man sicherlich gnädig sein und sich vor Augen halten, dass das Ding aus den frühen 70er Jahren stammt. Aber die Handlung, das Personenkarussell, die Klischees, die Bösewichter, auch der Humor und die "Zielgruppenbindung", wenn man so will, war bei Mazinger schon genauso wie bei fast allen "Teenager-steuern-große-Kampfroboter"-Serien der folgenden Jahrzehnte. Ich persönlich mag diese Serie so sehr, dass sich hier bei mir inzwischen kiloweise Figuren, Manga-Bände, Artwork-Bände, Adaptionen, Poster und auch die Soundtrack-CDs dazu gestapelt haben.

Wenn ihr keine Lust auf die 92 Original-Fernsehfolgen habt, dann guckt euch wenigstens den Klassiker schlechthin an (der aber irgendwie eine Vertrautheit mit der Serie voraussetzt, IMHO) ... "Mazinger Z tai Ankoku Dai Shogun", sozusagen das Serien-Finale auf Spielfilmlänge. Muss man im Original gesehen haben, wobei übrigens auch die italienische Fassung ("Mazinga Z contro Il Generale Nero") zum Schwelgen schön ist.

(Die OVA "Mazinkaiser" von 2002 ist keine Neuverfilmung davon, sondern eher eine komprimierte Form der Storys aus Mazinger Z und Great Mazinger, mit Elementen aus dem Manga, die zuvor nie verfilmt wurden. Ich kann sie auch empfehlen, als Tribute an die Originale. Ein schönes buntes Abenteuer, in dem alle bekannten Helden noch einmal zusammenkommen.  8))

Ebenso finde ich zum unbedingten Weiterempfehlen:

Great Mazinger (1974) - Die Fortsetzerserie zum oben erwähnten Titel, mit einem anderen Roboter und anderer Crew.

Kotetsu Jeeg (1975) - Noch so eine 70er-Nostalgie-Spielzeugroboter-Serie, wobei sich dieses Mal der Held der Serie in eine Cyborg-Form verwandelt, die sich wiederum selbst mit magnetischen Roboterteilen zusammenbaut. Kult, Kult, Kult!! Diese Serie kam damals in Italien groß raus, wurde aber in andere Länder nicht lizenziert. Letztes Jahr kam die Neuverfilmung "Kotetsu Shin Jeeg" heraus, die mir auch sehr gefällt.

Captain Harlock (1978) - Wann krieg' ich endlich die Ur-Serie, nicht die Neuverfilmung, gesammelt und ungeschnitten auf DVD??  :'(

Ikki Tousen ... Hier schon erwähnt. Den Teil über chinesische Geschichte darin habe ich noch nicht so recht gerafft, ist aber eine der schönsten "Möppse-Serien"; kann man dazu sagen, was man will.

Giant Robo: The Animation (ca. 1991) - Unglaublich schöne, wuchtige Mecha-Abenteuer-OVA, besser als ihre eigene Vorlage aus den 60er jahren; symphonischer Score, unsagbar melancholisch, ohne "Kitsch". Kann man immer wieder angucken. (Wenn jemand hier die neue TV-Verfilmung von 2007 kennt, bitte mir sagen!)

Burst Angels - Bakuretsu Tenshi - Mag ich irgendwie; die Titelmusik ist allerdings so ein blöder Pseudo-Jazz-Hiphop, den ich total zum Abgewöhnen finde. Die Serie hat viele mittelmäßige Reviews bekommen und bedient sicherlich viele Klischees, aber sie ist insgesamt recht nett, wenn auch sehr brutal. Hier ist der Riesenmecha der Heldinnen eigentlich nur Beiwerk.

Scrapped Princess ... ist mir von mehreren Leuten empfohlen worden; habe mir gerade die erste DVD geordert. Beschreibung kam hier ja schon.

Ayashi no Ceres - Fand ich wirklich mitreißend von der Spannung her, tolle Charaktere, ungewöhnliche Story. Muss ich mir unbedingt wieder mal komplett ansehen.

Record of Lodoss War - Die erste OVA ist klasse, ein Standardwerk für Fantasy-Freunde. Für mich mittlerweile nicht mehr sonderlich spannend und außerdem zu sehr an D&D dran, aber für Neueinsteiger eine tolle Sache.

Slayers Next, Slayers Try, usw. - Hier gefällt mir zwar im Prinzip der Manga etwas besser als der Anime, aber fast alles von Slayers ist richtig toll lustig.

El-Hazard, the Magnificent World - Die Original OVA rockt, sogar in der deutschen Synchronisation (bei der ein Freund von mir mitgemacht hat ...). Allein schon die Szene, in der jemand den Abenteurern erklärt: "Das Wesen, das ihr Katze nennt, dient uns in unserer Welt als Rüstung."

3x3 Eyes OVA - War eine meiner ersten Anime-Serien auf VHS. Immer noch sehenswert; habe die Charaktere sofort ins Herz geschlossen. Für eine Horror- bzw. Mystery-Serie meilenweit über dem Durchschnitt.

Devilman Lady - Auch wieder Go Nagai, wahrscheinlich denken die meisten, "Ah ja, wieder so eine Pralle-Titten-Serie ohne Hirn", ist aber nicht so schlimm. Ein Foto-Model verwandelt sich in eine rasende Dämonin mit Flügeln, um gegen grausige Monster zu kämpfen. Muss man halt mögen.

Und dann gibt es da natürlich ... Tonde Kuurin, lief bei uns unter dem Titel Ein Fall für Super-Pig. Wann wird das endlich mal wiederholt? Ein Schweinchen mit Superman-Cape als Magical-Girl-Parodie. Ich hab' mich auf dem Boden gekugelt vor Lachen ... "Mit der Kraft des Oinko!"

Ich hätte noch weitere Tipps, aber fürs erste reicht diese Liste schon. Bis bald.
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)