Autor Thema: mechaniken die spass machen  (Gelesen 2215 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AE

  • Survivor
  • **
  • Barhah
  • Beiträge: 72
  • Username: AE
mechaniken die spass machen
« am: 23.12.2007 | 18:19 »
Mit Mechaniken meine ich im Rollenspiel integrierte Mini-games, sowas wie Kampfsysteme, Fertigkeitswürfe, Verfolgungjagtregeln, etc.
Und mit Spass meine ich soviel Spass dass ihr euch vorstellen könntet diese ohne Rollenspiel drum herum nur so aus spass zu spielen.
Ich würde gern konkretisieren wie Spass in solche mini-games kommt. Schließlich werden aus Spass auch einfache Würfelspiele, Brettspiele und reine co-sims gespielt. Aber nur wenige Spielmechaniken in Rollenspielen scheinen mir einzeln betrachtet  so unterhaltsam zu sein. Sicherlich ist das auch nicht immer gewollt und häufig auch gar nich empfehlenswert, aber nichtsdesto trotz wollte ich mal Fragen welche Mechaniken oder im Rollenspiel integrierte Mini-games euch, ganz unabhängig vom Rest des Spiels Spass machen und vorallendingen warum.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.438
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: mechaniken die spass machen
« Antwort #1 am: 23.12.2007 | 18:31 »
[...] aber nichtsdesto trotz wollte ich mal Fragen welche Mechaniken oder im Rollenspiel integrierte Mini-games euch, ganz unabhängig vom Rest des Spiels Spass machen und vorallendingen warum.

Die Charaktererschaffung von Classic Traveller!
Warum macht sie so viel Spaß? Zum einen muss ich in jedem Moment Entscheidungen treffen: Welche Karriere, welche Skill-Tabelle, noch eine Dienstzeit oder Aufhören, etc.
Zum anderen das Element der Unwägbarkeit: Welche Skills bekomme ich? Werde ich befördert? Überlebe ich die Dienstzeit? Werde ich zwangsverpflichtet? Usw.
Und es entsteht noch ein individueller Charakter mit Tiefgang, Hintergrundgeschichte, Stärken und Schwächen dabei. Ich kann echt verstehen, dass die Leute Anfang der 80er Tage oder gar Wochen damit verbracht haben, nur Charaktere auszuwürfeln!

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.422
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: mechaniken die spass machen
« Antwort #2 am: 23.12.2007 | 18:37 »
Gleiches für den Lifepath in CP2020. Da lassen sich nicht so viele Entscheidungen treffen wie bei Traveller, aber es macht Spaß genug dass ich gelegentlich zum reinen Zeitvertreib Charaktere auswürfle.

Ebenfalls für sich alleine genommen spannend: Das Kampfsystem von Savage Worlds. Da kippen die Extras nur so um, ohne dass man für sie buchhalten muss.
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog
:T:-Speakers-Corner auf Voat

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline el grasidente

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Username: nemo
    • Meine Homepage
Re: mechaniken die spass machen
« Antwort #3 am: 23.12.2007 | 18:42 »
Ich mag den Einsatz von Edge bei Shadowrun 4.
Es macht immer wieder Spaß Schicksal ein Schnippchen zu schlagen.

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.422
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: mechaniken die spass machen
« Antwort #4 am: 23.12.2007 | 19:09 »
Und Edgeeinsatz ist jetzt so interessant dass du es dir als alleinigen Inhalt eines Spiels vorstellen könntest? ;)
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog
:T:-Speakers-Corner auf Voat

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline Robert

  • Hero
  • *****
  • Nein, so sehe ich nicht aus. Aber ich mag ihn^^
  • Beiträge: 1.809
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Robert
Re: mechaniken die spass machen
« Antwort #5 am: 23.12.2007 | 22:41 »
@Edge als alleiniger Spielinhalt in SR 4:
Ich könnte mir das nicht vorstellen :q

@Topic:
Wider Erwarten finde ich das supersimple Raumkampfsystem von Babylon 5 so klasse, das ich es auch gerne als Tabletop spielen würde.
Jetzt brauch ich nur noch ein Starships-Quellenbuch für die Auswahl und so ca. 2 Dutzend zusätzliche Orders, für Ideen von mir, die das Basisregelwerk nicht abdeckt ::)

Ansonsten kann ich mir ein "Magic: The Gathering"-artiges Magiesystem in einem Fantasysystem sehr gut vorstellen.
Einbettung in mein eigenes System(in Arbeit, seit Ende 2003 und nicht vür 2009 zu erwarten. Ich habe noch ein Privatleben außer Rollenspielen) scheitert am Arbeitsaufwand und am Mangel an guten Illustrationen für meine hausgemachten Zauber.
Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten!

Das ist nicht die Signatur, aber mir ist noch nichts Besseres eingefallen^^

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.422
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: mechaniken die spass machen
« Antwort #6 am: 23.12.2007 | 22:48 »
Man könnte aus Edge alleine sicher ein ganz tolles Story Game machen... Als Prämisse so was wie "To Edge or not to Edge?", oder "How much will you suffer before you use your damn Edge?", oder "What in life is important enough to use Edge for it?", etwas Struktur und Spielanleitung zwecks Bangs und so dazu, und man wäre fertig. ~;D
Grasi, wäre das nicht was fürs Projekt Kopfkino, um Forgies als Zielgruppe zu erschließen? ;)
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog
:T:-Speakers-Corner auf Voat

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline Drantos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.123
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Drantos
Re: mechaniken die spass machen
« Antwort #7 am: 23.12.2007 | 22:49 »
Die Mech Schlachten in Mechforce mit dem Battletech Spiel. das hat soviel Spaß gemacht, dass wir das Rollenspiel in den Harz gekickt haben und nur noch Battletech spielten.


cu Drantos
« Letzte Änderung: 23.12.2007 | 22:52 von Drantos »
Ehre und Stärke !

Eingetragener D&D4e Fanboy

alexandro

  • Gast
Re: mechaniken die spass machen
« Antwort #8 am: 23.12.2007 | 22:58 »
Das vereinfachte Massenkampfsystem bei Savage Worlds mach Fez und bringt viel Abwechslung. Macht richtig Spaß Schlachten zu simulieren.

Ironischerweise bietet ausgerechnet das als "intellektuell" verschriene Sorcerer ein Kampfsystem, welches ich mir als alleinigen Inhalt des Spiels vorstellen könnte (weil alle Spieler ihre Aktionen ansagen, bevor sie wissen in welcher Reihenfolge sie dran sind. Das gabs zwar schon bei der oWoD, aber bei Sorcerer ist der damit verbundene Aufwand kein Schmerz im Arsch  :D). Viiiel besser und abwechslungsreicher als rundenbasierter Kampf.
« Letzte Änderung: 23.12.2007 | 23:51 von alexandro »

Offline el grasidente

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Username: nemo
    • Meine Homepage
Re: mechaniken die spass machen
« Antwort #9 am: 23.12.2007 | 23:00 »
Zitat
Und Edgeeinsatz ist jetzt so interessant dass du es dir als alleinigen Inhalt eines Spiels vorstellen könntest?
So etwas passiert, wenn man nicht lesen kann.  ~;P
Dann schließe ich mich mal Skyrock an und gebe meine Stimme dem Cyberpunk Lifepath, den ich füher auch sehr zu schätzen wusste.

Dazu könnte man vielleicht noch die D&D Kampfregeln zählen, die eigentlich sehr fluffig sind und für Action  - auch ohne Rollenspiel drum herum - sorgen können.








Offline ragnar

  • Famous Hero
  • ******
  • Neu! Jetzt mit 'Gnorelist!
  • Beiträge: 2.663
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ragnarok
Re: mechaniken die spass machen
« Antwort #10 am: 23.12.2007 | 23:20 »
Das Kampfsystem von "The Riddle of Steel" ist sehr spaßig und ist zumindest in der Light-version so überschaubar das es durchaus als Spiel für zwischendurch taugen würde.

Das Massenkampfsystem von SW wurde ja schon erwähnt, aber damit es ein eigenständiges Spiel wird, würde ich noch ein paar Handgriffe vornehmen (ähnlich erginge es dem alten Dogfight system von SW, damit sollte man auch was machen können).

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 27.880
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: mechaniken die spass machen
« Antwort #11 am: 24.12.2007 | 01:06 »
Bei Conan macht es besonders viel Spaß, wenn man relativ zuverlässig Massive Damage anrichtet und so auch richtig starke Gegner mit einem soliden Treffer in die Knie zwingt bzw. ihnen den Kopf vor die Füße legt. ^^ Kein ewiges HP-runtergewürfle, sondern einmal mit Schmackes auf die gedengelt, dann ist Ruhe im Karton. *rowr!*
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.807
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: mechaniken die spass machen
« Antwort #12 am: 26.12.2007 | 15:25 »
Das Gesamte Marvel Universe System.
Man kann "It's Clobberin' Time" spielen: Charaktere gegeninander Kämpfen lassen und sehen wer gewinnt.
(Das Spiel hat garkein Zufallsprinzip.)
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)