Umfrage

Welches ist das ausschlaggebende Merkmal für einen Oneshot?

ein Abenteuer
1 (1.5%)
ein Abenteuer an einem Abend
14 (21.2%)
ein Abenteuer, losgelöst von sonstigen, laufenden Kampagnen/Runden
17 (25.8%)
ein Abenteuer an einem Abend, losgelöst von sonstigen, laufenden Kampagnen/Runden
34 (51.5%)

Stimmen insgesamt: 59

Umfrage geschlossen: 23.01.2008 | 14:47

Autor Thema: Definition: Oneshot  (Gelesen 6054 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline [tob]ias

  • Dr. House
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.153
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Igthorn
Definition: Oneshot
« am: 2.01.2008 | 14:47 »
Hi Tanelorn,

im metstuebchen ist mir aufgefallen, dass der Begriff unterschiedlich aufgefasst wird :). Deswegen hier die Umfrage, um ein möglichst allgemeingültiges Bild aufzuschnappen.

Danke fürs Abstimmen!

Tobias
"Why should they build a sonic torture weapon into a vacuum!?" (Testees)

Offline Dash Bannon

  • Sultan des Cave of Wonders
  • Titan
  • *********
  • Was würde Dash Bannon tun?
  • Beiträge: 14.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dorin
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #1 am: 2.01.2008 | 14:49 »
wenn ich von einem oneshot spreche dann meine ich ein Abenteuer an einem Abend oder doch zumindest in kürzester Zeit (an einem Rollenspiel Wochenende zum Beispiel).

Man trifft sich, spielt und ist fertig bevor man wieder auseinander geht.
Es gibt drei Arten etwas zu tun. Die richtige Art, die falsche Art und die Dash Bannon Art.

Online 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.398
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #2 am: 2.01.2008 | 14:51 »
Was Dorin sagt...

Ein Spiel / ein Abenteuer, das EINE SITZUNG geht.

Offline [tob]ias

  • Dr. House
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.153
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Igthorn
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #3 am: 2.01.2008 | 14:53 »
Ah, sorry, ich hab das mit der Umfrage etwas falsch gemacht. Ich wollte eigentlich vier Antwortmöglichkeiten. Hab da smal editiert, dabei sind aber leider dann die ersten beiden Stimmen draufgegangen...
"Why should they build a sonic torture weapon into a vacuum!?" (Testees)

Offline Jericho

  • Avatar des Nicht Vergessens
  • Hero
  • *****
  • Legenden sterben nie
  • Beiträge: 1.144
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ronin
    • Meine Chaotische Welt
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #4 am: 2.01.2008 | 14:54 »
wenn ich von einem oneshot spreche dann meine ich ein Abenteuer an einem Abend oder doch zumindest in kürzester Zeit (an einem Rollenspiel Wochenende zum Beispiel).

Man trifft sich, spielt und ist fertig bevor man wieder auseinander geht.

Seh ich genau so!
Sohn des Korvin

www.fanhe.de / www.ronin.fanhe.de

Online Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.158
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #5 am: 2.01.2008 | 14:56 »
Wenn ich Oneshot sage, meine ich, man triffts sich, um genau eine Sitzung (mit diesem System, diesen Charakteren und diesen Leuten) zu spielen. Wenn alles klappt, schafft man im Rahmen dieser einen Sitzung auch so was wie einen Abschluss (ein "Abenteuer", einen "Plot" oder wie man es auch immer nennen will). Habe daher Option 4 angeklickt.
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Stahlfaust

  • Hero
  • *****
  • Kleiner, knuddeliger Xeno
  • Beiträge: 1.877
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stahlfaust
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #6 am: 2.01.2008 | 14:58 »
Ich würde sagen ein Oneshot ist ein Spiel/Abenteuer das genaue eine Sitzung lang geht und ohne direkten Zusammenhang mit einer anderen Runde steht und bei dem zunächst auch keine Fortsetzung geplant ist.
With great power comes greater Invisibility.

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.869
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #7 am: 2.01.2008 | 14:59 »
Yep, schließe mich dem Dorin an. Also Punkt 2.

Interessant das ausgerechnet jetzt diese Frage gestellt wird. Habe mir vorhin erst gedacht, das ich eigentlich nur so leite, dass ein Abenteuer auch an einem Abend oder mit einmal spielen beendet wird. Selbst wenn es an sich um eine Kampagne handelt.
« Letzte Änderung: 2.01.2008 | 15:01 von Vash, Üb'er »
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Dom

  • Stiftung Rollenspieltest
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dom
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #8 am: 2.01.2008 | 15:00 »
Meiner Meinung nach kann man ein Oneshot auch innerhalb einer laufenden Kampagne machen; etwas kurzes, vielleicht als Übergang von einem größeren Abenteuer zum nächsten. Ich bin daher bei Option 2.

Offline Vanis

  • Famous Hero
  • ******
  • Courage is found in unlikely places
  • Beiträge: 2.560
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vanis
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #9 am: 2.01.2008 | 15:08 »
Stimme auch für 2. Dauert ein Oneshot länger, ist es ein Twoshot  ;)
“The board is set, and the pieces are moving.”

“Home is behind, the world ahead,
And there are many paths to tread“

Spiele gerade: Der Eine Ring - Abenteuer am Rande der Wildnis

Ein

  • Gast
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #10 am: 2.01.2008 | 16:00 »
Schließe mich Vermi an.

Offline Orakel

  • Hero
  • *****
  • Foucaultianer
  • Beiträge: 1.610
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orakel
    • Tilting my World
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #11 am: 2.01.2008 | 19:42 »
*Grunz*


(Wozu noch irgendwas schreiben, wenn eh schon alles gesagt wurde?)
Das würde Laws zu mir sagen: Method Actor 75%; Storyteller 75%; Specialist 58%; Tactician 58%; Casual Gamer 25%; Power Gamer 25%; Butt-Kicker 17%

I'm tilting my world!

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #12 am: 2.01.2008 | 19:53 »
Und wenn es zwei Abende dauert, solange es zeitlich kurz ist und losgelöst von evtl. Kampagnen etc. bleibt es ein Oneshot.

Es ist ein "zeitlich begrenztes spiel, das ganz bewusst auf folgeabenteuer verzichtet und nicht in  bestehende handlungstränge, oder Kampagnen eingebettet ist", zumindest für meinen Geschmack.

Quasi das format der kurzgeschichte beim Rollenspiel.
Ob sie jetzt eine oder zwei Seiten lang ist, ist egal...hauptsache, sie steht völlig autark für sich.

sers,
alex

Offline Psycho-Dad

  • Ulkbeitrag
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.623
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: psycho-dad
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #13 am: 2.01.2008 | 20:03 »
Option 2.

Oneshots sind kurz, knackig und innerhalb einer Sitzungsperiode (Spielanend oder Wochenende) in sich abgeschlossen.
Normalerweise Plane ich Oneshots so, das sie unabhängig von einer evtl. laufenden Kampagne sind.

Warum dann nicht Option 4?

Ab und an entstehen bei Oneshots doch mal richtig tolle Aufhänger, die ich dann gelegentlich später auch weiterverwurste. Aus dem Grund schließe ich grundsätzlich nie aus, das die Geschehnisse aus einem Oneshot nicht doch evtl. einfluss auf eine laufende Kampagne haben.
Beinhart!

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.626
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #14 am: 2.01.2008 | 20:13 »
Ein One-Shot ist für mich ein Abenteuer, das einen Abend oder eine Sitzung lang dauert. Heisst man trifft sich, spielt, und ist mit dem Abenteuer fertig(wie immer es auch enden mag) und geht dann wieder auseinander. Manchmal kann es auch 2 Sitzungen dauern , z.B. an nem Wochenende oder so, aber alles was über 2 Sitzungen rausgeht ist für mich kein One-Shot mehr. One-Shots sind (bei mir)immer etwas, das ausserhalb von irgendwelchen Kampagnen spielt.
Daher habe ich für Option 4 gevotet.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Boni

  • Niveauversenker
  • Legend
  • *******
  • Boni Baratheon
  • Beiträge: 5.154
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Boni
    • Meine Spielrunden
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #15 am: 2.01.2008 | 21:07 »
Und wenn es zwei Abende dauert, solange es zeitlich kurz ist und losgelöst von evtl. Kampagnen etc. bleibt es ein Oneshot.

Es ist ein "zeitlich begrenztes spiel, das ganz bewusst auf folgeabenteuer verzichtet und nicht in  bestehende handlungstränge, oder Kampagnen eingebettet ist", zumindest für meinen Geschmack.

Quasi das format der kurzgeschichte beim Rollenspiel.
Ob sie jetzt eine oder zwei Seiten lang ist, ist egal...hauptsache, sie steht völlig autark für sich.

Sehe ich ganz genau so. Ich hätte es aber nicht so schön ausdrücken können  ;D
Jiba, Boni, DSA - what could possibly go wrong?

Boni ist der fiesere Jeoffrey Baratheon!

Boni? - Neulich - Boni spielt...

Offline Mulep

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 145
  • Username: Mulep
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #16 am: 2.01.2008 | 21:20 »
Für mich ist es eine Abenteuersequenz, die ohne Eingreifen des Spielleiters abläuft, wie ein Oneshot in der Produktion halt.
Ein Abenteuer, dass an einem Abend durchgespielt wird ist für mich ein Single blow.

Offline Dom

  • Stiftung Rollenspieltest
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dom
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #17 am: 2.01.2008 | 21:38 »
Mulep, kannst du deinen ersten Satz näher erklären? Vielleicht mit Beispiel?

Offline Mulep

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 145
  • Username: Mulep
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #18 am: 2.01.2008 | 21:51 »
Ja, kann ich. Nehmen wir einfach mal eine beliebige Spielrunde. Der Spielleiter hat die Gruppe an einen Ort gebracht, damit man dort was "entdecken" kann. Nun aber baut sich z.B. ein gruppeninterner Konflikt auf. Die Spieler lassen ihre Charaktere agieren und sind auf Infos des Spielleiters nicht angewiesen, bzw. der Spielleiter gibt nur Hintergrundinfos an die Spieler, soweit diese gefordert werden, ohne in das eigentliche Geschehen einzugreifen. Er überläßt es den Spielern den Szene zu gestalten.

Das wäre für mich ein Oneshot. Eine Szene, die vom Spielleiter nicht unterbrochen, nicht geschnitten wird.
Vermutlich bringt die Szene das Abenteuer nicht weiter, aber das Spiel selbst schon, denn es kann sich ja freier Entwickeln, als würde der Spielleiter dort eingreifen.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.357
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #19 am: 2.01.2008 | 22:43 »
Oneshot: Ein einzelnes Abenteuer,
grundsätzlich losgelöst von jeder normalen Kampage, jedem üblichen System, jedem üblichen Charakter...
wird grundsätzlich in einer Spielsitzung durchgespielt...
(ich schreibe extra "grundsätzlich", denn das heisst mit Ausnahmen, denn ich habe zu oft "Oneshots" gesehen, bei denen sich der Spielleiter zeitlich verkalkuliert hat und dann einen Con später die Fortsetzung angeboten hat, oder wo jemand doch seinen Lieblingscharakter im Lieblingssystem spielen musste)
Oneshots werden gerne genutzt, um Rollenspielern ein bestimmtes Spiel (Regel-System, Hintergrundswelt, Genre, Spielweise,...) vorzustellen.
Bei Oneshots werden oft vorgefertigte Charaktere vom Spielleiter angeboten.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #20 am: 2.01.2008 | 23:12 »
wir haben den Begriff schon vor längerem auf beliebig viele Abende (meisst 1-3) ausgedehnt um unserer lahmärschigen Spielweise Rechnung zu tragen.
Sonst könnten wir ja keine OneShots spielen ;)

daher irritiert mich auch das Ergebnis. Was tun wir denn sonst?
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Dom

  • Stiftung Rollenspieltest
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dom
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #21 am: 3.01.2008 | 00:24 »
@TW: Und wie würdest du das jetzt aufs RPG übertragen? Einfach nur ein Abend? Oder tatsächlich keine Schnitte?

EDIT: Auf was beziehst du das zeitlich? Ich kann ja auch einen Oneshot-Film schauen und ihn für eine Pinkelpause unterbrechen.
« Letzte Änderung: 3.01.2008 | 00:26 von Dom »

Offline Psycho-Dad

  • Ulkbeitrag
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.623
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: psycho-dad
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #22 am: 3.01.2008 | 01:37 »
Ich würde es genau so sehen wie die meisten das ganz richtig in der Umfrage angekreuzt haben (Antwort 4).

Eine Pinkelpause ist doch kein Schnitt beim Spielen eines Abenteuers. Um den Begriff 'Schnitt' in diesem Zusammenhang richtig zu verstehen muss man vielleicht mal einen Film gedreht haben. Von einem Schnitt zu einem anderen fällt ein Haufen Arbeit an. Normalerweise müssen andere Schauspieler her, das Set ist unter Umständen ein gänzlich anderes usw. Das ist mit einer Pinkelpause nicht vergleichbar. Es muss das Studio gewechselt werden oder das komplette Licht und die Kameraausrüstung anders aufgebaut usw. - das hat mit einer Pinkelpause nicht viel zu tun sondern führt dazu, dass erst mal alle auseinander (nach hause) gehen und sich oft gar nicht in dieser Konstellation wieder sehen.


[OT]
Nur zum verständniss:
Ein Oneshot in dem Sinne, wie er im Film genutz wird, währe also eher vergleichbar mit einem Szenenwechsel, in dem Lokalität, NSC und evtl. auch SC ausgetauscht werden (incl. "Zeitsprung")?
[/OT]
Beinhart!

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #23 am: 3.01.2008 | 01:55 »
wissen denn die Filmleute, daß "wir" Rollenspieler den Begriff einfach so benutzen, dürfen wir das?

Jetzt haben wir ihn in unserer Runde auch noch falsch benutzt! Gott Sei Dank können wir das Problem fortan beheben.

Aber zum Glück wusste sonst auch immer jeder wovon die Rede war. So ein RPG Abend lässt sich nunmal nicht immer planen.
Wenn mir jemand sagt "lass uns heute abend mal zu einem OneShot treffen" kann man aber nun klarstellen "momentchen, das wissen wir erst wenn wir es heute Abend noch durchbekommen".
Das ist eben wie mit Schrödingers Katze.

bisher gabs in meinem Umfeld keine Mißverständnisse und die würde es hier auch weiterhin nicht geben, wenn man das ganze etwas lockerer auslegt.
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #24 am: 3.01.2008 | 02:34 »
@turning wheel
Danke für die erklärung der herkunft!
das passt doch wunderbar zu den Optionen drei und vier!

Wenn das material nicht ausreicht(ein abend) macht man ne Pinkel/Schlafpause und spielt dann weiter. Diese Pause ist ja nur durch externe zwänge begründet, also zählt sie nicht. (siehe Schnitte in diesem hitchcock-Streifen.)
Die aktion ist einmalig, in dem Sinne, dass sie für sich abgeschlossen ist und sie an nichts hängt.
die spieler werden nicht gewechselt, es wird nicht zwischendurch nachbereitet...
ist doch alles dabei?

Da bisher "Oneshot" hier nur im "organisatorischen" Sinne verwendet wurde, passt umso besser.

eine Oneshotwerbung im Fernsehen (SUperbowl) dürfte ja auch Schnitte enthalten, warum dann nicht auch die in einem rpg-Oneshot erzählte handlung?
Hier rührt der "oneshot"aspekt auch nur von den organisatorischen Eigenheiten der Werbeaktion.

sers,
Alex