Autor Thema: D&D 4e: Jetzt wird's ernst  (Gelesen 9809 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Malicant

  • der KlugscheissClown
  • Adventurer
  • ****
  • nekomimi modo
  • Beiträge: 551
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Malicant
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #50 am: 7.06.2008 | 10:00 »
WotC sind komisch.
Heute ist Erscheinungstag und es gibt auf deren Seite noch keinen Charakterbogen zum download.
Das hätte ich zumindest erwartet.

Guckst du hier
http://www.wizards.com/default.asp?x=products/dndacc/217217400

Und nun frag dich selbst, wie wahrscheinlich es ist, dass man Chrakterbögen downloaden können wird. ;D

[edit]Jaja, lesen und so... blubb, hab nix gesagt  ~;D Ist aber auch gut versteckt
« Letzte Änderung: 7.06.2008 | 10:06 von Malicant »
Do you have enough swords, King of Heroes?

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.427
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #51 am: 7.06.2008 | 10:02 »

edit: Charakterbogen ist jetzt zum download auf der Wizards Seite zu haben.


hüstel, oder für die ganz blinden:
http://www.wizards.com/default.asp?x=dnd/charactersheets
"The bacon must flow!"

Offline Malicant

  • der KlugscheissClown
  • Adventurer
  • ****
  • nekomimi modo
  • Beiträge: 551
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Malicant
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #52 am: 7.06.2008 | 10:03 »
Sei Still! Ich hör, seh und sag nix mehr (für paar Minuten).  :D
Do you have enough swords, King of Heroes?

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.427
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #53 am: 7.06.2008 | 10:05 »
Was ich richtig geil finde an D&D4 ist, dass es geschaffen wurde für meine geplante Ultimawelt Kampagne. ;)

Gargoyles in zwei Varianten(Tiefling&Dragonborn)=check

Mondportale(Rituale)=check

"The bacon must flow!"

Offline Malicant

  • der KlugscheissClown
  • Adventurer
  • ****
  • nekomimi modo
  • Beiträge: 551
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Malicant
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #54 am: 7.06.2008 | 10:07 »
Spass=check.  ~;D
Do you have enough swords, King of Heroes?

Chrischie

  • Gast
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #55 am: 7.06.2008 | 10:14 »
Mich würde mal eine Rückmeldung von CP und Selganor interessieren, wie ihr erster Abend gelaufen ist.
Wobei sind die überhaupt schon wach?  ~;D

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.051
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #56 am: 7.06.2008 | 10:20 »
Schon seit Stunden ;)

Erste Eindruecke:
- Stufe 1 Charaktere fuehlen sich ganz und gar nicht wie Stufe 1 Charaktere an
- Neue Faehigkeiten brauchen noch etwas Eingewoehnungszeit (ist aber bei jedem System so)
- Niemand stand einfach nur rum und hat nix gemacht
- Schlechte Wuerfe sind einfach nur besch***en
- Gegner am Leben zu lassen um sie befragen zu koennen ist jetzt VIEL einfacher (sogar wenn sie von einer Flaming Sphere kritisch getroffen werden)
- Rollenspiel wird vom neuen System kaum betroffen
- Wizards koennen jetzt auch auf Stufe 1 schon wirklich was machen (z.B. "normalen" Leuten zeigen dass sie zaubern koennen ohne dabei ihre Resourcen zu verbrauchen)
- Kampf ist viel taktischer geworden (besonders mit einem Warlord in der Gruppe)
- Spieler die sonst gegen Ende der Runde schon weggedoest sind muessen als SL die ganze Zeit wachbleiben ;D (scnr)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Chrischie

  • Gast
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #57 am: 7.06.2008 | 10:25 »
Seid ihr schon durch das Szenario durch?
Ich bin am überlegen ob ich meine Gruppe erst durch das kleine Szenario im DMG schicke und dann erst Shadowfell in Angriff nehme.

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.427
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #58 am: 7.06.2008 | 10:36 »
Ich leite gleich eine GAmeDay Demo(eigenes Abenteuer).
Mal sehen wie es wird, die Zeit die ich hatte war verdammt knapp und ich hoffe, dass ich vernünftig leiten kann und nix grobes falsch mache.
"The bacon must flow!"

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.051
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #59 am: 7.06.2008 | 10:40 »
Wir haben gerade mal 2 Kampf-Encounter (eines vor der Stadt, eines danach) gehabt.

Achja, noch eine Beobachtung:
- Kaempfe ziehen sich deutlich laenger als in D&D 3.x. Wobei ich noch nicht einschaetzen kann ob es an laengerer Ueberlegungszeit der Gruppe, der hoeheren Anzahl an HP oder der hoeheren Gegnerzahl liegt.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Steppenork

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Steppenork
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #60 am: 7.06.2008 | 10:44 »
Als Ergänzung zu meinen Eingangsbemerkungen muss ich nun noch einen Kritikpunkt anbringen: Mir haben beim 3.5-Spielerhandbuch der Index und inbesondere der Glossar sehr gut gefallen. Der Index beim neuen Player's Handbook ist wirklich komplett für'n Arsch und einen Glossar gibt's in der Art gar nicht. Gerade das wäre aber am Anfang echt nützlich.

Grüße vom Ork
Wieso? Wer den Metaplot nicht mag, soll kein DSA spielen.

"What is best in life?"
"To crush your enemies, to see them driven before you, and to hear the lamentations of their women."

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #61 am: 7.06.2008 | 10:47 »
so, habe auch erste Eindrücke:

- Das Layout ist sehr gut und zumal bis auf das Fehlen der Pergamenttextur kein großer Unterschied
- Das Artwork ist zum größten Teil GROßARTIG und zwar wegen der Perspektiven. Habe selten so ein Mittendrin Feeling bei Fantasybildern "erlebt".
- Die Rassenauswahl ist stümperhaft da zum einen wenig Abwechlsung (Elfen, Eladrin, DUH!) und zum anderen keine Fantasyklischees bedient werden (Tiefling, :kotz:). Dragonborns find ich als T'Skrang Spieler super ;D
- Das schwachsinnige 3.5 Gesinnungssystem würde auf eines zusammengeschrumpft, daß man leicht ignorieren kann. Das ist ein guter, großer Schritt. Ein besseres Gesin. System wäre mir zwar lieber gewesen aber es gibt jetzt wenigstens kein Lawful evil und Co. Gekrampfe mehr. Zumal wird den Lesern endlich mak klar gemacht was Gesinnung NICHT ist.
- Es wird zu wenig mit Unterschiedlichen Charakterfähigkeiten gespielt, fast alle kriegen +5TP, Jeder startet mit mind. Attr. 10 (+ eine 8 ) beim Kaufsystem. Ich hoffe das lässt sich mit Powers stärker variieren
- Vom trockenen Schreibstil im Vergleich zu 3.5 habe ich NICHTS gemerkt. Es liest sich EXAKT so wie 3.5. Und es ist genauso umständlich geschrieben. Viele Dinge musste ich zweimal lesen (ja ich kann englisch) und die Beispiele (keine echten, nur im Text genannte) wiederholen sich ständig (For Example if you want so persuade a Duke to help you ...... what if you need to persuade a Duke to... *gähn*). Wäre der Text wirklich trocken (wie GURPS) hätte ich wohl gejubelt, denn ich lese sowas gerne, aber ich bin auch eine Regelhure.
- zu Magierpowers: seine Auswahl wirkt viel zu wenig. im Vergleich zu 3.5. zumal man davon nur sehr wenig auswählen darf (ca. 15). Ich vermisse auch nützliche Flairzauber
- Magic Items. wirkt wie derselbe umständliche Schmuh aus 3.5. Nicht intuitive, willkürliche Zuteilung von Effekten zu Leveln, mit denen niemand etwas anfangen kann, die gleichzeitig einschränkend wie schlecht zu merken sind
- Burst und Blast sind schlecht erklärt. Ich kapier's jetzt noch nicht
- Einteilung einiger Actions, GRAU-EN-HAFT: Opportunity Action, Immediate Reaction, Immediate Interrupt, Immediate Response, Stopping Action, hindering Action, impeding action, Hold back action.... Ja, bitte mehr davon, die Unterscheidungen sind alle so ABSOLUT nötig (/Ironie)
- Das Ganze wirkt nicht sehr eingängig. Ich sehe da kein Kinderspiel.
- Alle Regelneuerung wirken im Großen und Ganzen aber toll, wie viele davon das Rollenspiel zerstören werden (Encounter Powers, Skill Challenges), wird sich noch herrausstellen müssen.
« Letzte Änderung: 7.06.2008 | 11:02 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.051
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #62 am: 7.06.2008 | 10:59 »
- zu Magierpowers: seine Auswahl wirkt viel zu wenig. im Vergleich zu 3.5. zumal man davon nur sehr wenig auswählen darf (ca. 15). Ich vermisse auch nützliche Flairzauber
Schau dir mal die neue Prestiditigation an. Ca. 99% der reinen "Flairzauber" (ich interpretiere das als "Sprueche die zwar nach was aussehen, aber nix reissen muessen") sind damit (jede Runde) machbar.
Viele andere Sachen (die mit spieltechnischen Auswirkungen) sind jetzt Rituale.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #63 am: 7.06.2008 | 11:00 »
ja, die habe ich auch gesehen. Das als Will Power ist natürlich toll.

Rituale habe ich erstmal komplett ausgelassen, weiss also nich nicht wofür die gut sind,
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.365
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #64 am: 7.06.2008 | 11:27 »
Dann mal meine Eindrücke von gestern:
- Die Beispielscharakter sollten vor dem Spielen nochmal gegengecheckt werden. Einige Powers werden z.B. falsch erklärt. oder falsch berechnet
- Kämpfe auf erster Stufe dauern länger als normal. Ich habe aber das Gefühl, dass die Kämpfe in jedem Level etwa gleich lange dauern.
- Die gesamten Fähigkeiten brauchen noch einiges an Einarbeitungszeit, bis man das volle Potential einschätzen kann
- Die Kämpfe sind jetzt taktisch geworden. Ein taktisch begabter SL dost eine nicht taktisch begabte Gruppe in Nullkomma nix ein.
- Warlords sind keine Tanks.
- Angriffsbonus ist wichtiger als Schadensbonus. Da viele Fähigkeiten treffen müssen, um zu wirken, wird der Angriffsbonus sehr sehr wichtig. Schwert ist daher momentan meiner Meinung nach besser als Axt oder Hammer, wegen dem Proficiency-Bonus
- Alle Charakter hatten was zu tun. Ich kann mich nur an einer Runde erinnern in beiden Encounter, in der der Kleriker keine Aktion gemacht hat
- Das "Aufwärmencounter" im Abenteuer ist keines. Das hat mein Warlord am eigenen Leib spüren müssen.
- Kobolde sind NERVIG!! Vor allem für Warlords.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.051
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #65 am: 7.06.2008 | 11:31 »
- Warlords sind keine Tanks.
Stimmt... eher Jojos ;D
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.365
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #66 am: 7.06.2008 | 11:34 »
Stimmt... eher Jojos ;D
Und Sneak Attack-Beschaffer für den Rogue ;)
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #67 am: 7.06.2008 | 13:23 »
Was ich sehr schön finde ist ide Kurze Tabelle für Kampf Umstände (einer Liegt, einer Kniet etc)
Und dass Sie Combat Advantage eingeführt haben! So schlagwörter sind einfacher als überlegen zu müssen ob die Umstände X und Y an aktionen erlauben.
Es heisst nur noch: "Du hast jetzt Combat Advantage gegen ihn" fertig!
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.427
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #68 am: 7.06.2008 | 18:37 »
Komme gerade vom leiten zurück  ;D
Ich hatte das vergnügen eine tolle Spielerrunde zu haben, die ausschließlich aus alten Rollenspielhasen und D&D Fans bestand, 2 kannten 3.0/3.5 nur vom hören sagen, es war einfach eine Runde die nur aus Jörg Ds und MSchs bestand.

Es fand noch eine andere Runde statt, die soll aber lt. Ladenarbeitern sehr ruhig und langweilig aussehend gewesen sein. Wir hatten jedenfalls viel zu lachen(ordentlich mit Klischees gespielt, die Gruppe hat sich die Bälle nur so zugeworfen).

Erste Feststellungen:
Die D&D4 Regeln kommen dem Rollenspiel nicht in die Quere, vieles ist durch die Skills abgedeckt und lässt sich durch würfelwürfe improvisieren. Die Passive Checks sind die beste Neueinführung evar.

Die Infos die man über Knowledge Checks zu den Monstern bekommt sind sehr nützlich und haben in meinen Fall den Spielern geholfen gute Schlussfolgerungen zu ziehen.

Die Challengeratings hauen exakt hin, wenn SL und Gruppe auf einem taktischen Niveau agieren haben alle immer was zu tun und Kämpfe machen in jedem Fall Spass(wenn man denn auf die taktischen Kämpfe steht).

Die bereits gemachten Feststellungen kann ich bestätigen, Kämpfe dauern länger in der 4th Edition, dies sollte man als SL mit einplanen(das Kämpfe immer ungefähr gleich lang sind, wird sich denke ich bestätigen, Daily Powers mal außen vor gelassen).

Falls Interesse besteht kann ich ja einen Sessionbericht verfassen.

Man wird sich in die neuen Regeln noch ein bisschen einarbeiten müssen, aber wenn man sie drauf hat, geht das Spiel gut ab.

Ich verwechsle Blast und Burst auch noch, aber das eine ist Konzentriert auf das Ziel und die Reichweite ist eine Radiusangabe (Burst3= 3 Felder in alle Richtungen vom Erzeuger aus, also ein 7x7 Felder Kasten; Blast 3 ein 3x3 Felder großer Kasten, der an den Startpunkt angelegt wird, ohne den miteinzuschliessen...oder andersrum)
"The bacon must flow!"

Offline DennisC81

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 75
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DennisC81
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #69 am: 8.06.2008 | 10:12 »
Ich weiß nicht genau in welches der vielen D&D4 Themen ich meine Fragen posten soll....also mach ich es einfach mal hier.
Ich hatte gestern mal die Gelegenheit, ne Std in den Core-Büchern vom Kumpel zu blättern und wollte mir auf die Schnelle mal ein paar Charakterkonzepte überlegen:

Wie spielt man in D&D4 einen Barbaren (Klassen- und Powertechnisch)?
Wie spielt man einen Nekromanten bzw Beschwörer? Gerade da das Gesinnungskonzept nicht mehr ganz so festgefahren ist wie früher (was ich ziemlich gut finde) hab ich eine schöne und nicht ganz so bösartige Idee zu einem Nekromanten, aber wie setzt ich den technich in D&D4 um, wenn er Untote erschaffen können soll?
Benedicat vos omnipotens Logos:
Pater Pythagoras, Filius Archimedes, et Spiritus Sanctus Newtonius.

Chrischie

  • Gast
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #70 am: 8.06.2008 | 10:39 »
Es gibt im PHB I die Klassen nach denen du fragst nicht. Gerüchtweise kommen Barbar, Druide und Barde nächstes Jahr im PHB II.

Offline DennisC81

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 75
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DennisC81
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #71 am: 8.06.2008 | 10:41 »
na toll, also Grundregelwerke ohne grundsätzliches.......
Und wie stehts mit nem Nekromanten?
Benedicat vos omnipotens Logos:
Pater Pythagoras, Filius Archimedes, et Spiritus Sanctus Newtonius.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #72 am: 8.06.2008 | 10:43 »
öhm, soweit ich weiss gibt es keine passenden (oder irgendwelche) Beschwörungszauber. Jedenfalls habe ich noch keine gefunden.
D&D4 Helden kämpfen jetzt selber.

den Barbaren: ist wahrscheinlich einfach ein Fighter der... barbarisch.... gespielt.. wird?
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Suro

  • Mad Lord Heinzula V.
  • Legend
  • *******
  • Blub blub
  • Beiträge: 7.227
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surodhet
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #73 am: 8.06.2008 | 10:49 »
Ne, Beschwörungen hab ich bisher auch keine sinnvollen gefunden. Nach den Infos im MM dürften die meisten Untoten aber grundsätzlich mit Ritualen erschaffen werden.
Die einzigen Powers und Rituals die ich bisher gefunden habe, die leicht in Richtung Nekromant gehen sind das Lich-Transforming-Ritual und die Untoten-Beschwör-Power des Deathmasters. (der is aber nu kein Spielercharakter ;))
Suro janai, Katsuro da!

Chrischie

  • Gast
Re: D&D 4e: Jetzt wird's ernst
« Antwort #74 am: 8.06.2008 | 11:34 »
Doch der Kleriker oder Pala können etwas beschwören, aber das sind in dem Sinne keine kämpfenden Minions, sondern Zauber die auf einen gewissen Punkt eingesetzt werden und beweglich sind.

Ich frage mich überhaupt, ob der Nekromat als SC so zum diesen D&D passt. Die Charaktere haben immer irgendwelche coolen Fähigkeiten, die sie selbst ausführen. Ein Nekromat der seine Seklette vorschickt passt da irgendwie nicht ins Bild.