Autor Thema: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen  (Gelesen 11189 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sindar

  • feindlicher Bettenübernehmer
  • Legend
  • *******
  • Lichtelf
  • Beiträge: 4.070
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sindar
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #25 am: 8.09.2009 | 17:35 »
Mal ein ganz anderer Aspekt: Kann es sein, dass mehr Material von DSA3 und DSA4 verkauft wurde, einfach weil beide aus deutlich mehr Buechern bestehen / bestanden als DSA1? DSA4 hat ja schon mindestens fuenf Regelbuecher, und ausserdem gab es die Umstellung der Boxen zu den Wege-Baenden. Wieviele Buecher gab es von DSA1? Eines? Zwei? Und bei DSA2 war man allein mit "Mit Mantel, Schwert und Zauberstab" glaube ich ganz gut versorgt mit Regeln. Wie es mit Spielhilfen aussah, weiss ich nicht, aber ich rate mal, dass sind von Version zu Version auch mehr geworden.
Bewunderer von Athavar Friedenslied

Samael

  • Gast
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #26 am: 8.09.2009 | 20:14 »
DSA bestand aus drei Regelboxen (Basis, Ausbau, Werkzeuge f. d. Meister, jeweils mit mehreren Heften drin), einer Regionalbox (Havena) und immerhin ca. 40 Abenteuerbänden. Das alles in fünf Jahren! Pro Jahr ist das Material denke ich nicht mehr geworden.
« Letzte Änderung: 8.09.2009 | 20:15 von Samael »

Offline Archoangel

  • superkalifragilistigexpialigetisch
  • Legend
  • *******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 4.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #27 am: 9.09.2009 | 08:27 »
In 4 Jahren ... Die Helden Box kam bereits `88.
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Samael

  • Gast
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #28 am: 9.09.2009 | 08:59 »
´88 sind aber auch noch DSA 1 Abenteuer erschienen (und zwar bis Oktober), von daher hat DSA 1 fünf Publikationsjahre (Februar 84 bis Oktober 1988 - ein Zeitraum von 4 Jahren und 9 Monaten).

Offline Archoangel

  • superkalifragilistigexpialigetisch
  • Legend
  • *******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 4.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #29 am: 9.09.2009 | 09:01 »
Gehen wir mal die Abenteuer durch, um Material für die These zu finden ...

DSA1 (`84-`88)  7+12+2+6+7 = 34 , also 8,5 pro Jahr

DSA2 (`88-`92)  5+5+6+5+6  = 27 , also 6,25 pro Jahr

DSA3 (`92-`00)  6+10+10+9+7+5+12+3  = 62 , also 7,75 pro Jahr

DSA4 (`00-`09)  3+12+10+8+9+12+9+10+16+ca. 16  = 105 , also 11,66 pro Jahr

Rechnen wir großzügig mit 1,5 Auflagen à 3K bei DSA4, dann kommen wir auf ca. 52,500 verkaufte Abenteuer pro Jahr.

Das Selbe beim 3er, sagen wir mal 3 Auflagen im Schnitt (ich habe hier etliche aus der 4.-6. liegen), dann kommen wir auf 69,750 pro Jahr.

DSA2, sagen wir mal 2 Auflagen à 10K, dann kommen wir auf 155,000 pro Jahr.

DSA1, sagen wir mal durchschnittlich "nur" 50K pro Abenteuer, dann wären wir bei 312,500 verkaufte Abenteuer pro Jahr.

Nun ... ich denke, das DSA1&2 auch monetär die erfolgreicheren Systeme waren, das 3er halt vor sich hindümpelte und das 4er wohl wieder etwas lohnender ist.

Kurzer Blick auf Spielhilfen/Regelwerke: 65 bisher erschienene Publikationen bei DSA4 ... das dürfte alles je erlebte in den Schatten stellen, also ca. 7,irgendwas im Jahr. Aber selbst diese 7*(sagenwirfünftausendwegenderhauptregeln) ergeben "nur" 35K verkauftes Material (meinetwegen auch 50K, wenn man von höheren Auflagen ausgeht), gegenüber den 100K, die eine DSA1 Box erzielte. Und bei 4 Boxen in 4 Jahren liegen wir genau da.

Ergo: Meiner Meinung nach nahm der Verkaufserfolg von DSA1-DSA3 ab und konnte sich erst jüngst bei DSA4 wieder etwas erholen. Ich wünsche dem System DSA jedenfalls eine gute Zukunft. :d
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Offline Mentor

  • Famous Hero
  • ******
  • Ludus Leonis
  • Beiträge: 2.060
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mentor
    • LUDUS LEONIS - Einfach rollenspielen.
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #30 am: 9.09.2009 | 09:28 »
Welche DSA Versionen waren denn im Spielwarenhandel erhältlich? Die waren doch (wie lange?)  im Brettspielregal zu finden... Gings nicht nach Wegfall dieses Vertriebskanals zumindest quantitativ bergab?
Ludus Leonis | Meet FreeBeeGee · 2D virtual tabletop · self-hosted · open-source

Offline Archoangel

  • superkalifragilistigexpialigetisch
  • Legend
  • *******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 4.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #31 am: 9.09.2009 | 09:28 »
Definitiv.
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #32 am: 9.09.2009 | 09:37 »
Welche DSA Versionen waren denn im Spielwarenhandel erhältlich? Die waren doch (wie lange?)  im Brettspielregal zu finden... Gings nicht nach Wegfall dieses Vertriebskanals zumindest quantitativ bergab?
Der vertriebsweg fiel größtenteils mit dem Ende von Schmidtspiele weg.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Meister Isegrimm

  • Survivor
  • **
  • Der Club der Untoten Dichter
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ravenhoe
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #33 am: 4.08.2017 | 20:50 »

Also Ich würde "gefühlt" sagen - was nichts mit den konkreten Verkaufszahlen zu tun hat natürlich - war DSA3 schon sehr fest im Mainstream-Handel angekommen. Das gab es dann bei Karstadt, dem kleinen Buchhandel um die Ecke usw. Da schliesse Ich mal draus, daß es dabei um die Hochzeit von DSA ging. Ich persönliche bin nie zu 4 bzw. 5 migriert und halte auch die Veränderungen seit Edition 3 für den Grund, daß es wieder zum Nischenhobby geworden ist.
Aktuelle Runde(n):
DSA3 - Der Kreis des Schwarzen Turms spielen gerade Die Verschwörung von Gareth (Gruppe Aktiv seit 2013)
DSA3 - Die Hüter des Drachenhortes spielen gerade Gen Norden (Gruppe Aktiv seit 2018)

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.730
  • Username: Megavolt
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #34 am: 4.08.2017 | 21:05 »
Erstmal Daumen hoch für exzellente Threadnekromantie.  :d

Zweitens: Die DSA-Abenteuer waren weniger im Karstadt "angekommen, weil sie Mainstream waren", sondern Schmidt Spiele hat die Ständer mit den DSA-Heften als pflichtmäßig abzunehmendes Produkt quasi mit durchgedrückt. Keine Ahnung, was Schmidt damals super Erfolgreiches verkauft hat, ich sag jetzt einfach mal fiktiv: das Risiko-Brettspiel oder sowas in der Art. Und wer halt Risiko und die anderen Topseller haben wollte, der musste die DSA Sachen ebenfalls mit abnehmen.

 ~;D

Offline TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.608
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #35 am: 5.08.2017 | 14:50 »
[...] ich sag jetzt einfach mal fiktiv: das Risiko-Brettspiel oder sowas in der Art. Und wer halt Risiko und die anderen Topseller haben wollte, der musste die DSA Sachen ebenfalls mit abnehmen.

Tatsächlich hat der Gründer von Schmidt Spiele "Mensch ärgere dich nicht" erfunden, und damit die Fa. gross gemacht. Die hatten dann auch solche Klassiker wie Kniffel, Spitz pass auf und andere Sachen im Programm.
Z.b. Auch die deutsche GW Übersetzung wie Talisman oder Dampfross.

Fun Fact: Mensch ärgere dich nicht wurde zwischen 1914 und 2014 über 90 Millionen Mal verkauft.

Offline Meister Isegrimm

  • Survivor
  • **
  • Der Club der Untoten Dichter
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ravenhoe
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #36 am: 7.08.2017 | 19:14 »
Sicher, Schmidt Spiele hat DSA in die Läden gebracht und die Händler haben dann quasi die Palette abgenommen, wo DSA dabei war. Dennoch kann man hier natürlich über die Henne & Das Ei spekulieren, ob dadurch DSA nicht im wahrsten Sinne des Wortes "salonfähiger" war als Heute. Sprich, ob es einen anderen Platz im Bewusstsein der Spielzeugverbraucher hätte, wenn Das Schwarze Auge neben Cluedo und Trivial Pursuit im Regal bei Kaufhof stehen würde. Wer weiß ....

P.S. Ich bin ein guter Threadnekromant, habe mir mal das komplette Forum durchgelesen in Ermangelung von aktiven DSA3 Communities.

Aktuelle Runde(n):
DSA3 - Der Kreis des Schwarzen Turms spielen gerade Die Verschwörung von Gareth (Gruppe Aktiv seit 2013)
DSA3 - Die Hüter des Drachenhortes spielen gerade Gen Norden (Gruppe Aktiv seit 2018)

Offline achlys

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.732
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: achlys
    • Tipareth's Net
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #37 am: 9.08.2017 | 23:34 »
Ich war damals ein Nutznießer dieser Verkaufspolitik und bis heute sehr dankbar darüber. DSA spiele ich zwar bis heute, aber eher als Zeitvertreib beim Männerabend, meine Rollenspielpräferenzen liegen heute einfach woanders. Trotzdem wird es immer einen Platz in meinem Herzen haben.


Gesendet von meinem GT-I9506 mit Tapatalk


Offline Koronus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.309
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Koronus
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #38 am: 15.08.2017 | 10:47 »
Kann man nun eigentlich mit dem Crowdfunding für DSA 1 Remastered nun auch von der 1. Edition nochmal die Auflagen höher Werten Lassen, wenn das alles vorbei ist?
"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Offline TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.608
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #39 am: 16.08.2017 | 19:13 »
Kann man nun eigentlich mit dem Crowdfunding für DSA 1 Remastered nun auch von der 1. Edition nochmal die Auflagen höher Werten Lassen, wenn das alles vorbei ist?

Ich behaupte HOLA, das gildet nicht ;)

Offline Koronus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.309
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Koronus
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #40 am: 24.12.2018 | 02:33 »
Warum eigentlich nicht?
"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Offline AlucartDante

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 973
  • Username: AlucartDante
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #41 am: 24.12.2018 | 04:06 »
Nicht zu vergessen die DSA-Romane. Ich glaube die alten hatten bis zu 80.000, heute wohl eher so 3.000.

Schmidt Spiele wollte sich mit D&D anlegen. Schmidt Spiele machte nicht nur Fernsehwerbung, sondern zwang Läden den Nerdkram auf, wenn sie etwas von Schmidt haben wollten. Wir verdanken DSA eben dem gekränkten Stolz der Männer von Schmidt Spiele, die selbst nur Mensch ärger dich nicht verstanden hatten. Wer sich für die Zahlen und Geschichte etc. interessiert, kann mal in die Interviews von Hadmar von Wieser auf Eskapodcast oder Werner Fuchs auf Youtube reingucken.

Ich würde meine geliebten Hardcover wieder in unpraktische Boxen umtauschen, wenn wir dafür die alten Zahlen wiederbekommen könnten.

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.730
  • Username: Megavolt
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #42 am: 24.12.2018 | 08:48 »
Nicht zu vergessen die DSA-Romane. Ich glaube die alten hatten bis zu 80.000, heute wohl eher so 3.000.

Ich meine mich zu erinnern, dass "Zeit der Gräber", der dritte DSA-Roman, 35 000 Verkäufe hatte. Das mal nur so als Hausnummer, ich bin mir zu 75% sicher, irgendwo hatte das der Autor mal geschrieben.

Ich würde raten, dass die Verkaufszahlen der heutigen DSA-Romane südlich von 3000 liegen. Das ist aber nix, wofür man sich schämen muss, andere fantastische Romane gehen auch nur 1500 Mal über den Ladentisch, bis sie abverkauft sind.
« Letzte Änderung: 24.12.2018 | 08:56 von Megavolt »

Offline Rorschachhamster

  • Famous Hero
  • ******
  • Mob! Mob! Mob!
  • Beiträge: 2.567
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fischkopp
    • Mein Weblog
Re: Verkaufszahlen der frühen DSA-Editionen
« Antwort #43 am: 24.12.2018 | 09:01 »
Schmidt Spiele wollte sich mit D&D anlegen. Schmidt Spiele machte nicht nur Fernsehwerbung, sondern zwang Läden den Nerdkram auf, wenn sie etwas von Schmidt haben wollten.
Ja, aber zumindest einer war dann neugierig auf diese Rote Box, die direkt neben DSA im Vedesladen in Stade lag...  ;D
Rorschachhamster
DMG Pg. 81 " The mechanics of combat or the details of the injury caused by some horrible weapon are not the key to heroic fantasy and adventure games. It is the character, how he or she becomes involved in the combat, how he or she somehow escapes — or fails to escape — the mortal threat which is important to the enjoyment and longevity of the game."