Umfrage

Welches Setting gibt es noch nicht/fehlt euch?

Keines
19 (51.4%)
bitte unten Posten
18 (48.6%)

Stimmen insgesamt: 32

Autor Thema: Setting  (Gelesen 10837 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Würfelsystem

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 258
  • Username: Würfelsystem
Setting
« am: 13.10.2009 | 20:02 »
Hallo an alle und Willkomen zu meiner ersten Umfrage

Bei der Neuvorstellung von Settings habe ich jetzt öfter gelesen Setting XY gibts schon oder das Setting ist doch langweilig/uninovativ (da nix neues).

Deshalb würde ich von euch gerne wissen welches Setting euch Persönlich noch fehlt in der weiten Welt des RPG?

Aufs fröhliche Posten, Kekse reich
Würfelsystem
.

Offline Kermit

  • Zeuge Tolkiens
  • Hero
  • *****
  • Kann man diesem Lächeln trauen?
  • Beiträge: 1.861
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kermit
    • Zunftblatt
Re: Setting
« Antwort #1 am: 13.10.2009 | 20:22 »
Ich denke, du solltest nicht nach Settings, sondern nach Genres fragen. Und da sind ziemlich alle in der einen oder anderen Form bedient. Es sind die Variationen vertrauter Themen, die meiner Meinung nach ein gutes System-Setting ausmachen.
Kurze Erinnerung an das Mantra: Wir spielen, um Spaß zu haben!

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Setting
« Antwort #2 am: 13.10.2009 | 20:38 »
ein plausibles, detailliertes, klassisches, deutsches Low Fantasy Setting.
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Würfelsystem

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 258
  • Username: Würfelsystem
Re: Setting
« Antwort #3 am: 13.10.2009 | 20:48 »
Was heißt denn Low Fantasy?
Heißt es keine oder nur wenig Magie, oder mehr auf die Rassen bezogen also keine Elfen,Zwerge,Trolle?


Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Setting
« Antwort #4 am: 13.10.2009 | 20:55 »
mmh, Low Fantasy heisst natürlich viel.
In diesem Fall meine ich:
- Phantastische Dinge können ruhig "larger than Life" sein, sollen aber selten sein.
- Phantastische Dinge haben nur wenig Einfluss auf den Alltag, sind eher mythisch und unzugänglich/gefährlich (für Magier SCs sind evt. Rituale, Vorbereitungen wichtig).
- Wenn Fantasyrassen dann klassisch (Elfen,Zwerge...) aber nur wenn sie das Gesamtbild nicht stören und ruhig etwas sagenhafter können sie sein und eventuell nicht spielbar (Elfen als Menschen mit Spitzen Ohren ist mir zu wenig)
« Letzte Änderung: 13.10.2009 | 20:57 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder)

  • Famous Hero
  • ******
  • I really do mindfuck.
  • Beiträge: 3.792
  • Username: Lorom
    • Tagschatten-Blog
Re: Setting
« Antwort #5 am: 13.10.2009 | 21:48 »
Low Fantasy:

Low fantasy contrasts with another subgenre, high fantasy. It is defined as fantasy fiction set in the real world rather than a fantasy world. The fantasy components of the setting are magical elements added to the realistic setting; non-rational events occurring in a rational setting.

http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_fantasy_subgenres

Pipi Langstrumpf wäre ein Low-Fantasy-Beispiel. Kleine Ängste könnte man partiell dazu rechnen.
« Letzte Änderung: 13.10.2009 | 21:50 von Tearmaster »
I'm not nice. I'm on medication.

Butt-Kicker 75% / Tactician 75% / Method Actor 67% / Specialist 67% / Power Gamer 67% / Storyteller 58% / Casual 0% (Schubladen)

Zitat von: korknadel
Rollenspiele sollen bei Dir im besten Fall eine gewisse Schwermut, Resignation und Melancholie hervorrufen.

Zitat von: Dolge
Auf Diskussionen, was im Rollenspiel realistisch ist und was nicht, sollte man sich nie unter gar keinen Umständen absolut gar überhaupt vollständig nicht einlassen.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Setting
« Antwort #6 am: 13.10.2009 | 21:53 »
gar nicht mal uninteressant. So habe ich die "Definition" jedenfalls noch nie im RPG verwendet gesehen (da sie so fürs RPG imho auch unbrauchbar ist, ich kann mich jedenfalls an kein Taka-tuka Land auf der Erde erinnern ;)).
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Setting
« Antwort #7 am: 13.10.2009 | 22:02 »
In Hero System Genre by Genre wird Low-fantasy eher als "low magic" definiert:
Zitat
Low Fantasy
Low fantasy is the opposite of high fantasy — it
features little magic (sometimes none whatsoever).
What magic does exist is usually difficult to cast (it’s
hard to learn, or tires the user out), relatively low-
powered and/or subtle, and quite rare. The characters
are most likely to face mundane opponents — city
guards, the king’s soldiers, political rivals, or the like
— instead of hordes of orcs or a rampaging dragon.
Examples of low fantasy include most of the
fantasy novels of Guy Gavriel Kay, the various
Deryni novels of Katherine Kurtz (which feature
about as much magic as a story can have and still
remain “low fantasy”), and John Morrissey’s Iron
Angel trilogy.
Man erkennt also gut, dass Low Fantasy bei unterschiedlichen Leuten unterschiedliche Definitionen haben kann...
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Setting
« Antwort #8 am: 13.10.2009 | 22:04 »
deswegen wars auch gut, daß Würfelsystem fragte, wasich damit meinte. Ich meine mit LowFantasy nämlich nicht immer dasselbe ;D

highpower und selten, sowie lowpower und häufig ist für mich beides Low Fantasy. Man kann durchaus an den Parametern drehen und nicht bei allem von der Untergrenze ausgehen. Und low Magic ist für mich nur Low magic und nicht low fantasy.
jetzt genug OT würde ich sagen.
« Letzte Änderung: 13.10.2009 | 22:06 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder)

  • Famous Hero
  • ******
  • I really do mindfuck.
  • Beiträge: 3.792
  • Username: Lorom
    • Tagschatten-Blog
Re: Setting
« Antwort #9 am: 13.10.2009 | 22:10 »
gar nicht mal uninteressant. So habe ich die "Definition" jedenfalls noch nie im RPG verwendet gesehen (da sie so fürs RPG imho auch unbrauchbar ist, ich kann mich jedenfalls an kein Taka-tuka Land auf der Erde erinnern ;)).

Das liegt daran, daß im RPG-Bereich gerne Low Fantasy und High Fantasy vollkommen, äh gefühlt benutzt werden (ich mach das auch).

Low Fantasy - s.o.
Sword & Sorcery - Conan
Heroic Fantasy - Conan. Mit viel Magie. (aka D&D)
High Fantasy - HdR, Wheel of Time (nicht sauber)

In Hero System Genre by Genre wird Low-fantasy eher als "low magic" definiert:Man erkennt also gut, dass Low Fantasy bei unterschiedlichen Leuten unterschiedliche Definitionen haben kann...

Natürlich kann man das haben. Obs sinnvoll ist? Die Begriffe wurden aus der Literaturwissenschaft entlehnt und sollten entsprechend benutzt werden, egal, was irgendjemand in sein Spiel reinschreibt. Wenn er was anderes definieren will, soll er auch einen eigenen Begriff entwerfen, was weiß ich "High Power" und "Low Power", die verwende ich noch zusammen mit "High Adventure" und "Low Adventure".

Wenn ich mich nicht darauf verlassen kann, daß mein Gegenüber unter "Rad" was rundes versteht, wirds schwer mit dem Diskurs.
I'm not nice. I'm on medication.

Butt-Kicker 75% / Tactician 75% / Method Actor 67% / Specialist 67% / Power Gamer 67% / Storyteller 58% / Casual 0% (Schubladen)

Zitat von: korknadel
Rollenspiele sollen bei Dir im besten Fall eine gewisse Schwermut, Resignation und Melancholie hervorrufen.

Zitat von: Dolge
Auf Diskussionen, was im Rollenspiel realistisch ist und was nicht, sollte man sich nie unter gar keinen Umständen absolut gar überhaupt vollständig nicht einlassen.

Offline Tourist

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.262
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tourist
Re: Setting
« Antwort #10 am: 13.10.2009 | 22:17 »
Sex and the City und Co. als Setting mit ausreichend Regelunterstütung und genug Werbung damit es kein absolutes Nischensystem (Soap! ) wäre.

Wie das allerdings funktioniert weiß ich auch nicht :)
Kündigt eure Bahncard mindestens 6 Wochen vor Ablauf, es ist ein Abo!&

Callisto

  • Gast
Re: Setting
« Antwort #11 am: 14.10.2009 | 00:50 »
Crazy High Power High Magic Fantasy In Space.

Imago

  • Gast
Re: Setting
« Antwort #12 am: 14.10.2009 | 01:54 »
Ein nettes transhumanes Cyberpunk - Setting, das in nicht allzu ferner Zukunft auf der Erde spielt. Und dabei ohne Magie, Orks, Elfen usw. auskommt.

Eine coole Megastruktur ala Blame!

Ein detailliertes Städtebuch zu Mumbai, egal welches System.


Offline Achim

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 598
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achim
Re: Setting
« Antwort #13 am: 14.10.2009 | 03:10 »
Crazy High Power High Magic Fantasy In Space.

Das greif ich auch mal auf.

[edit] Mit welchem System?
« Letzte Änderung: 14.10.2009 | 03:17 von Achim »

Online Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.929
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: Setting
« Antwort #14 am: 14.10.2009 | 08:48 »
Mir fehlt nix. Wunschlos glücklich!  :)

@Tearmaster. Da kommen wir dann aber schnell zu Problemen. Low Fantasy hat im RPG-Sektor vorherrschend die Bedeutung, die Selganor gepostet hat. Und mir persönlich erscheint diese Definition für unser Hobby auch deutlich sinnvoller zu sein als die der Literaturwissenschaft. ;)

@Lowfantasy (im RPG-Sinne):
Zitat
gibts schon oder das Setting ist doch langweilig/uninovativ (da nix neues):

Hârnmaster

@Transhumaner Cyberpunk: Das fände ich allerdings auch mal interessant. Keine Ahnung, wie das aussehen könnte, aber interessant. Funktioniert wahrscheinlich aber nur, wenn man einige transhumane Aspekte außen vor lässt. Eine Konzentration auf die Singularity zum Beispiel würde sicher gut funktionieren. 

@Achim/Callisto: Equinox?

What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Callisto

  • Gast
Re: Setting
« Antwort #15 am: 14.10.2009 | 09:04 »
Aber das hat so nen Endzeittouch, vom ersten drüber fliegen "Die Erde liegt in Scherben bla" Ich will ohne die Scherben. Transorbitale Magierakademien will ich!

Offline Achim

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 598
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achim
Re: Setting
« Antwort #16 am: 14.10.2009 | 09:29 »
@Achim/Callisto: Equinox?

Sieht schick aus! Aber zu spät - der Funke ist schon gelegt...

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.290
  • Username: Waldviech
Re: Setting
« Antwort #17 am: 14.10.2009 | 10:03 »
Zitat
Ein nettes transhumanes Cyberpunk - Setting, das in nicht allzu ferner Zukunft auf der Erde spielt. Und dabei ohne Magie, Orks, Elfen usw. auskommt.
Es erfüllt zwar eigentlich nicht alle Vorraussetzungen, aber Eclipse Phase könnte was sein. Nett, transhuman, Ohne Elfen, Zwerge und Zaubermokel. Dafür mit potentiellen Megastrukturen im All (seien sie menschlichen oder außerirdischen Ursprungs) und, hier kommt der Knackpunkt: leider ohne bewohnbare Erde (die hat es zwar nicht, wie bei Equinox, gebröselt, aber durch Radioaktivität, Nanoseuchen, aus dem letzten Krieg übrig gebliebene Killerroboter etc.pp. ist sie ein ziemlich endzeitliches, fieses Pflaster.)

Zitat
Aber das hat so nen Endzeittouch, vom ersten drüber fliegen "Die Erde liegt in Scherben bla" Ich will ohne die Scherben. Transorbitale Magierakademien will ich!
Dragonstar wäre möglicherweise was. 
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Würfelsystem

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 258
  • Username: Würfelsystem
Re: Setting
« Antwort #18 am: 14.10.2009 | 11:52 »
Ein nettes transhumanes Cyberpunk - Setting, das in nicht allzu ferner Zukunft auf der Erde spielt. Und dabei ohne Magie, Orks, Elfen usw. auskommt.

Quasi eine Art Schadowrun nur ohne Magie?

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Titan
  • *********
  • Witch of the Waterfall
  • Beiträge: 16.249
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Setting
« Antwort #19 am: 14.10.2009 | 12:05 »
Low Fantasy:

Low fantasy contrasts with another subgenre, high fantasy. It is defined as fantasy fiction set in the real world rather than a fantasy world. The fantasy components of the setting are magical elements added to the realistic setting; non-rational events occurring in a rational setting.


Ist das mit "set in the real world" nicht eher Urban Fantasy? Und gibts da ein Setting zu? Wenn nicht, hätte ich das gerne mal. "Normalos" als Drachentöter.

Die transorbitalen Magieakademien haben allerdings auch definitv etwas :)
Like reflections on the page, the world's what you create (Dream Theater - Wither)

Online Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.929
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: Setting
« Antwort #20 am: 14.10.2009 | 12:10 »
Es erfüllt zwar eigentlich nicht alle Vorraussetzungen, aber Eclipse Phase könnte was sein. Nett, transhuman, Ohne Elfen, Zwerge und Zaubermokel. Dafür mit potentiellen Megastrukturen im All (seien sie menschlichen oder außerirdischen Ursprungs) und, hier kommt der Knackpunkt: leider ohne bewohnbare Erde (die hat es zwar nicht, wie bei Equinox, gebröselt, aber durch Radioaktivität, Nanoseuchen, aus dem letzten Krieg übrig gebliebene Killerroboter etc.pp. ist sie ein ziemlich endzeitliches, fieses Pflaster.)

Sehe ich nicht als geeignet für das, was Imago will . Erstens bleibt da die Erde, um die es ihm geht, ziemlich außen vor, zweitens wird man die ganzen Gesellschaftsformen von EC (die nunmal eine der ganz großen Stärken des Spiels sind) schon allein deshalb nicht übertragen können, weil einem erdgebundenen Setting Dinge wie zeitverzögerte Kommunikation einfach fehlen.
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Imion

  • Legend
  • *******
  • GURPShead
  • Beiträge: 4.782
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Imion
Re: Setting
« Antwort #21 am: 14.10.2009 | 12:17 »
(...)
[edit] Mit welchem System?

BESM käme mir da in den Sinn ;).

Ein nettes transhumanes Cyberpunk - Setting, das in nicht allzu ferner Zukunft auf der Erde spielt. Und dabei ohne Magie, Orks, Elfen usw. auskommt.
(...)

THS mit AIs/Cybershells auf der 11 + 'ner gute Dosis GitS und Bubblegum Crisis?
Wo kann ich das kaufen?  ;) :D
If the internet has shown us anything... anything... it has shown us that there is no such thing as "too batshit crazy to operate a computer."

Everybody's a book of blood. Wherever we're opened, we're red.

Außerirdische sind nicht rechtsfähige, bewegliche, herrenlose Sachen. Wer sie findet und mitnimmt darf sie behalten.

Ein

  • Gast
Re: Setting
« Antwort #22 am: 14.10.2009 | 14:05 »
Neugemischte Fantasy, die sich wieder mehr wagt, ohne Plausi-Realo-Faschismus, aber auch ohne ins obskure (à la Mechnical Dreams) oder darque Emogewäsch abzudriften.

Imago

  • Gast
Re: Setting
« Antwort #23 am: 14.10.2009 | 14:43 »
Zitat
Quasi eine Art Schadowrun nur ohne Magie?
Ich habe gestern zum ersten Mal SR4 gespielt. Das geht schon mehr in die Richtung die mir vorschwebt als ich dachte.
Allerdings geht mir das immer noch nicht weit genug und die Hintergrundwelt kann man imho eigentlich auch ohne Fantasy-Elemente eher in der Pfeife rauchen. Liegt aber auch mit daran, dass es halt zwangsläufig eine Anpassung der alten SR - Welt ist.

Zitat
THS mit AIs/Cybershells auf der 11 + 'ner gute Dosis GitS und Bubblegum Crisis?
Wo kann ich das kaufen?  Wink Cheesy

Das frag ich mich auch. ^^

Oder Eden: It`s an endless world.
Altered Carbon ohne viel Weltraum, bzw. Black Man +50 Jahre.

Eclipse Phase werde ich ja demnächst per Post bekommen, dann les ich mir das nochmal in Ruhe auf Tauglichkeit dahingehend durch.
Vielleicht schreib ich dann mal irgendwann einen Mod dazu.

Online 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.398
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Setting
« Antwort #24 am: 14.10.2009 | 15:02 »
Zitat
Deshalb würde ich von euch gerne wissen welches Setting euch Persönlich noch fehlt in der weiten Welt des RP.

Kein Plan. Überrasch mich.