Umfrage

Welches Setting gibt es noch nicht/fehlt euch?

Keines
19 (51.4%)
bitte unten Posten
18 (48.6%)

Stimmen insgesamt: 32

Autor Thema: Setting  (Gelesen 10836 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.626
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Setting
« Antwort #50 am: 20.10.2009 | 17:07 »
1. Ein Setting wo alle alle Spieler Robotor spielen auf einer Welt, die nur von Robotern belebt wird. Statt Erfahrungspunkten hat man dann neue Teile, die man sich einbaut und die, die eigenen Fähigkeiten verbessern (das alles etwa wie im Animationsfil "Robots")
Gibt es schon:AlphaOmega. Nimm einen Teil der Erde, der komplett eigenständig von KI regiert&verwaltet wird und spiel ne KI.

Zitat
5. Ein Rollenspiel im "Asterix"-Setting...
Hatte ich mir auch schon überlegt. Problem ist nur der Zaubertrank...

Zitat
6. Rollenspiel in "Entenhausen"...
jau, das hätte definitiv was. Nur mit welchem System setzt du das adäquat um?

"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 9.489
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Setting
« Antwort #51 am: 20.10.2009 | 17:41 »
Da "System does matter" ist das eine gute Frage. Es sollte nicht zu kompliziert sein und abgedrehte Situationen im Rahmen der Möglichkeiten haben (bei Asterix dasselbe). Und was ist genau das Problem am Zaubertrank? Im Zweifelsfall macht er den Trinker einfach stärker.
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

alexandro

  • Gast
Re: Setting
« Antwort #52 am: 20.10.2009 | 19:08 »
Auch wenn das jetzt leicht OT wird, welches der beiden GRWs hat denn das elegantere Regelgebäude?
Taugen beide nicht wirklich viel (die Erste Edition hat Vier-Würfe-Kampfaktionen und je nach benutzter Waffe unterschiedliche Initiative, 2nd hat ein etwas polierteres Kampfsystem, dafür eine Übermacht der Verteidigungswerte und jede Menge "ins Leere führende" Regeln (Intimacies, Hardness...), welche komische Ausnahmefälle regeln, welche man auch eleganter ins Regelsystem hätte integrieren können).

Vom Fluff her würde ich die 2nd empfehlen, da hier die "metaphysischen" Elemente des Settings deutlich besser erklärt werden und auch einen soliden theoretischen Unterbau bekommen (statt "Ich fuchtele mit den Armen, schreie ein paar Zauberformeln und dann passiert irgendwas", wie das in vielen anderen Fantasy-Settings der Fall ist) - wie Jiba schon sagte: es ist fast so eine Art Wissenschafts-Ersatz und folgt damit nachvolziehbaren Regeln.

@Götter killen: Götter haben Werte, also kann man sie prinzipiell töten.

Callisto

  • Gast
Re: Setting
« Antwort #53 am: 17.04.2010 | 19:49 »
Is gebongt. Muss Erde sein oder geht auch woanders?

Sag mal, hast du jetzt was draus gemacht und was ist geworden oder was ist los?

Offline Heretic

  • Famous Hero
  • ******
  • Zuul, Mothafucka, Zuul!
  • Beiträge: 2.119
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Heretic
Re: Setting
« Antwort #54 am: 17.04.2010 | 22:20 »
Ist das mit "set in the real world" nicht eher Urban Fantasy? Und gibts da ein Setting zu? Wenn nicht, hätte ich das gerne mal. "Normalos" als Drachentöter.

Urban Arcana, d20 Modern Setting. Die Spells sind bei IIRC Stufe 5 gecapped, und bei (Gesamt-)Level 20 ist der Ofen aus.
Es ist zwar ein Stufensystem, aber so modular, dass man munter crossclassen kann.
ErikErikson: Ich weiss immer noch nicht, wie ich meinen Speer am besten einführe.
kirilow (IRC): Ich denke mir aber, dass Du gerne ein Misanthrop wärst.
oliof (IRC): Zornhau: Ich muss gleich speien.

Offline Das Getriebe

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 78
  • Username: Lorvias
Re: Setting
« Antwort #55 am: 18.04.2010 | 16:56 »
Hayao Miyazaki's Schöpfungen spielbar zu machen wäre klasse!

Wolf Sturmklinge

  • Gast
Re: Setting
« Antwort #56 am: 20.04.2010 | 16:32 »
Das My little Pony RPG. Das war damals leider nur ein Aprilscherz und ich habe tagelang geweint.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.735
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Setting
« Antwort #57 am: 20.04.2010 | 16:56 »
Ich finde, es besteht akute Knappheit an:

- Steampunk, bitte als Alternativhistorie, ohne EDO und ohne Magie.

- ein "zeitgemäßes" Cyberpunk-Setting. Ebenfalls bitte ohne Magie. Dafür eben von den Zukunftsängsten der heutigen Zeit geprägt, statt denen der 80er Jahre. Wir hatten dazu mal einen Thread: Cyberpunk als Kind seiner Zeit.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Setting
« Antwort #58 am: 20.04.2010 | 17:20 »
Für Low Fantasy nehm ich Midgard, für High Fantasy Myrkgard. SF ist mit Perry Rhodan abgedeckt und für historische Fantasy gibt es Midgard 1880.

So wirklich vermissen tu ich wie Feuersänger ein vernünftiges Steampunk Setting.

killedcat

  • Gast
Re: Setting
« Antwort #59 am: 20.04.2010 | 17:34 »
Das Rollenspiel-Kriege-Setting. Ein Spiel, in dem sich Rollenspielsysteme bekriegen: das hab ich noch nicht gesehen.

Ich hab's ja mal angefangen, dann aber leider nicht mehr weiterverfolgt. Seufz! So viele Projekte. Alle auf Eis und es kommen ständig neue hinzu. Irgendwann muss ich mal was fertig machen.

Belchion

  • Gast
Re: Setting
« Antwort #60 am: 20.04.2010 | 17:49 »
Fantasy auf Basis deutscher Sagen und Märchen.
Meinst du damit so etwas wie Wildfrey?

Ist das mit "set in the real world" nicht eher Urban Fantasy? Und gibts da ein Setting zu? Wenn nicht, hätte ich das gerne mal. "Normalos" als Drachentöter.
Für drachentötende Normalos kann man doch wunderbar Shadowrun nehmen, oder?

Offline Luxferre

  • MOINSTER (Gewinner der Moin-anders-schreiben-Challenge)
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Setting
« Antwort #61 am: 1.05.2010 | 22:54 »
Es gibt derart viele Settings, da vermisse ich zu meinen Lebzeiten nichts. Abgesehen davon ist Golarion eine einfach fantastische Welt im doppelten Sinne. Mehr benötige ich als SL nicht.
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 9.489
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Setting
« Antwort #62 am: 3.05.2010 | 09:28 »
Vom Fluff her würde ich die 2nd empfehlen, da hier die "metaphysischen" Elemente des Settings deutlich besser erklärt werden und auch einen soliden theoretischen Unterbau bekommen (statt "Ich fuchtele mit den Armen, schreie ein paar Zauberformeln und dann passiert irgendwas", wie das in vielen anderen Fantasy-Settings der Fall ist) - wie Jiba schon sagte: es ist fast so eine Art Wissenschafts-Ersatz und folgt damit nachvolziehbaren Regeln.

Hmmm, weiß nicht... ich fand die Erste Edition irgendwie ungeschlachter und dadurch sympathischer - die GRWs der 2nd Edition finde ich ein wenig überladen. Mir kam, auch illustrationstechisch und layouttechnisch (die GRWs der ersten Edition sehen innen mitunter besser aus als die der zweiten) die Erste irgendwie leichtherziger und offener vor. Besonders der tatsächliche Magitech-Anteil war in der Ersten Edition eher modular - von "Guardian of the Spirit" bis "Final Fantasy X" war da eigentlich alles drin. Man wird als Leser auch nicht mit Informationen erschlagen. Das hat mir schon besser gefallen (zumal sie bei der zweiten schon wieder mit metaplotigen Settingerweiterungen anfangen müssen  ::) ). Kann aber auch daran liegen, dass ich mit der Ersten angefangen habe und deshalb in Nostalgie schwelge.

@Topic: Ich glaube, dass es niemals zu viele Settings oder genug Settings geben kann. Bei vielem werden wir uns nämlich erst bewusst, wie sehr uns das gefehlt hat, wenn es dann endlich da ist.
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.374
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: Setting
« Antwort #63 am: 3.05.2010 | 20:02 »
Hallo,

3. Ein Setting zum Spielen von Tieren ohne große Einschränkungen der Spezies wie in "Katzhulhu" oder "Ratten!" - ruhig auch etwas düster, dreckiger und tragischer ("Watership Down", "Als die Tiere den Wald verließen...") - ja, gut, es gibt "ECCO"...

und Iron Claw, Jade Claw, Albedo, Bunnies and Burrows sowie Usagi Yojimbo.

MfG

Stefan
Kurze klare Worte | Komm zu http://nearbygamers.com/tags/:T:anelorn

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 9.489
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Setting
« Antwort #64 am: 4.05.2010 | 09:44 »
Hallo,

und Iron Claw, Jade Claw, Albedo, Bunnies and Burrows sowie Usagi Yojimbo.

MfG

Stefan

Tiere, nicht anthropomorphe Furries! :)
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.357
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Setting
« Antwort #65 am: 4.05.2010 | 10:04 »
Mir fehlt ganz dringend ein ernsthaftes SF Setting in deutscher Sprache!

Aliens, Starship Troopers, Firefly, BSG, B5, Traveller interstellar Wars, Alternity...
Eines, wo man es richtig krachen kann, das aber nicht zu pulpig wird.

Kein Pazifisten-wir-lösen-alles-mit-Plasmaspulenumkehrung Star Trek
und auch kein zu Mittelalterlich angehauchtes wie Fading Suns, Spaß Gothic oder WH40K.

Ohne Schutzschirme, ohne sprechenden (fühlenden) Robotern,
ohne FTL Kommunikation...
ohne Aliens die entweder Menschen mit Latexstirnlappen, SciFi Umsetzung von EDO Völkern bonschenbunte Plüschtiere darstellen.

Dafür mit langsamen FTL, gewaltigen Schiffen und plausiblen Interessenskonflikten.
Wo Cyberware wenn überhaupt eine Nebenrolle spielt, keine Magie (auch kein PSI) existiert und es ein bisschen dreckig zugeht und Menschen bluten, wenn sie getroffen sind.
« Letzte Änderung: 4.05.2010 | 10:20 von Boba Fett [n/a] »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Callisto

  • Gast
Re: Setting
« Antwort #66 am: 4.05.2010 | 10:47 »
Tiere, nicht anthropomorphe Furries! :)

Trifft doch auf Bunnies and Burrows zu, oder verwechsel ich das?

(Soll ich ein Crossover Ratten/Felis machen? Soll ich eine Alle-Tier-Optionen-Variante machen?)

Offline Pesttanz

  • Adventurer
  • ****
  • Infernalische Pestilenz
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Pesttanz
Re: Setting
« Antwort #67 am: 4.05.2010 | 10:49 »
Ein Jan Tenner Setting! :d
Die Toten kehren wieder mit dem Wind

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.735
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Setting
« Antwort #68 am: 4.05.2010 | 15:07 »
Mir fehlt ganz dringend ein ernsthaftes SF Setting in deutscher Sprache! <snip>

Dein Wunschzettel deckt sich weitgehend mit dem SF-Setting, an dem ich in unregelmäßign Abständen mal rumschraube. Hab damit vor ca. 2 Jahren angefangen, bastele aber immer nur dann daran, wenn ich für SF in Stimmung bin. Es existieren auch 2 oder 3 Threads dazu, aber ich weiß grad nicht in welchem Board. ^^
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Glgnfz

  • Großpropeller
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Glgnfz
    • Von der Seifenkiste herab...
Re: Setting
« Antwort #69 am: 4.05.2010 | 16:11 »
Dein Wunschzettel deckt sich weitgehend mit dem SF-Setting, an dem ich in unregelmäßign Abständen mal rumschraube. Hab damit vor ca. 2 Jahren angefangen, bastele aber immer nur dann daran, wenn ich für SF in Stimmung bin. Es existieren auch 2 oder 3 Threads dazu, aber ich weiß grad nicht in welchem Board. ^^

Ich habe es am Wochenende gefunden und direkt mal gebloggt - ich hätte gute Lust das Teil zu übersetzen!

http://glgnfz.blogspot.com/2010/05/starships-spacemen.html
Visionär: "Geht weg ihr Rabauken mit eurer Rockmusik und den Rauschgifthaschischspritzen!"

Coldwyn: "Hach, was haben die Franzosen für schöne Produkte, wir haben irgendwie nur Glgnfz. Wie unfair."

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.357
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Setting
« Antwort #70 am: 4.05.2010 | 16:22 »
Hier auch als PDF:

Starships & Spacemen
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Titan
  • *********
  • Witch of the Waterfall
  • Beiträge: 16.249
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Setting
« Antwort #71 am: 4.05.2010 | 16:28 »
Für drachentötende Normalos kann man doch wunderbar Shadowrun nehmen, oder?

Ich meinte das eher so im Stile von Bernhards Hennen "Nebenan". Gut, da sind es Larper und Rollenspieler, aber halt niemand mit schweren Waffen oder Kampferfahrung.
« Letzte Änderung: 4.05.2010 | 16:58 von Niniane »
Like reflections on the page, the world's what you create (Dream Theater - Wither)

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.735
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Setting
« Antwort #72 am: 4.05.2010 | 16:56 »
Ich habe es am Wochenende gefunden und direkt mal gebloggt - ich hätte gute Lust das Teil zu übersetzen!

http://glgnfz.blogspot.com/2010/05/starships-spacemen.html

Dem Review nach ist das aber nichts anderes als Star Trek mit anderen Namensschildchen.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Glgnfz

  • Großpropeller
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Glgnfz
    • Von der Seifenkiste herab...
Re: Setting
« Antwort #73 am: 4.05.2010 | 17:16 »
... aber eher vom Setting her - vom System her ist es eine eigenständige Angelegenheit und weit älter als alle "offiziellen" Star Trek-Spiele.
Visionär: "Geht weg ihr Rabauken mit eurer Rockmusik und den Rauschgifthaschischspritzen!"

Coldwyn: "Hach, was haben die Franzosen für schöne Produkte, wir haben irgendwie nur Glgnfz. Wie unfair."

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.735
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Setting
« Antwort #74 am: 4.05.2010 | 17:20 »
Es geht ja hier auch um Settings.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat