Autor Thema: Ein erster Eindruck ...  (Gelesen 105534 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.023
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Ein erster Eindruck ...
« Antwort #500 am: 10.05.2020 | 21:04 »
Hört sich gut an. Wie ist denn die Kampagne aufgebaut? Wenigstens Semi-ergebnisoffen? Lokalitätsgetrieben? Oder Pathfinder-Zugfahrt?
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

Offline Runenstahl

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 731
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: Ein erster Eindruck ...
« Antwort #501 am: 10.05.2020 | 22:00 »
Joah. Klingt erstmal gut. Ich mag keine Fertigabenteuer... aber das klingt verführerisch. Braucht man zum Spielen noch das Odyssey Players Guide oder sind diese Infos auch im Hauptbuch mit drin ?

Offline Mithras

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.021
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: Ein erster Eindruck ...
« Antwort #502 am: 10.05.2020 | 22:14 »
Rein zufällig verkaufe ich mein Exemplar im Biete Thread zu einem fairen Preis. (Ist dieser Hinweis hier gestattet?)
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 7.639
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Ein erster Eindruck ...
« Antwort #503 am: 11.05.2020 | 07:27 »
Hört sich gut an. Wie ist denn die Kampagne aufgebaut? Wenigstens Semi-ergebnisoffen? Lokalitätsgetrieben? Oder Pathfinder-Zugfahrt?

Das kann ich dir noch nicht sicher sagen, dazu müsste ich es erstmal komplett durchlesen. In jedem Fall gibt es 5 große Teile, und man kommt nur von einem Teil in den nächsten, wenn man den letzten Teil "geschafft" hat. Das halte ich für eine storygetriebene Kaufkampagne auch für legitim. Wie frei die einzelnen Teile intern sind - nur, dazu müsste ich die 460 Seiten erstmal komplett durchackern... ;D

Eine Sandbox ist es aber definitiv nicht.

Braucht man zum Spielen noch das Odyssey Players Guide oder sind diese Infos auch im Hauptbuch mit drin ?

Der Player's Guide besteht zu 100% aus ausgewählten Buchkapiteln (Teile von Kap. 1 sowie die Anhänge). Aber der ist ja ohnehin kostenlos, von daher würde ich ihn den Spielern für die Charaktererstellung sehr empfehlen.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielleitermotto: Ein Plot ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Savage Worlds)
Bereitet vor: Wilde See (Savage Worlds)

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.724
  • Username: aikar
Re: Ein erster Eindruck ...
« Antwort #504 am: 11.05.2020 | 12:42 »
Hört sich gut an. Wie ist denn die Kampagne aufgebaut? Wenigstens Semi-ergebnisoffen? Lokalitätsgetrieben? Oder Pathfinder-Zugfahrt?
Die groben Meilensteine sind über weite Teile auf Gesamt-Kampagnen-Ebene vorgegeben, das wird aber auch gut im Hintergrund und Setting verankert (durch sogenannte Epic Paths, die über Prophezeiungen und Geburtsrechte den Charakter mit der Haupthandlung verknüpfen) und stört imho nicht wirklich. Die Abenteuer selbst sind offen angelegt und eher Location- und NSC-Beschreibungen als Szenen-Abfolgen. Der Endkampf wird von den Erfolgen/Misserfolgen der vorhergehenden Szenarios beeinflusst. Der letzte Abschnitt (Apokalypsis) ist dann sehr offen, aber auch nur sehr grob beschrieben.

Der Band dient außerdem gleichzeitig als Kampagnen- und Settingband, inkl. ausführlichem (und wunderschön bebildertem) Bestiarium und zusätzlichen Archetypen, Artefakten u.Ä. Es spricht also nichts dagegen, noch weitere eigene Szenarios in die Kampagne einzufügen.

Die Kampagne wird übrigens auch bei Orkenspalter TV besprochen: https://youtu.be/FOHf_BzIII4

Offline Drakon

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 40
  • Username: Drakon
Re: Ein erster Eindruck ...
« Antwort #505 am: 11.05.2020 | 13:59 »
Hier gibt's übrigens schon den Thread dazu:
https://www.tanelorn.net/index.php/topic,113487.0.html

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 7.639
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Ein erster Eindruck ...
« Antwort #506 am: Gestern um 09:32 »
Out of the Abyss
(Abenteuer, D&D 5E)

Ich gebe zu, das Buch hätte ich aufgrund von Klappentext und Coverbild niemals gekauft, wenn es mir nicht vom Wellentänzer (der ja leider nicht mehr im Forum ist) empfohlen worden wäre. Aber jetzt konnte ich es für einen guten Preis abstauben und habe gestern mal angefangen, reinzulesen.

Und ich muss zugeben, dass ich fassungslos bin. So etwas gibt es also auch als offizielle WotC-Publikation? Ein Abenteuer, in dem so gut wie alle NSC und Monster einen Charakter, Motivationen, Geheimnisse usw. haben? In dem die Handlung nicht gescriptet ist, sondern ziemlich frei gestaltet werden kann (ja, von den SC)? In dem alles einer inneren Logik folgt, auch wenn es am Anfang abgedreht und unsinnig auszusehen scheint? In dem es nicht in erster Linie um Niederkämpfen und Besiegen geht, sondern in dem jeder NSC, ja sogar jedes Monster auch ein möglicher Verbündeter ist?

Ich bin fasziniert und kann es gerade nicht so richtig aus der Hand legen. Kommt bei mir bei D&D-Sachen nicht so oft vor. Mehr dazu hoffentlich irgendwann in meinem Rezi-Thread.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielleitermotto: Ein Plot ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Savage Worlds)
Bereitet vor: Wilde See (Savage Worlds)