Autor Thema: DeGenesis verroht  (Gelesen 31122 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tsu

  • Adventurer
  • ****
  • Der Affendämon
  • Beiträge: 814
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tsu
    • Mein RPG Youtube Kanal
Re: DeGenesis trux
« Antwort #50 am: 21.09.2010 | 18:10 »
Je mehr ich darüber nachdenke desto besser könnte das werden... man kann nur 2 Dinge hoffen. Das die Entwickler von Degenesis schonmal mitbekommen haben was Savage Worldwirklich bedeutet und das sie hiervon mitbekommen... ich meine, man muss kein Genie sein...

[check] interessante Degenesis Hintergrundwelt
[check] sehr schöne Illustrationen
[check] erprobtes, actionreichens und flexibles SW System
[check] Wiederverwendbarkeit von bestehenden Flufftexten
[check] Hilfestellung von erfahrenem Savage
[check] Marktlücke auf dem deutschen Savage Worlds Markt - es ist DER Moment
[unklar] ein wenig an der Spielbarkeit des Hintergrundes drehen
_________________________________________________ _______

Ergebniss: Das schlägt ein wie eine Bombe, dafür würde ich fast eine Garantie abgeben.

Zornhau,was hälst Du davon mal von Deiner Seite (oder jemand anders) auf die Entwickler zuzugehen?

mfg

Tsu

Wenn wir jetzt nich ein

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Re: DeGenesis trux
« Antwort #51 am: 21.09.2010 | 18:23 »
Ergebniss: Das schlägt ein wie eine Bombe, dafür würde ich fast eine Garantie abgeben.
Würde ich auch sagen!

Zornhau,was hälst Du davon mal von Deiner Seite (oder jemand anders) auf die Entwickler zuzugehen?
Angelegentlich der diesjährigen Spiel werde ich ja die Gelegenheit haben, auch mal länger mit Christian Günther zu reden. Es sind zwar noch vier Wochen bis dahin, aber echte Hektik wird es vor der Spiel in puncto DeGenesis: Nachgeladen vermutlich nicht geben müssen.

Offline Famulant

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Famulant
Re: DeGenesis trux
« Antwort #52 am: 21.09.2010 | 22:25 »
Zugegeben, das kam UNERWARTET.

Umso mehr freut es mich, dass meine Conversion solche Wellen schlägt. Bei einem Settingbuch wäre ich sofort dabei, und schätze die Nachfrage ähnlich ein wie meine Vorposter. Letztlich liegt diese Entscheidung aber bei Chris. Mal sehen, was er dazu sagt.

Offline Sphärenwanderer

  • Hero
  • *****
  • Dungeonsavage
  • Beiträge: 1.917
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sphärenwanderer
    • Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Re: DeGenesis trux
« Antwort #53 am: 21.09.2010 | 23:26 »
Zitat
Ich kenne wirklich zu viele vom alten DeGenesis schwer frustrierte Gruppen, die das nie mehr anfassen wollten. - Wenn sie mit einer SW-Fassung wieder SPASS am Spielen in der Welt von DeGenesis fänden, dann wäre das doch für ALLE ein Gewinn!
Unter anderem ich.  Nach einem Probespiel mit den alten Regeln habe ich mir Degenesis nicht gekauft, weil ich die Regeln für unspielbar und die Kulte für extrem problematisch halte. Den Hintergrund generell halte ich hingegen für sehr gelungen.

Ich warte nur noch darauf, dass die Conversion fertig wird, weil ich gerade selbst keine Zeit dafür habe. Als Savage Setting würde ich mir Degenesis sofort kaufen. Habe nämlich auch die Befürchtung, dass die neuen Regeln nicht viel besser als die alten werden.
« Letzte Änderung: 21.09.2010 | 23:31 von Sphärenwanderer »
Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Wildes Rakshazar - das Riesland mit Savage Worlds
Slay! Das Dungeonslayers-Magazin - Ausgabe 3: Tod im Wüstensand - mach mit!

Offline drei

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 112
  • Username: drei
Re: DeGenesis trux
« Antwort #54 am: 22.09.2010 | 00:53 »
Ich bin sowohl großer SW-Fan und fand damals auch Degenesis klasse. In meinen Augen bräuchte es für Degenesis kein komplett neues Regelsystem. Ich finde das alte noch immer wunderbar schlank und schnell zu spielen. Nur die Charaktererschaffungsregeln liefert kaum spielbare Charaktere (denn in meinen Augen gibt es in einer so kaputten Welt weniger Spezialisten sondern mehr Hansdampfs in allen Gassen) und Nahkämpfer mit wenig Stärke haben gegen gerüstete Gegner kaum Möglichkeiten anzustinken.

Naja, die Welt ist im Wandel und so auch Degenesis. Ich bin mir allerdings nicht so sicher wie meine Vorposter ob SW das ideale Regelgerüst für diese Welt liefert. Ich glaube SW bietet unnötig viel und ist deswegen unnötig aufgeblasen. Immerhin braucht man keine Magie oder ähnliches. Klar kann es eine gute Conversion (bzw. möglicherweise offiziellen Settingband) von Degenesis auf SW geben. Aber für Degenesis Interessierte die SW bisher nicht kennen oder nicht viel davon halten sieht das eventuell nicht so toll aus.
Vor allem gerade jetzt und aus Publishersicht von Degenesis würden mir da paar Dornen ins Auge stechen:

Die Fans müssten nicht nur ein GRW kaufen, sondern ein SW-GRW und einen Settingband. Also entweder teurer für die Fans, oder weniger Kohle für die Degenesis Macher (die wie ich schätze eh nicht viel damit verdienen). Gerade da ein Großteil vom SW-GRW für das Setting überflüssig ist (meine eigene Meinung).
Dazu kommt, dass die SW-GE zur Zeit vom Verlag ausverkauft ist und möglicherweise demnächst komplett vergriffen sein wird. Wann PG die neue Auflage bringt weiß außerhalb von PG niemand genau.
Wobei man bei der Zusammenarbeit mit PG angekommen wäre. Gut, dazu kann ich nichts sagen, aber wenn die so schnell abläuft wie PG ihre eigenen Produkte veröffentlicht, oder das Feedback warum sich ein Release wie weit verzögert... Klar, gesundheitliche Gründe sind immer schlecht und wünsche ich keinem, aber PG muss erst mal wieder zeigen, was sie im Normalbetrieb leisten können.
Naja, ich würde es mir derzeit zwei mal überlegen auf dem deutschen Markt mit SW was großes und potentiell erfolgreiches zu veröffentlichen.

Aber falls sich das Degenesis Team für SW entscheidet, werde ich mir das sicher genau anschauen und bei entsprechendem Mehrwert zum alten GRW auch kaufen. Vor allem eine gute Degenesis PPK (egal welches Regelwerk, zur Not mit Conversion) wäre ein Instant-Kauf, wenn ich die Zeit und ne Gruppe für so ne Runde habe.

Online Zwart

  • Beilunker Reiter
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.822
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zwart
Re: DeGenesis trux
« Antwort #55 am: 22.09.2010 | 08:37 »
Zitat
Ich glaube SW bietet unnötig viel und ist deswegen unnötig aufgeblasen. Immerhin braucht man keine Magie oder ähnliches.
Aber endlich gibt es gut funktionierende Regeln für Geißlerkoms die ein paar Apokalyptiker auf ihren Motorrädern verfolgen. Es gibt dann endlich Regeln dafür wenn sich Hellvetiker mit Panzern ein- und die Geißler aufmischen. Kurz: Es gibt Regeln für Fahrzeuge. Etwas das ich bei DeGen immer vermisst habe. Sobald der Schrotter sich einen Jeep zusammenbastelte war man auf Handwedeln angewiesen.

Endlich hat man die Chance die Scharmützel und Schlachten zwischen Wiedertäufern und Jehamedadern richtig auszuspielen und die Charaktere können das Schlachtenglück zu ihren Gunsten wenden.

Und noch viele andere Dinge. :)
Ich würde nicht sagen das es zuviel bietet, sondern das DeGen so vervollständigt wird.




evil bibu

  • Gast
Re: DeGenesis trux
« Antwort #56 am: 22.09.2010 | 08:51 »
Die aktuelle Verfügbarkeit des SW:GE anzuführen ist in meinen Augen nicht wirklich ein Argument. Wir reden hier von einem Zeitraum von 12 bis 24 Monaten bis zu einer Publikation. Wenn sighpress und prometheusgames diese Idee aufgreifen.

Alternativ könnte man ja auch beim Settingband die SW:GE entsprechend komprimiert bzw. auf Degenesis zugeschnitten anhängen.

Und auch schön: Man könnte mal wieder die Plotfäden weiterspinnen.


Offline drei

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 112
  • Username: drei
Re: DeGenesis trux
« Antwort #57 am: 22.09.2010 | 14:36 »
Aber endlich gibt es gut funktionierende Regeln für Geißlerkoms die ein paar Apokalyptiker auf ihren Motorrädern verfolgen. Es gibt dann endlich Regeln dafür wenn sich Hellvetiker mit Panzern ein- und die Geißler aufmischen. Kurz: Es gibt Regeln für Fahrzeuge. Etwas das ich bei DeGen immer vermisst habe. Sobald der Schrotter sich einen Jeep zusammenbastelte war man auf Handwedeln angewiesen.

Endlich hat man die Chance die Scharmützel und Schlachten zwischen Wiedertäufern und Jehamedadern richtig auszuspielen und die Charaktere können das Schlachtenglück zu ihren Gunsten wenden.

Hm, hast wohl Recht. Nur weil meine Gruppen in der Welt eher arm waren und nicht scharf auf anständige Scharmützel waren heißt das nicht, dass sie nicht vorkommen. Auch wenn man in Afrika spielen würde, wo allgemein mehr Reichtum und vor allem Fahrzeuge existieren kann man sicher einige Regeln mehr von Degenesis nutzen.

Die aktuelle Verfügbarkeit des SW:GE anzuführen ist in meinen Augen nicht wirklich ein Argument. Wir reden hier von einem Zeitraum von 12 bis 24 Monaten bis zu einer Publikation. Wenn sighpress und prometheusgames diese Idee aufgreifen.
12 bis 24 Monate sind vielleicht realistisch, aber nicht das was ich mir erhofft hatte ~;D
Und selbst wenn es richtig flott geht - wie optimistische Leute angedeutet haben, da sich die Entwickler dann mit SW mehr mit dem Setting und weniger mit den Regeln beschäftigen können - sollte die Neuauflage der GE trotzdem locker vorher möglich sein.

Zitat
Alternativ könnte man ja auch beim Settingband die SW:GE entsprechend komprimiert bzw. auf Degenesis zugeschnitten anhängen.
Diese Entscheidung liegt vermutlich bei PG, wie sie SW im deutschsprachigen Raum vermarkten wollen.
Wohl weniger sinnvoll als bei Solomon Kane, wo ja eh das Magiekapitel komplett verändert wurde und das hochtechnologische (wie Autofeuer-Regeln) weggefallen ist.

Irgendwie fällt mir jetzt auch auf wie gut mit SW-Regeln fast alles out-of-the-box funktionieren würde und sogar relativ wenig Settingregeln notwendig wären :).
Vielleicht wird es ja tatsächlich aufgegriffen; wäre jedenfalls auch ein kleiner Durchbruch für den deutschen SW-Markt (ein vorerst nur deutsches Setting was noch dazu sehr vielversprechend ist).

Offline Famulant

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Famulant
Re: DeGenesis trux
« Antwort #58 am: 22.09.2010 | 22:00 »
Ich sehe nicht, dass die SW-Regeln für das Setting überladen sind. Die Idee zur Verrohung kam mir, weil ich SW durchgelesen habe und mir dachte: Mann, damit könnte ich paar geile Sachen mit Degenesis anstellen. Bei der Conversion ging mir Vieles sehr, sehr leicht von der Hand. Beispiel Schockhandschuh: In KatharSys gibt es regeltechnisch keinen Grund, wieso ein Chronist ausgerechnet den Handschuh wählen sollte. Zudem sind Chronos dermassen schlechte Kämpfer, dass es keinen Unterscheid macht, _womit_ er nicht trifft. SW hat Regeln für Berührungsangriffe, die Boni auf Trefferwürfe verleihen. Damit reicht ein lausiger W4 in Kämpfen, um mit dem Handschuh einigermassen eingreifen zu können. Dasselbe gilt für die Spreizer: Die Phalanxtaktik der Spitalier wird zum echten Anreiz, wenn der zusätzliche Schaden mit der Steigerung beim Treffer gekoppelt wird: Um das Maximum aus dem Spreizer rauszuholen, muss ein Spitalier auf Ganging-Up-Boni setzen. Die Regeln sind dabei wesentlich schlanker als bei Katharsys: Ich muss mir keine Spreizermanöver merken und keine Ladungen nachhalten. Beispiele wie diese gibt es noch viele. Was ihnen gemein ist: Wer auf schlanke, erzähllastige Regelsysteme steht, der wird damit nicht glücklich werden. KatharSys konnte dessen Ansprüchen aber dann auch nicht gerecht werden.

Eine SW-Umsetzung hat wohl keine Chance bei den Personen, die Fans der aktuellen Regeln sind (sieht man gut im Verlagsforum). Wer bisher gut damit gefahren ist, der gehört zu der Gruppe von Spielern/SLs, die unabhängig vom System wenig Wert auf Regeln legen. Da mag man dazu stehen, wie man will, aber das ist erstmal Fakt.

Wenn Chris sich also dazu durchringen sollte, Geld für eine Prometheus-Lizenz in die Hand zu nehmen, dann würde ich eher auf ein Modell à Deadlands:Reloaded oder Realms of Chtulhu spekulieren: Ein knackiger Band mit PPK, in der die Spieler ordentlich rocken, aber genug von der Welt übrig bleibt, um auch die Klassik-Linie weiterführen zu können. Globale Konflikte hats in Degenesis ja genug.

evil bibu

  • Gast
Re: DeGenesis trux
« Antwort #59 am: 23.09.2010 | 08:34 »
naja, warten wir mal ab bis sighpress diese idee vernommen hat.

@topic: ich habe das werk nochmal in ruhe gelesen. einziger kritikpunkt bisher: ich empfinde die boni beim reparieren als zu hoch. ich würde sie halbieren.

Offline Famulant

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Famulant
Re: DeGenesis trux
« Antwort #60 am: 23.09.2010 | 21:02 »
Vernommen hat Sighpress die Idee mittlerweile schon, da sei dir mal sicher. Ich würde aber nicht damit rechnen, irgendwo darüber zu lesen, solange nicht alles in trockenen Tüchern ist.

EDIT: Um eventuelle Mißverständnisse gleich auszuräumen: Ich weiß _nicht_ ob Chris überhaupt vorhat, Energie in so ein Projekt zu stecken.

@topic
Da interessiert mich als erstes natürlich, wie weit du beim Lesen gekommen bist...

Die Justierung von Boni ist ganz klar eine Spieltestfrage. Wenn man aber davon ausgeht, dass Schrotter idR keine Werkstätten in der  Nähe haben und für Gegenstände mit hohem Techlevel auch Artefaktkunde entsprechend steigern müssen, ist das schon okay. Oder der Char kann nur sehr formvollendete Faustkeile produzieren.

BTW: Smarttrigger, Zwart, was machen eigentlich eure Erfahrungsberichte?
« Letzte Änderung: 23.09.2010 | 21:10 von Famulant »

Offline Chris

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 12
  • Username: Chris
Re: DeGenesis trux
« Antwort #61 am: 24.09.2010 | 19:28 »
Jup, mir wurde berichtet von diesem Thread. :)

Ich hasse es, aufbrandende Motivation abzufackeln - und daher werde ich das tunlichst unterlassen. ;) Eine offizielle und kommerzielle SW-Adaption von Degenesis ist allerdings problematisch, so reizvoll ich die Idee auch finde. Zum einen sind da lizenztechnische Hürden auf meiner Seite (die ich nicht näher ausführen darf), und zum anderen - das will ich gar nicht hinter Lizenz-Bla verstecken - ist mir meine Unabhängigkeit heilig. Und die würde ich einbüßen, wenn ich an eine Lizenz gebunden wäre.

Eine nichtkommerzielle Adaption unterstütze ich hingegen - gerne auch mit Website, Illus und Texten aus den Büchern.

Ich könnte mir vorstellen, dass eine SW-Taskforce Werte der aktuellen Bücher (haha... hm, demnächst gibts wirklich mal wieder was Aktuelles) nach SW konvertiert und auf der Website präsentiert. Und/oder bei der Erarbeitung der neuen Regeln beiwohnt/mitwirkt. Btw.: diese neuen Regeln erscheinen nicht zur Spielemesse, sondern können nach der Spielemesse von allen Interessierten mitentwickelt und getestet werden. Bis dahin wird eine erste Rohfassung mit den Kernelementen zum Download (oder in einem Wiki) verfügbar sein. Wir werden es diesmal anders angehen.

Chris


Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Re: DeGenesis trux
« Antwort #62 am: 24.09.2010 | 19:43 »
und zum anderen ... ist mir meine Unabhängigkeit heilig.
Verständlich. Man will sich ja in seines eigenen Geistes Kind nicht ständig von irgendwem reinreden lassen müssen.

Eine nichtkommerzielle Adaption unterstütze ich hingegen - gerne auch mit Website, Illus und Texten aus den Büchern.
SEHR NETT!

Dann könnte man eine wirklich gute und in der Optik an die (kommenden) Produkte angepaßte Conversion erstellen, die einfach den Spielern die Wahl läßt, nach welchen Regeln sie das Setting bespielen wollen. - Finde ich gut!

Ich könnte mir vorstellen, dass eine SW-Taskforce Werte der aktuellen Bücher (haha... hm, demnächst gibts wirklich mal wieder was Aktuelles) nach SW konvertiert und auf der Website präsentiert. Und/oder bei der Erarbeitung der neuen Regeln beiwohnt/mitwirkt.
Dann mal sehen, wie sich die neuen Regeln so darstellen, und ob klarer als bisher herausgearbeitet wird, WAS man eigentlich spielen soll und WIE man es spielen soll.

Offline Tsu

  • Adventurer
  • ****
  • Der Affendämon
  • Beiträge: 814
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tsu
    • Mein RPG Youtube Kanal
Re: DeGenesis trux
« Antwort #63 am: 24.09.2010 | 23:42 »
@ Chris:

Ich muss sagen, schon verdammt nice, das Du Dich zu Wort gemeldet hast, und gleich mal ein paar Infos weitergegeben hast... Ich mag es wenn Verlage / Designer was von sich höre lassen. Gibt mir immer das Gefühl das dem Entwickler wirklich was an sienem eigenen System liegt...

evil bibu

  • Gast
Re: DeGenesis trux
« Antwort #64 am: 27.09.2010 | 09:03 »
@chris: Danke für das schnelle Feedback. Ich kann nur Tsu und Zornhau zustimmen. Alleine deine Überlegung eine non-komerziellen Umsetzung mit Illus, Texten usw. zu unterstützen ist schon sehr viel Wert. Danke!

PS: Sollen wir Boba mal wegen einem Channel für das Thema anhauen? Oder reicht dieser Thread?
« Letzte Änderung: 27.09.2010 | 09:07 von Evil BiBu »

Offline Dr. Dr. James T. Errington

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 142
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: SmartTrigger
Re: DeGenesis trux
« Antwort #65 am: 27.09.2010 | 17:22 »
Okay hier nun mein versprochenes Feedback:

Also erstmal zu der 'Kampagne' die wir spielen.
Ich habe meinen Spielern ganz frei gelassen, was sie spielen wollen und daraus hat sich dann auch der Inhalt der Kampagne erst ergeben. Man entschied sich dazu, einen Haufen Spitaliere zu spiele die von 1 Chronisten mit dem tollen Namen CHR(48) [für alle Nicht-Informatiker, das ist der Buchstabe Q (großgeschrieben!)] und einem Hellvetiker namens Radek unterstützt wird.
Die Spitaliere heißen Michael (Wache an den Toren vom Appendix zum Corpus), Lukhes (Arzt mit hohen Wissen über die Homo Degenesis und deren praktischen Bekämpfung) und Freddie (Arzt mit hohen Wissenfertigkeiten und wenig Kampferprobung, kann sich in 10-20 Jahren Hoffnung auf den Posten des Registrar machen).
Richtig cool fand ich, dass sich Freddie der im Kampf ja eigentlich nutzlos wäre die Talente Glück, Großes Glück und das Talent geholt hat mit dem er anderen Spielern seine Bennies abgeben kann ;).

Die Charaktererschaffung haben wir damals mit der Verrohung 0.6 gemacht.
Das erste Problem bestand darin, das sich die Regeln bzgl. des Rangs aus dem Degenesis-GRW genommen habe, weil ich das Talent welches man benötigt um einen Kultrang zu haben erst später gesehen habe.
Soweit aber nicht schlimm, haben meine Spieler halt eine etwas bessere Startausrüstung, damit kann ich gut leben.

Was ebenfalls zu Verwirrung führte:
Mir fehlt ein Wissen [Medizin)-Skill. Das lag aber daran, dass ich mir die Heilen-Fertigkeit nicht ordentlich durchgelesen habe. Den Skill hab ich vom 1. auf den 2. Abend wieder gedropt und die Spieler die freien Punkte neu verteilen lassen.

Am 1. Abend war dann nicht viel mit spielen. Die Charerschaffung dauert in einem unbekannten System und Setting halt schon eine Weile.

Der 2. Abend war da etwas produktiver. Radek konnte am 1. Abend schon ausmachen, dass in Justitian eine neue Sorte Burn verkauft wird und hat dank seiner Überredungskünste (ein Hellvetiker als sozialer Charakter, ich finds lustig :D) auch herausgefunden, dass dieses aus der Nähe von Paris(Parasite) stammen soll.
2 Tage vorher ging im Spital das Gerücht um, dass es Schmuggler geschafft haben sollen unerkannt die Grenze nach Borca zu passieren.

Radek verkaufte diese Information an die Chronisten und läuft direkt danach zu den Spitalieren (gar nicht mal so dumm :D) um diesen die Info ebenfalls anzubieten. Michael wird beauftragt zusammen mit Freddie ein Team aufzustellen (Das hat Michael Freddie verschwiegen, er hat sich gleich als Anführer präsentiert :D) und sich um das Problem zu kümmern. Wobei kümmern hier frei definiert war. Für diese Aktion hatte er alle Vollmachten.
CHR(48) hatte sich kurz zuvor im Spital eingefunden um Informationen über den Primer und die Home Degenesis zu bekommen. Im Gegenzug überarbeitet er die Datenbanken des Spitals.
Also wurden die oben genannten Chars kurzerhand zusammengenommen. Dem Hellvetiker wurde versprochen er bekäme eine Unterkunft und dürfte die Gegenstände die sie bei den Schmugglern fänden behalten (natürlich kein Burn!).
Kurzerhand ging es also ins Apokalyptikerviertel und eine kurze unentschlossene Diskussion später (natürlich verraten die Apos keine Schmuggler oO) entschied man sich einzugreifen (Der Hellvetiker wusste wo sich die Schmuggler aufhalten würden).

Naja der Kampf war recht schnell vorbei und die Gruppe um 1 Waffe reicher (mit 2 Schuss Munition).
Obwohl es für uns alle der 1. Kampf im SW-System war kamen wir recht schnell gut damit klar und ich war erstaunt wie schnell Kämpfe vorbei sein können. Dafür 3 Daumen hoch, äh 2 natürlich.

Oben stießen sie nochmal auf einen kleinen Widerstand der aber  nach 1 Treffer zu Boden ging (nochmal 6 Schuss 12mm Schrot).

Die Schmuggler versuchten sie auszutricksen was ihnen aber nicht gelang obwohl die Sprecherin die Talente Schön und Charsmatisch hat und auf Überreden d6+4 hatte.
Naja sie wurden festgesetzt, das Burn beschlagnahmt und ab zurück ins Spital.
Dank etwas Glücks (1 Bennie als Bestechung :)) hatte keiner von der Aktion etwas mitbekommen.

Viel Neues erfuhr man dennoch nicht. Die Schmuggler hatten das Burn bei Parasite erstanden und wollten es gewinnbringend verkaufen. Das einzig merkwürdige war dass das Burn spottbillig war.
Die Untersuchung des Burns brachte allerdings mehr Informationen (Nen Wurf mit 4 Steigerungen, OMG). Das Burn stammt von einem bisher unbekannten Erden-Chakre und läst beim Konsumenten Mutationen aus.
Das widerum schockte die Anführerin der Schmuggler (Jollie).

Sie versprach die Gruppe zu den Burn-Händlern bei Parasite zu führen und im Gegenzug wurde ihr versprochen, sie bekäme Meds gegen die Mutationen.

Die Reise selbst verlief zum größten Teil ereignislos, bis auf dass ein Rudel ausgezerrter Gendos die Charakter unterwegs überfiel (dies war der Wunsch der Gruppe, bzw. ich hatte gefragt ob sie sich eine Zwischenbegegnung wünschen und die Meinung war ein klares ja).

Während der 4wöchigen Reise ließ ich die Gruppe 4x auf Schrott sammeln suchen.
Ich denke DAS ist im Nachhinein ein Fehler gewesen und hier benötigt die Konvertierung noch etwas Überarbeitung.
Schrott sammeln braucht definitiv eine Zeitvorgabe. Ich würde sagen pro Wurf sollte aktiv 1 Woche danach gesucht werden.
Ausserdem wärs denke ich ganz gut anfangs das Schrott sammeln auch auszuspielen, damit die Spieler ein Gefühl dafür bekommen wie sich das anfühlt.

In der Nähe von Parasite angekommen (natürlich sind wir nicht reingegangen) wurde ein Lager aufgeschlagen und die Kneipe in der die Händler sich treffen wird beobachtet.
Man erfuhr schon, dass ein gewisser Claude den Handel mit Jollie durchgeführt hat und dass Pierre, ein weiterer Händler, Claude wolhl kennen solle.
Dann mussten wir zeitlich abbrechen.

Für mich ein schönes Erlebnis:
Die Spieler baten mich einstimmig aus Jollie eine Wildcard zu machen, damit diese nit so schnell sterbe.
Auf die Frage ob ich das machen solle, weil sie Jollie noch benötigen fürs Abenteuer kam die Antwort:
Nein wir finden die irgendwie cool.
:)

Vom System her kann ich sagen:
Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht. Startschwierigkeiten wurden sehr schnell überwunden und ab der 3. oder 4. Kampfrunde gabs auch keine Probleme mehr. Nächstes mal werde ich meinen Spielern noch mehr Optionen freischalten wie zB Tricks. Bzw. freischalten ist das falsche Wort, die waren nicht gesperrt, ich hatte anfangs nur noch nichts davon erwähnt um selbst erstmal rein zu kommen.

Gestört hatte mich, dass es für die Waffen zu wenig Daten gab aber das ist mit dem Bazar ja nachgepflegt.

Ich sehe noch an 2 Stellen handlungsbedarf:
1. Tech-LVL und Verfügbarkeit. Das solltest du im Bazar mit aufnehmen, weil es die Anzahl der Quellen die man gleichzeitig befragen muss doch auf 1 reduziert. Ausserdem wäre ein System super um den finalen Preis zu berechnen.
Ich bin so vorgegangen. Für jedes TL das der Gegenstand über dem TL der Stadt (oder Kult) liegt nehme ich den Preis x2.
Also Justitan TL3 würde ein Gegenstand TL4 x2 kosten und ein Gegenstand TL5 x4.
Auf der Verügbarkeitsachse skalier ich nicht ganz so stark. Da kostet gebräuchlich x1, selten x2, rar x3 und sehr rar x4.
Das führt unter Anderem dazu, dass 1 Schuss Hellvetiker-Munition in Justitan 160 CW kostet.

2. Schrott sammeln. Habe ich ja oben bereits erwähnt :).

Ich bin schon echt gespannt auf das nächste mal und in Vorbereitung hab ich mir auch 2 kleine nette Dinge besorgt :).
http://tanelorn.net/index.php/topic,54846.msg1203061.html#msg1203061
Da konnte ich echt nicht widerstehen als ich die im Rollenspielladen im Regal sah.


So ich hoffe ich hab nix vergessen.
Cheers,
Chris

Offline Famulant

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Famulant
Re: DeGenesis trux
« Antwort #66 am: 27.09.2010 | 23:24 »
Hey, das liest sich doch schon ganz amtlich. Ihr scheint auf jeden Fall viel Spaß gehabt zu haben, und gerade die Spitalier zeigen, dass man auch kulthomogen sehr unterschiedliche Charaktere erstellen kann.

Regionenspezifische Reise- und Begegnungstabellen wären auch noch was feines, fällt mir da auf.

Kannst du deine Erfahrungen mit dem Schrottsammeln quantifizieren? Also: Wieviel Wechsel hat deine Gruppe mit dem Schrott umsetzen können?
Nicht zu vergessen: Der Krempel muss ja auch in den nächsten Cluster geschleppt werden, bevor man ihn in Bares umsetzen kann. Die Spits und der Chrono sollten da relativ schnell an ihre Belastungsgrenzen stoßen. Das wäre eigentlich auch die Stellschraube, an der ich drehen würde. Allein schon deshalb, weil es interessant wird, wenn die Chars dastehen und sich überlegen müssen, was sie mit den Artefakten, die sie nicht mehr tragen können, anstellen.

Dass man den Techlevel bei den Ausrüstungslisten noch hinzufügen sollte, ist mir auch schon aufgefallen. Die Verfügbarkeit ist ein Stück weit in die Preise eingerechnet. Für ein Africa-Setting würde ich die Preise für Schusswaffen z.B. eher halbieren. Munition ist im Verhältnis zu den Originalpreisen eher teurer geworden. Zum Vergleich: Ein Sturmgewehr kostet nach Originalregeln 3000CW, nach den Verrohungs-Regeln 1000 (etwa das Vierfache des Preises in der GE). Ein Schuss 5.56er Munition kostet in beiden Regelwerken nach wie vor 40 CW. Sehr viel detaillierter will ich das eigentlich nicht regeln, da zu viel von den lokalen Eigenarten abhängt: Sipplinge tauschen auch mal Munitionkisten gegen einen Sack Knollen. Oder andersherum  :gasmaskerly:

Offline Dr. Dr. James T. Errington

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 142
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: SmartTrigger
Re: DeGenesis trux
« Antwort #67 am: 28.09.2010 | 16:39 »
Naja ich weiß nicht. Reise und Begegnungstabellen fände ich nicht so spannend.
Im Grunde genommen kann man sich das ja denken. Lediglich bei den Psychonauten könnte stehen welche wo vorkommen (falls es das nicht tut mein ich).

Schrottsammeln:
Ausm Kopf heraus waren es ca. 2,5k Wechsel die die Gruppe gefunden hat. Da ich es bessser fand ihnen richtige Gegenstände zu geben anstatt einfach nur einen Wert an Wechseln auf den Tisch zu werfen haben sie halt nun unter Anderem ein perfekt erhaltenes Sturmgewehr mit 20 Schuss (Der Hellvetiker freut sich). Wobei ich mich hierbei an den GE-Preisen orientiert hab. Ich denke ich werde zur nächsten Runde mal auf deine Tabellen umsteigen und alle Waffen glatt ziehen.
Für die lange Reise haben sie sich aber auch ein Maultier organisiert also können sie schon deutlich mehr tragen.

Also gabs für jeden ca. 500 Wechsel (wurde nicht SO genau aufgeteilt).

Na gut. Ich werde das mit den Preisen weiter so handhaben. Das mit den Sipplingen mal außen vorgelassen das hat ja andere Gründe als Verfügbarkeit und Beschaffungsprobleme ;).

evil bibu

  • Gast
Re: DeGenesis trux
« Antwort #68 am: 4.10.2010 | 13:11 »
[...]
@topic
Da interessiert mich als erstes natürlich, wie weit du beim Lesen gekommen bist...

Die Justierung von Boni ist ganz klar eine Spieltestfrage. Wenn man aber davon ausgeht, dass Schrotter idR keine Werkstätten in der  Nähe haben und für Gegenstände mit hohem Techlevel auch Artefaktkunde entsprechend steigern müssen, ist das schon okay. Oder der Char kann nur sehr formvollendete Faustkeile produzieren.
[...]

das ist natürlich auch ein argument. damit ist mein kritikpunkt an sich entkräftet...

Offline Famulant

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Famulant
Re: DeGenesis verroht
« Antwort #69 am: 30.10.2010 | 12:11 »
Keine neue Version, nur ein Hinweis:

Wer ernsthaft an einer Mitarbeit an einer SW-Konvertiertung von Degenesis interessiert ist, der kann sich hier melden:
http://www.degenesis.de/phpBB2/viewtopic.php?t=4035

Kritik, Erfahrungsberichte und Wünsche sind natürlich weiterhin gerne gesehen.

Offline Drudenfusz

  • Hero
  • *****
  • Princess Feisty Pants
  • Beiträge: 1.033
  • Username: Drudenfusz
    • Also schrieb Drudenfusz
Re: DeGenesis verroht
« Antwort #70 am: 1.11.2010 | 06:56 »
Keine neue Version, nur ein Hinweis:

Wer ernsthaft an einer Mitarbeit an einer SW-Konvertiertung von Degenesis interessiert ist, der kann sich hier melden:
http://www.degenesis.de/phpBB2/viewtopic.php?t=4035

Kritik, Erfahrungsberichte und Wünsche sind natürlich weiterhin gerne gesehen.
Werde mich mal damit beschäftigen müssen...

Schön jedenfalls schonmal das man damit auch Schläfer spielen kann!
Follow me on Twitter: PrincessFeistyPants@Drudenfusz
Discord-Server: Rollenspiel-Hochburg Berlin

Offline Tsu

  • Adventurer
  • ****
  • Der Affendämon
  • Beiträge: 814
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tsu
    • Mein RPG Youtube Kanal
Re: DeGenesis verroht
« Antwort #71 am: 5.11.2010 | 11:17 »
Ja, das Unterforum auf der Degenesis Seite für die SW Conversion füllt sich langsam... Ich bin ja mal gespannt, was das wird...  :d

Offline Korig

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.205
  • Username: Korig
Re: DeGenesis verroht
« Antwort #72 am: 4.01.2011 | 19:08 »
Um die Leichen mal wieder aus dem Keller zu holen. Was ist aus dem Projekt geworden? Im Degenesis unterforum tut sich nicht viel. Was gibts neues?

Offline Tsu

  • Adventurer
  • ****
  • Der Affendämon
  • Beiträge: 814
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tsu
    • Mein RPG Youtube Kanal
Re: DeGenesis verroht
« Antwort #73 am: 4.01.2011 | 19:11 »
Nun, ich hatte mich wirklich reingehangen.. aber es kam sonst einfach NICHTS, noch nicht mal vonden Initiatoren... sehr schade. Ein paar schöne Sachen sind schon herausgekomme und das hätte echt was werden können.

Offline Korig

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.205
  • Username: Korig
Re: DeGenesis verroht
« Antwort #74 am: 4.01.2011 | 19:34 »
Hmm sehr ärgerlich.  Bin leider nicht mehr in der Degenesis Materie, Müsste mir zu viel drauf packen. Schade hätte mich zumindest intressiert, was da bei rum gekommen wäre.