Autor Thema: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde  (Gelesen 169982 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ErikErikson

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1125 am: 13.12.2010 | 16:15 »
Das meinst du ironisch, oder? ODER?


Naja, so halb/halb.

Offline Terrorbeagle

  • Hero
  • *****
  • cry havoc and let slip the underdogs of war
  • Beiträge: 1.142
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: The Man Who Laughs
    • Serpents and Sewers Wiki
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1126 am: 13.12.2010 | 16:18 »
Die 110 GP als Orientierung sind ja auch eher ein Witz. Es gibt einen Grund, warum der Abschnitt darüber, wie man mit mehr GP spielt länger ist als der, in dem die Grund-GP erklärt werden...
Wobei man das auch nicht überdramatisieren muß. Man kann durchaus auch kompetente Charaktere aus anspruchsvolleren Kombinationen in aller Regel gut spielen. Erst wenn man anfängt, mit so was wie Breitgefächerter Bildung oder Veteran rumzuspielen, kann es schnell bizarre Auswüchse annehmen.
Würde ich tatsächlich jedes Mal, wenn ich sinnbildlich Lehrgeld bezahlen würde, tatsächlich Geld verteilen, wäre ich arm.

Offline Sphärenwanderer

  • Hero
  • *****
  • Dungeonsavage
  • Beiträge: 1.888
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sphärenwanderer
    • Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1127 am: 13.12.2010 | 16:25 »
Die häufigsten DSA-Helden nach meinen Erfahrungen aus dem "Lass dir deinen Helden zeichnen"-Thread aus dem Alveran-Forum:

- Raubeiniger Thorwaler mit Orknase und leichter Rüstung - Ein oberflächlich personalisiertes Klischee-Abziehbild

- Gemütlicher, kampferprobter Zwerg - dito.

- Wissensdurstiger, kompetenter Magier - ebenso Abziehbilder. Die Feuerelementaristen sind genauso einheitlich wie die Puniner. Nur in Nuancen unterscheiden sie sich.

- Eigeborene, wunderschhöne, emotionale Hexen - muss ich dazu noch was sagen?

- Elf. Nicht badoc. Detailliert ausgearbeitete Kleidung und Haarfarbe. ;)
Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Wildes Rakshazar - das Riesland mit Savage Worlds
Slay! Das Dungeonslayers-Magazin - Ausgabe 3: Tod im Wüstensand - mach mit!

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.391
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1128 am: 13.12.2010 | 16:28 »
Also EE, du hasst anscheinend eine Lusche als Spielleiter scheint es mir:

Gerade wenn ich keine Kampagne wie G7 oder JdF sondern frei spiele, werden die natürlich angespielt:

Schulden müssen abgezahlt werden, vielleicht nicht auf einmal, aber in Teilen
Verpflichtungen werden natürlich eingefordert: Aufträge, Artefakte von Akademien werden von dieser eingefordert etc. pp.
Blutrausch springt natürlich an, wie es im WdH beschrieben wird
Und erwähnte ich schon, dass in unserer G7 Runde der Driztte Gezeichneter Vorurteile gegen Echsen über 10 hat ?
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline Master Li

  • Famous Hero
  • ******
  • Worldpeace Hamster
  • Beiträge: 2.193
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Master Li
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1129 am: 13.12.2010 | 16:52 »
Das Problem sind 50 mögliche Nachteilspunkte. Das sind eindeutig zu viele. Besser wäre ein Verhältnis 130GP und 30 Punkten Nachteile. Dann muss man sich (sofern man die 160 Gesamtpunkte nutzen möchte) nicht noch ein paar überflüssige Nachteile hinzu nehmen.
In den allermeisten DSA4.1 Runden habe ich gemerkt, dass sehr viele Charaktere Neugier, Höhenangst etc. hatten und dazu dann noch ein paar Nachteile, die alle paar Jubeljahre mal ausgespielt wurden, wenn überhaupt. Da führen nicht die Spieler das System ad Absurdum, das schafft DSA4.1 auch ganz alleine.
Viel Spaß.
Master Li und der Hamster des Todes

Offline Zwart

  • Beilunker Reiter
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.806
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zwart
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1130 am: 13.12.2010 | 16:58 »
Zitat
(sofern man die 160 Gesamtpunkte nutzen möchte)
Man ist dumm wenn man es nicht tut. So günstig kommt man nie wieder an Attributspunkte und die aller meisten Vorteile kann man sich im Spiel auch nicht mehr holen.

Ansonsten stimmt der Eindruck von Master Li mit meinem überein. Neugier ist der Top-Nachteil, gefolgt von irgendeiner anderen schlechten Eigenschaft auf 10 (uh...50% Chance das sie in bestimmten Situationen anschlägt..).
Aber auch Einäugig war eigentlich immer beliebt. Das sind geschenkte GP für Nicht-Schützen.

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 6.502
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1131 am: 13.12.2010 | 17:04 »
Mit der Nachteil-Hascherei ist das so eine Sache. Ich finde auch, dass ein Magier oder ein Elf, der noch ein paar Vorteile haben will, leider zu einem geistigen oder körperlichen Krüppel gemacht werden muss. Deshalb hab ich für meine laufende Kampagne komplett auf GP-Rechnerei verzichtet und frei erstellen lassen. Für gewöhnliche Abenteuer und damit auch Abenteurer reichen die normalen GP aber in der Tat aus.
Elfen sind auf bestimmten Gebieten und auf eine bestimmte Spielweise schon sehr stark, aber ich denke, sowas ist immer von der Gruppe abhängig.
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Offline csb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 254
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: chainsawbeaver
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1132 am: 13.12.2010 | 17:08 »
Warnung, alle folgenden Aussagen sind meine Meinung und nicht Objektiv!

Die 110 GP als Orientierung sind ja auch eher ein Witz. Es gibt einen Grund, warum der Abschnitt darüber, wie man mit mehr GP spielt länger ist als der, in dem die Grund-GP erklärt werden...
Ja, im Nachhinein glaube ich, dass es besser ist die GP zu erhöhen. Aber ich habe keine Ahnung um wie viel, vllt reichen schon 10-20GP.

Wobei man das auch nicht überdramatisieren muß. Man kann durchaus auch kompetente Charaktere aus anspruchsvolleren Kombinationen in aller Regel gut spielen. Erst wenn man anfängt, mit so was wie Breitgefächerter Bildung oder Veteran rumzuspielen, kann es schnell bizarre Auswüchse annehmen.
Hab ich leider anders erlebt. Manche magischen Professionen kommen schon mit soviel "Balast", dass ich den Platz auf den Bogen für Vorteile und Nachteile schon nur damit voll schreiben kann. Im "Eifer des Gefechts" (= beim Spielen) denk man dann häufiger nicht an die Nachteile.
Mein Fazit:
Man kann durchaus auch kompetente Charaktere aus anspruchsvolleren Kombinationen [...] gut spielen
, wenn Spieler und SL nicht ständig drauf achten. Ansonsten ist man mit nichts anderem mehr beschäftigt.

Edit:
In den allermeisten DSA4.1 Runden habe ich gemerkt, dass sehr viele Charaktere Neugier, Höhenangst etc. hatten und dazu dann noch ein paar Nachteile, die alle paar Jubeljahre mal ausgespielt wurden, wenn überhaupt. Da führen nicht die Spieler das System ad Absurdum, das schafft DSA4.1 auch ganz alleine.
Ich finde meine drei Vorredner haben es viel besser auf den Punkt gebracht.
« Letzte Änderung: 13.12.2010 | 17:11 von chainsawbeaver »

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 6.502
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1133 am: 13.12.2010 | 17:57 »
Meines Wissens kann man Angriffsmaneuver nur in der idealen DK verwenden. Es kann aber sein, dass das ein Relikt aus der Schwerter&Helden Box ist, dass keinen Zugang zu WdS gefunden hat.
Hast übrigens recht, ich habs eben nochmal nach geschaut. Es steht auf S. 59 WdS.
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Offline Terrorbeagle

  • Hero
  • *****
  • cry havoc and let slip the underdogs of war
  • Beiträge: 1.142
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: The Man Who Laughs
    • Serpents and Sewers Wiki
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1134 am: 13.12.2010 | 18:02 »
Zitat von: Chainsaw Beaver
Ja, im Nachhinein glaube ich, dass es besser ist die GP zu erhöhen. Aber ich habe keine Ahnung um wie viel, vllt reichen schon 10-20GP.

Jupp, 130 GP +30 GP an Nachteilen ist schon mal eine nette Abwechslung. Aber ich tendiere dazu, prinzipiell bei allen Rollenspielen erst mal den Eindruck zu haben, dass die Charaktere ein wenig schwachbrüstig und asthmatisch daher kommen. 
Würde ich tatsächlich jedes Mal, wenn ich sinnbildlich Lehrgeld bezahlen würde, tatsächlich Geld verteilen, wäre ich arm.

Eulenspiegel

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1135 am: 13.12.2010 | 19:08 »
130GP + 30GP Nachteile finde ich persönlich zu teflon-behaftet.

Da bevorzuge ich selber lieber 130 GP+50GP Nachteile.

(Ob ich eine Low-Level-Gruppe mit 90 GP oder eine Superhelden-Gruppe mit 200 GP spiele, ist mir relativ egal. - Aber ich mag es, wenn die SCs auch schwerwiegende Nachteile haben, mit denen ich als SL arbeiten kann.)

Ein

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1136 am: 13.12.2010 | 19:10 »
Wie hat das ein Freund mal so schön gesagt: "Früher hatten unsere Charaktere dieselben Nachteile. Heute kriegen wir aber sogar noch Punkte dafür!"

Offline Terrorbeagle

  • Hero
  • *****
  • cry havoc and let slip the underdogs of war
  • Beiträge: 1.142
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: The Man Who Laughs
    • Serpents and Sewers Wiki
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1137 am: 13.12.2010 | 19:13 »
Dazu gibt es bei DSA aber auch nur begrenzt viel Abwechslung bei den Nachteilen. Der Anreiz viele Nachteile zu nehmen, ist einfach nicht stark genug, die Gesamtauswahl ist doch eher beschränkt, und dann kommt am Ende immer das selbe raus - Neugier, Prinzipientreue, obskure Vorurteile und (moralische) Verpflichtungen. Dazu je nach Stereotyp noch Arroganz, Goldgier, oder Jähzorn.
Würde ich tatsächlich jedes Mal, wenn ich sinnbildlich Lehrgeld bezahlen würde, tatsächlich Geld verteilen, wäre ich arm.

Ein

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1138 am: 13.12.2010 | 19:17 »
Diesen Nachteil haben Nachteile im Rollenspiel generell. Darum verzichten moderne Spiele ja auch wieder auf das gurpsche Vor/Nachteil-Gedöns.

Offline Ophiadane

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 179
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ophiadane
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1139 am: 13.12.2010 | 19:20 »
GP-Schätze sind auch solche Sachen wie Niedrige Fingerfertigkeit (FF braucht fast niemand), Farbenblind, Unfähigkeit für Merkmal Dämonisch und seltsamerweise Meeresangst. Meeresangst ist aber auch wirklich eine komische Kiste, weil welcher SL schließt denn einen meeresängstigen Charakter aus, wenn das AB eine Schifffahrt erfordert?
Hier in der aktuellsten Version: D20Aventurien.pdf und D20Charakterblatt.pdf

ErikErikson

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1140 am: 13.12.2010 | 19:25 »
Ach Gott ja, die Unfähigkeiten. Die Dinger sind selbst bei mir verpönt, weil sie wirklich unverschämt viel Punkte zu keinerlei Nachteilen bringen.

Offline Terrorbeagle

  • Hero
  • *****
  • cry havoc and let slip the underdogs of war
  • Beiträge: 1.142
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: The Man Who Laughs
    • Serpents and Sewers Wiki
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1141 am: 13.12.2010 | 19:26 »
Zitat
Diesen Nachteil haben Nachteile im Rollenspiel generell. Darum verzichten moderne Spiele ja auch wieder auf das gurpsche Vor/Nachteil-Gedöns.

Ach was. Das hängt an der Umsetzung, nicht an dem Ssystem selbst. Bei Gurps tritt esbeispielsweise nicht auf, Das vorgeblich "moderne" SW hingegen hat exakt das selbe Problem (unter anderem).
Würde ich tatsächlich jedes Mal, wenn ich sinnbildlich Lehrgeld bezahlen würde, tatsächlich Geld verteilen, wäre ich arm.

Offline Freierfall

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 725
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Freierfall
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1142 am: 13.12.2010 | 19:35 »
Nö, hats nicht, da es massiv dazu anspornt (regeltechnisch!) seine Nachteile auszuspielen statt zu ignorieren. Dafür gibts nämlich (überlebenswichtige) Bennies.

Offline Sphärenwanderer

  • Hero
  • *****
  • Dungeonsavage
  • Beiträge: 1.888
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sphärenwanderer
    • Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1143 am: 13.12.2010 | 19:39 »
Zitat
Nö, hats nicht, da es massiv dazu anspornt (regeltechnisch!) seine Nachteile auszuspielen statt zu ignorieren. Dafür gibts nämlich (überlebenswichtige) Bennies.
Zustimmung. SW macht einem Nachteile schmackhaft, die sich oft im Spiel auswirken.
Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Wildes Rakshazar - das Riesland mit Savage Worlds
Slay! Das Dungeonslayers-Magazin - Ausgabe 3: Tod im Wüstensand - mach mit!

Ein

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1144 am: 13.12.2010 | 19:40 »
Ja, bei SW funktionieren die Nachteile noch halbwegs. Aber bei Gurps? Da gibt es soviele unsinnige Nachteile und halt genau Null Anreiz, diese auch auszuspielen. Warum auch, die Punkte dafür hat man ja schon und später gibt es dafür nichts mehr.

ErikErikson

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1145 am: 13.12.2010 | 19:52 »
Ja, bei SW funktionieren die Nachteile noch halbwegs. Aber bei Gurps? Da gibt es soviele unsinnige Nachteile und halt genau Null Anreiz, diese auch auszuspielen. Warum auch, die Punkte dafür hat man ja schon und später gibt es dafür nichts mehr.

Man nimmt die Nachteile ja auch deshalb, weil man damit den Charakter detailgetreu abbildet, und nicht, weil man irgendetwas dafür bekommt. Und ausspielen tut man die Nachteile, weil man seinen Charakter darstellen will.

Ein

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1146 am: 13.12.2010 | 19:54 »
Ja, ja, du glaubst auch an den Kiesow. :P

Offline Zwart

  • Beilunker Reiter
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.806
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zwart
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1147 am: 13.12.2010 | 19:56 »
Zitat
Nö, hats nicht, da es massiv dazu anspornt (regeltechnisch!) seine Nachteile auszuspielen statt zu ignorieren. Dafür gibts nämlich (überlebenswichtige) Bennies.
Ja, da gibt es auch von mir Zustimmung. Welch Überraschung. :)

Entweder die Nachteile bei SW haben ohnehin schon spürbare regeltechnische Effekte. Oder man wird durch die Bennies dazu motiviert seine Nachteile sie auszuspielen und vor allem das Spiel durch sie zu bereichern.

@Erik
Ja, diesen Unsinn so denken viele Spieler (nicht nur DSA'ler) tatsächlich. Da hast Du Recht.

Eulenspiegel

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1148 am: 13.12.2010 | 19:56 »
Zustimmung. SW macht einem Nachteile schmackhaft, die sich oft im Spiel auswirken.
Die Frage war doch nicht, ob die Nachteile schmackhaft sind, sondern ob man es erlauben sollte, dass der Spieler viele Nachteile nimmt.

Wenn ein Spieler die Nachteile nicht schmackhaft findet und freiwillig darauf verzichtet, ist das seine Sache. - Aber wieso den Spielern, die die Nachteile schmackhaft finden, dies verbieten?
Und das ist nunmal ein Punkt, der sowohl auf DSA4 als auch auf SW zutrifft:
In DSA4 darf man maximal 50 GP nehmen. Und bei SW sind es maximal drei Stück.
(Klar, du könntest dir natürlich noch mehr Nachteile nehmen, falls du sie schmackhaft findest, aber du bekommst dafür halt keine Gegenleistung.)

Aber bei Gurps? Da gibt es soviele unsinnige Nachteile und halt genau Null Anreiz, diese auch auszuspielen.
Die Nachteile werden bei Gurps halt über den SL angespielt.

Ein Nachteil ist kein Nachteil, wenn ich ihn ausspielen will. Oder anders gesagt: Wenn ich etwas ausspielen will, ist das vielleicht ein Nachteil für den SC, aber ein Vorteil für den Spieler. (Darf es natürlich auch geben. Kann auch recht reizvoll sein. - Allerdings wäre es irreführend, das dann Nachteil zu nennen.)

Offline Sphärenwanderer

  • Hero
  • *****
  • Dungeonsavage
  • Beiträge: 1.888
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sphärenwanderer
    • Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #1149 am: 13.12.2010 | 20:01 »
Zitat
In DSA4 darf man maximal 50 GP nehmen. Und bei SW sind es maximal drei Stück.
(Klar, du könntest dir natürlich noch mehr Nachteile nehmen, falls du sie schmackhaft findest, aber du bekommst dafür halt keine Gegenleistung.)
In SW ist es nur so, dass man in dem Fall für die überzähligen Nachteile zwar keine Punkte bei der Charaktererschaffung erhält, wohl aber die entsprechenden Bennies, wenn die Nachteile ausgespielt werden.
Zombieslayers - Rollenspiel mit Hirn
Wildes Rakshazar - das Riesland mit Savage Worlds
Slay! Das Dungeonslayers-Magazin - Ausgabe 3: Tod im Wüstensand - mach mit!