Autor Thema: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4  (Gelesen 192398 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zwart

  • Beilunker Reiter
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.819
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zwart
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1575 am: 21.03.2011 | 20:48 »
Natürlich ist DSA5 angedacht.
Allerdings wird es vor 2013/14 keine Ankündigungen in diese Richtung geben.

Humpty Dumpty

  • Gast
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1576 am: 21.03.2011 | 20:49 »
Natürlich ist DSA5 angedacht.
Allerdings wird es vor 2013/14 keine Ankündigungen in diese Richtung geben.
Da wette ich gegen! Erste Ankündigungen kommen früher, davon bin ich überzeugt.

Offline Foul Ole Ron

  • Famous Hero
  • ******
  • "Bugrit! Millennium hand and shrimp!"
  • Beiträge: 2.992
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praesi
    • Freizeitheld.de
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1577 am: 21.03.2011 | 21:04 »
Da wette ich gegen! Erste Ankündigungen kommen früher, davon bin ich überzeugt.
Ich wette da auch nich gegen - woher aber diese Überzeugung? Oder mehr sowas wie ein Naturgesetz?
« Letzte Änderung: 21.03.2011 | 21:19 von Praesi »
"... Was das für diesen Thread bedeutet? Eigentlich nix. Warum ich trotzdem antworte? Weil ich nicht will, dass jemand denkt, Eulenspiegel hätte Recht.  Grin ..." [Dolge]

"...die Basher bashen, die Fanboys verteidigen, die Tafkabs regen sich auf, die Glinnefizzens machen sich lustig..." [Boba]

Humpty Dumpty

  • Gast
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1578 am: 21.03.2011 | 21:16 »
Ich wette da auch nich gegen - woher aber diese Überzeugung
Naja, wenn DSA5 erst 2013 oder 2014 angekündigt wird, wann soll es denn dann erscheinen? 2015? Und womit wollen die vorher Umsatz machen? Uthuria kommt noch, ein Regionalband, vermutlich nen fetter Abschlussbang für DSA4, ein paar kleinere Publikationen. Das reicht maximal bis Mitte/Ende 2012. Ich rechne also spätestens 2013 mit einer neuen Edition. Die muss aber frühzeitig angekündigt werden. Die Fanbasis muss sich einbezogen fühlen, die Änderungen müssen behutsam kommuniziert werden und so weiter und so fort.

Offline Foul Ole Ron

  • Famous Hero
  • ******
  • "Bugrit! Millennium hand and shrimp!"
  • Beiträge: 2.992
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praesi
    • Freizeitheld.de
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1579 am: 21.03.2011 | 21:21 »
Macht Sinn!
"... Was das für diesen Thread bedeutet? Eigentlich nix. Warum ich trotzdem antworte? Weil ich nicht will, dass jemand denkt, Eulenspiegel hätte Recht.  Grin ..." [Dolge]

"...die Basher bashen, die Fanboys verteidigen, die Tafkabs regen sich auf, die Glinnefizzens machen sich lustig..." [Boba]

Offline zaboron

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 599
  • Username: zaboron
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1580 am: 21.03.2011 | 21:31 »
Ich rechne also spätestens 2013 mit einer neuen Edition. Die muss aber frühzeitig angekündigt werden. Die Fanbasis muss sich einbezogen fühlen, die Änderungen müssen behutsam kommuniziert werden und so weiter und so fort.
Im Idealfall. Da es sich aber hier um DSA dreht, wird bis 2013 vermutlich noch nicht einmal die Errata fürs WdZ von 2007 erscheinen - welche im übrigen 2008 schon "so gut wie fertig" war.

Humpty Dumpty

  • Gast
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1581 am: 21.03.2011 | 21:54 »
Macht Sinn!
Andererseits ist Zwart mutmaßlich gut informiert und dazu noch clever. Der wird sich dabei etwas gedacht haben und weiß mehr als wir. Rück es raus, das Geheimwissen  :D

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.540
  • Username: Leonie
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1582 am: 21.03.2011 | 21:54 »
Im Idealfall. Da es sich aber hier um DSA dreht, wird bis 2013 vermutlich noch nicht einmal die Errata fürs WdZ von 2007 erscheinen - welche im übrigen 2008 schon "so gut wie fertig" war.

Ja, aber ankündigen kann man´s ja schon mal!  :)
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Herr der Nacht

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 855
  • Username: Herr der Nacht
    • Der Blubberblog des Herrn der Nacht
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1583 am: 21.03.2011 | 22:16 »
Bezüglich eines Aventurien-Resets:
nie im Leben

Bezüglich eines neuen Regelwerkes:
gut möglich, aber wohl kaum mit den Änderungen das es Tanelornern zusagen würde.

Mal im Ernst Leute, tut mir einen Gefallen, nehmt euch die Zeit, meldet euch bei DSA4.de an und diskutiert ein wenig dort über Regelwerk oder Setting-Innovationen.: gute Stichworte wären da Setting-Reload und Meta-Plot weglassen, mehr Freiheiten für SLs, 3 W20 Probe aus dem DSA5 Regelwerk weglassen oder auch das DSA-Abenteuer immer noch Romane zum Bespielen sind.

Ihr werdet nicht lange dort verweilen, da bin ich sicher. Und dann denkt darüber nach das diese Leute dort die Kernkäufer von DSA sind. Dagegen sind Vampire Maskerade Spielgruppen wohl noch als tolerant zu bezeichnen. Wenn Ulisses wirklich die großen Innovationen auspacken würde für künftige DSA-Publikationen würden sie wohl den Weg gehen den Feder&Schwert mit der nWoD gegangen ist.

Ich finde es ja toll was man hier alles Ulisses bezüglich DSA zutraut und spekuliert. Aber das meiste stammt doch Hand aufs Herz von Leuten die längst DSA seit Jahren den Rücken gekehrt haben. Mit den tatsächlichen Publikationen und den DSA Entwicklungen hat das herzlich wenig zu tun.

@ TAFKAKB
wo bekommst du deine unglaubliche DSA-Euphorie eigentlich her? Bespielst du die gekauften Produkte denn auch? Wenn ja wäre ich doch arg verwundert, gerade bezüglich deiner Einschätzungen zu Abenteuern. Was sich schön liest ist noch lange nicht spielbar.
« Letzte Änderung: 21.03.2011 | 22:18 von Herr der Nacht »

Humpty Dumpty

  • Gast
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1584 am: 21.03.2011 | 22:34 »
Die mir bekannten DSA-Foren finde ich absolut grauenhaft. Die ganzen Fanbois kann man bei DSA echt in die Tonne kloppen: eine enorm unangenehme Mischung aus veränderungsreistenten Rollenspielbeamten. Brr. Ganz schlimm. Aber das hatten wir ja bereits und für diese Wahrnehmung wurde ich auf den letzten Seiten schon unflätig beschimpft.

Ich glaube bei der Durchsetzung von Veränderungen stark an die Kraft von Visionen. Tips für Ulisses für den Umstieg auf DSA5: die 8 Schritte von Kotter beachten (z.B. mal wahllos herausgegriffen hier). Dann klappts auch mit dem Nachbarn.

Eine "unglaubliche DSA-Euphorie" würde ich mir selbst jedoch nicht attestieren. Die Regeln sind nach meiner Ansicht vollkommen unbrauchbar, der Bote nicht mehr zeitgemäß, die meisten Abenteuer Vollschrott und die Fanboys unfassbare Nervensägen. Aber: es ist halt auch nicht alles schlecht. Die Regionalspielhilfen finde ich großartig und Aventurien gefällt mir gerade in den Details (gerade beispielsweise: die Quanionsqueste samt Hintergrund) ausgezeichnet. Außerdem ist mir Ulisses als Laden sympathisch und das Management halte ich gerade im Vergleich zur Konkurrenz für erfrischend kompetent. Das würde ich in Summe aber nicht als "unglaubliche DSA-Euphorie" bezeichnen.

Ich bin halt Rollenspielenthusiast und ziehe mir relativ viele Produkte rein. Gerade heute kamen beispielsweise an und werden in den kommenden Tagen auf Reisen gelesen: Legion of Gold - Gamma World, Fortune Cards - Shadow Over Nentir Vale - Booster Pack, Berge des Wahnsinns III - Der Dunkle Turm, Drachendämmerung - Drachenchronik IV und Shadowrun - Konzerndossier. Eben abgeschlossen habe ich die Lektüre von 100 Fantasy Adventure Seeds und Block by Bloody Block. Das ist doch eigentlich recht gemischt oder?

Aktiv spiele ich DSA aber gerade nicht (wenngleich unsere D&D4-Runde formal auf Aventurien angesiedelt ist, zählt das wohl nicht mit). Doch das hindert mich nicht daran, auf der Basis vergangener Spielerfahrungen gelesene Abenteuer im Hinblick auf die Umsetzbarkeit am Spieltisch zu beurteilen. Da entwickelt man als SL irgendwann ein gutes Näschen, glaube ich.
« Letzte Änderung: 21.03.2011 | 22:40 von TAFKAKB »

Offline Foul Ole Ron

  • Famous Hero
  • ******
  • "Bugrit! Millennium hand and shrimp!"
  • Beiträge: 2.992
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praesi
    • Freizeitheld.de
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1585 am: 21.03.2011 | 23:09 »
@HdN
Alles richtig , aber ist es auf Dauer möglich, sich die nächsten trölfundneunzig Generationen immer hinter "der alten Community" zu verstecken? Damit hat man - zugegebenermaßen - viele Kunden über die Jahre halten können. Wieviele man aber dadurch verloren hat wird da gerne vergessen. Das sage ich auch aus eigener Erfahrung: ich habe den Schrank mit (wenig) 2-er Edition und jeder Menge 3-er vollstehen. Die 4-er habe ich gleich zu Beginn gekauft, gelesen und dann ganz oben auf dem Schrank "endgelagert". Seitdem hatte ich mit DSA nur noch Setting-Kontakt und habe es mit anderen Regeln bespielt. Dafür ist mein oller Kram dreimal genug.
Es gibt ja jede Menge Leute (auch hier), die z.B. Aventurien total geil finden, DSA-Regeln aber zum brechen.
Und von den alten Hardcore-Konservativen werden vielleicht ein paar in den Sack hauen und DSA den Rücken kehren. Aber ich glaube, das werden weit weniger sein, als jetzt in den Foren in die Posaunen von Jericho stoßen  ;) .
Was die DSA-Foren angeht bin ich da zwar nicht sooo viel 'rumgekommen, kann aber TAFKAKB's Einschätzung absolut nachvollziehen! Scheinen mir außerdem immer dieselben drei Dutzend Leute zu sein, unabhängig von der Forenadresse... .
"... Was das für diesen Thread bedeutet? Eigentlich nix. Warum ich trotzdem antworte? Weil ich nicht will, dass jemand denkt, Eulenspiegel hätte Recht.  Grin ..." [Dolge]

"...die Basher bashen, die Fanboys verteidigen, die Tafkabs regen sich auf, die Glinnefizzens machen sich lustig..." [Boba]

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.705
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1586 am: 22.03.2011 | 05:17 »
Und von den alten Hardcore-Konservativen werden vielleicht ein paar in den Sack hauen und DSA den Rücken kehren. Aber ich glaube, das werden weit weniger sein, als jetzt in den Foren in die Posaunen von Jericho stoßen  ;) .

Ja, aber ich glaube nicht, dass so viele Leute zurück kommen, wie Leute vergrault werden. Verlagspolitik kann nicht auf einem Dutzend möglichen Rückkehrern beruhen, sondern aus Bestandskundschaft und Neukundschaft.

Und ich zum Beispiel halte die Regeln auch für Stark verbesserungswürdig, aber nicht bis zur Unkenntlichkeit. Ein völlig neues System würde in der Tat zu dem Effekt von DnD4 oder der NWOD führen, das hat schon der Schritt von DSA3 zu 4 gezeigt, den viele nicht mitgegangen sind.

Oder wie würdest ihr das finden, wenn man eure Lieblingssysteme total umkrempelt ?

Zitat
Was die DSA-Foren angeht bin ich da zwar nicht sooo viel 'rumgekommen, kann aber TAFKAKB's Einschätzung absolut nachvollziehen! Scheinen mir außerdem immer dieselben drei Dutzend Leute zu sein, unabhängig von der Forenadresse... .

Ich schätze seine Einschätzung überhaupt nicht, das selbe gilt fr den Aventurischen Boten, den ich so wie er ist für wichtig für DSA halte, genauso wie ich bei DSA den Metaplot nicht missen möchte.

Und was die selben drei Dutzend Leute angeht, das ist dann ja wie hier, wo immer die selben drei Dutzend Leute gegen DSA stänkern.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline Sineijdan ar Asjawell

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Username: Sineijdan ar Asjawell
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1587 am: 22.03.2011 | 07:12 »
Brr. Ganz schlimm. Aber das hatten wir ja bereits und für diese Wahrnehmung wurde ich auf den letzten Seiten schon unflätig beschimpft.

Positiv in die Zukunft blicken! Bloß kein Defätismus!

@ Xemides
Ich würde eine neue Regelauflage auch in erster Linie für die DSA-Spieler machen, nicht für die Nicht-DSA-Spieler.

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.545
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1588 am: 22.03.2011 | 07:45 »
Oder wie würdest ihr das finden, wenn man eure Lieblingssysteme total umkrempelt ?

Das ist mir bei DSA schon dreimal passiert  :D.

Scherz beiseite. Ich will jetzt auch mal meine Meinung zu Quendans Exit in den Faden blubbern: So lange er weiter als freier Autor fleißig ist, bin ich zufrieden, da ich seine Sachen schätze. Was aber diese Redax-Diskussion angeht, dieses Mäkeln, dass freie Redakteure und Autoren nicht mehr richtig planerisch eingebunden werden, das lässt mich total kalt. Denn ein Großteil dessen, was für DSA rauskam, als die Redax alle möglichen Leute hat mitmischen lassen, als ganz viele Fans zum Autorenteam dazugestoßen sind und mitgestaltet haben, der Großteil dieser Produkte sind ja letztlich das Problem von DSA. Die unüberschaubaren, nicht aufeinander abgestimmten Regeln, die aus zig Vorschlägen zusammengeschustert sind, die ganzen Stimmungs-, RR- und Metaplotabenteuer, in die liebevollst alle möglichen Steckenpferdchen der diversen Autoren und Baroniespieler eingepflegt wurden ...

Nein, ich hätte tatsächlich mal Lust auf eine Ära DSA, in der eine verschlankte Redax sagt, wo's lang geht. Ich bin zum Beispiel mit Verdammten des Südmeers über weite Strecken sehr zufrieden, was eine Auftragsarbeit war. Wie viele großartige Rollenspielprodukte sind von einer kleinen, überschaubaren Gruppe von fähigen Leuten geschaffen worden ohne Beteiligung eines Heers an freien Autoren, Amateuren und Fans? Für das Feeling der Fans ist der Sonderfall DSA ja vielleicht sehr schön, man fühlt sich irgendwie involviert und wichtig, aber den Produkten hat es meiner Ansicht nach mehr geschadet als genutzt, dass so viele Leute mit ihrer Begeisterung mitgemischt haben. 
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 9.632
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1589 am: 22.03.2011 | 07:56 »
Ich glaube, das der größte Anteil an Spielern auch einen neuerlich großen Schritt Regeländerung mitmachen würden, haben sie ja von DSA3 auf DSA4 auch gemacht.
Meiner Meinung nach eignet sich das jetztige DSA 4.1 dazu, ein funktionierendes Baukastensystem daraus zu machen (es ist ja auch zum Teil bereits ein Baukastensystem, funktioniert nur leider nicht so richtig in dieser Hinsicht). Und zwar sowohl Baukasten, was die Spielweise der Gruppe angeht, als auch die Vorliebe zur Komplexität. Wer es fein granuliert haben will, soll nach wie vor so spielen können. So eine Botschaft ist wichtig, wenn man nicht einen Teil der Community verlieren will.

@TAFKAKB
gehörtest du nicht bis vor kurzem auch noch zu den Fanboys?  ;D
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/

Offline Private Baldrick

  • Astromykologe
  • Mythos
  • ********
  • ... kann manchmal das Maul nicht halten
  • Beiträge: 9.373
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: El God
    • Weltenfabrik Buchblog
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1590 am: 22.03.2011 | 08:04 »
Positiv in die Zukunft blicken! Bloß kein Defätismus!

So langsam verliere ich die Zuversicht, dass du überhaupt weißt, was das Wort bedeutet. Was kommt als nächstes? Wehrkraftzersetzung?

Zitat
@ Xemides
Ich würde eine neue Regelauflage auch in erster Linie für die DSA-Spieler machen, nicht für die Nicht-DSA-Spieler.

Damit geht das inzestuöse DSA-Spieler im kleinen Topf eindampfen weiter und wird wohl nicht mehr aufzuhalten sein. Irgendwann wird es auch großen Fans zu heiß im Kessel und sie springen heraus. Aber gut, haltet das Schiff weiter auf dem Kurs und ich verspreche über kurz oder lang den sang-und-klanglosen Untergang. Was du nämlich vermutlich nicht bemerkst, ist, dass sich auch die Leute, die DSA kritisieren, zum großen Teil um das "Flagschiff" der deutschen Rollenspielszene sorgen und ihm eine prosperierendere Zukunft wünschen. Aus dir spricht die Arroganz des satten Fans, des daheim mit mundgerecht Vorgekautem bekochten Mamasöhnchens. Pfui.

Vollste Zustimmung zu korknadel.
« Letzte Änderung: 22.03.2011 | 08:07 von Dolge »
Scheibe Brot, Butter, Nature-Artikel obendrauf, Zack-fertig: wissenschaftlich belegt.

Weltenfabrik, mein Blog (inkl. Buchserie)

Sternenmeer, ein SciFi-Setting

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.992
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1591 am: 22.03.2011 | 08:08 »
Korknadel trifft es gut, aber auch Hotzenplotz. Die DSA Regeln sind nicht von der Wurzel her teuflisch, nur weil sie sehr umfangreich sind oder detaillierte Erfolgsproben erlauben, sondern weil es zu viele Sonderregeln gibt, die nicht aufeinander abgestimmt sind. Wenn da mal die Hauptenergie reingesteckt würde, anstatt auf neue Veröffentlichungen der Regionen und des Metaplots, dann könnte da ganz bestimmt was draus werden.

3W20 ist nicht der Feind, sondern eigentlich ein Wiedererkennungsmerkmal, das sogar Spannung generieren kann.
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline Terrorbeagle

  • Hero
  • *****
  • cry havoc and let slip the underdogs of war
  • Beiträge: 1.142
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: The Man Who Laughs
    • Serpents and Sewers Wiki
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1592 am: 22.03.2011 | 08:48 »
Ich bin mir relativ sicher, dass man ohne größere Reibungsverluste und - was meines Erachtens für die Akzeptanz und den Selbstanspruch auch unablässig ist - den Verlust von Inhalten das bestehende DSA4-System relativ sinnvoll verschlanken und gleichzeitig sinnvoller gestalten kann, wenn man sich etwas Mühe gibt. Da gibt es ein paar ganz konkrete Punkte, die das Spiel eine ganze Ecke einheitlicher, eleganter und zugänglicher machen (und ja, dazu rechne ich die standesgemäße Verklappung des 3W20 Mechanismus in der Sondermülldeponie für unnötig blöde Ideen). Ich kann gerne mal eine Liste mit entsprechenden Vorschlägen hier rein stellen.

Es hilft übrigens, wenn man eine neue Editon veröffentlicht,  wenn man nicht plötzlich das Spiel in wesentlichen Teilen kastriert und gute Regeln veröfffentlicht. Das scheint die Anzahl unzufriedenener Spieler deutlich zu reduzieren (vergleiche Gurps3->Gurps4). Wo man nichts für oder gegen machen kann sind die Nostalgiker und Traditionalisten, für die weniger wichtig ist, was bei einer Veränderung am Ende rauskommt, als vielmehr dass es überhaupt wer wagt, da was zu verändern. Mit den Leuten kann man schlecht diskutieren, und es lohnt sich auch nur begrenzt, auf sie Rücksicht zu nehmen - wer alles aus Prinzip scheisse findet, den wird man auch nicht mit den besten Ideen überzeugen können.

Würde ich tatsächlich jedes Mal, wenn ich sinnbildlich Lehrgeld bezahlen würde, tatsächlich Geld verteilen, wäre ich arm.

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.705
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1593 am: 22.03.2011 | 08:49 »
Korknadel trifft es gut, aber auch Hotzenplotz. Die DSA Regeln sind nicht von der Wurzel her teuflisch, nur weil sie sehr umfangreich sind oder detaillierte Erfolgsproben erlauben, sondern weil es zu viele Sonderregeln gibt, die nicht aufeinander abgestimmt sind.

Das kann ich so unterschreiben.

Zitat
Wenn da mal die Hauptenergie reingesteckt würde, anstatt auf neue Veröffentlichungen der Regionen und des Metaplots, dann könnte da ganz bestimmt was draus werden.

Das hingegen nicht, denn wenn einmal die Regeln veröffentlicht sind, sind halt Metaplot und Regionalbände dran, bevor wieder neue Regeln kommen. Man kann ja nicht ständig neue Regeln herausbringen.

Zitat
3W20 ist nicht der Feind, sondern eigentlich ein Wiedererkennungsmerkmal, das sogar Spannung generieren kann.

Richtig, Applaus. Nur wollen viele der DSA-Basher auch hier im Forum auch die 3W20-Probe streichen und damit das Wiedererkennungsmerkmal weg haben und ein völlig anderes System haben, womöglich ein offizielles SW oder D20-Derivat. Würg.

Edith: Wenn ich ihn richtig verstehe (der Satz in klammern ist irgendwie schwer verständlich), dann gehört LM zu denjedigen, die 3w20 streichen wollen.

Korknadel:

Ich habe erst mit DSA4 angefangen, und kenne einige Leute, die den Wechsel von 3 zu 4 nicht oder sehr spät mitgemacht haben oder sich ein Zwischending gebastelt haben.

« Letzte Änderung: 22.03.2011 | 08:53 von Xemides »
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.992
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1594 am: 22.03.2011 | 09:00 »
Das hingegen nicht, denn wenn einmal die Regeln veröffentlicht sind, sind halt Metaplot und Regionalbände dran, bevor wieder neue Regeln kommen. Man kann ja nicht ständig neue Regeln herausbringen.

Das hast Du falsch verstanden. Ich meinte damit, dass jetzt oder bald mal die Energie in die Regeln gesteckt werden sollte, anstatt in Regionalbände. Bis halt DSA5 fertig ist. Danach soll es natürlich wieder andere Veröffentlichungen geben.

Ich habe halt nur den Eindruck, dass die DSA Autoren und Redakteure zu einem guten Teil eben (Roman)Autoren sind, die gerne Flufftexte schreiben und die Regeln laufen halt so unter ferner liefen. Da kochen viele Köche drin rum. Das zeigt doch auch, dass Errata nicht fertig werden. Das ist auch keine schöne Arbeit muss man zugestehen, aber sie ist Grundlage für das gute Spiel.

Man sollte die Chance nutzen, mal das System neu durch zu designen, von mir aus auch reichlich bei anderen Systemen zu klauen.

Zusatz: es ist ja weithin bekannt, dass die AB-Autoren teilweise ihre eigenen Regeln gar nicht kennen. Ist doch peinlich so etwas.
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 9.632
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1595 am: 22.03.2011 | 09:03 »
Damit geht das inzestuöse DSA-Spieler im kleinen Topf eindampfen weiter und wird wohl nicht mehr aufzuhalten sein. Irgendwann wird es auch großen Fans zu heiß im Kessel und sie springen heraus. Aber gut, haltet das Schiff weiter auf dem Kurs und ich verspreche über kurz oder lang den sang-und-klanglosen Untergang. Was du nämlich vermutlich nicht bemerkst, ist, dass sich auch die Leute, die DSA kritisieren, zum großen Teil um das "Flagschiff" der deutschen Rollenspielszene sorgen und ihm eine prosperierendere Zukunft wünschen. Aus dir spricht die Arroganz des satten Fans, des daheim mit mundgerecht Vorgekautem bekochten Mamasöhnchens. Pfui.

Jain. Deine Darstellung ist natürlich ein Extrem und ich gebe dir in Teilen recht, aber ich denke man sollte schon ein Produkt auf die potenziellen Käufer zuschneiden und nicht auf diejenigen, die eigentlich als Kunden gar nicht in Frage kommen. Heißt: DSA neu erschaffen für die, die es bisher auch gespielt haben, mal gespielt haben oder es zumindest in Erwägung ziehen würden, DSA zu spielen. Und da sollte man schon etwas - das schon threadweise diskutierte Spielgefühl Aventuriens z. b. (was auch immer das ist) - übernehmen, um dem oben genannten Kreis der Käufer etwas zu bieten, mit dem sie etwas verbinden können.

ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/

Offline Private Baldrick

  • Astromykologe
  • Mythos
  • ********
  • ... kann manchmal das Maul nicht halten
  • Beiträge: 9.373
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: El God
    • Weltenfabrik Buchblog
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1596 am: 22.03.2011 | 09:07 »
Daher fand ich ja auch TAFKAKBs Vorschlag eines Spielsystems, bei dem sich die Modularität wirklich im Spielgefühl und nicht nur im Verhartwurstungsgrad niederschlägt, sehr elegant, da man dort dann durchaus auch eine Version anbieten kann, die auf DSA4 basiert. Auch gern mit 3W20.

Edith merkt noch an: Sicher habe ich mich extrem ausgedrückt, aber die Nostalgiker und harten DSA-Fanboys fühlen sich ohnehin von *jeglicher* Kritik auf den Schlips getreten und die anderen dürften auch durch diese Kruste aus Ätzung erlauschen können, worauf ich hinaus will.
« Letzte Änderung: 22.03.2011 | 09:09 von Dolge »
Scheibe Brot, Butter, Nature-Artikel obendrauf, Zack-fertig: wissenschaftlich belegt.

Weltenfabrik, mein Blog (inkl. Buchserie)

Sternenmeer, ein SciFi-Setting

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 9.632
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1597 am: 22.03.2011 | 09:12 »
Ja, das hab ich ja auch vorgeschlagen. Ich habe sogar das Gefühl, dass diese Weisheit die DSA-Redaktion erreichen könnte. Das hört sich jetzt so arrogant an, als wüsste ich alles besser als die, aber vielleicht wird man mit den Jahren auch sehr betriebsblind und sie sehen gar nicht, was noch alles in DSA drin steckt.
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.484
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1598 am: 22.03.2011 | 09:12 »
Positiv in die Zukunft blicken! Bloß kein Defätismus!

Mal so als nicht zuständiger Moderator aber trotzdem Meinung habender....:
Kannst Du Dein Gepöbel nicht mal lassen?
Lies die Hausordnung, der Du mit Deiner Registierung zugestimmt hast.

Das wesentliche steht auch in meiner Fußzeile.

Zitat
Ich würde eine neue Regelauflage auch in erster Linie für die DSA-Spieler machen, nicht für die Nicht-DSA-Spieler.

Ich würde DSA5 für (potentielle) DSA Spieler machen, also für die, die das Produkt auch nach den Regeln spielen wollen, und nicht...
...für die Sammler, die es sowieso ins Regal stellen
...für die Handwedler, die das System ignorieren
...für die Storyteller, die das Regelwerk ignorieren, um ihren Plot zu erzählen
...für die ewig gestrigen, die ohnehin gegen jegliche Änderung Protest laufen werden
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Terrorbeagle

  • Hero
  • *****
  • cry havoc and let slip the underdogs of war
  • Beiträge: 1.142
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: The Man Who Laughs
    • Serpents and Sewers Wiki
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde Nr. 4
« Antwort #1599 am: 22.03.2011 | 09:15 »
Zitat von: Xemides
der Satz in klammern ist irgendwie schwer verständlich
wtf? Verklappung? Sondermüll? Was ist daran schwer zu verstehen?
Der Mechanismus ist scheiße. Er ist in dem System redundant, weil man mit dem Abgeleiteten Basiswert+Fertigkeit Ansatz, quasi das selbe ausdrücken kann, und dafür nur einen einzigen Würfelwurf braucht . Er ist ungefähr so elegant wie ein gestrandeter Wal, der schon etwas nach Tang und Verwesung stinkt (3x würfeln, Ausgleich berechnen, TaP* bestimmen... ich kenne kein anderes System dass sich so dröge spielt und so regelmäßig Bremshügel in den Spielverlauf wirft wie dieser Mist).

Der ganze 3W20-Mechanismus hat genau eine und wirklich auch nur eine versöhnliche Eigenschaft: Und das ist eben der Anspruch an die Tradition und das Gefühl der Bewahrung des Althergebrachten. "Das haben wir immer schon so gemacht, etc. epp." Wie soll man darüber diskutieren? Denn effektiv geht es in dem Zusammenhang nicht mehr um irgendwelche Qualitäten, sondern um emotionale Verbundenheit und gefühlsmäßige Aufladung von Inhalten.

Und was das Setting angeht: Ich hätte manchmal gerne so was wie ein Ultimatives Aventurien (so wie die Ultimate Marvel Comics), also ein an sich sehr ähnliches Setting mit ähnlichen Akteuren aber anders konstruiert und mit einem stärkeren Fokus auf Plausibilität und weniger Romantikfilterung und Verklärung. Also sozusagen dass Ganze in konsequenter umgesetzt.
Würde ich tatsächlich jedes Mal, wenn ich sinnbildlich Lehrgeld bezahlen würde, tatsächlich Geld verteilen, wäre ich arm.