Autor Thema: Frage: Victory System oder D20  (Gelesen 13751 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Frage: Victory System oder D20
« am: 8.08.2003 | 11:54 »
Da ich endlich eine Spielleiterpause mache, überlege ich ob ich danach nicht mal Fading Suns in meiner Runde anbiete.
Nur welches...?
Original oder d20

Ich habe das deutsche Original von Truant und das englische d20.
Lieber wäre mir natürlich das deutsche, denn da liest man schneller und die Begriffe sind einprägsamer.
Was meint Ihr?

Boba Fett
« Letzte Änderung: 2.04.2004 | 14:07 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.910
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re:Fading Suns - original oder D20
« Antwort #1 am: 9.08.2003 | 23:04 »
Also ich kenne zwar die d20 Version nicht, aber ist das Victory Point System nicht das wahre W20 System, immerhin wird dabei wirklich nur ein/ mehrere zwanzigseitige Würfel verwendet. Ansonsten, wenn du mit beiden keine Probleme hast, nimm das dir am ehesten zusagt und du am besten verwenden/umsetzen kannst.

So jetzt lest ich noch die Hohen weiter und eine gute Nacht,
Vash the stampede
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Catweazle

  • Gast
Re:Fading Suns - original oder D20
« Antwort #2 am: 18.08.2003 | 18:37 »
Na - das geht aber auch ausführlicher...

Idealer Weise nimmst Du das englische VP-System in der 2. Edition. Aber davon einmal abgesehen:

1) Das VP-System kennt Wound-Level und ist allgemein etwas tödlicher als D20 in mittleren und hohen Stufen.

2) VP-System ist klassenlos mit allen Vor- und Nachteilen eines klassenlosen Systems wohingegen D20 natürlich ein Klassensystem ist mit allen Vor- und Nachteilen.

3) Das VP-System ist das Original. Manches funktioniert bei D20 ein wenig holprig, da es irgendwie reingequetscht wurde (Hubris).

4) Der Hintergrund ist der gleiche und der ist ziemlich genial. Wobei beim D20 Buch irgendwie eine bessere Übersicht gewahrt werden konnte.

Ergo: Geschmackssache. Ich habe mich bei Fading Suns eigentlich in das VP-System verliebt. Es ist mein absolutes Lieblings-System. Es ist einfach und doch vielseitig. Allerdings spiele ich die 2nd Edition, die doch ein paar Fehler beseitigt hat. D20 erfüllt sicherlich auch seinen Zweck. Zwangsläufig wird es aber zu etwas heroischeren Abenteuern führen als im VP-System. Das kann je nach Spielweise ein Plus oder ein Minus sein. Geholfen?

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re:Fading Suns - original oder D20
« Antwort #3 am: 19.08.2003 | 10:26 »
Was wurde in der 2. E geändert?
(Ich habe nur die first in deutsch von Truant)
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Catweazle

  • Gast
Re:Fading Suns - original oder D20
« Antwort #4 am: 19.08.2003 | 11:06 »
Neu in der 2nd Edition:
1) W6 statt W20 für Schaden (1-4 ist Treffer).
2) alternative Charaktererschaffung mit "Life Paths"
3) Rüstungen sind haben keine "festen Punkte" mehr, sondern nur noch Würfel
4) Companion ist weitgehend eingearbeitet (neue Psi-Kräfte usw)
5) klarere Cybergear-Regeln
6) Raumschiffregeln inklusive

Hmm... das ist alles, was mir momentan einfällt.

Offline Arbo

  • Legend
  • *******
  • Guru und Rockermulla mit der Lizenz zum Motzen!
  • Beiträge: 6.272
  • Username: Arbo Moosberg
    • KrAutism
Re:Fading Suns - original oder D20
« Antwort #5 am: 1.09.2003 | 13:07 »
Hm, man müsste also von der ersten auf die zweite Edition umsteigen ?

-gruß,
Arbo
KrAutism (Blog)
Low Life Syndicate (Soundcloud)
Wirschaftsexperten, etwas Blöderes gibt's in keinem Tierpark! (V. Pispers)

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Re:Fading Suns - original oder D20
« Antwort #6 am: 1.09.2003 | 13:22 »
Ich leite es nicht, hatte letztes aber eine Diskussion mit einem Freund, der ein ziemlicher Fan von Fading Suns ist. Er meinte: Am besten 1st Ed., 2nd Ed. geht auch, und auf gar keinen Fall, niemals nicht d20.

Ich kann es für Fading Suns nicht beurteilen, aber ich vergleiche mal mit Bab5. Hier finde ich d20 ziemlich deplaziert und spiele lieber nach the Babylon Project Regeln.

d20 in Space? Irggh!
Stop being yourself! You make me sick!

Offline Morpheus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.450
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Morpheus
Re:Fading Suns - original oder D20
« Antwort #7 am: 2.09.2003 | 12:57 »
Ich leite es nicht, hatte letztes aber eine Diskussion mit einem Freund, der ein ziemlicher Fan von Fading Suns ist. Er meinte: Am besten 1st Ed., 2nd Ed. geht auch, und auf gar keinen Fall, niemals nicht d20.
Echte Fans von Fading Suns sind in dieser Hinsicht meistens nicht ganz objektiv. Frag jemand der es neutral sieht. (Das gleiche gilt für CoC und Lot5R)

Mir geht es in diesem Fall genauso. Ich mag das Orginal FS System und denke gar nicht daran es auf d20 umzustellen. Das heißt nicht das die d20 Version schlecht ist (das Kampsystem z.B würde ich mögen), ich kann es nur nicht beurteilen, da ich mir nicht mal die Mühe gemacht habe es mir anzuschauen.
Mitarbeiterführung ist die Fähigkeit, den Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re:Fading Suns - original oder D20
« Antwort #8 am: 2.09.2003 | 18:07 »
@Arbo: Die Regelung mit den W6 kann man als Hausregel einführen.
Die Lebensläufe finde ich nicht SO notwendig, und variable Rüstungswerte stören mich eher, da es ein zusätzlicher Wurf ist, der den Kampf nochmal aufbläht.
Die Raumschiffsregeln interessieren mich nicht, die Cybergear Regeln auch nicht.
Die zusätzlichen Psi-Kräfte wären schön, sind aber für mich kein Grund, um von first Edition deutsch auf second Edition Englisch zu wechseln.
Da bleibe ich lieber bei meiner Muttersprache... ;)
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Catweazle

  • Gast
Re:Fading Suns - original oder D20
« Antwort #9 am: 2.09.2003 | 20:28 »
Klar - von 1st auf 2nd edition ist es nur ein Quantensprung.

Das mit den Rüstungen ist aber nicht unwichtig, weil die in der ersten ed. (wo ja auch gewürfelt wird, es gibt nur feste Boni dazu) etwas zu mächtig waren. Aber da kannst Du ja mal Erfahrungen sammeln.

Die Übersetzungsarbeit von Truant war imho sehr gut. Schade dass es eingestellt wurde.  :'(

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re:Fading Suns - original oder D20
« Antwort #10 am: 3.09.2003 | 11:48 »
Wenn man die neuen Rüstngswerte hat, könnte man die ebenso als Hausregel einbetten.
Das wichtigste an FS ist eh die Settingbeschreibung.
Und die ist genial.

Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re:Fading Suns - original oder D20
« Antwort #11 am: 5.09.2003 | 13:14 »
@Dailor:

Wie verändern sich die Rüstungswerte in der 2nd Edition?

Wird aus einer 4W + 4 einfach eine 8W?
Oder gibt es da nichtlineare Tabellen?
Wenn es die gibt, kannst Du sie mir mailen?
« Letzte Änderung: 5.09.2003 | 13:14 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.167
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Frage: Victory System oder D20
« Antwort #12 am: 2.06.2004 | 15:29 »
Weil es schon eigene Threads über das VPS gibt, hier nur ein paar Hinweise zu FS d20:

- Das rigide Klassensystem wird etwas gelockert, indem es die drei Klassen "Noble", "Guilder" und "Priest" gibt, welche vor allem den sozialen Status des Charakters symbolisieren und relativ viele Punkte für entsprechende Fertigkeiten geben. Diese Klassen werden üblicherweise mit "klassischen" Charakterklassen wie dem "Soldier", dem "Techie" oder dem "Psychic" kombiniert, welche die üblichen Abenteurer-Fähigkeiten zur Verfügung stellen (Sneak Attack für den Knave, Fighter Bonus Feats für den Soldier, etc.). Gut gelöst, aber nicht so flexibel wie "d20 Modern".

- Neben den von d&d bekannten, vor allem im Kampf relevanten Feats gibt es bei FS d20 sogenannte "Social Feats". Hier ist so einiges eingeflossen, was man schon vom VPS als "Benefices" kannte. Durch diese Social Feats ist FS d20 etwas weniger auf Kampf fixiert als d&d 3rd. Das Problem dabei ist, dass viele Dinge, die man sich "erspielen" können/müssen sollte, jetzt ziemlich starr und levelabhängig geregelt sind. Trotzdem eine nette Idee.

- Das Regelsystem für Okkultismus ist völlig neu gemacht. Positiv fällt auf, dass nun alle Pfade gleich viele Kräfte haben, nämlich vier, die jeweils wieder verschiedene Effekte erzielen können, je nachdem, welche Schwierigkeit mit einem Feritgkeitswurf knackt; auf diese Weise bleiben extrem mächtige Effekte zunächst außer Reichweite für Anfänger. Negativ fällt auf, dass die "Saving Throws" gegen okkulte Kräfte nicht zu schaffen sind - hier müssen Hausregeln abhelfen. Noch ein Negativum: Der Schaden, den okkulte Kräfte im Kampf anrichten, ist, verglichen mit dem Schaden, den ein Kämpfer mit einer Waffe anrichtet, überhaupt nicht ausgewogen.

- Verstreut über diverse Reprints bietet HDi auch "Prestige Classes" an. Hier ist Vorsicht geboten: diese wurden ganz offensichtlich niemals im Spiel getestet. Um etwa die Voraussetzungen für den "Dervish" noch auf einem realistischerweise erreichbaren Level zu erfüllen, muss man eine ganze Weile als reiner "Psychic" sein Dasein fristen - dieser ist im Kampf aber (fast) völlig hilflos! Schon bitter für einen Kampf-Psioniker...

- Im Kampf läuft auf den ersten Blick alles, wie gewohnt. Sauer stößt aber auf, dass die Charaktere im Laufe der Zeit zwar munter Hintpoints ansammeln, mangels magischer Waffen aber nicht wesentlich mehr Schaden angerichtet wird. Die Kämpfe werden so immer länger und länger - Energieschilder verschlimmern alles nur noch mehr! Das schnelle Kampfsystem, das d20 eigentlich auszeichnet, geht so bald zum Teufel. Rüstungen sind, verglichen mit Energieschildern, überflüssiger Balast - selbst die Ceramstahl-Vollplatte! Die besten Waffen sind mechanische Automatikwaffen, wenn man die optionalen Regeln für Automatikfeuer anwendet... Und so weiter... mein Fazit: Das Kampfsystem ist ein totaler Schlag ins Wasser  :(.

- Raumfahrtregeln für FS d20 gibt es nicht. Schade!

- Auch Regeln, wie man Cyberimplantate entwirft, gibt es keine. Das Grundbuch bietet lediglich eine Hand voll Implantate, die man mit seinem Startvermögen einbauen kann, wenn man möchte.

--> Fazit: Auch wer d&d 3rd gerne mag - Finger weg von FS d20! Wer unbedingt FS mit dem d20-System spielen will, fährt mit den leicht angepassten Regeln von d20 Modern oder Star Wars d20 deutlich besser.

Gast

  • Gast
Re: Frage: Victory System oder D20
« Antwort #13 am: 4.06.2004 | 02:08 »
--> Fazit: Auch wer d&d 3rd gerne mag - Finger weg von FS d20! Wer unbedingt FS mit dem d20-System spielen will, fährt mit den leicht angepassten Regeln von d20 Modern oder Star Wars d20 deutlich besser.

Oder man erfreut sich gleich daran, dass man ja auch im VP-System einen D20 benutzen darf, und spielt es einfach so, wie es gedacht war. Kommt ins Licht, verfallt nicht den Dämonen der OGL!  ;D

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.167
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Frage: Victory System oder D20
« Antwort #14 am: 4.06.2004 | 10:57 »
Oder man erfreut sich gleich daran, dass man ja auch im VP-System einen D20 benutzen darf, und spielt es einfach so, wie es gedacht war. Kommt ins Licht, verfallt nicht den Dämonen der OGL!  ;D

Oder man tritt gleich beide Systeme zusammen in den Müll  ;). Wenn ich das nächste Mal FS leite, probiere ich das Silhouette-System von Dream Pod 9 (Heavy Gear, Tribe 8, Jovian Chronicles, Gear Krieg, Core Command) mit FS aus.
« Letzte Änderung: 8.06.2004 | 15:23 von Azzurayelos »

Gast

  • Gast
Re: Frage: Victory System oder D20
« Antwort #15 am: 7.06.2004 | 03:15 »
Oder man tritt gleich beide Systeme zusammen in den Mül  ;). Wenn ich das nächste Mal FS leite, probiere ich das Silhouette-System von Dream Pod 9 (Heavy Gear, Tribe 8, Jovian Chronicles, Gear Krieg, Core Command) mit FS aus.

KETZER, KETZER!!!
Avestiten, Inquisition, Brother Battle - irgendjemand!!!! Hier ist ein Ketzer!!! Schnappt ihn Euch! Schnell! Bevor er seine Identität verschleiert oder den Wohnort wechselt!!!!
*kreisch*

Offline Kardinal Richelingo

  • Eed_de der HERZEN
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.934
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eed_de
Re: Frage: Victory System oder D20
« Antwort #16 am: 7.06.2004 | 08:28 »
*Flamm*

also ich habe beide Versionen, d20 und die second edition des VP Systems. Erst wollte ich es d20 leiten, habe dann aber umgeschwenkt. Die erste Session des Systems hat mir sehr gut gefallen, ich habe es nicht bereut. Ich empfehle auch das VP System, obwohl du mit der d20 Version auch nichts falsch machen kannst.

Führe ein WP/Vitality System ein und schon ist auch die d20 Version tödlich(er).
"Computer games don't affect kids; I mean if Pac-Man affected us as kids,
we'd all be running around in darkened rooms, munching magic pills and
listening to repetitive electronic music."

Kristian Wilson, Nintendo, Inc, 1989

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Glitzer-SL
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.184
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: Frage: Victory System oder D20
« Antwort #17 am: 8.06.2004 | 10:05 »
Also wir spielen mit dem VP-System und sind bisher eigentlich ganz gut damit ausgekommen.
Allerdings hat es doch einige Mängel und wir haben schon seit geraumer Zeit darüber nachgedacht, wie man das System verbessern kann.
Wir werden in den nächsten Spielrunden mal ein Würfelsystem austesten, das an Shadowrun angelehnt ist, also ohne W20, sondern nur mit *vielen,vielen* W6.
Wenn's was wird, poste ich gerne nochmal dazu, allerdings hört es sich von der Theorie ganz gut an.
Prinzipiell läuft es darauf hinaus, dass man anstelle eines W20 mit einer Anzahl von W6 gleich dem Fertigkeitswert plus Attributswert würfelt. Ich muss noch die mathematischen Wahrscheinlichkeiten durchrechnen, aber auf den ersten Blick schien mir das fairer als einen Wurf nur von einem Würfel abhängig zu machen (zumal wir in unserer Runde Spezialisten für 20er sind....)

Offline carthinius

  • KeinOhrAse
  • Legend
  • *******
  • "it's worse than you know!" - "it usually is."
  • Beiträge: 5.705
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: carthinius
Re: Frage: Victory System oder D20
« Antwort #18 am: 8.06.2004 | 10:17 »
wie macht ihr das dann mit den ergebnissen? mit einem haufen w6 die normalen erfolgswerte? eine "10" wird dann schon eher... schwierig?
 
Feedback gesucht für GNOME HUNTERS - das Rollenspiel für ganze (und halbe) Gnome auf dem Weg ins Abenteuer!

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.167
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Frage: Victory System oder D20
« Antwort #19 am: 8.06.2004 | 15:22 »
Prinzipiell läuft es darauf hinaus, dass man anstelle eines W20 mit einer Anzahl von W6 gleich dem Fertigkeitswert plus Attributswert würfelt. Ich muss noch die mathematischen Wahrscheinlichkeiten durchrechnen

Viel Spaß dabei ;)

Was das Würfeln angeht, sind meine Lieblinge sind Fuzion! und SilCORE:

Bei SilCORE würfelst du eine Anzahl an d6 gleich dem Fertigkeitswert, und addierst auf das höchste Ergebnis das Attribut (das positiv oder negativ sein kann, der Durchschnittswert in Attributen ist Null). Jede beim Wurf erzielte "6" nach der ersten addiert noch einmal +1 auf das Endergebnis.

Bei Fuzion! werden 3d6 + Fertigkeit + Attribut geworfen. 3d6 haben so eine schöne glockenförmige Wahrscheinlichkeitskurve, die deutlich verlässlicher ist als der launische d20 mit seiner linearen Wahrscheinlichkeitsverteilung. Ein Kompromiss zwischen beiden sind 2d10, so neuerdings verwendet bei "Der Arcane Codex".

Offline Kardinal Richelingo

  • Eed_de der HERZEN
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.934
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eed_de
Re: Frage: Victory System oder D20
« Antwort #20 am: 8.06.2004 | 15:23 »
ich asse d6`er. das ist nix für mich.
"Computer games don't affect kids; I mean if Pac-Man affected us as kids,
we'd all be running around in darkened rooms, munching magic pills and
listening to repetitive electronic music."

Kristian Wilson, Nintendo, Inc, 1989

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.167
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Frage: Victory System oder D20
« Antwort #21 am: 8.06.2004 | 15:30 »
KETZER, KETZER!!!
Avestiten, Inquisition, Brother Battle - irgendjemand!!!! Hier ist ein Ketzer!!! Schnappt ihn Euch! Schnell! Bevor er seine Identität verschleiert oder den Wohnort wechselt!!!!
*kreisch*

Das ist wohl vergleichbar mit dem tollen hauseigenen Betreibssystem für Denkmaschinen, das die Kirche versucht, als allgemein verbindlich durchzusetzen - nur echt mit unverständlichen lateinischen Befehlscodes, "blue screens of the celestial sun" und unglaublich langen Ladezeiten... und wer auf Suprema umsteigt, den holen die Jungens in rot  ;).

Online Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.979
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
Re: Frage: Victory System oder D20
« Antwort #22 am: 8.06.2004 | 16:03 »
Das große Problem des d20-Systems ist, dank Feats und Prestige classes, der Hang zum Power Gaming. Was bei D&D vielleicht noch Sinn macht (das kann ich als Powergaming-Hasser nicht beurteilen), paßt in das Setting von Fading Suns nun wirklich nicht hinein. Die Charaktere sind eingeschränkter, die Diskrepanzen zwischen unerfahrenen und erfahrenen Charakteren ist sehr viel größer, das Kampfsystem zieht sich mit erfahrenen Charakteren in Länge,...

In diesem Sinne, Fading Suns-d20 ist für mich nicht mehr wirklich Fading Suns.
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Glitzer-SL
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.184
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: Frage: Victory System oder D20
« Antwort #23 am: 8.06.2004 | 17:15 »
Ja, seh ich auch so. Ich hab allgemein Probleme mit Systemen mit Klassen- schränkt die Charaktere meist zu sehr ein. Das widerspricht zwar meiner Liebe zu ED, aber das ist sowieso ein absolut abgefahrenes Würfelsystem ;-)
Was mit ganz gut taugt, ist das Cthulhu-System- wir hatten schon überlegt, FS darauf umzubauen, aber das ist doch etwas stressig, zumal man dann auch alle Werte in Büchern, Abenteuern etc. ändern muss.

Catweazle

  • Gast
Re: Frage: Victory System oder D20
« Antwort #24 am: 9.06.2004 | 07:44 »
Ich mag das Victory-Point System sehr. Um genau zu sein: ich halte es für das beste System, das mir bisher untergekommen ist. Es hat Schwächen - aber nichts desto trotz kenne ich kein besseres.

Aber Systeme sind Geschmackssache. Ich traue auch D20 stimmungsvolles Spiel zu. Es wird sich anders "anfühlen", das muss aber nichts schlechtes sein. Ist einfach nur eine Frage des Geschmacks.

Powergaming ist in jedem System machbar. Ein Powergamer hat im Victory-Point-System (rein nach Grundregeln) eben einen Brother Battle mit Ceramsteel-Vestment und ein Flux-Schwert. Oder einen Vorox mit Cyberenhancements.

Aber auch Spielstile sind Geschmackssache. Ich habe nichts gegen Powergaming in meiner Runde. Manche machen es, andere nicht - für jeden ist etwas dabei (oder sollte dabei sein).

Fazit: ich habe mit dem VP-System mein Lieblingssystem gefunden und würde nicht wechseln. Wenn aber jemandem D20 liegt soll er es nehmen - egal ob Powergamer oder nicht. Ein Umschreiben auf ein anderes System halte ich für unnötig, ist aber letztendlich eine Frage, wie viel Zeitinvestition es einem wert ist, die Sonnen wieder zum Leuchten zu bringen.