Autor Thema: Wie macht ihr eure Kämpfe spannend?  (Gelesen 9636 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 11.311
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
Re: Wie macht ihr eure Kämpfe spannend?
« Antwort #50 am: 10.03.2012 | 22:53 »
Das ist doch imho der Witz ! Niemand, auch nicht der SL bzw. die NPC´s , sollen lange rumtrödeln wenn es ums Kämpfen geht.
Die gesamte Gruppe muss im "flow" bleiben, da darf es keine Ausnahme geben sonst wird das imho nix.

Das krankt ja schon daran dass Du als Spieler einen Charakter im Kampf kontrollierst und der SL mal gerne auch 20 oder 30.  ;)
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline dunklerschatten

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.186
  • Username: dunklerschatten
Re: Wie macht ihr eure Kämpfe spannend?
« Antwort #51 am: 11.03.2012 | 08:12 »
20 oder 30 ??

Das ist doch nur der Fall wenn die Gegner Kanonenfutter sind, also z.b. die generische Horde Goblins.
Bei uns kommt so etwas sehr sehr selten vor und wenn dann kann man die Gegnerhorde auch vereinfacht organisieren (gleiche Initiative etc.) da sie eh durch ihre Masse wirken.

"Stellt Euch den Tatsachen, dann handelt danach!"
Quellcrist Falconer

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 11.311
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
Re: Wie macht ihr eure Kämpfe spannend?
« Antwort #52 am: 11.03.2012 | 12:17 »
Nichstdestotrotz würde ich das als SL nicht wollen, selbst wenn ich nur fünf Gegner zu steuern habe. Damit habe ich immer noch die fünffache Arbeit der Spieler.
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline dunklerschatten

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.186
  • Username: dunklerschatten
Re: Wie macht ihr eure Kämpfe spannend?
« Antwort #53 am: 11.03.2012 | 12:30 »
Musst du ja auch nicht :)

Ich finde es ganz normal so zu agieren und aus irgendeinem Grund hat sich das für mich als brauchbarste Art und Weise rauskristallisiert die mir recht einfach von der Hand geht.
"Stellt Euch den Tatsachen, dann handelt danach!"
Quellcrist Falconer

Offline bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.048
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: Wie macht ihr eure Kämpfe spannend?
« Antwort #54 am: 12.03.2012 | 09:27 »
Zitat
Sorry, aber das halte ich für echten Blödsinn. Wenn ich ein Spiel mit einigermaßen traditionellen SL-Kompetenzen leite, dann habe ich einfach die Aufgabe, mich um das Pacing zu kümmern. Da haben Spieler gar nichts runterzuzählen. Wenn ich als SL zuständig für Dramatik bin, dann muß ich als SL auch entsprechende Werkzeuge einsetzen können. Da hat doofe Gleichmacherei am Tisch nichts zu suchen.

Bei mir erzeugt das halt keine Dramatik sondern nur Stress. Die Konsequenz des runterzählens ist doch das der betroffene Spieler in der Runde gar nichts macht oder in Panik das Falsche. Da würde ich mich als Versager fühlen.

Zitat
Das ist doch nur der Fall wenn die Gegner Kanonenfutter sind, also z.b. die generische Horde Goblins.
Bei uns kommt so etwas sehr sehr selten vor und wenn dann kann man die Gegnerhorde auch vereinfacht organisieren (gleiche Initiative etc.) da sie eh durch ihre Masse wirken.


Das kommt bei mir ständig vor. Kein "Boss" kommt allein, die haben immer ihre Diener, Minions etc dabei. Die sind dann zwar Kanonenfutter aber bieten mir als SL doch einiges an Optionen.

Offline dunklerschatten

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.186
  • Username: dunklerschatten
Re: Wie macht ihr eure Kämpfe spannend?
« Antwort #55 am: 12.03.2012 | 13:26 »
Zitat
Bei mir erzeugt das halt keine Dramatik sondern nur Stress. Die Konsequenz des runterzählens ist doch das der betroffene Spieler in der Runde gar nichts macht oder in Panik das Falsche. Da würde ich mich als Versager fühlen.

Kampf = Stress ;)
Ich mag den "realistischen Bezug" daher ist mir langes rumlavieren im Kampf eher ein Greul.

Zitat
Das kommt bei mir ständig vor. Kein "Boss" kommt allein, die haben immer ihre Diener, Minions etc dabei. Die sind dann zwar Kanonenfutter aber bieten mir als SL doch einiges an Optionen.

Kommt sicher im Detail auf das Spiel an, bei D+D und Konsorten ist das imho ganz normal. Aber bei anderen Spielen kenne ich das so nicht.
Z.b. bei UA ist die Opposition, bei uns, meist überschaubar und wirkt durch die Qualität, die Quantität ist da eher Nebensache.
"Stellt Euch den Tatsachen, dann handelt danach!"
Quellcrist Falconer

Eulenspiegel

  • Gast
Re: Wie macht ihr eure Kämpfe spannend?
« Antwort #56 am: 12.03.2012 | 13:35 »
Die Konsequenz des runterzählens ist doch das der betroffene Spieler in der Runde gar nichts macht oder in Panik das Falsche. Da würde ich mich als Versager fühlen.
Naja, der Spieler macht beim Runterzählen meistens nicht die beste Option sondern nur die zweit- oder drittbeste Option. Aber von Falschmachen ist das meistens dennoch weit entfernt.

Klar, wenn man hochtaktisch spielt, ist das nicht nützlich. Wenn die Immersion jedoch als wichtiger als Taktik erachtet wird, dann hilft runterzählen durchaus.

Offline bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.048
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: Wie macht ihr eure Kämpfe spannend?
« Antwort #57 am: 12.03.2012 | 16:42 »
Zitat
Klar, wenn man hochtaktisch spielt, ist das nicht nützlich. Wenn die Immersion jedoch als wichtiger als Taktik erachtet wird, dann hilft runterzählen durchaus.

Ich wollte das auf keinen Fall verteufeln, nur mir persönlich gefällt es nicht (weder als Spieler noch als SL). wenn lle damit einverstanden sind das Runtergezählt wird finde ich das auch Prima.
Ich selbst habe durchaus auch schon bei SL gespielt die das als probates Mittel eingesetzt haben. Nachdem ich aufgrund fehlender Zeit zwei mal die Gruppe mit einem Feuerball geröstet habe wurde mir dann der Titel "der verfluchte Kurzsichtige" verliehen.
Ich habe mich danach ziemlich scheiße gefühlt. Daher vielleicht auch die Abneigung.

Offline dunklerschatten

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.186
  • Username: dunklerschatten
Re: Wie macht ihr eure Kämpfe spannend?
« Antwort #58 am: 12.03.2012 | 23:58 »
Zitat
Nachdem ich aufgrund fehlender Zeit zwei mal die Gruppe mit einem Feuerball geröstet habe wurde mir dann der Titel "der verfluchte Kurzsichtige" verliehen.

Immer wieder interessant zu sehen wie unterschiedlich Menschen doch sind.
Solche Ereignisse sind in meiner RPG Runde das Salz in der Suppe und machen sicher auch einen Teil des Spiels aus.
Ganz davon ab, das solche Begebenheiten, die Jahre überdauern und zu ein wesentlichen Teil unserer "Gruppen-Historie" werden.
Wird die Story dann irgendwann mal wieder erzählt können da alle köstlich drüber lachen.

Daher bleibe ich dabei für mich macht, Stress, Zeitmangel und daraus resultierende Ereignisse/Fehler Kämpfe spannend, sie fühlen sich dann "organisch" an und verkommen nicht zu reinen Planungsorgien.
"Stellt Euch den Tatsachen, dann handelt danach!"
Quellcrist Falconer

Offline bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.048
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: Wie macht ihr eure Kämpfe spannend?
« Antwort #59 am: 13.03.2012 | 09:54 »
Zitat
Ganz davon ab, das solche Begebenheiten, die Jahre überdauern und zu ein wesentlichen Teil unserer "Gruppen-Historie" werden.

Bei uns gab es dannach keine Historie mehr weil mein Magier als einziger überlebt hat. Der Rest der Gruppe war halt schon heftig angeschlagen ebenso wie unsere Gegner. Nach dem Feuerball stand nur noch ein Gegner und der hat meinen nächsten zauber nicht mehr überlebt.

Zitat
Daher bleibe ich dabei für mich macht, Stress, Zeitmangel und daraus resultierende Ereignisse/Fehler Kämpfe spannend, sie fühlen sich dann "organisch" an und verkommen nicht zu reinen Planungsorgien.

Das kann ich gut nachvollziehen. Unsere Kämpfe sind schon sehr taktisch geprägt. Nicht das die nicht Spaß machen würden aber etwas dynamischer könnte nicht schaden. Wir haben eigentlich den Konsens das sich jeder vorher schon überlegt was er machen will sobald seine Ini dran ist. Das ist für Spellcaster aber extrem schwer wenn sich plötzlich das Kampfbild komplett anders darstellt und man dann aus seinen 30 Zaubersprüchen den passenden raussuchen muss.

Offline dunklerschatten

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.186
  • Username: dunklerschatten
Re: Wie macht ihr eure Kämpfe spannend?
« Antwort #60 am: 13.03.2012 | 21:59 »
Zitat
Bei uns gab es dannach keine Historie mehr weil mein Magier als einziger überlebt hat. Der Rest der Gruppe war halt schon heftig angeschlagen ebenso wie unsere Gegner. Nach dem Feuerball stand nur noch ein Gegner und der hat meinen nächsten zauber nicht mehr überlebt.


:D okay das ist in der Tat ein epischer fail :D
Aber mit der Historie meinte ich eigentlich die Sammlung von skurilen Aktionen im RPG. Ich spiel mit meiner Gruppe nun schon 15+ Jahre da kommen dann halt auch einige epic fail Aktionen zusammen und darüber können wir gut lachen :)

Zitat
Das kann ich gut nachvollziehen. Unsere Kämpfe sind schon sehr taktisch geprägt. Nicht das die nicht Spaß machen würden aber etwas dynamischer könnte nicht schaden. Wir haben eigentlich den Konsens das sich jeder vorher schon überlegt was er machen will sobald seine Ini dran ist. Das ist für Spellcaster aber extrem schwer wenn sich plötzlich das Kampfbild komplett anders darstellt und man dann aus seinen 30 Zaubersprüchen den passenden raussuchen muss.

Mal blöd gefragt, du hast 30 Zauber die sinnig im Kampf eingesetzt werden können ???
Irgendwie waren die wirklich sinnigen Kampfzauber in fast allen System die ich gespielt habe recht vergleichbar und eine handvoll hat völlig ausgereicht.
"Stellt Euch den Tatsachen, dann handelt danach!"
Quellcrist Falconer

Offline Christoph

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 743
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christoph
Re: Wie macht ihr eure Kämpfe spannend?
« Antwort #61 am: 13.03.2012 | 22:23 »
Vielleicht spielt er Rolemaster oder so :)

Da hast du am Ende hundert+ Zauber die auf Listen verteilt sind !

Offline bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.048
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: Wie macht ihr eure Kämpfe spannend?
« Antwort #62 am: 14.03.2012 | 10:38 »
Zitat
Mal blöd gefragt, du hast 30 Zauber die sinnig im Kampf eingesetzt werden können ???
Irgendwie waren die wirklich sinnigen Kampfzauber in fast allen System die ich gespielt habe recht vergleichbar und eine handvoll hat völlig ausgereicht.

Vielleicht ist 30 übertrieben aber es geht ja auch um Reichweite, Wirkunggrad, Ausdehnung, Rettungswurf, wo positioniere ich meinen Zauber, wer wird überhaupt betroffen, wenn eigen Leute betroffen sind haben sie Resistencen oder einen guten Rettungswurf. Auf Stufe 12 (D&D 3.5) kommen da schon einige Zauber und noch mehr Optionen zusammen.

Nach meiner Einschätzung sind ca. 75% aller Zauber für den Kampfeinsatz gedacht entweder als direkter schaden oder als Buff oder Debuff. Der Rest sind Erkenntnis, Entdeckungszauber

Offline dunklerschatten

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.186
  • Username: dunklerschatten
Re: Wie macht ihr eure Kämpfe spannend?
« Antwort #63 am: 14.03.2012 | 13:57 »
Zitat
Vielleicht ist 30 übertrieben aber es geht ja auch um Reichweite, Wirkunggrad, Ausdehnung, Rettungswurf, wo positioniere ich meinen Zauber, wer wird überhaupt betroffen, wenn eigen Leute betroffen sind haben sie Resistencen oder einen guten Rettungswurf. Auf Stufe 12 (D&D 3.5) kommen da schon einige Zauber und noch mehr Optionen zusammen.

Spätestens bei dem Punkt Rettungswurf, geht bei mir  der "flow" flöten.
Aber gut, ihr spielt wohl in der Tat sehr taktisch bzw. hat das für mich eher etwas von eine, "Kampf unter Laborbedingungen".




"Stellt Euch den Tatsachen, dann handelt danach!"
Quellcrist Falconer