Umfrage

Welche Form der Magie gefällt euch am besten?

Elementarmagie
26 (33.8%)
Hexerei
5 (6.5%)
Nekromantie
7 (9.1%)
Illusionsmagie
7 (9.1%)
Verwandlungsmagie
2 (2.6%)
Göttliche Magie
3 (3.9%)
PSI
6 (7.8%)
Schattenmagie
4 (5.2%)
Eine andere Form der Magie und zwar...
15 (19.5%)
Magie? Pah, das ist doch alles fauler Zauber!
2 (2.6%)

Stimmen insgesamt: 66

Autor Thema: Eine Umfrage zum Thema Magie  (Gelesen 4623 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Luxferre

  • MOINSTER (Gewinner der Moin-anders-schreiben-Challenge)
  • Mythos
  • ********
  • Streunender Moinster
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #25 am: 17.01.2012 | 16:13 »
Das ginge dann in Richtung dessen, was hier als PSI deklariert ist, oder?

Ja, nee, .... denn:

Ja, das Problem bei dieser Umfrage, dass nicht ganz klar ist, was eigentlich das Ordnungskriterium ist. Bei einigen Dingen scheint es der Effekt zu sein (Illusion, Verwandlung), bei einigen eher der Anstrich und die Sprechweise (göttlich, Psi).

das sehe ich ähnlich. Und das liegt nicht an Blizzards Formulierung, sondern vielmehr an dieser klassischen Einteilung, welche eklatante Mängel aufweist.
PSI ist für mich eine moderne Sci-Fi-Nummer. Ein Alleskönner, den ich in jedem System meide, es sei denn wir spielen Sci-Fi, Cyberpunk und Co.

Nun wäre es also angebracht, die vorgeschlagenen Einteilungen anzunehmen (was ich getan habe) und danach seine Wahl trifft (ich nahm göttliche Magie und schrieb dazu, dass ich dort eine Einteilung ebenfalls vermisse). Dass ich es etwas anders sehe ist ja kein Beinbruch und Grund für mich, viele vorgefertigte Magiesysteme zu meiden. Jetzt habe ich ja meines und bin glücklich ;D
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Luxferre

  • MOINSTER (Gewinner der Moin-anders-schreiben-Challenge)
  • Mythos
  • ********
  • Streunender Moinster
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #26 am: 17.01.2012 | 16:16 »
@Luxferre: Ist doch völlig legitim, wenn deine Vorstellung der Magiearten etwas von der Norm abweicht. Auch wenn sich dadurch automatisch Differenzen ergeben, kann man doch darüber diskutieren. Was sind Dämonen denn für dich?

Sehe ich ja ebenfalls so, siehe meinen letzten Post :)

Dämonen sind für mich widernatürliche Wesen des Chaos', welche versuchen die Schöpfung (Ordnung, das Leben, die Existenz) zu vernichten. Sie sind Maschinen (nicht bildlich) der Zerstörung, sie vernichten und töten. Und das nur aus dem Grund, dass sie nichts anderes können, geschweige denn überhaupt vermögen.

Die ruhigen, hinterlistigen und planenden Dämonenfürsten, die lange Pläne und Ränke schmieden sind für mich eher zum Weinen. Das passt irgendwie gar nicht in mein "Weltbild".

Vielleicht wirds jetzt etwas verständlicher.
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.735
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #27 am: 17.01.2012 | 16:22 »
PSI ist für mich eine moderne Sci-Fi-Nummer. Ein Alleskönner, den ich in jedem System meide, es sei denn wir spielen Sci-Fi, Cyberpunk und Co.
Da ist unsere Sichtweise gar nicht so unterschiedlich. Für mich zählt PSI auch nicht zu den "klassischen" Formen der Magie; ich habe sie bislang auch nur in SciFi-Systemen kennengelernt und habe sie nur der Vollständigkeit halber mit in die Umfrage gepackt.

Jetzt habe ich ja meines und bin glücklich ;D
Welches ist das?

Dämonen sind für mich widernatürliche Wesen des Chaos', welche versuchen die Schöpfung (Ordnung, das Leben, die Existenz) zu vernichten. Sie sind Maschinen (nicht bildlich) der Zerstörung, sie vernichten und töten. Und das nur aus dem Grund, dass sie nichts anderes können, geschweige denn überhaupt vermögen.

Die ruhigen, hinterlistigen und planenden Dämonenfürsten, die lange Pläne und Ränke schmieden sind für mich eher zum Weinen. Das passt irgendwie gar nicht in mein "Weltbild".

Vielleicht wirds jetzt etwas verständlicher.
Yupp, danke für die Erläuterungen. Wobei für mich Dämonen beides sind, oder beides sein können-aber jedem das Seine. ;)

"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Robert

  • Hero
  • *****
  • Nein, so sehe ich nicht aus. Aber ich mag ihn^^
  • Beiträge: 1.842
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Robert
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #28 am: 17.01.2012 | 16:22 »
@Blizzard:
Deswegen die kurze Erläuterung, das ich mich auf die entsprechende Zauberschule in AD&D, sowie OGL-D20(aka 3.5/Pathfinder) beziehe ;)
Beschwörung in Shadowrun hat ja einen anderen Geschmack, ebenso in DSA(da könnte ich nicht mal zwischen Hexerei und Nekromantie unterscheiden: Man ruft einen Dämon(z.B. Nephazz, IIRC kann der Yak-hai das auch ohne Beschwörer), der einen toten Körper beseelt?) und sicher in einem Dutzend anderer Regelwerke(Dresden Files käme mir nch in den Sinn).

Schattenmagie ist ebenfalls so ein Grenzfall, bei D&D wird das als Unterkategorie von Illusion geführt.
Warum hast Du das eigentlich als getrennte Antwortmöglichkeit eingebaut?(Reine Neugier, kein Vorwurf)


Edith:
Psi ist nicht nur eine "Sci-Fi Nummer", das Dark Sun Setting hat es auch in der (apokalyptischen) Fantasy etabliert ::)
« Letzte Änderung: 17.01.2012 | 16:24 von Robert »
Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten!

Das ist nicht die Signatur, aber mir ist noch nichts Besseres eingefallen^^

Offline Luxferre

  • MOINSTER (Gewinner der Moin-anders-schreiben-Challenge)
  • Mythos
  • ********
  • Streunender Moinster
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #29 am: 17.01.2012 | 16:28 »
Welches ist das?

Ich bastel gerade an einem Magiesystem für Ubiquity / Desolation.
Es gibt also drei unterschiedliche Magiearten, die man sich per Talent kaufen muss:

ars magica (die Kunst der Magie) schnelle, einfache Zauber von weniger Macht und kurzer Dauer
scientia magica (die Wissenschaft der Magie) Rituale, machtvolle Zauber von langer Dauer und mit hohem Zeit- und Kosteneinsatz
opus magica (die Magie der Schöpfung) auch göttliche Magie genannt, da die Götter Wesen der Schöpfung sind


In diesen drei Magieformen gibt es Unterschiedliche Richtungen (Spezialisierungen), die man ausprägen muss. So fiele zB "meine" Hexerei in die Form der Kunst der Magie. Ein Runenschmied fiele in die zweite Kategorie und ein Gesandter der Götter (Paladin) fiele in dritte.
Mehr dazu wäre jetzt sehr ausschweifend und irgendwann mag ich Feierabend machen ;) Aber die Ausrichtug dürfte klar geworden sein, oder?


Zitat
Yupp, danke für die Erläuterungen. Wobei für mich Dämonen beides sind, oder beides sein können-aber jedem das Seine. ;)

Gern. Dafür tauscht man sich ja konstruktiv aus.
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Luxferre

  • MOINSTER (Gewinner der Moin-anders-schreiben-Challenge)
  • Mythos
  • ********
  • Streunender Moinster
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #30 am: 17.01.2012 | 16:29 »
Edith:
Psi ist nicht nur eine "Sci-Fi Nummer", das Dark Sun Setting hat es auch in der (apokalyptischen) Fantasy etabliert ::)

Ich weiß und ich habe damals zu AD&D Zeiten schon zweimal nen Psioniker gespielt. Toll finde ich es dennoch nicht ;)
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Tudor the Traveller

  • Karnevals-Autist
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.099
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tudor the Traveller
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #31 am: 17.01.2012 | 16:32 »
PSI: cognitive Magie, alles was mit Gedanken(kontrolle-/austausch) zu tun hat.  

@Luxferre: Ich meinte mit PSI das, was hier als PSI verpackt ist. Unter PSI würde ich eigentlich auch nicht das verstehen, was Blizzard da rein gepackt hat... bzw. es ist eine ganz andere "Magie"-Form mit teils sehr ähnlichen Effekten.

Aber Geist-Kontrolle, Gedankenlesen, Telepathie, Hellsehen etc. sind imo klassische Hexerei (bzw. ein Teil davon).

Alternativ: Das was man sich so gemeinhin unter dem Stichwort Voodoo ausmalt ist für mich Hexerei.
NOT EVIL - JUST GENIUS

"Da ist es mit dem Klima und der Umweltzerstörung nämlich wie mit Corona: Wenn man zu lange wartet, ist es einfach zu spät. Dann ist die Katastrophe da."

This town isn’t big enough for two supervillains!
Oh, you’re a villain all right, just not a super one!
Yeah? What’s the difference?
PRESENTATION!

Offline Luxferre

  • MOINSTER (Gewinner der Moin-anders-schreiben-Challenge)
  • Mythos
  • ********
  • Streunender Moinster
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #32 am: 17.01.2012 | 16:33 »
Richtig. Vieles deckt einen Teil dessen ab, was für mich Hexerei ist. Und Voodoo wäre die archaische Quintessenz dessen  :d
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Gorai

  • wild knurrender Chihuahua
  • Hero
  • *****
  • Orakelschuppi, erwacht seit 30.07.3004
  • Beiträge: 1.636
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Alyne
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #33 am: 17.01.2012 | 18:25 »
Psi- Kräfte können meiner Meinung nach auch die Grundlage vieler magischer Phänomene sein.
Ich empfinde sie als naturwissenschaftlich am einfachsten zu erklären.  ;)

Deshalb sind Psi- Kräfte wohl am gerade in Sci-Fi- Rollenspielen zu finden. ;) 8)
« Letzte Änderung: 17.01.2012 | 18:27 von Alyne »
Mediocritas in omni re optima

******************************************

NEIN!
Aber...
weil...

Offline sindar

  • feindlicher Bettenübernehmer
  • Famous Hero
  • ******
  • Lichtelf
  • Beiträge: 3.772
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sindar
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #34 am: 17.01.2012 | 18:32 »
Ich habe mal Elementarmagie angekreuzt. Ist aber ein Schwanken zwischen dem und einem Teilbereich dessen, was Blizzard als "Goettliche Magie" ansieht; am naechsten kommt meinem Idealbild da der Schamanismus. Ich meine das Schauen anderer Welten, sei es der Traumwelt, sei es des Jenseits. Darunter faellt auch eine ganze Menge Hellsicht.

Hmmm, wenn ich mir das so durchlese, laesst sich das, was ich neben Elementarmagie am liebsten habe, mit "Geistreisen" beschreiben.
Bewunderer von Athavar Friedenslied

Offline Khouni

  • gute Wurstware
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Internet braucht einen Beschützer.
  • Beiträge: 2.047
  • Username: Khouni
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #35 am: 17.01.2012 | 18:39 »
Andere Magie: Diabolismus, Pakte, Beschwörungen.

Offline ElfenLied

  • Dirty Harry
  • Legend
  • *******
  • Vellem nescire literas
  • Beiträge: 4.839
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ElfenLied
    • League of Legends
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #36 am: 17.01.2012 | 18:42 »
Jegliche Form von Mindrape Magie, also PSI in deiner Liste.
The belief that a cosmic Jewish Zombie who was his own father can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree... yeah, makes perfect sense.

Offline Hooviee

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 16
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hooviee
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #37 am: 17.01.2012 | 18:46 »
Göttliche Magie / Schamanismus

Mich reizen dabei insbesondere
- Priester-/Paladin-Casts Sprüche/Gebete/Wunder
- Schamanismus (explizit wie in Shadowrun)

Hoov.

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.540
  • Username: Leonie
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #38 am: 17.01.2012 | 19:30 »
Ich mag Magie zum Selberbauen, also Effekte, die ich mir selber nach bestimmten Regeln zusammenbauen kann.

Regeln sind hier allerdings der entscheidende Punkt - der Spaß daran ist doch, innerhalb der Regeln einen Spruch zu bauen, der weiterhilft. Dazu muss ich aber ein vernünftiges Regelgerüst haben, an dem ich mich entlang hangeln kann; daher finde ich Ars Magica [curse you, settembrini: ich kann nicht mehr einfach nur "ars" sagen, ohne missverständnisse zu provozieren!] toll, kann mit Mage aber nix anfangen.  :)

Da die Liste das aber nicht vorsieht, habe ich Elementarmagie gewählt. Erdmagie rockt halt einfach.  ;)
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Ichneumon

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 140
  • Username: Ichneumon
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #39 am: 17.01.2012 | 20:23 »
Elementarmagie:
Der Zauberer, der mit Feuerbällen oder Blitzen um sich wirft, ist mir immer noch am liebsten bzw. am vertrautesten  ;D

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.735
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #40 am: 17.01.2012 | 20:56 »
Schattenmagie ist ebenfalls so ein Grenzfall, bei D&D wird das als Unterkategorie von Illusion geführt.
Warum hast Du das eigentlich als getrennte Antwortmöglichkeit eingebaut?(Reine Neugier, kein Vorwurf)
Keine Bange, ich habe das nicht als Vorwurf aufgefasst. Ich habe das deswegen als getrennte Antwortmöglichkeit eingeführt, weil es für mich eine eigene Magieform ist, die-imho- sich von anderen Magieformen nicht klar abgrenzen lässt. Sie ist nicht ganz so schwarz wie die Nekromantie aber auch nicht so (un)durchsichtig wie die Illusionsmagie (einfach ausgedrückt). Es gibt andere Magiearten, die durchaus auch als eigenständige Magieformen existieren können, bei denen aber die Grenzen imho nicht so schwer zu setzen sind, wie bei der Schattenmagie (Verwandlungsmagie/Beschwörungsmagie z.B.-wie ich ja einige Posts zuvor schon erklärt habe).

@LuxFerre: Desolation kenne ich bislang leider noch nicht, aber da wollte ich mal reinschauen. In so fern kann ich da wenig zu sagen-aber ja, anhand deiner Beispiele wird klar, in welche Richtung du gehen willst. Hört sich interessant an.

Vodoo wiederum würde ich als eine eigene Magieart ansehen...ist mir in der klassischen Fantasy aber noch nie begegnet-weder offiziell noch inoffiziell-sondern eher im Swashbuckling.

Ich mag Magie zum Selberbauen, also Effekte, die ich mir selber nach bestimmten Regeln zusammenbauen kann.
[...]
Da die Liste das aber nicht vorsieht, habe ich Elementarmagie gewählt. Erdmagie rockt halt einfach.  ;)
Magie zum Selber bauen fällt unter Punkt 9 der Abstimmungsoptionen.

Eine Sache, die ich leider vergessen habe: Runenmagie. Wo würdet ihr die denn einordnen?
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.608
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #41 am: 17.01.2012 | 21:29 »
Midgard zB gefällt mir an sich sehr gut. Dass Dämonen die Mentoren für Hexer sind, halte ich wiederum für unpassend. Eben wegen meiner Erläuterung im letzten Posting.

"Dämon" ist bei Midgard ja ein terminus technicus für "Wesen von einer anderen Sphäre". Mentoren für Midgard-Hexen und Hexer können natürlich "klassische" (finstere) Dämonen sein, aber auch Elementarwesen oder Götter bzw. deren übernatürliche Diener.


Was ich ganz gerne mag und das in der Aufzählung fehlt ist Ritualmagie, also so etwas wie, wenn die Sterne richtig stehen eine Kutte anziehen, Muster auf den Boden malen, bestimmte Gewürze verbrennen, Stundenlang unverständliches Zeug aus alten Büchern nachsingen und dabei hoffen, dass man keinen noch so kleinen Fehler macht.

Unknown Armies hat da ein paar sehr schöne Sachen auf Lager.
Ihr findet mich im Traveller-Kanal: https://www.tanelorn.net/index.php/board,380.0.html

Offline Robert

  • Hero
  • *****
  • Nein, so sehe ich nicht aus. Aber ich mag ihn^^
  • Beiträge: 1.842
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Robert
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #42 am: 17.01.2012 | 23:07 »
@ Runenmagie: Das ist schwierig einzuordnen, zumal das von Setting abhängen kann.
z.B. bei 7te See: Elementarmagie, wegen der Wettereffekte
Bei einigen Fantasysettings(die sich bei der nordischen Mythologie bedienen) kommen die Runen ja von den Göttern, also Göttliche Magie(dito bei D&D, zumindest wenn man von der spielmechanischen Voraussetzung "nur für göttliche Zauber nutzbar" im Forgotten Realms Setting ausgeht).
Die Runenmagie bei Tharun(DSA Schwertmeisterset) und bei Runequest müsste man fast unter Punkt 9 setzen, weil sie viele verschiedene Effekte erlaubt.
Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten!

Das ist nicht die Signatur, aber mir ist noch nichts Besseres eingefallen^^

Offline Ghostrider

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 459
  • Username: Ghostrider
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #43 am: 17.01.2012 | 23:23 »
Psi ist keine Magie.

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.540
  • Username: Leonie
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #44 am: 17.01.2012 | 23:24 »
Laut dem Threadstarter schon, und da das seine Umfrage ist, ist es in diesem Zusammenhang Magie.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Ghostrider

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 459
  • Username: Ghostrider
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #45 am: 17.01.2012 | 23:31 »
Dann ist der Begriff aber trivial, damit zwecklos und wir diskutieren hier über garnichts. Komische Argumentation...
 wtf?

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.735
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #46 am: 18.01.2012 | 11:05 »
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Das Grauen

  • Famous Hero
  • ******
  • ...ist kurzsichtig!!!
  • Beiträge: 2.025
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Das Grauen
    • Runde der Ringgeister e.V.
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #47 am: 23.01.2012 | 16:19 »
Elementarmagie, weil es für mich einfach am passendsten ist. Die Elemente sind allgegenwärtig und meiner Meinung nach somit auch am glaubwürdigsten umsetzbar.
Humor und Humus – beide sind fruchtbar.
~ Hermann Lahm

Callisto

  • Gast
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #48 am: 24.01.2012 | 04:47 »
Ich mag Verwandlungsmagie. Sorry. ich mags einfach. Also wenn man nicht nur sich sondern auch andere und Dinge verwandeln kann, meinetwegen auch nur für begrenzte Zeit. Das hat was. Sowas organisches, als würde man tief in die Realität eingreifen, es hat was mystisches und mächtiges. Okay, ein Feuerball ist auch mächtig, aber ist halt auch standard. Und wer weiß ob man mit der richtigen Verwandlungsmagie nicht etwas unbrennbares in etwas leicht entzündbares verwandeln kann mit spontaner Selbstentzündung zur Folge...

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 27.757
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Eine Umfrage zum Thema Magie
« Antwort #49 am: 24.01.2012 | 18:48 »
Kann leider die Abstimmung nicht mitmachen. Ich leide unter diesem schrecklichen "Kommt drauf an"-Syndrom, was diese Frage angeht.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!