Autor Thema: Fragen zu AGONE  (Gelesen 27648 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

JD

  • Gast
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #75 am: 20.01.2005 | 13:38 »
 :d

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 12.048
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #76 am: 20.01.2005 | 20:54 »
du warst natürlich nicht gemeint, sondern ein anderer jd...
 ::)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Kardinal Richelingo

  • Eed_de der HERZEN
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.934
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eed_de
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #77 am: 21.01.2005 | 08:43 »
du warst natürlich nicht gemeint, sondern ein anderer jd...
 ::)

genau, den kenne ich auch ! der ist eh viel cooler als jan  ~;D
"Computer games don't affect kids; I mean if Pac-Man affected us as kids,
we'd all be running around in darkened rooms, munching magic pills and
listening to repetitive electronic music."

Kristian Wilson, Nintendo, Inc, 1989

Offline Althalus

  • Hero
  • *****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 1.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #78 am: 20.02.2006 | 17:52 »
Ich weiß ja nicht, obs mir einfach aufgrund der fehlenden Struktur entgangen ist, aber gibts eigentlich eine Regel dafür, wie oft pro Tag man magische Opusse schaffen kann? Bei Malerei und Bildhauerei ja nicht soo bedeutend, aber bei Klang und Skandieren wärs doch interessant ...
Rocking the Rolls

Disclaimer: Meine Posts enthalten maximal 0,5 mg Emotion. Ich kann auch maximal 0,5 mg Emotion verarbeiten. Emotionale Reaktionen auf meine Postings sind daher völlig sinnlos.

Offline Kardinal Richelingo

  • Eed_de der HERZEN
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.934
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eed_de
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #79 am: 20.02.2006 | 18:27 »
Ich weiß ja nicht, obs mir einfach aufgrund der fehlenden Struktur entgangen ist, aber gibts eigentlich eine Regel dafür, wie oft pro Tag man magische Opusse schaffen kann? Bei Malerei und Bildhauerei ja nicht soo bedeutend, aber bei Klang und Skandieren wärs doch interessant ...

neee, hab ich auch nicht gesehen und bisher nicht gebraucht. sorry.
"Computer games don't affect kids; I mean if Pac-Man affected us as kids,
we'd all be running around in darkened rooms, munching magic pills and
listening to repetitive electronic music."

Kristian Wilson, Nintendo, Inc, 1989

Offline Althalus

  • Hero
  • *****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 1.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #80 am: 20.02.2006 | 19:04 »
Hmm, dann können deine Skandierer also endlos rumlabern? Und die Musiker endlos spielen?
Grad bei den Musikern stell ich mir das lustig vor - Grasping roots mal eben angestimmt (TH 10) und dann bleiben wir mal einen Tag da stehen und nerven die Gefangenen ...
Rocking the Rolls

Disclaimer: Meine Posts enthalten maximal 0,5 mg Emotion. Ich kann auch maximal 0,5 mg Emotion verarbeiten. Emotionale Reaktionen auf meine Postings sind daher völlig sinnlos.

Gilgamesch

  • Gast
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #81 am: 8.03.2006 | 08:21 »
Hallo erstmal!!!

Nachdem ich das Corebook nun durchgelesen habe, habe ich da auch mal ein paar Fragen zu:

Also erstmal will ich sagen, dass mir das Buch sehr gefällt. (Super Ideen, interessantes Regelsystem und die Geschichte lässt sich auch gut an)

1) Wie genau muß ich mir in der Söldner Republik diese "castillas" vorstellen. Wie groß müßten diese Golems der Flamboyance sein? Sehr flamboyant? Was mir auch nicht ganz klar ist: Wie sieht es mit deren Bewegung aus? (Mir fehlen da gerade die Dimensionen...

2) Zum Kontinent: Ich finde ihn etwas sehr Konstruiert. Es ist halt mal alles dabei, um alle Gesch,äcker zu befriedigen. Spielt ihr den Kontinent mit etwas mehr Koherenz? Nicht ganz soviel verschiedene Länder. Die Stimmung gefällt mir einfach gut, aber dieses...(bei Janrenia mußte ich ja schon Schmunzeln...so mit seinen pazifistischen Frauen (mach nur eine Bemerkung über schlecht aufgetragenen Lidschatten. Ma gucken wieviel Friede dann noch ist?!)
Oder sagt die Spielerfahrung etwas anderes?

3) Eine Frage zum Regelwerk: Irgendwie kapiere ich das Beispiel mit der black fey und dem giant nicht (163)
Zuerst hat sie nen SM von 87 und plötzlich geht es um 10/5. Warum nicht auch 87/5? Die 10/5 haben doch nur mit der Tabelle eine Seite weiter hinten zu tun oder? Wie kommt ihr allgemein mit den Regeln aus? Was läßt sich anpassen oder macht anders mehr Sinn?

Offline Althalus

  • Hero
  • *****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 1.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #82 am: 8.03.2006 | 08:34 »
Zu 1) Du meinst die Rankchards? Dazu gäbe es ein verdammt cooles Bild in den Gray Papers. Stell dir nen auf dem Bauch liegenden Riesen vor, auf dessen Nacken eine Burg steht und dessen Hintern mit Weingärten bewachsen ist ... Bewegen tun sie sich derzeit gar nicht, soweit ich das verstanden habe.

2) Konstruiert? Hmm, find ich eigentlich nicht. Ja, die Kulturen sind etwas zusammengewürfelt aber zumindest das Kulturlevel ist ziemlich einheitlich (abgesehen von den Wild Reaches und so). Janrenia find ich auch sehr nett, denn die Frauenrevolte ist ja noch nicht wirklich durchgängig. Da gibts immer noch genug Widerstand dagegen.

3) Size Gap? Wenn so ne kleine Fee dem Riesen was verpasst, spürt er das nichtmal wirklich. Ist, als ob dich ne Mücke sticht. Wenn der Riese aber zulangt (wobei er GUT zielen muss), fliegt die Fee auch ohne Flügel. ;D

Grundsätzlich find ich die Regeln sehr gut gemacht. Ars Magica mit Änderungen. Allerdings lass ich die Initiative-Würfe weg und handle die Kämpfe mehr als individuelle Zweikämpfe als als Rundenaktionen ab. Durch die Rundenlänge von 6 sek., die Modi für mehrere Gegner, usw. lässt sich das Kampfsystem wunderbar abstimmen.
Allerdings hab ich auch 2 Durchgänge gebraucht, um das System mal zu kapieren. Die Aufteilung ist furchtbar. Der SL-Schirm lohnt sich in dem Fall aber wirklich, weil die Tabellen da alle drauf sind.
Rocking the Rolls

Disclaimer: Meine Posts enthalten maximal 0,5 mg Emotion. Ich kann auch maximal 0,5 mg Emotion verarbeiten. Emotionale Reaktionen auf meine Postings sind daher völlig sinnlos.

Gilgamesch

  • Gast
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #83 am: 8.03.2006 | 08:41 »
thx erstmal...

3) Size Gap? Wenn so ne kleine Fee dem Riesen was verpasst, spürt er das nichtmal wirklich. Ist, als ob dich ne Mücke sticht. Wenn der Riese aber zulangt (wobei er GUT zielen muss), fliegt die Fee auch ohne Flügel. ;D

gut, aber welchen Schaden errechnest du? Auch wenn sie nur in den Knöchel beissen kann?  ;)

mfg

Offline Althalus

  • Hero
  • *****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 1.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #84 am: 8.03.2006 | 09:25 »
So, nachgelesen. Ihr SM ist 87 - das ergibt einen KRITISCHEN Treffer (der daraus resultierende Schaden an sich ändert sich nicht). Nun würfelt sie ERNEUT auf der Tabelle dafür und wirft 10. Durch den Größenunterschied wird das Ergebnis aber durch 5 geteilt, was 2 ergibt. Dies ist das Ergebnis für den kritischen.
Schaden = SM +DB +Waffenschaden - RS
Kritscher Treffer = 2 auf der jeweiligen Tabelle

Wäre also ein tiefer Biss im Knöchel. ;D

Wenn du dir die Kritschen Tabellen anschaust, siehst du, dass die von unten nach oben laufen. Damit kann ein kleiner Gegner einen großen eben automatisch immer nur unten treffen.
« Letzte Änderung: 8.03.2006 | 09:30 von Althalus »
Rocking the Rolls

Disclaimer: Meine Posts enthalten maximal 0,5 mg Emotion. Ich kann auch maximal 0,5 mg Emotion verarbeiten. Emotionale Reaktionen auf meine Postings sind daher völlig sinnlos.

Gilgamesch

  • Gast
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #85 am: 8.03.2006 | 09:33 »
aaaaaaaaaaaaaaaaaaahha....

ok, soweit! es erhellt sich!

mfg!

Offline Pendragon

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 432
  • Username: Pendragon
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #86 am: 1.02.2008 | 11:53 »
Ich hätte da noch eine Frage:
Woran erkennen die Schergen der Maske inspirierte und gibt es bereits indizien vor dem erwachen.

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 12.048
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #87 am: 1.02.2008 | 12:33 »
an deren können und auftreten. vor dem erwachen gibt es keine anzeichen.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 12.048
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #88 am: 1.02.2008 | 13:31 »
ps: andersherum verhält es sich aber ebenso:
Nur die Gaben "Dämonen entdecken" oder "Finsternis entdecken" erlauben das Erkennen von Dämonen oder Finsternis.
Effekte, Gaben, nicht offensichtliche Leiden usw. der Maske sind in keiner Weise zu erkennen.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 18.766
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #89 am: 1.02.2008 | 13:34 »
Dämonen sollten allein ihrer Optik wegen recht gut zu erkennen sein.  ;)

Stormbringer
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 12.048
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #90 am: 1.02.2008 | 13:52 »
normalerweise schon, aber nicht zwingend. wichtiger war am post auch der hinweis auf die finsternis.
;) ;) ;)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Laivindil

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 763
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Laivindil
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #91 am: 28.06.2012 | 13:53 »
Unter welche der vier magischen Künste fällt Tanz?

Offline Erdgeist

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.264
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Erdgeist
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #92 am: 28.06.2012 | 17:37 »
Tanz ist laut Grundregeln und Grimoire keine Form der magischen Künste.

Wenn du es trotzdem drin haben willst, könnte man es ähnlich dem Gesang (Cantos) als Fusion auffassen, wäre dann eine Kombination aus Klang und, hm, Vista?
Zauber gibt es dafür natürlich auch noch nicht.

Vielleicht gibt es in den unübersetzten Büchern etwas, oder fan-made auf den französischen Seiten.

Offline Nonène

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 22
  • Username: Nonène
    • Blog de Nonène
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #93 am: 29.06.2012 | 10:40 »
Tanz ist kein offizielle magische Kunst. Wenn du es trotzdem willst, ich gebe dir drei Ideen :

1) Der Charakter ist kein Hamonist. Er ist einfach ein Magier mit ein "Tanzer" (die kleine blaue Kreatur) und er tanzt mit seinem Kreatur. Es ist ein spezielles Art der Askendanzmagie (Eklispsismus wahrscheinlich). Es kann ein Vorteil sein und gibt ein bonus.

2) Mehr weiter, es existiert "L'alliance", es ist ein Fan made spielhilfe : http://legdf.free.fr/site/ressource.php?type=regles

3) Es kann Fusion sein : Klang und... Kunst der Maske (Theater und Mime). Dieses Kunst ist nicht total sauber, das hat ein Teil von Perfidie !

Es ist nur Vorschläge.

Offline Laivindil

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 763
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Laivindil
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #94 am: 29.06.2012 | 15:19 »
Tanz ist kein offizielle magische Kunst.

Schade!

1) Der Charakter ist kein Hamonist. Er ist einfach ein Magier mit ein "Tanzer" (die kleine blaue Kreatur) und er tanzt mit seinem Kreatur. Es ist ein spezielles Art der Askendanzmagie (Eklispsismus wahrscheinlich). Es kann ein Vorteil sein und gibt ein bonus.

2) Mehr weiter, es existiert "L'alliance", es ist ein Fan made spielhilfe : http://legdf.free.fr/site/ressource.php?type=regles

Nein, passt beides nicht zu meiner Idee.


3) Es kann Fusion sein : Klang und... Kunst der Maske (Theater und Mime). Dieses Kunst ist nicht total sauber, das hat ein Teil von Perfidie !

An Fusion hatte ich auch schon gedacht, aber eher an Vista, nicht an Theater; doch im Grunde hast Du Recht .... hmmmmm ....  :muharhar:


Danke!

Offline Nonène

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 22
  • Username: Nonène
    • Blog de Nonène
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #95 am: 1.07.2012 | 00:53 »
 >;D

Offline Althalus

  • Hero
  • *****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 1.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #96 am: 2.07.2012 | 06:49 »
Ich hätte Tanz als Fusion aus Klang und Gestaltung betrachtet. Gestaltung daher, dass der Tänzer mit seinem Körper Figuren "formt", mit denen er die Magie der Musen sich durchdringen lässt.
Alternativ wäre auch Skandieren möglich, da es da nicht nur um Schreiben sondern auch um den Vortrag geht.
Rocking the Rolls

Disclaimer: Meine Posts enthalten maximal 0,5 mg Emotion. Ich kann auch maximal 0,5 mg Emotion verarbeiten. Emotionale Reaktionen auf meine Postings sind daher völlig sinnlos.

Offline Laivindil

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 763
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Laivindil
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #97 am: 2.07.2012 | 08:42 »
Das "Darstellen" mit den Händen ist ja die freie Form der Gestaltung. Ich denke, wenn das Thema hoch kommt, werde ich eine Fusion von Gestaltung und Klang anbieten und heimlich einen Schuss Perfidie (Theater) hineingeben.  >;D

Offline Erdgeist

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.264
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Erdgeist
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #98 am: 2.07.2012 | 15:37 »
Die eigentlich interessante Frage ist, welche Zaubereffekte damit allgemein hervorgerufen werden koennen. Bezauberung ist ja bereits von den unterschiedlichen Instrumenten und Gesang stark abgegrast.
Was macht Tanz zu einer einzigartigen, abgrenzbaren Kunst, ohne dass es sofort so wirkt, als sei es quasi z.B. Harfe ohne Instrument?

Offline Althalus

  • Hero
  • *****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 1.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Fragen zu AGONE
« Antwort #99 am: 3.07.2012 | 06:52 »
Da Tanz eine "körperliche" Kunst ist, würde ich auch die Effekte auf den Körper beziehen - solche Sachen wie Verwandlungen, körperliche Verbesserungen, usw.
Rocking the Rolls

Disclaimer: Meine Posts enthalten maximal 0,5 mg Emotion. Ich kann auch maximal 0,5 mg Emotion verarbeiten. Emotionale Reaktionen auf meine Postings sind daher völlig sinnlos.