Autor Thema: Die Deutschen im Bab5 Rollenspiel  (Gelesen 10989 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.047
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re:Die Deutschen im Bab5 Rollenspiel
« Antwort #50 am: 3.12.2003 | 13:42 »
Werd ich auch nicht.Ich werd das machen,wofür Deutsche auch berühmt sind:Ich werd das B5 Zeug von Mongoose boykotieren.
Schoen... und nachdem das geklaert ist kannst du den Thread ja wieder den Leuten "ueberlassen" die sich NICHT ueber diese "Beschreibung" aufregen ;)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Wawoozle

  • Sultan des Unterwasser-Kingdoms
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • would you kindly
  • Beiträge: 10.620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wawoozle
Re:Die Deutschen im Bab5 Rollenspiel
« Antwort #51 am: 3.12.2003 | 13:52 »
Naja.. eigentlich nicht.
Ich glaube Sohn des Äthers hat das eher der Ironie wegen gepostet.
Aber wenn Du willst kannst Du auch nen [Grummel] Thread dazu aufmachen, da hat vermutlich keiner was dagegen, oder ?
« Letzte Änderung: 3.12.2003 | 13:53 von Wawoozle »
Ihr wollt doch alle den Nachtisch zuerst !

Online Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.047
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re:Die Deutschen im Bab5 Rollenspiel
« Antwort #52 am: 3.12.2003 | 14:05 »
Ich dachte es gäbe den thread nur,um sich über die Beschreibungen aufzuregen???
Es gibt aber einen Unterscheid zwischen "ueber die Beschreibungen aufregen" und "Leute beleidigen"...
Oder nimmst du diese Beschreibung etwa ernst? ;)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Online Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.047
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re:Die Deutschen im Bab5 Rollenspiel
« Antwort #53 am: 3.12.2003 | 14:15 »
Gut das Mongoose (die Firma, die das Babylon 5 rpg rausbringt) Britisch ist...
Also kein Grund an deiner Amerika-Einstellung was zu aendern ;D

PS: Zweite Warnung (und damit gelbe Karte) was persoenliche Beleidigungen angeht. Wenn's dich zu sehr aufregt dann schau' weg, aber wenn noch weitere Beleidigungen kommen dann "fliegen" diese Postings in Ablage P.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Jestocost

  • Famous Hero
  • ******
  • even if it's sunday may i be wrong
  • Beiträge: 3.294
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jestocost
    • Unknown Armies - Ein Rollenspiel um Macht und Konsequenzen
Re:Die Deutschen im Bab5 Rollenspiel
« Antwort #54 am: 3.12.2003 | 14:23 »
Bleiben wir mal bei den Fakten:

Die geschilderten Stereotypen sind keine Beschreibungen, sondern 'roleplaying tips' - praktisch Hilfen, wie man so eine Nationalität von einer anderen absetzt.

Und natürlich entsprechen Stereotypen nicht der Realität - aber man kann sie halt leicht einordnen.

Und so'n Dreck wie Rassismus-Vorwürfe will ich hier wegen so nem Blödsinn nun wirklich nicht lesen!
"When I became a man, I put away childish things, including the fear of being childish, and the desire to be very grown up."
--C.S. Lewis, 1947

Komm in den okkulten Untergrund - das UA Forum!
www.unknown-armies.de

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Re:Die Deutschen im Bab5 Rollenspiel
« Antwort #55 am: 3.12.2003 | 19:35 »
Zitat
Ich bin froh, daß ich Star Trek Fan bin.
Und ich bin froh, daß mir Star Trek Fan(atiker) immer wieder beweisen, auch schon in diesem Forum, wie tolerant sie doch sind.
Bemerkenswert auch, wie aufgeschlossen einige
ST - Fans anderen Serien gegenüber sind. (Man beachte die Art der Argumentation des Autors!)
http://www.sftv.ch/hoehl/b5-flame.htm

Abgesehen davon, finde ich es einfach nur lustig. Und ich habe es der Ironie wegen gepostet! Es sind doch wirklich nur Stereotypen, wie eine andere Nation uns sieht. Übrigens: Im Sommer hat die Zeit einen Artikel publiziert, in dem es über die Vorurteile und die Sicht der EU-Nationen auf die anderen ging. War zu 75% deckungsgleich. Ist halt so.

Das Buch ist deswegen nicht schlecht (,sondern aus anderen Gründen).

Wen es interessiert: Das Minbari Federation Fact Book ist jetzt auch erschienen, und dass zeichnet sich durch eine sehr hohe Qualität aus. Sogar der Metabolismus sowie Spezieseigene Krankheiten und Deformationen wurden aufgetröselt (Was mich als Mediziner sehr freut! ) ;).

Link korrigiert.
« Letzte Änderung: 3.12.2003 | 19:52 von Selganor »
Stop being yourself! You make me sick!

Offline critikus

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.168
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: critikus
Re:Die Deutschen im Bab5 Rollenspiel
« Antwort #56 am: 4.12.2003 | 13:22 »
... *NochnFehlerfind*: Berlin ist ja alles moegliche, aber bestimmt keinm Industriestandort. Nie gewesen. Wowereit waer ja froh, wenn das so waer, dann waer endlich mal Geld in den Kassen.


OT ... sorry, aber als alter Berliner muss ich Dir widersprechen. Berlin wahr, ich betone war, sehrwohl eine Industriestadt. Es war sogar mit eine der Wiege der deutschen Industrie. Siemens, AEG, Borsig uva. wurden hier gegründet und saßen bis nach dem Krieg auch hier. Vor dem 2. WK hatte Berlin sogar den größten Binnenhafen Europas.

Aber dann mußte ja dieser abgebrochenen Östereicher mit dem dämlichen Bärtchen kommen...

critikus
»Einem wahrhaft intelligenten Menschen ist nichts, wohlgemerkt nichts, unmöglich!«
Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus S. F. X. van Dusen

"Ich bin mit dem was Du schreibst nicht einverstanden, aber ich werde Dein Recht Deine freie Meinung zu äussern mit meinem Leben verteidigen" - - Evelyn Beatrice Hall (1868 – 1956), doch nicht Voltaire (1694-1778)

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! - Immanuel Kant 1784

wjassula

  • Gast
Re:Die Deutschen im Bab5 Rollenspiel
« Antwort #57 am: 4.12.2003 | 19:55 »
I stand corrected.  :-[

Aber vielleicht koennen wir uns drauf einigen, dass in Berlin heute industriemaessig nix mehr los ist, und dass wahrschienlich auch zu Babylon 5 - Zeiten Berlin hoechstens ein Dienstleistungs- und Unistandort ist. Und Diplomatie natuerlich.

Aber Bildung, Politik und und Service gibts natuerlich im Krautland nicht   :D.

Wir sind ja lieber dem boesen Mann mit dem kleinen Bart hinterhergedackelt, und deshalb kommen wir jetzt auf alle Zeiten als SC-Rassen mit dem Malus "Obrigkeitshoerig" daher. Dafuer gibts aber 10 Extra GP, die wir allerdings als racefeature in "Mechanik" ODER "schlechte Laune" stecken  muessen  ;).

Jaja, luschtig sind die Vorurteile.

Ludovico

  • Gast
Re: Die Deutschen im Bab5 Rollenspiel
« Antwort #58 am: 17.02.2004 | 13:19 »
Ich verstehe die Aufregung nicht.
Das Buch liegt nun hier bei mir und ich finde es eher saukomisch, als irgendwie bösartig.
Was ist schon so bösartig an dem Text, außer daß ein paar viele Vorurteile eingeflossen sind, was aber bei jedem Volk passiert ist?