Autor Thema: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback  (Gelesen 197280 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BobMorane

  • Hot Pink Motorblockschläger
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.702
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BobMorane
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1700 am: 27.10.2014 | 14:40 »
Die Meisterschaften beginnen bei 6 und dann alle 3 Punkte bis zum Maximum bei 15.
Neben den freien Meisterschaften kann man jederzeit weitere Meisterschaften kaufen. Eine Stufe 1 Meisterschaft kostet glaube ich 5 Punkte. Da ist man schon ziemlich frei.

Wie bei den meisten Spielen holt man auch bei Splittermond mehr aus seinem Charakter raus, wenn man ihn von Erschaffung bis endgame durch plant. Notwendig ist das aber bei weitem nicht. Ich glaube auch die Gefahr sich zu verskillen ist weniger hoch als bei Pathfinder einfach weil ich mich mit weniger Wahlmöglichkeiten auseinander setzen muss.

Offline rettet den wald

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rettet den wald
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1701 am: 27.10.2014 | 14:43 »
Bei den Steigerungskosten stehts dabei: 5 XP für eine Schwelle 1 Meisterschaft, 10 XP für eine Schwelle 2 Meisterschaft, 15 XP für eine Schwelle 3 Meisterschaft, 20 XP für eine Schwelle 4 Meisterschaft.
"A game should be a system of rules that allow the player to explore. If the player finds loopholes, then the game developer should fix them. It's never, ever the player's fault: it's the game developer's fault."

"Look, that's why there's rules, understand? So that you think before you break 'em."

Offline BobMorane

  • Hot Pink Motorblockschläger
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.702
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BobMorane
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1702 am: 27.10.2014 | 14:43 »
@ Slayn
Schau mal bei der Verwendung von EP nach. Da findest Du auch Kosten für Meisterschaften. Voraussetzung hier ist, dass Du Meisterschaften wählen kannst, also 6Punkte in der Fertigkeit hast um Stufe 1 Meisterschaften zu kaufen. Dann hindert dich nichts dir alle Meisterschaften zu kaufen die Du haben willst.

Offline Quendan

  • grim & pretty
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.010
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1703 am: 27.10.2014 | 14:48 »
Und entsprechend ist, wie Weltengeist schon sagte, ein verskillen kaum möglich. Du musst eben nicht noch 3 Level in irgendwas aufsteigen, weil du zu spät siehst, dass du ein anderes Feat brauchtest oder für deine Prestige Class der Wahl ein Class Feature von Class XY nötig ist, wie etwa bei Pathfinder.

Wenn du siehst, dass du doch noch eine Meisterschaft brauchst für deinen Build, dann kaufst du sie einfach für wenig XP nach. Und selbst wenn du feststellst, dass du eine ganze Fertigkeit vergessen hast, dann ist das im Endgame kein Problem. Denn sie auf 6 oder 9 hochziehen ist nicht so teuer, wenn man eh erstmal HG 4 erreicht hat.

Ich vermute entsprechend, dass Slayn schlicht überlesen hat, dass man Meisterschaften auch jederzeit kaufen kann, sofern man die entsprechenden Schwellen erreicht hat - und so zu seiner Bewertung kam.

Zur Sicherheit nochmal aus dem GRW zitiert (S. 92, Punkt Meisterschaften erhalten):
Zitat
Weitere Meisterschaften kann er mit Erfahrungspunkten nachkaufen (natürlich immer nur bis zur höchsten Schwelle, die ihm zusteht.

Die oben erwähnten Kosten findet man außerdem im Steigerungskapitel auf S. 87. Und auch da werden die Meisterschaften im zugehörigen Text nochmal explizit erwähnt.

Offline Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 8.956
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1704 am: 27.10.2014 | 14:51 »
    Nein, das sehe ich nicht mal hier.

    Es scheint nur stärker auf die DSA Community zu wirken IMPOV
    und was davon kann Midgard nicht?vielleicht das Wh´s who der DSA Szene, aber auch da fehlen viele.
    Midgard, Gurps, Savage Worlds`?

    Wie flexibel ist im Vergleich die Charakterschaffung?
    Wie anpassbar an den Stil?
Wieso bist du eigentlich hier?[/list]
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline rettet den wald

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rettet den wald
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1705 am: 27.10.2014 | 14:52 »
Es gibt in Splittermond soweit ich das lese nur drei Fälle, wo man sich wirklich "verskillen" kann:
-> Wenn man bei der Charaktererstellung die Attributswerte dämlich verteilt.
-> Wenn man HG4 erreicht, und dann daraufkommt, dass einem die Schwächen des Charakters nicht passen.
-> Wenn man eine "kann nur beim Charakterbau genommen werden"-Stärke beim Charakterbau nicht genommen hat.
"A game should be a system of rules that allow the player to explore. If the player finds loopholes, then the game developer should fix them. It's never, ever the player's fault: it's the game developer's fault."

"Look, that's why there's rules, understand? So that you think before you break 'em."

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1706 am: 27.10.2014 | 15:01 »
Sorry, Leute, ich halte es (noch) nicht für angebracht eine "Obene Ended" Spielweise mit der Realität des Hochspielens zu vergleichen-
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.099
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1707 am: 27.10.2014 | 15:02 »
@Weltengeist: Naja... der Gerechtigkeit halber hier der Rest:
Zitat von: Weltengeist
Ein deutsches Fantasy-Rollenspiel mit funktionierendem Regelkern
Das ist Midgard schon.
Die Charakterklassen sind zwar bescheuert, aber soo unflexibel nun auch wieder nicht. Zwei Waldläufer können in Midgard durchaus unterschiedlich aussehen.
Eine Welt, die Neues enthält... hm. Wie neu ist neu? Was gibt´s denn in der Splittemondwelt wirklich Neues?
Was ein Verlag richtig macht oder falsch, ist - denke ich - auch subjektiv. Midgard ist regeltechnisch in sich ziemlich konsistent. Das liegt unter anderem daran, dass der Verlag nicht von jedem dahergelaufenen Hanspampel irgendwelche neuen abgedrehten Zusatzideen veröffentlicht. Klar ist das sehr statisch... aber zumindest doch nicht nur schlecht! Was den Output angeht, hat mir das immer gereicht, solange ich Midgard spiele. Wozu 20 Bücher im Regal stehen haben, die ich sowieso nicht alle spielen kann?
Was den "Aufbruch Midgard 5" angeht, kommt es sicherlich darauf an, was man von einem Aufbruch erwartet. Midgard 5 ist immer noch erkennbar Midgard. Die Regeln haben sich etwas verändert, die Verlagsstruktur und Veröffentlichungspolitik auch (es gibt durchaus ein paar mehr Mitarbeiter mit Entscheidungskompetenzen als nur JEFranke, der übrigens inzwischen 62 Jahre alt ist, einfach mal die Danksagung zur Neuauflage lesen und interpretieren).
Im Vorwort der neuen Midgardauflage steht "Evolution statt Revolution"... nicht das ich so einen Spruch irrsinnig spannend finden würde... aber Midgard gibt es eben unter anderem deshalb auch schon seit 33 Jahren. Lasst uns in 33 Jahren mal über Splittermond sprechen!

Zitat von: Grinder
Wieso bist du eigentlich hier?
Der Strang heißt "Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback". Was ist dein Problem?

Chiarina.
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1708 am: 27.10.2014 | 15:06 »
Der Strang heißt "Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback". Was ist dein Problem?

Sein "Problem" ist, das Schwerttänzer einfach immer nur Kontra gibt und recht wenig positives beizutragen scheint. Man _kann_ aus seinen Beiträgen oftmals etwas lernen, wenn man gewillt ist sich durch seine Ausdrucksweise zu kämpfen, die aber oft nur negativ um des Realismus Willen scheinen.
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 9.079
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1709 am: 27.10.2014 | 15:07 »
Es gibt in Splittermond soweit ich das lese nur drei Fälle, wo man sich wirklich "verskillen" kann:
-> Wenn man bei der Charaktererstellung die Attributswerte dämlich verteilt.
[...]
-> Wenn man eine "kann nur beim Charakterbau genommen werden"-Stärke beim Charakterbau nicht genommen hat.

Dazu zwei Fragen:
Erstens: Wie wichtig ist es, auf Spitzenattribute abzustellen? Wenn ich beispielsweise bei der Erschaffung als höchsten Wert incl. Rassenmodifikator eine 3 habe, bin ich dann sozusagen verskillt? Oder ist eine sehr ausgewogene Verteilung genauso gut wie eine mit Spitzen und Tälern?
Das ist relativ relevant für die Frage, ob man sich sinnvoll einen Charakter gegen den Strich erstellen kann, beispielsweise einen Varg, der am Ende nur auf Stärke 3 kommt ...

Und zum zweiten: Gibt es einen systemimmanenten Grund für *-Stärken außer dem Flavour, also dass es bei manchen Sachen schwer vorstellbar ist, dass man sie nachträglich "lernt"? Ansonsten fände ich solche Einschränkungen nämlich überflüssig und würde einfach allegemeiner festlegen, dass für eine neue Stärke - wie bei Ressourcen - immer eine brauchbare In-Game-Begründung her muss. Die kann halt ganz simpel sein ("Ich hab balancieren geübt") oder auch ausgefallen ("mir sind durch einen Fluch Klauen gewachsen"). Gerade so was wie Attraktivität würde ich im Spiel auf jeden Fall auch nachträglich erlauben - schließlich können die ersten grauen Haare ein Gesicht ja auch viel interessanter machen ...
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.099
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1710 am: 27.10.2014 | 15:10 »
Zitat von: Slayn
Sein "Problem" ist, das Schwerttänzer einfach immer nur Kontra gibt und recht wenig positives beizutragen scheint. Man _kann_ aus seinen Beiträgen oftmals etwas lernen, wenn man gewillt ist sich durch seine Ausdrucksweise zu kämpfen, die aber oft nur negativ um des Realismus Willen scheinen.

Ah. Ich bin relativ neu hier und kann das möglicherweise noch nicht entsprechend einschätzen. Ich denke nur, so ein Strang wie dieser muss nicht unbedingt nur ungebrochene Begeisterung transportieren...

Chiarina.
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 9.079
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1711 am: 27.10.2014 | 15:17 »
Ah. Ich bin relativ neu hier und kann das möglicherweise noch nicht entsprechend einschätzen. Ich denke nur, so ein Strang wie dieser muss nicht unbedingt nur ungebrochene Begeisterung transportieren...

Chiarina.

"Und was davon kann Midgard nicht?" ist halt einfach eine blöde Bemerkung, weil die Frage, was Midgard kann, überhaupt nichts mit Weltengeist Splittermond-Begeisterung zu tun hat. Wenn man ein Spiel gut findet, ist man doch nicht verpflichtet, jedes andere mit aufzuzählen, dass evtl. ähnlich gut ist ...
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.902
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1712 am: 27.10.2014 | 15:21 »

Das soll jetzt ein Witz sein, oder?

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.099
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1713 am: 27.10.2014 | 15:23 »
Es ging um "neuen Wind in der Community". Mit der "Community" dürfte die gesamte Rollenspielszene gemeint sein. Schwerttänzer ist Teil dieser Community und äußert sich skeptisch. In meinen Augen kein Problem.

Chiarina.
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.902
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1714 am: 27.10.2014 | 15:27 »
Sein "Problem" ist, das Schwerttänzer einfach immer nur Kontra gibt und recht wenig positives beizutragen scheint.
Eigentlich ist es Neugier und Interesse

@Rumspielstilziel

Ich benutze Midgard einfach als Skala zum Vergleichen, wie gut kann ein System XYZ im Vergleich zu Midgard ist für mich ein guter Parameter wie gut es XYZ kann.
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1715 am: 27.10.2014 | 15:27 »
Dazu zwei Fragen:
Erstens: Wie wichtig ist es, auf Spitzenattribute abzustellen? Wenn ich beispielsweise bei der Erschaffung als höchsten Wert incl. Rassenmodifikator eine 3 habe, bin ich dann sozusagen verskillt? Oder ist eine sehr ausgewogene Verteilung genauso gut wie eine mit Spitzen und Tälern?
Das ist relativ relevant für die Frage, ob man sich sinnvoll einen Charakter gegen den Strich erstellen kann, beispielsweise einen Varg, der am Ende nur auf Stärke 3 kommt ...

Und zum zweiten: Gibt es einen systemimmanenten Grund für *-Stärken außer dem Flavour, also dass es bei manchen Sachen schwer vorstellbar ist, dass man sie nachträglich "lernt"? Ansonsten fände ich solche Einschränkungen nämlich überflüssig und würde einfach allegemeiner festlegen, dass für eine neue Stärke - wie bei Ressourcen - immer eine brauchbare In-Game-Begründung her muss. Die kann halt ganz simpel sein ("Ich hab balancieren geübt") oder auch ausgefallen ("mir sind durch einen Fluch Klauen gewachsen"). Gerade so was wie Attraktivität würde ich im Spiel auf jeden Fall auch nachträglich erlauben - schließlich können die ersten grauen Haare ein Gesicht ja auch viel interessanter machen ...

Beides hängt davon ab was wir jetzt als "normales Spiel" betrachten. "Nach Oben offen" oder "gedeckelt".

Fest stehende "Stärken" implizieren nun mal in welche Richtung sich der Charakter bewegen soll, in welcher Nische er glänzen können wird. Weicht man das auf, fällt der Nischenschutz weg.
Die gleiche Frage stellt sich mit den Attributen (abgesehen von Waffen): Ab einem bestimmten Skill Rank überflügelt der Skill die Attribute. Will man das?

Ah. Ich bin relativ neu hier und kann das möglicherweise noch nicht entsprechend einschätzen. Ich denke nur, so ein Strang wie dieser muss nicht unbedingt nur ungebrochene Begeisterung transportieren...

Das hat wenig mit Begeisterung zu tun. Es gibt immer ein paar User die nur stänkern wollen (dazu zähle ich), dazu immer in paar User die ihr bevorzugtes System promoten wollen und dann gibt es immer Wirrköpfe die einfach nur zu allen Themen ihren persönlich bevorzugten Bullshit absondern wollen oder andere, die immer nur Kontra geben/zu allem "Nein" sagen. Daran wirst du dich schnell gewöhnen.
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 9.079
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1716 am: 27.10.2014 | 15:30 »
Es ging um "neuen Wind in der Community". Mit der "Community" dürfte die gesamte Rollenspielszene gemeint sein. Schwerttänzer ist Teil dieser Community und äußert sich skeptisch. In meinen Augen kein Problem.

Chiarina.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Quendan

  • grim & pretty
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.010
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1717 am: 27.10.2014 | 15:37 »
-> Wenn man HG4 erreicht, und dann daraufkommt, dass einem die Schwächen des Charakters nicht passen.

Bei Erreichen von HG 4 kannst du ja wie auf jedem HG eine Schwäche austauschen oder streichen.

Oder meinst du eben noch später? Ja, da gibt es im System selbst dann keine feste Mechanik mehr. Ich als SL würde meinen Spielern aber auch dann noch gestatten Schwächen zu ändern, wenn es zu den auf HG 4 erlebten Abenteuern bzw. zur Entwicklung des Chars passt.

Erstens: Wie wichtig ist es, auf Spitzenattribute abzustellen? Wenn ich beispielsweise bei der Erschaffung als höchsten Wert incl. Rassenmodifikator eine 3 habe, bin ich dann sozusagen verskillt? Oder ist eine sehr ausgewogene Verteilung genauso gut wie eine mit Spitzen und Tälern?

Im Endgame (und erst da ist es ja relevant, dass man wirklich begrenzt ist) machen die Fertigkeitspunkte den Löwenanteil der Fertigkeitswerte aus (15 vs. maximal 9). Zusammen mit den insgesamt hohen Werten dürfte es höchst selten relevant sein, ob man jetzt einen oder zwei Punkte mehr oder weniger hat. Und da zu allen Konzepten ja auch mehr als eine Fertigkeit gehört, kann man eh nicht alles total auf Maximum setzen, sondern muss sich halt entscheiden.

Insofern würde ich sagen: Nein, du bist überhaupt nicht verskillt, wenn du ein Attribut nicht aufs Maximum setzt.

Zitat
Und zum zweiten: Gibt es einen systemimmanenten Grund für *-Stärken außer dem Flavour, also dass es bei manchen Sachen schwer vorstellbar ist, dass man sie nachträglich "lernt"?

Nein, das ist der einzige Grund. Entsprechend spricht nichts dagegen, dass in seiner eigenen Runde anders zu handhaben. Das Balancing wird davon jedenfalls nicht berührt.

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 9.079
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1718 am: 27.10.2014 | 15:40 »

Insofern würde ich sagen: Nein, du bist überhaupt nicht verskillt, wenn du ein Attribut nicht aufs Maximum setzt.

[...]

Nein, das ist der einzige Grund. Entsprechend spricht nichts dagegen, dass in seiner eigenen Runde anders zu handhaben. Das Balancing wird davon jedenfalls nicht berührt.

Danke, hatte ich beides so vermutet, aber gut zu wissen.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.015
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1719 am: 27.10.2014 | 16:28 »
Eine Sache, die man aber spätestens merkt, wenn man die Waffenliste erreicht: Waffen haben durchaus reale Attributsvoraussetzungen, die gut reinhauen, wenn man sie nicht erfüllt.

Insgesamt imho gar kein System zum Verskillen, weil Meisterschaften bezahlbar (und jederzeit zu kaufen) sind und die Ketten relativ klar ausfallen, imho. Gerade bei der Charaktererstellung (!) kann man ja maximal eine eine Meisterschaft vergessen, denn wenn man Rang 2 erreicht hat, dürfte man durchaus mal die Meisterschaften der zwei, drei relevanten Skills überflogen haben.

In ein paar Jahren, wenn sich die Meisterschaften über vier Bücher verteilen, sieht das vielleicht noch mal anders aus, aber momentan? Eigentlich sehr chillig. Da würde ich der Einschätzung also auch widersprechen, zumal SpliMo durch das weniger fest berechnete Kampfsystem auch generell weniger optimierte Charaktere braucht.

Offline Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.099
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1720 am: 27.10.2014 | 16:28 »
Zitat von: Rumspielstilziel
leicht nerviges Thread-Derailing

Ja, das kann ich ein Stück weit nachvollziehen.

Chiarina.
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline Feyamius

  • Beilunker Reiter
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.356
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feyamius
    • Nandurion
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1721 am: 27.10.2014 | 16:54 »
Ich finde ja nicht, dass man sich verskillen kann. Wenn man merkt, dass man sich verskillt hat und lieber was anderes gelernt hätte, lässt sich das alles locker wieder zurückrechnen, weil es keine Steigerungsverbilligungen oder dergleichen gibt.

Wer natürlich aus irgendwelchen Gründen kategorisch ausschließt, dass Charaktere nachträglich "umgebaut" werden dürfen, ist irgendwie selber Schuld. ;)

Luxferre

  • Gast
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1722 am: 27.10.2014 | 16:58 »
Ich finde ja nicht, dass man sich verskillen kann. Wenn man merkt, dass man sich verskillt hat und lieber was anderes gelernt hätte, lässt sich das alles locker wieder zurückrechnen, weil es keine Steigerungsverbilligungen oder dergleichen gibt.

Wer natürlich aus irgendwelchen Gründen kategorisch ausschließt, dass Charaktere nachträglich "umgebaut" werden dürfen, ist irgendwie selber Schuld. ;)

Lasse ich zB auch bei anderen Systemen zu. Pathfinder legt einem da auch keine besonders schweren Steine in den Weg. Und bevor meine lieben Spieler mit Kodderschnauze am Tisch sitzen, bauen sie halt um ... und ich meanwhile die Gegner  >;D

Offline Feyamius

  • Beilunker Reiter
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.356
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feyamius
    • Nandurion
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1723 am: 27.10.2014 | 16:59 »
Ja, wenn du immer deine NSCs verskillst, ist das ja nur fair ... :P

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 9.079
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Splittermond] Diskussion, Fragen & Antworten, Feedback
« Antwort #1724 am: 30.10.2014 | 13:23 »
Ich schreite langsam in der Regelwerkslektüre fort - die Charaktererschaffung habe ich inzwischen durch und bin weitgehend überzeugt - wenn man alles sorgfältig gelesen hat, geht sie tatsächlich recht fix und macht Spaß; und da man am Ende frei rumschieben kann, steht man auch nicht mit irgendwelchen blöden Ergebnissen aus den Modukombinationen da.
Was mir auch gefällt, ist, dass der eine blöde Fertigkeitspunkt irgendwo tatsächlich einen Sinn hat, weil er es ermöglicht, Erfolgsgrade zu erzielen.

Die allgemeinen Regeln zu Erfahrung und zu Fertigkeiten sind klar und einfach, auch da bin ich ganz glücklich mit.

Der erste echte Kopfkratzer sind für mich einige Kampf-Meisterschaften. Zuerst einmal Umreißen: Warum kommt da bei Gelingen noch mal eine Gegenprobe? Der Widerstand des Gegners gegen die Attacke kommt doch schon in seinem Körperlichen Widerstand zum Ausdruck. Okay, ich verstehe, dass man auch die Gewandtheit des Umzureißenden einbeziehen will, aber dafür könnte man doch einfach eine ganz reguläre aktive Abwehr mit Akrobatik zulassen, oder?
So, wie die Regel jetzt steht, ist die Chance ja hoch, dass zwei bis drei Proben gewürfelt werden und am Ende so ziemlich nichts (okay, außer dem Zustand Benommen) rauskommt. Und gleichzeitig weicht man noch vom ansonsten gültigen Mechanismus für aktive Verteidigungen ab. Das klingt umständlich und leuchtet mir auch ansonsten nicht ein. Geht es nur darum, das Manöver aus Balancing-Gründen schwerer zu machen? Dann könnte man ja beispielsweise einfach die Größe des Gegners auf seinen Körperliche Widerstand gegen diesen Angriff addieren oder so; und dann noch explizit eine aktive Verteidigung mit Athletik oder Akrobatik zulassen; würde für mich sogar ein bisschen "realistischer" (böses Wort) anmuten.

Beim Entwaffnen habe ich das gleiche Problem: Auch hier gibt es eine Gegenprobe außer der Reihe, die alles in die Länge zieht und mir noch dazu mit dem sonst gültigen System zu brechen scheint. Wenn es nur darum geht, den Angriff zum Entwaffnen schwerer zu machen ... tja, warum wird dann nicht einfach der Angriff schwerer gemacht?

Ich finde es ein bisschen doof, dass an solchen Punkten mit dem (durch die aktive Abwehr eh schon aufgeweichten) Prinzip gebrochen wird, dass der Widerstand eines Gegners normalerweise einfach durch einen festen Wert dargestellt wird, den man übertreffen muss, um sein Ziel zu erreichen.

Vielleicht schätze ich die Auswirkungen der Zustände auch zu gering ein - ich muss aber sagen, dass ich auch nicht so ein Fan davon bin, nachzuhalten, welche Gegner bis zu welchem Tick Benommen sind oder wem einen Taktischen Vorteil gewähren.

Andererseits muss ich zugeben, dass ich das mit der aktiven Abwehr inzwischen gar nicht mehr so doof finde wie am Anfang; vielleicht kann ich mich ja auch für dieses Gegenwürfeln erwärmen, aber ein bisschen überflüssig erscheint es mir trotzdem.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/