Autor Thema: einfaches Rollenspielsystem für Kinder  (Gelesen 4513 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Matterich

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 241
  • Username: vegasatru
einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« am: 28.11.2013 | 16:46 »
Servus,

ich habe durch die Suchfunktion nur sehr alte Threads gefunden, also beginne ich mal einen neuen.

Mein mittleres Kind (6) wollte mal RPG ausprobieren und wurde schlagartig angefixt.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Wir haben es jetzt ein paar mal gespielt und es klappt wunderbar.
Der große (9) möchte das jetzt auch mal probieren. Beide sind totale Star Wars Fans also steht das Setting schonmal fest.
Bisher habe ich mit ganz viel Handwedeln ein vereinfachtes W100-System auf der Grundlage von UA genommen. Es gab keine Charbögen, ich hatte nichtmal feste Werte des SCs und der NSCs im Kopf, sondern habe in jeder Würfelsituation Werte improvisiert.

Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Regelsystem, welches folgende Bedingungen erfüllt
  • Es MUSS für die Spieler einfach sein!
  • Kämpfe können ruhig taktisch beeinflusst werden, es soll aber auch ohne Taktik gehen! Ich weiß nicht ob und bis zu welchem Grad sie dies nutzen können und wollen.
  • Sehr gerne mit Mooks.
  • Es soll cineastisch sein.

Ich kenne nur ein System, welches annähernd in die Richtung geht und das ist SW. Ich selbst habe es aber nie gespielt und weiß nicht, ob es auch für Kinder geeignet ist, oder doch zu anspruchsvoll ist. Zudem habe ich jetzt ein wenig von dem neuen Star Wars RPG gelesen und es scheint ja auch ein potentieller Kandidat für mich zu sein.
Was spricht für und gegen diese Systeme?
Welche Systeme würdet ihr nehmen, und warum?


Ich wäre auch nicht abgeneigt über einfache Star Wars Abenteuer, denn mein Großer kennt sich mit Star Wars viel besser aus als ich! ;)

  • Gast
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #1 am: 28.11.2013 | 16:52 »
Schau mal hier und hier.

Von Savage Worlds würde ich dringend abraten. Damit hat ein Freund von mir, der das im sonderpädagogischen Kontext eingesetzt hat, sehr schlechte Erfahrungen gemacht. MERP hat im Vergleich dazu beispielsweise erheblich besser funktioniert (wäre aber auch nix, was ich empfehlen würde). Savage Worlds wirkt total einfach, ist aber höchst komplex. Ich kann davon ehrlicher Weise auch älteren Spielern nur abraten und kenne diverse überlegene Alternativen. Sag bei Interesse gerne Bescheid.

Little Wizards vom Link oben klingt im Vergleich dazu sehr charmant. Die Anlehnung an D&D in Kombination mit Münzwürfen aus dem anderen Link (meine Tochter ist 6 und kann noch nicht lesen) hat bei uns super funktioniert.

Viel Spaß!
« Letzte Änderung: 28.11.2013 | 16:54 von Wellentänzer »

Offline Matterich

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 241
  • Username: vegasatru
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #2 am: 28.11.2013 | 17:05 »
Danke für die schnelle Antwort. Den 2. Link kenne ich bereits. Little Wizards hört sich interessant an, ich habe mir auch mal ein Kindersystem runtergeladen (kostenlose PDF bei drivethrustuff), aber es passt jetzt nicht in unser momentanes Setting. Es sind beides sehr kampfbegeisterte Jungs, die Kämpfe mit unseren selbstgebastelten Lichtschwerten stehen weit oben auf der Freizeitgestaltung. ;) Und das hat sich im RPG auch so rauskristalisiert, dass der 6-Jährige hack&slay unbedingt mit im RPG haben will.

Natürlich interessieren mich deine Alternativen! :)

Offline Timberwere

  • Chicken Pyro-Pyro
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Tanelorns Hauswerwölfin
  • Beiträge: 14.958
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Timberwere
    • Timbers Diaries
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #3 am: 28.11.2013 | 17:48 »
Wir haben Savage Worlds mit unserer Nachwuchsrunde gespielt, und das ging wunderbar. Da war der juengste allerdings auch schon 12, und sowohl der SL als auch ich als einzige erwachsene Mitspieler sehr SaWo-sattelfest.

Das neue Edge of the Empire habe ich probegespielt und finde es sehr charmant mit den eigenen Würfeln, die eine wunderbar freie Interpretation der Ergebnisse erlauben. (ja, es klappt, aber es geht etwas anderes schief, nein, es klappt nicht, aber es passiert etwas anderes Gutes, etc.) Ob das allerdings für Kids was ist, kann ich nicht beurteilen. Aber warum eigentlich nicht?

Ansonsten gibt es noch das alte W6 Star Wars, das ich auch als recht leicht im Kopf habe, aber auch da weiss ich nicht, ob leicht genug für Kinder. Und überhaupt, wie leicht das noch zu bekommen ist.
Zitat von: Dark_Tigger
Simultan Dolmetschen ist echt kein Job auf den ich Bock hätte. Ich glaube ich würde in der Kabine nen Herzkasper vom Stress bekommen.
Zitat von: ErikErikson
Meine Rede.
Zitat von: Shield Warden
Wenn das deine Rede war, entschuldige dich gefälligst, dass Timberwere sie nicht vorher bekommen hat und dadurch so ein Stress entstanden ist!

  • Gast
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #4 am: 28.11.2013 | 17:56 »
Natürlich interessieren mich deine Alternativen! :)

Die Tipps von Timberwere hätte ich Dir für Star Wars auch genannt. Das alte Star Wars d6 ist eine Alternative - für 6-jährige aber zu schwierig. Ähnlich sieht es vermutlich auch bei Edge of the Empire aus. Ich würde vermutlich das gute alte Sternengarde nehmen, wenn alle Beteiligten lesen können.

Alternativ, aber das habe ich noch nicht gelesen oder ausprobiert, ist kürzlich mit Gammaslayers eine Version von Dungeonslayers für SF erschienen. Sonst fällt mir im Bereich SF für absolute Einsteiger bzw. Kinder nix ein.

Ich würde vermutlich selbst designen. Eine Münze wär mir zu wenig, aber meine Kurze kann mit Würfeln ganz gut umgehen. Median drei d6 wäre vermutlich meine Lösung. Da kannste dann situativ Proben verlängern auf mehrere Würfe oder aber Worst of 3 bzw. Best of 3 für situative Vor- und Nachteile einfügen. Dazu drei Stats mit Werten von 1 bis 6: Körper, Geist, Macht. Gut ist. Nur so aus der Hüfte, vielleicht hilft es ja.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.403
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #5 am: 28.11.2013 | 19:14 »
6 Jahre heißt ja, dass Lesen vermutlich eher noch nicht angesagt ist.

Wie ist denn Danger Zone von Vermi?

Offline Hunter9000

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hunter9000
    • Der Fluch des Purpurthrons
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #6 am: 29.11.2013 | 11:30 »
Ich hätte spontan auch Edge of the Empire verwendet - Anfangs vielleicht ohne Talente (oder nur einfachen) und nur mit Fertigkeiten. Hat vor allem den Vorteil, dass auch kein Rechnen dabei ist, da die Würfel über Symbole abgehandelt werden.

Habe mir gerade aber auch Sternengarde angesehen und das sieht auch nicht schlecht aus.
Beendete das Erbe des Feuers, bannte die Grausame Flut, verhinderte den Bau der Kadaverkrone und löste das Rätsel um den Fluch des Purpurthrons und verhindert gerade die Tyrannei der Drachen.

Offline Archoangel

  • superkalifragilistigexpialigetisch
  • Legend
  • *******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 4.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #7 am: 29.11.2013 | 11:50 »
Grundsätzliche Frage: sollen sich deine Kiddies das Rollenspiel komplett selbst erarbeiten, oder sollst du weiterhin "Erklärbär" bzw. Spielleiter sein? In letzterem Fall gilt: alles was du selbst spielst. Auch kleine Kinder können sich problemlos in ein komplexeres System hereinfinden, sobald der Erklärbär da ist. Empfehlenswert mag das nicht bei jedem System sein (siehe oben), aber zumindest möglich. Je nachdem was für eine Art Spiel du für deine Kiddies haben möchtest wäre dann eigentlich die Frage was an einsteigerfreundlichen Systemen auf dem deutschen Markt vorliegt ... und da muss man bekanntlich in die Trickkiste der Jahrhunderte greifen; ergo: Herr der Labyrinthe (Basis D&D, neu erhältlich) oder eben DSA1 (ebay). Vorteil beider Systeme ist mMn die relative Verfügbarkeit fertiger Abenteuer, die den Einstieg angenehm bereiten.
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Offline LeoNiceland

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 258
  • Username: LeoNiceland
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #8 am: 29.11.2013 | 11:52 »
Ich würde eher DSA1 oder Tunnels&Trolls empfehlen. Da gibt es auch eine deutsche Box "Schwerter & Dämonen"

Oder man nimmt das Regelwerk von Einsamer Wolf bzw. den Spielbüchern von Livingston/Jackson.

« Letzte Änderung: 29.11.2013 | 12:00 von LeoNiceland »

Offline Archoangel

  • superkalifragilistigexpialigetisch
  • Legend
  • *******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 4.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #9 am: 29.11.2013 | 11:55 »
Sternengarde ist übrigens mMn nicht zu empfehlen: zum einen ist die aktuelle ebay-Preisentwicklung geisteskrank und zum anderen ist das System auch für unter Zehnjährige ziemlich bescheuert.
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Offline Gorilla

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.918
  • Username: Gorilla
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #10 am: 29.11.2013 | 12:51 »
Ich finde, Archoangels Argumentation geht schon in die richtige Richtung. Was willst du und was wollen deine Kinder? Woran habt ihr Spaß?
Vielleicht ist das auch bei beiden Kids etwas unterschiedlich ausgeprägt. Während dein 6-jähriger noch vor allem die Geschichte super aufregend findet (und es für ihn quasi das normale kindliche Rollenspiel bleibt und er voll in der Immersion aufgeht), kann dein Großer vielleicht seinen Spaß daraus ziehen, dass er im brettspielerischen "Wettkampf" Monster totwürfelt.
Das sollte dann entscheiden, in welche Richtung man sich umsieht.
Und vor allem sind deine Kinder ja auch in eine Alter, in dem sie sich noch sehr schnell entwickeln und alles Neue aufsaugen wie ein Schwamm. Das bedeutet dann auch, dass du im Laufe der nächsten Jahre(?) die Komplexität des Regelsystems (so du denn wirklich eines nutzen willst) auch immer weiter ansteigen lassen kannst.
Wäre ich an deiner Stelle, würde ich mein Lieblingssystem auf den kleinsten Nenner eindampfen und mich dann daran hocharbeiten, bis ich irgendwann an einem Punkt bin, den ich erreichen will.
Z.B. als Anfangsbasis:
- DSA: Nur Eigenschaften, die mit W20 unterwürfelt werden müssen. Dazu Att/Pa.
- DnD: Nur Attributsboni, die zu W20-Wurf gezählt werden. Attacke-Bonus und HP.
- Shadowrun: Nur Attribute, die vorgeben wieviele W6 gewürfelt werden. Qualität über Anzahl Erfolge.
- FATE: Nur 6 Fertigkeiten als Bonus auf 4WFATE
- SW: EotE: nur Charakteristics als Würfelpool und dazu einen "guten" oder "schlechten" "Erzählwürfel"
Wenn das irgendwann nicht mehr reicht, einfach die nächste Ebene des Regelsystems erklimmen.

Offline Matterich

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 241
  • Username: vegasatru
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #11 am: 29.11.2013 | 16:00 »
Allgemein:
Lesen ist meine Aufgabe. Der Große ist absoluter Antitheoretiker, also wird ihn zumindest das System und die Werte nicht im geringsten interessieren. Der Kleine geht noch nicht in die Schule und wird in nächster Zeit noch nicht lesen können. Ich bleibe ganz klar der Zottelbär Erklärbär und Spielleiter.
Ich habe die ganze Rechnerei beim spielen satt, also werde ich nichts in Richtung D&D, GURPS oder Fading Suns anrühren. ;)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Bisher hat ja nur der Kleine gespielt und ging sowohl in das reine "Rollen"spiel auf, als auch in die Würfelorgie beim Kampf Padawan gegen Droiden.
Ich möchte (vorerst) bei Star Wars bleiben, da beide die Spielwelt lieben.

Danger Zone: Keine Ahnung wo dazu etwas zu finden ist, ich habe bisher nur rausgefunden das Vermi hier aus dem Forum gemeint ist und mehr nicht.

Gammaslayers: Soweit ich da etwas gelesen habe, ist es auch wieder mit zuviel Rechnerei verbunden.

Star War - EotE: Ist das System denn ohne Talente gut spielbar? Und wäre Savage Worlds ohne Talente auch denk- und spielbar? Ich finde das EotE-System auch sehr interessant, aber es würde mich sehr ärgern, wenn ich mir die Würfel besorge und das System dann doch nichts für uns ist.

Sternengarde: Gibt es im Netz offiziell kostenlos zum runterladen. Die Preisentwicklung ist also egal. Habe mit grade die Basic Rules angeschaut und es scheint wirklich einfach zu sein. Was daran ist denn für Kinder bescheuert?

Zu Star Wars d6:
Also wenn es auf dem allgemeinen d6-System von West End Games basiert, dann finde ich das zu schwierig.

Wellentänzer

  • Gast
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #12 am: 29.11.2013 | 16:09 »
Edge of the Empire ist auch ohne Talente gut spielbar. Die NSC steuerst Du ja und da kann also jemand durchaus sowas haben. Die SC hingegen können problemlos irgendwelche Talente nehmen, die direkte Boni geben. So kannst Du das Original verwenden und musst Du nicht am offenen Herz des Systems herumbasteln. Die Kids haben Spaß mit den Symbolen. Alles super. Ich würde allerdings beim Charakterbau großzügig Erfahrungspunkte vergeben, damit das noch ein Stückchen "heldiger" wird. Das kann insbesondere bei Kids sicherlich nicht schaden. Die sollen zu zweit ja schließlich relativ locker 5 Sturmtruppler vermöbeln können oder? Da brauchts ein paar EP extra.

Ansonsten finde ich Sternengarde wie gesagt am besten. Wenn es das kostenlos zum Download gibt: nur zu! Magst Du mit den Link per PM schicken? Das fänd ich super, danke! Mein Google Fu ist zu schwach.

Offline Glgnfz

  • Großpropeller
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Glgnfz
    • Von der Seifenkiste herab...
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #13 am: 29.11.2013 | 16:11 »
Das englischsprachige "Star Frontiers" ist komplett gratis und legal online erhältlich.
Visionär: "Geht weg ihr Rabauken mit eurer Rockmusik und den Rauschgifthaschischspritzen!"

Coldwyn: "Hach, was haben die Franzosen für schöne Produkte, wir haben irgendwie nur Glgnfz. Wie unfair."

Wellentänzer

  • Gast
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #14 am: 29.11.2013 | 16:14 »
Das englischsprachige "Star Frontiers" ist komplett gratis und legal online erhältlich.

Okay. Eine deutsche Version ist das im Gegensatz dazu nicht, suggeriert mir ein etwas schiefer Umkehrschluss. Korrekt?

Offline Oak

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 704
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: oak
    • SPRAWLDOGS
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #15 am: 29.11.2013 | 16:16 »
Die Regeln zum klassischen SW von West End Games gibt es in hinreichend ähnlicher Form noch als D6 Space kostenfrei im Internet.

Ansonsten würde ich Dir auch zu Fate mit kompakten Regeln raten, vielleicht FAE oder Fate2Go.

Berichte doch im Anschluss mal etwas mehr über die Erfahrungen. Unser ältester wird in wenigen Wochen 6 und ich scheue mich noch, die Kinder mit Rollenspiel in Berührung zu bringen (obwohl wir schon mal zusammen einen "Einsamer Wolf" angegangen sind).

Gruß,
Oak

Offline Matterich

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 241
  • Username: vegasatru
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #16 am: 29.11.2013 | 16:46 »
Uh, öhm, ja, also von Fate habe ich schon oft gehört, dass es ganz anders wäre als das normale RPG...
Mag mir denn jemand erklären wo die grundlegenden Unterschiede sind oder was daran besonders interessant für das Spiel mit Kindern ist, auch wenn ihr solche Fragen schon 23562mal gehört habt?

Ich habe auch nur die englische Version von Sternengarde. Willst du den Link trotzdem haben?

Und natürlich werden die Jungs mit ordentlich XP starten. :)

Oak, bei uns kamen einige Fragen nach Papas Hobby auf. Meine Antwort darauf hat den Kleinen angefixt, er wollte unbedingt mal ein Star Wars RPG spielen. Der Große MUSS da dann natürlich mitmachen...

Offline Gorilla

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.918
  • Username: Gorilla
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #17 am: 29.11.2013 | 17:02 »
Du suchst doch etwas ganz einfaches. Und wenn du nirgendwo anders hinwillst (mittelfristig), dann funktioniert jedes System mit Werten im Grunde ganz einfach.
DU verstehst ja, was ein Wert auf einem Attribut oder einer Fertigkeit ungefähr aussagt. Dazu wird ein beliebiger Würfel mit einem beliebigen Mechanismus gerollt und fertig.
Ob du die einzelnen Werte von SW alt, SW neu, DnD, Fading Suns oder sonstwo ableitest, bleibt doch egal, wenn für deine Kids wichtig ist "Hey, kuck mal, ich hab Geschick/Athletik/Gewandheit/nenn-es-wie-du-willst auf 5 (oder irgendeinem anderen Wert, der in Relation zum Grundwert hoch erscheint) - mein Jedi kann voll gut klettern und so" "Wow. Cool. Und ich habe Stärke/Statur/Kraft/s.o. auf 6 und kann eine ganze Kuh hochheben."
So wie ich es verstehe, geht's dir doch darum.
Dann schenk dir doch einfach die Suche nach dem einfachen Regelwerk, sondern kürze was das Zeug hält an deinem Lieblingssystem, bis es einfach genug ist. Das geht mit jedem System wirklich leicht.

FATE ist grundsätzlich einmal auch ganz klassisch möglich (Werte, je höher desto besser + Proben). "Unklassisch" ist es im Sinne von Erzählrechten, die auch die Spieler haben können (um es ganz reduziert zu benennen).
Für die Kids vielleicht dann einfach auf die Aspekte, FATE-Punkte und Stunts verzichten und mit einer handvoll Fertigkeiten und dem wirklich einfachen Würfelmechanismus einfach losspielen (wie ich es oben beschrieben habe).

Offline Tharbad

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 95
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tharbad
    • Hier sind Drachen Blog
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #18 am: 29.11.2013 | 21:18 »
Gegen Edge of the Empire spricht, das es keine Jedis gibt ;)
Ausserdem hat FF halt die Angewohnheit aus einem Projekt herauszupressen, was geht. So stellt sich dann die Frage ob man mit das X-Wing Spiel miteinbeziehen usw.

Ich würde auch das alte d6 WDS-System empfehlen.

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.387
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #19 am: 29.11.2013 | 22:12 »
Hallo zusammen,

weil mir auch spontan Star Wars D6 einfallen würde würde mich doch Mal interessieren was daran so kompliziert ist bzw. bleiben muss?

Die Charakter Erschaffung ist doch einfach. Nehme dir ein Templet und verteile darauf noch ein paar freie Würfel. Wichtig ist das man möglichst nur glatte Würfel nimmt. Da würde ich die Aliens noch Mal anpassen.
Fertigkeiten ergeben sich aus Attribut + erneut ein paar W6 aus einem Pool. Da würde ich die Fertigkeiten noch Mal ausmisten.
Proben werden mit Attribut oder Fertigkeit gegen einen zu erreichenden Wert gemacht.
Im Kampf wird das ganze dann schon etwas kniffeliger. Aber da kann man nett vereinfachen. Jedes Fahrzeug erhält eine gewisse Anzahl an W6 die zu allen Proben dazu addiert werden. Der Angreifer würfelt je nach Waffe mit der passenden Fertigkeit. Der Angegriffene würfelt gegen seinen Fahrzeug Skill oder seinen Schilder Skill. Würfelt er zu niedrig verliert sein Fahrzeug einen W6. Bei 0 W6 kommen Fahrzeuge von Charakteren (Spielercharaktere und spezielle Spielleiter Charaktere) in Probleme (Traktorstrahl / Hyperraum Antrieb gesperrt / Fahrzeug außer Gefecht). Alle anderen explodieren in farbenfrohen und spektakulären Feuerbällen
Charaktere bekommen ebenfalls W6 Stormtrooper fallen auf den Boden und stehen nie wieder auf.

Die entsprechenden W6 kann man ja sogar aufmalen oder einen passenden Zeichensatz verwenden. Ok das zusammenzählen kann ein Problem sein. Wenn man mit fixen 5er Stufen arbeitet eine Probe geht also nur gegen 5, 10, 15 etc. kann man ja sogar aufzeichnen was man benötigt um eine dieser Stufen zu schaffen.

Unter http://krapz.free.fr/ gibt es freies Fanmaterial in Englisch. Unter http://opend6.wikia.com/wiki/Open_D6_Resurrection_Wiki findet man das kostenlose D6 Material. Das Material ist auch auf Englisch.
Da lohnt sich die Vereinfachung des Basissystems durchaus schon.

Gruß Jochen

Offline Gorilla

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.918
  • Username: Gorilla
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #20 am: 29.11.2013 | 22:16 »
@Arkam: Es geht hier um Rollenspiel für 6-jährige. Hattest du schon mal mit 6-jährigen zu tun? Pool, "Summe aus", Würfelaugen zusammen rechnen - viel Spaß damit. Einmal mit Erstklässern in den ersten beiden Wochen einen Tag verbracht und du weißt, worum es in diesem Thread geht.

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #21 am: 30.11.2013 | 10:07 »
Oder man schaut sich einfach an, wie Kinder rollenspielen, im Video mit "Adventure Maximus": http://www.youtube.com/watch?v=Ad2YZ2tz75o

So wie unsereins vielleicht in der Kindheit mal Räuber und Gendarme gespielt hat, habe ich vor ein paar Jahren Kinder auf den Grundschulhöfen "Harry Potter" spielen sehen. Das war praktisch Live-Rollenspiel. Aber ohne Regelwerk - und da gab es natürlich Diskussionen, wenn Aktionen strittig waren. Ein einfaches Regelwerk ist schon nötig, da geht es aber denke ich nicht um feine Abbildungen und tolle Kampfregeln etc. pp., sondern mehr darum, wie überhaupt Entscheidungen getroffen werden.

Mir stellt sich die Frage, ob nicht ein Hybrid-Brett-Rollenspiel besser geeignet ist. Von Descent habe ich allerlei gutes gehört, ich fand als Kind HeroQuest und StarQuest großartig. Jetzt spiele ich gerne BattleStations, aber das gibt es nur in englischer Sprache. Auch wenn solche Regeln auch nicht immer einfach sind, haben sie doch eine starke haptische Komponente und klare Verteilungen, wer was zu sagen hat. Das darf man nicht unterschätzen.

Ein Spiel für Kinder würde ich auch so konzipieren, dass eine einzelne Sitzung nur etwa 30-45 Minuten dauert. Systeme, in denen eine Probe mehrere Minuten oder ein kleiner Konflikt schon eine halbe Stunde dauern kann, scheiden einfach aus.

Ich würde empfehlen, ein sehr einfaches Proben- und Charaktersystem selbst zu basteln. Man muss ja auch schauen, was für Geschichten die spielen wollen. Ich könnte mir noch vorstellen, dass RISUS funktionieren könnte, ein vereinfachtes OD&D oder auch DSA1. Ja, ich glaube, wenn ich auf die Schnelle was Improvisieren müsste, würde ich DSA1 nehmen.
« Letzte Änderung: 30.11.2013 | 10:12 von Der Narr »
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Archoangel

  • superkalifragilistigexpialigetisch
  • Legend
  • *******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 4.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #22 am: 30.11.2013 | 10:10 »
Wie bereits mehrfach erwähnt: mit meiner Tochter (8) klappt bereits seit fast anderthalb Jahren DSA1 hervorragend.
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #23 am: 30.11.2013 | 10:13 »
Wie lustig, während du deinen Beitrag geschrieben hast, habe ich in meinen noch hinein editiert, dass ich mir DSA1 gut vorstellen könnte :d.

Kommt man da im Moment noch irgendwie dran? Ansonsten war in der DSA3-Basisbox auch ein vereinfachtes Regelset mit enthalten, das praktisch DSA1 war.
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.387
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Re: einfaches Rollenspielsystem für Kinder
« Antwort #24 am: 30.11.2013 | 10:16 »
Hallo zusammen,

ich habe keine eigenen Kinder und so auch keine Vorstellung wozu sie in der Lage sind.
Deshalb habe ich auch gefragt wo das Problem liegt und Vorschläge gemacht wo ich W6 vereinfachen würde.
Wenn ich hier Vorschläge wie Sternengarde, ohne das im Prinzip abgelehnt wird, lese und im ersten Posting von einem einfachen W100 System die Rede ist sehe ich das spezielle Problem bei W6 immer noch nicht.
Vor allen wenn man bedenkt das es eben schon viel fertiges Material zum Thema Star Wars gibt das man legal und kostenlos bekommen kann.

Gruß Jochen