Umfrage

flauschige Baumkuschler
11 (8.9%)
perfekte Übermenschen
18 (14.5%)
arrogante Drecksäcke
34 (27.4%)
mythische Zauberwesen
28 (22.6%)
anders, und zwar...
33 (26.6%)

Stimmen insgesamt: 112

Autor Thema: Wie wollt ihr eure Elfen?  (Gelesen 26892 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.540
  • Username: Leonie
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #175 am: 27.04.2014 | 20:05 »
Bitte bleibt beim Thema. Diese Männer/Frauen-Debatte hat hier nichts verloren, wenn es nicht grad um Elfenmänner und Elfenfrauen geht. Politische Stammtischdebatten in dem Stil "Männer sind" "Sind sie nicht" sind im Tanelorn nicht erwünscht.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.071
  • Username: Aedin Madasohn
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #176 am: 27.04.2014 | 20:40 »
@Seuchentänzer

erneut der Hinweis: ich spreche nur von weniger.


Online Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.985
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #177 am: 27.04.2014 | 20:44 »
Frauen mit solcher Macht?

@Bad Horse

Ich wollte nur darauf hinweisen, das sowas mKn historisch nicht zu belegen ist
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.540
  • Username: Leonie
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #178 am: 27.04.2014 | 20:46 »
Ich schreibe blau. Das ist eine Moderationsanweisung. Wenn ihr euch nicht dran halten könnt, bin ich gezwungen, den Thread zu schließen.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #179 am: 4.05.2014 | 20:30 »
Der friedfertige Versuch, den Fokus von der Hormon-Debatte wegzuschieben und den Thread wiederzubeleben:

Was haltet ihr von dem Ansatz, Elfen erst einmal als gängiges Topos der Fantasy zu akzeptieren und dann nicht nur gezielt die Darstellungskonventionen zu unterlaufen, die die Elfen selbst betreffen, sondern hauptsächlich die, die deren Platz im Setting betreffen? Sprich, das Ganze nicht so isoliert zu betrachten, sondern auch die anderen Protagonisten(-gruppen) zu berücksichtigen und Entwicklungen durchzuspielen, die man erkennt, aber durch Kunstgriffe zu vermeiden versucht. Sprich, die Sache mal so ausgehen zu lassen, wie sie rational ausgehen könnte.

Man stelle sich ein Setting vor, in der die Elfen so sind, wie man sie mehrheitlich kennt. Sie sind körperlich und geistig den meisten anderen Spezies/Rassen überlegen, werden alt wie Steinkohle und auch sexuell ist alles in bester Ordnung. Die würden dann ganz zu recht die dominante Spezies sein. Dann könnte man sich überlegen, wie sie zu den anderen Rassen/Spezies stehen: Sind sie Tyrannen oder eher Lehrmeister? Und sind sie womöglich gerechte Tyrannen, die zwar keine Abweichler dulden, aber durchaus das Wohl ihrer Untertanen im Sinne haben? Oder sind sie womöglich sehr ungeduldige, grausame Lehrmeister, die aussortieren, was sich nicht wunschgemäß entwickelt?

Und wenn Elfen schon die dominante Mehrheit sind, können sie sich in dieser Masse überhaupt noch einig sein? Will die eine Fraktion vielleicht eher so, die andere eher so? Die einen Elfen eher "Volkstribune", welche die Interessen der "niederen" Rassen selbstlos vertreten, die anderen eher Demagogen, die das nur tun, um sich die Unterstützung des Pöbels gegen ihre eigene Artgenossen zu sichern? Die einen Baumkuschler, die nächsten Ingenieure, die nächsten Nekromanten, die nächsten Hedonisten, die nächsten (innere) Eremiten, die wieder nächsten etwas ganz anderes? Überschneidungen nicht ausgeschlossen?
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Text

  • Gast
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #180 am: 4.05.2014 | 21:24 »
Ist "Dominante Spezies" nicht die typische Fantasy-Menschen-Rolle schlechthin?
Was wäre denn die Rolle der Menschen, wenn Elfen plötzlich die dominante Spezies sind?

Und was sagt es über die Fantasy-Welt aus, wenn die von vorne herein bevorteilten Elfen die dominante Spezies sind?
Menschen als dominante Spezies sind ja im Gegensatz dazu immer ein wenig der Underdog: sie sind weder besonders langlebig, noch besonders schön oder besonders stark. Aber trotzdem schaffen sie es. Das macht Menschen als dominante Spezies - je nach Blickwinkel - zum Sympathieträger oder zum lästigen Ungeziefer. Elfen als dominante Spezies hätten einen ganz anderen Beigeschmack.
« Letzte Änderung: 4.05.2014 | 21:27 von Text »

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #181 am: 4.05.2014 | 21:55 »
Und was sagt es über die Fantasy-Welt aus, wenn die von vorne herein bevorteilten Elfen die dominante Spezies sind?

Das es im Grunde keine Fantasy mehr ist, sondern schon Science Fiction,sofern Magie aus dem Spiel bleibt. ;)

Zitat
Menschen als dominante Spezies sind ja im Gegensatz dazu immer ein wenig der Underdog: sie sind weder besonders langlebig, noch besonders schön oder besonders stark. Aber trotzdem schaffen sie es. Das macht Menschen als dominante Spezies - je nach Blickwinkel - zum Sympathieträger oder zum lästigen Ungeziefer.

Irgendwie widerspricht sich das; man kann nicht dominant und gleichzeitig der Underdog sein. Was du vermutlich meinst ist, dass Menschen die Bezugsspezies sind, weil wir als Rezipienten nun einmal Menschen sind.
Daher wird umgekehrt ein Schuh daraus: In den üblicherweise von Menschen dominierten Fantasy-Setting sind die Elfen die besonders coolen Underdogs oder eben eine elitäre Minderheit.

Zitat
Elfen als dominante Spezies hätten einen ganz anderen Beigeschmack.

In diesem Thread geht es doch darum, andere Geschmacksrichtungen ausprobieren. Was wäre denn nun, wenn unsere menschliche Bezugsspezies die Underdogs wären, die ihre Qualitäten erkennen und steigern müssen, um sich in einer elfisch dominierten Welt zu behaupten?
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.579
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #182 am: 4.05.2014 | 22:10 »
Joar, die Frage bzw der Betrachtungswinkel ist im Sinne des Threads schon legitim.
Allerdings verstehe ich nicht, was Elfen als dominante Spezies mit SF zu tun haben sollen.

So halbwegs analog fällt mir da wieder Mittelerde ein -- nicht die Elben, sondern die Numenorer bzw Dunedain. Klar, das waren auch Menschen, aber eben ein anderes, edleres Geschlecht, und darum mit eindeutigen und unangefochtenem Führungsanspruch.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #183 am: 5.05.2014 | 16:43 »
Allerdings verstehe ich nicht, was Elfen als dominante Spezies mit SF zu tun haben sollen.

Das war vorwiegend scherzhaft gemeint, mit nur einem kleinen realen Hintergedanken: Würde man eine Spezies mit den Anlagen durchschnittlicher Elfen in einer Ökosphäre platzieren und sie nicht durch irgendwelche magische Handwedeleien und mystische plotdevices kleinhalten, würden sie sich unter rationalen (daher SF) Bedingungen zur dominanten Spezies entwickeln.

Ich spiel' das mal anhand von Tolkiens Elben durch. Einige fanden's ja ganz schön in Mittelerde und sind in der Welt der Sterblichen geblieben, allerdings selbst unsterblich. Ferner gibt es Söhne und Töchter von Elben, was den Schluss zulässt, dass sie prinzipiell fortpflanzungsfähig sind. Allerdings scheinen sie nicht viel Spaß daran zu haben, denn irgendwie haben sie es auch über mehrere Zeitalter hinweg nicht geschafft, ihre Population merklich zu vergrößern, obwohl sie ansonsten kaum gefährdet sind und im Falle des Todes auch mal eben rematerialisieren.
Unterstellen wir nun, dass auch nachträglich immer wieder Elben der Einladung der Valar gefolgt sind, gäbe es natürlich eine gewisse Abwanderung, andererseits dürften sich die auch nachträglich in Mittelerde Verweilenden ganz besonders an ein körperliches Dasein gewöhnt haben. Das wiederum hat einige einige Implikationen, die Tolkien als Kind seiner Zeit natürlich nicht durchgespielt hat, aber wir dürfen diese Frage ja mal stellen: Warum haben die sich nicht vermehrt?

Eine Antwort ist gar nicht nötig, der Knackpunkt ist: Hätten sie auch nur eine leicht unterdurchschnittliche Reproduktionsfreude an den Tag gelegt, hätte Mittelerde schon ab dem zweiten Drittel des Zweiten Zeitalters voll mit Spitzohren sein müssen. Sterbliche Menschen hätten nicht einmal bei überdurchschnittlicher Reproduktionsfreude mithalten können.
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.659
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #184 am: 5.05.2014 | 16:48 »
Mit zwei Armbrustbolzen im Rücken und einer Streitaxt im Kopp.

Ansonsten als die arroganten Säcke, die diese Baumkuschler nunmal sind. Die Elfen von Sundered Skies gefallen mir ganz gut.
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Text

  • Gast
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #185 am: 5.05.2014 | 17:49 »
Irgendwie widerspricht sich das; man kann nicht dominant und gleichzeitig der Underdog sein. Was du vermutlich meinst ist, dass Menschen die Bezugsspezies sind, weil wir als Rezipienten nun einmal Menschen sind.
Nein, das meinte ich nicht. Aber da sprichst du auch einen spannenden Punkt an:

Letztendlich spiegeln ja alle Fantasy-Rassen eine bestimmte Eigenschaft / ein bestimmtes Stereotyp von uns Menschen wieder.
Spannend ist dann schon, welche Rolle (welches Stereotyp) noch für die Fantasy-Menschen bleibt.

Also zum Beispiel in Star Trek sind die Vulkanier logisch und emotionslos(er als Menschen), die Rumulaner sind hinterhältig(er als Menschen), die Klingonen kriegerisch(er als Menschen), die Ferengi kapitalistisch(er als die Menschen) und die Borg technokratisch(er als die Menschen).

Daher wird umgekehrt ein Schuh daraus: In den üblicherweise von Menschen dominierten Fantasy-Setting sind die Elfen die besonders coolen Underdogs oder eben eine elitäre Minderheit.
"Elitäre Minderheit" ist aber gerade nicht "coole Underdogs".

Jetzt wo ich darüber nachdenke ... es gibt ja in Fantasy-Settings zwei häufige Erklärungen warum Menschen anstatt Elfen die dominante Spezies sind:
1. Die Supernatürliche Erklärung: Magie ist allgemein auf dem Rückzug - die Elfen sterben aus, weil ihre Zeit vorbei ist (Tolkien war glaub ich so)
2. Die Evolutionäre Erklärung: die Menschen sind die dominante Spezies weil sie tatsächlich einen evolutionären Vorteil haben.

Meine "Underdog"-These gilt nur für die Variante 2.: die Menschen haben einen evolutionären Vorteil - aber dieser ist nicht offensichtlich. Sie waren nicht der offensichtliche Kandidat. Die Menschen waren erfolgreich obwohl sie weder die langlebigsten, noch die schönsten, noch die klügsten sind. Die Menschen sind der kleine Mann aus unterprivilegierten Verhältnissen der sich hochgearbeitet hat. Der David der Goliath besiegt hat.

Indirekt macht ein Setting damit auch eine moralische Aussage.

Um zum Beispiel Star Trek zurück zu kommen: die Menschen sind in der Föderation dominant - und die Föderation ist im Universum dominant, obwohl sie nicht die logischsten, emotionslosesten, hinterhältigsten, kriegerischsten, kapitalistischsten und technokratischsten im Universum sind. Die Moral ist: es ist eben gerade ihre Menschlichkeit (ohne die aufgezählten Eigenschaften) die sie erfolgreich macht.


In diesem Thread geht es doch darum, andere Geschmacksrichtungen ausprobieren.
Ja, absolut!
Meine Bemerkung war auch nicht als Kritik gemeint - sondern als Ansporn, diese Idee etwas weiter zu spinnen: was wäre das Image der dominanten Spezies Elf? Was wäre der Beigeschmack des Settings?

Meine spontane Assoziation war zum Einen irgendwas mit einem starken Kolonialismus-Anklang (wo die Elfen die Rolle der Europäer haben); zum Anderen eine eher starre Ordnung (so im Sinne von sozialer Undurchlässigkeit - aber eben nicht auf der Ebene von Individuen, sondern auf der Ebene ganzer Spezies). Aber vielleicht hast du ja was anderes im Sinn?

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #186 am: 5.05.2014 | 18:34 »
Meine "Underdog"-These gilt nur für die Variante 2.: die Menschen haben einen evolutionären Vorteil - aber dieser ist nicht offensichtlich. Sie waren nicht der offensichtliche Kandidat. Die Menschen waren erfolgreich obwohl sie weder die langlebigsten, noch die schönsten, noch die klügsten sind. Die Menschen sind der kleine Mann aus unterprivilegierten Verhältnissen der sich hochgearbeitet hat. Der David der Goliath besiegt hat.

Da treffen sich unsere Gedankengänge. Fantasy setzt leider einfach immer Vieles voraus und an dem Punkt ein, an dem die Menschen bereits die dominante Spezies/Rasse sind. Für mich wäre aber eher die Epoche interessant, in der sich die Menschen durchgesetzt haben, obwohl sie im Gegensatz zu Elfen benachteiligt sind. Das habe ich bisher noch nirgends gelesen und würde es ja selbst schreiben, wenn ich mir nicht vor 20 Jahren geschworen hätte, dass ich niemals EDO-Fantasy schreiben würde und heute noch die Zeit dafür hätte. ;)

Zitat
Meine spontane Assoziation war zum Einen irgendwas mit einem starken Kolonialismus-Anklang (wo die Elfen die Rolle der Europäer haben); zum Anderen eine eher starre Ordnung (so im Sinne von sozialer Undurchlässigkeit - aber eben nicht auf der Ebene von Individuen, sondern auf der Ebene ganzer Spezies). Aber vielleicht hast du ja was anderes im Sinn?

Die Kolonialismus-Idee hat etwas Verlockendes, was ich im Sinn hatte weicht davon aber nur insofern ab, wie die Menschen als junge Spezies/Rasse in die Welt der Elfen einsickern (Kolonialismus verläuft ja genau anders herum ...). Das ist vom Gefühl her wohl eher mit Migration aus der 3. Welt in die 1. Welt vergleichbar, also die Flucht aus dem eigenen, nicht (mehr) attraktiven Lebensraum in die Welt des Wohlstands. Die Elfen wären also hin und her gerissen zwischen der moralischen Verpflichtung, den Unterprivilegierten zu helfen, weil sie ja doch ähnlich genug sind, um brüderliche Gefühle für sie zu hegen, aber auch der teils selbstsüchtigen, teils rationalen Angst, ihre geordnete Welt mit Leuten teilen zu müssen, die noch gar nicht das Rüstzeug haben, um auch an der Generierung des dortigen Wohlstands teilzuhaben. Und natürlich kann auch der Wille zu helfen durchaus von einem Überlegenheitsgefühl (Im Sinne von: "Man muss die armen Neger Menschen doch aufnehmen und ihnen helfen, alleine kriegen sie's doch nie gebacken ...") gespeist werden, während viele einfach dichtmachen und die Menschen in ihrer Einöde lassen wollen, in der sie von den Bäumen gestiegen sind, allenfalls ein paar kann man vielleicht für niedere, anstrengende und/oder gefährliche Tätigkeiten gebrauchen.
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline Christian

  • Gelber Hasenengel
  • Adventurer
  • ****
  • Padawan oO
  • Beiträge: 575
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian
    • Legends of Aylann – das Fantasy-Rollenspiel im Internet
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #187 am: 20.05.2014 | 20:38 »
@Fantomas: Klingt fast wie bei der Hintergrundgeschichte vom PC-Spiel Age of Wonders, dort sind die Menschen ja auch erst recht spät aufgetaucht und wurden von den Elfen dann hochgepäppelt, bis die Menschen zahlreich genug waren, um die Herrschaft mit Gewalt an sich zu reißen, wovon die Elfen ziemlich überrumpelt waren.

@Thema: 50% mythische Zauberwesen, Rest aufgeteilt je nach Persönlichkeit des Elfen auf die anderen Punkte.
Am I god that I should know anything? No, I'm only a little angel, flying through the world.
Möge die Macht mit euch sein.

Offline fuchsgesicht

  • Experienced
  • ***
  • ANU CHEEKI BREEKI IV DAMKE
  • Beiträge: 225
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: fuchsgesicht
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #188 am: 22.05.2014 | 14:54 »
anders, und zwar...
... von der Laterne baumelnd.

Oh, da war wieder der Trollganger in mir.
"In Sovietrussland verarbeiten deine Erfahrungen dich!"

Offline Lyris

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.459
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Lyris
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #189 am: 22.05.2014 | 17:06 »
Einfach mal ein paar Gedanken zum Thema "Elfen vermehren sich nicht ordentlich" ^-^

1. Da sie ja sooo zarte Wesen sind ist die Anzahl der Früh-/Fehlgeburten, Kindersterblichkeit, Müttersterblichkeit erschreckend hoch
2. So spät die Pupertät eintritt, so früh kommt die Menopause und jede Elfin hat nur eine handvoll fruchtbare Jahre; möglicherweise gilt entsprechendes auch für die Männer; oder gar für beide Geschlechter
3. Pro Frau nur eine Geburt. Elfenkinder wirken so nachhaltig auf den Organismus, dass der sich aus Selbstschutz sowas nicht nochmal antut. ;D
4. Elfen haben eine natürliche Begabung für Magie, diese entfaltet sich erst mit der Pubertät mehr oder weniger schlagartig. Dadurch kommt es zu häufigen Todesfällen aufgrund "magischen Schocks", geistiger Zerrüttung mit hoher Suizidneigung o.ä.

Bei 2. und 3. müsste man eventuell bedenken wie sich das auswirkt, da hier ja geradezu eine gesellschaftliche Verpflichtung zum Kinderkriegen entsteht.

Punkt 4 gefällt mir im angedachten Setting am besten. Wenn das die Einstellung zum Tod nicht nachhaltig beeinflusst...

Narubia

  • Gast
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #190 am: 22.05.2014 | 17:09 »
3. Pro Frau nur eine Geburt. Elfenkinder wirken so nachhaltig auf den Organismus, dass der sich aus Selbstschutz sowas nicht nochmal antut. ;D
Mit dieser Prämisse stirbt jede Rasse aus.

Offline Kardinal

  • Famous Hero
  • ******
  • Malmsturm: Weltenspinner
  • Beiträge: 2.158
  • Username: Kardinal
    • Rollenspiel im Bergischen...
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #191 am: 22.05.2014 | 17:29 »
Elfen sind - nur weiß das außer ihnen niemand - allesamt Verbrecher und Ausgestoßene: ehemalige Bewohner einer "höheren" Dimension, die aus den verschiedensten Gründen zu einer dreckigen fleischlichen Existenz in der erbärmlichen Welt der Menschen verurteilt wurden. Daher leben sie meist in extrem abgelegenen Wäldern - aber auch manchmal in Wüsten, arktischer Umgebung, Steppen oder sogar unterirdisch. Sie vermehren sich nur selten, da viele nie ihren Ekel vor dem nötigen physischen Akt ablegen können - und die Nachgeborenen sind oft widerlich menschenähnlich, fast blind für die Magie der höheren Sphären und leben nur einige Jahrhunderte lang. Halbelfen werden fast nur von Nachgeborenen gezeugt und von Hochelfen angesehen als ob ein Mensch Nachkommen mit einem Affen gezeugt hätte...
The Future: Transhumanism is what all the rich people are doing - and Cyberpunk is what they are doing to the rest of society.

Democracy is a device that ensures we shall be governed no better than we deserve. - G. B. Shaw

“That's what I do — I drink and I know things.” - Tyrion Lannister

Offline Lyris

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.459
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Lyris
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #192 am: 22.05.2014 | 19:10 »
Mit dieser Prämisse stirbt jede Rasse aus.
Wenns nicht somt uns sonders Mehrlingsgeburten sind ;) - völlig korrekt.
Aber, warum nicht?

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #193 am: 22.05.2014 | 19:18 »
Wenns nicht somt uns sonders Mehrlingsgeburten sind ;) - völlig korrekt.
Aber, warum nicht?

"Oh, schaut mal Kinder, die Elfe ist schwanger! Und da liegt ja auch der kopflose Leichnam ihres Mannes von dem sie sich die letzten Monate ernährt hat. Schaut genau hin, sehr ihr wie aufgeschwollen sie schon ist? Gleich wird ihr Kopf platzen und die Horde junger Elflinge in den Wald entlassen...."
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Praion

  • Famous Hero
  • ******
  • Storygamer
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praion
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #194 am: 22.05.2014 | 19:42 »
"Oh, schaut mal Kinder, die Elfe ist schwanger! Und da liegt ja auch der kopflose Leichnam ihres Mannes von dem sie sich die letzten Monate ernährt hat. Schaut genau hin, sehr ihr wie aufgeschwollen sie schon ist? Gleich wird ihr Kopf platzen und die Horde junger Elflinge in den Wald entlassen...."

Ich sollte sowas nicht 20 Minuten vor der Elfen Kampange lesen in der ich spiele...  :embarassed:
"Computers! I got two dots in Computers! I go find the bad guy's Computers and I Computers them!!"
Jason Corley

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.579
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #195 am: 22.05.2014 | 20:23 »
*auf den Threadtitel klopf*
Es soll hier immer noch um Elfen gehen und nicht um Neogi, Mantiden oder anderes Kroppzeug. Ich dachte eigentlich, das hätten wir zu Beginn des Threads geklärt.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Text

  • Gast
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #196 am: 22.05.2014 | 20:57 »
Was erhoffst du dir von einer Umfrage, bei der andere Meinungen als deine eigene nicht willkommen sind?

Was macht den Elf zum Elf?
Klar, ein offensichtliches Insektenwesen das sich wie ein Insektenwesen verhält ist kein Elf.
Aber ein hochgewachsener langhaariger Humanoid mit spitzen Ohren der (neben den ganzen anderen elfentypischen Eigenschaften) ein unmenschliches Paarungsverhalten hat ... warum darf das kein Elf sein?

Wo ziehst du die Grenze?
An welcher Stelle ist Innovation gegenüber dem eingefahrenen Klischee erwünscht (oder wenigstens erlaubt) - und an welcher Stelle nicht?

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.579
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #197 am: 22.05.2014 | 21:05 »
Wie ich schon sagte: das wurde schon auf Seite 1 angesprochen.


Zitat
Da bin ich allerdings anderer Ansicht. Es muss zwar nicht alles immer genau nach dem alten Schema F ablaufen -- aber genausowenig muss man auf Biegen und Brechen unbedingt was anderes aus den Fingern saugen, nur um der tolle Hipster zu sein der es ja ganz anders macht.

...

Darum, wie gesagt, sollten sich die Elfen -- im Rahmen dieses Threads, der natürlich mit einem Homebrew-Setting zu tun hat -- entweder an bekannte Stereotypen halten, _oder_ evtl auch etwas anderes bisher nicht genanntes, aber das sollte dann _passen_. Sodass der geneigte Leser sich denkt, "Ahja, da funktionieren Elfen so und so, ja das klingt auch irgendwie passend". Und nicht mit den Augen rollt und denkt "Oooh da wollte wohl jemand ganz besonders originell sein".
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Text

  • Gast
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #198 am: 22.05.2014 | 21:22 »
Hmm, ja, aber ist das nicht immer noch ein ziemlich subjektives Kriterium?
Was für dich "gewollt originell" ist, kann für mich "irgendwie passend" sein.

Meiner persönlichen Meinung nach ist das klassische Elfenklischee etwas zu ausgelutscht und farblos.
Das braucht einfach irgend ein exotisches Detail, um wieder etwas Pep rein zu bringen.
Wo ich dir sogar recht gebe: das Ergebnis sollte schon noch als Elf erkennbar sein - und darüber hinaus sollte es in sich schlüssig wirken - und nicht "gewollt originell".

Aber gerade das Paarungsverhalten der Elfen scheint mir persönlich da sehr gut geeignet. Schließlich ist das etwas das der typische Elf vor Menschen nicht so öffentlich zur Schau stellen würde - das heißt es ist ein Detail im Hintergrund das die Leute nicht auf den ersten Blick erfahren müssen.

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Wie wollt ihr eure Elfen?
« Antwort #199 am: 23.05.2014 | 07:39 »
Meine Gedanken dazu: Solche Elfen sind der Beschreibung nach immer noch Humanoide und anscheinend auch sowohl Wirbel- als auch Säugetiere, selbst wenn das nur ihre Erscheinung als Verbannte sein sollte. Viel Spielraum für Extreme lässt das rein physisch nicht.

Besondere Absurditäten bei der Fortpflanzung müssten also eine magische (im Sinne von: nicht der Kausalität gehorchende) Komponente haben. Damit wären mir Elfenweibchen, die ihre Männchen fressen und die selbst platzen, wenn sie ihre Brut freizusetzen ziemlich abwegig. Keineswegs abwegig wäre einfach, dass das hohe magische Potential von Elfen den Ungeborenen stark zusetzt. Das erlaubt ja auch gewisse Regulierungen: Besonders magische Elfen werden besonders alt bis zur Unsterblichkeit, kriegen aber besonders wenige bis gar keine Kinder, weil diese entweder Totgeburten sind oder wahnsinnig/entstellt zur Welt kommen oder meinetwegen weil hoch magische Elfen, die in sonst was für Sphären schauen einen unheimlichen Ekel vor dem Geschlechtsakt haben.

Denkbar wäre auch, das sich das magische Potential mit der Zeit entfaltet, sich Elfen also nur bis zu einem gewissen Alter fortpflanzen können. Ist diese Zeit überschritten, gibt es zwar immer noch magische, unsterbliche Elfen, aber die tragen eben nicht mehr direkt zur Vergrößerung der Population bei --> eine Spezies, zwei Erscheinungsformen.
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)