Autor Thema: [D&D 5e] Regelfragen  (Gelesen 127491 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rowlf

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 414
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rowlf
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1450 am: 23.08.2020 | 18:50 »
ja, das ist so korrekt, wenn du mit "alles wieder zur Verfügung" die Legendary Actions meinst (und nicht Breath o.ä.).
Ja, ich bezog mich nur auf die legendären Aktionen.

Danke für die Bestätigung.

Offline Fillus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 863
  • Username: Fillus
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1451 am: 6.09.2020 | 12:03 »
Moin Moin!

Können Zaubersprüche (Direkter Schaden und Flächenschaden) kritisch (Natürliche 20, alle Würfel werden doppelt geworfen) treffen? Ich finde im GRW nichts gegenteiliges, jedoch gibt es in beiden unabhängigen Gruppen in denen ich spiele keine Crit bei Zaubersprüchen. Das macht mich stutzig.





« Letzte Änderung: 6.09.2020 | 12:08 von Fillus »

Offline flaschengeist

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 183
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: flaschengeist
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1452 am: 6.09.2020 | 12:15 »
Wenn du für Zauber einen Angriffswurf machst, können sie kritisch treffen. Bei Zaubern, die gegen Rettungswurf gehen, machst du keinen Angriffswurf und kannst entsprechend auch nicht kritisch treffen.

Edit: Was übrigens auch gerne falsch gemacht wird ist, dass kritische Erfolge/Misserfolge für Fertigkeitsproben und Rettungswürfe verwendet werden. Crits gibt es "by the book" ausschließlich bei Angriffswürfen.
Edit 2: Wenn man sich bissel mit dem System auskennt, ist einem bewusst, dass ein Ignorieren der Regeln für Crits im Detail einiges verändert. So muss z.B. ein Vollzauberer mit hohem Kon-Rettungswurf oft gar nicht würfeln, ob er die Konzentration verliert, weil er selbst mit einer 1 noch 10 bzw. den halben Schaden erreicht. Mein Mantra daher: Keine Regelmodifikationen ohne exzellente Systemkenntnis.
« Letzte Änderung: 6.09.2020 | 13:00 von flaschengeist »
Ich spiele, also bin ich ;).

Offline Fillus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 863
  • Username: Fillus
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1453 am: 6.09.2020 | 12:16 »
Danke. :)

Edit: Was übrigens auch gerne falsch gemacht wird ist, dass kritische Erfolge/Misserfolge für Fertigkeitsproben und Rettungswürfe verwendet werden. Crits gibt es "by the book" ausschließlich bei Angriffswürfen.

Ja das war mir soweit bekannt, kann aber nicht schaden, wenn es hier nochmal steht. :)
« Letzte Änderung: 5.10.2020 | 09:08 von Fillus »

Offline Mhyr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.536
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1454 am: 5.10.2020 | 09:03 »
Ich finde es gerade nicht, aber es gibt doch Ability Checks (1W20+Mod.) und Skill Checks (1W20+Mod.+Proficiency Mod.) in der 5E. Gibt es auch reine "Proficiency Checks" (1W20+Proficiency Mod.), die nicht durch ein*e Ability/Attribut modifiziert werden? (Ich denke nicht, aber...)
Spiele derzeit D&D 5E.
Im Bereich Spielberichte könnt ihr mehr über unsere neue Kampagne erfahren.
Und auf meinem Blog und Kanka mehr zu dem dazugehörigen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram Bilder unserer Runde.

Online Zero

  • Gänseblümchen
  • Famous Hero
  • ******
  • Rating: Awesome
  • Beiträge: 2.288
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Khaoskind
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1455 am: 5.10.2020 | 09:18 »
Ich finde es gerade nicht, aber es gibt doch Ability Checks (1W20+Mod.) und Skill Checks (1W20+Mod.+Proficiency Mod.) in der 5E. Gibt es auch reine "Proficiency Checks" (1W20+Proficiency Mod.), die nicht durch ein*e Ability/Attribut modifiziert werden? (Ich denke nicht, aber...)

Nein, gibt es nicht, das sind immer Skill Checks.
101010

Offline Mhyr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.536
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1456 am: 5.10.2020 | 10:11 »
Nein, gibt es nicht, das sind immer Skill Checks.

Dankö.
Spiele derzeit D&D 5E.
Im Bereich Spielberichte könnt ihr mehr über unsere neue Kampagne erfahren.
Und auf meinem Blog und Kanka mehr zu dem dazugehörigen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram Bilder unserer Runde.

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1457 am: 5.10.2020 | 11:19 »
Im Spielerhandbuch sind bei der Beschreibung der Attribute immer noch Beispiele für andere Attributsproben angegeben, die wohl selten erlauben einen Übungsbonus hinzuzufügen. Dann erlauben es noch Werkzeuge den Übungsbonus zu Attributsproben hinzuzufügen. Im Endeffekt gibt es nur Attributsproben und diverse Quellen (Fertigkeiten, Werkzeuge usw.), um den Übungsbonus einmalig hinzuzufügen.
Kurze klare Worte | Komm zu http://nearbygamers.com/tags/:T:anelorn

Offline flaschengeist

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 183
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: flaschengeist
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1458 am: 5.10.2020 | 12:27 »
Nein, gibt es nicht, das sind immer Skill Checks.

Genau genommen ist es anders herum: Es gibt in D&D 5 keine Skill-Checks sondern nur Ability-Checks mit oder ohne Proficiency Bonus (ob durch Skill oder Tool), Attack Rolls und Saving Throws.

Edit: Wer lesen kann ist klar im Vorteil, also was Bombshell sagt  ;D
« Letzte Änderung: 5.10.2020 | 12:29 von flaschengeist »
Ich spiele, also bin ich ;).

Offline Mhyr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.536
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1459 am: 5.10.2020 | 13:21 »
Im Endeffekt gibt es nur Attributsproben und diverse Quellen (Fertigkeiten, Werkzeuge usw.), um den Übungsbonus einmalig hinzuzufügen.

Ja, das hatte ich auch so abgespeichert. Aber bspw. speziell bei den Tool Profs ist es ja an der SL zu entscheiden welches Attribut addressiert wird, oder?
Spiele derzeit D&D 5E.
Im Bereich Spielberichte könnt ihr mehr über unsere neue Kampagne erfahren.
Und auf meinem Blog und Kanka mehr zu dem dazugehörigen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram Bilder unserer Runde.

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1460 am: 5.10.2020 | 13:27 »
Ja, das hatte ich auch so abgespeichert. Aber bspw. speziell bei den Tool Profs ist es ja an der SL zu entscheiden welches Attribut addressiert wird, oder?

Ja. Aber das gilt auch für Fertigkeiten und es gibt dazu einen Abschnitt im Spielerhandbuch.

In Xanathars Guide gibt es speziell für Werkzeuge gibt einen ganzen Abschnitt mit Beispielen.
Kurze klare Worte | Komm zu http://nearbygamers.com/tags/:T:anelorn

Online Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1461 am: 5.10.2020 | 19:13 »
Wenn du für Zauber einen Angriffswurf machst, können sie kritisch treffen. Bei Zaubern, die gegen Rettungswurf gehen, machst du keinen Angriffswurf und kannst entsprechend auch nicht kritisch treffen.

Edit: Was übrigens auch gerne falsch gemacht wird ist, dass kritische Erfolge/Misserfolge für Fertigkeitsproben und Rettungswürfe verwendet werden. Crits gibt es "by the book" ausschließlich bei Angriffswürfen.
Edit 2: Wenn man sich bissel mit dem System auskennt, ist einem bewusst, dass ein Ignorieren der Regeln für Crits im Detail einiges verändert. So muss z.B. ein Vollzauberer mit hohem Kon-Rettungswurf oft gar nicht würfeln, ob er die Konzentration verliert, weil er selbst mit einer 1 noch 10 bzw. den halben Schaden erreicht. Mein Mantra daher: Keine Regelmodifikationen ohne exzellente Systemkenntnis.

Deathsaves können noch Crits/Failures erzeugen, quasi

Seite 197 (eng. PHB) Rolling 1 or 20.
Eine 1 erzeugt 2 Fails eine 20 stabilisiert automatisch und gibt 1 HP.

Nur der Vollständigkeit halber
"The bacon must flow!"

Offline flaschengeist

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 183
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: flaschengeist
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1462 am: 5.10.2020 | 20:52 »
Deathsaves können noch Crits/Failures erzeugen, quasi

Seite 197 (eng. PHB) Rolling 1 or 20.
Eine 1 erzeugt 2 Fails eine 20 stabilisiert automatisch und gibt 1 HP.

Nur der Vollständigkeit halber

Völlig richtig  :d
Allerdings haben die mit regulären saving throws nur den Namen gemeinsam, weil sie regelmechanisch eben nicht wie "reguläre" saving throws funktionieren, sondern ein eigenes Subystem mit (soweit ich weiß) genau einem Anwendungsfall darstellen.
Ich spiele, also bin ich ;).

Offline Mhyr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.536
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1463 am: 5.10.2020 | 20:58 »
Ja. Aber das gilt auch für Fertigkeiten und es gibt dazu einen Abschnitt im Spielerhandbuch.

In Xanathars Guide gibt es speziell für Werkzeuge gibt einen ganzen Abschnitt mit Beispielen.

Jau! Das waf mir schon bewusst, aber für mich war/ist der Ablauf mit den Werkzeugen schon immer eher kryptisch. Aber danke!
Spiele derzeit D&D 5E.
Im Bereich Spielberichte könnt ihr mehr über unsere neue Kampagne erfahren.
Und auf meinem Blog und Kanka mehr zu dem dazugehörigen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram Bilder unserer Runde.

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1464 am: 10.10.2020 | 11:24 »
Kennt jemand oder hat jemand Empfehlungen wie man eine Recharge-Ability eines Monsters in Uses per Short/Long Rest umrechnen kann/sollte?

Hintergrund ist, dass ein Charakter in meiner Kampagne temporär ein Geist/Ghost ist und ich möchte die Possesion-Ability etwas berechenbarer gestalten.
Kurze klare Worte | Komm zu http://nearbygamers.com/tags/:T:anelorn

Offline Ainor

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 813
  • Username: Ainor
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1465 am: 10.10.2020 | 11:52 »
Naja, Recharge 6 bedeutet: einmal alle 6 Runden. Praktisch bedeutet dass: mindestens einmal pro Kampf weil man ja gelanden anfängt, ggf. zweimal. Die Grundannahme ist: ein short Rest pro 2 Kämpfe (bz. Begegnungen). Damit wäre dreimal pro short Rest vermutlich in etwa fair. 
Die Wahrheit liegt auf der Battlemap.

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.737
  • Username: tartex
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1466 am: 15.10.2020 | 22:25 »
Kann ich meine Barbarian-Rage behalten, indem ich als Angriff einfach Steine auf die Gegner werfe?
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.313
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1467 am: 15.10.2020 | 23:35 »
Wenn du Steine hast / aufsammeln kannst, denke ich mal, ja.
Ist jetzt mehr ein Ruling: das Aufsammeln vom Boden dürfte eine Move Action kosten. Also besser immer einen Beutel Schleuderkugeln dabei haben; da ist das Rausfischen Teil des Angriffs.

Wir haben auch schonmal sinniert, ob der Barbar sich selbst in die Hand beißen kann, um die Rage in Gang zu halten. xD
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.737
  • Username: tartex
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1468 am: 15.10.2020 | 23:39 »
Wir haben auch schonmal sinniert, ob der Barbar sich selbst in die Hand beißen kann, um die Rage in Gang zu halten. xD

Ja, das habe ich auch.  >;D Allerdings fande ich das dann doch fast zu powergamig.  8]
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.895
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1469 am: 15.10.2020 | 23:39 »
"Stop hitting yourself!", cried the necromancer as the barbarian slowly approached.
 ~;D
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Runenstahl

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 823
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1470 am: 16.10.2020 | 00:16 »
Endlich macht diese Szene aus Shaft (2000) für mich Sinn ! (https://www.youtube.com/watch?v=70DKRKT2mbs). Aber 2:20 beginnt der Typ auf sich selbst einzustechen... er ist also Barbar und will seine Rage am Laufen halten !

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.737
  • Username: tartex
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1471 am: 16.10.2020 | 00:19 »
Wir haben auch schonmal sinniert, ob der Barbar sich selbst in die Hand beißen kann, um die Rage in Gang zu halten. xD

Follow Up Question, die mich schon länger beschäftigt: wird 1 Punkt Schaden durch Damage Reduction abgerundet oder aufgerundet? Also 0 oder 1 Schaden?
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Runenstahl

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 823
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1472 am: 16.10.2020 | 06:36 »
Du meinst Schadensresistenz, oder ?

Das Regelwerk ist eindeutig was die Rundungsregeln angeht (im Englischen Seite 7): Es wird immer abgerundet, selbst wenn man bei 0,5 oder darüber liegt. Wenn man also 1 halbiert kommt man (bei D&D) bei 0 raus.

Online Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1473 am: 18.10.2020 | 20:26 »
Als Grundregel ja, es gibt aber einige Ausnahmen(bei Zaubern zB oder manchen Klassenfähigkeiten) , nur bei Damage Reduction weiss ich es gerade nicht.

Kurz recherchiert 1 Dmg halbiert geht auf 0 runter, es gibt keinen mind. Schaden in D&D5, getroffen und 0 Schaden gemacht ist möglich.

« Letzte Änderung: 18.10.2020 | 20:32 von Timo »
"The bacon must flow!"

Offline Sphinx

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 626
  • Username: Sphinx
Re: [D&D 5e] Regelfragen
« Antwort #1474 am: 20.10.2020 | 18:14 »
Gibt ja auch noch Schadensschwellen. Also wenn man nicht mind. 10 Schaden anrichtet (Schadensschwelle 10) wird es zu 0 Schaden. Gibt es zwar soweit ich weiß nur bei großen Dingen wie Schiffen, Fahrzeugen und Co. Aber auch das gibt es