Autor Thema: D&D5 - Smalltalk  (Gelesen 899278 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zanji123

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.419
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zanji123
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9050 am: 8.07.2024 | 08:59 »
Und was sind Frames und Backdrops?

Bei den $60 Savings, das sind $20 pro Buchset. Wobei die das PDF hätten gratis mitgeben können, statt massive $30.- dafür zu verlangen.

geile Frames für dein D&D Beyond Avatar und einen coolen Backdrop damit du dann deine Mini in einem echt einzigartigen Diorama ausstellen kannst.

Dazu dann noch die obercoole Skin für deine Waffe damit die noch richtig krass glitzert.

9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.398
  • Username: Gunthar
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9051 am: 8.07.2024 | 11:44 »
Ah, da werden wieder mal coole Worte für ein Müllangebot benutzt. Und somit sieht man, dass man künftig für Frames und Backdrops auch noch separat blechen soll.
Spieler in D&D 5e: "8 + viel, trifft das?"

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline Zanji123

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.419
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zanji123
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9052 am: 8.07.2024 | 12:39 »
ist jetzt nur reine Vermutung.... aber was soll es sonst sein :-D
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline Tudor the Traveller

  • Karnevals-Autist
  • Legend
  • *******
  • (he / him)
  • Beiträge: 5.094
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tudor the Traveller
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9053 am: 8.07.2024 | 12:56 »
Und? Als hätten wir nicht alle Geld in sinnlosen RPG / Nerd Plunder investiert...

Wer besitzt nicht z.B. mehr Würfel, als man auch nur ansatzweise braucht?  ;)
NOT EVIL - JUST GENIUS

"Da ist es mit dem Klima und der Umweltzerstörung nämlich wie mit Corona: Wenn man zu lange wartet, ist es einfach zu spät. Dann ist die Katastrophe da."

This town isn’t big enough for two supervillains!
Oh, you’re a villain all right, just not a super one!
Yeah? What’s the difference?
PRESENTATION!

Online Sphinx

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.101
  • Username: Sphinx
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9054 am: 8.07.2024 | 13:18 »
Aber die Würfel hat man für "Immer". Die digitalen Sachen nur so lang Hasbro/WOTC bock hat Beyond zu unterhalten.

Ich gehe schon seit Jahren davon aus, dass wenn ich etwas digital Kaufe es jederzeit weg sein könnte. Was mit unter dazu führt das ich nichts wirklich zum Vollpreis kaufe, denn was mir nicht 100% gehört ist, nicht den vollen Preis wert.

Offline tartex

  • Titan
  • *********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 13.760
  • Username: tartex
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9055 am: 8.07.2024 | 14:00 »
Also wenn es mal weg sein sollte, spiele ich Robin Hood und besorge es mir online selbst und dauerhaft. Man stolpert ja leider in den Google-Suchergebnissen dauernd über gratis PDFs von offiziellen D&D5-Büchern, auch wenn man gar nicht danach sucht.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays
Kumpel von Raven c.s. McCracken

Offline Zanji123

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.419
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zanji123
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9056 am: 8.07.2024 | 14:01 »
Und? Als hätten wir nicht alle Geld in sinnlosen RPG / Nerd Plunder investiert...

Wer besitzt nicht z.B. mehr Würfel, als man auch nur ansatzweise braucht?  ;)

es wäre nicht das erste mal, dass digitale Dinge die man gekauft hat aus Stores entfernt werden. Das passiert selbst im PSN und irgendwelchen Serien.

Klar haben die meisten Spielleiter mehr kram, als sie jemals spielen werden. Allerdings gehe ich davon aus, dass die meisten PHYSISCHEN Kram haben, bzw. PDFs die auf deren PCs liegen und dort sicher sind.
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline Ainor

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.273
  • Username: Ainor
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9057 am: 8.07.2024 | 14:46 »
Im Grunde ist das gaze recht ähnlich wie ein Kickstarter. WOTC braucht zwar nicht das Kapital um 5.5 überhaupt zu produzieren, aber ähnlich wie beim Kickstarter geht es darum im Vorfelt Interesse/Aufregung/Medienpräsenz zu generieren. Und genau wie Kickstarter exclusives gibt es hier irgendwelchen geringwertigen Krempel wenn man vorbestellt. Ich finde übrigens man sollte den konsequent als Ribbons bezeichnen (so wie nette aber harmlose Klassenfähigkeiten).

Daher finde ich es daher irgendwie unpassend von "Sauerei", "Turbokapitalismus" oder Angriff auf die Rollenspielläden zu reden. Man hat doch immernoch die Möglichkeit das Buch im Rollenspielladen zu kaufen (so wie vor 30 Jahren), und zwar etwa zum selben Preis wie vor 10 Jahren, und den ganzen Digitalkram zu ignorieren.

Aber die Würfel hat man für "Immer". Die digitalen Sachen nur so lang Hasbro/WOTC bock hat Beyond zu unterhalten.

Wenn sie die gekauften Sachen abstellen, DANN wäre das eine Sauerei. Was natürlich die Frage aufwirft
ob die gekauften 5.0 Bücher auf Beyond weiterhin funktionieren.

Es wird zu viel darüber geredet wie gewürfelt werden soll, und zu wenig darüber wie oft.
Im Rollenspiel ist auch hinreichend fortschrittliche Technologie von Magie zu unterscheiden.
Meine 5E Birthright Kampagne: https://www.tanelorn.net/index.php/topic,122998.0.html

Offline Tudor the Traveller

  • Karnevals-Autist
  • Legend
  • *******
  • (he / him)
  • Beiträge: 5.094
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tudor the Traveller
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9058 am: 8.07.2024 | 15:40 »
Ich verstehe noch nicht ganz, was genau die Kritik ist. Anfangs klang es nach "Müll", der sich hinter tollen Begriffen verbirgt. Tand und Plunder halt. Den gibt es überall zuhauf und trotzdem wird es überall gekauft und das ist auch nichts neues.

Jetzt sieht es nach pauschalen Vorbehalten gegen digitale Güter aus. Das verstehe ich nicht. Also klar, die Vorbehalte schon. Aber WotC verbirgt ja nicht, dass es digitaler Klimbim für ihren neuen VTT ist. Das kann man nicht mögen und ablehnen, aber man muss es ja nicht kaufen. Und auch dieses Vorgehen durch WotC ist marktüblich, das gibt es in der Videospiel-Ecke schon lange. Und VTTs sind von Plattformen wie steam & Co ja nicht weit weg. Roll20 verkauft dir auch allen möglichen Klimbim.

Ich rieche da eine generelle Unzufriedenheit, dass das Rollenspiel (als Hobby), hier speziell D&D, zunehmend digitalisiert wird...?
NOT EVIL - JUST GENIUS

"Da ist es mit dem Klima und der Umweltzerstörung nämlich wie mit Corona: Wenn man zu lange wartet, ist es einfach zu spät. Dann ist die Katastrophe da."

This town isn’t big enough for two supervillains!
Oh, you’re a villain all right, just not a super one!
Yeah? What’s the difference?
PRESENTATION!

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.281
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9059 am: 8.07.2024 | 15:43 »
... oder eine allgemeine Unzufriedenheit mit WotC/Hasbro bei der man um jede Gelegenheit froh ist einen Grund zu haben mal wieder motzen zu "dürfen" ;)

Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.495
  • Username: nobody@home
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9060 am: 8.07.2024 | 15:45 »
Na ja, das hier ist der D&D5-Smalltalk. Wenn wir hier nicht über WizBro herziehen dürfen, WO DANN?!? ~;D

Offline Tudor the Traveller

  • Karnevals-Autist
  • Legend
  • *******
  • (he / him)
  • Beiträge: 5.094
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tudor the Traveller
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9061 am: 8.07.2024 | 15:51 »
Na ja, das hier ist der D&D5-Smalltalk. Wenn wir hier nicht über WizBro herziehen dürfen, WO DANN?!? ~;D

Achso. Ja gut. "Das Rollenspiel heute ist nicht mehr das, was es mal war."  ;)
NOT EVIL - JUST GENIUS

"Da ist es mit dem Klima und der Umweltzerstörung nämlich wie mit Corona: Wenn man zu lange wartet, ist es einfach zu spät. Dann ist die Katastrophe da."

This town isn’t big enough for two supervillains!
Oh, you’re a villain all right, just not a super one!
Yeah? What’s the difference?
PRESENTATION!

Offline Zanji123

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.419
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zanji123
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9062 am: 8.07.2024 | 16:03 »
ok bevor jetzt wieder gejammert wird ....

mir ist das absolut wurscht soll jeder für sich machen :-) ich bin halt nur kein Fan von digitalem Vorbesteller Bonus und Skins bei einem Tabletop RPG ...

Dazu noch der Punkt, das man halt nie weis was aus deinen gekauften dingen in D&D Beyond wird wenn das mal abgestellt wird. Ja die Seite ist cool und toll.
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.281
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9063 am: 8.07.2024 | 16:27 »
mir ist das absolut wurscht soll jeder für sich machen :-) ich bin halt nur kein Fan von digitalem Vorbesteller Bonus und Skins bei einem Tabletop RPG ...
Vollkommen verständlich wenn du nur "physisch" spielst und digital dich nicht betrifft.
Zitat
Dazu noch der Punkt, das man halt nie weis was aus deinen gekauften dingen in D&D Beyond wird wenn das mal abgestellt wird. Ja die Seite ist cool und toll.
Wieso? Ist doch komplett klar, dass die Sachen nur funktionieren solange WotC D&D Beyond noch betreibt. Wenn sie das abstellen ist alles "weg". (Vgl. Character Builder der 4e als die 5e rauskam)
Da es die Bücher nie als PDFs gab (Und DTRPG nicht WotC gehört) würde es mich wundern wenn Leute die den Kram auf Beyond gekauft haben irgendwelche "Gutscheine" bekommen würden wenn die 6. Edition oder was auch immer die "neue" Edition wird die 5e ablöst um den "Verlust" zu ersetzen.

Das ist nunmal das Risiko wenn man sich auf die Verfügbarkeit von Sachen verläßt ohne Kontrolle über den Inhalt zu haben. (z.B. keine Backups oder Downloads bei sich selbst machen zu können)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Zanji123

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.419
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zanji123
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9064 am: 8.07.2024 | 16:44 »
ich spiele auch im VTT meist auf Roll20 ... ich nutze auch PDFs die ich auf Drivethrugh gekauft habe...
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.206
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9065 am: 8.07.2024 | 18:15 »
Das ist nunmal das Risiko wenn man sich auf die Verfügbarkeit von Sachen verläßt ohne Kontrolle über den Inhalt zu haben. (z.B. keine Backups oder Downloads bei sich selbst machen zu können)

Das ist zusammen mit Foundry VTT allerdings lösbar... 
Spiele regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e (Call of the Netherdeep und eine Homebrew-Kampagne)
Leite regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e
Leite manchmal: Dragonbane, Liminal, Old Gods of Appalachia
Bereite vor: Cypher System

Offline Ainor

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.273
  • Username: Ainor
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9066 am: 9.07.2024 | 08:48 »
Na ja, das hier ist der D&D5-Smalltalk. Wenn wir hier nicht über WizBro herziehen dürfen, WO DANN?!? ~;D

Im 4E Forum. Da hat das Tradition  ~;D

Das ist nunmal das Risiko wenn man sich auf die Verfügbarkeit von Sachen verläßt ohne Kontrolle über den Inhalt zu haben.

In gewisser Weise betrifft das auch WOTC. Wenn ein signifikanter der Leute z.B. auf Roll20 spielt dann sind sie auch zu einem gewissen Grad davon abhängig dass die Platform weiter funktioniert. Insofern ist es relativ logisch dass sie versuchen eine eigene Platform zu etablieren. Ob das für die Spieler irgend einen Mehrwert hat ist allerdings fraglich.
Es wird zu viel darüber geredet wie gewürfelt werden soll, und zu wenig darüber wie oft.
Im Rollenspiel ist auch hinreichend fortschrittliche Technologie von Magie zu unterscheiden.
Meine 5E Birthright Kampagne: https://www.tanelorn.net/index.php/topic,122998.0.html

Offline Smoothie

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 135
  • Username: Smoothie
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9067 am: 9.07.2024 | 10:08 »
Im Grunde ist das gaze recht ähnlich wie ein Kickstarter. WOTC braucht zwar nicht das Kapital um 5.5 überhaupt zu produzieren, aber ähnlich wie beim Kickstarter geht es darum im Vorfelt Interesse/Aufregung/Medienpräsenz zu generieren. Und genau wie Kickstarter exclusives gibt es hier irgendwelchen geringwertigen Krempel wenn man vorbestellt. Ich finde übrigens man sollte den konsequent als Ribbons bezeichnen (so wie nette aber harmlose Klassenfähigkeiten).

Daher finde ich es daher irgendwie unpassend von "Sauerei", "Turbokapitalismus" oder Angriff auf die Rollenspielläden zu reden. Man hat doch immernoch die Möglichkeit das Buch im Rollenspielladen zu kaufen (so wie vor 30 Jahren), und zwar etwa zum selben Preis wie vor 10 Jahren, und den ganzen Digitalkram zu ignorieren.

Wenn sie die gekauften Sachen abstellen, DANN wäre das eine Sauerei. Was natürlich die Frage aufwirft
ob die gekauften 5.0 Bücher auf Beyond weiterhin funktionieren.
naja, es geht sicher nicht zuletzt auch darum, die 30%, die sonst die Rollenspielläden bekommen würden einzusacken. Um nichts anderes dreht sich meine Kritik hier. Kauft beim Rollenspielladen. fertig.
Ansonsten klingt das neue Buch durchaus sehr gut für mich, man scheint zentrale Schwächen in den Blick genommen zu haben, soweit man bis jetzt weiß.
Inzwischen bin ich geneigt zu glauben, dass an der DnD Satanic Panic in den 80ern was dran war. Allein, es waren nicht die Inhalte. Es waren die Regeln, die aus der Hölle kommen...

Offline Ainor

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.273
  • Username: Ainor
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9068 am: 10.07.2024 | 11:50 »
Naja, in Anbetracht dieser Tatsache:

WotC hat für FLGS limitierte Editionen der neuen Bücher angekündigt iirc. Also die es nur dort geben soll. Schwierig alles ;D

Glaube ich nicht dass sie die Absicht haben den Läden zu schaden, auch wenn das teilweise dazu führen kann.
Aber wie gesagt: die Läden haben eh schon harte Konkurenz von Amazon wo anscheinend viele D&D Bücher umgesetzt werden.

Ich glaube im Prinzip möchte fast jeder hier dass die Läden erhalten bleiben, aber es ist nunmal ein massives Problem dass Kickstarter und Digitalgüter komplett an den Läden vorbei gehen, und es ist nicht klar ob das irgendwie lösbar ist. Gut, Games Workshop hat eigene Läden, aber da gibt es dann nur GW.
Es wird zu viel darüber geredet wie gewürfelt werden soll, und zu wenig darüber wie oft.
Im Rollenspiel ist auch hinreichend fortschrittliche Technologie von Magie zu unterscheiden.
Meine 5E Birthright Kampagne: https://www.tanelorn.net/index.php/topic,122998.0.html

Offline Smoothie

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 135
  • Username: Smoothie
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9069 am: 10.07.2024 | 12:17 »
nun, Wotc muss halt keinen Kickstarter machen, dass ist ja der Punkt...
Inzwischen bin ich geneigt zu glauben, dass an der DnD Satanic Panic in den 80ern was dran war. Allein, es waren nicht die Inhalte. Es waren die Regeln, die aus der Hölle kommen...

Offline Zanji123

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.419
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zanji123
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9070 am: 10.07.2024 | 13:15 »
nun, Wotc muss halt keinen Kickstarter machen, dass ist ja der Punkt...

pssst. hörst du auf WotC zu kritisieren!!! böser böser
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.281
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9071 am: 10.07.2024 | 22:36 »
In gewisser Weise betrifft das auch WOTC. Wenn ein signifikanter der Leute z.B. auf Roll20 spielt dann sind sie auch zu einem gewissen Grad davon abhängig dass die Platform weiter funktioniert. Insofern ist es relativ logisch dass sie versuchen eine eigene Platform zu etablieren. Ob das für die Spieler irgend einen Mehrwert hat ist allerdings fraglich.

Eine eigene Platform (3D VTT) zu etablieren haben sie schon zur 4e probiert... just saying ;)

Aber wenn man sich mal die Anzahl der verkauften PHB-Bücher mit der Anzahl der Runden auf Roll20 (oder anderen Plattformen) vergleicht dann sind die VTT auch nur ein kleiner Teil.

Zwar ein kleiner Teil dem die Leute "im Internet" näher sind als in irgendwelchen physischen Räumen am anderen Ende der Welt, aber trotzdem würde ich gutes Geld darauf wetten dass weltweit insgesamt mehr D&D "offline" gespielt wird als online.

Aber online ist (gerade mit eigenem VTT bei dem man auch kosmetische Faktoren wie Aussehen von Minis/Gegenständen/... als Microtransactions verkaufen kann) besser zu monetarisieren als die Bücher bei denen man mit einem Satz Bücher im Prinzip "alles" spielen kann. Und wer diese Bücher dann genau gezahlt hat ist auch egal, denn diese Person kann einfach selbst entscheiden wer in die Bücher reinschauen darf ohne erst jemandem anderen nochmal Geld bezahlen zu müssen (wie bei der "Bücherteilung" innerhalb von Runden vom SL-Account zu X an der Kampagne eingetragenen Spielern um mal bei Beyond zu bleiben)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Online Sphinx

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.101
  • Username: Sphinx
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9072 am: 11.07.2024 | 09:04 »
Eine eigene Platform (3D VTT) zu etablieren haben sie schon zur 4e probiert... just saying ;)

Aber wenn man sich mal die Anzahl der verkauften PHB-Bücher mit der Anzahl der Runden auf Roll20 (oder anderen Plattformen) vergleicht dann sind die VTT auch nur ein kleiner Teil.

Zwar ein kleiner Teil dem die Leute "im Internet" näher sind als in irgendwelchen physischen Räumen am anderen Ende der Welt, aber trotzdem würde ich gutes Geld darauf wetten dass weltweit insgesamt mehr D&D "offline" gespielt wird als online.

Alleine vor 4 - 5 Jahren waren es aber noch ganz andere Zeiten. Und speziell Corona hat noch mal richtig Öl ins Online feuer gegossen. Deshalb würde ich heute nicht mehr darauf wetten das Offline wirklich noch mehr gespielt wird. In meiner Bekanntenkreisblase wird sowohl Online als auch Offline gespielt. Aber auf einmal Offline kommen da im Schnitt 2 - 3 Online Runden.
Bei mir selbst ist es auch so: Ich würde eine Tischrunde zu 100% den Vorzug geben. Aber das klappt grade im schnitt alle 3 - 4 Wochen dank vollen Terminplänen. Meine Wöchentliche Runde klappt nur weil sie Online ist, sie beginnt um 19:30 und selbst da hechten dann einige grade noch an den PC um rechtzeitig von der Arbeit da zu sein, da noch ein Fahrtweg von 20 Min. wäre zu viel. Auch kommt es mittlerweile öffter vor das jemand sagt: Habe Lust zu Spielen, mache ein Oneshot. Das ist dann eigentlich immer Online.

Ka wie es in 2. Welt Ländern aussieht, aber auch da gibt es heutzutage gutes Internet und mit dem richtigen VTT braucht es nur ein Tablett/Smartphone.

Es kann natürlich auch eine gigantische Zahl in stillen Tischrunden geben die man nicht messen kann. Aber ich glaube nicht mehr das die Online schlagen können.
« Letzte Änderung: 11.07.2024 | 09:30 von Sphinx »

Offline Zanji123

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.419
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zanji123
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9073 am: 11.07.2024 | 10:18 »
dann gehöre ich wohl echt zur Minderheit der nur mit seiner alteingesessenen Gruppe spielt mit der er seit 20 Jahren schon am spielen ist O_o

war bisher ech noch nie in einer "fremden" Gruppe (außer auf Cons)
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline Ainor

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.273
  • Username: Ainor
Re: D&D5 - Smalltalk
« Antwort #9074 am: 11.07.2024 | 13:37 »
Bei mir selbst ist es auch so: Ich würde eine Tischrunde zu 100% den Vorzug geben. Aber das klappt grade im schnitt alle 3 - 4 Wochen dank vollen Terminplänen. Meine Wöchentliche Runde klappt nur weil sie Online ist, sie beginnt um 19:30 und selbst da hechten dann einige grade noch an den PC um rechtzeitig von der Arbeit da zu sein, da noch ein Fahrtweg von 20 Min. wäre zu viel.

Ich glaube auch das das relativ verbreitet ist. Man hat vielleicht als Schüler/Student vor ort gespielt, aber dann kommen Zwänge durch Leben und Arbeit hinzu, und nur mit Onlinerunden kommt man regelmässig zum spielen.
Solche Runden sind dann auch nicht unbedingt auf Roll20 vertreten. Mag sein dass Tischrunden immer noch häufiger sind, aber ich glaibe solche Onlinerunden werden mehr und sie haben vermutlich auch die kaufkräftigeren Spieler.

Eine eigene Platform (3D VTT) zu etablieren haben sie schon zur 4e probiert... just saying ;)

Naja, das Projekt ist ja gescheitert bevor es verrissen werden konnte.

Aber online ist (gerade mit eigenem VTT bei dem man auch kosmetische Faktoren wie Aussehen von Minis/Gegenständen/... als Microtransactions verkaufen kann) besser zu monetarisieren als die Bücher bei denen man mit einem Satz Bücher im Prinzip "alles" spielen kann.

Ich glaube seit WoW träumt so ziemlich jeder Manager von einem Abomodell oder sowas, aber es gibt wenig Gründe warum sich das durchsetzen sollte. Und Minis für Tischrunden kann man auch recht gut "monetarisieren".

Und wer diese Bücher dann genau gezahlt hat ist auch egal, denn diese Person kann einfach selbst entscheiden wer in die Bücher reinschauen darf ohne erst jemandem anderen nochmal Geld bezahlen zu müssen (wie bei der "Bücherteilung" innerhalb von Runden vom SL-Account zu X an der Kampagne eingetragenen Spielern um mal bei Beyond zu bleiben)

Stimmt. Das Master Tier kostet pro Jahr etwa soviel wie ein weiteres Buch. Noch ein Grund warum der Preis für den Onlinecontent tendentiell zu hoch ist. 
Es wird zu viel darüber geredet wie gewürfelt werden soll, und zu wenig darüber wie oft.
Im Rollenspiel ist auch hinreichend fortschrittliche Technologie von Magie zu unterscheiden.
Meine 5E Birthright Kampagne: https://www.tanelorn.net/index.php/topic,122998.0.html