Autor Thema: DSA5 Smalltalk  (Gelesen 150195 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.873
  • Username: Megavolt
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1250 am: 17.05.2021 | 14:28 »
Wohin sind sie denn gesprungen?

Und die unterschiedlichen Gründe würden mich auch interessieren.

Offline Harlekin78

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 602
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Harlekin78
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1251 am: 17.05.2021 | 14:33 »
In meinem Dunstkreis sind einige bei DSA4 geblieben bzw. zurück gesprungen. Mindestens drei (einer davon bin ich; Ich zähle mich aber nicht so richtig, weil ich schon vorher der DSA-Kritiker war) sind zu D&D5 gesprungen.
“The baby has known the dragon intimately ever since he had an imagination. What the fairy tale provides for him is a St. George to kill the dragon.” - G.K. Chesterton

Offline Faras Damion

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.427
  • Username: Faras Damion
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1252 am: 17.05.2021 | 15:10 »
Wenn ich DSA5-Fragen habe, werde ich sie nicht im Tanelorn stellen.   ^-^
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Offline Just_Flo

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.046
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Just_Flo
    • Hier gibt es Infos über die Welt der Tabletopspiele:
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1253 am: 18.05.2021 | 15:19 »
Ich selbst habe seit Jahren kein DSA mehr gespielt.
Nicht DSA spezifisches würde ich hier jederzeit fragen, DSA spezifisches aber nie.

Jeder hat das Recht auf meine Meinung.
DSA-Spieler seit 1996!
Nahema forever!
DSA Fanboy Nummer 3
Ulisses Fanboy Nummer 7

Fanatischer FFP3 ohne Ventil Träger.
Figurenschubser Sir Löwenherz / Just_Flo
Mitwirkender auf www.the-ninth-age.com
Betreiber und Admin von www.tabletopwelt.de

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.212
  • Username: tartex
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1254 am: 18.05.2021 | 15:36 »
Ich stelle DSA-Fragen eher hier, weil ich den Eindruck habe, Antworten sind nicht durch eine Position in einem Edition War geprägt.

(Und falls sie es sind, ist es zumindest eine mir ähnliche Position.  >;D )
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Carus

  • Sub Five
  • Beiträge: 4
  • Username: Carus
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1255 am: 18.05.2021 | 17:18 »
Der DSA-Bereich ist hier ziemlich ruhig geworden, wie mir durch diese Anmerkung auffiel.
Ist das T dem DSA 5 gegenüber so abweisend eingestellt? (Neutrale Frage)
Sind die DSA-Foren deutlich aktiver?
In meinem Umfeld sind selbst harte DSA-Fans inzwischen aus ganz unterschiedlichen Gründen von der 5 abgesprungen, daher bin ich mir gerade nicht ganz sicher, woher der Wind wehen könnte...
 :think:

Kern der Frage: Ist es um DSA oder DSA 5 allgemein ruhiger geworden?
NICHT Kern der Frage: DSA-Bashing.
;)

Foren werden generell ruhiger, auch ausserhalb des Rollenspiel-Kontext. Jüngere Generationen nützen andere Kommuniaktionskanäle stärker, das ist auch bei DSA zu beobachten. Verschiedene Discord- und Facebookgruppen sind ziemlich gross und sehr aktiv und auch auf anderen Medien wie Twitch, Youtube und Instagram läuft einiges. Lebendige Foren gibts natürlich auch immer noch, auch wenn da eher die ältere "Generation-Forum" aktiv ist. Für DSA 5 ist besonders das Orkenspalter-Forum zu empfehlen, das DSA-Forum ist von der Stimmung her leider oft recht destruktiv was Editionen etc. betrifft. Ansonsten sind neuere Medien eher DSA5 lastig aber generell tolerant was unterschiedliche Editionen betrifft. Viele Diskussionen sind ja eh Editionsunabhängig.

Das Tanelorn war für mich persönlich immer eher ein Forum in dem sich vergleichend zwischen verschiedenen Systemen ausgetauscht wird. Dafür dann auch mit einer angenehmen Distanz und weniger emotional. Aber wenn ich DSA-spezifische Fragen habe, dann stelle ich die auf Orkenspalter, Discord oder Facebook (da gibts auch spezifische Meistergruppen zu einzelnen Kampagnen) und nicht im Tanelorn.
« Letzte Änderung: 18.05.2021 | 17:20 von Carus »

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.555
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1256 am: 18.05.2021 | 18:16 »
Foren werden generell ruhiger, auch ausserhalb des Rollenspiel-Kontext. Jüngere Generationen nützen andere Kommuniaktionskanäle stärker, das ist auch bei DSA zu beobachten. Verschiedene Discord- und Facebookgruppen sind ziemlich gross und sehr aktiv und auch auf anderen Medien wie Twitch, Youtube und Instagram läuft einiges. Lebendige Foren gibts natürlich auch immer noch, auch wenn da eher die ältere "Generation-Forum" aktiv ist.

Guter Punkt. Erhellend.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.212
  • Username: tartex
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1257 am: 18.05.2021 | 18:54 »
Das ist so wie mit meinem Lieblingspub. Ich gehe ging vor Corona da hin, weil außer mir fast alle Leute über 60 sind und folglich auch schon zu schwach zum Schreien. (Oder zum sich Wehren.)   >;D
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Faras Damion

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.427
  • Username: Faras Damion
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1258 am: 19.05.2021 | 08:46 »
Ich mag ja die unendliche Informationssuche in chaotischen Discord-Servern gar nicht. Bekomme ich hin, aber Foren gefallen mir besser. Aber die sind halt tot oder liegen im Sterben.

Trick 17: Sich junge Spieler*innen anlachen, die die Recherche für mich alten Sack gerne durchführen.  8) Dafür müssen sie nur Geschichten aus der guten alten Zeit ertragen, als man nirgendwo Würfel bekommen hat.  ^-^
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 9.419
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1259 am: 19.05.2021 | 09:07 »
Ich stimme Carus grundsätzlich zu.

Ich habe aber auch mit der Informationssuche in Discord und erst recht auf Facebook Probleme. Die "Schlagzahl" neuer Postings ist in beiden sozialen Medien so hoch, dass sich kein richtiges Gespräch ergeben kann und zweitens gefühlt Minuten später die gleiche Frage nochmal aufkommt.
Ich bin in den einschlägigen DSA-Gruppen auf Facebook vertreten, schreibe da aber selten was.

Selbst der offizielle Ulisses-Discord krankt ja daran, dass man sich da Infos Stückchenweise zusammenkramen muss.

Aber naja, ich bin auch ein alter Sack  >;D

ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/

Offline Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.414
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1260 am: 19.05.2021 | 09:54 »
Boomer-Gruppenkuscheln!  :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 879
  • Username: Aedin Madasohn
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1261 am: 19.05.2021 | 10:14 »
Aber naja, ich bin auch ein alter Sack  >;D

vielleicht sind diese ganzen alten, faulen und lahmen, Hatebook meidenden Säcke mit ihren jahrzehntelang massgeschneiderten Hausregel-Conversions-Mutanten ja inzwischen in ihrem Regelnirvana angekommen, wo einfach nur "im liebgewonnenen Setting" quartalsweise einmal unkompliziert drauflos gespielt wird?

und womöglich, ohhhgottgott, damit sogar zufrieden sind?

ohhh...

verwaist ist der zernarbte Rasen in der Alveran-Rugby-Arena.
Genügsam zupft ein alt und grau gewordenes dreibeiniges Orkschädelsteppe-Mammuth an den kargen Halmen.
Kalt weht der Wind den Staub tausender abgewurfelter Würfelecken gen D&D5,
Gefährten*innen, es wird eine frost´ge Nacht auf diesem geistererfüllten Acker werden.

einst! ja einst!

da war hier nur ein zerfurchter Schlamm aus Tränen und Überresten der Verlierer.
Dampfend vom heißen Blut der verbissen Streitenden.

Kor selbst lief weinend vom Platz und auch Xarfai musste an sich halten, um vor der unbesiegbaren Fanboy-Soldadeska eins111 nicht um Gnade winselnd das letzte bissel Respekt wegzuwerfen, wie dareinst die Redax HelmeHaffax-Plott herschenkte trotz Führung...

damals, ja damals...

 ~;D >;D


Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 9.419
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1262 am: 20.05.2021 | 10:31 »
Das Crowdfunding für die Sonnenküste endete gestern übrigens mit 1664 UnterstützerInnen und 238.858 Euro. Die Summe klingt natürlich einerseits toll, andererseits frage ich mich, ob 1664 UnterstützerInnen (immerhin mehr als beim Thorwal-CF) nicht doch etwas wenig sind. Nicht intern für das Projekt oder gar Ulisses gesehen, sondern für den deutschen Rollenspielmarkt und dessen Entwicklung. Warum unterstützen nur so wenige ein Crowdfunding für den Marktführer in Deutschland? Gibt es doch nach wie vor so wenige Käufer von Quellenprodukten? Wie seht ihr das?
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.803
  • Username: aikar
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1263 am: 20.05.2021 | 10:36 »
Warum unterstützen nur so wenige ein Crowdfunding für den Marktführer in Deutschland? Gibt es doch nach wie vor so wenige Käufer von Quellenprodukten? Wie seht ihr das?
Ich würde jetzt nicht Unterstützer des Crowdfundings = Alle Käufer von Quellenbüchern gleichsetzen. Die Crowdfunder sind nur der innerste Hardcore-Fankern.
Ich habe mich z.B. nach Thorwal entschlossen, DSA5-Quellenbücher erst nach Erscheinen und ersten Rezensionen im Laden zu kaufen.

Der Crowdfunding-Hype holt mich einfach nicht mehr ab, die Wartezeit bis zum Erscheinen ist zu lang und die Vorteile gegenüber dem Ladenkauf großteils nicht interessant. Außerdem will ich eigentlich nur das Quellenbuch und evtl. Abenteuer, aber nicht das ganze drum rum.

Und ich könnte mir vorstellen, dass es auch anderen so geht.

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 9.419
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1264 am: 20.05.2021 | 10:44 »
Also klar, Anzahl der Funder ungleich Anzahl der Käufer (letztere ist höher), das ist schon klar. Aber irgendwie dachte ich vorhin, als ich über die Zahl gestolpert bin, dass das doch zu wenige sind. Ist nur so ein Gefühl und es scheint eher so, als läge ich da komplett daneben. Überrascht mich halt. Ich wäre neugierig auf das Verhältnis von Fundern zu Käufern insgesamt.
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.212
  • Username: tartex
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1265 am: 20.05.2021 | 11:05 »
Läuft bei mir gleich wie damals bei DSA4. Die ersten paar Regionalbände habe ich mir geholt, aber irgendwann steige ich aus, weil ich die letzt erschienen eh nie mehr wirklich gelesen nicht mehr überhaupt aufgeschlagen habe.

Außerdem kriegt man als PDF-only Käufer auch nicht so einen guten Deal. Da ist es vernünftiger die spezifische PDF dann zu holen, wenn man sie mal lesen will. Und vergriffen werden die glücklicherweise auch nie sein.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Faras Damion

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.427
  • Username: Faras Damion
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1266 am: 20.05.2021 | 11:08 »
Welche Auflage hättest Du geschätzt?

Ich frage mich auch immer, wie man Mitarbeiter damit ordentlich bezahlen kann.  :-X

Übrigens habe ich aus Gesprächen mit Verlagsmitarbeitern herausgelesen, dass man Geld nur mit Regelwerken macht. Quellenbände und Abenteuer macht man wegen Marketing. Und Spaß.
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.764
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1267 am: 20.05.2021 | 11:11 »
Das Crowdfunding für die Sonnenküste endete gestern übrigens mit 1664 UnterstützerInnen und 238.858 Euro. Die Summe klingt natürlich einerseits toll, andererseits frage ich mich, ob 1664 UnterstützerInnen (immerhin mehr als beim Thorwal-CF) nicht doch etwas wenig sind. Nicht intern für das Projekt oder gar Ulisses gesehen, sondern für den deutschen Rollenspielmarkt und dessen Entwicklung. Warum unterstützen nur so wenige ein Crowdfunding für den Marktführer in Deutschland? Gibt es doch nach wie vor so wenige Käufer von Quellenprodukten? Wie seht ihr das?

Also ich habe ja schon wiederholt geschrieben, dass ich es ganz generell für kein gutes Zeichen für einen Markt halte, wenn er selbst seine Routineprodukte im Wege des Crowdfundings finanzieren muss.

Zur Situation bei DSA5 konkret kann ich eigentlich gar nichts mehr sagen (ich hätte bis eben nicht mal gewusst, wo die "Sonnenküste" überhaupt ist oder dass es dazu ein Crowdfunding gegeben hat - und das als jahrelanger Horausreichbespieler!). Aber mein Bauchgefühl ist, dass die alten Säcke als RSH eher die "Grüne Reihe" aus DSA4-Zeiten nutzen und die jüngere Generation eher D&D spielt. Damit kann ich aber auch völlig daneben liegen, es ist lediglich der Eindruck aus Gesprächen mit Rollenspielern unterschiedlichen Alters im Web und hier vor Ort.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds)
In Vorbereitung: Eberron (Savage Worlds)

Offline Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.414
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1268 am: 20.05.2021 | 11:59 »
Also klar, Anzahl der Funder ungleich Anzahl der Käufer (letztere ist höher), das ist schon klar. Aber irgendwie dachte ich vorhin, als ich über die Zahl gestolpert bin, dass das doch zu wenige sind. Ist nur so ein Gefühl und es scheint eher so, als läge ich da komplett daneben. Überrascht mich halt. Ich wäre neugierig auf das Verhältnis von Fundern zu Käufern insgesamt.

Ich befürchte, dass die Käuferzahl gerade eben fünfstellig werden wird - das ist kein gutes Zeichen für die mittelfristige Zukunft der deutschen Rollenspielverlage.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.929
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1269 am: 20.05.2021 | 12:07 »
Warum unterstützen nur so wenige ein Crowdfunding für den Marktführer in Deutschland?

Ich würde da andersrum fragen, ob das mit dem Marktführer noch so klar ist :think:
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Faras Damion

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.427
  • Username: Faras Damion
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1270 am: 20.05.2021 | 13:19 »
Ich würde da andersrum fragen, ob das mit dem Marktführer noch so klar ist :think:

Wen würdest Du als ebenbürtig sehen? Pegasus?

Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 10.279
  • Username: Jens
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1271 am: 20.05.2021 | 15:29 »
Das Crowdfunding für die Sonnenküste endete gestern übrigens mit 1664 UnterstützerInnen und 238.858 Euro. Die Summe klingt natürlich einerseits toll, andererseits frage ich mich, ob 1664 UnterstützerInnen (immerhin mehr als beim Thorwal-CF) nicht doch etwas wenig sind. Nicht intern für das Projekt oder gar Ulisses gesehen, sondern für den deutschen Rollenspielmarkt und dessen Entwicklung. Warum unterstützen nur so wenige ein Crowdfunding für den Marktführer in Deutschland? Gibt es doch nach wie vor so wenige Käufer von Quellenprodukten? Wie seht ihr das?
Das heißt entweder haben da über 1000 Leute 150€ gelassen oder einige wenige haben zu "großen Paketen" gegriffen... sind da auch Händler mitgezählt? Haben die da andere Preise?

Ich gucke mir die Crowdfundings inzwischen nicht mehr an - da kommt für mich meist nichts verwertbares raus. Wenn ich etwas brauche, dann hole ich mir ein PDF.

Offline JohnnyPeace

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 977
  • Username: JohnnyPeace
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1272 am: 20.05.2021 | 16:28 »
Wir sind vor dreieinhalb Jahren auf DSA5 umgestiegen und sind zufrieden. Und es zeichnet sich auch nicht ab, das wir DSA, geschweige denn Aventurien, in absehbarer Zeit verlassen werden. DSA6 werden wir auch mitmachen.

Hier im :t: gibt es ja einige DSA-Pros, von denen ich auch schon bei Fragen gute Rückmeldungen bekommen hab. Trotzdem, grade bei Regelfragen, wende ich mich eher ans Orkenspalter-Forum. Wenn ich empfindlich wäre würde ich sagen, dass ich mich als DSA-Fan hier im :t: latent gemobbt fühle ;) Die Facebook-Sachen von Ulisses gehen mir eher ab, deswegen hab ich ärgerlicherweise das Crowdfunding zur Sonnenküste verpasst und fühle mich auch nicht mehr richtig gut up to date.

Das es RSHs, für mich das Herz von DSA, zunehmend als CF gibt find ich auch blöde, kann das aber als aktuelle Mode akzeptieren. Mehr stört es mich, dass die RHSs eher unregelmäßig erscheinen und so viel Ramsch drumherum stattdessen erscheint (Gabs da nicht mal Handtücher?). Mag ja auch notwendig sein um hinreichend Umsatz zu generieren. Nervt mich aber trotzdem.
VINSALT-KICKER-INTERACTIVE-LIGA-GEWINNER 2009/10, 2016/17 und 2017/18

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.929
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1273 am: 20.05.2021 | 18:01 »
Wen würdest Du als ebenbürtig sehen? Pegasus?

Das war weniger auf Verlage gemünzt, sondern konkret auf DSA - Ulisses macht ja auch das deutsche D&D5.

Es war auch tatsächlich eine Frage und keine "versteckte" Behauptung.
Aber die DSA-Spielerschaft nehme ich z.B. als deutlich nach Edition gespalten wahr; D&D spielt man - ganz pauschal - großteils in der aktuellen Edition.
Ich kann mir zumindest gut vorstellen, dass D&D5 mittlerweile in der Fläche präsenter ist. Dass es schon länger einen größeren Zufluss an neuen Spielern als DSA hat, scheint mir ziemlich sicher.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Carus

  • Sub Five
  • Beiträge: 4
  • Username: Carus
Re: DSA5 Smalltalk
« Antwort #1274 am: 21.05.2021 | 20:27 »
Also ich habe ja schon wiederholt geschrieben, dass ich es ganz generell für kein gutes Zeichen für einen Markt halte, wenn er selbst seine Routineprodukte im Wege des Crowdfundings finanzieren muss.

Wieso "finanzieren muss"? Crowdfundings sind halt ein zeitgemässes Vertriebs- und Marketingtool, eine Art Vorbestellung mit zusätzlichem Werbeeffekt, das alle Verlage nutzen. Bei allen Systemen verkaufen sich Regelbände massiv besser, als Hintergrundbände. Wenn Crowdfundings eine Möglichkeit sind, den RSH bei DSA mehr Gewicht zu geben, dann finde ich das gut. Offenbar verkaufen sich die Bände ja auch nach dem Crowdfundig weiterhin besser, als diejenigen, die ohne erschienen sind. Sicher würde es auch ohne gehen aber wieso sollte man freiwillig auf diese Möglichkeit verzichten? Wahrscheinlich ginge es auch ohne Social Media, Digitalversionen oder Onlinehandel aber so gar nicht mit der Zeit zu gehen, heisst halt irgendwann auch in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden.