Autor Thema: DSA5 Regelfragen  (Gelesen 48955 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tindrana

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 84
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tindrana
DSA5 Regelfragen
« am: 12.10.2015 | 12:22 »
Wo darf ich Regelfragen zu DSA5 posten, ohne gleich von der DSA Elite gesteinigt zu werden? Gibt es schon einen Frage Antwort Thread?

Sonnige Grüße
« Letzte Änderung: 11.10.2019 | 14:20 von Boba Fett (away) »

Offline Glühbirne

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.359
  • Username: Glühbirne
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #1 am: 12.10.2015 | 12:35 »
Gibt es noch nicht. Vermutlich weil die Regeln so gut erklärt sind  ~;D

Also Feuer frei. Hier oder in einem eigenem Thread :D

Offline Edvard Elch

  • Genianse
  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitbanderbär
  • Beiträge: 2.240
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Edvard Elch
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #2 am: 12.10.2015 | 12:41 »
Mach einen eigenen Regelfragen-Thread auf (für ernstgemeinte Regelfragen, der Rest darf gerne in den Blubberlästerthread …). Kann dem DSA-Channel nur gut tun, wenn es sowas gibt.
Kants kategorischer Imperativ, leicht modernisierte Fassung: „Sei kein Arschloch.“

Drømte mig - mein Rollenspielblog.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.363
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #3 am: 12.10.2015 | 19:52 »
Wo darf ich Regelfragen zu DSA5 posten, ohne gleich von der DSA Elite gesteinigt zu werden? Gibt es schon einen Frage Antwort Thread?

Sonnige Grüße

Hier...

8)
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Tindrana

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 84
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tindrana
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #4 am: 13.10.2015 | 20:20 »
Ok, dann fange ich mal an.

Es geht um die "Vorteilhafte Position", der gute Tsu hat schon ein https://www.youtube.com/watch?v=nxheEvy4n5g darüber gemacht.

Kurz ich opfere eine Aktion und mache eine Körperbeherrschung, wenn sie gelingt habe ich einen Vorteil und meine AT und PA sind um 2 Punkte erleichtert usw. siehe S. 238.

Tja aber wie lange hält das an? Was passiert wenn der Gegen ebenfalls eine Körperbeherrschung ablegt, hebt sich das ganze dann auf?

Schöne Grüße

Avon

Offline Glühbirne

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.359
  • Username: Glühbirne
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #5 am: 14.10.2015 | 11:41 »
Tja aber wie lange hält das an? Was passiert wenn der Gegen ebenfalls eine Körperbeherrschung ablegt, hebt sich das ganze dann auf?

Ruling:

Solange du deine Position (Den Tisch, auf den du gesprungen bist) nicht verlässt, hast du den Boni. Wenn der Gegner auch Platz hat auf den Tisch zu springen, hebt es sich auf.

Außer jemand findet eine Regel die da explizit was zu sagt.

Offline Nick-Nack

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 394
  • Username: Nick-Nack
    • Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #6 am: 14.10.2015 | 12:16 »
Das ist im Regelwerk tatsächlich nicht genau geregelt. In meinen Spielrunden würde ich es genauso machen, wie Glühbirne geschrieben hat, inkl. Menschenverstand (wer z.B. vom Tisch zu Boden fällt, liegt meist nicht auf dem Tisch, sondern wirklich auf dem Boden, verliert also die Vorteilhafte Position).
DSA5 Erzählregeln

Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen:
http://www.nick-nack.de/

Offline 12DaysofRain

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 21
  • Username: 12DaysofRain
    • Holzbildhauer Oliver Nischwitz
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #7 am: 14.10.2015 | 14:24 »
Gegen einen am Boden Liegenden ist man auch in einer "vorteilhaften Position", oder? Bekommt man hier auch den AT/PA Bonus?

Offline Glühbirne

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.359
  • Username: Glühbirne
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #8 am: 14.10.2015 | 15:55 »
Es gilt die Regel von "Liegend" Seite 34. Ich denke, man kann sich aber zusätzlich noch in eine Vorteilhafte Position bringen, was z.b. heißen kann, dem liegenden auf den Arm zu treten ect...

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.545
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #9 am: 14.10.2015 | 16:38 »
Wenn der Kiesow eure Fragen und Vorschläge lesen würde, täte er euch aus dem aventurischen Heldenolymp rausschmeißen! Liegende attackieren oder gar mit dem Fuß am Boden festnageln, um sie besser attackieren zu können ... tststs.
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline Glühbirne

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.359
  • Username: Glühbirne
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #10 am: 14.10.2015 | 16:40 »
Der müsste erst mal an meinem abgerichtetem Krokodil vorbei.

Offline Eismann

  • Adventurer
  • ****
  • Alter Mann vom Berg
  • Beiträge: 999
  • Username: Eismann
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #11 am: 14.10.2015 | 16:41 »
Wenn der Kiesow eure Fragen und Vorschläge lesen würde, täte er euch aus dem aventurischen Heldenolymp rausschmeißen! Liegende attackieren oder gar mit dem Fuß am Boden festnageln, um sie besser attackieren zu können ... tststs.
Dann verrat es ihm besser nicht.

Offline Glühbirne

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.359
  • Username: Glühbirne
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #12 am: 14.10.2015 | 16:54 »
Hier Regelfragen!

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.436
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #13 am: 14.10.2015 | 17:37 »
Wenn der Kiesow eure Fragen und Vorschläge lesen würde, täte er euch aus dem aventurischen Heldenolymp rausschmeißen! Liegende attackieren oder gar mit dem Fuß am Boden festnageln, um sie besser attackieren zu können ... tststs.
If you fight fair you fight stupid
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Natasz

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 160
  • Username: Natasz
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #14 am: 20.10.2015 | 20:14 »
Moin Moin!

Wir sind gerade dabei unsere DSA5-Runde zu starten und sind bei der Charaktererschaffung. Mittlerweile haben sich ein paar Fragen aufgetan und vielleicht sind hier schon ein paar Leute weiter:

1. Vorteil Zauberer / Sonderfertigkeit Tradition (Elfen/Gildenmagie etc.)
Kann eigentlich jeder Charakter diesen Vorteil / die Sonderfertigkeit wählen. Auch wenn er dann eine ganz andere Profession wählt? Das wirkt jetzt vielleicht etwas theoretisch, aber ich habe hierzu keinerlei Einschränkung gefunden. Selbst bei Tradition (Elfen) steht nicht einmal explizit drin, dass es sich um Elfen handeln muss. Allerdings wird das natürlich im Kontext mMn deutlich. Aber wie sieht es da bei Halbelfen aus? Die könnten es dann doch, oder? Und wenn Sie dann noch eine andere Profession wählen ... wie wäre es hier mit Ritter? Klar, kein Metall und so. Und wenn er die Rüstung ablegt, dann könnte er auch Magie anwenden?

2. Fremdzauber
Bei der Auswahl der Maximalwerte wird angegeben, dass man maximal 2 Fremdzauber bei "Erfahren" haben darf. Leider finde ich ansonsten keinen Hinweis, welche Zauber ein Charakter wählen darf. Kann ein Elf nur aus der Liste seiner Tradition wählen. Oder seiner und der allgemeinen Tradition? Oder Sogar 2 Zauber eine Fremdtradition?

3. Weitere Zauber erhalten
Wie geht das? Dazu finde ich leider nur sehr allgemeine Aussagen (Lehrmeister/Buch). Kann nur der Gildenmagier Zauber einer fremden Tradition "übertragen" oder ist damit wieder etwas anderes gemeint? Und gibt es hier eine Obergrenze oder kann auch ein Elf/Halbelf nach der Generierung fleißig Gildenzauber erlenen, wenn er irgendwie einen Lehrmeister findet, eine Thesis hat oder so? Und wie teuer ist das überhaupt ... also was würde ein Lehrmeister verlangen...

Leider finde ich dazu keine Antworten im Buch oder im Netz...

Gruß
Natasz

Offline Glühbirne

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.359
  • Username: Glühbirne
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #15 am: 20.10.2015 | 20:29 »
zu 1.:

Die Einschränkung ergibt sich hier, meiner Meinung nach, nur aus dem Hintergrund (Finde ich gut). Ein Aventuriengläubiger wird dir jetzt erzählen, das ein Halbelf der von seinem Vater die elfische Zauberei gelernt hat niemals nebenbei von seiner Mutter die Werte und Wege des Rittertums annehmen kann. Ob er das kann ist Sache jeder einzelnen Runde.

zu 2.:

Ich habe das so Verstanden: Maximal zwei Fremdzauber bei Einstig mit erfahrenen Helden. Zauber müssen aus der allgemeinen und eigenen Tradition gewählt werden. Zwei dürfen aus fremden gewählt werden. So hab ich es verstanden.

zu 3.: Der Elf kann fleißig Gildenzauber erlernen, aber eben nur als Gildenzauber, mit der Einschränkung beim Zaubern. Er kann sie nicht zu Elfenzaubern machen, das kann nur der Gildemagier. Ein Lehrmeister verlangt im Idealfall ein Gefallen. Was er an Geld verlangen würde weiß ich nicht. Preisfindung in Fantasywelten ist nicht meines. Aber du kannst jemand Fragen der die Magierakademienbände aus DSA4 hat. Da stehen wimre Preise drin.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.436
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #16 am: 20.10.2015 | 20:36 »


1. Vorteil Zauberer / Sonderfertigkeit Tradition (Elfen/Gildenmagie etc.)
Kann eigentlich jeder Charakter diesen Vorteil / die Sonderfertigkeit wählen
Warum sollte er es nicht können?


Zitat
Das wirkt jetzt vielleicht etwas theoretisch,
als Gurpsler habe ich dafür andere Konzepte

 
Zitat
Selbst bei Tradition (Elfen) steht nicht einmal explizit drin, dass es sich um Elfen handeln muss.
Halbelfen,  Elftrained, was spräche dagegen?
Zitat
2. Fremdzauber
Steht da Fremdzauber oder steht da Fremdzauber eigener Tradition.


Zitat
3. Weitere Zauber erhalten
steht da nur Gildenmagier?

Ein Lehrmeister kann verlangen was der Markt hergibt, verlangt er zuviel wird niemand von ihm lernen, wuchert er wird sein Ansehen sinken ggf. macht er sich sogar strafbar vor der Gilde/Zirkel/Bund/Lodge.

Ich kenne DSA5 nicht aber das erinnert mich an gewisse DSA4 Problemmeister, alles was nicht ausdrücklich erlaubt ist, ist verboten und was erlaubt ist muss zum Grösstmöglichen Nachteil des SCs bzw. seines Spielers ausgelegt verdreht werden!
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Eismann

  • Adventurer
  • ****
  • Alter Mann vom Berg
  • Beiträge: 999
  • Username: Eismann
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #17 am: 20.10.2015 | 21:18 »
Moin
1. Vorteil Zauberer / Sonderfertigkeit Tradition (Elfen/Gildenmagie etc.)
Kann eigentlich jeder Charakter diesen Vorteil / die Sonderfertigkeit wählen. Auch wenn er dann eine ganz andere Profession wählt? Das wirkt jetzt vielleicht etwas theoretisch, aber ich habe hierzu keinerlei Einschränkung gefunden. Selbst bei Tradition (Elfen) steht nicht einmal explizit drin, dass es sich um Elfen handeln muss. Allerdings wird das natürlich im Kontext mMn deutlich. Aber wie sieht es da bei Halbelfen aus? Die könnten es dann doch, oder? Und wenn Sie dann noch eine andere Profession wählen ... wie wäre es hier mit Ritter? Klar, kein Metall und so. Und wenn er die Rüstung ablegt, dann könnte er auch Magie anwenden?
Die Professionen sind Beispielpakete. Du kannst deine Charaktere auch komplett ohne Professionspakete bauen (siehe S.44). Entsprechend kannst du dir auch einen schwertschwingenden Elfen basteln, so deine Gruppe und du das möchten. Im Zweifelsfalle sollte man halt absprechen, was gehen und was nicht gehen soll.

Zitat
2. Fremdzauber
Bei der Auswahl der Maximalwerte wird angegeben, dass man maximal 2 Fremdzauber bei "Erfahren" haben darf. Leider finde ich ansonsten keinen Hinweis, welche Zauber ein Charakter wählen darf. Kann ein Elf nur aus der Liste seiner Tradition wählen. Oder seiner und der allgemeinen Tradition? Oder Sogar 2 Zauber eine Fremdtradition?
Auf "Erfahren" darf man bis zu 12 Zauber beherrschen, davon maximal 2 Zauber in Fremdtradition (siehe Tabelle S. 39). Der Rest
können Zauber aus der eigenen Tradition oder allgemeine sein.

Zitat
3. Weitere Zauber erhalten
Wie geht das? Dazu finde ich leider nur sehr allgemeine Aussagen (Lehrmeister/Buch). Kann nur der Gildenmagier Zauber einer fremden Tradition "übertragen" oder ist damit wieder etwas anderes gemeint? Und gibt es hier eine Obergrenze oder kann auch ein Elf/Halbelf nach der Generierung fleißig Gildenzauber erlenen, wenn er irgendwie einen Lehrmeister findet, eine Thesis hat oder so? Und wie teuer ist das überhaupt ... also was würde ein Lehrmeister verlangen...

Das ist recht offen gehalten. Im Zweifelsfalle muss man halt einen Preis zwischen Lehrmeister und potentiellem Lehrling ausklüngeln. Grade ausgefallenere Zauber lassen sich Lehrmeister ganz gut bezahlen, wobei der Klassiker natürlich "Gefallen" als Gegenleistung sind. Entsprechend kann man sich, einen Lehrmeister mit ausreichend Geduld und Befähigung und Konsens in der Spielgruppe voraus gesetzt, mit Zaubern aus Fremdtraditionen vollstopfen. Wie sinnvoll das ist, bleibt jedem selbst überlassen (siehe S. 352).

Offline Natasz

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 160
  • Username: Natasz
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #18 am: 21.10.2015 | 11:10 »
Moin!

Schonmal vielen Dank für die bisherigen Antworten. Nun hat sich noch eine andere Frage aufgedrängt: Der Weißmagier (Beispiel im Buch) darf offenbar auch ein Schwert benutzen - früher (DSA 3 irgendwas) war das - sofern ich mich erinnere - begrenzt: Max. 1W+2. Darf nun jeder Magier seine Waffe frei wählen?

Danke schonmal vorab

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.436
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #19 am: 21.10.2015 | 11:21 »
1w+2 dürfte DSA2 gewesen sein.

Laut DSA3 kann ein Magier Problemlos nen Zweihänder schwingen, laut CS war war dem Magier Klingenbewehrtes Kriegsgerät verboten  aka Zweihänder.

Frei wählen konnte er also, denn eines der Gr0ßen Rechte der Freien ist das der Freie Nichtpriviligierte Waffen und Rüstungen führen darf.
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.440
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #20 am: 21.10.2015 | 11:36 »
Und in DSA5?
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Glühbirne

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.359
  • Username: Glühbirne
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #21 am: 21.10.2015 | 11:56 »
Er kann jede Waffe führen, die er will. Regeltechnisch. Er konnte aber Probleme mit der Gilde und/oder anderen Institution bekommen wenn er sich nicht an den Codex Dingsda* hält.
Der verbietet es Waffen über einer bestimmten lange und Gewicht zu führen wa letztendlich auf einen magierdegen hinausläuft. Dessen schadenswert wiederum spielt keine Rolle.
In DSA 4 gab es die Optionen Waffen zu verbessern. Da die Waffenwerte ähnlich sind, könnte man da also adaptieren, sollte man das verlangen haben.
Weißmagier aus Beilunk/Gareth(SuS) und wimre auch Behlanka dürfen auch Langschwerter führen.

*bitte echten Namen ergänzen

Offline pharyon

  • Bleistift der Herzen
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir kümmern uns darum.
  • Beiträge: 2.719
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: pharyon
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #22 am: 21.10.2015 | 13:35 »
*=Albyricus.

In DSA 5 gibt es "regelseitig" keine Vorgaben, was die Waffenverwendung betrifft. Vom Fluff her, brauchen die Magier einen Dispens von der Gilde. Das läuft auf eine Einigung zwischen Spieler und SL hinaus.

p^^
"Natürlich werden sie ihn foltern - es sind PRAIOS-Geweihte!" (vielen Dank, Kristin ^^)

"Lassen Sie uns die leichten Raumanzüge anziehen - schließlich wollen wir ja nicht ins All." (Danke, Bob Miller und Koloth, Sohn des Rodoth)

Offline Steffen

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Username: Dampfhans
    • 3w20 - Freie moderne Rollenspiele auf Deutsch
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #23 am: 25.10.2015 | 01:05 »
Kurze Frage: wie nahe muss ich bei jemandem stehen, wenn ich ihn verfluchen will?

Im Regelwerk habe ich keine Entfernungsangabe gefunden.
« Letzte Änderung: 25.10.2015 | 14:47 von Steffen »

Offline Glühbirne

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.359
  • Username: Glühbirne
Re: DSA-5 Regelfragen
« Antwort #24 am: 29.10.2015 | 10:01 »
Wenn die Hexe selbst flucht, würde ich sagen in Höhrweite.