Autor Thema: DSA5 Regelfragen  (Gelesen 48219 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.392
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #175 am: 26.07.2021 | 19:39 »
Ein schweres Erbe  :)
Wie gesagt ich kenne dazu keine Regeln. Ich glaube auch nicht, dass es sie gibt. Aber bei DSA5 weiß man nie.
aventurisches Götterwirken

S 70 und 140 ff
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Erbschwein

  • Gast
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #176 am: 26.07.2021 | 19:57 »
Hallo,

...vielleicht hat er die Totenruhe nun, wirklich, gestört, damit ein Verstoß getan. Aber vielleicht wollte der verwandte das.
Er Wollte seine Eigene Ruhe Finden

Was Barros von Hält, möge Er weise und gnädig, Entscheiden

Erbschwein

  • Gast
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #177 am: 26.07.2021 | 20:06 »
Hallo,

vielleicht wollte der Verwandte, auch nur ein Teil Seiner gebeine. Draußen lassen.
An Gedanke und Demut!!!!

Möge, Barros Weise und Gnädig, zeigen. Was komme und Wolle!!!!

Offline Ma tetz

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 376
  • Username: Ma tetz
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #178 am: 26.07.2021 | 20:55 »
aventurisches Götterwirken

S 70 und 140 ff

Na das ist doch mal herlich konkret :)
Ihr interessiert Euch für den Schatten des Dämonefürsten? Dann kommt zur Höllenpforte (Discordserver).

Offline Pesttanz

  • Adventurer
  • ****
  • Infernalische Pestilenz
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Pesttanz
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #179 am: 26.07.2021 | 20:57 »
Verzeiht, ich habe ganz vergessen zu erwähnen was der Geweihte getan hat.

Soweit es mir erzählt wurde: Er hast Hinweise auf ein Wirken von Untoten aus Angst ignoriert. In der Folge davon wurde ein Dorf überrasscht und von den Untoten überrannt. Viele starben.
Die Toten kehren wieder mit dem Wind

Erbschwein

  • Gast
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #180 am: 26.07.2021 | 21:08 »
Hallo,
@Pestanz
...was für ein Schöner Name!!!!
Du kannst doch Mal, Fragen, was Barros Hält von Missetaten.
Hier oder im Orkenspalterforum.

Aber, was die Götter vor-, oder vorhaben. Meinst Du sieh würden dir was verraten, oder alles erzählen wollen.

Was er getan hat solltest du schon sagen.
Der Charakter,  der Barros Geweihte.
Hat sich Wie, fehl, verhalten??
Hallo,
...mal, doch, richtig geschrieben, hicks!!!!
@Pesttanz
Verzeiht, ich habe ganz vergessen zu erwähnen was der Geweihte getan hat.

Soweit es mir erzählt wurde: Er hast Hinweise auf ein Wirken von Untoten aus Angst ignoriert. In der Folge davon wurde ein Dorf überrasscht und von den Untoten überrannt. Viele starben.
Hallo,

was sollte man da noch Glauben. Eventuell doch nur ein Vorbote. Barros!!!!

Offline Ma tetz

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 376
  • Username: Ma tetz
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #181 am: 26.07.2021 | 21:17 »
Verzeiht, ich habe ganz vergessen zu erwähnen was der Geweihte getan hat.

Soweit es mir erzählt wurde: Er hast Hinweise auf ein Wirken von Untoten aus Angst ignoriert. In der Folge davon wurde ein Dorf überrasscht und von den Untoten überrannt. Viele starben.
Klingt für mich nicht nach einem Frevel, sondern einem Geweihten der gescheitert ist und nun Sühnen muss. Ich habe Aventurisches Götterwirken aber nicht, um die Defintion eines Frevels nach DSA5 zu recherchieren.
Ihr interessiert Euch für den Schatten des Dämonefürsten? Dann kommt zur Höllenpforte (Discordserver).

Erbschwein

  • Gast
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #182 am: 26.07.2021 | 21:28 »
Hallo,

oder doch nur am Boden Versunken, in demut und zweifel. Am glauben verloren, dann doch wieder erlangt.

Die Sühne die Nie Beglichen Wird.

Im Sinne des Angeklagten!!!!
Nicht für jeden, aber im Sinne:    ;)

Offline Faras Damion

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.427
  • Username: Faras Damion
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #183 am: 26.07.2021 | 22:23 »
(...)
Ein Boron Geweihter wurde aufgrund eines Vorfalls von Boron bestraft. Er kann mittels Karmaenergie keine Weihen, oder Mirakel mehr ausführen. Nun führte der Geweihte fortan ein extrem Borongefälliges Leben und möchte seinen Fehler wieder gut machen.
Gibt es für eine solche Situation feste Regeln? Gibt es evt. Rituale, die man ohne Karmaenergie durchführen kann? Oder existieren Möglichkeiten mit einer Art Opfer, seine Schuld reinzuwaschen?

Ich habe ein bisschen gestöbert und auch nur die beiden Stellen gefunden. die Lichtschwerttänzer schon genannt hatte.

Hier die Wiki Links:

https://ulisses-regelwiki.de/zeremonie.html?zeremonie=%C3%84chtung+%28Exkommunikation%29 (passt nicht ganz weil von Menschen verdammt)

Besser:
https://www.ulisses-regelwiki.de/Fokus_Makel.html

Es ist also etwas anders als in DSA4.


Frevler finde ich zu heftig für den Fall.

Auflösen kann man es aber durch eine Buße.

Ich persönlich würde eher einen Showdown fokusieren, in dem der Geweihte in einer großen Gefahrensituation mit Hilfe seiner Freunde merkt, dass sein Gott ihn gar nicht verlassen hat. Aber ich bin auch eine Kitsch-Hure.  ::)

Eine Quest, in der man gegen einen Borongegner vorgeht (Mumie, Vampir) oder einer ruhelosen Seele zu Frieden verhilft und zeigen kann, dass man diesmal seine Angst besiegt,passt aber besser zu einer Standardgruppe. 
« Letzte Änderung: 26.07.2021 | 22:26 von Faras Damion »
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Erbschwein

  • Gast
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #184 am: 26.07.2021 | 22:56 »
Hallo,

...ich spiel zwar kein DSA, aber ist das nicht zu hart. Man soll an einen Gott Glauben. Der Nicht Persönlich und wenn doch: Puuh
Schon der glaube daran. Klar paar Menikken Zaubern bisschen hin und her.
Dann hat man den Versuch etwas zu Bewerkstelligen und wird gleich mit der Verbannung vom Paradies bestraft. Wenn man Bock Mist baut. Ich könnte mir vorstellen das ein Geweihter schon Glauben können kann, an der Macht die ihn Verliehen wird. Aber ist das auch vom Gott. Oder Wackel Pudding. Klar da hilft nur sein Glaube. Aber:
Wenn man auf einen hört der Dämonisch ist. Was hat man schon für eine Chance.

Was Persönliches:
Durch die Macht des zaubern, was hat die Vorstellung der Welt noch eine Grundlage. Können doch alle im Paradies Leben. ..wenn man sie mal in Frage stellt. Wer hilf dann: Barros Persönlich


Bitte:    :btt:

-Edit:- Sollte er nicht bestraft werden, aber im Sinne der Möglichkeiten.-
« Letzte Änderung: 26.07.2021 | 23:00 von Erbschwein »

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.392
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #185 am: 27.07.2021 | 07:43 »
Er hast Hinweise auf ein Wirken von Untoten aus Angst ignoriert.

Jetzt wird es problematisch

A Das steht im Kodex eigentlich nix zu

B unter den Aspekten
Das Plündern von Leichen ist dem Gott ebenso verhasst wie Untote, und wo immer solch abscheuliche Kreaturen existieren, werden die Geweihten des Gottes alles
daransetzen, sie zu vernichten wie Untote, und wo immer solch abscheuliche Kreaturen existieren, werden die Geweihten des Gottes alles
daransetzen, sie zu vernichten

Die Leichenfledderer ~;D

Die Frage ist hat er wirklich nix gemacht oder ist er nur selber nicht aktiv geworden

A er hat wirklich gar nichts gemacht, spez. wenn er wusste das andere gefährdet waren, dann ist das mit dem Frevler angebracht

B hat er versucht zu warnen, zuständige Stellen informieren etc. dann hat er seine Pflicht versucht angemessen zu erfüllen und da wären selbst die geringste Sanktion Regel 0 Schikane

Der Grund warum ich von Mindestens Frevel ausgegangen bin, war das Boron selber den Traumstrahl von Alveran runtergeschickt hat und so direktes Eingreifen passiert nur bei echt heftigen Sachen, es hat nur seit GMuG eine  Tradition das SC Geweihte für falsch über die Straße gehen direkt von ganz oben sanktioniert werden, NSC Geweihte eher nicht
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Ma tetz

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 376
  • Username: Ma tetz
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #186 am: 27.07.2021 | 12:57 »
In DSA 4.1 gab es da im Wege der Götter einen Abschnitt dazu, wie man Geweihte spielt:
A) Den Idealen bis zur Selbstaufgabe verpflichtet, ohne Abstriche

B) Ein Geweihter der auch mal an sich zweifelt und den Idealen der Gottheit aus eigener Schwäche nicht gerecht wird und sich durch Sühne wieder aufrappelt.

A) Ist vermeintlich einfacher.
B) Ist ein menschlicherer Ansatz und führt imho zu einer lebendigeren Figur.

Entscheidend ist imho das alle am Tisch wissen, welcher Ansatz verfolgt wird.
Aber das führt jetzt schon sehr weit von eine Regeldiskussion weg  :)
Ihr interessiert Euch für den Schatten des Dämonefürsten? Dann kommt zur Höllenpforte (Discordserver).

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.440
  • Username: Gunthar
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #187 am: 4.10.2021 | 18:43 »
Habe da eine Charaktererstellungsfrage:
GRW Seite 39 steht: Höchstwert bei Kampftechnik eine 8. Wenn ich jetzt aber etliche Professionen anschaue, dann sind die bereits darüber, wenn ich die auswähle. Was gilt jetzt?
a) Die Kampftechnik bleibt auf 10 oder 12 und wird auch so gewertet.
b) Die Kampftechnik 10 oder 12 bleibt auf dem Charbogen, es wird aber nur die 8 gezählt?
c) Die Kampftechnik 10 oder 12 muss auf die 8 gesenkt werden. Die AP dahinter sind entweder verloren oder man kriegt die Differenz zurück?
d) Eine Profession mit 10 oder 12 kann nicht ausgewählt werden.

Offline Eliane

  • Minotauren-Schlächter
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.210
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Eliane
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #188 am: 4.10.2021 | 18:53 »
Habe da eine Charaktererstellungsfrage:
GRW Seite 39 steht: Höchstwert bei Kampftechnik eine 8. Wenn ich jetzt aber etliche Professionen anschaue, dann sind die bereits darüber, wenn ich die auswähle. Was gilt jetzt?
Kann's sein, dass du die mit AP steigern musst?
"Was wurde gestohlen?" - "Waffen und Munition." - "Oh, das ist aber schlecht!"

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.440
  • Username: Gunthar
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #189 am: 4.10.2021 | 19:08 »
Also ich gehe davon aus, dass die AP für die Kampftechnik beim Kauf der Profession bezahlt sind. Denn auch auf dem selbstrechnendem Charbogen landen die Werte bei der Wahl der Profession gleich auf 10 oder 12.

Online JohnnyPeace

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 977
  • Username: JohnnyPeace
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #190 am: 4.10.2021 | 19:58 »
Also ich gehe davon aus, dass die AP für die Kampftechnik beim Kauf der Profession bezahlt sind. Denn auch auf dem selbstrechnendem Charbogen landen die Werte bei der Wahl der Profession gleich auf 10 oder 12.
Eine maximale Kampftechnik von 8 heißt ja, dass Du einen "unerfahrenen" Helden spielst. Eigentlich dürftest Du dann, da ja auch die Eigenschaften dann ein Maximum von 11 haben, etliche kampfstarke Professionen mit potentiell höheren Kampftechniken auch garnicht wählen dürfen.

Anyway: bei uns heißt das, dass man Kampftechniken, die nicht durch die Profession gesteigert wurden, nicht höher steigern darf.
VINSALT-KICKER-INTERACTIVE-LIGA-GEWINNER 2009/10, 2016/17 und 2017/18

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.440
  • Username: Gunthar
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #191 am: 4.10.2021 | 23:07 »
Interessant, dann wären einige Zauberklassen gleich stark wie reine Kämpferklassen bei "unerfahren".

Offline Colgrevance

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 596
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Colgrevance
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #192 am: 4.10.2021 | 23:40 »
Auf S. 45 steht doch, dass die Professionspakete für den Erfahrungsgrad "Erfahren" berechnet sind. Für niedrigere Grade soll man entsprechend einige Punkte abziehen, dann erfüllen sie auch die Voraussetzungen bzgl. Maximalwerten. Dass es die AP dafür dann gutgeschrieben gibt, steht zwar nicht explizit an dieser Stelle; dies ergibt sich aber m. E. aus den allgemeinen Regeln (Professionspakete sind in DSA5 ja nur noch Vorschläge, wie man einen Charakter mit bestimmter Rolle ausgestalten könnte, und geben keine Rabatte auf AP-Kosten mehr. Änderungen sind also problemlos möglich). Dass unerfahrene Helden dann häufig ähnliche Werte haben, ergibt sich aus dem Konzept - als "unerfahren" würde ich in diesem Kontext Teenager ansehen, die höchstens die Grundlagen ihrer (späteren) Profession beigebracht bekommen haben.

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.440
  • Username: Gunthar
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #193 am: 5.10.2021 | 10:10 »
Ich kann ja das auf dem Ulisses Charbogen testen.

Offline Faras Damion

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.427
  • Username: Faras Damion
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #194 am: 5.10.2021 | 10:20 »
"Erfahren" = Stufe 1. Anfängerabenteuer sind für die Erfahrungsstufe "Erfahren" ausgelegt. Die Nomenklatur ist sch***e.

Alles unter "Erfahren" wird nicht unterstützt und das Regelsystem arbeitet auch nicht gut.
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.440
  • Username: Gunthar
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #195 am: 5.10.2021 | 10:29 »
Habe es bei einem elfischen Wildnisläufer gemerkt, dass der unterhalb von 1000 AP gar nicht sauber funktioniert, weil die AP fehlen. Der Zauberweber hingegen wäre schon ab 900 AP spielbar.

Offline Faras Damion

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.427
  • Username: Faras Damion
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #196 am: 5.10.2021 | 10:56 »
Ich mag es Kinder oder Jugendliche zu spielen.  :)

Anstatt die Abenteuerpunkte zu reduzieren, erhöhe ich aber die Werte der Umwelt. Das funktioniert für mich viel besser.

Den Tipp habe ich hier aus dem Tanelorn-Forum.  ^-^
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Offline Colgrevance

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 596
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Colgrevance
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #197 am: 5.10.2021 | 13:01 »
"Erfahren" = Stufe 1. Anfängerabenteuer sind für die Erfahrungsstufe "Erfahren" ausgelegt. Die Nomenklatur ist sch***e.

Alles unter "Erfahren" wird nicht unterstützt und das Regelsystem arbeitet auch nicht gut.

Ich bin kein Freund von DSA5, aber diese Kritik ist m. E. doch ziemlich unreflektiert. "Erfahren"ist keine Erfahrungsstufe, und DSA5 hat keine Klassen - diese Grade bezeichnen das Machniveau bei Spielbeginn, und die meisten anderen Bezeichnungen ("kompetent", "meisterlich") passen dazu auch ganz gut. Ich gebe zu, dass "(un)erfahren" nicht so glücklich gewählt ist, aber im Kontext ist schon eindeutig, was gemeint ist.

Darüber hinaus ist es rein platztechnisch kaum möglich, für alle Powerniveaus angepasste Professionspakete zu liefern - da diese aber eh nur Vorschläge sind und nach den Standardregeln sehr leicht angepasst werden können, ist eine weitergehende Vorgabe hier auch nicht wirklich nötig. Und was es heißen soll, "das Regelsystem arbeite[t] auch nicht gut", erschließt sich mir leider überhaupt nicht - sieht mir sehr nach pauschaler DSA-Kritik aus, die höchstens in der DSA-Blubberlästerrunde angemessen wäre. Wenn du damit meinst, dass gewisse klassische DSA-Professionen sich auf manchen Anfangsgraden nicht erstellen lassen, dann wäre das eine berechtigte Kritik - aber das lese ich aus dem Zitierten nicht heraus, und außerdem ist das Teil des Konzepts: Wenn ich auf Luschen-Niveau spiele, kann ich halt keine Superhelden-Charaktere erstellen.
« Letzte Änderung: 5.10.2021 | 13:22 von Colgrevance »

Offline Faras Damion

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.427
  • Username: Faras Damion
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #198 am: 5.10.2021 | 15:08 »
@Colgrevance

Oh, ich spiele gerne DSA(5) und finde das System an sich gar nicht schlecht. 8)

Ich hätte es genauer formulieren sollen:
 
Ich finde das Spiel mit Figuren mit weniger als 1100 Ap nicht gut geregelt.
Die Erfolgswahrscheinlichkeit von Proben wird sehr gering, die Kämpfe ziehen sich.
Ich finde man merkt, das die Spieltests mit 1100 AP oder höher stattgefunden haben.

Dabei funktioniert DSA5 noch besser als DSA4 für Low-Level-Figuren, da die Erleichterungen anders wirken, aber ich bleibe dabei, dass die Regelmechanik für diesen Spezielfall nicht gut ist.

Gleichzeitig spiele ich gerne Kinder- und Jugendliche-Heldinnen. Dafür habe ich rumexperimentiert und bin mit der "Methode der Verschiebung der Umgebungswerte"  viel zufriedener als die offizielle Spielmechanik.

Wenn Du selber Spielerfahrung hast, würde ich gerne davon hören.  :)

 
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Offline Colgrevance

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 596
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Colgrevance
Re: DSA5 Regelfragen
« Antwort #199 am: 5.10.2021 | 22:22 »
Alles klar, das kann ich nachvollziehen; ich würde auch nicht auf den unteren Erfahrungsgraden spielen wollen. Die Entscheidung liegt natürlich bei den Spielern; insofern ist das eine Option, die bewusst gewählt werden muss - und nicht der Standard, wie bei anderen Rollenspielen mit hohem Whiff-Faktor. Ich sehe da beim Regelwerk vor allen ein Problem in der expliziten Kommunikation, welche Folgen denn die Wahl eines spezifischen Grades hat.

Da ich hier im  :t: häufig eine "DSA ist grundsätzlich schlecht und kann/sollte lächerlich gemacht werden"-Stimmung wahrnehme, die mir persönlich auf den Keks geht, habe ich wohl etwas empfindlich reagiert.  :-[

Edit: Um deine implizite Frage nicht unbeantwortet zu lassen - ich habe keine Spielerfahrung mit DSA5 (meine Runden sind nicht umgestiegen, da uns der Vorteil gegenüber 4.1 zu gering erschien und ich persönlich finde die Veröffentlichungsstrategie auch nicht unterstützenswert). Ich habe mir allerdings das Regelwerk zugelegt und finde die Option, das Machtniveau zu Beginn bewusst festlegen zu können, eine gute Idee. Die Werte bei den Beispielcharakteren sehen auch so aus, dass in den Kernkompetenzen durchauch ansehnliche Erfolgswahrscheinlichkeiten gegeben sind, daher wirkt es auf den ersten Blick durchaus akzeptabel.
Welche SC-Kompetenz man als Spieler dabei angemessen findet, ist allerdings sicher individuell unterschiedlich. In den letzten Jahren gab es m. E. generell im Rollenspielsektor auch eine Tendenz weg vom Zero-to-Hero und hin zu kompetenten bzw. überdurchschnittlichen Anfangscharakteren; ob das in DSA5 gut umgesetzt wurde, kann ich mangels Spielerfahrung nicht abschließend beurteilen.

Edit2: Ich merke gerade, dass wir hier doch recht stark vom eigentlichen Thema abgekommen sind - vielleicht kann ein Moderator diese Diskussion auch in den Smalltalk-Thread verschieben.

« Letzte Änderung: 5.10.2021 | 22:38 von Colgrevance »