Autor Thema: Einstiegs-RPG für Kinder  (Gelesen 7068 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

eldaen

  • Gast
Einstiegs-RPG für Kinder
« am: 31.01.2016 | 16:54 »
Hallo,

hab nach langer Suche (ca. 12,7 Sekunden) keinen entsprechenden Faden gefunden. Daher einfach so die Frage:

Ich suche nach einem simplen Einstiegs-RPG, dass für Kinder ab 8 geeignet ist und ggf. auch 1:1 funktionieren würde. Bitte nicht nur kampflastig (a la Hero Kids). Das HeroQuest Brettspiel hat schon funktioniert von der Komplexität her, aber ich möchte das Rollenspiel (also das Übernehmen einer Rolle, das Hineindenken und die damit verbundene Fantasie und sozialen Fähigkeiten) etwas fördern, nicht nur taktisch-strategisches Denken.

Habt ihr da Empfehlungen?

Online Infernal Teddy

  • Beorn der (Wer-) Knuddelbär
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • His demonic Personage
  • Beiträge: 8.214
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Infernal Teddy
    • Neue Abenteuer
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #1 am: 31.01.2016 | 17:04 »
Advanced Fighting Fantasy ist da meine Standardempfehlung, oder Kleine Ängste. FATE ginge auch noch. Und es gab ja mal DSA Junior, welches auf diese Zielgruppe angesetzt wurde.
Rezensionen, Spielmaterial und Mehr - Neue Abenteuer

Ask me anything

Teddy sucht Mage

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.542
  • Username: Leonie
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #2 am: 31.01.2016 | 17:06 »
Hier ist mal ein entsprechender Thread: http://www.tanelorn.net/index.php?topic=86571.0

Tipp: Die Suchfunktion im Tanelorn ist nicht sehr effektiv. Es ist oft hilfreicher, die Google-Suche mit dem Stichwort "Tanelorn" anzureichern und zu benutzen.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline vanadium

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 990
  • Username: vanadium
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #3 am: 31.01.2016 | 17:13 »
[...] oder Kleine Ängste.

Kleine Ängste ist imho kein Spiel für Kinder. Bei Fate würde ich eher zu FA tendieren.

Warum nicht selbst was basteln für den Anfang? 2w6 + X (Attribut / Fertigkeit) > Zielwert.
3-4 Attribute und ~ 10 Fertigkeiten (lieber weniger und dafür weiter gefasst) und gut ist.

Natürlich kann man mit diesen "exotischen Würfeln" (TM) bei den Kleinen punkten, also dann evtl. 2w8 oder nen einzelnen w12 etc. (Ich selbst finde die Glockenkurve sympathischer.)
« Letzte Änderung: 31.01.2016 | 17:15 von vanadium »
"Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen."

"Meister, was darf’s sein?"
"Ein kleines Omelett, bitte!"
"Mit einem oder zwei Eiern?"
"Mit Zwanzig!"

Offline Memnoch

  • Experienced
  • ***
  • 2-11-13-4
  • Beiträge: 154
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Memnoch
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #4 am: 31.01.2016 | 17:17 »
Wie wäre es mit 1W6 Freunde? Gibt es als pdf sogar kostenlos bei Prometheus Games zum Download.

Offline fivebucks

  • Adventurer
  • ****
  • http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Ffc
  • Beiträge: 794
  • Username: fivebucks
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #5 am: 31.01.2016 | 17:22 »
Changeling - (the dreaming)
« Letzte Änderung: 31.01.2016 | 17:43 von fivebucks »

Offline vanadium

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 990
  • Username: vanadium
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #6 am: 31.01.2016 | 17:23 »
Ich würde bzgl. Setting auf jeden Fall auf die Vorlieben der Kleinen eingehen. Was kennen sie als Buch, Hörspiel, TV-Serie (je nach Alter)?
Hat man selbst Erfahrung mit RPG ist mMn kein spezielles Produkt nötig.
Dr. Snuggles x Glücksbärchies x Ponyhof x Sandmännchen - Crossover. Wer wollte das nicht schon mal bespielen?  ;D
"Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen."

"Meister, was darf’s sein?"
"Ein kleines Omelett, bitte!"
"Mit einem oder zwei Eiern?"
"Mit Zwanzig!"

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Titan
  • *********
  • Witch of the Waterfall
  • Beiträge: 16.233
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #7 am: 31.01.2016 | 17:27 »
Aborea. Einfache, leichte Standardfantasy.
Like reflections on the page, the world's what you create (Dream Theater - Wither)

Offline Noshrok Grimskull

  • Famous Hero
  • ******
  • Harrowed Ork Huckster
  • Beiträge: 2.426
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noshrok Grimskull
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #8 am: 31.01.2016 | 17:42 »
Risus ist doch nett und einfach. Dazu ein kindgerechtes Setting basteln und los.
Visit Decoder Ring Theatre for your fill of adventure.

Nach einer Anfrage jetzt auch hier: Mein Avatar in GROSS.

Eulenspiegel

  • Gast
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #9 am: 31.01.2016 | 17:55 »
Regelsystem:
- Savage Worlds
- falls die Kinder neben den sozialen Fähigkeiten auch ihre Kopfrechnen-Künste steigern sollen: DSA

Setting:
Hier würde ich ein Setting empfehlen, das die Kinder bereits kennen. Was für Filme schaut man denn in dem Alter? Einfach ihre Lieblings-Serie nehmen und diese mit einem der oben genannten Regelwerke bespielen.

Offline Hollaus

  • Experienced
  • ***
  • Gottes Zoo ist groß!
  • Beiträge: 336
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hollaus
    • Monte Philippi
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #10 am: 31.01.2016 | 18:15 »
FAE, Destiny Beginner, EWS (ZettelRPG) und OpenAdventure sind bei meinen Kindern (8 und 11,5) gut angekommen. In letzter Zeit vor allem FAE!

Offline Kampfwurst

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.016
  • Username: Kampfwurst
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #11 am: 31.01.2016 | 18:18 »
Nicht direkt ein RPG, aber James August Walls spielt regelmäßig alles mögliche mit seinen Kindern und berichtet darüber in seinem Blog. Vielleicht ist da was für dich dabei.

http://ilive4crits.blogspot.de/

Offline Koronus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.215
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Koronus
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #12 am: 31.01.2016 | 18:30 »
Ich kann noch die ursprüngliche D&D Edition auf deutsch empfehlen.
"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Offline Evil Knivel

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 585
  • Username: Evil Knivel
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #13 am: 31.01.2016 | 20:19 »

Wenn es gruselig sein darf: Dread House ist ein Rollenspiel für Kinder. Mit Jenga-Turm statt Würfeln! (Die Kinderversion von DREAD.)
Das PDF kostet unter $3, aber natürlich ist alles auf Englisch.

https://dig1000holes.wordpress.com/dreadhouse/

Offline Viral

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.533
  • Username: viral
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #14 am: 31.01.2016 | 23:16 »
ich denke D&D 1 könnte gut funktionieren. Da sind die Monster auch noch so schlecht gezeichnet, dass man die ohne Probleme Kindern zeigen kann ;)
Blog Anonymous Henchmen: https://yugoloth.wordpress.com/

Von JaneDoe und Viral über "Old school RPG, FHTAGN and other things"

Disputorium (da bin ich noch online)
https://fantastisches-rollenspiel.de/forum/

Meine Rollenspielprodukte:
https://www.drivethrurpg.com/browse/pub/15995/HazZzardeur-Press

Offline jcorporation

  • Anti-Rollenspieler
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.475
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: jcorporation
    • jcgames - freie rollenspiele
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #15 am: 31.01.2016 | 23:21 »
Es gab mal eine Kinderrunde Das Weltenbuch, hier im Forum gab es sogar Spielberichte dazu. Mit der gerade entstehenden Version könnte das sogar noch einfacher für Kinder sein, auch wenn es nicht auf Kinder abzielt.
jcgames - meine freien Rollenspiele

Offline Grummelstein

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.347
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grummelstein
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #16 am: 31.01.2016 | 23:38 »
Ich musste sofort an folgende Settings denken:

Do: Pilgrims Of The Flying Temple
http://www.drivethrurpg.com/product/92348/Do-Pilgrims-of-the-Flying-Temple?term=Do+pilgrims

Golden Sky Stories
http://www.drivethrurpg.com/product/118784/Golden-Sky-Stories

Golden Sky Stories: Faerie Skies
http://www.drivethrurpg.com/product/156668/Faerie-Skies?src=slider_view

Ob die Systeme passen kann ich nicht beurteilen, aber evtl könnte man die Settings erstmal mit einem klassischeren einfachen (homebrew) System bespielen.
"...
Aber ein Mensch kann niemals ein Tier werden.
Er stürzt am Tier vorüber in einen Abgrund."

Offline ArneBab

  • Famous Hero
  • ******
  • Bild unter GPL von Trudy Wenzel.
  • Beiträge: 3.828
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ArneBab
    • 1w6 – Ein Würfel System
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #17 am: 31.01.2016 | 23:49 »
Schau dir doch mal das Zettel-RPG an, das ist explizit für das Spiel mit Kindern gedacht: http://zettel.1w6.org

Hier ist ein Bericht zur Runde eines Vaters mit seiner 5-jährigen Tochter: http://1w6.org/deutsch/regeln/downloads/zettel-rpg/mathias-und-frede-spielen
1w6 – Ein-Würfel-System — konkret und direkt, einfach saubere Regeln.
Zettel-RPG — Ein Kurzregelwerk auf Post-Its — für Runden mit Kindern.
Flyerbücher — Steampunk trifft Fantasy — auf einem Handzettel.
Technophob — »Wenn 3D-Drucker alles her­stel­len können, aber nicht dürfen, dann ist Techschmuggel Widerstand und Hacken Rebellion.«

Offline Auribiel

  • Fasttreffler
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.008
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Auribiel
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #18 am: 31.01.2016 | 23:53 »
Ich zögere, ob ich nicht ev. auch Dungeonslayers empfehlen würde, bin aber nicht sicher, ob das nicht zu Dungeon- und Monsterkloppe-lastig ist. Dafür ist das System denke ich sehr schnell verständlich.
Feuersänger:
Direkt-Gold? Frisch erpresst, nicht aus Konzentrat?

DSA-Regelwiki - Yeah!

Offline Grummelstein

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.347
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grummelstein
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #19 am: 1.02.2016 | 00:19 »
Je nach Geschichte bzw. Setting könnte auch folgendes funktionieren:

Don't Walk In Winter Wood
http://www.drivethrurpg.com/product/104196/Dont-Walk-in-Winter-Wood?term=Walk+in+Winter+
Das ist zwar eigentlich ein "storytelling game of folkloric fear", aber das System ist simpel und mit etwas Überarbeitung (Stichwort: Cold Tokens) evtl. auch für nicht Horror Abenteuer zu gebrauchen.
"...
Aber ein Mensch kann niemals ein Tier werden.
Er stürzt am Tier vorüber in einen Abgrund."

Offline Darius

  • Quatscht zu viel
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.080
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Darius
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #20 am: 1.02.2016 | 07:06 »
was Dr. Hoo sagt.

Aborea ist ein schönes, klassisches Einsteigersystem. Auf deutsch erhältlich in einer schönen Komplettbox erhältlich.
Power resides where men believe it resides. It's a trick, a shadow on the wall. And a very small man can cast a very large shadow.
Lord Varys

Deep_Impact

  • Gast
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #21 am: 1.02.2016 | 07:31 »
Hero Kids ist wirklich nicht so der Bringer, dazu hab ich mal was geschrieben:
http://www.teilzeithelden.de/2013/05/31/rezension-hero-kids-endlich-das-rollenspiel-fuer-kinder/

Ich zögere, ob ich nicht ev. auch Dungeonslayers empfehlen würde, bin aber nicht sicher, ob das nicht zu Dungeon- und Monsterkloppe-lastig ist. Dafür ist das System denke ich sehr schnell verständlich.

Ich halte DS immer noch nicht für eine einfaches / simples System. Vorallem die ganzen Talente im Auge zu behalten ist nicht ganz leicht. Kann man machen, dann muss die SL gerade am Anfang noch viel nachhelfen, glaube ich.

Habe auch mit 8 Jahren (dritte Klasse) angefangen Rollenspiele zu spielen. Damals mit DSA 1. Vielleicht sollte man das mal ins Auge fassen. Übrigens hat mich Dungeoncrawling damals nicht gestört und wird es auch heute 8-jährige nicht. Die leben Klischees viel mehr. Man sollte da nicht unsere Anspruche anlegen.

Ansonsten empfehle ich würfellose Rollenspiele wie Barbie, Kaufmannsladen, Ninja-Go oder die Schleich-Elfen...

Stimmt, BrickQuest oder BrickWars wären durchaus Alternativen:
http://www.bdsa.de/2011/03/07/brickquest-das-lego-rollenspiel/
http://www.bdsa.de/2011/02/28/brikwars-kinder-ruckt-die-legos-raus/
http://www.bdsa.de/2011/03/02/exkurs-brikwars-ein-beispiel/

« Letzte Änderung: 1.02.2016 | 07:38 von Deep_Impact »

eldaen

  • Gast
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #22 am: 1.02.2016 | 07:36 »
Mit Dungeonslayers stimme ich dir absolut zu. Das wäre ja mir selbst als spieler schon zu viel Verwaltungsaufwand und die Talente sind für jüngere Kinder glaub ich viel zu verschachtelt. Ich glaube, ein simples Thema und ein Retro-Flair sollten nicht mit Simplizität der Regeln verwechselt werden. Bedenkt immer, dass wir ja alle "voll drin sind" im Thema und aus einer Generation stammen, in der nicht so viel durch Computer übernommen wurde. Aborea könnte sein, würde ich aber fast eher so ab 10/11 Jahren denken. 1W6 Freunde klingt vielleicht ganz gut. Müsste evtl mal was mit nem anderen Setting machen.

WÜrfel und Werte sind insofern ganz gut, als dass es eben darum geht, ein gewisses Gerüst für einen Charakter zu haben, weil der Einstieg ins "frei" typisch kindliche Rollenspiel eben manchmal schwer fällt. Das möchte ich gerade fördern.

Offline Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.042
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #23 am: 1.02.2016 | 07:47 »
Zitat von: HEXer
WÜrfel und Werte sind insofern ganz gut, als dass es eben darum geht, ein gewisses Gerüst für einen Charakter zu haben, weil der Einstieg ins "frei" typisch kindliche Rollenspiel eben manchmal schwer fällt.

Der Einstieg ins typische freie Spiel fällt schwer? Warum ist es dann typisch? Mit 8 Jahren ist das doch für die meisten Kinder völlig unproblematisch! Von daher würde ich da eher das freie Spiel fördern wollen. Wozu Gerüste, wenn sie gar nicht nötig sind?
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Deep_Impact

  • Gast
Re: Einstiegs-RPG für Kinder
« Antwort #24 am: 1.02.2016 | 07:51 »
Ich denke ein System, dass wirklich nur mit den Grundattributen auskommt ist dafür am Besten. Keine Talente, keine Fertigkeiten. So kann man jede Art von Aktion (Kämpfen, Suchen Soziales,....) einfach ableiten.

Am Anfang sollte es reichen zu wissen, dass man Charismatisch ist, ohne sich über Kinkerlitzchen wie Flirten, Überreden, Beeindrucken, Bedrohen, Handeln, Verführen,... Gedanken zu machen.

Wie schon gesagt: Ein modernes DSA 1 wäre was. Vielleicht schon mit Rassen / Klassen-Kombinationen und ohne diese Würfelorgien mit Attacke / Parade.

Der Einstieg ins typische freie Spiel fällt schwer? Warum ist es dann typisch? Mit 8 Jahren ist das doch für die meisten Kinder völlig unproblematisch! Von daher würde ich da eher das freie Spiel fördern wollen. Wozu Gerüste, wenn sie gar nicht nötig sind?
Nein leider ist das ein Irrtum. Viele Kinder sind mittlerweile so in der Welt von IPad, TV und Computer gefangen, dass sie wirklich lernen müssen, wie man Puppen spielt. Das ist überspitzt und trifft nicht auf jedes Kind (vor allem nicht bei HEXer) zu, aber ich erlebe das leider öfters.
« Letzte Änderung: 1.02.2016 | 07:55 von Deep_Impact »