Autor Thema: PbtA-Smalltalk  (Gelesen 43461 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nick-Nack

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 392
  • Username: Nick-Nack
    • Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #50 am: 7.03.2017 | 17:49 »
Hier der Autor der Erzählregeln: Man kann sich das PDF auch per Print-on-demand drucken und binden lassen, habe ich zum Beispiel selbst gemacht. Das kostet halt leider nochmal 20 EUR extra. Bei Interesse kann ich das Cover, was ich verwendet habe, zur Verfügung stellen. Da ich den Bandrücken selbst per Photoshop gebastelt habe, sieht der aber nur so zu 90% professionell aus ;)
Ich habe auch nochmal bei Ulisses angefragt, wann Print-on-Demand im Scriptorium freigeschaltet wird. Das wurde inoffiziell für Anfang diesen Jahres angekündigt.
DSA5 Erzählregeln

Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen:
http://www.nick-nack.de/

Offline Nick-Nack

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 392
  • Username: Nick-Nack
    • Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #51 am: 9.03.2017 | 05:17 »
Leider wird es erstmal keine Möglichkeit geben, Scriptoriumsprodukte auch als Print-on-demand zu bestellen. Damit verbleibt nur die Möglichkeit, es selbst drucken zu lassen.
DSA5 Erzählregeln

Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen:
http://www.nick-nack.de/

Offline achlys

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.724
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: achlys
    • Tipareth's Net
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #52 am: 10.09.2017 | 14:35 »
FYI: Bundle of Holding hat aktuelle das Apocalypse Engine +2 im Angebot.  :headbang:
Ich wollte doch weniger...  :-X

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.752
  • Username: LushWoods
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #53 am: 26.09.2017 | 10:26 »
Laut dem Autor soll es im Oktober endlich ein Crowdfunding für die volle Version von Cartel geben.
So gesehen auf drivethrurpg.

Online Gambit

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 216
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gambit
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #54 am: 2.10.2017 | 20:14 »
Passt denke ich am besten hierhin, vielleicht kann mir hier jemand bei der Entscheidungsfindung helfen ;-)

Bevorzugt ihr eure PbtA lieber als Softcover, oder (sofern vorhanden) als Hardcover? Digital lasse ich bewusst mal weg, da ich die entweder meistens im Bundle mit dazu bekomme, oder mir sonst sogar extra kaufe. Ich bin am grübeln mit MASKS und die gedruckte Version von Monsterhearts 2 zuzulegen. Hat jemand Erfahrung mit Bindung und evtl. Qualitätsunterschiedenen der beiden Versionen? Fleddert bei einer Varianten eher mal eine Seite raus, bereut ihr es nicht von Softcover auf Hardcover upgegradet zu haben (oder anders rum)? Hiiiilfeeee :)

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.771
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #55 am: 2.10.2017 | 20:50 »
Bei Masks bereue ich es nicht das Hardcover genommen zu haben, das ist schon schick. Epyllion aber war mir das Softcover (zumindest momentan wo ich eh' keine Runde dazu habe) genug.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Online Gambit

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 216
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gambit
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #56 am: 2.10.2017 | 22:00 »
Danke für die Rückmeldung, mir geht gerade auf das die Frage natürlich unmittelbar an die Aufmachung und Qualität am meisten Sinn macht. Masks macht ja optisch schon eine menge her, das merke ich mir mal als Hardcover vor, danke :) Wie schaut es bei Monster of the Week und Urban Shadows aus? Fährt da die Optik eher auf Sparflamme, so das man auch mit einem Softcover gut bedient ist?

*edit* Monster of the Week scheint es nur als Softcover zu geben, das macht die Wahl hier schon mal einfach. Ich schlag dann mal bei Masks im Hardcover und Monster im Softcover zu und harre mal der Dinge die da kommen :)
« Letzte Änderung: 2.10.2017 | 22:37 von Gambit »

Online Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.519
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #57 am: 2.10.2017 | 23:03 »
Ich bin mit Apocalypse World 2nd edition als Hardcover sehr zufrieden: stabiles, schmuckes, kleines Büchlein.
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.752
  • Username: LushWoods
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #58 am: 4.10.2017 | 07:57 »
Mal ein kurzer Eindruck zu Headspace, weil da jemand danach gefragt hat:

Wenn man das etwas schmucklose Äußere inkl. der ganz guten aber im Stil völlig unpassenden Illus beiseite lässt, bleibt ein verdammt gutes Spiel übrig.
pbtA wird hier zwar teilweise recht stark verfremdet (irgendwo zwischen The Sprawl und Blades in the Dark), aber es ist (im Gegensatz eben zu BitD) noch erkennbar pbtA.
Und das was verändert wurde gefällt mir grundsätzlich ziemlich gut.
Highlight aber ist natürlich das namens gebende Gimmick des Spiels, der Headspace. Gleichzeitig ist das auch der Hauptaspekt der das Spiel von anderen Cyberpunk-RPGs abhebt und ihm neben The Sprawl und The Veil eine Daseinsberechtigung in der pbtA-Familie gibt.

Wer näheres wissen möchte, einfach fragen.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.752
  • Username: LushWoods
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #59 am: 23.10.2017 | 09:13 »
Hat hier eigentlich schon mal jemand Settings konvertiert?
Wie schwer ist es Playbooks & Moves zu erstellen bzw. zu konvertieren? Ich stelle mir das mit pbtA nicht ganz einfach vor.
Momentan denke ich darüber nach als kleines Projekt The Sprawl und evtl. Apocalypse World als Basis für eine Blue Planet Conversion zu nehmen.

Als erste Gedankengänge hab ich mir überlegt welche Playbooks fehlen und wie man diese am besten einbringen könnte.
So was wie CEO Marshall, Native Warrior, Warden oder Eco Terrorist fehlt halt ganz eindeutig.
Und wie setzt man die "Rassen" um die nicht pure oder Cyber-enhanced Menschen sind? Die normalen Playbooks nehemen und ein paar Tags dranklatschen? Fände ich momentan am sinnvollsten.

Deep_Impact

  • Gast
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #60 am: 23.10.2017 | 09:25 »
Momentan denke ich darüber nach als kleines Projekt The Sprawl und evtl. Apocalypse World als Basis für eine Blue Planet Conversion zu nehmen.

Das klingt sehr cool, weil ich Blue Planet irgendwie witzig, aber unlesbar fand.

Mach doch nen extra Thread dazu.
Ich glaube, ich würde mit den Prinzipien / Agendas anfangen und erst dann mit den Playbooks / Moves weitermachen.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.752
  • Username: LushWoods
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #61 am: 23.10.2017 | 09:28 »
Naja, aber das was du unlesbar fandest war ja der Fluff. Der bleibt ja  wtf?

Aber der Ansatz, wenn ich die deutschen Begriffe richtig einordnen kann, ist auch nicht schlecht ...

Deep_Impact

  • Gast
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #62 am: 23.10.2017 | 09:37 »
naja, das System war nun auch nicht der Hammer :)

Im Orginal heißen die "AGENDA AND PRINCIPLES"

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Die Agendas definieren die Grundton, bspw.:
 » Apocalypse World: Make Apocalypse World seem real
 » Dungeon World: Portray a fantastic world
 » Monsterhearts: Make the PCs feel unaccepted   
 » Monster of the Week: Make the world seem real
 » Sagas of the Icelanders: Paint a believable picture of saga-period Iceland
 » The Sprawl: Make The Sprawl dirty, high-tech and excessive

Einen ganz guten Vergleich gibt es unter:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1nFDjLfYRKwRuSdRuw3QvpBhv4TCBh9W9URXvSa5DB8o/edit#gid=0
« Letzte Änderung: 23.10.2017 | 09:40 von Deep_Impact »

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.752
  • Username: LushWoods
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #63 am: 23.10.2017 | 10:16 »
Ah ok ich hatte die Begriffe nicht mehr im Kopf.
Ja, gut die brauche ich nicht aufschreiben, das hab ich Kopf.
Ich finde das Synergy-System nach wie vor ok und gut spielbar. Das soll nur mal ein Experiment sein.


Deep_Impact

  • Gast
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #64 am: 23.10.2017 | 11:11 »
Ja, gut die brauche ich nicht aufschreiben, das hab ich Kopf.

Ja, du schon :D

Offline rockston

  • Experienced
  • ***
  • Beep. Boop. Beep.
  • Beiträge: 120
  • Username: rockston
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #65 am: 23.10.2017 | 16:42 »
Hat hier eigentlich schon mal jemand Settings konvertiert?
Wie schwer ist es Playbooks & Moves zu erstellen bzw. zu konvertieren? Ich stelle mir das mit pbtA nicht ganz einfach vor.
Momentan denke ich darüber nach als kleines Projekt The Sprawl und evtl. Apocalypse World als Basis für eine Blue Planet Conversion zu nehmen.
Ich schätze ich hab exakt das gemacht, als ich mit Floating World angefangen hab. Ist auf jeden Fall sehr zeitintensiv, selbst wenn man essentiell nur die MC-Sachen (Agendas, Moves, etc) und die Playbooks anpasst und gegebenenfalls mal umschreibt oder remixt. Auf der anderen Seite hat da natürlich auch einiges an zusätzlicher Übersetzungsarbeit mit reingespielt. Das schwierigste ist es eigentlich, den Kern jedes Playbooks zu identifizieren und sich darauf zu konzentrieren. Bei meinem Beispiel Floating World gibt's definitiv noch das eine oder andere Playbook, das ich noch etwas fragwürdig finde, weil nicht wirklich klar ist, was seine jeweilige Absicht im Spiel ist.

Aber generell mal, willste damit mehr Richtung Apocalypse World oder Sprawl gehen? Sprich, ist das Ganze team-orientiert, oder hat jeder Spieler ne eigene Agenda? Soweit ich mich recht erinnere, bietet Blue Planet ja auch für letzteres nen sinnvollen Ausgangspunkt.

Und wie setzt man die "Rassen" um die nicht pure oder Cyber-enhanced Menschen sind? Die normalen Playbooks nehemen und ein paar Tags dranklatschen? Fände ich momentan am sinnvollsten.
Wenn man Varianten von Menschen hat (wie Cyborgs oder Shadowruns Metatypen), oder auch irgendwelche Fantasy- oder Alienspezies, kann man das am einfachsten machen, indem man die Optionen einfach zum Aussehen dazustellt.

Ah ok ich hatte die Begriffe nicht mehr im Kopf.
Ja, gut die brauche ich nicht aufschreiben, das hab ich Kopf.
Ich würd trotzdem empfehlen, damit anzufangen. Hilft dir, den Fokus des Spiels, der Moves und den der Playbooks zu setzen, und dauert nicht irre lange.

Also nicht im Sinne "ich hab das auswendig gelernt", sondern eher in dem Sinne von "ich spiele bzw. leite jetzt schon so lange Rollenspiele, ich brauch dafür eigentlich keine Liste.
Das is natürlich gerade bei PbtA sehr gefährlich. Ich wiederhole immer, dass meine schlechtesten PbtA-Sessions daher rühren, dass ich anfange, die wie andere Rollenspiele zu leiten, statt nach den Agendas und Prinzipien vorzugehen. Je mehr man durch andere Spiele vorbelastet ist, desto schlechter ist es ja irgendwie.

Ich denke ich fange mal damit an das ich mir überlege welche Playbooks gebraucht werden.
Zweiter Schritt wäre welche Moves benötigt werden.
Dritter Schritt: Wie setze ich Delphine, Orcas, Silvas, etc. um? Vermutlich mit Tags, aber wie genau.
Vierter Schritt: Was fehlt an Ausrüstung? Vermutlich die Setting-spezifischen Sachen.
• Klingt gut. Kannst ja ne Liste schreiben mit allen möglichen potentiellen Playbooks, jedes mit ner knappen Notiz, was besonders cool an diesem Playbook wäre. Da kann man den Kern eines Playbooks schnell identifizieren, und sehen wo es Überschneidungen gibt (vielleicht sieht man dann "Ah, der Eco-Terrorist ist ja eh schon recht nah am Pusher dran, lass da was draus machen").

• Moves: Je nachdem ob du missionsbasiertes Teamplay oder ein abgefahrenes Free-For-All haben willst, würd ich die Basic Moves von entweder Sprawl oder AW nehmen, und dann überlegen, was Blue Planet darüber hinaus besonders macht, und ob man überhaupt weitere Moves bräuchte. Apocalypse World bietet ja über die Basic Moves hinaus noch die ganzen Battle, Subterfuge und Road War moves für Jagden, Verfolgungen und Fahrzeug-basierte Action. Da ist also schon einiges, an dem man sich bedienen kann. Wirklich brauchen tut man die aber alle nicht.

• Delphine, etc: Eine upgeliftete Walart würde sicher ein cooles eigenes Playbook abgeben. Amüsanterweise gibts das "Once-Cat" Playbook bei The Sprawl; eine upgeliftete Katze. Wobei ich jetzt nicht weiß, inwiefern das spielmechanisch passen würde.

• Ausrüstung is prinzipiell sehr unwichtig. Wenn du unbedingt willst, kannst du den ganzen Equipment-Kleinkram aus Spielen wie The Sprawl oder Dungeon World übernehmen – fügt dem Spiel in der Praxis aber wenig hinzu, dafür dass du dir mehr arbeit machst.

Deep_Impact

  • Gast
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #66 am: 23.10.2017 | 16:53 »
Once-Cat gibt es für PWYW bei DrivethruRPG.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.752
  • Username: LushWoods
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #67 am: 24.10.2017 | 07:22 »
@ rockston:
Wie gesagt ich würde so vorgehen:
1) Welche Playbooks fehlen? Warden, CEO Marshall, Native (Warrior), Eco Terrorist. Die auf alle Fälle. Ich denke noch über eine Art Scientist nach und ob man Native unterteilen sollte.
2) Neue Basic und Special Moves -> Im Endeffekt nur Setting-spezifische Sachen
3) Tags für alles was nicht reiner Mensch oder Cyber ist.
4) Neue Ausrüstung/Cyberware/Bioware ->Im Endeffekt nur Setting-spezifische Sache

Gott sei Dank muss ich nicht auch noch über setzen, ich würde das gleich passend auf Englisch machen.

Vielleicht fange ich doch mit den Agendas an, wenn ihr beide so darauf beharrt. Soooo viel praktische Erfahrung mit pbtA hab ich jetzt auch nicht.  :)

Ich denke ich würde mich eher auf den Sprawl konzentrieren, einfach weil die Überlappungen größer sind. Diesen krassen Missions-Fokus kann man mit ein paar Hausregeln abmildern.
Wobei natürlich die Combat-Moves und Fahrzeugmoves von AW schon auch lecker sind und gut passen würden.

Das mit den "Rassen" würde ich schon mit Tags regeln, da es bei Blue Planet ja über reine Kosmetik weit hinausgeht. Ich glaub ein Playbook für Uplifted Dolphin z.B. wäre keine gute Idee, da ein Delphin ja theoretisch jedem "Beruf" nachgehen kann wie ein Mensch auch.
Mir schwebt da eher so was vor:
Tags für einen Delphin -> +Cetecean (Hold Breath 60min, Diving Depth XXXm, Aquatic, Sonar, etc.), Choose One: +Native (Survivor -> findet immer genug Nahrung, weiß sich generell zu helfen) oder +Newcomer (Remote -> bekommt automatisch einen Remote seiner Wahl) ... oder so ähnlich.

Deep_Impact

  • Gast
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #68 am: 24.10.2017 | 07:36 »
Das mit den "Rassen" würde ich schon mit Tags regeln, da es bei Blue Planet ja über reine Kosmetik weit hinausgeht. Ich glaub ein Playbook für Uplifted Dolphin z.B. wäre keine gute Idee, da ein Delphin ja theoretisch jedem "Beruf" nachgehen kann wie ein Mensch auch.
Mir schwebt da eher so was vor:
Tags für einen Delphin -> +Cetecean (Hold Breath 60min, Diving Depth XXXm, Aquatic, Sonar, etc.), Choose One: +Native (Survivor -> findet immer genug Nahrung, weiß sich generell zu helfen) oder +Newcomer (Remote -> bekommt automatisch einen Remote seiner Wahl) ... oder so ähnlich.

Was auch machbar wäre:
Du machst ein Playbook "Uplifted Dolphin", denn das ist schon ein sehr prägnater Charakterzug, veränderst aber das Advancing ein Wenig. Aktuell kann der ja nur zwei Moves aus einem anderen Playbook wählen. Du hast aber ja die Freiheit zu sagen, dass Uplifted Wesen bekommen:
- choose another move from your playbook (2x)
- choose a move from another your secondary1 playbook (3x)
- +1 stat [Max +2] (6x)

1 define your secondary playbook when choosing this advancement the 1st time.

Aber ja, reine Tags sind natürlich die einfachere Lösung. Sie müssen nur grob ausgeglichen sein.

Nachtrag: In The Sprawl // Touched gibt es Meta-Human-Templates. Weiß jemand, was sich dahinter verbirgt?
« Letzte Änderung: 24.10.2017 | 08:09 von Deep_Impact »

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.752
  • Username: LushWoods
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #69 am: 24.10.2017 | 08:41 »
Aktuell kann der ja nur zwei Moves aus einem anderen Playbook wählen.

Wie meinst du das?

Ist Touched schon raus?

Die Anmerkung mit den Cyber-Katzen aus November Metric is übrigens gut. Die muss ich nochmal genauer lesen.

Deep_Impact

  • Gast
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #70 am: 24.10.2017 | 09:19 »
Wie meinst du das?

Im Kapitel Advancement findest du unter den Basic Advancements (S.146ff) doch die Option "Wähle einen Spielzug aus einen anderen Playbook".

Ist Touched schon raus?

Nicht dass ich wüsste, aber ich habe auch den englischen Kickstarter nicht verfolgt, dacht vielleicht gab es da mal Hinweise zu.

Die Anmerkung mit den Cyber-Katzen aus November Metric is übrigens gut. Die muss ich nochmal genauer lesen.
Sind die auch November MEtric? Kenn die auch Projekt Bakeneko.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.752
  • Username: LushWoods
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #71 am: 24.10.2017 | 09:38 »
Achso, jetzta.

Hab mal nachgeforscht. Die Backer sollten die finale Version bis Ende Oktober bekommen. Dann schätze ich jetzt mal eher bis Mitte November und bis Ende des Jahres sollte man das kaufen können.
Wobei es aber sehr gut gemachte Fan-Playbooks dafür gibt. Hab ich letztens erst im Shadowrun Subforum verlinkt. Hat aber keinen interessiert  :)
Genau das is es. Ja, die sind da auch drin.

Offline Nick-Nack

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 392
  • Username: Nick-Nack
    • Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #72 am: 24.10.2017 | 14:32 »
Habe mit den DSA Erzählregeln ein an PbtA angelehntes Regelwerk geschrieben. Anders als da scheint dein Fokus aber auf Genreemulation zu liegen, daher würde ich dir als ersten Schritt raten, einmal alle Tropes aufzuschreiben, die in dem Genre existieren und zu sortieren, was davon alle können müssen (Basic Move) und was nur Spezialisten können. Dann würde ich erstmal vollen Fokus auf die Basic Moves legen und die Playbooks erst später schreiben. Die machen zwar tendenziell etwas mehr Spaß, aber du musst die zu 50% neu schreiben, wenn du dann die Basic Moves nochmal ändern musst.
DSA5 Erzählregeln

Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen:
http://www.nick-nack.de/

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.752
  • Username: LushWoods
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #73 am: 24.10.2017 | 15:20 »
Stimmt, du hast ja zu DSA was geschrieben!
Ja, ich denke der Ansatz wäre der geschickteste: Erst die Basic Moves, dann die Playbooks mit den Special Moves.

Auf alle Fälle glaube ich das eine pbtA-Conversion vergleichsweise mehr Arbeit macht als eine mit einem "konventionelleren" System.

Offline achlys

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.724
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: achlys
    • Tipareth's Net
Re: PbtA-Smalltalk
« Antwort #74 am: 24.10.2017 | 16:20 »
Deep Impact ruft zum Sprawl Forumspiel auf und sucht noch weitere Mitstreiter:
https://www.tanelorn.net/index.php?topic=104262.0


Gesendet von meinem GT-I9506 mit Tapatalk